Zurück   Meisterkuehler > HARDWARE > Bastelecke
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23619
Beiträge: 392806
Benutzer: 7.054
Aktive Benutzer: 79
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Kazuko2928
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
Gestern
- Kazuko29...
25.05.2017
- kaufpark
20.05.2017
- SherlynC...
19.05.2017
- gillseed
19.05.2017
- WyattK31...
18.05.2017
- bnoob
17.05.2017
- AmeeMerc...
15.05.2017
- Propagan...
10.05.2017
- sleeper7...
09.05.2017
- Laura988...




Der eigene Supercomputer?

Unsere Bastelecke für "selfmade" Leute


Antwort
Der eigene Supercomputer? 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 30.03.2017, 14:20   Post #1
Oldshoolbastler
 
Benutzerbild von Titan
 
Registriert seit: 29.06.2003
Ort: in der ganzen welt dank internet
Alter: 36
Beiträge: 1.407

Meine Systemdaten

Titan eine Nachricht über ICQ schicken Titan eine Nachricht über AIM schicken
Standard Der eigene Supercomputer?

Nach dem ich im Netz immer wieder auf Videos zum Thema Supercomputing mit dem Raspberry Pi gestoßen bin würd ich das gern mal erläutert haben. Den soweit ich das sehe, is so nen Cluster aufsetzen recht einfach, wie diese Seite zeigt. --> Link

Auf der Seite wurden 2 Pi Modelle verglichen, allerdings nicht der aktuelle Pi3b.--> Link

Was mir da ins Auge gefallen ist, sind die Leistungswerte -->

Raspberry Pi Model B+ (700 MHz): 40.64 Mflops
Raspberry Pi 2 Model B (1000 MHz)*: 92.88 Mflops
*using one core

Nen kumpel der den Pi3b hat, meinte das der sich nur in Anzahl der Kerne, der 64bit Fähigkeiten und des Blauzahnmoduls zum Pi2b+ unterscheidet.

Die Frage die in mir aufkeimen ist, ab wann so ein Pi-Cluster meinen aktuellen Core i7 4790k in Sachen Rechenleistung schlägt, was die Flops angeht. Also wieviele ich zusammenschalten müste.

Titans Signaturalter Rechner -->

neuer Rechner -->

http://amiga-dresden.de/
Titan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2017, 16:30   Post #2
jetzt mit BlastProcessing
 
Benutzerbild von Christoph!
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: 3112 Outer Kerner Way
Alter: 32
Beiträge: 1.886

Meine Systemdaten

Standard

Das ist eine Interessante Frage. Wenn ich mich richtig erinnere lohnt es sich nicht, da die Rechenleistung immer noch zu gering ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Floati...ons_Per_Second

Laut Wiki sind i7 im Gigaflopbereich

Und Du hast die langsame Performance der Netzwerkschnittstelle die glaube ich nur über USB 2.0 läuft.

Christoph!s Signatur
www.stayforever.de

Zitat:
Zitat von VJoe2max, 25.10.2015, 11:21
Das phantasielose zusammenstöpseln kommerziellen Wakü-Krams

Christoph! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2017, 19:06   Post #3
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.628

Meine Systemdaten

Standard

Damit habe ich auch schonmal geliebäugelt. Ist leider durch Zeit und Geldmangel immer wieder verschoben worden.
Ein Professor hat das, ich müsste den Link raussuchen, mit ca. 40 RPI 3 gemacht.

Du müsstest den Stromverbrauch zu den Flops rechnen, um dann zu wissen, ob sich das lohnt.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 01:05   Post #4
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 627

Meine Systemdaten

Standard

Linear aufaddieren kann man die FLOPS sowieso nicht. Das dürfte eine logarithmische Kurve sein, weil die Rechenleistung vom Kommunikationsaufwand aufgefressen wird. Und bei der extrem lahmen Netzwerkschnittstelle vom Raspi dürfte diese Kurve extrem flach verlaufen. Hochleistungsrechner haben nicht ganz grundlos sauteure Network Interconnects eingebaut.

Vielleicht hätte man mit ODROIDs eine Chance? Die haben mehr Rechenpower und können einen Gbit Link auslasten.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 16:54   Post #5
Luftkühler
 
Benutzerbild von n3Ro
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 79

Meine Systemdaten

Standard

Mit viel Anwendungsspezifischer Optimierung kann man aus einem Raspberry Pi 3 insgesamt 10 GFlops im Linpack Benchmark herausholen, bei ca 4-5W Verbrauch und Stückkosten von 40€. (http://www.roylongbottom.org.uk/Rasp...Benchmarks.htm)

Vier i7-6700 mit 32GB Ram und 1GBit Ethernet schaffen 600 GFlops (70% Effizienz, http://limulus.basement-supercomputi...ulusBenchmarks), kosten ca. 2540€ (320€ CPU, 200€ Ram, 70€ Board, 45€ Pico * 4) und Verbrauchen ca. 300W (geschätzt ausgehend von meinen eigenen).

Nehmen wir mal wohlwollend auch 70% Effizienz für einen Raspi 3 Cluster an (die er mit der begrenzten Menge Ram und Netzwerkbandbreite/-latenz bei so vielen Knoten nicht schaffen wird), dann braucht es 86 Raspi 3 um die gleiche Leistung zu bringen; das sind dann minimum 344W und 3440€.

Es ist also teurer und stromfressender Raspis für Hochleistungsrechner zu nutzen... Das einzige wofür es in diesem Bereich sinnnvoll verwendbar ist, wäre günstig viele Knoten aufzubauen um grundsätzlich verteilte Software zu entwickeln. Aber laufen muss sie letztendlich auf richtiger Hardware (Xeon, SPARC, Power). ARM ist fürs Strom sparen da, dafür sind sie halt nicht so schnell.

n3Ros Signatur

n3Ro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 12:08   Post #6
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.788

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Danke für diese ausführliche Antwort, n3Ro.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 11:20   Post #7
Oldshoolbastler
 
Benutzerbild von Titan
 
Registriert seit: 29.06.2003
Ort: in der ganzen welt dank internet
Alter: 36
Beiträge: 1.407

Meine Systemdaten

Titan eine Nachricht über ICQ schicken Titan eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Hmm, sozusagen ist dann der einzige Vorteil eines Raspi-Clusters die große Kernzahl, wovon kaum nen Programm profitiert, das nicht auf massiv multithreaded ausgelegt ist?

Titans Signaturalter Rechner -->

neuer Rechner -->

http://amiga-dresden.de/
Titan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 11:35   Post #8
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.628

Meine Systemdaten

Standard

Sozusagen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > HARDWARE > Bastelecke  >  Idee Der eigene Supercomputer?


Lesezeichen

Stichworte
supercomputer

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erste Eigene Casecon bulldogge1989 Gehäuse/Modding 6 13.04.2008 14:37
R33p3rs Erste eigene Wakü R33p3r Vorstellung von Wakü - Systemen 7 24.01.2008 10:57
[UMFRAGE] Schätzen was der eigene PC verbraucht Pommbaer PC - Systeme 14 20.11.2007 09:10
Kann eigene PC nicht an pingen marcel s Netzwerk 21 08.06.2007 23:39
Windows Vista: Kein Zugriff auf Eigene Musik tobomax Windows 20 11.05.2007 18:08


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:26 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,11734 Sekunden.