Zurück   Meisterkuehler > HARDWARE > diverse Hardware
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20315
Beiträge: 356038
Benutzer: 7.098
Aktive Benutzer: 73
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: KandisFore
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 22:17).
Neue Benutzer:
Heute
- KandisFo...
20.11.2017
- GreenSec...
18.11.2017
- jehnttsa...
15.11.2017
- Floopy1
14.11.2017
- bvlesyjn...
07.11.2017
- SniperWa...
05.11.2017
- Lord
25.10.2017
- Domboxo
22.10.2017
- L0ki.
15.10.2017
- Raimund




SPDIF Kabel herstellen

Forum für PC-Zubehör wie z.B Monitore, TFT, Drucker, Scanner u.s.w


Antwort
SPDIF Kabel herstellen 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 31.10.2017, 15:47   Post #1
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard SPDIF Kabel herstellen

Hallo an alle,

ich habe hier mein neuen Mainboard.
klick mich

Es ist ein KTQM87 und es verfügt über einen SPDIF Anschluss als Buchse auf dem Board. Siehe Seite 36 des Manuels. Die Kabel habe ich hier. Zu dem habe ich noch ein SPDIF Bracket von Asus in meiner Werkstatt gefunden. klick mich Nun habe ich alles verbunden und von einen Molexanschluss von meinen Netzteil das Rote Kabel (5V) angezapft. Jedoch zuckt nix! bekomme einfach kein Sound! Kann man das irgendwie messen die Spannung von SPDIF? Oder muss so ein SPDIF nicht rot leuchten von innen heraus?

Bin um jeden Rat sehr dankbar! will jetzt endlich digitalen Sound!
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 19:07   Post #2
Geselle
 
Benutzerbild von Horstelin
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 892

Meine Systemdaten

Horstelin eine Nachricht über ICQ schicken Horstelin eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Audio, 7.1 Channel High Definition Audio Codec using the VIA VT1708S codec
  • Line-in and Line-out
  • Surround output: SIDE, LFE, CEN, BACK and FRONT
  • Microphone: MIC1 and MIC2
  • SPDIF-Out (electrical Interface only)
  • On-board speaker (Electromagnetic
  • Sound Generator like Hycom HY-05LF)
Steht doch da, ist nur für Elektrisches SPDIF, nicht optisch. Deswegen werden die 5V auch nicht direkt am Stecker durchgeschleift. Du brauchst sowas: https://www.thomann.de/de/lindy_audi...if_digital.htm

Vielleicht hat dein Verstärker aber auch einen Elektrischen SPDIF Eingang?

Horstelins Signatur



Für mehr Miteinander beim Verkehr
Mangelndes Talent wird durch Werkzeug ersetzt. Oder Wahnsinn. Je nachdem was gerade vorhanden ist.

Horstelin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 19:23   Post #3
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard

@Horstelin danke für deine Antwort. Aber ich versteh es noch nicht so recht! Den SPDIF den ich will ist ja optisch und es liegt nur ein elekrischer an, ok aber wie sie sowas aus? ist das dann der der nach chinch aussieht oder wie?

Der Adapter ist einfach zu teuer! da kann ich auch bei line out klinke bleiben. ledier!

Oder vielleicht schau ich mal meine Graka an die hat ja auch hdmi und vielleicht kann ich mir optisch SPDIF von der nehmen?!
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 19:30   Post #4
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard

Was hälst du denn hiervon? klick mich
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 20:55   Post #5
Geselle
 
Benutzerbild von Horstelin
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 892

Meine Systemdaten

Horstelin eine Nachricht über ICQ schicken Horstelin eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Genau der Elektrische wird mit Chinch angeschlossen. Schau vielleicht auch mal bei Amazon, da können die Käufer ja schließlich auch bewerten ob alles funktioniert. Prinzipiell sollte die Wandlung nichts am Klangerlebnis verändern.

Horstelins Signatur



Für mehr Miteinander beim Verkehr
Mangelndes Talent wird durch Werkzeug ersetzt. Oder Wahnsinn. Je nachdem was gerade vorhanden ist.

Horstelin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 21:47   Post #6
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard

ok dann fasse ich noch mal zusammen.

[URL="https://www.amazon.de/Ligawo-SPDIF-bidirectional-Konverter-Toslink/dp/B00IJYELBI/ref=sr_1_3_mimg_1_ce_display_on_website?ie=UTF8&qi d=1509478999&sr=8-3&keywords=koax+zu+optisch"]htklick michURL] mit diesem Adapter müsste es möglich sein von coax auf Toslink (spdif optisch) das Signal umzuwandeln.
Ich müsste also mit dem Chinchkabel auf Coax von dem Asus Bracket gehen und in dem oben genannten Konverter verbinden.
Dann hätte ich endlich mein SPDIF optisch und das ganze ohne Qualiverlust.

Soweit richtig?
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 22:39   Post #7
Geselle
 
Benutzerbild von Horstelin
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 892

Meine Systemdaten

Horstelin eine Nachricht über ICQ schicken Horstelin eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ich weiß nicht was das ASUS Bracket tut, aber wenn es einfach die Clinch Buchse 1:1 durchverbindet, sollte es funktionieren.

Horstelins Signatur



Für mehr Miteinander beim Verkehr
Mangelndes Talent wird durch Werkzeug ersetzt. Oder Wahnsinn. Je nachdem was gerade vorhanden ist.

Horstelin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 22:51   Post #8
jetzt mit BlastProcessing
 
Benutzerbild von Christoph!
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: 3112 Outer Kerner Way
Alter: 32
Beiträge: 1.724

Meine Systemdaten

Standard

Ach jetzt versteh ich das auch Du willst eine optischen Ausgang. Ich dachte es geht um den Chinchanschluss.

Christoph!s Signatur
www.stayforever.de

Zitat:
Zitat von VJoe2max, 25.10.2015, 11:21
Das phantasielose zusammenstöpseln kommerziellen Wakü-Krams

Christoph! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 23:53   Post #9
HiFi & PC Freak
 
Benutzerbild von Zombieeee
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: Kassel
Beiträge: 198

Meine Systemdaten

Standard

Du kannst auch eine USB - oder Soundkarte mit Toslink Ausgang nehmen, gibt es auch recht günstig.

MfG
Zombieeee
Zombieeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 01:59   Post #10
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard

nein usb soundkarte oder zusätzliche soundkarte ist keine Option! da das board eh kein platz mehr bietet!
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 23:49   Post #11
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 712

Meine Systemdaten

Standard

Moment, ich habe mir gerade mal die Links und Bilder angeschaut. Vermutlich fehlen da doch nur die +5V Spannung, um den Optowandler auf dem Bracket betreiben zu können? Wenn du ein passendes Steckergehäuse hast, könntest du ein Kabel crimpen, um die Spannung z.B. von einer internen USB Buchse abzugreifen.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 01:21   Post #12
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard

laut Aussage von Horstelin ist dies ja nur ein elektrischer (Coax) Anschluss auf dem Board. Somit ist ein SPDIF (Optisch Toslink) nicht möglich. Ich muss von Coax auf Toslink kommen und dazu benötige ich den im Link aufgeführten Adapter.

Soweit so gut oder?
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 14:51   Post #13
Geselle
 
Benutzerbild von Horstelin
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 892

Meine Systemdaten

Horstelin eine Nachricht über ICQ schicken Horstelin eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von fax Beitrag anzeigen
Moment, ich habe mir gerade mal die Links und Bilder angeschaut. Vermutlich fehlen da doch nur die +5V Spannung, um den Optowandler auf dem Bracket betreiben zu können? Wenn du ein passendes Steckergehäuse hast, könntest du ein Kabel crimpen, um die Spannung z.B. von einer internen USB Buchse abzugreifen.
Die +5V hatte er doch angeschlossen?

Horstelins Signatur



Für mehr Miteinander beim Verkehr
Mangelndes Talent wird durch Werkzeug ersetzt. Oder Wahnsinn. Je nachdem was gerade vorhanden ist.

Horstelin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2017, 09:05   Post #14
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 712

Meine Systemdaten

Standard

Ach ja, hatte ich überlesen, merkwürdig.

Also normalerweise funktionieren diese Brackets so, dass das S/PDIF Signal an der Cinch Buchse einfach durchgeschliffen wird. Für den optischen Ausgang sitzt ein Wandler auf dem Bracket, der die 5V braucht, um arbeiten zu können. Sollte eigentlich funktionieren und man sieht einen roten Laser, wenn ein Signal anliegt. Mir fallen da noch drei Möglichkeiten ein:
  • Das Betriebssystem/Treiber/Audioanwendung ist nicht richtig konfiguriert und gibt kein Signal auf S/PDIF aus.
  • Kabel falsch herum aufgesteckt.
  • Ich würde noch versuchen, die 5V an einem USB Pfosten abzugreifen statt am Netzteil oder zumindest mal mit einem Messgerät die Spannung messen, die am Bracket ankommt.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2017, 15:26   Post #15
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard

kabel hatte ich schon gedreht! treiber sollten auch passen und aktiviert laut Windows liegt auch ein Signal am Ausgang.
5V liegen auf dem Bracket an (also auch da wo sie sein sollen)

deswegen klang für mich die Erklärung von Horstelin plausibel. Ich habe den Adapter bestellt und werde berichten.
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2017, 17:56   Post #16
Praktikant
 
Benutzerbild von deathdragon
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 154

Meine Systemdaten

Standard

sooo ... wie versprochen hier das Feedback!

Horstelin hatte vollständig recht! Das Signal was vom Board kommt ist rein elektrisch. Ich habe nun also ein Kabel gebaut welches vom Board in einen Chinch-Stecker mündet. Dieser wird an den Konverter (siehe Link weiter oben) gesteckt und heraus kommt ein schönes optisches Toslink.

Danke noch mals an Horstelin an der Stelle für die Hilfe!
deathdragon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > HARDWARE > diverse Hardware  >  Idee SPDIF Kabel herstellen


Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
audigy 4 i/o belegung für spdif Fred112 diverse Hardware 12 10.09.2010 22:53
Problem Pinbelegung SPDIF.. Frage dazu ! Pommbaer Bastelecke 27 31.07.2010 19:22
Surround-Sound über SPDIF? Super-Kermit HTPC und Mediacenter - Systeme 11 17.01.2008 22:15
[i] Leiterplatten selber herstellen Hallo1001 Ideen und Innovationen 0 09.09.2007 19:57
Soundblaster 5.1 Live SPDIF Out Buhmann diverse Hardware 5 01.01.2007 19:35


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:34 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,13172 Sekunden.