Zurück   Meisterkuehler > HARDWARE > Gehäuse/Modding
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20306
Beiträge: 355965
Benutzer: 7.095
Aktive Benutzer: 71
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Floopy1
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 22:17).
Neue Benutzer:
15.11.2017
- Floopy1
14.11.2017
- bvlesyjn...
07.11.2017
- SniperWa...
05.11.2017
- Lord
25.10.2017
- Domboxo
22.10.2017
- L0ki.
15.10.2017
- Raimund
13.10.2017
- ex2j
13.10.2017
- Kuckmalr...
09.10.2017
- steff811




geräumiges Gehäuse für extended-ATX mit WaKü

Hier dreht sich alles um Modding, Gehäuse, Netzteile, Laufwerke, Frontpanels und anderes Zubehör


Antwort
geräumiges Gehäuse für extended-ATX mit WaKü 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 25.09.2017, 19:50   Post #1
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von Botlike
 
Registriert seit: 03.05.2017
Beiträge: 5

Meine Systemdaten

Standard geräumiges Gehäuse für extended-ATX mit WaKü

Moin,

ich habe mal den Titel überarbeitet, um keinen neuen Thread aufmachen zu müssen. Da es sich hier um das selbe Build handelt, wäre ein neuer Thread imo unangebracht. Ein Mod darf den Thread gern in eine passendere Kategorie verschieben.


Heute geht es darum, dass ich ein neues Case benötige, bevor ich mit dem ganzen Wakü-Kram überhaupt anfangen kann/möchte. Und da wird es ganz speziell. Ich möchte einen Tower, der mir natürlich genügend Platz für die Wakü bietet, ein E-ATX Mainboard (ASUS Crosshair VI Extreme) sollte darin platz finden und ich möchte außerdem ein Tempered Glass Sidepanel. Guter Airflow und nach Möglichkeit leiser Betrieb sind wünschenswert, zudem hätte ich gern noch filtered Intakes. Das Ganze für nicht mehr als 250€. Was das Budget angeht, wäre ich aber recht flexibel. Wenn DIE Nonplusultra-Lösung eben 300€ kostet, wäre ich auch dazu bereit. Es sollte ein Tower oder ein Cube sein, das Board sollte aber aufgrund der Optik nicht liegen, sondern stehen (wie es bei Towern halt üblich ist).

Ich habe sehr lange mit dem Thermaltake X71 TG geliebäugelt, aber da würde mein Board die Kabeldurchführungen komplett verdecken. Habe da sogar schon bei Thermaltake angerufen. Andere Alternativen von TT sind nur spärlich vorhanden. Es bleibt noch zum Beispiel der The Tower 900 - Welcher aufgrund seiner massiven Übergröße leider überhaupt nicht passt.

Leider hat es sich bei Towern mit TG auch leider so "eingebürgert", auf ein Shroud bei Netzteilen zu verzichten, was natürlich die Kabel unnötig offen liegen lässt.

Nichtsdestotrotz gefällt mir das BeQuiet Dark Base Pro 900 ganz gut. Das hat eigentlich alles, was ich will, aber was die Öffnungen für Kabelführungen angeht, sieht das mit E-ATX nicht mehr ganz so gut aus (mein Board wäre 0,3cm schmaler als das auf dem Bild).

Nach dem ganzen Hin und Her ist bisher das Dark Base trotzdem mein Favorit. Außerdem liegen bereits 3 Lüfter dabei, die ich weiterverwenden würde und sonst allein schon knappe 60€ kosten würden.


Welche Ideen hättet ihr noch? Ich würde auch nicht gern allzu viel am Case modifizieren wollen (sprich: bohren/sägen/lackieren). Ich fühle mich da momentan ein bisschen "hilflos", da es irgendwie kein Case auf dem Markt gibt, welches meine Anforderungen ohne Nachteile erfüllt.

Danke schon mal für eure Hilfe.
Botlike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2017, 16:41   Post #2
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hab das mal wie gewünscht verschoben.

Das CH6 Extreme hab ich gerade neben mir liegen. Es ist ein Zoll breiter, als ein gewöhnliches ATX-Brett, (wie das CH6 Hero z.B.) 27,2cm messe ich hier.
Und damit passt es in viele Gehäuse gar nicht, das Evolv ATX hat z.B. eine schräge Kante direkt neben dem Board, die den Einbau eines breiteren Teils verhindert.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 03:38   Post #3
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von Botlike
 
Registriert seit: 03.05.2017
Beiträge: 5

Meine Systemdaten

Standard

Moin,

mit verschieben meinte ich eigentlich den kompletten Thread. Da es sich um das selbe Build handelt, war mein Gedankengang, dass man es so alles zusammen hat. Aber so gehts auch.

Genau die Extrabreite ist auch mein Problem. Das Evolv fiel für mich von vornerein flach, nachdem ich ein Video von Jayztwocents gehsene habe, in dem er den Airflow sehr stark kritisiert.

Momentan siehts so aus, als würde es auf das BeQuiet hinauslaufen - aber auch nur, weil es am wenigsten Kompromisse für mich bedeutet. Ich werde mit dem Kauf des Cases vermutlich noch bis Ende der Woche warten müssen. Wenn also noch jemand Vorschläge hat: Nur her damit.
Botlike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 14:17   Post #4
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Der Airflow ist in der Tat ein Problem, wenn man mehr als 300W abführen will. Nicht nur im Evolv, sondern auch bei anderen Gehäusen in der Größe. Glatte Metall- und vor allem Glasfronten sind ja in. Ein Evolv hab ich, von BeQuiet bisher nur diverse Netzteile. Daher kann ich dir nicht wirklich weiter helfen. Für x299 würde ich mir aber mal Thermaltakes Caselabs-Kopien ansehen. Da bekommst du viel unter.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 06:31   Post #5
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von Botlike
 
Registriert seit: 03.05.2017
Beiträge: 5

Meine Systemdaten

Standard

Bei TT ist das Problem, dass die nicht für E-ATX geeignet sind. Das Core X71 wäre meine Wahl gewesen - aber das fällt halt leider flach.

Aktuell bin ich sogar eher vom BQ weg und überlege, mir das CoolerMaster Cosmos C700P zu kaufen - Eben, weil es vieles besser macht als das BQ und wesentlich besser für E-ATX geeignet ist.

Habe ich irgendwas übersehen? Was spräche dagegen (abgesehen von dem Preis)?

Oder hat noch wer ne andere Idee?
Botlike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 09:41   Post #6
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.788

Meine Systemdaten

Standard

Es gibt diverse Tests zum Beispiel von HardwareCanucks und Gamers Nexus auf Youtube, in denen die Vor- und Nachteile sehr gut beschrieben werden.

Für den Preis würde ich mir ein vollaluminium Gehäuse wünschen.

Schau dir dir mal das LianLi PC-O11 an.
Preislich identisch, besteht aus Alu und hat mMn das modernere und bessere Design.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 22:12   Post #7
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Warum nimmst du nicht einfach das Hero statt des extreme

Übrigens fällt mir ein dass das Evolv auch kein Eatx kann.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > HARDWARE > Gehäuse/Modding  >  Suche geräumiges Gehäuse für extended-ATX mit WaKü


Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage Gehäuse Wakü Y-Ino Wasserkühlung 15 04.07.2012 17:59
Beratung Wakü Pc Gehäuse Y-Ino Wasserkühlung 1 03.07.2012 23:43
Projekt geräumiges PC-Gehäuse komplett selbst bauen JesusRocks Bastelecke 8 24.08.2010 09:17
Gehäuse für Wakü BigBratsack Wasserkühlung 9 10.06.2007 21:49
Gehäuse für WaKü Soulfly Wasserkühlung 1 10.07.2004 01:22


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:46 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,22759 Sekunden.