Zurück   Meisterkuehler > HARDWARE > HTPC und Mediacenter - Systeme
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20214
Beiträge: 354614
Benutzer: 7.079
Aktive Benutzer: 82
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Nela119
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
11.09.2017
- Nela119
11.09.2017
- bpittyar...
10.09.2017
- volvo080...
05.09.2017
- ako
05.09.2017
- bbadatop...
03.09.2017
- icala
28.08.2017
- Birgitfo...
24.08.2017
- GregBoot...
21.08.2017
- eedvinas
14.08.2017
- Mortimer




Neue Innereien für meinen HTPC

Forum: HTPC und Mediacenter-Systeme


Antwort
Neue Innereien für meinen HTPC 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 20.12.2015, 01:20   Post #51
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

So, Leute. Von der Halterung aus Plexiglas für den YARD + OLED war ich schnell wieder abgekommen, weil im Gehäuse einfach kein Platz dafür ist. Also habe ich mich mit dem YARD Meister Rainer ausgetauscht und er hat viel Arbeit reingehängt und mir eine passgenaue Platine geschneidert! Wir müssen an die hundert Emails ausgetauscht haben...

Hier oben ein Original YARD Mini USB und darunter die massgeschneiderte Version:



Hier mit OLED huckepack montiert:



Und hier Anprobe im Gehäuse. Passt auf den Millimeter genau!



Ich bin begeistert, tolle Arbeit von Rainer! Das Displaykabel muss ich noch kürzen und sauber unterbringen und dann endlich alles fertig verbauen. Leider bin ich über Weihnachten weg, mal schauen ob ich bis dahin noch ein bisschen weiter komme.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-p1070011-1.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-p1070013-2.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-p1070014-1.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2015, 23:24   Post #52
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Der YARD hat mich jetzt ausreichend motiviert, endlich die andere Hardware in das Gehäuse einzubauen.

Erst das Mainboard. Die originalen Distanzhalter zum Gehäuseboden waren leider ein bisschen zu kurz für die neue Backplate unter dem Mainboard. Zum Glück hatte ich von einem Lian Li Gehäuse noch Distanzhalter mit genau der richtigen Länge:



Weil nun das Mainboard höher sitzt, passte natürlich die Rückblende nicht mehr genau. Erfreulicherweise war aber so viel Toleranz in den Ausstanzungen, dass ich nur ein kleines Stückchen über dem DVI Ausgang mit dem Seitenschneider wegknipsen musste. Passt sehr gut:



Stromanschlüsse und An-/Ausschalter verkabelt und dann die Kür - die Installation der CPU Heatpipes. Das Ergebnis kann sich sehen lassen finde ich, war mein erstes Mal. Habe auch nur zwei Heatpipes verknickt (hatte zum Glück zwei extra). Die unteren Heatpipes sind ein bisschen zu kurz und haben nicht viel Kontakt zum Gehäuse. Das war bei der alten Installation aber auch nicht anders:



Hier noch mal in voller Pracht. Das 12 V Stromkabel ist leider zu kurz und deshalb etwas abenteuerlich verlegt, das war beim alten Mainboard aber auch schon so. Vielleicht bastele ich mir da mal was längeres, ist ja aber nur ein kosmetisches Problem:



Die Befestigungsplatten für die Heatpipes haben viel Spiel, deshalb nicht mit Thermalpaste gespart. Da sieht man auch noch mal, dass die unteren Heatpipes zu kurz sind:



Und ein kurzer Funktionstest. Keine 94° mehr! Die Temperatur kletterte langsam noch weiter, ich hatte allerdings keine Zeit, das weiter zu testen. Die CPU soll sowieso noch undervoltet werden:



Apropos Undervolten, kennt jemand zufällig einen aktuellen Guide, mit dem ich mich ans Werk machen könnte?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-p1070018-1.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-p1070020-1.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-p1070017-2.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-p1070019-2.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-p1070023-1.jpg  

Neue Innereien für meinen HTPC-p1070026-1.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi


Geändert von fax (20.12.2015 um 23:31 Uhr)
fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 00:03   Post #53
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

Sehr schön. Mit den Temps kann man gut leben! :-D Mir sind sie aber zu hoch xD

Mir gefällt das Costum-Layout der Platine. Das zu kurze Kabel ist doch fix mit wenig Lötarbeit verlängert. Es stimmt, dass es zwar keiner sieht, da mein Vater aber Elektriker ist, stört mich sowas xD

Bei deiner Bastelorgie bekomme ich gleich Lust weiter bei mir zu machen! Aber nach dem Ikea-Bett-Aufbau geh ich jetzt erstmal schlafen! F

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 00:20   Post #54
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Neron Beitrag anzeigen
Das zu kurze Kabel ist doch fix mit wenig Lötarbeit verlängert. Es stimmt, dass es zwar keiner sieht, da mein Vater aber Elektriker ist, stört mich sowas xD
Grrr, du bist schuld, dass ich jetzt diverse Stunden mit dem Sch... 12V P4 Verbinder verbraten habe. Anscheinend sind die kurzen P4 Kabel ein gängiges Problem, es gibt nämlich fast überall Verlängerungen zu kaufen. Das war mir aber zu dilettantisch, verlängern kann ja jeder. Merkwürdigerweise gibt's die P4 Kabel nicht gleich in größeren Längen fertig konfektioniert zu kaufen.

Also selbst crimpen (wer lötet denn so was?!). Zufällig hatte ich ein halbes P4 Kabel mit langen Leitungen in der Krabbelkiste rumfliegen sowie ein komplettes kurzes P4 Kabel. Also dann zwei Büroklammern mit dem Hammer flach geklopft und mit deren Hilfe und viel Gezerre einen der P4 Stecker von dem kurzen Kabel abgerupft. Nur um dann festzustellen, dass ich keine Crimpkontakte in der passenden Größe da hatte, wahhh!

Also jetzt habe ich einen Satz P4 Stecker mit passenden Crimpkontakten beim Elektroniker um die Ecke bestellt, seufz. Dauert noch ein paar Tägchen.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 07:16   Post #55
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

Sorry! Selbst crimpen ist natürlich die eleganteste Lösung. Bin von der praktischen Seite dran gegangen

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2016, 21:33   Post #56
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Puhh, endlich Zeit gehabt, um ein bisschen weiter zu machen. Längeres P4 Kabel gecrimpt und verlegt (das schwarz/gelbe Kabel, das rechts nach oben geht). Der Rest kann erst später aufgeräumt werden:



Dann Kabel vom YARD zum OLED gekürzt (dabei wieder einen von diesen mistigen Steckern zerstört. Naja, man bestellt ja schon aus Erfahrung immer doppelt):



Kurz geschaut, ob der YARD jetzt reinpasst. Da ist echt kein Millimeter Platz mehr zum Festplattenkäfig dahinter:

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-p4-hinten.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-yard-display-kabel.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-yard-passt.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2016, 22:30   Post #57
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Dann habe ich mich daran gemacht, den YARD mit dem Mainboard zu verkabeln. Eigentlich ganz einfach - an den YARD kommt ein USB Kabel (für Stromversorgung und Kommunikation), dann kommt das Kabel vom Einschaltknopf zum YARD und vom YARD geht ein Kabel zum Mainboard, wo normalerweise der Einschaltknopf direkt angeschlossen wird. Den Einschaltknopf kann man weiter normal benutzen, der wird vom YARD durchgeschleift. Zusätzlich kann YARD den Rechner so selbständig an- und ausschalten:



Kabel ans Mainboard angesteckt:



Gleich mal einen Funktionstest gemacht. Datt Ding funktioniert tatsächlich! (Ist das erste Mal, dass ich mein OLED in Aktion sehe. Saugeil, das Teil ist wirklich so hell wie ein VFD.)



Tja, das könnte jetzt das Ende einer wunderschönen Geschichte sein, aber natürlich gibt es mal wieder ein Problem. Diese Steckverbinder bauen zu hoch:



Auf dem Foto oben sieht man schon, dass ich mit einem Messer ca. 1,5 mm vom Stecker oben gekappt habe. Das ging auch gut, solange nur der USB Stecker drin war, aber die gekürzten Stecker für den Einschaltknopf stoßen trotzdem noch unten an das OLED an.

Ich hatte das schon lange kommen sehen. Die YARD Platine verwendet die gleichen Maße wie das davor verbaute iMon und das iMon hat irgendwelche speziellen Mikrostecker verwendet, die ich bisher nirgendwo finden konnte. Mein Plan ist jetzt, dass ich zwei- und vierpolige Buchsenleisten bestelle. Die werden normalerweise auf die Platine gelötet, aber wenn ich stattdessen an die Kontakte die Kabel löte und Schrumpfschlauch drum mache, sollte das passen. So was in der Richtung: https://www.reichelt.de/Buchsenleist...=MPE+094-1-004.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-yard-kabel.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-yard-vorne.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-yard-hoch.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-usb-oben.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2016, 01:47   Post #58
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

Immer was Neues. Aber ohne was zu basteln, wäre ja langweilig

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2016, 21:26   Post #59
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Leider fehlt mir gerade die Zeit für die notwendigen Lötarbeiten, aber dafür habe ich ein bisschen am Betriebssystem rumgeschraubt und versucht, den Verbrauch soweit möglich zu minimieren. Undervolten kommt später noch, erst wollte ich sehen, was mit der Optimierung der Debian Installation geht.

Also ums kurz zu machen - im Idle messe ich ca. 32 Watt bzw. 28 Watt, wenn die beiden Festplatten geparkt sind. Andere Optimierungen haben keinen messbaren Unterschied gebracht. Die CPU ist 99% im C7, also mehr geht da wohl kaum. Angeschlossen sind insgesamt eine alte OCZ Vertex, zwei WD Caviar Green, Ethernet, Maus über PS/2, Tastatur über USB und Monitor über DVI. Die CPU ist ein i3-4330 und 4 GB DDR3 RAM stecken in den zwei Slots.

Ehrlich gesagt bin ich schon ein bisschen enttäuscht. Ich hätte mir die Hälfte des Verbrauchs gewünscht. Das Asrock H97M ist sicher nicht so sparsam wie das bekannt gute B85, aber meine Hauptverdächtigen sind der alte DC/DC Wandler + Netzteil (China Billigware). Das alte OCZ Vertex ist sicher auch nicht optimal. Gemessen habe ich mit einem KD 306 von Reichelt. Ich habe hier noch ein unbenutztes Cougar S 550, das könnte ich testhalber mal dranhängen. Allerdings ist das in so einem niedrigen Lastbereich auch nicht effizient.

Edit: Gemessen habe ich bisher immer mit angeschaltetem Bildschirm. Müsste mal schauen, was es bringt, wenn X11 den Bildschirm abschaltet.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2016, 22:11   Post #60
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

Hast du versuchst die CPU noch etwas zu undervolten? Brachte bei mir einiges, besonders unter Last.
15 Watt im idle sind schon ein starkes Ziel. Benutzt du ein PicoPSU?

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2016, 22:49   Post #61
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Neron Beitrag anzeigen
Hast du versuchst die CPU noch etwas zu undervolten? Brachte bei mir einiges, besonders unter Last.
Ne, kommt erst noch, wenn ich die Hardware komplett zusammengestöpselt habe (DVB Karten müssen noch rein). Idle interessiert mich mehr, weil der HTPC in der Regel nicht so viel zu tun hat.

Zitat:
Zitat von Neron Beitrag anzeigen
15 Watt im idle sind schon ein starkes Ziel. Benutzt du ein PicoPSU?
Naja, 15 Watt unter optimalen Bedingungen natürlich nur, mit geparkten HDDs, ausgeschaltetem Bildschirm, ohne DVB Karten, etc.

Gerade mal nachgeschaut, der DC/DC-Wandler ist dieser EPD-146 und dazu ein Elementech FSP120-AAB Tischnetzteil. Also wenn ich das so lese, "Efficiency : >80% at Full Load" und "Operating efficiency: 86%", dann sind das unter optimalen Bedingungen schon fast 40% Verlust, die durch diese beiden Geräte entstehen. Wahrscheinlich verbraten die noch viel mehr bei nur 15-20 W Last. Naja, der DC/DC Wandler hat schon ein paar Kondensatoren, die es nicht mehr allzu lange machen. Da kann ich mir dann was besseres zulegen, wenn der das Zeitliche segnet.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 23:01   Post #62
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Heute hatte ich endlich einen Tag, um weiter zu machen. Also dann mal die kleineren Stecker für den YARD gelötet. War nicht einfach, aber nachdem ich mir endlich feines Bleilot zugelegt hatte, ging das besser als erwartet:



Da ist kein Millimeter Platz nach oben mehr:



Und endlich fest im Gebäude verbaut!



Und wer ein echter Profi ist, der baut natürlich erst alles fest ein und prüft dann die Funktion! Und jetzt dürft ihr raten - der Rechner wollte natürlich nicht starten... Boah, also alles noch mal auseinander gerupft, wie ein Neandertaler die Bauteile bestaunt, Kabel gedreht, etc. bis ich endlich gemerkt habe, dass der Anschaltknopf nicht richtig runtergedrückt hat! Das Mini-Plastikteil, das mir am Anfang entgegengefallen war und im Papierkorb gelandet war, fehlte und damit der entscheidende Millimeter. Also einmal Papierkorb auf den Kopf gestellt, Winzteil rausgefischt und alles wieder zusammengebaut...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-yard-gekuerzt-oben.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-yard-gekuerzt-seite.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-yard-verbaut.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi


Geändert von fax (04.03.2016 um 23:21 Uhr)
fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 23:14   Post #63
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Dann also auch im restlichen Vorderteil des Gehäuses alles wieder fest eingebaut:



Kabel in die Ecken gestopft, etc.



Bei der Gelegenheit ist mir ein angelötetes Kabel am DVD Laufwerk abgerissen. Also noch mal 15 Minuten Lötarbeiten am offenen Gerät. Seufz.

Wo ich schon dabei war, habe ich auch gleich den IDE/SATA Adapter an das DVD Laufwerk gehängt. Sieht hübsch aus mit der roten LED und ist erfreulich klein. Die Stromversorgung erfolgt durch ein USB Kabel mit Typ A Stecker, das muss ich noch auf intern umbauen:



Der Adapter hat nur leider den Nachteil, dass er mit meinem Debian nicht so richtig will. Bzw. bevor Debian überhaupt bootet, rödelt Grub schon sekundenlang rum und beim Booten braucht Debian dann auch diverse Extrasekunden. Die ersten zwei Mal hat er nichts erkannt, beim dritten Mal ging es dann und das DVD Laufwerk funktionierte einwandfrei. Aber wenn der das immer so macht, d.h. nur jedes dritte Mal erkennen und extra lange booten, dann hat das keine Zukunft. Muss ich mir später noch genauer zu Gemüte führen. Die Einbauanleitung war übrigens auch Müll. Man muss einen Schieber in die richtige Position bringen und die war in der Anleitung natürlich genau falsch herum beschrieben. Ich schau mich erst mal nach Alternativen um, oder vielleicht eine kleine PCIe Steckkarte, die ich intern verbauen kann.

Sonst muss ich nur noch die zwei DVB Karten mit PCI Riser einbauen. Eigentlich wollte ich auf den Chipsatz auch noch Heatpipes drauf machen, aber da muss ich erst schauen, ob mit den DVB Karten überhaupt noch Platz dafür bleibt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-front.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-oben.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-sata-adapter.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi


Geändert von fax (04.03.2016 um 23:25 Uhr)
fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 23:16   Post #64
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

Sehr schön ins Gebäude (Gehäuse) verbaut.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 23:57   Post #65
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Jo, danke, du scheinst der einzige zu sein, der hier noch folgt.

Ich glaube, ich lege mir so ein kleines IDE Controllerkärtchen zu: https://geizhals.de/startech-pex2ide...loc=at&hloc=de. Das lässt sich schön intern unterbringen. Kostet zwar ein bisschen mehr und das IDE Kabel wird nicht schön aussehen, aber soll dafür auch problemlos laufen und billiger als ein neues Slot-In Laufwerk ist es auf jeden Fall, zumal man so etwas hochwertiges wie mein Laufwerk von Pioneer gar nicht mehr zu kaufen kriegt.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 09:26   Post #66
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

Ich habe mir letztens einen externen Slimline-Bluray-Brenner von Samsung gekauft, für 70€. Weiß nicht, ob das eine Option für dich ist. Intern kosten die Dinger auch nicht mehr viel als DVD Ausführung. Hätte keine Lust auf die ganzen Stromfressenden Controllerkarten.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 11:39   Post #67
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Schublade nehme ich an? Von Samsung gibt's nämlich m.W. nichts mit Slot-In. Das Angebot mit Slot-In ist sehr spärlich, Geizhals spuckt gerade mal vier Geräte ab 80 € aus: https://geizhals.de/?cat=dvdram&xf=5...Blu-ray#xf_top. Die Qualität der Teile ist auch eher zweifelhaft. Außerdem ist das dann noch mal mit extra Arbeit und Risiko verbunden, weil ich die Frontblende abmachen müsste und den Auswerfknopf dran löten.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 12:29   Post #68
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

War nur ein Vorschlag, weil du dich über den Stromverbrauch beschwert hattest und die Lösung mit einer weiteren Karte erstens den Verbrauch etwas hochtreibt und zweitens die thermische Situation in dem Gehäuse nicht verbessert.

Ich versteh, dass du bedenken hast, was die Qualität der billig Laufwerke angeht. Würde ich mir auch nicht unbedingt anschaffen wollen. Fraglich ist, ob man heutzutage noch ein Laufwerk braucht. Bluray-Player gibt es in gut&günstig und das meiste Material passt auch auf einen Stick.
Ich habe mir das Laufwerk nur angeschafft, damit ich an meinem PC ebenfalls Blurays schauen kann, wenn das Wohnzimmer besetzt ist, oder man Abends im Bett noch einen Film schauen möchte.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 15:42   Post #69
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Ja, ich finde die Teile inzwischen auch größtenteils überflüssig, aber meine CD Sammlung muss ich erst mal noch irgendwann einlesen und außerdem steckt das Laufwerk ja schon fertig drin. Wäre auch blöd, einen Schlitz im Gehäuse zu haben mit nichts dahinter. Das Laufwerk steckt übrigens zwischen Gummimatten und die Hitze wird durch eine Kupferfolie an die Gehäuserippen abgeführt.

Beim Verbrauch hat mich eigentlich nur interessiert, was mit dem Mainboard und CPU theoretisch machbar ist. Deswegen habe ich das ohne die extra Peripherie gemessen. Undervolting mache ich auf jeden Fall noch, aber nicht wegen des Energieverbrauchs sondern wegen der Temperatur.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 16:07   Post #70
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.476

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich würd eher von IDE auf USB adaptieren. Gibt's doch tausende gut unter Linux funktionierende.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 21:41   Post #71
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Öh, also besonders viel finde ich da nicht: https://geizhals.de/?cat=hdadko&asuc...rt=t&bl1_id=30? Die meisten sind anscheinend für einen externen Anschluss gedacht, also ziemlich klobig und mit zwei Typ A USB Steckern.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 00:29   Post #72
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.476

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Dachte du lötest gern. Natürlich nicht direkt aber es gibt doch tausend externe Rahmen für Festplatten oder auch Slimline-Laufwerke. Auch ide findet sich sicher noch.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 10:21   Post #73
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Naja, ich bastele schon gerne, aber ich habe vielleicht einmal im Monat Zeit für größere Aktionen. So werde ich nie fertig.

Aber sieht so aus, als ob ich den Adapter in den Griff bekommen habe. Ich habe erst so ziemlich alles probiert und nichts davon hat einen Unterschied gemacht:
  • Auf Cable Select jumpern ging nicht, weil das Laufwerk keine Jumper hat.
  • Im UEFI alle SATA Anschlüsse auf IDE umgestellt.
  • Im UEFI den SATA Anschluss auf extern umgestellt (damit schaltet er von SATA3 auf SATA2 runter).
Was dann geholfen hat, war beim Booten mit dem Linux Kernel Parameter "libata.force=6.00:1.5G,6.00:noncq" den SATA Link fest auf die niedrigste Geschwindigkeit von 1,5 Gb/s einzustellen. CQ ausschalten ist vermutlich nicht relevant, aber ist sicher auch keine schlechte Idee.

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi


Geändert von fax (06.03.2016 um 10:27 Uhr)
fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2016, 12:30   Post #74
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.409

Meine Systemdaten

Standard

Sehr gut!

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 16:15   Post #75
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

So, ich denke die Hardware ist bis auf weiteres fertig. Ein paar Kompromisse musste ich eingehen. Auf den Chipsatz kann ich leider keine Heatpipes machen, die bauen zu hoch und dann passt der PCI Riser nicht mehr. Da musste also der originale Heatspreader wieder drauf.

Als PCI Riser wollte ich eigentlich den originalen flexiblen verbauen. Aber die DVB Karten werden nur manchmal erkannt und liefern dann nur ein schlechtes Bild. Ich hatte früher gehofft, dass das ein Problem mit meinem alten Mainboard war, aber das neue Brett hat genau die gleichen Probleme. Offenbar weicht dieser flexible Riser zu weit von den PCI Specs ab und die DVB Karten sind da sehr empfindlich. Also habe ich auf meine alte Lösung mit einer Riserkarte zurückgegriffen. Die Riserkarte belegt zwei PCI Steckplätze, so dass die DVB Karten sich nicht Leitungen teilen müssen. Das hat mit anderen Riserkarten nämlich auch nicht geklappt.

Die Stromversorgung für den IDE/SATA Adapter habe ich durch ein selbst gelötetes Kabel ersetzt. Das ursprüngliche Kabel war ein gerader Hohlstecker auf USB-A. Das selbst gemachte Kabel ist ein abgewinkelter Hohlstecker (so dass er nicht weit ins Gehäuse reinragt) auf einen internen USB Platinenstecker. Die Gehäusebuchsen, wie sie bei Mainboards für die internen USB Anschlüsse verwendet werden, habe ich nicht finden können. Also habe ich mir bei Reichelt ein Adapterkabel mit der passenden Buche bestellt, die andere Seite abgeschnitten und den Hohlstecker dran gelötet. Diese Hohlstecker, die Reichelt im Sortiment hat, sind übrigens sehr auf billig getrimmt. Würde ich nicht noch mal dort bestellen.



Hier noch ein Foto mit den Kabeln auf der Rückseite. Die Konstruktion mit den schwarzen Kabeln ist der HDMI CEC Adapter von Pulse-Eight. Das CEC Signal wird über USB geführt. Ich hatte mir noch überlegt, ob man den Adapter komplett nach innen verlegen kann, aber das HDMI Signal lässt sich nur an der Rückseite abgreifen. Abgesehen davon verschwindet das sowieso alles im Schrank.



Deckel drauf und fertig:



An der Software werde ich noch länger basteln. Debian ist schon installiert. Momentan schlage ich mich mit LXC (Linux Container) herum. Erstens will ich die sowieso lernen und zweitens kann ich so verschiedene Software installieren, ohne dass die sich in die Quere kommen. Früher hatte ich dafür jeweils eigene Benutzer angelegt und Startskripte, in denen ich auswählen konnte, was gestartet wird, aber mit LXC sollte das theoretisch einfacher gehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-hohlstecker.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-hdmi.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-gehaeuse.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi


Geändert von fax (13.05.2016 um 23:06 Uhr)
fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 16:29   Post #76
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.476

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ist die Riserkarte an der Seite überhaupt bestückt? Zeig mal n Bild. Ist die Linke Seite der Kühlung so mit gar nichts verbunden?

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 23:31   Post #77
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Hier die linke obere Ecke aus dem ersten Bild vergrößert:



Ganz links ist eine Plexiglasscheibe an die Seitenwand geschraubt. Die braucht man nur für den flexiblen Riser und hat jetzt also keine Funktion. Ich habe die halt drin gelassen, weil sie nicht stört und damit aufgeräumt ist. Rechts ist die Riserkarte mit den zwei weißen PCI Slots. Oben sieht man ein paar bunte Kabel - an denen hängt der zweite Teil der PCI Riserkarte, der im zweiten PCI Slot steckt. Im oberen Slot der Riserkarte steckt eine Terratec Cinergy mit schwarzer Rückseite und darunter eine grüne TechnoTrend C-1500.

Die Seitenwand wird nicht zur Kühlung genutzt. Ist zwar schade aber andererseits war die alte Hardware genauso verbaut, hat 5+ Jahre gehalten und der damals verbaute AMD64 X2 war ein ziemliches Öfchen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-riser.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 23:40   Post #78
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.476

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard



Ich meine kannst du das nicht abtrennen hier?

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 00:23   Post #79
fax
geschüttelt nicht gerührt
 
Benutzerbild von fax
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 660

Meine Systemdaten

Standard

Ich merke schon - ihr gönnt mir nicht, dass ich jemals fertig werde mit dem Kram!

Ja, da hast du völlig recht, dass man den Riser an der Seite kürzen könnte:






Irgendwann hatte ich darüber schon mal nachgedacht und dann wieder komplett vergessen. Wie macht man so eine Platine denn am besten kürzer? Ich habe gerade diese Woche eine saugeile Metallsäge von Bahco mit sehr feinem Sägeblatt bestellt. Oder besser mit einem Teppichmesser anritzen und abbrechen?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Neue Innereien für meinen HTPC-p1070338-1.jpg   Neue Innereien für meinen HTPC-p1070339-1.jpg  

faxs Signatur
HTPC: i3-4330, Asrock H97M, 2 x 2 GB DDR3-1600, 2 x 2 TB WD Caviar Green, OCZ Vertex 32GB, mCubed HFX mini, YARD mini USB mit OLED, Pulse-Eight USB - HDMI-CEC, Debian Jessie, Kodi

fax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 12:23   Post #80
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 9.732

Meine Systemdaten

Standard

Hab erst kürzlich mehrere PCIe Riser-Cards mit meiner Proxxon Bandsäge gekürzt. Das funktioniert hervorragend. Grundsätzlich ist der Sägeblattverschleiß bei glasfasersverstärkten Platinen aber nicht zu verachten - das gilt aber für alle Sägen mit Stahlsägeblatt. Hartmetallsägeblätter sind aber viel zu teuer und in kleinen Dimensionen auch nur für Kreissägen verfügbar. Mit einer Diamanttrennscheibe könnte man ansonsten noch arbeiten, aber das erzeugt feinen Glasstaub, den man nicht einatmen sollte.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 14:43   Post #81
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.476

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Dann hast du ja jetzt keine Ausrede mehr

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > HARDWARE > HTPC und Mediacenter - Systeme  >  Projekt Neue Innereien für meinen HTPC


Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung Netzteil für meinen Picopsu 90 für HTPC Benny360 Kaufberatung Stromspar-PCs 2 03.03.2013 17:08
Kaufberatung EF 15, welche Graka schafft es noch in meinen HTPC ? Mr.Wifi Kaufberatung Stromspar-PCs 17 24.10.2009 19:47
Kaufberatung Welche Pico PSU ist für meinen HTPC sinnvoll? habi166 Kaufberatung Stromspar-PCs 12 20.10.2009 09:24
Projekt Dann stell ich auch mal meinen HTPC(39,5W) und Gamerechner(50W) vor cyberds19 Vorstellung von Stromspar - PCs 22 10.01.2009 20:55
Neue Komponenten für meinen Computer. tuxthekiller Luftkühlung 11 05.09.2005 16:12


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:49 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 12 DB-Abfragen) dauerte 0,47804 Sekunden.