Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23625
Beiträge: 392922
Benutzer: 7.062
Aktive Benutzer: 65
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: dk99
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
27.06.2017
- dk99
23.06.2017
- Luuko
19.06.2017
- alex1251...
09.06.2017
- Bunny
04.06.2017
- jewellbi...
03.06.2017
- T3kk0id
31.05.2017
- Lucja55
30.05.2017
- ChiChris...
28.05.2017
- Kazuko29...
25.05.2017
- kaufpark




stromsparender PC

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
stromsparender PC 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 06.01.2008, 18:00   Post #1
Bademeister
 
Benutzerbild von stefan33
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2

Meine Systemdaten

Standard stromsparender PC

Hallo,

ich bin schon länger auf der Suche nach einem Stromsparenden PC. Ich habe hir auch schon viele Beiträge gelesen und brauche noch ein wenig Hilfe bei der Wahl der Komponenten.

Der Rechner wird für folgende Dinge benutzt:

Internet (E-Mail, Chatten, Surfen)
Multimedia (Musik hören, DVD's ansehen, Sims 2 spielen)
Büroanwendungen (Briefe schreiben, Tabellenkalkulation, Präsentationen erstellen etc.)

Folgende Hardware ist vorhanden und soll weiterverwendet werden:

Seasonic S12II 380W
2GB (2 x 1GB) Corsair XMS2 DDR2-667
3,5" SATA2-Festplatte (ich möchte diese durch eine 2,5" SATA2 Notebookplatte ersetzen).

Folgende Hardware brauche ich noch:

Mainboard

Ich dachte an eines der folgenden Modelle:

Asus M2N-VM DVI
Gigabyte GA-M68SM-S2
Abit AN-M2

Welches dieser Boards würdet ihr mir empfehlen?
Wie sieht es mit der Möglichkeit des Undervoltens im Bios aus?

CPU

Die CPU sollte nicht langsamer sein, als die in meinem Laptop (Intel Pentium M 1.4Ghz).

Was würdet ihr mir empfehlen?

AMD Athlon LE-1600
AMD Sempron LE-1150

ich weiss nicht wie sich ein Dualcore auf die Leistungsaufnahme auswirkt und wie es mit der Wärmeentwicklung aussieht.

Interessante Dualcore-CPU's wären:

AMD Athlon64 X2 4000+ 65nm
AMD Athlon64 BE-2300

Bleibt die Frage: Singlecore oder Dualcore? Bis jetzt bin ich mit meinem SInglecore sehr gut ausgekommen. Der Dualcore wäre zukunftssicherer .....

Eine 2,5" SATA2 Festplatte bräuchte ich auch noch. Was würdet ihr hier empfehlen? Größe ~200 - 250GB.

Eine Frage bezüglich der Onboard-Grafikkarte habe ich noch: Meine Freundin spielt sehr gerne Sims 2 samt Addons. Reicht die Onboard - Grafik dafür aus ? (22" Widescreen mit 1680 x 1050) ?

Gibt es noch Stellen, wo ich weiter optimieren kann?

Danke
stefan33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 18:39   Post #2
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard AW: stromsparender PC

Alle drei Mainboards die du vorgeschlagen hast haben im BIOS keine Möglichkeiten für Undervolting in sinnvolle Bereiche < 1V. Undervolting kann auch per Software realisiert werden. Unter Linux ist es aber offenbar schwierig - k. A.

Das ASUS geht in meinen Augen ein wenig zu verschwenderisch mit dem Strom um. Es gibt in der Hinsicht bessere Boards mit AMD 690G Chipsatz. Da ich es selbst im Einsatz habe, kann ich dir auch noch ein paar Stärken und Schwächen aufzählen:
Vorteile:
- recht leistungsfähige onboard-Grafik (für 1680 x 1050 jedoch schon schwach)
- guter CPU-Support (frisst mit aktuellen BIOS-Versionen soger A+ Prozzies)
- bis auf NB-Platzierung gutes Layout der Platine - alle Anschlüsse am Rand
Nachteile:
- NB-Kühler nicht austauschbar da zu klein (wird recht heiß bei BIOS Versionen höher als 0302)
- SB wird relativ warm
- Sound steigt aus, wenn das Diagnosetool ASUS-Probe verwendet wird.

Vom Gigabyte-Board weiß ich lediglich, dass es keinerlei Voltage-Optionen im BIOS bietet.

Das Abit AN-M2 habe ich hier auch liegen, aber es ist noch nicht getestet. Bis jetzt spricht alles dafür, dass es das ASUS in den meisten Belangen schlägt - insbesondere beim Energiehunger. Lediglich die onboard-Grafik ist wohl insbesondere bei hohen Auflösungen signifikant schwächer.

Bei den CPU´s würde ich zum BE-2300 DualCore greifen. Der Sempron LE ist leitungsmäßig schon eine ziemliche Krücke, die wohl nicht mal den Netburst Celeron M deutlich überflügelt (welcher bekanntlich eine der schwächsten CPUs überhaupt ist - VIA mal ausgenommen). Ob der SingleCore A64 den BE-DualCore verbrauchsmäßig signifikant schlagen kann wage ich zu bezweifeln. Die TDP ist dieselbe und z.B. mein SingelCore A64 3500+ (Lima-Kern, 45W TDP) braucht z.B. mehr als mein A64 X2 3800+ EE SFF. Letzterer soll aber sogar noch ein Quäntchen mehr brauchen als die BE-Prozessoren.
Meine Empfehlung lautet daher: A64 X2 BE-2300

SATA-II Festplatten im 2,5"-Format gibt es noch nicht viele auf dem Markt. SATA-II ist aber auch nicht nötig, da Notebookplatten sowieso nicht so schnell sind, um die Geschwindigkeit der Schnittstelle nutzen zu können. Ich würde eine SATA-I Platte mit 5400 U/min empfehlen. Welche genau ist imho Geschmackssache - die nehmen sich nicht arg viel.

Wegen den Spiels: Ist das ein reines 2D-Spiel? Falls ja könnte die onboardgrafik das wohl gut in der Auflösung schaffen (bin nicht sicher ob´s die Treiber hergeben). Sollte es ein 3D-Spiel sein sehe ich bei der Auflösung schwarz - weder mit AMD noch mit nVidia Chipsatz.

Zu optimieren wäre evtl. noch der RAM. Dei XMS-Module sind nicht gerade für geringen Energiebedarf bekannt. Mit single-sided RAM von z.B. MDT (Platine nur einseitig bestückt), sparst du evtl. noch mal 2-3W.

Das Netzteil könnte noch gegen ein PICO-PSU + passendem AC-DC-Netzteil ausgetauscht werden, aber das geplante ist eigentlich schon recht effizient.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (06.01.2008 um 18:47 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 19:05   Post #3
Bademeister
 
Benutzerbild von stefan33
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 2

Meine Systemdaten

Standard AW: stromsparender PC

Wie sieht es denn mit der Kombination aus

Gigabyte GA-73PVM-S2H und einem Celeron 420/430 oder eines Intel Pentium DualCore E2140 aus?

Ich denke, dass ich für Sims 2 auf 1680 x 1050 eine extra Grafikkarte benötigen werde. Was wäre da empfehlenswert? (Wäre eine Geforce 7300GT gut?)

@VJoe2max:

Können die Boards die CPU überhaupt nicht undervolten?

Danke
stefan33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2008, 19:11   Post #4
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard AW: stromsparender PC

Das Board sieht ganz gut aus! Wie es mit den CPUs aussieht weis ich leider nicht.

Als Graka könntest du auf eine AMD HD2600Pro oder eine nVidia GeForce 8600GT setzten, die reichen dafür locker und fressen nicht gar so viel Strom. Allerdigns wirst dennoch du damit leben müssen, dass die Graka wahrscheinlich mehr verbraucht als der ganze Rest des PC.

Mit den AM2 Boards kann man natürlich auch undervolten - aber nicht (bzw. nicht vernünftig - Abit) direkt im BIOS. Mit rmClock und Crystal_CPUID geht das per Software.

Edit: Es ist anzunehmen, dass man auch bei dem Intel-Board nicht gescheit übers BIOS undervolten kann. solche Optionen sind leider meistens nur bei Overclocker-Mainboards mit vorgesehen. Da wird halt die ganze Bandbreite der Möglichkeiten angeboten und meist ist dann eben auch undervolting möglich.

Edit #2: Die 7300 GT ist eigentlich keine richtige Grafikkarte . Nur minimalst schneller als onbaord-Grafik. Wenn eine extra Grafikkarte unbedingt nötig ist (was ich wegen einem Spiel für etwas übertrieben halte), dann sollte es schon eine sein, die mindestens doppelt so schnell wie die onbaord-Grafik ist.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (06.01.2008 um 19:18 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2008, 22:09   Post #5
Praktikant
 
Benutzerbild von BobDschingis
 
Registriert seit: 11.01.2004
Ort: Darmstadt
Alter: 35
Beiträge: 208

Meine Systemdaten

Standard AW: stromsparender PC

Zitat:
Zitat von VJoe2max Beitrag anzeigen
Alle drei Mainboards die du vorgeschlagen hast haben im BIOS keine Möglichkeiten für Undervolting in sinnvolle Bereiche < 1V. Undervolting kann auch per Software realisiert werden. Unter Linux ist es aber offenbar schwierig - k. A.
...
Ist es denn möglich bei diesen Boards etwa mit CrytsalCpu oder RMclock usw. das Board softwareseitig stabil zu undervolten?
Oder muessen auf alles Fälle die Einstellungen im Bios dafür vorhanden sein?
BobDschingis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2008, 22:46   Post #6
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard AW: stromsparender PC

Zitat:
Zitat von BobDschingis Beitrag anzeigen
Ist es denn möglich bei diesen Boards etwa mit CrytsalCpu oder RMclock usw. das Board softwareseitig stabil zu undervolten?
Oder muessen auf alles Fälle die Einstellungen im Bios dafür vorhanden sein?
Sollte eigentlich immer gehen - definitiv kann ich´s aber auch nicht sagen, denn es gibt ab und zu mal Boards die imZusammenspiel mit der ein oder anderen CPU etwas damit rumzicken.

Zumindest das ASUS und das Abit verstehen sich aber jedenfalls schon mal mit beiden Programmen und bei mir war jeweils auch stabiles undervolting möglich.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2008, 23:49   Post #7
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard AW: stromsparender PC

Zitat:
Zitat von BobDschingis Beitrag anzeigen
Ist es denn möglich bei diesen Boards etwa mit CrytsalCpu oder RMclock usw. das Board softwareseitig stabil zu undervolten?
Denke schon , aber wissen tut man es erst, wenn mans macht.
Kenne aber kein board wo es nicht geht...
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2008, 01:28   Post #8
Praktikant
 
Benutzerbild von BobDschingis
 
Registriert seit: 11.01.2004
Ort: Darmstadt
Alter: 35
Beiträge: 208

Meine Systemdaten

Standard AW: stromsparender PC

Das is gut zu wissen und eröffnet mehr Angebote.
Der Weg zum Stromspar PC wird immer durchsichtiger :-)
BobDschingis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  stromsparender PC


Lesezeichen

Stichworte
stromsparender

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
stromsparender Monitor Kunlan Kaufberatung Stromspar-PCs 30 29.03.2008 14:20
Stromsparender Server + Media PC Sharky99 Fragen zu Stromspar - PCs 32 16.03.2008 18:17
Stromsparender 24/7 All-in-one PC mit Dualscreen Option KoolKolo Kaufberatung Stromspar-PCs 8 01.01.2008 20:10
Projekt: Stromsparender AllroundServer Asgan Vorstellung von Stromspar - PCs 13 10.09.2007 17:09


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,12667 Sekunden.