Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23625
Beiträge: 392922
Benutzer: 7.062
Aktive Benutzer: 65
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: dk99
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
27.06.2017
- dk99
23.06.2017
- Luuko
19.06.2017
- alex1251...
09.06.2017
- Bunny
04.06.2017
- jewellbi...
03.06.2017
- T3kk0id
31.05.2017
- Lucja55
30.05.2017
- ChiChris...
28.05.2017
- Kazuko29...
25.05.2017
- kaufpark




Stromsparender 24x7 PC

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
Stromsparender 24x7 PC 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 23.06.2008, 14:08   Post #1
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von warhammer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 6

Meine Systemdaten

Standard Stromsparender 24x7 PC

Hallo,

ich überlege einige meiner Einzelgeräte durch ein Gerät zu ersetzen und das ganze etwas komfortabler zu gestalten.

Konkret will ich meine Videorekorder (aktuell 2 einzelne PCs mit ct-vdr Software), meinen DSL-Router (Telekom) ersetzen und bei der Gelegenheit gleich noch ein NAS bauen. Das ganze hätte den Vorteil das dann endlich mal alle Daten zentral liegen, ich nicht in jedes Zimmer Fernsehkabel legen müsste etc.

Um mir einige Probleme mit inkompatibler Software zu ersparen und um etwas Ordnung halten zu können sollen die Systeme per Xen Virtualisierung getrennt werden.

Gedacht hatte ich an etwa folgendes:
* AMD X2 4600/5000 (Oder sind die Intel so viel stromsparender?)
* 2GB RAM (ich denke Typ ist egal, oder gibts RAMs die sehr stromsparend sind?)
* AM2+ Board mit 2xLAN (mind. 1x davon GBit), min 4xSATA300 (besser 6), 3xPCI, Grafik on Board Welches?
* 3x750GB HD (3,5" falls sich das booten von RAID5 einrichten lässt), sonst 2x750GB(3,5") und 2x80GB(2.5")
* Netzteil (reichen 400W oder doch besser 500W, welches?)

Hat jemand Erfahrungen mit einem ähnlichen System? Welche Leistung wird das System etwa aufnehmen?
Das man damit nicht Stromspameister wird ist mir klar. Aber ich denke z.B. nicht das sich der Preisunterschied 3.5" zu 2.5" in dem Segment lohnt, lasse mich aber auch gern eines besseren belehren.
Das System wird vermutlich 10-15h am Tag ohne Last laufen (dann mit abgeschalteten Festplatten), vielleicht 6-8h unter weniger Last laufen und die restliche Zeit dann mit mehr bis Volllast. Hauptsächlich sollte das System also wenig Strom im Idle und Teillastbereich verbrauchen.

Ich hoffe jemand hat sowas schonmal in Angriff genommen und kann mir seine Erfahrungen mitteilen.
warhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2008, 17:30   Post #2
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von merv
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Hamburg
Alter: 33
Beiträge: 8

Meine Systemdaten

merv eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Also nachdem was ich hier bis jetzt so gelesen habe, sollte es, wenn AMD, dann ein "BE" Prozessor oder ein xxxxe Prozessor sein. Die sind besonders sparsam. Da du aber wohl cpu-lastige Aufgaben auf dem System laufen lassen willst (VCR), würde ich dir gleich zu einem E7200 oder E8200 von Intel raten. Gerade der E7200 ist sehr sparsam und hat sehr viel Rechenleistung im petto. Gerade unter Last scheint der Prozessor ein sehr gutes Leistung/Strom Verhältnis zu haben. 2 GB Speicher erscheinen mir ausreichend, bei Virtualisierung könnten aber eventuell auch 4 GB was bringen. Kenne mich da nicht so aus. Ich vermute es nur.

Bei 3.5 Festplatten soll die "GP" Serie von Western Digital ganz gut sein. Schnelle Platten die dank 5400 u/min weniger Strom verbrauchen. Musst mal bei Google nach Tests suchen.

Und beim Netzteil lieber ein "kleines", effizientes nehmen, als ein großes, billiges Seasonic S12 und die Enermax Pro Teile sollen gut sein.

Gruß

mervs SignaturMein System - Mein Blog
merv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2008, 19:33   Post #3
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von warhammer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 6

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Hi,

nix für ungut. Aber lesen kann ich auch selber. Mir gehts mehr um die praktischen Erfahrungen.
Soweit ich weiss sind die AMD Prozessoren im Idle Betrieb immer noch sparsamer als die Intel, da letztere auch noch teurer sind glaube ich nicht das sich Intel für mich lohnt. Aber vielleicht sind ja die Intel Boards wesentlich stromsparender...
Da hätte ich mal gern nen praktischen Bericht (Hab leider keinen Test gefunden).

BTW, VDR braucht eigentlich nicht viel Leistung. Da reicht eigentlich auch ein Via Prozessor. Momentan ist im "kleinen" VDR ein Celeron 2000 und im großen ein Sempron 3000. Die langweilen sich die meiste Zeit, wenn sie nicht nebenbei gerade Videos umwandeln oder >3 Sendungen gleichzeitig bearbeiten müssen. Also hier einfach nur ein Stück Sicherheit mit dem Dual für die anderen Aufgaben.

Über die WD habe ich auch schon nachgedacht, allerdings solls auch von Samsung 7200er Platten geben die im selben Verbrauchsbereich liegen. Nebenbei sind die sicher schneller, was für RAID5 ja nicht von Nachteil ist...

Auch beim Netzteil wäre mir halt ein handfester Bericht lieber. Vor allem weil ich nicht abschätzen kann welche Größe ich denn wirklich brauche...
warhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2008, 20:14   Post #4
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von merv
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Hamburg
Alter: 33
Beiträge: 8

Meine Systemdaten

merv eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
Zitat von warhammer Beitrag anzeigen
Hi,

nix für ungut. Aber lesen kann ich auch selber. Mir gehts mehr um die praktischen Erfahrungen.
Naja, wenn das so ist: Lesen bildet glaube ich auch Wenn VCR nicht viel CPU braucht, dann langt auch ein Athlon BE.

mervs SignaturMein System - Mein Blog
merv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2008, 20:51   Post #5
Lehrling
 
Benutzerbild von ice-water
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Kassel/Göttingen
Alter: 32
Beiträge: 379

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

@merv -- ich merke....du hast dich ja schon schön schlau gelesen hier.

@warhammer
das was merv empfohlen hat, beruht zu einem großteil aus den erfahrungen der MK user.
im moment tragen wir hier eine sammlung an stromsparkomponenten zusammen an denen sich dann alle orientieren können. die amd xxxxe cpu's sind in 65nm gefertigt und verbauchen (theoretisch) unter volllast 45watt, was sehr gut ist.
mit c&c verbrauchen sie im idle deutlich weniger.
tendenziell sind amd cpu's und damit verbundene systeme in mittleren leistungbereich günstiger!
Mainbords mit (zB.) amd 780G oder V haben meist die 700er southbridge mit min.6 sata. meist jedoch in kleinen atx versionen...könnte schwierig mit dem pci plätzen werden.

schau mal meine daten an. habe mich auch stromsparen orientiert, jedoch mit einer richtigen graka. mein verbrauch im idle ist so um die 70watt...und habe noch nicht die neue hdd und nix optimiert....werde da noch ein stück weit runter kommen.

die erwähnten netzteilserien sind auch durch zahlreiche strommessungen hier im forum etabliert. die jeweils kleinsten sollten ohne probleme bei dir reichen!

Gruß ice

ice-waters Signatur "Typen, wie Amokläufer & Attentäter, die fähig sind erst andere und dann sich selber umzubringen tun das richtige... nur in verkehrter Reihenfolge."
ice-water ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2008, 22:37   Post #6
Experte für Wasser
 
Benutzerbild von Pommbaer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: Lingen
Alter: 32
Beiträge: 5.966

Meine Systemdaten

Pommbaer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
mit c&c verbrauchen sie im idle deutlich weniger.
Hab ich mit Tiberium Wars ausprobiert - maximaler Verbrauch

Zitat:
die amd xxxxe cpu's sind in 65nm gefertigt und verbauchen (theoretisch) unter volllast 45watt, was sehr gut ist.
Beim "älteren" BE-2400 zB gibts einen festen Wert unter Volllast - 38,6W .

Also Netzteilmäßig kann man immer handfest das Seasonic SII 330W oder enermax Pro82+ 385W empfehlen. Beide gut in der Effizienz, Leise und jeweils die kleinsten und damit günstigsten in der Serie. Da eine Stromfressende Grafikkarte oder eine himmelhoch übertaktete CPU bei dir keine Rolle spielen, kannste hier nichts verkehrt machen - die Reichen selbst wenn du 10 Festplatten einbaust noch aus.

Zitat:
Mainbords mit (zB.) amd 780G oder V haben meist die 700er southbridge mit min.6 sata. meist jedoch in kleinen atx versionen
mATX-Mainboards verbrauchen in der Regel weniger. Das liegt daran, dass die Hersteller aufgrund der kleinen Platzverhältnisse sparsamere Teile verbauen müssen um Hotspots zu vermeiden. Eine Verbrauchsminderung bringt imho auch eine Lösung wo NB und SB in einem Chip zusammengefasst sind.

Pommbaers Signatur"Ist dies dein Ernst?" - " Nein, es ist mein Walter, er hat nur Ernsts Mütze auf"
Pommbaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 13:39   Post #7
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Muss es am2+ sein? 780g und 8200 verbrauchen einiges mehr als die sparsamsten am2 gforce chipsätze das asrock 720p, welches viele stromsparer verwenden dürfte für einen server sparsamer sein. Boards mit 2x lan sind im stromsparbereich nicht zu finden.
Am besten Du rüstest ne 100er pci(e) karte nach oder was externes mit usb. die verbraucht nicht viel und gibts fast geschenkt... Falls Du unbedingt 6x sata haben möchtest nimm den 8200er.
Da Du auf linux gehen möchtest, nimm aber lieber einen etablierten chipsatz.
brauchst Du die 3xpci für die tv-karten? Falls ja, bleibt nur noch full-atx. z.b.8200 Asus M3N78-EH

warum willst Du 2x2,5" nehmen? wegen raid 1? Falls auf der 2,5" nur das system ist , dürftest Du mit nem backup/image besser fahren. nimm 1x2,5" +2x wd gp.
Falls Du mit 8gb fürs system auskommst, wäre eine ssd auch ne möglichkeit.

wie schauts bei linux mit der ram-nutzbarkeit aus? kannst Du mit 32bit die 4gb fast voll nutzen? ich würde dann 4gb nehmen und recht große puffer einsetzen, um die festplatten zu entlasten.

Netzteil reicht locker ein 330W. Mit nem 8200er + BE2xxx/4xxxe + 100er netz +2xwd gb + 1x 2,5" + 2 pci dvb-karten solltest Du im "worst-case" <180W bleiben
Idle <80W (alles schätzwerte)
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 15:27   Post #8
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von warhammer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 6

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Nö, es muss nicht AM2+ sein. Passen die aktuellen Prozessoren denn auch noch in AM2 Boards oder muss ich da was beachten?

Naja, ich denke einfach mal ne 100Mbit Einsteckkarte verbraucht sicher mehr als die Schnittstelle onboard zu haben, oder? Generell wäre mir das aber egal. Problem: Es wird wieder ein Steckplatz gebraucht. Ethernet über USB ist für Linux eher nicht so toll.

Im Hinblick auf späteres aufrüsten mit zusätzlichen Platten wären 6xSATA halt schön, reichen würden aber auch 4.

Ne SSD ist mir zu teuer. 2x2.5" wegen Raid1. Man bedenke den WAF Faktor. Wenn ich mal nicht da bin und kein Fernseher dann gibts Ärger. Also sollte die Platte schon doppelt ausgelegt sein. Ok, wenn was anderes kaputt geht gibts auch kein Fernsehen und kein Internet mehr. Aber halt eine Störquelle weniger.
Aber plattentechnisch bin ich mir noch unsicher. Zum einen muss ich erstmal sehen ob ich das booten von RAID5 irgendwie hinkriege, dann kommen 3x3.5" Platten. Vielleicht ja auch bloß zwei größere als RAID1. Muss ich mal sehen was auf Dauer die günstigere Lösung ist (Anschaffungspreis und Strom). Ausserdem muss ich mal überprüfen wie oft das System im Ruhezustand auf die Platten zugreift. Wenn ich im Idle Modus auch die Systemplatten längere Zeit schlafen legen kann dürfte sich die Sache mit 2.5" als Systemplatte erledigt haben. Die Logfiles auf eine Ramdisk auszulagern ist eher nicht das Problem. Dann halt mal schauen was noch so alles zyklisch auf die Platten zugreift...

In den Rechner müssen 3xDVB-S, dann halt die Netzwerkkarte. Also ´min 4xPCI.
warhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 16:04   Post #9
Lehrling
 
Benutzerbild von ice-water
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Kassel/Göttingen
Alter: 32
Beiträge: 379

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

ein am2+ board brauchst du nur, wenn du später einen phenom 3-4 kern-prozessor verbauen willst, die sind aber im mom alles andere als sparsam.
eine alternative wären auch noch boards mir dem 690er chipsatz (jetzt nochmal neu aufgelegt nennt er sich 740G/740V)

das größte problem sehe ich beim pci....gibt kaum boards mit so vielen slots in verbindung mit integrierter grafik.

wie wäre es mit dual tv karten? netzwerk- und tvkarten gibts auch als pcie.

eine netzwerkkarte verbrauch ca. 1W ;-)

ice-waters Signatur "Typen, wie Amokläufer & Attentäter, die fähig sind erst andere und dann sich selber umzubringen tun das richtige... nur in verkehrter Reihenfolge."
ice-water ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 16:51   Post #10
Uwe
Ohnelüfterkühler
 
Benutzerbild von Uwe
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Dülmen
Beiträge: 1.252

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
eine alternative wären auch noch boards mir dem 690er chipsatz (jetzt nochmal neu aufgelegt nennt er sich 740G/740V)
Der 740 ist eine etwas niedriger getaktete Variante des 780G.
Mit dem 690 hat der rein gar nichts zu tun

Full-ATX gibt es auch mit dem 690G.
Netzwerkkarten gibt es auch für PCIe1x.

Uwe
Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 17:01   Post #11
Lehrling
 
Benutzerbild von ice-water
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Kassel/Göttingen
Alter: 32
Beiträge: 379

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
Zitat von Uwe Beitrag anzeigen
Zitat:
eine alternative wären auch noch boards mir dem 690er chipsatz (jetzt nochmal neu aufgelegt nennt er sich 740G/740V)
Der 740 ist eine etwas niedriger getaktete Variante des 780G.
Mit dem 690 hat der rein gar nichts zu tun
WIKI sagt was anderes
Zitat:
740G/740V

* Codenamed RS740, value version codenamed RS740C
* Single AMD processor configuration
* Rename from the AMD 690G chipset
* Integrated graphics: Radeon 2100 [20]
o 80 nm CMOS fabrication process manufactured by TSMC
o Side-port memory as local frame buffer as implemented in the M690T chipset, supporting DDR2 and GDDR3 modules. (740G only)[citation needed]
o ATI PowerPlay technology
* One physical PCI-E x16 slot and one PCI-E x4 slot
* HyperTransport 2.0 and PCI Express 1.1a
* Pin-to-Pin compatible to RS690C
* Mobile version (M740G, codenamed RS740M) available
* Value DirectX 9.0 IGP segment
Zitat:
Netzwerkkarten gibt es auch für PCIe1x.

Uwe
das hatte ich ja bereits erwähnt :-)

ice-waters Signatur "Typen, wie Amokläufer & Attentäter, die fähig sind erst andere und dann sich selber umzubringen tun das richtige... nur in verkehrter Reihenfolge."
ice-water ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 19:43   Post #12
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von warhammer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 6

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Dual TV Karten gibts leider nicht für DVB-S und leider schon gar nicht mit Linux Unterstützung. Selbiges gilt für die PCI-E Karten.

Hm, ich weiss ja nicht wo Ihr Eure Hardware bezieht, aber PCI-E Netzwerkkarten sind mir eindeutig zu teuer.

... muss ich mich wohl mal mit den verschiedenen Chipsätzen beschäftigen. Schliesslich müssen die ja halbwegs von Linux unterstützt werden, damit dann auch C&C und die Stromsparmodi der Festplatten funktionieren.
warhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 20:34   Post #13
Experte für Wasser
 
Benutzerbild von Pommbaer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: Lingen
Alter: 32
Beiträge: 5.966

Meine Systemdaten

Pommbaer eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
ein am2+ board brauchst du nur, wenn du später einen phenom 3-4 kern-prozessor verbauen willst, die sind aber im mom alles andere als sparsam.
Und wenn man HD nutzen möchte. Das gibts leider zwangsläufig nur auf Boards mit AM2+

Pommbaers Signatur"Ist dies dein Ernst?" - " Nein, es ist mein Walter, er hat nur Ernsts Mütze auf"
Pommbaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 20:36   Post #14
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
Zitat von warhammer Beitrag anzeigen
Passen die aktuellen Prozessoren denn auch noch in AM2 Boards oder muss ich da was beachten?
So lange Du keinen phenom x3, x4 brauchst macht es keinen unterschied. die aktuellen 4xxxe profitieren nicht von der erhöhten systembandbreite. selbst mit nem phenom sit es nicht unbedingt nötig...
Zitat:
Naja, ich denke einfach mal ne 100Mbit Einsteckkarte verbraucht sicher mehr als die Schnittstelle onboard zu haben, oder?
kann schon sein, aber ein board mit 2xlan gibt es nicht bei sparsamen chipsätzen.

jetway BA-200 2xpci 2xpciex1 1pciex16 für ein 5slot-board mit ziemlich kompakt.
weitere 780g-boards
Falls es durch ne risercard o.ä. möglich ist mehrere pci akrten zu nutzen wäre das jetway NC62K ITX mit dual gigabit interessant.
Zitat:
Wenn ich im Idle Modus auch die Systemplatten längere Zeit schlafen legen kann dürfte sich die Sache mit 2.5" als Systemplatte erledigt haben. Die Logfiles auf eine Ramdisk auszulagern ist eher nicht das Problem. Dann halt mal schauen was noch so alles zyklisch auf die Platten zugreift...
Falls sich alles im ram cachen läßt, könnetst Du die 2,5" einsparen..
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 20:47   Post #15
Uwe
Ohnelüfterkühler
 
Benutzerbild von Uwe
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Dülmen
Beiträge: 1.252

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Mit Deinen vielen PCI-Steckplätzen wird es mit OnBoard-Grafik zu einem Problem

Neben einer PCIe-Netzwerkkarte würde sich noch die FloppyDTV anbieten. Die wird lediglich über FireWire angeschlossen. Kostet aber stolze 165€.

Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit eines sparsamen Chipsatzes in Verbindung mit einer sparsamen Grafikkarte. Hier speziell wäre als Chipsatz der NForce520/560 genannt. Dazu eine kleine HD3450. Ich schätze die Kombination auf ca. 10Watt Mehrverbrauch gegenüber OnBoard-Grafik. Hier kannst Du Dir die beste Möglichkeit für Linux aussuchen.

Wirklich sparsam wird das eh nicht. An unter 50Watt brauchst Du da keinesfalls denken. Ich tippe da eher sogar in Richtung 70Watt. Teil- bis Vollast dann bis zu weit über 100Watt. Der X2 wird mit den ganzen Sachen (Netzwerktätigkeit und TV-Karten) deftigst zu tun haben. Idle wirst Du mehr oder weniger nie zu Gesicht bekommen.
Du hattest nach Intel im Eingangspost gefragt. Also auch dazu ein Vorschlag bzw eine Überlegung. Mit Intel wird es im Idle ganz sicher nicht sparsam. Allerdings bei Teillast und mehr können die neuen Wolfdale ungemein auftrumpfen und verbrauchen bei doppelter Leistung nur so viel wie ein AMD. Sie würden sich im Gegensatz zum X2 eher langweilen. Der Verbrauch wäre dementsprechend niedriger.
Mit intgrierter Grafik wird es aber auch da schwer. Eines der sparsamsten Boards wäre hier das Abit IP-35. Immerhin schon mit DualLAN.

Uwe
Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 22:46   Post #16
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
Zitat von warhammer Beitrag anzeigen
Hm, ich weiss ja nicht wo Ihr Eure Hardware bezieht, aber PCI-E Netzwerkkarten sind mir eindeutig zu teuer.
muss ja nicht gleich ne intel profi-karte sein pcie LCS 8337TXR 11,50 bei reichelt
Zitat:
Das System wird vermutlich 10-15h am Tag ohne Last laufen
@uwe da ist niedriger idle-verbrauch entscheidender. Wenn 3 streams gleichzeitig abgefragt werden würde der e7200 etwas sparsamer sein, aber wenn das im schnitt 2h pro tag sind, wirds nicht ins gewicht fallen bzw. rechnet sich nicht.

wenn 3 dvb-s sein müssen, wäre die floppy-dtv ne möglichkeit

Geändert von littledevil (24.06.2008 um 22:56 Uhr)
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:22   Post #17
Uwe
Ohnelüfterkühler
 
Benutzerbild von Uwe
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Dülmen
Beiträge: 1.252

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Ja gute Frage, die er sich selbst beantworten kann.
Ich gehe davon aus, daß bei dem angestrebten Tätigkeitsbereich das Ding praktisch nie im Idle sein wird.
Schon als Router bzw NAS ist es kein Idle mehr. Drei TV-Karten, sobald sie Softwaremäßig angesteuert werden, erzeugen ebenfalls eine Last. Ohne das dabei was aufgenommen wird. Alleine eine Netzwerkkarte im PCI-Steckplatz erzeugt bei Zugriff sofort eine CPU-Last. Um so schlimmer, wenn es eine "Billigkarte" ist. Im PCIe wird es deutlich weniger. Gute Intel-NICs schaffen es auf unter 5% CPU-Last bei Zugriff.
Wenn das Ding die Hälfte der Zeit tatsächlich nichts zu tun hat, spart Ausschalten am meisten
Ein Videorecorder, der nur dann an ist, wenn er benötigt wird und ein Router, der allgemein weniger als jeder zu bauende PC verbraucht und dann ständig vor sich hin trudelt, verbraucht gesamt weniger als ein Gerät für alles, was in der Laufzeit des Routers das drei- und vierfache verbraucht.
Die Idee, alles in ein Gerät zu packen, ist soweit nicht schlecht. Nur ist der Grundverbrauch durch die vielen eingebauten Komponenten einfach zu hoch. Selbst mit abgeschalteten Festplatten wird so ein Gerät ungefähr das verbrauchen, was ein perfekt aufgebauter HD-fähiger Receiver mit Festplatte unter Last (bzw bei Aufnahme/Wiedergabe) verbraucht.
Rechnen wir mal Grob: Grundgerüst (Board, Speicher, CPU) ca. 30Watt. Für die Platten unter Berücksichtigung, daß sie nicht ständig laufen, 10Watt. Drei TV-Karten 15Watt. Das dürfte schon recht großzügig gerechnet sein. Sind wir bei 55Watt fürs Nichtstun. Bei einer Aufnahme oder Netzwerkzugriff kommen dann schlagartig bis zu 40Watt an Platten hinzu zuzüglich dem, was die Aufnahme selbst an CPU-Leistung erzeugt. Ist man bei einer Aufnahme locker bei 100Watt.
Und ich rechne hier mit deutlich mehr. Einerseits mit der Zeit, die das Teil im tatsächlichen Idle verbringen wird wie auch im Verbrauch.
Über Sinn oder Unsinn (im Privatbereich) läßt sich streiten. Sparsam wird es definitiv nicht und mit einem Stromspar-PC hat es nichts zu tun.

Uwe

Geändert von Uwe (24.06.2008 um 23:34 Uhr)
Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 23:48   Post #18
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Da muss ich Uwe recht geben. Ein kombi aus router (die neueren telekom sind übrgens auch fritzboxen...)der 24/7 läuft un eine pc der mit WoL geweckt wird dürfte wesentlich sparsamer sein, da der pc nur noch 12h im schnitt läuft und eine fritzbox unter 5W verbraucht(meine 5050 sogar meist noch nicht mal die hälfte)

Beim pc spart man sich die zusätzliche netzwerkkarte. wenn Du mit 2 dvb-s karten auskommen würdest wäre in kombination mit dem beliebten asrock 720p, 4gb, ram nem 4850e, 2wd gp ein sparsames system möglich, welches im idle unter 50W bleibt.
Mit schlafenden Hdd's wären es dann unter 40W, was ja für den reinen tv-betrieb genügen würde, wenns übers ram gepuffert wird.

welche clients soll eigentlich auf die tv-karten zugreifen? hast Du in jedem Raum netzwerk?
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 06:29   Post #19
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von warhammer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 6

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
muss ja nicht gleich ne intel profi-karte sein pcie LCS 8337TXR 11,50 bei reichelt
Stimmt, die PCI-E Karten die die Händler hier so haben gehen ab 50€ los. Aber das wäre ne Möglichkeit.

Zitat:
wenn 3 dvb-s sein müssen, wäre die floppy-dtv ne möglichkeit
Naja, nicht wirklich. Die Berichte über Linux und floppy-dtv sind eher durchwachsen. Da mag ich gar nicht wissen wie ich dem vdr dann beibringe das das wirklich eine vollwertige DVB-S Karte ist.
warhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 06:54   Post #20
Gerade reingestolpert
 
Benutzerbild von warhammer
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 6

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Ihr habt natürlich (theoretisch) recht das das kein "vollwertiger" Stromspar-PC wird.
Ich suche aber einen für die Rahmenbedingungen sparsamen PC.

Natürlich braucht nen Telekom Router/Modem weniger Strom.
Aber:
Mit einem Router in PC Form ergeben sich einige (für mich interessante) Möglichkeiten:
* vernünftig konfigurierbare Firewall, Zugriffsregeln, Weiterleitungsregeln, Routingoptionen
* vernünftig parametrierbare SSH VPN
* Server die in einer VM in einer DMZ laufen
-> Die ersten zwei Punkte liessen sich auch mit einem alten PC oder einem VIA Rechner aufbauen der dann mit ziemlich wenige Strom auskommt. Punkt drei aber eher nicht, das würde bedeuten drei Netzwerkkarten und ein extra System für den Server.

Der Rechner hat ziemlich sicher die meiste Zeit nichts zu tun. Leider funktioniert das aufwecken für eine Aufnahme aus dem vdr heraus nicht wenn der unter xen läuft. Schon deswegen muss er leider die ganze Zeit laufen. Dazu kommt das ich ziemlich viel unterwegs bin und so die Möglichkeit habe über VPN (siehe oben) auf meine Daten zuzugreifen. Auch dazu muss das System aber die ganze Zeit laufen.
Mir wäre auch eine Variante lieber wo sich der Rechner in den Standby schaltet, aber die sehe ich leider nicht.

Für den reinen Router Betrieb komme ich komplett ohne Platten aus. Das gesamte System liegt auf einer RAM-Disk und die Router VM bekommt über Xen die Platten gar nicht zu sehen. Also solange der Rechner nur als Router arbeitet können die Festplatten schlafen.

Um mal nochwas positives für das Konzept zu haben: Die TV-Clients können jetzt natürlich wesentlich leistungsschwächer sein (werden vermutlich VIA Systeme), brauchen keine DVB-S Karten mehr (insgesamt stecken in beiden Clients ja jetzt auch 3 Karten) und kommen ganz ohne Platten aus. Dazu liegen alle Aufnahmen endlich auf einem System und sind von überall erreichbar.

Zugegriffen wird per VDR Streaming Client, in den per DVB-S "versorgten" Räumen liegt auch LAN.
warhammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 09:15   Post #21
Luftkühler
 
Benutzerbild von Penguin
 
Registriert seit: 20.05.2008
Beiträge: 92

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
Zitat von warhammer Beitrag anzeigen
Ihr habt natürlich (theoretisch) recht das das kein "vollwertiger" Stromspar-PC wird.
Ich suche aber einen für die Rahmenbedingungen sparsamen PC.

Natürlich braucht nen Telekom Router/Modem weniger Strom.
Aber:
Mit einem Router in PC Form ergeben sich einige (für mich interessante) Möglichkeiten:
* vernünftig konfigurierbare Firewall, Zugriffsregeln, Weiterleitungsregeln, Routingoptionen
* vernünftig parametrierbare SSH VPN
* Server die in einer VM in einer DMZ laufen
-> Die ersten zwei Punkte liessen sich auch mit einem alten PC oder einem VIA Rechner aufbauen der dann mit ziemlich wenige Strom auskommt. Punkt drei aber eher nicht, das würde bedeuten drei Netzwerkkarten und ein extra System für den Server.
Die ersten beiden Punkte sollten sich wohl auch mit einem gewöhnlichen Home-Router auf dem OpenWRT läuft realisieren lassen. Ein alter PC oder VIA-ITX-Rechner wäre ja nicht wirklich sparsam.
Wenn natürlich ohnehin immer ein richtiger Rechner laufen muss, hilft das natürlich nicht wirklich.
Penguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2008, 12:41   Post #22
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard AW: Stromsparender 24x7 PC

Zitat:
Zitat von warhammer Beitrag anzeigen
Um mal nochwas positives für das Konzept zu haben: Die TV-Clients können jetzt natürlich wesentlich leistungsschwächer sein
Ich nehme mal an, das Du den dvb-stream übers netzwerk schickst d.h. das decoding übernimmt der client d.h. cpu last bleibt in etwa gleich.

wenn Du mit ner ram-disk arbeitest solltst Du mit 4xsata auskommen. Dann wäre das gigabyte GA-M61P-S3
etwas für Dich:
NVIDIA® GeForce 6100 / nForce 430 d.h. müsste relativ sparsam sein
1 PCI Express x 16 slot 2 PCI Express x 1 slot 4 PCI slots
Support for Socket AM2+/ AM2 processors: AMD Phenom™FX processor
Hättest dann platz für ne 4. DVB-s d.h. alle 4 polarisationsebenen gleichzeitig...
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  Beratung Stromsparender 24x7 PC


Lesezeichen

Stichworte
24x7, stromsparender

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
stromsparender PC stefan33 Kaufberatung Stromspar-PCs 7 03.12.2008 01:28
stromsparender Monitor Kunlan Kaufberatung Stromspar-PCs 30 29.03.2008 14:20
Stromsparender 24/7 All-in-one PC mit Dualscreen Option KoolKolo Kaufberatung Stromspar-PCs 8 01.01.2008 20:10
Projekt: Stromsparender AllroundServer Asgan Vorstellung von Stromspar - PCs 13 10.09.2007 17:09


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,20987 Sekunden.