Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23619
Beiträge: 392791
Benutzer: 7.053
Aktive Benutzer: 80
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: kaufpark
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
25.05.2017
- kaufpark
20.05.2017
- SherlynC...
19.05.2017
- gillseed
19.05.2017
- WyattK31...
18.05.2017
- bnoob
17.05.2017
- AmeeMerc...
15.05.2017
- Propagan...
10.05.2017
- sleeper7...
09.05.2017
- Laura988...
08.05.2017
- sunshine...




PC für Videobearbeitung

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
PC für Videobearbeitung 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 21.12.2012, 08:23   Post #1
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard PC für Videobearbeitung

Hallo,

meinen aktuellen Rechner könnt Ihr in meiner Info sehen, dieser soll in der Familie weitergerreicht werden,
dafür will ich mir einen neuen zusammenstellen.
Ich mache sehr viel Videobearbeitung, hier hat sich der Kauf der SSD sehr stark bemerkbar gemacht und die
CPU ist inzwischen zum Flaschenhals geworden. Für aktuelle Spiele muß der Rechner nicht ausgelegt sein d.h.
es solte eine integrierte Grafiklösung geben.
Ich möchte zeitweise relativ viel Leistung abrufen aber doch insgesamt im Verhältnis zu einem Standardrechner
im Geschäft möglichst wenig Strom verbrauchen.
Da ich auch mal einzelne Komponenten selbst verbauen kann, jedoch nicht imstande bin, einen ganzen Rechner
selbst zusammenzubauen, würde ich gerne den Rechner bei einem Shop mit Zusammenbau-Service bestellen.
Es sollte möglich sein, 2 Netzwerkkarten zu verbauen, zudem sollte der Rechner mindestens 2x USB 3.0 unterstützen.
Der Rechner sollte 1x VGA Anschluß und mindestens 1xHDMI/DVI (besser 2x) besitzen, da ich momentan noch einen alten Monitor mit VGA und den HDMI Anschluß zum Fernseher nutze und irgendwann ein 2.HDMI für einen neueren Monitor nötig sein könnte.

Meine bisherige vage Vorstellung, da ich mich konkret hinsichtlich Komponenten nicht auskenne, ist:

Prozessor: Intel I5
RAM: 8GB
Festplatten: Samsung SSD 256GB + 250GB 2,5 HD
Motherboard: ???
Lüfter: ???
Netzteil: ???
Gehäuse: ???
DVD Brenner: ??? (evtl. externer?)
Netzwerkkarten: 2x
sonstige Anschlüsse: 4-5x USB, davon USB3.0 mind. 2x, 1xVGA, min.1x aber besser 2x HDMI/DVI

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich auch hinsichtlich der genauen Komponenten beraten könntet.
Welcher Verbrauch ist unter diesen Anforderungen möglich, wohlwissend, das ich keine Stromsparrekorde breche?

Vielen Dank!

Herzliche Grüße,
Ruben
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 12:24   Post #2
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Ruben Beitrag anzeigen
Festplatten: Samsung SSD 256GB + 250GB 2,5 HD
Sollen das nur dei Systemlaufwerke sein? Videodaten brauchen ja vieeeeel Platz

Mit welcher Software arbeitest Du?

Wie hoch ist Dein Budget?
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 12:36   Post #3
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Ja, die beiden Laufwerke genügen zum arbeiten, alles Fertige kommt dann auf die externen HDs.

Ich nehme von einem HD Receiver auf und arbeite anschließend mit folgenden Programmen:

Project X > schneiden, demuxen
Mplex > muxen
Dr.Divx > Stapelverarbeitung in Divx umwandeln


Budget > es kommt nicht auf jeden Euro an, es muß aber auch nicht unnötig teuer sein, wenn kein großer Mehrwert dabei rausspringt.
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 12:38   Post #4
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

ah ok, unter videoschneiden verstehe ich dann eher etwas in Richtung Adobe Premiere...

Wird Deine Software durch GPU-Power beschleunigt?
Gibt es großartige Effekte oder wird nur hart geschnitten?

hast Du Dir mal in Taskmanager mal die CPU Auslastung angeschaut?

edit: lies Dir mal folgenden Artikel durch: x264 und HandBrake erhalten GPU-Beschleunigung

Für solche Konvertierungs Aufgaben benutze ich gern TMPGenc Xpress. Kostet zwar etas, aber ist easy und funzt einwandfrei

Geändert von littledevil (21.12.2012 um 12:55 Uhr)
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 13:37   Post #5
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Meine Onboard Grafikkarte hat eine "ATI Radeon™ HD 3200 GPU",
op diese bei den Videobearbeitungen unterstützt wird, weiß ich nicht.
Da die Grafik inzwischen in den Prozessoren integriert ist, benötigt man dafür keine mehr auf dem Board?
Ich denke, das nur hart geschnitten wird, sprich, ich habe Vorschaubilder bis auf Sekundenbasis und kann daraufhin die Schnittplanung erstellen.

Wenn viele GB schnell verarbeitet werden müssen (Project X & Mplex), war vor SSD die HD der Flaschenhals, mit SSD hat der Prozessor an die 80-90% Auslastung, der RAM ist nicht ausgelastet. Es ist dann schwer, nebenher noch höherwertige Aufgaben zu erledigen. Wieviel der DDR2 Bus bremst, weiß ich nicht.
Bei der Videoumwandlung in DIVX o.ä. ist die SSD/HD weniger ausgelastet, hier ist sowieso der Prozessor mit 80% der ausschlaggebende Faktor.

Das TMPGenc Xpress kann ich mir mal anschauen, ich weiß, das es Programme noch andere Programme gibt, die alles in einem erledigen.
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 14:27   Post #6
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja den RAM als limitierenden Faktor kannste mal ausschließen. DDR2 ist gar nicht so viel langsamer als DDR3, und die Zugriffszeiten von DDR2 haben den geringeren Durchsatz teilweise aufgewogen. Zudem benutzt dein Anwendungsfall ja kaum RAM, so dass es wenn dann wohl eher auf schnellen Zugriff als auf hohen Durchsatz ankommen wird.

Dennoch machste nix falsch, wenn du jetzt auf nen i5 wechselst. Ist halt nicht billig, aber dafür erhält man halt Rohleistung "ohne Ende".

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 14:46   Post #7
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Da ja eher mit großen Blöcken hantiert wird, ist der RAM-Durchsatzs chon wichtig. aber zumindest beim (de-)muxen geht es primär um die Disk-performance

Welche SSD hast Du im Einsatz?

Bei Transcoding ist der 4850e nur zu 80% ausgelastet???

Bei GPU beshcleunigten Programmen mit AMD Support könnte sich der fehlende Flaschenhalz pcie bus als psoitiv heraus stellen.
Ist ja alles im selben speicher.

P.S. wenn die Qualität nicht 100% sein muß, sondern auf 95 reichen, schau Dir mal Intels Quick Sync an.
Das gibt einen gewaltigen Boost

CyberLink Media Espresso unterstütz das z.b.

Hier mal ein schöner Vergleich, wieviel schneller das ist

Der i3-3225, 2x 3.30GHz dürfte mit der starken HD4000 da sehr gut pasen
Das ASRock B75M dürfte preislich gut passen
Dazu dann ein OCZ RevoDrive 3 120GB, PCIe 2.0 x4
oder wenn Platz wichtig als Speed ist: Samsung SSD 840 Pro Series 256GB

Ram am besten gleich 2x 8GB

Geändert von littledevil (21.12.2012 um 15:06 Uhr)
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 15:33   Post #8
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ja ne SSD hat er ja schon. Mit dem RAM könntest du recht haben, ich wollt nur sagen dass das allein kein Grund zum Aufrüsten wäre. Hilft aber natürlich. Ram-Durchsatz haben die intels aktuell auch mehr als die AMDs, oder lieg ich falsch?

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 15:39   Post #9
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Ja, genau diese 256GB Samsung SSD habe ich schon bzw. würde ich wieder kaufen. Ich habe gelesen, da diese gegenüber 128GB schneller sind, der Sprung auf 512GB wäre dann nicht mehr so groß.

Ich würde mir auch einen i5 Prozessor gönnen, weiß aber nicht, um wieviel mehr der sich lohnt und ob der viel mehr Strom zieht.

Das sich 16GB Ram bemerkbar machen, hätte ich jetzt auch nicht gedacht, aber deshalb frage ich hier ja an, da ich in der Materie nicht mehr so drin bin und auch keine Ahnung von aktuellen Komponenten habe. Ich bin um jede Hilfe dankbar.
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 15:46   Post #10
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

2x4GB gehn auch. Wichtig ist, dass alle Speichercontroller was zu tun bekommen. Wieviele Ramriegel man dazu braucht, weiß ich aktuell nicht - sollten aber 2 sein. Andererseits ist RAM billig, also 16GB kann man schon nehmen. Zur Not als RAM-Disk nutzen, das kann auch noch was bringen.

Wegen dem i5: naja der ist sein Geld halt wert wenn du nicht irgendwelche Beschleunigungen nutzen willst (was aber energieeffizienter wäre) sondern mit reiner Integergewalt deine Videos beackerst. Aber auch das nur wenn die Software gut mit mehreren Threads klar kommt. Sollte aber im Jahr 2012,98 gehen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 22:11   Post #11
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

16GB machen Diene bisherigen Programm nicht schneller, aber die kosten ja fast nix.
Wenn Du nebenbei Arbeitest, können 8GB schon mal zum Engpaß werden.
Ich habe z.b. aktuell 2 browser, etwas Office, Totol-Commander, Boinc, PD, VLC, XN-view auf und grad mal 4/16 frei

Es muß ja kein i5 sein: Core i3-3225

P.S. AMchst Du das Transcoding/Muxing innerhalb der SSD oder von SSD - > hDD ?
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 22:37   Post #12
Licht Wahnsinn
 
Benutzerbild von Renovatio
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Mönchengladbach
Alter: 22
Beiträge: 2.027

Meine Systemdaten

Renovatio eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Wenn du viel schneidest und Konventierts empfehlen ich dir i5 aufwärts. Da ich ein i5 habe und der etwas übertaktet ist, läuft alles wunderbar.
Mein Bruder nutzt ein i7 mit Normaltakt. Mit meiner Übertaktung bin ich genau so schnell mit den Videos fertig wie der i7.
Zur Zeit nutze ich zum schneiden noch die HDD. Wenn es günstigere Platten mit viel Speicherplatz irgendwann mal gibt, dann werde ich eine SSD nutzen zum schneiden.
Renovatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 10:49   Post #13
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von littledevil Beitrag anzeigen
P.S. AMchst Du das Transcoding/Muxing innerhalb der SSD oder von SSD - > hDD ?

Demuxen > HD auf SD > seit SSD ca. 4x schneller
Muxen > innerhalb SD > seit SSD ca. 4x schneller
Transcoden > von SD auf HD > keine Veränderung

Das Demuxen/Muxen benötigt mit SSD statt früher 8 nun 2 Minuten, was eigentlich auch schon absolut ok ist und das Transcoden läuft nebenbei beim Surfen durch, am WE läuft der Rechner sowieso den ganzen Tag. Vielleicht habe ich im Eingangspost meine Anforderungen etwas zu hoch beschrieben. Mein jetziges System benötigt 7W !!! im ausgeschalteten Zustand, ca.50W im Idle und 80W im Peak. Wenn ich mich mit ein paar Watt weniger bei etwas mehr Leistung verbessern könnte, wäre das schon gut, da die Kiste bestimmt +/-80 Stunden (meistens nur ausgelastet mit Surfen) in der Woche läuft.

Ich versuche mich in alles soweit als möglich einzulesen und hoffe darüber hinaus auf eure Hilfe und Verständnis bei vielen vermeintlich einfachen Fragen, bei welchen ich jedoch selbst an meine Grenzen stoße.

Prozessor: Ja, ich denke, dass mir auch der i3 genügen würde und eine große Steigerung zu meinem jetzigen Prozessor wäre.
Den i3 Prozessor gibt es auch in einer noch sparsameren 2,8Ghz Variante mit HD2500 und einer TDP von nur 35 Watt im Gegensatz zu 55 Watt, aber ich habe Dich so verstanden, das die höhere Grafikeinheit HD4000 bei Umwandlungsprozessen unterstützt. Außerdem habe ich gelesen, dass es bei mehreren Monitoren (bis zu 3) von Vorteil ist. Ansonsten bediene ich nur einen Monitor mit ein bischen Surfen / Filme anschauen und manchmal parallel einen Fernseher. Über den i5 habe ich nun gelesen, dass dieser doch einen höheren TDP Wert hat, als der i3.
http://www.alternate.de/html/product...-3225/996134/?
 123 EUR

Vom genannten Asrock Mainboard habe ich nun desöfteren beim Threads überfliegen gelesen und würde es nehmen. Bei Alternate gibt es zwei verschiedene, das oberste mit einem Sata3 Anschluss, das zweite von oben mit 3 Sata3 Anschlüssen, würden diese bei einer SSD zum tragen kommen bzw. würde einer für eine SSD reichen, oder machen die kaum einen Unterschied zu Sata2 ?
http://www.alternate.de/html/search....ia=asrock+b75m > 62 EUR
Zusatzfrage: werden die HD4000 sicher vom Mainboard unterstützt?

Bei den Ram Riegeln weiß ich nicht, welche Mhz hierbei wichtig ist. Wie ich die 16GB ausreizen könnte, kann ich mir momentan noch nicht recht vorstellen und wäre momentan eher noch bei den eher GB, für 16GB bezahlt man schon noch nahezu das Doppelte. Ich habe bislang die herausgesucht:
http://www.alternate.de/html/product...0_Kit/662620/? > 44 EUR
Hier noch die mit 16GB: http://www.alternate.de/html/product...0_Kit/978657/?
 77 EUR

Selbst einen Rechner oder gar eine Pico PSU zu verbauen traue ich mir nicht zu, deshalb wird es wohl ein normales Netzteil werden müssen http://www.alternate.de/html/product..._400W/919916/? > 65 EUR . Ein Gold zertifiziertes Netzteil mit niedriegerer Wattzahl habe ich nur bei Seasonic mit 360W, jedoch mit schlechterer Bewertung finden können.

CPU Kühler, benötigt man hier bei einem i3 einen Kühler mit Lüfter oder nur einen größerenGehäusekühler? Ich hatte bisher den Eindruck, das ich den Ninja PLUS Rev. B CPU Kühler auch ohne Lüfterhätte betreiben können. Wenn man das Teil von Staub enfernen will, ist das an- und abklemmen des Lüfters relativ mühselig. Der hier lt. Bewertungen gerne genommen:
http://www.alternate.de/html/product...rocken/31283/? > 37 EUR

Einen DVD Brenner bzw. Lesegerät für DVDs benötige ich nur noch relativ selten, tut es hier ein
externes Teil? http://www.amazon.de/Samsung-SE-208A...6161291&sr=1-1
 34 EUR

Bei Gehäuse habe ich auch wenig Ahnung, sollte dieses bei einer Bestückung mit Netzteil noch einmal extra belüftet werden? Sollte ein extra Gehäuselüfter den für den CPU Kühler ersetzen?Ich habe jetzt erst einmal das hier gefunden:
http://www.alternate.de/html/product...e_342/803566/?
Oder
http://www.alternate.de/html/product...MS140/894394/?
 35 EUR

Bei der SSD sehe ich nicht die Notwendigkeit, auf die Pro Version für ca.70 EUR mehr zu gehen und würde dann zu dieser tendieren:
http://www.alternate.de/html/product...0_GB/1038276/?
 160 EUR

Als Festplattenergänzung zur 256GB Samsung SSD habe ich diese 2,5er Platte rausgesucht:
http://www.alternate.de/html/product..._320_GB/3220/?
 55 EUR


Reicht der LAN Anschluß am Board, wenn ich außer LAN Internet einen zusätzlichen Anschluß für meinen Receiver benötige und das hier dazukaufe? http://www.amazon.de/TP-Link-TL-SF10...6164264&sr=8-1
 10 EUR Der Netzwerkanschluß an meinem jetzigen ASUS MA3H-HDMI Board hat nie funktioniert.

So, wenn ich jetzt nichts vergessen habe, bin ich bei
Total: ca. 625 EUR ohne Zusammenbau
Was würde das System ungefähr an W verbrauchen?


Vielen Dank, Ruben

Geändert von Ruben (22.12.2012 um 12:35 Uhr)
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 11:47   Post #14
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Möchtest Du bei alternate bestellen oder warum die alternate Links?

Würde auf ejden Fall dei HD4000 nehmen und die wahrscheinloich noch leicht übertakten. Die CPU verbauch ja nur soviel, wnen Du die Lesitung abrufst. Notfalls kannst Du aber auch eine shcnelle CPU drosseln und undervolten, nur umgekehrt geht das nicht mit den i3 bzw. allen non k

Denk nbochmaöl über ein Pico psu nach. Ist wirklich kein HExenwerk und macht nicht mehr arbeit als der einbau eines normalen ATX - eher weniger und man gewinnt Platz im gehäuse

extl. opt. LW macht sinn. Habe aktuell in keinen PC ein opt.LW verbaut.

Wie gehst Du denn ins internet? hast Du keinen Router?

Klar, non pro SSD genügt auch.

Gehäuse gibt es hübschere. Da würde ich nicht so mit geizen. gehäuse und NT sind die Komponenten, die man am längsten nutzen kann - die überleben gern mal mehrere geenrationnen Mainboard+CPU
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 12:18   Post #15
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von isch
 
Registriert seit: 15.05.2005
Alter: 36
Beiträge: 1.560

Meine Systemdaten

Standard

Die RAMs die du gewählt hast würde ich nicht nehmen.Das 8GB Kit braucht 1,65V und das 16GB Kit ist CL11.
Hier ist ein 16GB Kit mit 1,5V und CL9 http://www.alternate.de/html/product..._Kit/1008052/?

Wenn du mit der Graka rechnen willst sollte sich schnellerer RAM bemerkbar machen.

Zitat:
Mein jetziges System benötigt 7W !!! im ausgeschalteten Zustand, ca.50W im Idle und 80W im Peak. Wenn ich mich mit ein paar Watt weniger bei etwas mehr Leistung verbessern könnte, wäre das schon gut
Die werte wirst du locker unterbieten und von der Leistung her bist mit einem i5 sehr viel besser aufgestellt.

Das BQT E9 400W ist eine sehr gute Wahl.Ein Pico würde im idle noch mal ein paar Watt bringen aber unter last wieder schlechter aussehen.

Muss es unbedingt Alternate sein?Schau mal bei Mindfactory die sind deutlich günstiger und bauen dir den PC auch zusammen.

ischs Signatur

isch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 14:32   Post #16
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Danke für Eure Beiträge.

Nein, ich habe keinen Router und nutze auch kein W-Lan.

Mir ist es im Prinzip egal, wo ich bestelle, dachte das Alternate einigermaßen günstig wäre. Mindfactory ist allerdings um einiges günstiger nur für den Zusammenbau wollen sie 99 EUR haben, da sie noch umfangreiche Tests durchführen, Betriebssystem draufspielen und wieder runterschmeissen, Bios einstellen usw... Ein einfaches Zusammennageln wie bsp. bei Atelco für 19 Euro würde mir genügen.

Ich habe dennoch alles mal in Mindfactory zusammengestellt, diesmal mit i5, siehe Anhang


In vielem, wie bsp. welches Mainboardvariante, Lüfter, Gehäuse, DVD Brenner bin ich unschlüssig, da ich zu wenig Ahnung davon habe.

Vielen Dank,
Ruben
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 14:41   Post #17
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Als CPU solltest du einen i5 oder Xeon nehmen,
DualCore Prozessoren für über 120 € sind heute
nicht mehr zeitgemäß und auch nicht wirklich sparsamer
als ein aktueller Quad-Core Prozessor.
Derzeit gibt es 8 Kerne für 150 €, aber von AMD.

Hier die Intel-Empfehlungen:

Beim RAM brauchst du dir keine große Gedanken machen: DDR3-1333 MHz CL9-9-9-24 @1,5V.

Videos würde ich dann mit Hilfe einer 24 GB großen RAM-Disk schneiden (Windows 7 Professionel 64 bit).
Super-Speed-RAM-Disk

Beim Board gefällt mir das ASRock B75 Pro3-M zur Zeit ganz gut. (Layout, Anschlüsse, Verarbeitung)

Zitat:
Gehäuse gibt es hübschere. Da würde ich nicht so mit geizen. gehäuse und NT sind die Komponenten, die man am längsten nutzen kann - die überleben gern mal mehrere geenrationnen Mainboard+CPU


Wenn es ein DualCore wird, würde ich auf ein ITX-Gehäuse mit PICO setzen.
Beim Quad-Core auf ein µATX mit normalen Netzteil.


PS: Bei Mindfactory würde ich nicht unbedingt bestellen, nur im Ausnahmefall. Deren unzählige Untershops ala DriveCity, Vibu, Compuland und Konsorten würde ich mein Geld nicht anvertrauen. Alternate und Hardwareversand sind auch meine Favoriten.

Bei Hardwareversand stimmt der Preis, die Lagerbestände, das Bezahlsystem, nur zu empfehlen.

biggs Signatur

Geändert von bigg (22.12.2012 um 14:51 Uhr)
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 17:43   Post #18
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Hardwareversand war neulich bei eine bestellung richtig flott. Habe da auch noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Bei MF allerdings auch nicht

Warum den i5-3570K??? Da der Rechenr ja eher sparsam sein soll, als OC packen soll, wäre der Core i5-3475S günstiger und passender . Alternativ der von bigg vorgeschlagene E3-1225V2 mit etwas mehr Power.

@isch auf was für ein ext. netzteil beziehst Du die Aussagen das ein pico schlechter als ein BQ 400W unter Last ~60W ist?
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 18:43   Post #19
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von isch
 
Registriert seit: 15.05.2005
Alter: 36
Beiträge: 1.560

Meine Systemdaten

Standard

z.B. wegen dem hier

Zitat:
Zitat von che new Beitrag anzeigen
Nach längerer Zeit habe ich mal wieder einen Kurzvergleich zwischen einem sehr guten ATX-Standard Netzteil und einer der besten picoPSU/Tischnetzteil-Kombis gemacht.


Testsystem

APU: AMD A8-3820 UVing
Mainboard: Gigabyte GA-A75N-USB3
RAM: 2 x 4GB Samsung DDR3L-1600 CL9
SSD: Corsair P64 64GB


PicoPSU-80-WI-32V (rot, 80W) + Seasonic SSA-0601D-12 (60W)

Idle -> 10,7W

Crysis (720p / Medium Details) -> ~47W

CPU-Last (Prime95) -> 59,6W

Volllast (Prime95+Kombustor D3D) -> 73,8W



Antec EarthWatts EA-380D Green (380W 80+ Bronze)

Idle -> 14,4W (+ 3,7W)

Crysis (720p / Medium Details) -> ~48W (+ ~1W)

CPU-Last (Prime95) -> 59,1W (- 0,5W)

Volllast (Prime95+Kombustor D3D) -> 70,5W (- 3,3W)


Ein 400W 80+ Gold Netzteil wie das FSP Aurum 400W wäre bei Volllast nochmals ca. 1,5W sparsamer, somit liegt diese picoPSU/Tischnetzteil-Kombi im 70W Bereich bereits satte ~5W hinter einem aktuellen mittelpreisigen ATX-Netzteil. Ab spätestens 60W macht eine picoPSU heutzutage aus Verbrauchssicht also kaum noch Sinn. Beeindruckend ist allerdings nachwie vor der Abstand der picoPSU zum ATX Netzteilen im Leerlauf bzw. im 10-20W Bereich.
man beachte das das nur ein 380W 80+ Bronze ist.

Das E9 400W sollte noch mal einiges besser sein.Eventuell ist ein Antec EarthWatts EA-450 Platinum noch ein bisschen besser aber ob sich der auf Preis lohnt?

Ich bin auch schon am überlegen mein 300W Jumper Gold gegen ein E9 400W oder das Antec EarthWatts EA-450 Platinum zu tauschen.Leider schafft es ja FSP nicht das 400W Platinum auf den Markt zu bringen.

ischs Signatur

isch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 18:46   Post #20
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von littleDevil
Warum den i5-3570K??? Da der Rechenr ja eher sparsam sein soll, als OC packen soll, wäre der Core i5-3475S günstiger und passender . Alternativ der von bigg vorgeschlagene E3-1225V2 mit etwas mehr Power.
Im Idle verbrauchen die i5-Prozessoren doch alle das gleiche, der Multiplikator wird abgesenkt (14x100 MHz), das wars. Wenn man viel Leistung benötigt, schaltet die CPU auf den höchst möglichen Multiplikator.

Multiplikator i5 3570K: 34 (max.)
Multiplikator i5 3475S: 29 (max.)

Um die TDP des i5 3475S zu erreichen limitiert man einfach den Multiplikator von 34 auf 29. 4x500 MHz mehr Taktfrequenz merkt man schon beim Konvertieren eines Videos.

Bei Intel ist es derzeit egal, welchen aktuellen Quad i5 man nimmt. O:-

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 18:58   Post #21
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Weiterhin danke für eure Tips, nach meinen Vergleichen ist Hardwareversand (hatte ich schonmal bestellt, aber nicht mehr an die gedacht) nur geringfügig teurer als Mindfactory in den Komponenten, bietet aber auch für den Zusammenbau für 20Euro an.

Wenn der i5 3570K keinen großen Unterschied machen würde, wäre das gut, da der i5 3475S im Vergleich nicht so einfach zu bekommen ist.
Der Intel Xeon ist durch seine speziellen Server-Anforderungen nochmal etwas teurer.
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 19:02   Post #22
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Intel erfindet nicht jeden i5-Prozessor neu, die unterscheiden sich wirklich nur im Multiplikator. Der Rest ist Marketing.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 19:12   Post #23
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

@isch und welches aussagekraft hat das, wein 60W NT mit hoher last (>90%) bei 59,6W zu vergleichen?
Wer 60-70W Last hat, sollte doch wohl eher ein 90-120W NT haben

Bei MF sind 5 Stück vom i5-3475S lagernd
Der E3-1225V2 zumindest bald wieder im Lager

Kommt natülrich drauf an, ob die zusatzfeatures vom non K für Dich mal interessant werden könnten...
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 19:26   Post #24
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von isch
 
Registriert seit: 15.05.2005
Alter: 36
Beiträge: 1.560

Meine Systemdaten

Standard

Das Antec hat bei 20% last 82%

Da es aber noch unter 20% liegt wird es noch weniger haben.Und wie che new schon geschrieben hat und einer der besten picoPSU/Tischnetzteil-Kombis.

Er hat mit Sicherheit schon 30 externe NTs getestet.

Ich hatte auch mal mein altes 300W HEC gegen mein Pico antreten lassen und da war auch ab ca 60W die Grenze und das war vor 2 oder 2,5 Jahre mit einem 80+ non Bronze NT.

ischs Signatur

isch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 19:30   Post #25
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von littledevil Beitrag anzeigen
Bei MF sind 5 Stück vom i5-3475S lagernd
Der E3-1225V2 zumindest bald wieder im Lager
Ja klar, aber das Zusammenbauen des Rechners
kostet bei Mindfactory 99 ,- €.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 19:36   Post #26
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Update mit Hardwareversand einschließlich Zusammenbau, zur Vergleichbarkeit mit SSD, obwohl ich die aus dem jetzigen System ausbauen werde. Außer der SSD gibt es preislich gar nicht so viele Unterscheidungen, Alternate ist erheblich teurer.


Geändert von Ruben (22.12.2012 um 19:49 Uhr)
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 19:53   Post #27
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Die SSD 840 (nicht Pro) ist meiner Meinung nach
langsamer als die SSD 830 und noch relativ teuer.
Die kleinen S830 mit 128 GB sind eigentlich perfekt
für Betriebssystem, Programme und das ein oder
andere Spielchen, den Rest würde ich auf eine
Datenplatte verfrachten.

Den i5 kannst du als Boxed kaufen, kostet dann nur 199 ,- €.

Dein Ultra-RAM würde ich durch normalen Speicher ersetzen,
spart Geld und Nerven.

Bei der 2.5 Platte würde ich auf eine 1 TB Version
zurückgreifen, der Preisunterschied ist vernachlässigbar.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 21:10   Post #28
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Da fraglich ist, wann das NT dann verfügbar sit, würde iche her auf das Super Flower 400W Golden Green Pro 80plus switchen.
Kenne davon keine Meßwerte, aber ist ja auch ein Gold

@bigg HAst Du den mit dem 2500k verwechselt?

Diesen Speicher: 16GB-Kit G.Skill Ares PC3-12800U
Im Prinzip reicht aber auch der: 16GB-Kit Corsair ValueSelect PC3-10667U CL9-9-9-24

Und bitte such Dir ein schönes Gehäuse aus:

FRACTAL DESIGN Gehäuse Core 3000 black

NZXT Vulcan Micro-ATX LAN Gaming Case - black

FRACTAL DESIGN Gehäuse Arc Mini, mATX Das wäre ideal für wakü

Lian Li PC-8NB Midi-Tower - black
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 21:20   Post #29
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von littleDevil
@bigg HAst Du den mit dem 2500k verwechselt?
Hast du eine andere Preisliste?

Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed

Bei Hardwareversand für 199,65 €. Die Tray-Version kostet 203,81 €.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 21:32   Post #30
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Ah ok, habe direkt im Shop egsucht. Der gh link ist günstiger
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 21:57   Post #31
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von isch
 
Registriert seit: 15.05.2005
Alter: 36
Beiträge: 1.560

Meine Systemdaten

Standard

Das SF 400W GG ist sogar ein ticken besser als das E9 400w in sehr kleinen Bereichen.

http://www.hardwareluxx.de/community...l#post19748956

ischs Signatur

isch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 22:47   Post #32
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

VErgleich zum pico 160 +150W elpac würde mich mal inetressieren
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 22:48   Post #33
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Vielen Dank für die vielen Hilfestellungen.

@bigg: Ich habe ja schon die 256GB Samsung 830 SSD Zuhause, die würde ich in dem neuen Rechner verbauen und benötige ich auch in der Größe für die Videobearbeitungsprozesse. Die neue Besitzerin meines jetzigen Systems reicht die alte 2,5er HD, eine kleinere günstigere SSD kann man da irgendwann immer nochmal nachrüsten.

Die Boxed Lüfter haben allgemein nicht den besten Ruf, ist das ungerechtfertigt, haben die sich gebessert?

Ich benötige absolut keine 2,5er 1TB Platte, auf 2,5er 320GB passen genug aktuelle Filme und Musik, die 320GB sind fast noch zu groß. Wenn ich die 256GB anders als 2 x 128GB partitionieren könnte, würde die fast ausreichen. 2 Pattern ziehen doch auch wieder mehr Strom und sind langsamer dazu (7200 vs. 5400rpm), oder?

Beim Ram blicke ich nun gar nicht mehr durch, bigg, was meinst Du mit Ultra Ram, doch auf weniger GB gehen oder stört Dich nur dieser Kühl-Kamm? @devil: bei den Ares steht in der Überschrift CL10, in der Beschreibung CL09, die Corsair haben „nur“ eine Taktrate von 1333 Mhz. Dieses Set hätte nicht diesen auffälligen Kühl-Kamm aus meiner Liste und hätte 1600Mhz und CL9 > http://lb.hardwareversand.de/1600+Lo...0U+CL9.article
@devil: was muß ich dann Einstellen, das überhaupt so viel RAM gezogen wird?
Wenn ich die 16GB nehme, sollten die auch ausgenutzt werden. Ich habe eben die CPU mit 4 Youtube Videos und Video demuxen auf 100% getrieben, die RAM Auslastung kam laut Task Manager nur auf 2GB. Ist hier die CPU so stark limitierend?

Danke für Deine Gehäusevorschläge, aber ich wüde mich wirklich freuen, wenn das Gehäuse mal ein bischen kleiner wäre, mein jetziges (was in den Ausmaßen Deinen nahekommt) habe ich zuletzt kaum unter den Arm bekommen: http://lb.hardwareversand.de/Midi/18...chwarz.article
Das eine von Dir vorgeschlagene hat einen Henkel, der sieht jedoch nicht einklappbar aus und es gefällt mir gar nicht.

@isch: dein Link bringt mich eher dazu, auf das E9 zu warten, es kommt wirklich nicht auf einen Tag oder Woche an. Im Verbrauch geben sie sich höchstens was im Kommabereich, das E9 scheint aber laut deren Aussagen von der Technik und dem Geräuschpegel besser zu sein. Ich hatte auch ein Seasonic mit 360W im Auge: http://lb.hardwareversand.de/300+-+4...S+Gold.article
habe jedoch auf amerikanischen Seiten nicht nur gutes über das Lüftergeräusch gehört, nach einer Aussage müssen wohl tlw. Haustiere die Wände hochgegangen sein;-) Ich bin heute auf der Suche nach einem Gehäuse auch auf Gehäuse mit Netzteil mit geringerer Wattangabe gestoßen, doch die scheinen alle nicht 80+ zertifiziert zu sein.
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 23:05   Post #34
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von isch
 
Registriert seit: 15.05.2005
Alter: 36
Beiträge: 1.560

Meine Systemdaten

Standard

Ich würde mich auch für das E9 entscheiden allein schon wegen der Lautstärke.Hatte früher schon mal ein SuperFlower NT und werde mir keins wieder Kaufen obwohl die sich ja deutlich gebessert haben sollen.

Wenn du ein Programm hast was die GPU nutzt zum Viedeo Bearbeiten würde ich auf jeden Fall die 1600er CL9 mit 1,5V nehmen.Da die GPU auf den RAM zu greift und nicht wie bei DGrakas eigenen RAM hat.

Es git auch 1600 CL9 mit 1,35V im VLP Format die aber nicht bei Hardwareversand gelistet sind http://geizhals.at/de/862495

und hier noch CL 8ter in LP Format http://geizhals.at/de/862791 aber etwas teurer

@ littledevil ich könnte morgen mal mein Jumper gegen ein Morex 80W mit Pico 90W XLP testen

ischs Signatur


Geändert von isch (22.12.2012 um 23:10 Uhr)
isch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 23:08   Post #35
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Wenn Dir ein kompakter PC wichtig ist, dann geh auf ITX:

ASRock B75M-ITX

Lian Li PC-Q08B
oder wenn Du wg. dem NT eh warten willst:
Lian Li PC-Q07B - Mini-ITX Tower-Cube - black
Dann allerdings ein flacher cpu-kühler falls Du kein pico psu einsetzen möchtest...

ebenso bei diesem: Cooler Master Elite 120 Advanced

Dann allerdings nur mit SLim-LW

Sony AD-7760H Slim bulk, schwarz

Würde aber gleich auf extern gehen: LG GP30NB Portable Slim USB 2.0 schwarz

Bluray ist für Dich kein thema?

update: Wenn Du nicht warten möchtest und ein sehr lesies NT suchst: Seasonic G-450, 450 Watt, 80PLUS Gold
In Deinem Lastbereich dürfte das Nt meist ohne Lüftergeräusche sein auch bei HW-VErsand

Geändert von littledevil (23.12.2012 um 11:58 Uhr)
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2012, 15:07   Post #36
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Mit Ulra-RAM meine ich Speicher mit Blenden und erhoehter Spannung. Bei der Kapazitaet musst du nicht sparen. 16 GB sind absolut ausreichend.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 11:30   Post #37
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Hallo,

ehrlich gesagt ist es mit dem PC damals nichts geworden. Auf der Arbeit habe ich einen Laptop mit Dockingstation und ich dachte, dass es auch etwas für Zuhause wäre. Ich habe aber doch die Lautstärke unterschätzt, wenn das Teil wirklich einmal gefordert ist und 20cm neben einem steht. Tlw. hat selbst im Idle alle 30 Sekunden der Lüfter hektisch losgeblasen, was aber wohl eher dem individuellen Modell zuzuschreiben ist. Es war für mich eine ganz neue Erfahrung wenngleich auch logisch, dass ein Laptoplüfter für ein 14er Notebook bei geringster Leistung schon mit wenigstens 2200rpm und bei erhöhter Leistung mit 3000rpm blasen muß.
Davon bin ich jetzt geläutert, wenn ich doch noch einen Laptop benötige, dann muß es kein Businessgerät mit Dockingstation und herausragender Leistung (da wirklich nur für Surfen & Office) mehr sein.

Ich habe nun versucht, der mit Eurer Hilfe zusammengestellte Desktoprechner zu aktualisieren und bin mir in nicht wenigen Punkten noch unsicher:



Mainboard: Ist das Board ok? kann ich mit einem Splitter die Anschlüsse für weitere Displays erweitern? Wieso ist auf den bisher von mir gesichteten Boards noch kein Displayport?

Als Gehäuse käme bsp. noch diese in die engere Wahl, was ich ohne das Gitter auch schöner finde: http://www.hardwareversand.de/articl...t24r9c0&ref=13
Genügt es, wenn der CPU Lüfter zum hinteren Gitter rausblasen kann oder benötige ich noch einen Gehäuselüfter? Wenn kein halbwegs leises System mit einem i5 möglich ist müßte ich doch wieder überlegen auf einen i3 zu wechseln.
Ein i5 ist für mich nicht zwingend, da der Laptop mit mobilem i5 auch nur ein Dual Core mit 3,1Ghz Turbo Boost auch schon ein deutlicher Quantensprung zum Athlon X2 war, aber reizen würde es mich ehrlich gesagt schon.

Ich habe in Bezug auf den Rechner mit i5 aus der Zeitschrift CT gelesen, das für ein solches System mit großen möglichen Sprüngen in der Leistungsaufnahme eine Pico PSU nicht mehr geeignet wäre. In dem dazugehörigen 10W PC Thread: http://www.meisterkuehler.de/forum/v...0-watt-pc.html (c't 10 watt pc :))
habe ich keine Antwort betreffend einem Netzteil finden können.
Es stellt sich die Frage, ob ein um 50% günstigeres Netzteil, dass nur Bronze Plus Zertifierung aber
weniger Leistung hat genauso gut oder sogar besser geeignet wäre: http://www.hardwareversand.de/bis+30...7+300W.article

Vielen Dank für jeden Beitrag!

VG
Ruben
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 12:27   Post #38
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

So als Anhaltspunkt: ich habe im "Spielraum" einen Xeon E3 1230v2 (ein i7 ohne Grafik) und eine HD7850 an einer Pico PSU. Unter Volllast nimmt der Rechner 180W. BOINC auf 8 Threads plus der GPU ist mit 140-150W absolut dauerlauftauglich. Was soll also der Unsinn mit den großen Sprüngen?

Das BQT SP L7 hab ich für mein neues Projekt aber auch mal geholt. Bin bisher sehr zufrieden.

Zum Prozessor: nimm nen i5, mit einem guten Kühler ist auch der extrem leise kühlbar. Und für Videoschnitt sollte man schon auch ne Vollkorn, ich meine Vollkern-CPU nehmen.

Zu DP am Mainboard: Ahahahahahhahahaha! :/ ... Naja leider setzt sich das extrem langsam durch, zumindest im Consumermarkt. Alle haben HDMI, die User wollen das auch, weil ihre günstigen TN-Monitore und Fernseher das haben. Genug Leute haben 32" Fernseher als Monitor stehen.

Für DP wirst du also ne Grafikkarte brauchen. Das ist für den Verbrauch etwas ärgerlich, aber der Rechner ist ja nicht immer an und die iGPU verbraucht ja auch was. Und in der Anschaffung spart es dir zumindest etwas wieder ein, dass du jedes MB nehmen kannst.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 13:20   Post #39
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Danke für Deine Antwort und für jede Hilfe. Wenn das Ding steht schicke ich auch Verbrauchswerte.

Ich benötige nicht unbedingt einen Displayport, ein HDMI Anschluß für den Fernseher und ein DVI Anschluß für den Monitor genügen mir.

Ich habe in der Übersicht des Netzteil und das Gehäuse getauscht:



Ich habe das mit der PICO Psu von einem CT Redakteur:

Zitat:
Aber zu den Experimenten: Tauscht man das Enermax Triathlor 300 Watt gegen die Kombination aus PicoPSU-90 XLP und Seasonic SSA-0601D-12, sinkt die Leistungsaufnahme unseres PC-Bauvorschlags um 3,2 auf unter 7 Watt – ein beeindruckender Wert. Doch der Quad-Core-Prozessor mit 84 Watt nomineller Leistungsaufnahme überfordert diese Stromversorgung: Kurz nach dem Start des Linpack-Benchmarks, der auch AVX2-Code nutzt, stürzt der Rechner ab. Wir werden das Experiment später einmal mit einem sparsameren Doppelkern wiederholen.
Hier ist der ganze Artikel: http://www.heise.de/ct/artikel/c-t-L...n-1947089.html

Welche Komponenten würde ich denn für die PICO Psu benötigen? Ein Kumpel könnte mir beim verbauen helfen.

Geändert von Ruben (30.03.2014 um 13:41 Uhr)
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 13:49   Post #40
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich habe eine PicoPSU 160XT und ein Dell DA-2 davor. Die Grafikkarte bekommt 12V direkt vom DA-2, damit das Pico effektiv nur über den PCIe-Slot von der Graka gefordert ist. Bei kleineren Karten könnte man sich das aber auch schenken. Oder man nimmt gleich ne Karte ohne extra Stromanschluss.

Aber: wenn du da erst Hilfe benötigst und gleichzeitig ein normales Gehäuse mit Platz für ein ATX-NT planst, dann nimm auch ein solches. Besonders, da man auch kaum effiziente Tischnetzteile über 150W bekommt, bietet ein Pico keine Verbrauchsvorteile mehr in dem Bereich. Wenn du mit 90W auskommst (also ohne Graka, und nicht extra noch zig Festplatten) ist das vielleicht noch anders.

Ich muss das BQT 300W mal gegen meine Pico-Kombi antreten lassen. Leider ist das ne ziemliche Frickelei... Aber ich wette, die nehmen sich nicht viel.

Im Spielraum hätte halt kein normales Netzteil Platz. Der Lüfter im NT ist bei dieser Last übrigens gar nicht zu hören. Gut, das ändert sich mit den Jahren vielleicht. Trotzdem würde ich nur noch in Ausnahmefällen wirklich dazu raten, unbedingt auf ne Pico zu gehen.
Ich war nur verwundert, warum damit angeblich ein i5 nicht gehen soll

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 16:24   Post #41
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 34
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Den i5 im BIOS etwas untervolten (-0.150V) und dann klappt es auch mit PicoPSU stabil (sofern das externe Netzteil genug Saft liefert).
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2014, 21:15   Post #42
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Hallo,

danke für Eure Antworten. Da ich selbst keine wirkliche Erfahrung im bauen eines Systems habe und auch undervolten für mich als Laien ins experimentelle geht, würde ich auch eher auf das Netzteil gehen.

http://www.computerbase.de/2013-04/3...teile-test/10/

Dieser Test und das dieses Netzteil schon im 10W PC verwendet wurde, führt wahrscheinlich dazu, dass ich das Enermax Triathlor 300W versuche. Es soll von allen 4 getesteten NT am wenigstens unschöne Nebengeräusche haben.

Ich habe gerade gesehen, dass es noch eine ITX Version von dem Board gibt. Bringt diese Verkleinerung noch etwas, oder hat es kaum Einsparungspotential und man grenzt sich damit nur ein?
ITX
http://geizhals.de/asrock-b85m-itx-9...z-a940388.html
MATX
http://geizhals.de/asrock-b85m-pro4-...z-a940329.html



Passen sonst alle Komponenten, genügt ansonsten der CPU Lüfter in Richtung hinteres Gitter?
Ich lese mich nur alle paar Jahre mal wieder ein und mein Hardware Wissen ist daher stark begrenzt.

Ich bin dann mal sehr gespannt, schon das Notebook L440 mit einem Dual Core i5-4200M 2x3,0 Ghz erreichte das 4fache an Leistung wie mein Athlon X2 2x2,5 Ghz.

Danke & VG
Ruben
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 17:51   Post #43
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 34
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo Ruben,

untervolten ist total einfach.
Du musst dazu nur im BIOS eine Einstellung vornehmen (ist nicht schwerer als z.B. die Boot-Reihenfolge zu ändern).

Wie gesagt -0.150 VCore Offset ging bei mir bisher bei jeder Haswell CPU stabil (habe einen G3220, einen i3-4130, i5-4440 und i7-4770).

Das Asrock B85M-ITX ist noch sparsamer als die mATX oder ATX-Varianten (habe drei Asrock B85 Boards hier liegen und das B85M-ITX ist das sparsamste. Ich komme damit in Verbindung mit einem i3-4130, einer SSD und einem PicoPSU mit 120W Leicke Tischnetzteil auf 6-7W im Idle, die größeren Boards brauchen 2-3W mehr).

Wenn du keine dedizierte Grafikkarte und nicht mehr als 3x 3,5" HDDs verwendest, reicht ein PicoPSU mit 90W aus.
Zusammen mit dem 120W Leicke-Tischnetzteil kostet es auch nur knapp 15€ mehr als das 300W Triathlor.
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2014, 12:00   Post #44
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Hallo,

im Idle habe ich nun einen Verbrauch von ca.22W.
Ist das der Verbrauch, der mit dieser Konfiguration zu erwarten ist, oder denkt ihr, dass ich noch nicht alle Einstellungen richtig vorgenommen habe?
Danke & VG Ruben

Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2014, 10:28   Post #45
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 34
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Der Idle-Verbrauch könnte ggf. noch 5-7W niedriger ausfallen.
Kommt darauf an, welchen Package c-State dein System derzeit erreicht.
Wenn du Windows nutzt, kannst du mit dem Tool Throttlestop sehen, bis zu welchem Package c-State dein System im Idle kommt.
Dazu musst du das Tool starten und dann in der Mitte auf den C6r bzw. C7 Button klicken.
Es ist aber nicht einfach das System soweit zu optimieren, dass Package c-State C6 erreicht wird (siehe hier: http://www.hardwareluxx.de/community...x-1012973.html)
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2014, 10:55   Post #46
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Vielen Dank, momentan sieht das bei mir so aus, obwohl ich im Bios alle C-Steps auf enabled gesetzt habe. Wahrscheinlich werde ich mich noch etwas tiefer in das Thema einlesen müssen.



Edit: Super! durch ein bischen einlesen in dem von Dir genannten Thread bin ich nun soweit gekommen und mein System geht in den C6 Status, siehe unteres Bild. Wie von Dir prognostiziert komme ich nun auf +/- 16W im Idle:-)


Geändert von Ruben (25.05.2014 um 14:19 Uhr)
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2014, 10:19   Post #47
Luftkühler
 
Benutzerbild von Ruben
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 42

Meine Systemdaten

Standard

Update: leider wurden meine Lüfter nicht von Speedfan erkannt, besonders der 800rpm drehende hintere Gehäuselüfter machte eine ordentliche Geräuschkulisse, selbst wenn die CPU nur eine Temperatur von 28 Grad hatte.

AI Suite 3 von Asus konnte dem Abhilfe schaffen. Ich kann den Gehäuselüfter bis zu einer Temperaturgrenze komplett ausschalten, permanent auf niedriger Stufe oder in verschiedenen Stufen arbeiten lassen.
Alleine eine Absenkung von 800rpm auf 500rpm sorgt nun dafür, das er fast lautlos ist. Ich könnte nur noch den hinteren Gehäuselüfter von 12cm auf 14cm tauschen, derzeit gibt es jedoch noch keinen Anlass dafür.

Selbst ständiger Vollast war die CPU noch nie wärmer als 50 Grad, wahrscheinlich auch dank des großen CPU Kühlers TR Macho mit 14cm Lüfter.

Endlich habe ich den PC, den ich wollte
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  Kaufberatung PC für Videobearbeitung


Lesezeichen

Stichworte
videobearbeitung

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: http://www.meisterkuehler.de/forum/kaufberatung-stromspar-pcs/34121-kaufberatung-pc-fuer-videobearbeitung.html
Erstellt von For Type Datum
atelco pc für videobearbeitung - WEB.DE - Web-Suche This thread Refback 22.04.2014 21:14

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beratung Welcher CPU für HD-Videobearbeitung bideru Prozessoren 13 09.09.2009 16:39
Projekt Aktualisierung meines HTPCs > HDTV und Videobearbeitung Orikson HTPC und Mediacenter - Systeme 10 08.06.2009 21:38
PC für professionelle Foto+Videobearbeitung NetKilla Server - Systeme 18 23.04.2007 13:40


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:13 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,37201 Sekunden.