Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23625
Beiträge: 392908
Benutzer: 7.061
Aktive Benutzer: 65
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Luuko
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
23.06.2017
- Luuko
19.06.2017
- alex1251...
09.06.2017
- Bunny
04.06.2017
- jewellbi...
03.06.2017
- T3kk0id
31.05.2017
- Lucja55
30.05.2017
- ChiChris...
28.05.2017
- Kazuko29...
25.05.2017
- kaufpark
20.05.2017
- SherlynC...




Energiesparender ESXi 5.1 Server mit aktueller Hardware?

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
Energiesparender ESXi 5.1 Server mit aktueller Hardware? 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 04.04.2013, 20:37   Post #1
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard Energiesparender ESXi 5.1 Server mit aktueller Hardware?

Hallo zusammen,

ich lese schon seit einer ganzen Weile die vielen Threads zum Thema energiesparender Rechner. Doch leider komme ich nicht weiter (entweder passen die Empfehlungen nicht auf meine Ansprüche oder haben ältere Komponenten, die ich schon teilweise nicht mehr bekommen kann - zudem ich ein aktuelles System aufbauen möchte).

Im Moment nutze ich einen HP N40L (16 GB RAM, 4 x 3 TB WD Red), welcher zukünftig nur noch als Server für die Datensicherung eingesetzt werden soll. Die Nachteile bei diesem System: 50 Watt idle Verbrauch unter ESXi 5.1 (mit Win7 nur 30 - 35 Watt); System ist langsam (2 x 1,5 GHz AMD);

Die grundsätzlichen Anforderungen an den neuen Rechner:

- ESXi 5.1
- Energiesparend (wünschenswert wäre ein idle unter 30 Watt - desto weniger, desto besser - besonders was die CPU und das Mainboard angeht)
- aktuelle (zukunftssichere) Intel i5, i7 oder Xeon CPU mit VT-d, VT-x
- 16 GB RAM (aufrüstbar auf 32 GB)
- 2 x 1 GB/s LAN
- mind. 2 PCI Express Sockel (besser mehr) für DVB-S2 Multituner (falls ich meinen NetCeiver mal ablösen möchte, was sehr wahrscheinlich ist), Netzwerkkarte (falls nötig), eventuell zusätzlicher SATA Controller und eventuell eHD Karte (falls der Server mit durchgereichter eHD Karte noch als Client für den VDR Server dienen soll)
- Onboard Grafikkarte
- mind. 4 SATA (besser mehr) für mind. 4 x 3 TB WD Red
- 24 x 7 Betrieb
- BigTower für gute und leise Kühlung

Nun blicke ich schon bei den aktuellen Intel CPUs nicht durch. Welche ist für meine Zwecke brauchbar? Welche davon hat den niedrigsten idle Verbrauch?
Mit welchem Mainboard kombiniere ich die CPU um gleichzeitig möglichst energiesparend zu bleiben und gleichzeitig eine gute Aufrüstbarkeit zu haben.

Die momentan geplanten VM´s:

VM1:
Windows 7 Ultimate als Fileserver, FTP Server und Unifi WLAN Controller (kein Serverbetriebssystem, da mir eine Server 2012 Lizenz dafür zu teuer ist)

VM2:
Entweder virtualisierte Reelbox Avantgarde, yaVDR oder easyVDR Server

VM3:
VoIP Telefonanlage

VM4:
Nagios Server

VM5:
Vielleicht ein Client für den VDR Server (möchte ich getrennt vom Server halten)

Die Übersicht aktueller Intel CPU´s (leider für mich zu unübersichtlich, da ich nicht weiß, welche der CPU´s im idle am sparsamsten ist):

Intel i5: http://ark.intel.com/products/family/65504
Intel i7: http://ark.intel.com/products/family/65506


Wichtig ist mir vor allem ein möglichst niedriger Verbrauch (laufende Kosten und Umweltbewusstsein) und ein stabiles System.

Über Eure Vorschläge und Erfahrungsberichte mit aktueller Hardware freue ich mich!

Vielen Dank und schöne Grüße
Michael
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 21:45   Post #2
Cpu Köpfer
 
Benutzerbild von gr3if
 
Registriert seit: 23.10.2007
Alter: 28
Beiträge: 1.289

Meine Systemdaten

gr3if eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Bei dem Anspruch wirst du um einen I7 3770 nicht rumkommen.


Die Plattform auf Sockel 2011 Basis braucht zu viel Strom.


Ich würde auf ein asus Z77 mit Intel Netzwerkartte setzen.

Aber selbst dann ist nicht gesagt das dir VMware Instanz alles erkennt und benutzt.


Alternativ das Xeon Pendant nehmen mit ECC Ram

gr3ifs SignaturHw siehe links.
gr3if ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 22:45   Post #3
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Hallo,

das Board sieht schon in der Draufsicht (hab es mir gerade mal bei Amazon.de angeschaut) super aus. Ist es auch stromsparend?

Wie sieht es bei den CPU´s dieser Reihe aus? Ich habe folgende Variationen gefunden:

Intel® Core™ i7-3770T Processor (8M Cache, 2.5 up to 3.70 GHz) - 45 Watt TDP
Intel® Core™ i7-3770S Processor (8M Cache, 3.1 up to 3.90 GHz) - 65 Watt TDP
Intel® Core™ i7-3770 Processor (8M Cache, 3.4 up to 3.90 GHz) - 77 Watt TDP
Intel® Core™ i7-3770K Processor (8M Cache, 3.5 up to 3.90 GHz) - 77 Watt TDP (kommt nicht in Frage, da ohne VT-d)

Wie verhält es sich mit dem idle-Verbrauch der Versionen? Gehe ich richtig davon aus das der 3770T der sparsamste ist?
Welcher idle-Verbrauch lässt sich mit normalen Netzteil, 4 x 3,5"HDD und ESXi in dieser Kombination erreichen?

PS. Gehe ich richtig davon aus, das die mobilen Versionen der i7 Prozessoren (z.B. Intel® Core™ i7-3517U Processor - 17 Watt TDP) nicht in normalen Mainboards laufen werden?
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 23:13   Post #4
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.642

Meine Systemdaten

Standard

Das was an TDP angegeben ist, ist die maximale "Verbrauchszahl". Interessant ist eigentlich nur der Idle-Verbrauch. Da ich vermute der Rechner wird die meiste Zeit im Idle verweilen.

Ich weiß gerade nicht, wie viel Leistung du benötigst, deshalb musst du eigentlich danach entscheiden welche CPU im Verbrauch/Leistungsverhältniss am Besten für dich abschneidet.

Für Mobile-CPUs brauchst du auch ein anderes Mainboard.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 23:21   Post #5
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Die aktuell benötigte Leistung liegt weit unter dem was aktuelle CPU´s (insbesondere der i7) bieten können. Interessant ist daher nur die CPU mit dem geringsten idle Verbrauch.

Sind hier im Board schon User vertreten, die eine aktuelle CPU einsetzen oder aus anderen Gründen Aussagen zum idle-Verbrauch treffen können?

Die mobilen CPU´s wären interessant, wenn sie auf normalen Mainboards laufen würden. Mit mobilen Mainboards sind sicherlich nicht die Aufrüstmöglichkeiten vorhanden, die ich mir wünsche.
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 23:34   Post #6
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.642

Meine Systemdaten

Standard

Dann würde ich den CPU nehmen mit der geringsten TDP und eventuell noch untervolten.

Worauf ich eventuell noch achten würde, ist RAMs zu nehmen, die etwas nur Singelsided sind oder eine niedrige Versorgungsspannung benötigen. Bringt auch nochmal 1-3 Watt die du sparst, größere und weniger Riegel sind auch ein Vorteil.

Zum Board kann ich dir nicht viel empfehlen. Bei deinen Ansprüchen würde ich einfach das nehmen, was passt.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 23:38   Post #7
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Vielen Dank für die Antwort. Dann wird es wohl auf die T Variante mit 45 Watt TDP raus laufen. Gibt es hier im Forum Erfahrungswerte was den Verbrauch angeht?
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 12:15   Post #8
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.804

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nicht mit ESX. Und einen T brauchst du nur wenn dein Board keine manuelle Spannungsabsenkung zulässt.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 13:25   Post #9
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Nicht mit ESX. Und einen T brauchst du nur wenn dein Board keine manuelle Spannungsabsenkung zulässt.
Was bedeutet "Nicht mit ESX"?

Welches wäre denn die im idle energiesparendste i5 oder i7 CPU? Gibt es eventuell Mainboards mit guten Aufrüstmöglichkeiten auf denen Mobil-CPU´s laufen?

Irgendwie trete ich mit der Wahl der Prozessors und des Mainboards auf der Stelle.
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 15:11   Post #10
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.804

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nicht mit ESX bedeutet wir wissen nicht aus Erfahrung wieviel das Betriebssystem im idle verbraucht. Auf gar keiner Hardware. Wir wissen nicht ob es überhaupt Stromsparmechanismen hat und wie gut die auf intels CPUs abgestimmt sind. Immerhin idlen Virtualiskerungshosts normalerweise nicht.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 15:51   Post #11
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

OK, jetzt verstehe ich den Satz "Nicht mit ESX". Also fehlt Dir die Erfahrung mit ESXi im Bereich des Stromverbrauchs mit Rechnern mit aktueller Intel CPU. Stromsparmechanismen hat der ESXi ja grundsätzlich.

Meine Frage richtet sich an diejenigen hier im Forum, welche einen ESXi auf aktuellen i5 oder i7 CPU´s einsetzen und etwas zum Verbrauch sagen können. Über solche Erfahrungsberichte würde ich mich freuen.
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 21:50   Post #12
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Man sollte auf die aktuellen Haswell-Prozessoren warten, wenn man clever ist und Strom sparen will.

Core i7-4765T (35W TDP) mit leistungsstärkerer Grafikeinheit.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 22:00   Post #13
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.642

Meine Systemdaten

Standard

Ist nur die Frage, wann die rauskommen

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2013, 22:04   Post #14
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Laut Roadmap erscheinen die Anfang Juni und dann purzeln die Preise.

Intels schnellste ?Haswell?-Grafik HD 5200 auch im Desktop - ComputerBase

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 00:35   Post #15
Cpu Köpfer
 
Benutzerbild von gr3if
 
Registriert seit: 23.10.2007
Alter: 28
Beiträge: 1.289

Meine Systemdaten

gr3if eine Nachricht über MSN schicken
Standard

HM...

Ich habe einen 3770k hier, diese braucht bei mir mit 4x4gb RAM und einem 400w pc power and cooling mk2 rund 45w.

Weiterhin ist eine 7970 und eine Samsung 830 mit 256gb verbaut+ auzentech bravura.


Also im Idle sehr sparsam. Ich gehe nicht davon aus, das die T CPU sparsamer ist. Zumindest mein I5-2390T ist es nicht. Ist auch logisch da dieser einen Sandy Bridge Corw hat.

gr3ifs SignaturHw siehe links.
gr3if ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 07:45   Post #16
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Hallo,

das klingt vernünftig, so dass ich mit dem Bau warte, bis der Core i7-4765T verfügbar ist.

Vielen Dank für den Tip!
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 10:29   Post #17
Cpu Köpfer
 
Benutzerbild von gr3if
 
Registriert seit: 23.10.2007
Alter: 28
Beiträge: 1.289

Meine Systemdaten

gr3if eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Also rund 6 Monate und so

gr3ifs SignaturHw siehe links.
gr3if ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 11:33   Post #18
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Laut bigg Anfang Juni. Das sind noch 2 Monate. Selbst wenn es 3 werden sollten, wäre das erträglich. Solange muss halt mein HP n40l noch aushalten :-(
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 15:33   Post #19
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Aktuelle Termine stehen jetzt hilft nur noch abwarten und Tee trinken

http://www.computerbase.de/news/2013...l-prozessoren/

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2013, 17:20   Post #20
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Sehe ich auch so. Gerade da es "nur" noch einige Wochen sind, bis die Prozessoren verfügbar sind. Diese verlorene Zeit kann ich mir ja Gedanken über die restliche Hardware machen.

Zwischenstand:

CPU: Intel i7-4770, Intel i7-4765T, E3-1265LV v3 oder E3-1240v3
CPU Kühler: noch offen
Mainboard: vermutlich Asrock B85M Pro4 (genaue Entscheidung nach dem c´t Artikel über Haswell Mainboards und deren Stromverbrauch
RAM: noch offen
Onboard Grafik; mind. 5 SATA Ports - besser mehr)
Netzwerkkarten: Onboard (falls mit ESXi kompatibel) oder Dual Port 1000 MBit/s Karte (möglichst energiesparend)
SAT: NetCeiver (vorhanden mit 5 DVB-S2 Tunern) oder Cine S2 Quad
Netzteil: vermutlich be quiet! BQT E9 Straight Power PC Netzteil (400 Watt)
Gehäuse: noch offen
HTPC Ausgabe 1: eventuell Reel eHD Karte (vorhanden)
DVD: externes USB Laufwerk (vorhanden)
Bootlaufwerk: USB Stick mit ESXi 5.1
Festplatten: 4 x WD Red 3 TB (ohne RAID)

Geändert von m-jelinski (14.07.2013 um 09:24 Uhr)
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2013, 22:24   Post #21
Luftkühler
 
Benutzerbild von Evil Master
 
Registriert seit: 19.05.2008
Beiträge: 50

Meine Systemdaten

Standard

Also ESXi hat auf jeden Fall Stromsparmechanismen, was jedoch durch die Hardware unterstützt werden muss!

Im Client unter "Configuration -> Power Management" entsprechend die Policy "Low power" einstellen und schon frisst das Ding um einiges weniger an Watt. Sollte diese Option ausgegraut sein, so ist das eingetreten was ich im ersten Satz beschrieben habe!

Ich habe selbst ein ESXi 5.1 mit folgender Hardware am laufen:

Intel Core i3-2100T (35W)
16 GB RAM
Intel DQ67EP (Q67) Board, ITX
1x Intel 320 SSD 120 GB
1x 1TB WD Green (1 Platter Edition)
1x Intel PRO/1000 PT Dual Port Server Adapter

ESXi OS ist auf einem USB Stick installiert


Folgende VMs laufen:

Sophos UTM (ehrmals Astaro Security Gateway)
Small Business Server 2011
Windows 7 Client
vCernter Mobile Access

Der Host dümpelt bei ca. 400-700 MHz im Idle und reicht für meine Dienste aus.

Verbrauch liegt im Idle bei etwa 25-30 Watt. Bei Last habe ich nicht gemessen, jedoch ist dort nur ein 90 Watt Pico dran mit 80 Watt Netzteil!

Edit: Zum Prozessor Idle: Alle Intel Prozis sind im Idle etwa gleich was der Verbrauch angeht, daher ist es total egal welche CPU du nimmst, 35W, 45W, 65W oder 90W TDP. Alle verbrauchen die in Idle etwa gleich, lediglich unter Last wird die angegeben TDP erreicht...

Evil Masters Signatur
Intel Core i7 2600K|16GB RAM|Samsung SSD 830 Series 256GB|24" Dell 2407WFP|Gigabyte ATi 6950|X-Fi Elite Pro|SilverStone GD-04
Protected by Sophos UTM Basis: Intel DQ67EP|i3-2100T|16GB RAM|picoPSU 90W|Antec ISK 300|> 25-30Watt@Idle <|


Geändert von Evil Master (10.06.2013 um 22:33 Uhr)
Evil Master ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2013, 23:35   Post #22
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.804

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Not bad. Ich mach grad die VICM diese Woche, da werd ich mir die Option mal ansehen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 00:21   Post #23
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Laut http://www.heise.de/ct/hotline/Strom...n-1785696.html soll es scheinbar keine Rolle spielen ob eine CPU mit geringen oder hohem TDP genutzt wird.

Macht es also doch eher keinen Sinn die CPU Intel i7-4765T zu nutzen und statt dessen lieber auf ein leistungsfähigeres Modell zum ähnlichen Preis zu setzen (wie z.B. Intel i7-4770)?

Wer hat da genauere Erfahrungen mit?

Weiterhin ist in der c´t ein Artikel drin bei dem eine Intel i7-4770 mit dem ASRock B85M Pro4 auf einen idle Wert von nur 15 Watt gekommen ist (mit normalen Netzteil).
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 02:38   Post #24
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Intel produziert immer den gleichen Dual- oder Quadcore-Prozessor für eine Architektur, eine Unterscheidung erfolgt anhand einer Kodierung ab Werk, bei der auch der maximale CPU-Multiplikator und die dazugehörige Betriebsspannung vorher festgelegt wird.

Eine Ausnahme bilden noch die Xeon-Serien, die in der Regel etwas mehr L3-Cache spendiert bekommen, Hyperthreading beherrschen und Speicherbausteine mit Error-Checking and Correcting (ECC) unterstützen. i5-CPUs haben keine Hyperthreading-Unterstützung, ein i7-Prozessor kann auf einem Kern zwei Threads parallel abarbeiten.

Der CPU-Takt ergibt sich dann aus dem Bustakt * CPU-Multiplikator. Da ein moderner Prozessor aus vielen Millionen bzw. Millarden Transistoren besteht (Transitorfeldern), kann man über den CPU-Takt die Schaltfrequenz der Transistoren definieren und somit die maximale Leistungsaufnahme beeinflussen.


Du kannst also ein Topmodell erwerben und den Multiplikator im BIOS manuell einstellen.
Standard-Bustakt: 100 MHz


Intel Core i7-4770, 4x 3.40GHz, boxed

Multiplikator: 34
Multiplikator mit Turbo: 39


Intel Core i7-4765T, 4x 2.00GHz, tray

Multiplikator: 20
Multiplikator mit Turbo: 30

Wenn du den Multiplikator beim i7-4770 auf 30 begrenzt und die Spannung im Lastbereich demensprechend absenkst (passendes Mainboard vorausgesetzt), solltest du problemlos die 35 Watt Marke erreichen.

biggs Signatur

Geändert von bigg (30.06.2013 um 02:50 Uhr)
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 08:14   Post #25
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Muss ich denn den Takt auch einstellen um im Leerlauf einen günstigen Verbrauch zu erhalten?

Wenn er zu tun hat und irgendwas rechnet, darf er ja ruhig Strom ziehen (da er in mind. 99,9% der Zeit eigentlich nichts zu tun hat, ist das schon in Ordnung).
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 11:35   Post #26
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Wenn ein CPU-Kern nichts zu tun hat, schaltet er automatisch in den Stromsparmodus. Der CPU-Multiplikator wird zumeist auf 16 (1,6 GHz) gesenkt und die VCore-Spannung unter 1 Volt gehalten. Bei Last schaltet die CPU dann automatisch ein paar "Gänge" höher und erhöht auch die Kernspannung um 0,2 - 0,4 Volt.

Du musst dich also nicht um den Idle-Mode kümmern, sondern nur im Lastbereich schauen, das er nicht zuviel Strom zieht.

Passende Werkzeuge dafür:
- Energiekostenmessgerät
- CPU-Z



Beim i7-4770K wird die Multi sogar auf 8x100 MHz gesenkt und die Spannung auf unter 0,8 Volt justiert.

http://ht4u.net/reviews/2013/intel_c...st/index17.php
http://www.computerbase.de/artikel/p...cs-im-test/17/
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Energiesparender ESXi 5.1 Server mit aktueller Hardware?-cpu-z.png  

biggs Signatur

Geändert von bigg (30.06.2013 um 12:20 Uhr)
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 20:02   Post #27
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Läuft CPU-Z denn auch in einer virtuellen Windows Maschine? Das Betriebssystem auf dem Server wird VMware ESXi 5.1 werden...
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 20:21   Post #28
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.804

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Läuft schon aber ich bezweifele dass es mit der echten CPU reden darf. Du könntest aber eine alte Platte mit Windows zum optimieren dranhängen. Wenn du alles eingestellt hast (im BIOS) dann bootest du wieder ESX.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 09:31   Post #29
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Ich würde mich hier mal frech mit einklinken, falls das OK ist – ich hab nämlich einen ähnlichen Build im Blick (ebenfalls möglichst stromsparend).

Von der Hardware her schwebt mir ähnliches wie m-jelinski vor, bei der Virtualisierung würde ich bevorzugt auf KVM, als Fallback evtl. auch XEN, setzen. Dom0 soll Debian werden, dann je eine DomU für NAS, VDR, VOIP und Groupware mit max. 4-5 Benutzern.

Für das OS möchte ich eine SSD vorsehen, als Datenplatten die Seagate NAS HDDs im ZFS RAID-Z1 Verbund. Der Server soll ausbaufähig auf bis zu 10 HDDs + Systemplatte sein (Backup, Paritätsplatte …). Sowohl System- als auch Daten verschlüsselt.

Als Netzteil habe ich das 400 Watt be quiet! Straight Power E9 ins Auge gefasst, um einerseits die vielen Platten versorgen zu können, andererseits vor allem wegen seiner hohen Effizienz auch im 5-10% Bereich (wo der Server die meiste Zeit idlen wird).

Erachtet ihr die i7 CPU als notwendig für so eine Konfiguration oder würde es vielleicht auch eine i5 tun? Mich würde auch interessieren, warum ihr m-jelinski die i7 empfohlen habt.

Vielen Dank schonmal! :-)
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 09:56   Post #30
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.804

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja, ein i5 würde von der Leistung her vielleicht ausreichen. Aber bei seinen Anforderungen wird ihm das HT (SMT) auf jeden Fall was bringen. SMT bringt ja auch die Fähigkeit zu schnelleren Kontextwechseln mit.

Vor allem hat man es aber ohnehin schwer, i5 mit allen Virtualisierungsfeatures zu finden, die dann nicht auch schon ähnlich viel wie ein i7 oder Schnäppchen-Xeon kosten. Natürlich weiß ich nicht, wieviel dir diese Features ohne Baremetal-Hypervisor bringen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 10:31   Post #31
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Eine Alternative wäre, wie bereits angesprochen, ein Intel Xeon Prozessor. Zum Teil sind die günstiger als aktuelle i7.

Intel Xeon E3-1230V3, 4x 3.30GHz (ohne Grafik)
http://geizhals.de/intel-xeon-e3-123...3-a954057.html

Intel Xeon E3-1245V3, 4x 3.40GHz (mit Grafik)
http://geizhals.de/intel-xeon-e3-124...3-a954065.html

PS: 10 Platten kosten auch nur Platz, Strom und Verwaltungsaufwand. Ganz zu schweigen vom Kabelsalat im Gehäuse.
Mit 6x4TB sollte man doch problemlos auskommen?

biggs Signatur

Geändert von bigg (03.07.2013 um 10:44 Uhr)
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 13:44   Post #32
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Sry, DP.

Geändert von mabbl (03.07.2013 um 13:46 Uhr) Grund: DP
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 13:45   Post #33
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Ok, hab nach bisschen Recherchieren das Vorhaben etwas umgestellt. HTPC kommt weg, dafür bekommt der Server, der eh ins Wohnzimmer soll, den i7-4770. Wenn der eh die ganze Zeit läuft kann eine domU auch die HTPC-Aufgaben mit übernehmen. Werd dann wohl eher XEN hernehmen, da das bei der Virtualisierung offensichtlich wesentlich mehr ausschöpft.

Jetzt würde ich euch um eine Empfehlung für ein Motherboard und 2x 8 GB RAM bitten. Anforderungen sind wie bei m-jelinski auch: möglichst stromsparend und eine ausreichende Anzahl an SATA-Kanälen. Ich werde in der Startkonfiguration mit RAID-Z1 schon 2x Daten + 1x Parität + 2x Backup + 1x System (= 6 Kanäle) benötigen. Ist es hier in Hinsicht auf Erweiterbarkeit sinnvoller, gleich ein MB mit mehr Kanälen vorzusehen oder später einen SATA-Controller nachzurüsten?
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 15:03   Post #34
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von mabbl Beitrag anzeigen
Ok, hab nach bisschen Recherchieren das Vorhaben etwas umgestellt. HTPC kommt weg, dafür bekommt der Server, der eh ins Wohnzimmer soll, den i7-4770. Wenn der eh die ganze Zeit läuft kann eine domU auch die HTPC-Aufgaben mit übernehmen.
Da bin ich auch gerade am grübeln. Das Problem ist das ich im Wohnzimmer nur 2 SAT Kabel liegen habe. Wobei das ein lösbares Problem ist. Ich hoffe nur das ich die HTPC Ausgabe mit der Karte aus meiner alten Reelbox Avantgarde hin bekomme.

Zitat:
Zitat von mabbl Beitrag anzeigen
Jetzt würde ich euch um eine Empfehlung für ein Motherboard und 2x 8 GB RAM bitten.
In der nächsten c´t (Ausgabe 16/2013 - vom Heise Verlag Erscheinungsdatum 15.07.13) kommt ein Test, bei dem auch die Leerlauf-Stromaufnahme von Haswell Mainboards getestet wird. Solange warte ich auf jeden Fall noch mit der Anschaffung.
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 16:58   Post #35
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Vom Layout gefallen mir diese beiden ganz gut, wobei ich persönlich keine ATX-Boards mehr verbauen würde. Entweder µATX oder ITX. Im Wohnzimmer möchte man sich im Normalfall keinen Kastenrechner mehr hinstellen.

Beim Arbeitsspeicher kann man nicht viel falsch machen, nehmt welche mit genormter Spannung und genormten Timings, so wie diese hier, dann gibt es keine Probleme:

Wichtig wäre noch ein effizientes Netzteil, damit die angepeilten 35 Watt im Leerlauf überhaupt zu schaffen sind. Bei 4-6 Platten (3.5 Zoll) und zwei DVB-S2 TV-Karten wird das schon verdammt eng...

biggs Signatur

Geändert von bigg (03.07.2013 um 17:05 Uhr)
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 17:14   Post #36
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von m-jelinski Beitrag anzeigen
In der nächsten c´t (Ausgabe 16/2013 - vom Heise Verlag Erscheinungsdatum 15.07.13) kommt ein Test, bei dem auch die Leerlauf-Stromaufnahme von Haswell Mainboards getestet wird. Solange warte ich auf jeden Fall noch mit der Anschaffung.
Oh, klingt gut. Den würd ich mir auch nochmal anschauen.
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2013, 17:19   Post #37
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von bigg Beitrag anzeigen
Wichtig wäre noch ein effizientes Netzteil, damit die angepeilten 35 Watt im Leerlauf überhaupt zu schaffen sind. Bei 4-6 Platten (3.5 Zoll) und zwei DVB-S2 TV-Karten wird das schon verdammt eng...
Da dachte ich eben an das beQuiet! Straight Power E9 mit 400 W. Hat zwar "nur" 80+ Gold Zertifizierung, dafür aber bei 5% Last meiner Erinnerung nach 82% Wirkungsgrad.
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 09:35   Post #38
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Morgen kommt die c`t mit den Mainboard Tests raus. Das Ziel rückt also näher (habe jetzt auch wirklich lange genug gewartet um meinen Server zu bekommen. Langsam werde ich ungeduldig.

Zeit sich also Gedanken über ein passendes Gehäuse zu machen. Idealerweise sollte es groß genug sein um nicht in thermische Probleme zu kommen. Gleichzeitig sollte es wartungsfreundlich sein und Platz für mind. 6 3,5" Festplatten bieten (möglichst entkoppelt - eventuell sogar mit Backplane, was aber kein muss ist). Zusätzlich sollten natürlich auch die Erweiterungskarten genügend Platz haben.

Hat jemand Vorschläge?



Zwischenstand:

CPU: Intel i7-4770, Intel i7-4765T, E3-1265LV v3 oder E3-1240v3
CPU Kühler: noch offen
Mainboard: vermutlich Asrock B85M Pro4 (genaue Entscheidung nach dem c´t Artikel über Haswell Mainboards und deren Stromverbrauch
RAM: mind. 16 GB, Marke und Typ noch offen
Onboard Grafik; mind. 5 SATA Ports - besser mehr)
Netzwerkkarten: Onboard (falls mit ESXi kompatibel) oder Dual Port 1000 MBit/s Karte (möglichst energiesparend)
SAT: NetCeiver (vorhanden mit 5 DVB-S2 Tunern) oder besser Octopus PCIe 4 Port Bridge V3 mit 3 DuoFlex S2 Erweiterungen (insg. 6 Tuner)
Netzteil: vermutlich be quiet! BQT E9 Straight Power PC Netzteil (400 Watt)
Gehäuse: noch offen
HTPC Ausgabe 1: eventuell Reel eHD Karte (vorhanden)
DVD: externes USB Laufwerk (vorhanden)
Bootlaufwerk: USB Stick mit ESXi 5.1
Festplatten: 4 x WD Red 3 TB (ohne RAID)
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 10:16   Post #39
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Bei mir ist die Entscheidung, dass der Server auch gleich HTPC wird, jetzt gefallen. Deshalb werd ich mir dieses Gehäuse holen: http://geizhals.de/silverstone-grand...b-a758647.html

Edit:
Weil ich gesehen hab, dass du die WD Red verbauen möchtest: Ich hab über die sehr geteilte Meinungen gehört. Schau dir evtl. auch mal die Seagate NAS HDD an, die lagen soweit ich mich erinnern kann bei Benchmarks auch leicht über den Reds.
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 12:22   Post #40
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Das Gehäuse sieht schon recht schön aus. Ich werde meinen Rechner eventuell im Schlafzimmer betreiben (oder wenn er zu laut sein sollte hinter einer Wand im Flur). Es darf also ruhig ein Tower sein, da ich ihn dennoch recht gut verstecken kann.

Bezüglich der Festplatten. Ich habe noch einige 3 TB WD Red hier. Eventuell werde ich die aber in den alten HP microserver rein setzen und den neuen Server dann doch mit den Seagate NAS 4 TB (ST4000VN000) ausrüsten.
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 14:09   Post #41
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Wenn's ein Tower sein soll, dann schau dir mal den hier an: http://geizhals.de/fractal-design-de...l-a812617.html

Schallgedämmt, gutes Kabelmanagement, ...
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 15:31   Post #42
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Hat jemand Erfahrungen mit folgendem Gehäuse?

NZXT H630 Big-Tower - schallgedämmt
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 15:47   Post #43
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von mabbl Beitrag anzeigen
Wenn's ein Tower sein soll, dann schau dir mal den hier an: http://geizhals.de/fractal-design-de...l-a812617.html

Schallgedämmt, gutes Kabelmanagement, ...
Ja, der sieht auch sehr gut aus :-)
Ist soeben in die engere Wahl aufgenommen...
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 22:50   Post #44
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Recht ansprechend finde ich dieses Gehäuse,
auch wenn es vielleicht schon etwas älter und relativ groß ist.

Zur Not kann man dort noch ein Monochromes Display,
einen Verstärker und ein Blue Ray Laufwerk einbauen...

Als Sahnehäubchen würde ich diesem Gehäuse noch das Seasonic X-400 V2 Fanless 400W
spendieren, wenn auch das be quiet! nicht wirklich schlechter ist.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 13:27   Post #45
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Habe gerade oben angegebenen Artikel in der aktuellen c`t gelesen.

Dem Autor ist es gelungen mit einem PC mit MSI H87-G43 Mainboard im Leerlauf ganze 12,6 Watt zu erreichen. Finde ich klasse. Das Mainboard scheint von der Ausstattung auch zu passen.

Mit dem Fujitsu D3222-B Mainboard haben sogar 10,3 Watt geklappt. Leider hat dieses keine PCI Slots mehr, so dass es für mich nicht in Frage kommt, da meine Reel Extension HD Karte dort nicht betrieben werden kann (http://www.reel-multimedia.com/de/do...sionHD_PCI.pdf) und ich somit einen zusätzlichen Client für den Fernseher benötigen würde, der beim Server steht. Oder gibt es da andere Möglichkeiten, die Fernsehausgabe auf HDMI im ESXI Server zu leiten?

PS. Hat hier schon jemand obiges MSI Mainboard?
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 13:50   Post #46
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Welcher RAM wäre denn empfehlenswert? Bzw. mit welchem habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?


Angaben des MSI Mainboards:
Unterstützter RAM
Max. Größe 64 GB
Technologie DDR3
Bustakt 1600 MHz, 1333 MHz, 1066 MHz
Unterstützte RAM-Integritätsprüfung Nicht-ECC
Registriert oder gepuffert Ungepuffert
Besonderheiten Zwei-Kanal-Speicherarchitektur, Intel Extreme Memory Profiles (XMP)
m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 17:54   Post #47
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.804

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

2x LV-UDIMM 1600, Marke egal, Hauptsache sie halten sich an Jedec-Specs. Wobei du sicher auch eine Tabelle mit unterstützten Riegeln von MSI bekommen kannst. Leider ist sowas nie wirklich vollumfänglich und aktuell.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 18:16   Post #48
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
2x LV-UDIMM 1600, Marke egal, Hauptsache sie halten sich an Jedec-Specs. Wobei du sicher auch eine Tabelle mit unterstützten Riegeln von MSI bekommen kannst. Leider ist sowas nie wirklich vollumfänglich und aktuell.
Die Idee ist super. Macht ja Sinn vom Mainboard Hersteller als kompatibel befundene Module zu nehmen. Hier ist mal eine Liste von MSI. Gibt es Empfehlungen für das ein oder andere Modell?

m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 18:24   Post #49
Luftkühler
 
Benutzerbild von m-jelinski
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 61

Meine Systemdaten

Standard

Dabei ist auch das Thema "Welche CPU" noch nicht abgeschlossen.

Laut c`t spielt es im Leerlauf angeblich keine Rolle welchen TDP die CPU hat. Kann das so bestätigt werden?

Falls dem so ist, fällt die Wahl irgendwo zwischen:

i7-4770 (normale Client CPU)
E3-1245V3 (für 24/7 ausgelegt)

Sind dort Unterschiede im Leerlauf-Verbrauch?

m-jelinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2013, 21:31   Post #50
Luftkühler
 
Benutzerbild von mabbl
 
Registriert seit: 02.07.2013
Beiträge: 16

Meine Systemdaten

Standard

Haben sich beide ganz gut geschlagen, das MSI und das AsRock. Was hat dich nun doch zum MSI bewegt?
mabbl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  Kaufberatung Energiesparender ESXi 5.1 Server mit aktueller Hardware?


Lesezeichen

Stichworte
aktueller, energiesparender, energiesparender server, esxi, hardware, intel, server

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: http://www.meisterkuehler.de/forum/kaufberatung-stromspar-pcs/34403-kaufberatung-energiesparender-esxi-5-1-server-aktueller-hardware.html
Erstellt von For Type Datum
leicht Off-Topic: HomeServer bauen - Vorschläge? This thread Refback 22.09.2014 12:03
Energiesparender, effizienter Homeserver für Virtualisierung und DVB-Streaming - ComputerBase Forum This thread Refback 19.06.2014 18:09
auswahl an energiesparenden pc - WEB.DE - Web-Suche This thread Refback 07.01.2014 12:41

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung 2x Server - NAS und ESXi + Stromversorgung RostReich Kaufberatung Stromspar-PCs 0 13.01.2013 20:16
Projekt Neues Thema neues Glück -> ESXi 5 Server mit HTPC Option (VT-d)) Evil Master Kaufberatung Stromspar-PCs 45 09.12.2011 20:36
Frage Ist ein solches System mit aktueller Hardware möglich? fnord Fragen zu Stromspar - PCs 4 05.04.2010 13:10
Energiesparender Server mit ein wenig Leistung andi_t Fragen zu Stromspar - PCs 17 15.03.2008 08:48


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:03 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 12 DB-Abfragen) dauerte 0,27620 Sekunden.