Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23618
Beiträge: 392766
Benutzer: 7.052
Aktive Benutzer: 82
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: SherlynCan
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
20.05.2017
- SherlynC...
19.05.2017
- gillseed
19.05.2017
- WyattK31...
18.05.2017
- bnoob
17.05.2017
- AmeeMerc...
15.05.2017
- Propagan...
10.05.2017
- sleeper7...
09.05.2017
- Laura988...
08.05.2017
- sunshine...
06.05.2017
- däddänät




Thin-ITX DIY AIO Barebones?

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
Thin-ITX DIY AIO Barebones? 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 07.12.2013, 10:18   Post #1
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard Thin-ITX DIY AIO Barebones?

Seit Intel für die Thin-ITX Mainboards einen Standard bezüglich Sockelposition etc. eingeführt hat, geistert das Gerücht herum, dass es bald allenthalben all-in-one Systeme zum selbst ausrüsten für Thin-ITX-Boards geben wird. Ein paar wenige sind auch schon auf dem Markt (Stichwort: Intel Loop). Die Grundlagen hat Intel hier zusammengefasst: Combine stylish all-in-one PC chassis with compatible Thin Mini-ITX desktop boards

Als leicht transportable Arbeitsmaschine mit eigenem Bildschirm ist das sehr interessant und angesichts der Grafikleistung die heute in den CPUs steckt reicht so ein System sogar zum zocken älterer Spieletitel - die mir sowieso mehr Spaß machen. Was mich dran reizt ist die Tatsache, dass man sich das Board im Gegensatz zu einem Notebook aussuchen kann und, dass man ein größere Bildschirm gleich dabei hat. Grundsätzlich suche ich nach einem kompakten, einigermaßen sparsamen, transportablen allround-System bei dem man mit einem Teil alles dabei hat (mal abgesehen von Tastatur und Maus) und die eingebaute Hardware zumindest besser als bei Notebooks selbst bestimmen kann. Ein neues Notebook ist bei mir zwar auch irgendwann mal fällig, aber der Markt bietet da derzeit nicht ein einziges Modell mit dem ich mich anfreunden könnte.

Hat schon jemand Erfahrungen mit Thin-ITX DIY AIO Barebones sammeln können? Wenn ja würde ich mich über ein paar Einblicke in die Häken und Ösen dieser neuen PC-Klasse freuen. Vielleicht muss man ja auf ganz bestimmte Dinge besonders achten. Sind die Bildschirme trotz des minderwertigen 16:9 Formats wenigstens darstellungsmäßig brauchbar? Hat jemand Modelle mit besseren Bildschirmformaten gesehen? Alle Infos dazu sind willkommen...

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (07.12.2013 um 10:33 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 10:48   Post #2
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Vielleicht ist ein LED-TV in 32 Zoll mit Wandhalterung eine brauchbare Alternative für dich. Kleine PC-Gehäuse mit VESA-Bohrungen gibt es auch schon eine ganze Weile.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 11:55   Post #3
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Thin-ITX DIY AIO Barebones?

Wobei 32 Zoll schon wieder verdammt groß ist für nen Desktop. Zwischen 27 und 30" wäre noch ok; aber dann bitte auch schon nicht mehr nur 1920x1080. IPS-Panels gibt's bei Fernsehern ja inzwischen, aber ich würde sagen der TE hat höhere Ansprüche und sollte sich daher bei Dells Ultrasharp umsehen.

Übrigens: ich hab neulich mal mITX-Gehäuse gesucht, und gefühlte 50% waren eigentlich thin-ITX bzw. für intel's NUC. Da passt natürlich kein mITX-Board rein. Nervig hoch drei! Ich hoffe die Shops gliedern das bald in eine eigene Kategorie aus.

Edit: wenn ich weiter drüber nachdenke, wäre es sogar möglich so eine Art bösen Cousin des iMac zu bauen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill


Geändert von ThaRippa (07.12.2013 um 12:06 Uhr)
ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 12:21   Post #4
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard

Ein 23" oder 24"-Bildschirm reicht völlig. Einen Thin-ITX-Rechner, der per VESA-Halterung an einem Monitor hängt, hab ich schon. Der ist aber nicht auf aktuellem Stand, was die Grafik betrifft (intel DH61AG mit intel Pentium G630T an einem alten Samsung 19"-Monitor).

Mir geht es aber um ein echtes AIO-System. Der Rechner soll direkt im Monitorgehäuse eingebaut werden. Genau dieses Konzept stellt Intel da ja vor. Im Notfall kann ich immer noch auf eine Lösung mit VESA-Halterung umschwenken. Da ich dafür aber sowieso einen neuen Monitor bräuchte, weil meine anderen Monitore alle Füße haben die an der VESA-Halterung befestigt sind, kann ich auch gleich nach einem AIO-Gehäuse Ausschau halten, wo diese jetzt endlich standardisiert werden . Damit gibt s auch weniger Kabelsalat, weil hier der interne eDP-Anschluss für den gehäuseigenen Bildschirm verwendet wird.

Die Intel-NUC Boards sind keine Thin-ITX Boards . NUC ist ne ganz andere Baureihe (ca. 10x10cm) mit fest installierter CPU. NUC-Gehäuse sind in der Tat nicht ITX-kompatibel.
Thin-ITX entspricht jedoch dem ITX-Standard - nur sind sie eben flacher. Ein Thin-ITX-Board passt daher in jedes Mini-ITX Gehäuse. Echte Thin-ITX Gehäuse gibt´s nur relativ wenige. Meine bisherigen Thin-ITX Boards (intel D945GSEJT und DH61AG) habe ich daher auch in normalen Mini-ITX-Gehäusen installiert. In echte Thin-ITX-Gehäsue passt ein Mini-ITX Board zwar Flächenmäßig und vom Lochbild her genau rein, aber die Gehäuse sind zu flach dafür. Das hat aber nichts mit NUC-Boards zu tun.

Edit: Als Hardware habe ich das ASUS Q87T und einen i3 4330T im Auge. Das sollte ne recht performante aber sparsame Kombi ergeben. Ein neuer Monitor mit separatem Standfuß und ein VESA-kompatibles Thin-ITX-Gehäuse ist zwar vllt. zusammen ein wenig günstiger als ein AIO-Gehäuse aber das AIO-Konzept gefällt mir für so was einfach besser. Außerdem gibt es kaum gute Monitore mit separatem Standfuß und freien VESA-Gewinden...

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (07.12.2013 um 12:39 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 12:25   Post #5
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

32 Zoll ist genau noch richtig. Ich verwende einen Samsung UE32D5000 im flachen Aluminium-Gehäuse schon fast 3 Jahre und würde nicht mehr wechseln wollen. Der Stromverbrauch ist nicht wirklich hoch, meiner zieht gerade mal 29 Watt und ist durch die Wandhalterung extrem platzsparend.

Zudem bieten die konv. LED-Fernseher ja mittlerweile alles und kosten deutlich weniger als ein Alt-Backen-Office Monitor.

Edit: Genau, mein Vorschlag war auch nur als Alternative angedacht.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 12:43   Post #6
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard

Einen 32"-Fernseher packt man aber nicht mal eben ins Auto und nimmt ihn mit. Es sollte schon noch einigermaßen handlich sein. Bei so einer Riesen-Glotze muss man auch weiter weg sitzen, damit die Grobkörnigkeit des Bildes nicht so auffällt und hochauflösende Bildschirme oder Fernseher dieser Größe gehen wieder gewaltig ins Geld und belasten die Grafikkarte unnötig.

Einen Fernseher brauch ich abgesehen davon nicht. Hab schon seit Jahren keinen Fernseher mehr. An meinem Hauptrechner hängt ne USB-TV-Karte mit der ich auf einem guten 16:10 24" eIPS-Bildschirm fernsehen kann - das reicht völlig.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (07.12.2013 um 13:11 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 13:11   Post #7
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Da könnte ich die Pixel zählen - steh ich gar nicht drauf... Aber jedem das Seine

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 14:51   Post #8
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard

Bei 1920x1200 auf 24"? Das musst du schon mit der Nase am Bildschirm kleben.
Wenn du den 32"-Fernseher meinst - da stimme ich zu. Das macht sicher keinen Spaß.

Habe inzwischen zwei DIY AIO Gehäuse gefunden, die es auch schon hierzulande zu kaufen gibt. Leider ist nur eins dabei, was eine brauchbare Diagonale hat:

Die interessanteren Gehäuse sind leider noch nicht bis Europa vorgedrungen. Wird wohl noch etwas dauern...

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2013, 18:20   Post #9
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Das meinte ich, ja. Mein Post kam nur verspätet. 1900x1200 ist schon schwerer zu finden in 24" aber wohl zum Arbeiten das beste was man noch kaufen kann.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 10:22   Post #10
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Beim Monitor hätte ich gern einen 39" in 4K
Bin mal gespannt, wann der Blaupunkt B39A401TC-UHD 4K tatsächlich für 599,- lieferbar ist und wie Bild und Stromverbrauch sind.
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 10:32   Post #11
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard

Deine Grafikkarte wäre aber nicht zu beneiden - zumindest wenn du darauf nicht nur den Desktop darstellen willst.

Hat noch jemand Infos zu AIO-Gehäusen? Weitere Bezugsquellen? Von Gigabyte und ECS gibt es interessante Modelle mit 24"-Monitoren, die ich aber hierzulande noch nicht finden konnte.
Eine recht krasse Variante eines AIO-Gehäuses ist mir bei der Suche auch über den Weg gelaufen: Drone-Station
Das Teil ist dann mehr was für highend-Spiele-Rechner und auch wenn es transportabel wäre ist das Teil mächtig schwer (btw. ebenfalls nicht verfügbar).

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (08.12.2013 um 10:47 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 10:58   Post #12
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Die Drone-Station wäre mir auch etwas zu klobig und schwer.

Als tranportables Gerät wäre ein Panasonic Toughpad 4K spitze - leider noch extremst kostenintensiv.

Preislich ist wohl das Mdion AIO AKOYA P2010 D gut, aber weiß nicht, ob man die CPU ohne wieetres tauschen kann.

@joe welche Probleme siehts DU für die graka? Geht nicht um Spiele, sondern viel Platz auf dem Bildschirm, also Grafiksoftware
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 12:10   Post #13
Stromsparer
 
Benutzerbild von bigg
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 293

Meine Systemdaten

Standard

Ab 40 Zoll sieht man in der Tat jede Menge Pixel auf einem Full-HD Gerät. Bei 32 Zoll muss man jedoch auf 30 cm vorrücken, um diese erkennen zu können.

@Devil:
Der 4K-Blaupunkt schaut interessant aus. Passend zur Fußball-WM wird man wohl wieder günstig einen abgreifen können. Der Stromverbrauch scheint sich auch im Rahmen zu bewegen.

biggs Signatur
bigg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 12:20   Post #14
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von littledevil Beitrag anzeigen
Als tranportables Gerät wäre ein Panasonic Toughpad 4K spitze - leider noch extremst kostenintensiv.
Außerdem ist das Teil wohl nur für Win8 gedacht. Das kommt für mich nicht in Frage.

Zitat:
Zitat von littledevil Beitrag anzeigen
Preislich ist wohl das Mdion AIO AKOYA P2010 D gut, aber weiß nicht, ob man die CPU ohne wieetres tauschen kann.
Fertige AIO-PCs gibt´s ja wie Sand am mehr, aber da kann man das Mainboard nicht tauschen. Mir geht´s ja darum einen individuell zusammengestellten kompakten AIO-Rechner zusammen zu bauen. Die fertigen AIOs haben alle irgendwelche Knackpunkte. Da es bei den Thin-ITX baords inzwischen aber genügend Auswahl gibt, kann man sich damit wirklich ein auf die eigenen Ansprüche zugeschnittenes System zusammenstellen. Nur das AIO-Gehäuse ist abgesehen von Eigenbau ein Problem. Bin gespannt wann das ECS-Gehäuse bei uns auf den Markt kommt. Das gefällt mir ganz gut.

Zitat:
Zitat von littledevil Beitrag anzeigen
@joe welche Probleme siehts DU für die graka? Geht nicht um Spiele, sondern viel Platz auf dem Bildschirm, also Grafiksoftware
Solange keine Spiele dargestellt werden sollen mag das gehen - OK.
Allerdings stelle ich es mir recht unergonomisch vor mit so einem riesigen Bildschirm. Ein normaler Schreibtischarbeitsplatz wird sich damit kaum realisieren lassen.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 14:08   Post #15
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Mit der Verfügbarkeit in DE sieht es schweirig aus.
Gigabyte AB24BT würde mich reizen, aber ist ja im prinzip auch wieder ein fertigsystem.

Bei den meisten Lösungen gefällt mir das Kühlsystem nicht. sowas muß dann komplett passiv gekühlt werden.



P.S.
Zitat:
Zitat von VJoe2max Beitrag anzeigen
Allerdings stelle ich es mir recht unergonomisch vor mit so einem riesigen Bildschirm. Ein normaler Schreibtischarbeitsplatz wird sich damit kaum realisieren lassen.
Mein schreibtisch ist 90 tief und 160 breit. Wüßte nicht, was da unergonomisch sein sollte. Der 27" FullhD ist mir vom Platz auf dem Bildschirm zu klein. Auflösung im VErhältnis zu augenabstand paßt sehr gut: ~80 cm
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 14:37   Post #16
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja so gesehen: ich hab jetzt nen 24" Widescreen und einen 19" 5:4 nebeneinander. Klar, stattdessen könnte man auch einen 32" hinstellen. Da wäre in der Höhe auch mehr Platz. Aber wie gesagt, ich finde FullHD schon bei 24" grenzwertig, würde dann also wenigstens 2K wollen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 12:12   Post #17
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.784

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hab ich gerade gefunden:


ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 14:33   Post #18
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 13.504

Meine Systemdaten

Standard

Nach Ultra-Quiet sieht das aber nicht aus. mir erschließt sich nicht, wie die Anordnung der Radiallüfter und die lüftungsöffnungen zusammen passen.
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 21:49   Post #19
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard

Prinzipiell ein nettes Konzept (obwohl das mit den Lüftern in der Tat recht sinnlos zu sein scheint). Für mich ist´s leider ein wenig zu groß und eigentlich ist es auch nur ein Gehäuse zum dahinter schrauben. Das Teil ist denke ich eher als Konsolenersatz mit PC-Technik zu sehen. Dafür könnte es aber wirklich sehr interessant sein.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  Beratung Thin-ITX DIY AIO Barebones?


Lesezeichen

Stichworte
aio, barebones, diy, thinitx

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage Hat jemand Erfahrungen mit dem Windows Thin PC (WinTPC) ? Obi Wan Windows 0 15.11.2011 15:15
Frage Erfahrungen mit Igel Thin Clients ? Obi Wan PC - Systeme 0 03.07.2008 19:37
Thin Hardware als Freenas low budget Server Hoäst Vorstellung von Stromspar - PCs 0 08.02.2008 19:37


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,16592 Sekunden.