Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20179
Beiträge: 353985
Benutzer: 7.071
Aktive Benutzer: 68
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Mortimer
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
14.08.2017
- Mortimer
12.08.2017
- CoreyJer...
26.07.2017
- kater
23.07.2017
- CobraDel...
22.07.2017
- rAven
20.07.2017
- warnet
18.07.2017
- JayneO25...
17.07.2017
- mkirschs...
10.07.2017
- syn74x
27.06.2017
- dk99




Was bringt EIST oder welchen 1150er sollte man für viel Idle kaufen?

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
Was bringt EIST oder welchen 1150er sollte man für viel Idle kaufen? 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 20.12.2013, 17:29   Post #1
Lehrling
 
Benutzerbild von iMan
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 414

Meine Systemdaten

Standard Was bringt EIST oder welchen 1150er sollte man für viel Idle kaufen?

Wenn man gar keine großartige Leistung benötigt, man keine mehreren Kerne braucht und man den Rechner fast nur im Idle betreibt (man sollte hier jetzt einen einfachen Fileserver erkennen), welchen 1150er Prozessor kauft man denn dann?

Wenn ich auf geizhals.de die 1150er betrachte, dann gibt es da einen Celeron G1820, einen Pentium G3220 sowie i3-4130T, i5-4440 und i7-4770 (die Modelle sind die jeweils günstigsten).

Welche Kriterien muss ich denn beachten? Bei Intel gibt es Idle States, EIST und Thermal Monitoring, was der Celeron alles nicht hat. Den i3 gibt es auch mit 35 Watt TDP, aber eigentlich interessiert mich das beim Idle gar nicht. Der i5 wurde bei dem 10-Watt-c't-PC verwendet, den finde ich aber zu teuer, den i7 erst recht. Für den Aufpreis kann ich ja quasi jahrzehntelang mehr Strom in Kauf nehmen. Da bleibt also vermutlich die Entscheidung zwischen Pentium und i3.

Für was sollte ich mich entscheiden?

Macht es eigentlich stromtechnisch Sinn, im BIOS alle Kerne bis auf einen zu deaktivieren?
iMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2013, 02:25   Post #2
wieder auf OSX...
 
Benutzerbild von drdope
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: NRW
Alter: 41
Beiträge: 1.444

Meine Systemdaten

Standard

Wenn du die Basis (Mainboard & Biossettings & Windowstreiber(bzw deren Einstellungen)) des c't 10W Bauvorschlags bei behältst bekommst du nahezu identische Idle-Verbräuche, egal welche CPU.


Die CPU ist irrelevant, es kommt beim Idle-Verbrauch primär auf die Kombi MB + NT und sekundär auf Bios-Settings und Treiber an.
Die TDP kannst du in die Tonne hauen, eine "35W" CPU zieht im idle nicht signifikant weniger als eine "85W" CPU.
Die TDP wir lediglich interessant, wenn die Gehäusegröße und gewünschte "Ziel-Lautstärke", die Art (=Kosten) der leisen Kühlung (passiv/aktiv/Wasser/Luft benötigt) bestimmte Rahmenbedingungen setzen.

drdopes SignaturMacMini (mid 2011 - Core i5 2,5GHz, Radeon 6630M, 16GB RAM, 180GB SSD/1TB HDD, Eizo 2411W) | iPad Air 64GB LTE | iPhone 5S 64GB | AppleTV | Apple TimeCapsule | 2x Drobo5D (32TB netto) | XBMC-OpenElec-Appliance
drdope ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2013, 13:56   Post #3
Lehrling
 
Benutzerbild von iMan
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 414

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von drdope Beitrag anzeigen
Wenn du die Basis (Mainboard & Biossettings & Windowstreiber(bzw deren Einstellungen)) des c't 10W Bauvorschlags bei behältst bekommst du nahezu identische Idle-Verbräuche, egal welche CPU.
Soll das heißen, ich könnte auch einen Celeron einsetzen, der kein EIST hat?

Zitat:
Zitat von drdope Beitrag anzeigen
Die TDP kannst du in die Tonne hauen, eine "35W" CPU zieht im idle nicht signifikant weniger als eine "85W" CPU.
Das stimmt so lang, bis die CPU dann mal wirklich mit einer schweren Aufgabe beschäftigt ist. Dann bemerkt man es im Stromzähler doch recht deutlich.
iMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2013, 14:13   Post #4
Luftkühler
 
Benutzerbild von Razor97
 
Registriert seit: 22.12.2013
Beiträge: 63

Meine Systemdaten

Standard

Beim i3 kannst du auch die etwas günstiger Variante ohne T nutzen
Die TDP != realer Verbrauch
Der Unterschied zur T Variante liegt bei um die 5 Watt (so war es bei Sandy)
Ich schätze mal, da sparst du lieber das bisschen Geld

Für einen Fileserver holst du dir aber am besten den günstigsten (er sollte aber durchaus funktionieren...) Celeron den du findest

Wäre nett, wenn du da mal einige Daten zu Verbrauch etc. posten könntest, wenn du das ganze gebaut hast

Ich krusch mal die c't mit dem 1150er 10Watt PC raus und schau mal, ob ich da eventuell sinnvolle(rere) Ideen habe

Gründsätzlich finde ich zumindest derzeit in meinem Fall den ARM Dual Core mit 1GB RAM meines Cubieboards 2 für Files auf ne 2,5'' HDD (3,5'' auch möglich!) absolut ausreichend
Einziger Nachteil dürfte sein, dass der kleine nur über einen 100Mbit Ethernet Port verfügt..

Da dürfte dir aber der Cubietruck (Das 3. Cubieboard) abhilfe schaffen, mehr Power 2GB RAM direkt montierter VGA Port und 1Gigabit Ethernet

Features des Cubietruck:
Allwinner Tech SOC A20 ARM® Cortex™-A7 Dual-Core ARM® Mali400 MP2 Complies with OpenGL ES 2.0/1.1
2GB DDR3@480MHz
HDMI&VGA 1080P display output on-board
10M/100M/1G Ethernet
WIFI + BT wireless connection with antenna on-board
SATA 2.0 interface support 2.5’ HDD (for 3.5’ HDD, only need another 12V power input)
Storage solution NAND + MicroSD
2 x USB HOST, 1 x OTG, 1 x SPDIF, 1 x IR, 4 x LEDs, 1 x Headphone, 3 x Keys
Power DC5V@2.5A with HDD support Li-battery & RTC
54 extended pins including I2S, I2C, SPI, CVBS, LRADC x2,UART, PS2, PWM x2, TS/CSI, IRDA, LINEIN&FMIN&MICIN, TVIN x4 with 2.0 pitch connectors
PCB size 11cm *8cm*1.4mm


Wenn du echt nur den Fileserver willst, ist das Teil sehr viel günstiger
Razor97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2013, 17:58   Post #5
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

der i3 ist um ca. 2W sparsamer als ein g3220, da der g3220 kein C7 beherrscht.

siehe: http://www.hardwareluxx.de/community...799083-98.html
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  Kaufberatung Was bringt EIST oder welchen 1150er sollte man für viel Idle kaufen?


Lesezeichen

Stichworte
1150er, eist, idle, kaufen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage Bringt es was schnellere Lüfter zu kaufen? für CPU Kühler Zaperwood Luftkühlung 14 04.08.2011 14:05
Frage neue wd gp serie - welche kaufen? 2,8 Watt idle littledevil Laufwerke 71 07.02.2009 14:47
Hilfe EnzoSapphire+C2D@1,320V43°C Idle-57°C Load ist doch viel zu viel??? Cosmic81 Wasserkühlung 14 09.12.2007 20:14
Welchen UV-Schlauch kaufen? HellRideR Wasserkühlung 22 17.01.2005 19:36
was bringt das neue BTX format und was sollte es können? shockwave10k PC - Systeme 11 08.12.2003 22:25


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,10110 Sekunden.