Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23601
Beiträge: 392292
Benutzer: 7.032
Aktive Benutzer: 86
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: lab13
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
27.03.2017
- lab13
27.03.2017
- IMWKai06...
24.03.2017
- Weidlich
21.03.2017
- oponuv
12.03.2017
- KSEBrand...
10.03.2017
- Poe
09.03.2017
- atze
07.03.2017
- Buhui
28.02.2017
- lejo1016
20.02.2017
- Janihibr...




Stromsparende All in one-Lösung gesucht

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
Stromsparende All in one-Lösung gesucht 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 21.03.2014, 13:06   Post #1
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard Stromsparende All in one-Lösung gesucht

Hallo zusammen,

ich wollte mir noch ein möglichst verbrauchsarmes Mini-ITX-Board für einen 24/7-Rechner zulegen. Einge Hersteller versehen bspw. ihre Atom-Boards schon mit Netzteilen, sodass man nur noch ein externes NT anzuschließen braucht. Diese Lösungen finde ich schon deshalb recht chic, da man sich die Kosten für eine Pico-PSU erspart. Sonderlich viel Power braucht der Rechner nicht. Früher hatte mir schon ein Jetway mit VIA-Chip gereicht, allerdings haben die Lan-Treiber Win XP zu häufig zum Absturz gebracht. Ich weiß jetzt nicht, was sich in Bezug auf die Komplettlösungen als besonders sparsam in der Vergangenehit bei euch herausgestellt hat. Es soll wohl Vorteile bei AMD gegenüber dem Intel Atom in Bezug auf die Größe des maximal ansprechbaren RAM geben. Manche Boards verbrauchen zudem nochmal weniger als andere, weil Mobile-Chips verbraut wurden. Welches Board stellt aus Eurer sich die sparsamste Variante dar? Ich hoffe, dass man etwas vernünftiges (durchaus auch gebraucht) für max. 60 EUR (vielleicht auch gleich mit RAM) bekommt? Hättet Ihr noch eine Gehäuseempfehlung (1x5,25"-Schacht wäre nötig und da ich kein großes NT verbauen möchte, sollte es lediglich einen kleinen Stromausgang wie bei einem Morex 3688 (dummerweise hat aber genau das keinen 5,25" Schacht, das Morex Venus aber wieder ein großes Nt...) haben. Ein 80x80-Lüfter wäre absolut i.O.

Danke schonmal an alle!

Grüße,
Myx
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2014, 14:59   Post #2
Praktikant
 
Benutzerbild von Burntime
 
Registriert seit: 30.01.2011
Alter: 29
Beiträge: 181

Meine Systemdaten

Standard

kann dir ein DH61AGL anbieten (mit Celeron G1610) für 70€. Netzteil hab ich ein "altes" von einem Notebook verbaut.
Stromverbrauch mit 2GB S0 Ram bei um die 15 Watt.
Burntime ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2014, 22:40   Post #3
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Hallo und danke für dein Angebot. Einen unbenutzten G1610 habe ich selbst noch hier rumliegen. Verbraucht der wirlich so wenig? Das Board sollte allerdings schon einen DVI-Anschluss haben. So wie ich das im Netzt sehe, hat das Board gerade einmal einen HDMI-Anschluss. Ansonsten geht das aber schonmal in die richtige Richtung.

Hat denn sonst niemand andere Ideen/Vorschläge? Verbrauchen die Boards mit Onboard-Chip nicht noch weniger?
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 12:50   Post #4
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nicht viel weniger auf jeden Fall. Leisten dabei dann aber viel weniger. Die neuen Bay Trails könnten das ändern, aber da wirst du mit 60€ nicht weit kommen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 13:25   Post #5
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 36
Beiträge: 10.987

Meine Systemdaten

Standard

Ein billiges Kabini-Board mit Sockel AM1 und ein Sempron 3850 wäre vllt. ne Möglichkeit. Dazu noch günstiger Speicher und ein Netzteil und du hättest sogar was Aktuelles mit Quadcore-CPU. Wirklich schnell ist der nicht aber sparsam und schneller als irgendeine alte Mühle auf jeden Fall. Ganz an die 60€ kommt man da zwar nicht ran - aber fast (ohne Speicher und Netzteil liegst du sogar unter 60€ exkl. Versand).

Es gibt sogar schon ein AM1-Board mit integriertem DC-DC-Wandler (Klick), für das dann, wie bei den Thin-ITX-baords, nur noch ein Tischnetzteil benötigt würde. Aber das kostet paar Euro mehr - ist trotzdem noch sehr günstig für die Ausstattung und kannst beim Netzteil sparen.

Hab selbst noch ein intel D945GSEJT mit Atom 270, welches deinen Anforderungen entsprechen würde, aber das will ich eigentlich noch nicht hergeben. Vielleicht hat ja jemand anders eins günstig abzugeben. Im Vergleich zu o. g. Kabini-Systemen ist das aber ne lahme Krücke.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (22.03.2014 um 22:01 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 14:01   Post #6
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wow, Kabini gibt's ja wirklich saubillig *freu*

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 21:27   Post #7
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Die AM1-Lösungen sehen wirklich super aus. Was verbrauchen solche Board/CPU-Kombinationen denn bspw. bei mittlerer CPU-Last und wie sieht das im Vergleich bspw. zu einem E-350 oder einem neueren Atom aus? Bzgl. der 'Kabini': Wie hoch ist der Unterschied im Strobverbrauch zwischen dem kleinen Dual- und dem Quadcore? Weiß das jemand von Euch?
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 22:08   Post #8
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 36
Beiträge: 10.987

Meine Systemdaten

Standard

Da gibt´s noch keine viele Erfahrungswerte, weil das Zeug nagelneu ist und erst gerade auf den Markt kommt. Aber ThaRippa hat schon ein Kabini-Board. Vielleicht kann er bald was Konkretes über den Stromverbrauch sagen. Dass der Verbrauch aber sehr gering sein wird, steht schon anhand der Daten und der Kühllösungen fest.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2014, 23:18   Post #9
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von VJoe2max Beitrag anzeigen
Da gibt´s noch keine viele Erfahrungswerte, weil das Zeug nagelneu ist und erst gerade auf den Markt kommt. Aber ThaRippa hat schon ein Kabini-Board. Vielleicht kann er bald was Konkretes über den Stromverbrauch sagen. Dass der Verbrauch aber sehr gering sein wird, steht schon anhand der Daten und der Kühllösungen fest.

@ThaRippa, sei doch so nett und schreib bitte mal etwas zu den Verbarauchswerten. Das interessiert mich brennend.

Das das ASRock-Board mit dem integrierten Wandler mal flockig 20 EUR mehr kostet nervt mich grade ein wenig. Wie teuer ist denn eine PicoPSU, inkl. eines darauf abgestimmten externen NT, die für so ein Board ausreichend ist? In den 5,25"-Schacht würde ich ganz gerne einen Brenner einbauen. Schadet also nicht, wenn das NT auch noch ein paar Umdrehungen mehr abfangen kann. Als Platte soll meine alte WD Scorpio blue dienen. Sonst kommt aber auch nichts weiter in den Rechner.

Was haltet ihr von folgenden Boards?:
Zotac Fusion ITX Wi-Fi A-Series, A50M
Zotac E2-1800-ITX WiFi A (E2-1800ITX-A-E)
Intel Essential Series D945GSEJT (das hatte VJoe2max ja schon erwähnt. Mich würde interessieren wie es im Verbrauch zu den restlichen steht).
Zotac M880G-ITX Wi-Fi (M880GITX-A-E)

Warum sind die AM1-Boards eingentlich so günstig?

Und was sind Bay Trails?
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 10:40   Post #10
Praktikant
 
Benutzerbild von Burntime
 
Registriert seit: 30.01.2011
Alter: 29
Beiträge: 181

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Myx Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von VJoe2max Beitrag anzeigen
Da gibt´s noch keine viele Erfahrungswerte, weil das Zeug nagelneu ist und erst gerade auf den Markt kommt. Aber ThaRippa hat schon ein Kabini-Board. Vielleicht kann er bald was Konkretes über den Stromverbrauch sagen. Dass der Verbrauch aber sehr gering sein wird, steht schon anhand der Daten und der Kühllösungen fest.

@ThaRippa, sei doch so nett und schreib bitte mal etwas zu den Verbarauchswerten. Das interessiert mich brennend.

Das das ASRock-Board mit dem integrierten Wandler mal flockig 20 EUR mehr kostet nervt mich grade ein wenig. Wie teuer ist denn eine PicoPSU, inkl. eines darauf abgestimmten externen NT, die für so ein Board ausreichend ist? In den 5,25"-Schacht würde ich ganz gerne einen Brenner einbauen. Schadet also nicht, wenn das NT auch noch ein paar Umdrehungen mehr abfangen kann. Als Platte soll meine alte WD Scorpio blue dienen. Sonst kommt aber auch nichts weiter in den Rechner.

Was haltet ihr von folgenden Boards?:
Zotac Fusion ITX Wi-Fi A-Series, A50M
Zotac E2-1800-ITX WiFi A (E2-1800ITX-A-E)
Intel Essential Series D945GSEJT (das hatte VJoe2max ja schon erwähnt. Mich würde interessieren wie es im Verbrauch zu den restlichen steht).
Zotac M880G-ITX Wi-Fi (M880GITX-A-E)

Warum sind die AM1-Boards eingentlich so günstig?

Und was sind Bay Trails?
Naja 20€ mehr ist doch kein Aufpreis, wenn du ein Netzteil (egal ob ITX-NT oder Pico) dagegen rechnest. Für nen paar € bekommst du ein ausgedientes Notebook-Netzteil und die Sache ist gut

Ein Pico und 100W Netzteil hab ich auch noch übrig
Burntime ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 12:35   Post #11
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 36
Beiträge: 10.987

Meine Systemdaten

Standard

Was den Verbrauch beim intel D945GSEJT angeht:

Idle: ca. 12W
Last: <30W
ohne Optimierung mit einem billigen 12V-Tischnetzteil mit 30W ohne Effizienz-Angabe (AD2830-12).

Ist aber wie gesagt recht lahm - etwa auf dem Niveau eines Netbooks der ersten Generation. Zudem wird die Southbridge recht warm. Dafür ist das Board aber mit allerlei älteren Schnittstellen ausgerüstet, die man auf heutigen Boards gar nicht mehr oder sehr selten findet (PCI, IDE, LPT, COM, USB-Flash).

Edit:
Ein AM1 Kabini-Quadcore sollte ähnliche Verbrauchswerte wie das D945GSEJT erreichen können (unter Last vllt. ein Quäntchen mehr). Dafür ist so eine Kombi aber wesentlich leistungsfähiger. Baytrail ist kostenmäßig imho nicht so interessant, aber vor allem finden sich da kaum attraktive Boards (mit DC-DC-Wandler onboard finde ich derzeit gar keine). Zwar protzt intel bei Baytrail mit einer sehr niedrigen TDP, aber erste Vorabtests zeigen, dass Kabini trotz höherer TDP in der Realität genauso sparsam zu Werke geht und scheinbar ausgewogenere Leistung bringt (CPU/iGPU).

... merke gerade, dass ich langsam zum Kabini-Fan werde, je näher ich mich mit den Teilen beschäftige. Werd mir wohl auch mal einen zulegen müssen. Ist ja zum Glück kein großes finanzielles Wagnis. Lediglich die aktuellen RAM-Preise sind ein wenig nervig. 8GB RAM kosten fast mehr als Board + CPU und auch 4GB sind nicht wirklich günstig. Mal sehen wie sich die DDR3-Preise in nächster Zeit entwickeln, wenn es mit DDR4 langsam los geht ...

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (23.03.2014 um 12:59 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 13:36   Post #12
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Also hier: http://www.computerbase.de/2014-03/a...s1b-mainboard/
wird geschreiben, dass die Bay Trails wohl deutlich weniger verbrauchen. Und da wurde bzgl. des Kabini schon die Notebookvariante zum Vergleich herangezogen, wenn ich das richtig sehe.

Allerdings widerspricht das widerum den angegebenen Verbrauchswerten von 12-13 Watt beim Gucken der Tageschau aus der ARD-Mediathek bei der Notebook-Variante (hier: ZBox): http://www.computerbase.de/2014-01/z...kabini-test/2/

Klar, die Box ist teurer und ein Rechner muss schon eine ganze Weile laufen um die Preisdifferenz rauszubekommen. Allerdings hat das Board dann auch WLan, Speicher, Strom ist feddich und ein chices Case ist auch noch dabei. Diesen ganzen Kram bräuchte ich ja auch noch (Wlan nicht unbedingt). Wenn die Box dann im Schnitt aber doch 10 Watt weniger verbrauchen sollte, finde ich den Unterschied aber schon amtlich. So holt man bei einem 24/7-Betrieb die Preisdifferenz über die kwh (die ja schnell auf dem Ticker sind) doch schon recht schnell rein...

Nochmal zur PicoPSU: Mir geht es ja auch nur darum, abzuwägen ob es sich nicht doch lohnt eine im Gegensatz zu dem Board mit dem integrierten Wandler, das 20 EUR teurer ist, eine PicoPSU zu kaufen, um dann flexibel zu sein.
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 13:43   Post #13
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 36
Beiträge: 10.987

Meine Systemdaten

Standard

Bei CB wurde nicht gemessen, sondern man hat sich einfach nur die TDP-Angaben angeschaut, die bekanntermaßen nicht viel über den tatsächlichen Verbrauch aussagen. Dieser Fehler wird leider nach wie vor häufig gemacht...
Alle Messungen die ich bisher gesehen habe zeigen, dass Kabini vor allem im Idle genauso sparsam ist wie Baytrail und auch unter Last nicht wesentlich mehr braucht. Auch die gesockelten Varianten sollen sich da wohl sehr ähnlich verhalten.

Edit:
Was die Flexibilität einer Pico-PSU angeht: Wenn das Board einen hat, ist ein integrierter DC-DC-Wandler in der Regel günstiger und leistungsmäßig genau auf das Baord abgestimmt. Das ist mit einer Pico-PSU nicht immer möglich. Allerdings ist eine Pico-PSU in der Tat eine langfristigere Investition, da man sie eben evtl. auch beim nächsten Board wieder verwenden kann und die Auswahl der Boards wesentlich größer ist.
Man muss abwägen was einem wichtiger ist. Rein verbrauchstechnisch und auch bezüglich Platzbedarf und Verkabelung, würde ich tendenziell einen integrierten DC-DC-Wandler bevorzugen. Wenn es aber darum geht, das Board mit der optimalen Ausstattung zu finden, und dieses eben keinen integrierten DC-DC-Wandler bietet, fährt man mit einer Pico-PSU meist auch recht gut.

Btw: Hast du dir auch mal die intel NUCs angeschaut: Die schnellen Varianten sind zwar nicht ganz billig, bieten aber viel Leistung bei extrem wenig Verbrauch im Idle und unter geringer Last.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)


Geändert von VJoe2max (23.03.2014 um 14:18 Uhr)
VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 15:23   Post #14
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Du hast Recht, bzgl. des Verbrauchs zeigt das ja auch der echte Test im 2. Link. Ich hätte jetzt allerdings nicht gedacht, dass die Desktop-Varianten ähnlich wenig verbrauchen. Ich hoffe ThaRippa postet bald noch Verbrauchswerte.

Wie es um den Verbrauch zw. der 2-Kern und der 4-Kern-Variante steht, weißt Du nicht zufällig, oder?

Bzgl. der NUC's: Interessant, die kannte ich noch garnicht. Da kommt jetzt wieder was ganz neues auf den Plan...
Die niedrigen TDP-Werte bei den i5-ern kann ich allerdings nicht so ganz glauben.

Irgendwie verzwickt die Sache. So langsam weiß ich echt nicht mehr was es werden soll...

Was mich jetzt noch interessieren würde: Welche All-in-1-Lösung verbraucht denn jetzt am wenigsten Strom bei mittlerer Auslastung ist dabei trotzdem eine Ecke schneller als ein EPIA M10000 (das hatte ich früher auch mal und reichte als Saugrechnre vom Prinzip her aus).
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 15:25   Post #15
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 36
Beiträge: 10.987

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Myx Beitrag anzeigen
Die niedrigen TDP-Werte bei den i5-ern kann ich allerdings nicht so ganz glauben.
Das sind ULV Notebook-CPUs. Stimmt schon so, haben aber eben ihren Preis.

Zumindest im Idle werden sich zwei- und Vierkern Kabinis nicht viel nehmen, aber es gibt wie gesagt noch nicht viel Konkretes dazu.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 18:08   Post #16
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Die Frage ist doch langsam auch, muss man denn das sparsamste haben? Ob nun 12W, 15W oder 9W bei geringer Last, die Unterschiede werden ja immer kleiner. Ich meine als wir angefangen haben mit der Sparerei, da hatten unsere HTPCs 100W Idleverbrauch. Da hat sich ein System, welches die hälfte verbrauchte, schnell amortisiert. Der unterschied zwischen 9W und 15W, ja selbst 25W ist heute viel kleiner, relativ gesehen nicht, aber in Absolutwerten schon. Spätestes, wenn die übliche Peripherie (von Festplatten bis Monitoren, Hubs, Boxensystemen) ein mehrfaches davon verbraucht.

Daher muss man eben auch schauen, welches System einem alles gewünschte bietet, aber am güstigsten anzuschaffen ist. Welches evtl. möglichst lange einsetzbar bleibt.
Das sparsamste ist längst kein Kriterium mehr.

Deshalb bin ich mit meinem KBN-I 5200 trotz des stolzen Preises nicht mal unzufrieden. Weil ich da für 20€ WLAN-ac und Bluetooth raufschrauben konnte, und immernoch Platz für 2 Sata-Controller habe, alles auf mITX. Und ja der 5200er Kabini hat ne TDP von 25W. So what? Dafür ist er auf der Schwelle angekommen, die ich als "gut-genug-PC" beschreiben würde. Wie intels i3. Wobei der etwas mehr CPU-Power hat, bei etwas schlechterer Grafik...aber am Ende fällt das niemandem mehr auf. Und ich bin sicher, diese Maschinen sind auch in 5 Jahren noch gut genug für alles außer Zocken und harte Arbeit.

Das gilt für die i3-NUCs (die mit i5 und i7 leiden übrigens an Hitzeproblemen, weshalb sie sich unter Last schnell drosseln, weshalb man dann kaum noch Vorteile zum i3 misst), für alle FM2-Systeme, für Kabini-Vierkerner und sogar für die letzten AM3-Maschinen, die man noch so bekommt. Bei Bay Trail muss sich das erst noch zeigen, dort wird der Vierkerner aber auch der interessanteste Vertreter.

Bei allem was schwächer ist (Zweikern-Kabinis sind ja kaum besser als ein Bobcat/Zacate) finde ich, man wird zu schnell die Leistung vermissen, die man hätte haben können. Und die paar Watt unterschied für den zweiten Kern sind einem dann plötzlich egal.

2,5W darf ein jedes USB-Gerät aus der Buchse ziehen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 18:41   Post #17
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 36
Beiträge: 10.987

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Die Frage ist doch langsam auch, muss man denn das sparsamste haben? Ob nun 12W, 15W oder 9W bei geringer Last, die Unterschiede werden ja immer kleiner. Ich meine als wir angefangen haben mit der Sparerei, da hatten unsere HTPCs 100W Idleverbrauch. Da hat sich ein System, welches die hälfte verbrauchte, schnell amortisiert. Der unterschied zwischen 9W und 15W, ja selbst 25W ist heute viel kleiner, relativ gesehen nicht, aber in Absolutwerten schon. Spätestes, wenn die übliche Peripherie (von Festplatten bis Monitoren, Hubs, Boxensystemen) ein mehrfaches davon verbraucht.
Da ist absolut was dran . Was aber leider noch fehlt ist imho die Durchschlagskraft auf den "Flottenverbrauch". Es gibt noch viel zu viele Leute die irgendeine stromfressende Spielekiste nahezu 24/7 laufen lassen. Zwar hat sich da in punkto Idle-Verbrauch der Grakas einiges getan aber umso brisanter wird ist die Netzteilfrage wieder geworden, denn bei verhältnismäßig moderaten Idle-Verbräuchen brechen viele Netzteile der 600W Klasse trotz guten 80+.org Labels heftig ein. Hinzu kommen 3,5"-Festplatten in größeren Mengen usw.

Auch in Büros wird nach wie vor oft geaast mit dem Stromverbrauch - leider meist aus Unwissenheit. Warum werden immer noch Büro-Kisten mit dedizierten Grakas ausgeliefert, wenn darauf keine anspruchsvollen Grafikprogramme ausgeführt werden? Das ist Unsinn. Auch schnelle CPUs sind hier in aller Regel völlig fehl am Platze. Das ist z.B. so eine nicht ganz unbedeutende Sparte die Kabini, Baytrail und Co hoffentlich bald erfolgreich aufmischen werden. Die allermeisten Büroarbeitsplätze dürften mit solchen Kisten mehr als ausreichend versorgt sein - und das auf viele Jahre hinaus.

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Daher muss man eben auch schauen, welches System einem alles gewünschte bietet, aber am güstigsten anzuschaffen ist. Welches evtl. möglichst lange einsetzbar bleibt.
Das sparsamste ist längst kein Kriterium mehr.
Da kann ich dir auch nur zustimmen. Nachhaltigkeit rulez!

Nichts desto trotz: Gibt´s von deinem System schon Verbrauchsdaten? 25W TDP hin oder her - der tatsächliche Verbrauch ist geringer - oder?

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 19:53   Post #18
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Gerade bei den Bürorechnern kämpft man aber gegen mehrere Probleme. Erstens gibt es da viel unnötig schwere Software, Virenscanner, Java-Apps usw, die eine CPU ganz schön fordern. Und Desktop-PCs werden vielenorts mindestens 7 Jahre genutzt, bevor sie verschrottet werden. Das ist gut für die Nachhaltigkeit, aber dementsprechend werden sie auch immer überdimensioniert. Dass man das heute nicht mehr müsste, muss in den Köpfen noch ankommen.

Dann hat man das Problem, dass die "großen" wie Dell und HP onboard nicht genügend Schnittstellen bieten. Das wird sich auch bessern, denke ich, aber die wollen halt immer Upgrades verkaufen.

Und dann gibts da noch das Problem in den Köpfen. Es werden "intel i5" ausgeschrieben, oder Vergleichbar. Oder vergleichbar, weil sie kein Produkt vorschreiben dpürfen, aber am Ende macht sich niemand die Mühe die Vergleichbarkeit nachzuweisen, am Besten noch nachzuweisen dass die Mehrleistung niemand braucht. Nein man konfiguriert bei Dell halt nen i5 in die Systeme, die Kunde wollte es ja so. Das Systemhaus verdient eh nur an der Arbeit, am PC kaum was. Der einzige, der verdient, ist intel.

Silberstreif am Horizont ist allerdings das Voranschreiten der Desktopvirtualisierung und ähnlichem. Man braucht dafür dann zwar recht teure und auch Energiefressende Server, aber dafür je Arbeitsplatz nur eine kleine Kiste oder gar nur noch Thinclients. Und die Server werden auch immer sparsamer.

So, ich geh jetzt Windows installieren auf dem Kabini-Board.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2014, 20:26   Post #19
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Ok, dann bin ich mal auf die Werte gespannt.

Offenbar tut sich beim Verbrauch tatsächlich nicht mehr sonderlich viel, je mehr ich mir das so in den einzelnen Artikeln anschaue, womit es dann wohl eher in Zukunft um die Frage Performance pro Watt dreht.

Das von Euch angesprochene Problem finde ich noch eine Spur krasser bei den Aldo/Medion-Desktop-Rechnern. Da habe ich noch nie verstanden was diese überdimensionierten Grafikkarten sollen.
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 15:09   Post #20
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von c.monty
 
Registriert seit: 13.09.2013
Alter: 42
Beiträge: 10

Meine Systemdaten

Standard Eignung für KVM

Hallo!

Wie bewertet ihr die Eignung dieser neuen Plattform für die Nutzung von KVM, um damit 1-2 virtuelle Maschinen (u.a. Webserver) zu betreiben?
Ist die CPU-Power dafür zu knapp bemessen?

THX
c.monty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 15:19   Post #21
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Welche neuen Plattformen meinst du genau? Die aktuellen x86-Stromsparsysteme eignen sich da eigentlich hervorragend. Man muss vielleicht nach den Virtualisierungsfeatures der Prozessoren schauen, je nachdem, was der erwünschte Hypervisor kann und was man so z.B. an Hardware-Durchreicherei benötigt. Erfahrungsgemäß bekommt man da bei AMD mehr Features geboten im Bereich unter 100-200€ als bei intel. Kenne mich mit KVM aber nicht aus, weiß also nicht was das überhaupt nutzen kann. Von der Power her muss man halt sehen, dass das keine Xeons sind, sondern eher Bürorechner. Wenn dein Webserver 1000 User gleichzeitig bedienen soll, ists vielleicht etwas wenig CPU-Power. Kommt aber auch auf die Software an.

Was soll denn da noch zusätzlich drauf?

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2014, 16:57   Post #22
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von c.monty
 
Registriert seit: 13.09.2013
Alter: 42
Beiträge: 10

Meine Systemdaten

Standard

Hallo!

Ich meinte die neue AMD AM1 Plattform.
Oder eine vergleichbare Intel-Plattform.

Der Resourcenbedarf von IPFire + KVM mit 1-2 virtuellen Maschinen sollte ja überschaubar sein. In Bezug auf Grafikkarte sind quasi keine Anforderungen gegeben.

Der geplante Webserver soll auf keinen Fall 1000 concurrent user bedienen, sondern im niedrigen zweistelligen Bereich.

Als Software kommt ausschließlich IPFire + benötigte Pakete für KVM drauf.

Auf der virtuellen Maschine kommt dann eine MariaDB + Nginx + PHP5 + Owncloud.
Mehr eigentlich nicht.
c.monty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2014, 17:53   Post #23
Lehrling
 
Benutzerbild von schannall
 
Registriert seit: 05.08.2012
Beiträge: 342

Meine Systemdaten

Standard

N AM1 reicht locker - am besten gleich nen 4-Kerner. Wenn du dir das mit KVM vereinfachen willst werf mal nen Blick auf proxmox.

sC
schannall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2014, 19:52   Post #24
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich würde sogar den zweikernigen AM1 als brauchbar ansehen für diese Last. Werte und Erfahrungen dazu sind noch rar, aber damit sollten unter 10W Idle drin sein und unter Volllast vielleicht 15W. Ich hab mit meinem 5200 (5350 nur fest verbaut) 13W idle und maximal 32W unter Primelast.

Andererseits ist der Aufpreis vom kleinsten zum größten AM1-Prozessor nicht sooo riesig...

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2014, 21:29   Post #25
Lehrling
 
Benutzerbild von schannall
 
Registriert seit: 05.08.2012
Beiträge: 342

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Andererseits ist der Aufpreis vom kleinsten zum größten AM1-Prozessor nicht sooo riesig...
Jap es geht auch nur um den Preis - von der Leistung ist auch der zweikerner Ausreichend - aber für keine 20€ mehr das Doppelte an Leistung (zumindest für diese Zwecke) sollte man da imho zuschlagen

sC
schannall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2014, 09:38   Post #26
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von c.monty
 
Registriert seit: 13.09.2013
Alter: 42
Beiträge: 10

Meine Systemdaten

Standard

Das hört sich gut an.

Dann noch das Board von ASRock mit dem integrierten DC-Anschluß und ein geeignetes Gehäuse, in das auch eine Intel 2x GB-Lan PCI Karte passt...
c.monty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:25   Post #27
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Wie sehen die 2-Kern-Kabinis denn performancetechnisch im Vergleich zu den Celerons (bspw. 1610) aus? Sind die 4-Kerner deutlich schneller?
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:33   Post #28
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Der Celeron G ist ein "richtiger" Haswell-Celeron. Die hat viel mehr CPU-Leistung als selbst der 4-Kern-Kabini.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 22:17   Post #29
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von schannall Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Andererseits ist der Aufpreis vom kleinsten zum größten AM1-Prozessor nicht sooo riesig...
Jap es geht auch nur um den Preis - von der Leistung ist auch der zweikerner Ausreichend - aber für keine 20€ mehr das Doppelte an Leistung (zumindest für diese Zwecke) sollte man da imho zuschlagen

sC
Ist dann nicht vielleicht auch sinnvoll zu einem G1610 + bspw. ASrock B75 zu greifen? Diese Kombination soll ebenfalls extrem sparsam sein (s.o. Post von ThaRippa oben), kostet kaum mehr, bringt dann wohl aber mehr Leistung. Zudem sind die LGA 1155-Boards z.T. doch erheblich besser ausgestattet als die AM1-Boards. Irgendwie scheint alles auf diese AM1-Kombos abzufahren. Den Vorteil habe ich aber noch nicht so richtig erkannt...

Geändert von Myx (16.04.2014 um 22:46 Uhr)
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 23:24   Post #30
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.729

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Kommt halt auch drauf an ob man die Ausstattung braucht, oder lieber AES-Verschlüsselung in Hardware machen können will z.B. Das kann Kabini nämlich. Unter Volllast sollten die auch etwas sparsamer sein (klar, leisten ja auch weniger). Die Diskussion kommt hier immer wieder hoch - es ist einfach vergleichbar, es gibt keinen klaren Sieger und keine grob falsche Wahl.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 11:08   Post #31
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von c.monty
 
Registriert seit: 13.09.2013
Alter: 42
Beiträge: 10

Meine Systemdaten

Standard Passendes Gehäuse

Hallo!

Kann jemand ein Gehäuse für die sparsamen Rechner empfehlen, in das auch eine Dual Port NIC passt?

THX
c.monty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 11:37   Post #32
Praktikant
 
Benutzerbild von ghostadmin
 
Registriert seit: 22.06.2005
Beiträge: 116

Meine Systemdaten

Standard

Wenn man noch kein Gehäuse hat, dann macht es auch Sinn gleich eins mit integrierten DC-DC Wandler zu kaufen, dann braucht man nicht jedes mal das Netzteil mit neu kaufen wenn man das Board wechselt. Solche Mainboards kosten in der Regel ja 20€ mehr.

Beim Baytrail habe ich bis jetzt Idle Angaben von 10-16W gesehen, beim AM1 6,5-16W. Unter Vollast scheint Baytrail aber einiges sparsamer zu sein, ich habe die Vermutung das Intel beim Idle wieder gespart hat, wie schon beim Atom D.
Es kommt halt auch drauf an mit was gemessen wird und an welcher Stelle (vor oder nach Netzteil), sowie auf Treiber und OS. Und natürlich was da für ein Netzteil dranhängt, mit 300W wird man nie auf 10W Idle kommen. Die Auslastung sollte mind. 20% im Idle sein.
ghostadmin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2014, 00:13   Post #33
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Um nochmal auf meine Ursprungsfrage zurückzukommen: Kennt jemand ein ITX-Gebäuse in das ein 5,25" LW passt, indas man einen 80ger od. auch 92 iger Lüfter im Hecker verbauen kann und lediglich einen Stromausgang hat, in den man einen ein externes Netzteil steckt? Bis auf 5,25" LW erfüllt bspw. ein Hoojum Cubit meine Ansprüche, aber das genügt noch nicht. Was besseres hab ich bis jetzt leider noch nicht gefunden...
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2014, 01:39   Post #34
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 34
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Was hindert dich daran ein beliebiges Gehäuse zu nehmen und selbst einen Stecker für ein externes Netzteil zu montieren?
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2014, 11:58   Post #35
Myx
Luftkühler
 
Benutzerbild von Myx
 
Registriert seit: 11.02.2008
Beiträge: 54

Meine Systemdaten

Standard

Ich hätte schon ganz gerne eine Lösung wie aus eine Guss. Das Case soll natürlich kompakt sein. Hoojum Cubit und das von mir erwähnte Motex kommen allen Kriterien schon sehr nahe, aber bei beiden hakt es dann immer an irgendeiner Sache. Das Cubit nimmt keine 5,25" LW auf, das Morex hat eine feste Anschlussblende (ich kaufe kein Case, das man erst noch wunschgemäß zurecht dremeln muss) und das Innenleben ist nicht mehr so zeitgemäß (ausgelet für den Betrieb einer 3,5" Platte). Klar, hier kann man den Stromanschluss ohne großen Aufwand umbauen. Bei einem Case, das Aussparungen für ein normales NT vorsieht, sieht das dann aber nicht mehr sonderlich schön aus.

Also ich habe bei Geizhals jetzt mal alles durchgeklickt und nichts gefunden, was die paar Kriterien auf einmal erfüllt. Allerdings werden viele alte Cases überhaupt nicht mehr gelistet (so bspw. das Cubit). Daher hoffe ich, dass irgendjemand noch einen heißen Tip hat.
Myx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  Kaufberatung Stromsparende All in one-Lösung gesucht


Lesezeichen

Stichworte
all, gesucht, onelösung, stromsparende

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung Stromsparende Datentonne pan Kaufberatung Stromspar-PCs 15 05.01.2011 21:23
Kaufberatung Stromsparende AGP-Grafikkarte für Windows 7 gesucht iMan Grafikkarten 7 21.06.2010 09:47
Kaufberatung File-Server, klein und kompakt - Lösung gesucht Miyamoto71 Kaufberatung Stromspar-PCs 18 27.02.2010 21:26
Beratung Gehäuse(-Lösung) für Mini-ITX (Zotac 9300) gesucht... Miyamoto71 Gehäuse/Modding 7 16.09.2009 22:12
Lüfter läuft nicht an - Lösung gesucht F!ghter Bastelecke 8 08.05.2006 21:07


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,23886 Sekunden.