Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23609
Beiträge: 392456
Benutzer: 7.040
Aktive Benutzer: 84
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: KarlaHort
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
Heute
- KarlaHor...
09.04.2017
- NealPkn6...
09.04.2017
- Juan-Car...
07.04.2017
- Watercoo...
07.04.2017
- Andrea00...
05.04.2017
- ECKEST
04.04.2017
- Lavetato...
01.04.2017
- tacan
27.03.2017
- lab13
27.03.2017
- IMWKai06...




Hyper-V, pfSense, NICs...

Unschlüssig bei der Wahl der Hardware? Hier könnt ihr euch vor dem Kauf beraten lassen. WICHTIG: Bitte beachtet, dass wir separate Foren für einzelne Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Mainboards anbieten.


Antwort
Hyper-V, pfSense, NICs... 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 23.10.2014, 15:02   Post #1
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard Hyper-V, pfSense, NICs...

Hi,

ich habe keine Ahnung was ich als Titel wählen soll.
Aber das es um möglichst geringen Stromverbrauch geht sollte ja klar sein

Ich benötige Win8, Debian (für FreeSwitch) und pfSense in Hyper-V.
Ich habe zum testen meinen HTPC zerlegt:
ASRock B85 Pro4
Core i5-4570S
Seasonic S12II-520

Dieser liegt im idle bei 16-18 Watt mit Win8 und einer WD Scorpio Blue.
Ich weiß das manche das ganze mit PicoPSU und SSD auf ~6 Watt gebracht haben.

Ich habe nun eine alte 1GB Realteak PCI, eine alte 2.5" Seagate und eine WD Scorpio Blue dran und habe ~26 Watt.
Wobei die Platten wohl nicht abschalten.

Die frage ist nun:
Wie viel wird ein PicoPSU bringen.
Wie viel bringen SSDs.
Und das größte Problem sind 5-6 NICs die ich bräuchte.

Geplant waren "40GB Intel SSD 320" für Hyper-V und "Intel SSD 530" für Debian, Win8 und pfSense.
Wenn ich mir Tests anschaue ist der Stromverbrauch von SSDs ja auch nicht kleiner - auch wenn Intel was von mW schreibt.
Dann waren eigentlich 2 SSDs für die VMs geplant, aber da pfSense kaum auf die Platte zugreift und FreeSwitch nur bei Sprachaufzeichnung und Win8 nur für Sprachsteuerung, HTTP, PHP, MariaDB Auslieferung meiner Filmdatenbank da ist...

Schwer zu erklären das ganze.
In Win8 und Debian läuft noch ein MQTT-Server und Dinge wie Temperatur Daten werden in die Datenbank geschrieben.
Aber alles kein hardcore und so was lief früher auch mit normalen platten im Raid und sollte für SSD kein Problem sein.

Mein Problem ist das ich 4 (besser 5) zusätzliche NICs bräuchte.
Der Hintergedanke mit pfSense war meinen Asus Dark Knight Router los zu werden der 10 Watt frisst.
Bei NICs die in Server 2012R2 und Win8.1 laufen ist die Auswahl sehr gering.
Es gibt den "Intel Ethernet Server Adapter I210-T1" den Intel mit 0.81W angibt. Viel billiger bekommt man von HP die "E0X95AA Intel Ethernet I210-T1 GbE" welche HP mit 3Watt angibt. Meiner Ansicht nach sollten diese doch ziemlich baugleich sein.

Sollten die NICs wirklich reinhauen beim Stromverbrauch dann wäre ich wohl mit einem RB2011iL-IN Router (6 Watt) wohl besser bedient.
Allerdings wieder nicht so flexibel und weniger power.

Das ganze ist nicht wirklich einfach zu erklären
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 15:57   Post #2
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.754

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo,

ich denke zuerst solltest du dir klar werden, ob du wirklich unbedingt nen Router als VM haben willst. Denn wie du selbst siehst bekommt man das rein vom Strom her in dem Umfeld nicht "billiger" als mit einem guten Plasterouter. Ja die können weniger, schon klar. Das ist aber eben die Frage. Wenn du das willst sollte dir der Strom egal sein, sprich das Routing alleine auch 10W fressen dürfen. Enterprise Hardware verbraucht locker mehr.

Dann würde ich versuchen, eine 4-Port oder 2 2-Port-Karte zu bekommen, das sollte weniger verbrauchen als 4 einzelne. Übrigens: ich wüsste nicht dass es wenig NICs gibt die funktionieren, es werden nur wenige aktiv durch MS unterstützt.

Ich habe ein Win-8.1-Hyper-V an einer Wlan-AC Karte ( gut, von Intel, trotzdem ) laufen, das tut hervorragend. Im Zweifel bekommt man keine Hardwarebeschleunigung ( TCP offload, Chimney, usw.) aber für Zuhause schafft dein Core iX das auch so.

Und dann: alles was dran hängt frisst Strom, also wenn unbedingt ( wegen der Ausfallsicherheit ) RAID her muss dann eben exakt 2 SSDs. Sonst eine die für alles reicht. 512GB bekommt man für um die 179€. Größere Datenmengen kommen aufs NAS, wenn das halbwegs was taugt kann man das sogar per iSCSI oder NFS als Datastore nutzen. PfSense läuft auch vom USB-Stick, wobei der auch je nach Modell mal wieder 1-2W saugen kann.

Das PicoPSU alleine wird dir über den Daumen zwischen 0 und 15% mehr Effizienz bringen. Also vielleicht 3W. Kommt halt drauf an wie effizient dein jetziges NT "da unten" ist.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 18:03   Post #3
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

Das Problem ist eben das ich keine Ahnung habe was die NICs fressen.
2 Port wäre zb der "Intel Ethernet Server Adapter I350-T2" der mit 4.4 Watt - während die 1 Port I210-T1 bei Intel mit 0,8 und bei HP mit 3 Watt angegeben ist

Raid brauchts nicht und Server mit 15TB der nur an ist wenn er gebraucht wird ist auch da.

Ohne pfSense bräuchte ich 2-3 PCIe NICs.
3 wenn man es richtig macht und Hyper-V nicht am rest des Netzwerkes hängen hat.

Der gute alte und günstige "Intel Gigabit CT Desktop Adapter" ist in 2012R2 und Win8.1 nicht zum laufen zu bekommen. Wobei der ja sowieso nicht unbedingt sparsam ist. Bei Intel gibts außer für die neueren so gut wie keine Treiber für 2012R2 und Win8.1:
http://www.intel.com/support/network/sb/CS-034443.htm
Die onboard Intel NIC (obwohl neu) funktioniert auch nur mit Treiber hack in 2012R2.

Von dem PicoPSU hatte ich mir mehr versprochen. Wie gesagt, andere haben das Mutterschiff mit Pico und SSD bei 6W idle am laufen.

Bei den Routern stört mich das ich etliche NICs habe obwohl ich nur 2 bräuchte. Mein Asus frisst 10 Watt hat 5 NICs und das Wlan bringt mir nichts weil man die Kiste mit den ganzen Anschlüssen nirgendwo vernünftig unterbringen kann.

Um hier halbwegs vernünftigen Empfang zu haben brauche ich min. 2 access points - aber da sucht man ja vergeblich nach Stromverbrauch angaben bei Tests.

Wenn ich dann lese/sehe:
1) SSD braucht man nicht abschalten, die machen keinen Krach und werden nicht warm.
2) Stell noch 3 access points hin.
3) Oder bei SuperHouseTV sehe das der in jeder Schalter nen Atmega (Arduino) setzt.
4) Oder: http://www.youtube.com/watch?v=a7mIxS8hKuQ (6:30)
dann frage ich mich ob die nicht Kochen und damit ihre Stromrechnung bezahlen.
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 19:16   Post #4
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.754

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hmm...

Warum überhaupt 2012R2 und nicht Windows 8.1 - ich gehe ja nicht davon aus, dass du 2012R2 Core (also ohne GUI und dafür gratis) nutzt. Oder? Windows 8.1 frisst zur Not auch noch 7x64-Treiber.

Warum "soll" man Hyper-V nicht "am Rest des Netzwerks" hängen lassen? Ich glaube, du hast beruflich mit Netzwerken zu tun und kein Problem mit der ganzen Routerei, aber das macht das System unnötig kompliziert und teuer.
Natürlich kann man ohne Probleme alle seine VMs auf einen vSwitch tun, der dann per NAT auf einer NIC hängt, und sich die quasi noch mit dem Host teilen lassen. Dann reicht ein Interface für den ganzen verdammten Server. Mehr NICs braucht man ja nur wenn man a) physikalische Trennung haben will oder b) die Leistung des einen Adapters nicht mehr reicht.

A ist für die Firewall gegeben, aber dann sind wir bei 2 Ports, rot und grün. Vielleicht 3, wenn du WLAN separat rausgeben willst, aber ich würde nach deiner Schilderung nur auf APs setzen.
B wird bei Gigabit Ethernet nur auftreten, wenn 2 Teilnehmer gleichzeitig mit ihrer eigenen GBe-Verbindung auf den Host oder einen Gast zugreifen - aber wie oft passiert sowas zuhause? Kann man auch ein zweites Interface für aufmachen, aber dann bräuchte man irgendeine Art Bündelung/Loadbalancing, weil die beiden Interfaces ja im selben Netz zur Verfügung stehen sollten. Alles nicht schön.
Einzig das Szenario, dass ein Familienmitglied meinetwegen mit WLAN-AC Daten auf einen anderen LAN-PC kopieren will, und alles muss (weil du ja unbedingt in der VM routen willst) durch dein eines grünes, weil du hast kein extra-Interface für WLAN gekauft... das wäre blöd.
Kommunikation zwischen den VMs hingegen läuft mit "10GBe", wofür man natürlich auch gerne ein zweites, internes Netz ohne Kontakt zur Physik bauen kann. Aber technisch wird auch das nicht gebraucht und macht die Angelegenheit also wieder nur komplizierter.

Zur PicoPSU: du hast, wie viele andere die falsche Vorstellung. Die Pico ist ein Mittel, aber kein Allheilmittel. Für Lasten unter 15W gibt es wenige normale ATX-Netzteile die bessere Effizienz zeigen, als eine Pico mit gutem Tischnetzteil dahinter. Die "geilen" weil halt sensationell niedrigen Wattzahlen kommen aber nicht zustande, indem man eine Pico kauft und einbaut. Auch nicht, wenn man die gleichen restlichen Komponenten kauft, wie der, der die X Watt gemessen hat. Um die zu erreichen muss man

- das perfekte BIOS/UEFI finden
- die dort perfekten Settings finden (Features an oder aus, wichtig: Undervolting soweit es geht)
- schaffen, dass der Prozessor in den C6/C7 state geht (wohl grad bei den neuen intels verbuggt)
- die perfekten Treiber installiert haben (auch hier schadet Windows Server eher)
- die richtigen Einstellungen im Treiber und in Windows gewählt haben
- Glück mit den Komponenten haben, denn die Streuung spielt auch eine Rolle
- ohne Display, idle, ohne Maus und Tastatur (und wenn mit dann jeweils die auch so gewählt, dass wenig extra Strom verbraucht wird) abwarten, bis das Messgerät kurz den kleinsten Wert anzeigt

Das alles ist in etwa vergleichbar mit den Extremoverclockern, nur nicht ganz so teuer. Ganz nett, aber etwa 25% zuviel für den Alltagsbetrieb. Und ob mein Server nun 15W verbraucht oder 8W, ist bei 4W pro Festplatte (wenn aktiv) oder 3W pro AP z.B. total uninteressant. Zumindest muss man dem nicht nachjagen - lohnt sich schlicht nicht. Rechne mal aus, wie lange du 10W in deinem NT verschleudern musst, bis sich eine Pico150xt plus ACDC-Wandler refinanziert hat.

und sonst so:
1) Genau so isses. Natürlich gehen die dennoch in den idle-Modus, denn das Board will ja auch den SATA-Link einsparen.
2) Access points haben nichts mit der Frage hier zu tun, aber man braucht halt soundso viele, oder einen starken, wobei die halt (da Profigeräte) wieder sauteuer sind und auch mehr Strom verbrauchen. Warum wohl gibt es im Consumerbereich nur APs und WLAN-Repeater?
3) so ein Atmega verbraucht kein Watt im idle, je nach Takt/Modell kannst du die mit Knopfzellen betreiben. Wandler/Leitungsverluste dürften da schon fast mehr schlucken - mit Haustechnik kenn ich mich aber nicht aus. Man muss aber auch wissen, dass Strom bei den Amis sehr billig ist. Funksteckdosen ausm Aldi verbrauchen aber auch satt Strom im idle, und in fast jedem Haushalt gibt es trotzdem welche.
4) Was soll ich sagen - allein vom Kaufpreis des ganzen Krams, den man dafür braucht, ach, alleine davon, was die Aktoren kosten, kann man sicher locker 20 Jahre den Idle-Stromverbrauch eines normalen slanken HA-Systems bezahlen. Wer sowas hat, will keinen Strom sparen damit. Dimmer sparen keinen Strom. Wer sowas hat, der pfeift auf den Stromverbrauch. Was kümmern mich ein paar Watt, wenn meien Klimaanlage 24/7 mit mehreren KW läuft?

Ich glaube, an Hausautomation brauchst du erstmal nicht zu denken. Das ist was für Leute mit viel freiem/verfügbarem Einkommen. Und das da aus Punkt 4 ist keine HA, das ist Verschwendung - typisch amerikanische Verschwendung. Das ginge alles mit einer einzigen x86-CPU.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill


Geändert von ThaRippa (23.10.2014 um 19:31 Uhr)
ThaRippa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 19:32   Post #5
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

Schnelle Antwort bevor ich den rest alles lese

Doch Hyper-V 2012R2 Core also ohne GUI.
Sobald man in Win8 Hyper-V aktiviert dann läuft Win8 auch in Hyper-V.

Der Hintergrund ist der das man in Hyper-V Core nur selten Updates mit neustart machen muss. Da ich HiveMQ in Debian und Win8 laufen habe kann ich beide OS updaten, neustarten, dran rumbasteln und MQTT bzw die Datenaufzeichnung läuft trotzdem noch (load balancing zwischen Debian und Win8).

Und nun zum Rest

Die Hausautomation vergessen, dazu ist es zu spät
Genau dafür brauche ich den Server der möglichst wenig verbrauchen soll.
Bei mir sieht das ganze aber so aus das ich alles per MQTT steuere und alle Lampen nun an Eltakos die ich mit 24V betreibe hängen.
Meine selbst gebauten Taster geben einfach 24V auf den Eltako.
Parallel dazu hängt ein Atmega der MQTT empfängt das ich vom Tablett, Handy oder was auch immer sende.
Das ganze ist also so aufgebaut das alles auch wenn Atmega, Server, Switch oder was auch immer ausfallen noch funktioniert.

Auf meinem HTPC verwende ich ZoomPlayer den ich auch per MQTT steuere.
Dazu nutze ich:
1. http://www.universalremote.com/produ...faces&p=MX-780
2. http://www.universalremote.com/produ...lers&p=MRF-350
Die Fernbedienung ist eigentlich nur von lizenzierten Händlern programmierbar - aber man findet die Software ja im Web.
Am Server steckt ein Atmega mit IR-Empfänger-Diode (7€ vs 5x so teuren fertigen USB Empfängern).
Die Fernbedienung und MRF-350 sind Funk. MRF-350 empfängt was ich drücke, sendet es per IR an den Atmega und dieser kommuniziert Serial mit Win8 (Python) und sendet das ganze per MQTT an den HTPC.
Auf dem HTPC läuft auch ein Python script welcher das ganze per TCP socket an ZoomPlayer weiter gibt.

Zur Sprachsteuerung verwende ich VoxCommando das auch in Win8 aufm Server läuft.

Des weiteren habe ich mir mit Banana Pi eine VoIP klingel gebaut. Darum Debian mit FreeSwitch.

Alles sehr kompliziert zu erklären - funktioniert aber.
Hersteller unabhängig, viel viel billiger und ich kann programmieren wie und was ich brauche.

Und auch wenn man so was will/baut kann man zusehen das man Strom spart.
Und Dinge wie die Fernbedienung (die man in Deutschland vergebens sucht) kaufe ich gebraucht.

Zurück zum Thema!
Bei der extra NIC für Hyper-V geht es darum das keiner darauf zugreifen kann.
Für VoIP und MQTT würde es auch fast Ethernet tun aber so was findet man heute nicht mehr.
NIC 1: Debian (VoIP, MQTT)
NIC 2 und 3: Teaming Win8 (MQTT, File Sharing, Web Server)

Ich wollte den MQTT Server nur an einer NIC lauschen lassen und da an den Server noch die Platte mit der Musik soll und die Film Datenbank drüber läuft. Also dafür sorgen das mehr raus geht durch 2 NICs und verhindern das es Engpass gibt bzw das MQTT gestört wird.

Geändert von Paradise (23.10.2014 um 20:16 Uhr)
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 08:22   Post #6
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

So, kleines update.

Nach langem rechnen und suchen habe ich mir gedacht ich versuche es mal mit einem "ASRock Rack Z97M WS".

Mutterschiffe mit mehr NICs waren alle für Xenon bzw. nicht i5 tauglich.
Billigere hatten dann entweder PCI und nicht genug PCIe oder eben NICs
die unter 2012R2 nicht unterstützt werden.

Und zu meinem erstaunen zeigte KD-302 heute morgen nachdem der Rechner seine ruhe hatte 19.3 Watt.
Bei dem anderen board mit PCI GLAN NIC waren es nie weniger wie ~25 Watt.

Test was passiert wenn ich Downloads mache und pfSense richtig was zu tun bekommt stehen noch aus.

Nun weiß ich nicht auf welches Netzteil ich setzen soll.
Zur Auswahl stehen:
Seasonic SS-250TFX 44€ Bronze
Seasonic SS-300TFX 44€ Bronze
Seasonic SS-300TGW 53€ Gold
Seasonic SS-350TGM 62€ Gold
PicoPSU-150-XT + 120W Leicke 70€

Im Moment hängt ein Seasonic SS-300TFX aus einem meiner DOS Rechner dran. Zu meinem HTPC Seasonic S12II-520 konnte ich keinen unterschied feststellen.
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 11:33   Post #7
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 34
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Paradise Beitrag anzeigen
Ich weiß das manche das ganze mit PicoPSU und SSD auf ~6 Watt gebracht haben.
Woher weißt du das? Quelle?


Zitat:
Zitat von Paradise Beitrag anzeigen
Wie gesagt, andere haben das Mutterschiff mit Pico und SSD bei 6W idle am laufen.
Wer sind diese "Anderen"?



6W Idle sind, soweit ich weiß, bisher nur mit dem Asrock B85M-ITX möglich.
Und auch nur dann, wenn die restlichen Rahmenbedingungen (wie ThaRippa schon hier im Post #4 erwähnt hat) passen.

Also ein PicoPSU-90XLP (ist nochmal ca. 0,5W sparsamer als die anderen Pico-Versionen, aber auch hier kann es evtl. Serienstreuung geben)

+ ein sehr effizientes Tischnetzteil (z.B. ein Zooty/Hi-Power AD1280MB oder Morex PJF80-PSADP. Das 120W Leicke NT, welches es für ca. 30€ bei Amazon gibt ist auch nicht schlecht, braucht aber im Bereich 5-30W ca. 0,5W mehr als z.B. das AD1280MB. Wie es mit anderen Tischnetzteilen ausschaut, musst du am besten hier im Forum die entsprechenden Threads durchschauen)

+ richtige BIOS-Einstellungen, Treiberversionen und passende SSD (damit Package State C6 erreicht wird, weil sonst mit Package C3 oder C2 liegt der Verbrauch im idle gleich 5-7W höher. Auch wird Package C6 scheinbar nicht mit allen SSDs erreicht. Ich habe die besten Erfahrungen mit den Crucial M4 SSDs gemacht. Zu dieser Thematik gibt es auch einen Thread im hwluxx-Forum)

+ minimale Konfiguration (also nur das Nötigste angeschlossen, wie Maus/Tastatur/LAN-Kabel und Monitor. Interessant ist, dass wenn man das System ohne angeschlossenes LAN-Kabel startet, der Verbrauch auch um einiges höher ist).

Also alles nicht so einfach.
Dazu kommt noch, dass wie auch schon ThaRippa gesagt hat, die Thematik mit den Package States bei Intel scheinbar teilweise noch verbuggt ist (bei manchen Boards bzw. bestimmte Boards + bestimmter angeschlossener Peripherie kommt es z.B. zu spontanen Neustarts, sobald im BIOS Package C6/7 eingestellt ist. Zu dieser Problematik gibts im hardwareluxx-forum einen Thread).
Und auch in der c't gibt es in einer Ausgabe einen interessanten Artikel bezüglich der Probleme mit dem Thema "Warum Stromsparen bei Desktop-PCs so schwer ist" (Ausgabe 21/2014, ab Seite 162).


Mit dem B85 Pro4 habe ich mit der gleichen Konfiguration, mit der ich beim B85M-ITX die 6W erreicht habe, nur minimal 8-9W erreichen können (also ca. 2,5W mehr).
Weniger ist meines Wissens nach mit dem B85 Pro4 nicht möglich.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Package C-State C6 und damit ein möglichst niedriger Idle-Verbrauch im Bereich <10W leider nicht mit jedem Mainboard möglich ist.
Ich hatte schon so um die 10 verschiedene S1150 Haswell-Mainboards in der Hand (von Asus, über Gigabyte, MSI und Asrock) und mit manchen Boards ist kein C6 möglich (teilweise nur C2 oder C3, was dann halt min. 5-7W Mehrverbrauch im Idle ausmacht), weil entweder im BIOS die Einstellung dazu fehlt, oder die Einstellung nicht greift.

Die besten Erfahrungen habe ich mit den Asrock Boards gemacht (Asrock B85M-ITX, B85 Pro4, B85M mATX, Z87E-ITX).
Aber da gibts bei bestimmten Boards (bei manchen Leuten mit B85M-ITX, beim H81M-HDS, H81M-ITX und evtl. noch weiteren) das Problem mit den spontanen Neustarts (siehe entsprechenden Thread im hwluxx) wo immer noch nicht ganz klar ist, woran das genau liegt und Asrock hat sich dazu bisher auch noch nicht geäussert.
Das Ganze ist halt leider auch nicht so einfach nachzustellen und tritt auch nicht bei jedem auf.

Geändert von joinski (06.11.2014 um 11:43 Uhr)
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 12:25   Post #8
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von joinski Beitrag anzeigen
Woher weißt du das? Quelle?
Öhh, na Du bist doch der Ersteller des hardwareluxx 6W Idle threads?
Dann kennst Du doch die Quelle

Zitat:
Zitat von joinski Beitrag anzeigen
Wer sind diese "Anderen"?
Na z.B. Du

Ich finde jetzt die Excel Tabelle nicht und weiß nicht mehr genau was der niedrigste wert beim B85 Pro4 war.

Nach etwas rumsurfen bin ich immer noch bei 19-19.5 Watt.
Von daher bin ich eigentlich ganz zufrieden mit dem Rack Z97M WS.
Ich hatte schon das schlimmste befürchtet wenn ich auf einen ganz anderen Chip ausweiche.
Beim B85 Pro4 hab ich in Win8.1 15-17 Watt aber in Hyper-V ~25 Watt.
Jetzt mit dem Workstation board in Hyper-V 19.5 Watt und musste nichts an den NIC Treibern frickeln.

Bin mal gespannt was passiert wenn die Datenbank und Sprachsteuerung läuft und Sensordaten aufgezeichnet werden.

Was die SSD betrifft hab ich zwecks Garantie zu Intel gegriffen und ob ich die C-States irgendwie raus bekomme weiß ich nicht.

Mit dem Netzteil ist halt die Frage. Bringt ja nichts 1 Watt zu sparen um dann nach Inflation, Strompreisschwankung mal Pi durch Wurzel hoch 10, dann 10 Jahre zu brauchen um den höheren Netzteil preis raus zu haben.

Dafür das jetzt pfSense, Win8 und Debian da drauf läuft bin ich im Gegensatz zu den 10 Watt die der Asus Router geschluckt hat ganz zufrieden.

Was ich da jetzt an NICs rein stecke weiß ich noch nicht da die Angaben hinten und vorne nicht stimmen können.
Kann ja nicht sein das 4 I210-T1 weniger Strom brauchen als eine I350-T2.
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 16:55   Post #9
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 34
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Paradise Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von joinski Beitrag anzeigen
Woher weißt du das? Quelle?
Öhh, na Du bist doch der Ersteller des hardwareluxx 6W Idle threads?
Dann kennst Du doch die Quelle

Zitat:
Zitat von joinski Beitrag anzeigen
Wer sind diese "Anderen"?
Na z.B. Du

Ich finde jetzt die Excel Tabelle nicht und weiß nicht mehr genau was der niedrigste wert beim B85 Pro4 war.
Du hast glaube ich weder meinen Beitrag hier komplett gelesen, noch dir die Liste der sparsamsten Systeme <30W mal genauer angeschaut oder?
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 19:13   Post #10
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von joinski Beitrag anzeigen
Du hast glaube ich weder meinen Beitrag hier komplett gelesen
Wieso nicht?

Ah da ist sie - im <30W Idle thread war sie verlinkt.
Und siehe da, laut Dir in der Tabelle 8,5 Watt.
Ich hab ja extra ~6 Watt geschrieben. Ich hatte bevor ich hier schrieb nicht mehr in die Tabelle geschaut und "andere" war wohl nur einer und der heißt joinski

Und Dich hatte ich am 6.9 sogar angeschrieben bei hardwareluxx da Du glaub ich der einzige warst mit B85 Pro Erfahrung.

Du hast mir damals geschrieben das die 17 Watt mit meinem 520W Seasonic gut sind.

Und ich zitiere Dich mal aus der mail:
"Auf 10W (oder darunter) kommt man i.d.R nur mit einem PicoPSU + effizientem externen Tischnetzteil."

ThaRippa schreibt das ein Pico max 3Watt bringt. Gehe ich mal von viel Glück aus und hab die 3 Watt und dauer idle, dann brauchts 4 Jahre bis ichs raus habe.

Die Frage die sich mir stellt ist ob es mehr bringt ein 300W Gold zu kaufen oder ein 250W Bronze. Das Bronze arbeitet ja Prozentual gesehen in einem höheren Bereich - aber ob die paar Promille nen unterschied machen...
Das kann mir aber nur jemand beantworten (eher abschätzen) der schon viel getestet und Erfahrung hat.
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2014, 21:46   Post #11
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 34
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Achso

Ja, du hattest dich hier am Anfang so auf 6W festgenagelt, dass die auf jeden Fall mit dem B85 Pro4 erreichbar wären.
Deswegen meine Antworten.
Und 17W mit nem 520W-Netzteil sind ganz gut, wenn man bedenkt, dass diese großen Netzteile im kleinen Lastbereich (<20W) meist ziemlich ineffizient sind (die Effizienz verläuft ja in einer zunächst steil ansteigenden Kurve und idR liegt die höchste Effizienz bei etwa 80% Auslastung).

Mit den 300W Gold oder 250W Bronze Netzteilen kenne ich mich leider nicht aus. Hatte noch nie so eins (hätte aber gerne mal ein paar Modelle mit meinem PicoPSU und dem 6W-Idle System getestet und verglichen).
Ich hatte nur einmal ganz kurz ein BeQuiet System Power7 mit 350W hier und damit hatte ich ca. 10W mit meinem 6W-Idle System erreicht (also 4W schlechter als PicoPSU + Zooty AD1280MB).
In den ganzen Reviews zu den ATX-Netzteilen wird leider nie die Effizienz im Bereich 5-10W-Auslastung gemessen
Meist fängt die Effizienz-Messung erst bei 10% Auslastung (wären 30W bei nem 300W-Netzteil) an, so dass man nie weiß wie effizient diese Netzteile im Auslastungsbereich von 1-5% sind.
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2014, 11:31   Post #12
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

Ich hab mich nochmal auf plugloadsolutions umgeschaut und bei HP findet man einige interessante Platinum Netzteile. Sind wohl fast alles Deltas.
Problem ist nur das ich kein einziges im Netz gefunden habe.
Man müsste die HP Ersatzteilnummer oder in welchen PCs sie drin sind wissen.

Bin mal gespannt ob 200-300 Watt Titaniums kommen. Bei Platinum sieht es ja schon mau aus. Was soll ich mit 1,5 Tonnen Netzteilen.
Obwohl - ich hab noch nen D 805 da. Mit dem sind 150 Watt idle kein Problem
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 17:47   Post #13
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

So, mal ein kleines update - falls es jemand interessiert

Ich habe für 7€ inkl. Versand ein 250W Delta DPS-250AB-53A Bronze ersteigert: http://www.plugloadsolutions.com/psu...50W_Report.pdf
Das rödelt auch so bei 19.5W rum und ab und zu auch mal runter bis 18.9W.
Also bei dem Preis denke ich mal werde ich es wohl verwenden bis jemand hier DAS magische Netzteil das nochmal 5W weniger braucht präsentiert.

Was die NICs betrifft soll ich von Intel antwort bekommen sobald sie es geklärt haben.

Fürs WLAN kommen für mich nur 3 Geräte in frage:
TP-Link TL-WDR3500 Min 2.7W / Max ?
Netgear WNDR4300 Min 3.1W / Max 4.1W
TP-Link TL-WDR3600 Min 4.1W / Max 4.6W

Alles andere was so auf dem Markt ist sind wohl Stromfresser schlechthin.
Der WDR3500 ist schon unterwegs und bekommt OpenWRT verpasst sobald er da ist. Er hat nur fast ethernet aber das langt in dem Stockwerk wo er hin kommt. Ins andere Stockwerk kommt wohl der WNDR4300 und damit liege ich unter den 10W die mein Asus Dark Knight verbraucht hat.
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 18:12   Post #14
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.754

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nur weil wir nix sagen heißt das nicht, dass wir nicht interessiert mitlesen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2014, 19:02   Post #15
Luftkühler
 
Benutzerbild von Paradise
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 75

Meine Systemdaten

Standard

und euch köstlich darüber amüsiert was ich für nen misst verzapf...
Paradise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Kaufberatung Stromspar-PCs  >  Kaufberatung Hyper-V, pfSense, NICs...


Lesezeichen

Stichworte
hyperv, nics, pfsense

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


LinkBacks (?)
LinkBack to this Thread: http://www.meisterkuehler.de/forum/kaufberatung-stromspar-pcs/35301-kaufberatung-hyper-v-pfsense-nics.html
Erstellt von For Type Datum
pfsense - Meisterkuehler - Themen mit dem Stichwort pfsense This thread Refback 01.08.2015 00:03

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung Stromsparserver Hyper V 3.0 tavoc Kaufberatung Stromspar-PCs 10 18.11.2013 18:17
Info Microsoft Hyper-V Sammelthread Obi Wan Windows 12 14.11.2013 21:37
Beratung Cooler Master Hyper 212 maikchaos Luftkühlung 1 02.03.2010 18:51


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:57 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,38890 Sekunden.