Zurück   Meisterkuehler > HARDWARE > PC Komponenten > Prozessoren
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23596
Beiträge: 392194
Benutzer: 7.029
Aktive Benutzer: 87
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: oponuv
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 22:17).
Neue Benutzer:
21.03.2017
- oponuv
12.03.2017
- KSEBrand...
10.03.2017
- Poe
09.03.2017
- atze
07.03.2017
- Buhui
28.02.2017
- lejo1016
20.02.2017
- Janihibr...
20.02.2017
- apapi
19.02.2017
- Rosalina...
17.02.2017
- Cora73C1...




i7 920 - ungewöhnlich schlechte Temps. (OC)

In diesem Unterforum könnt ihr Fragen und Infos über Prozessoren austauschen


Antwort
i7 920 - ungewöhnlich schlechte Temps. (OC) 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 19.04.2013, 16:31   Post #1
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von Inspired
 
Registriert seit: 09.12.2009
Alter: 28
Beiträge: 14

Meine Systemdaten

Standard i7 920 - ungewöhnlich schlechte Temps. (OC)

HY zusamm,

wollte mal meinen alten i7 920 wieder erwecken und gleichzeitig etwas flotter machen. Aber ich hab irgendwie ein komisches Verhalten, entgegen all dem was ich im Netz über die CPU lese.
Hab einen der ersten, also C0/C1 stepping.
Verbaute Hardware:
GA-EX58-UD5
3x2GB ADATA G-Series 1600
i7 920
Noctua NH-U12P
LianLI Bigtower mit vielen Lüftern. (z.B. HDD's unter Vollast haben fast Umgebungstemperatur..sind bei 27°C)

Was mir angezeigt wird bei 26°C Umgebungstemp:
CPU IDLE Temp @ 2.66 GHz
~40°C Heatspreader
~50°C Kerne
CPU IDLE Temp @ 3,70 GHz
~47°C Heatspreader
~60°C Kerne
CPU Vollast @ 3,70GHz
~65°C Heatspreader
~85°C Kerne

Das ist schonmal alles ungewöhnlich warm.
Zudem brauch ich recht hohe Spannungen für die Vergelichsweise niedrigen Taktraten.
Vcore 1,425V
QPI 1,360V @ 2220 MHz
Ram 1,68V @ 1110Mhz
QPI und Ram sind bisher bewusst herunter gesetzt, um Fehler auszuschließen.
Alle Energiesparfunktionen und C1E sind im Bios auch auf disabled gesetzt.

Dachte erst der CPU Kühler sitzt nicht recht, aber das hab ich nun mehrfach neu gemacht, auch um herauszufinden ob es evtl an der Menge der Leitpaste (Arctic Silver 5) liegt und/oder an falschem Aufbau. Leider gab das keine Besserung und der Kühler und die Lüfter sind definitiv korrekt montiert.
Unter vollast wird der Kühlkörper aber allerdings nicht wirklich heiss, eher nur angenehm warm wenn man mit der Hand an die unterste Rippe fasst. Obwohl CPU bei 65-67°C liegt und Kerne bei ~85°C.
Alles was ich so im Netz sehe ist stabil bei 3,9 oder 4GHz mit weitaus weniger Spannung und Temp bei gleicher Hardware (auch C0/C1 stepping CPU's)
Hat mir jmd von euch ne Idee wo das Problem sein könnte?

Grüßle..

edit/ kann es auch sein dass der Kühler nichtmehr 100% funzt, vll wegen altersschwacher Heatpipes oder sowas?
Außer ich Täusch mich nun und man kann heissere Sachen anfassen als ich meine, aber ich würd nun schätzen dass der Kühlkörper vll 40-45°C hat. Wenn man sagt bei 50-55°C gehts in die Richtung, dass mans noch eine Weile anfassen kann, aber es dann schmerzt á la Heizkörper auf vollgas...

Geändert von Inspired (19.04.2013 um 17:22 Uhr)
Inspired ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 17:37   Post #2
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.716

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

- Finger finden alles über 45°C gleich heiß, will sagen man kann da nicht gut schätzen.
- ich hab zwar keinen i7, aber wenn du mehr Spannung brauchst als andere dann wird das gerät auch heißer dabei.
- lass dir nicht in Foren erzählen was normal ist - oftmals posten die Leute dort das erste, freudige Ergebnis. Nach weiteren Tests muss man dann aber doch mit der Spannung hoch oder mit dem Takt runter, weil irgendwas nicht geht. Das vergessen dann aber viele zu posten. Bei den Temperaturen ist das ähnlich.
- unterschiedliche Steppings und Boards ergeben unterschiedliche Temperaturen. Man kann nur mit der eigenen Hardware vergleichen, also Veränderungen zum nicht übertakteten Betrieb z.B.
- Heatpipes altern nicht. Einen fetteren Kühler kaufen dürfte sich aber lohnen und den kann man ja auch weiternutzen.
- 3.7GHz sind doch soweit ich das einschätzen kann schon ganz gut für LuKü!

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 17:55   Post #3
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von Inspired
 
Registriert seit: 09.12.2009
Alter: 28
Beiträge: 14

Meine Systemdaten

Standard

danke schonmal.
"ganz gut" ist relativ mit der Hardware. In dem setup sollten stabile 4GHz drin sein. Finde es halt einfach komisch dass die Kombination i7 920 und Noctua NH-U12P (der hat 2x120mm Lüfter und 4 Doppelheatpipes) bei mir 10-15°C wärmer ist, als überall anders.
Sei es in Foren oder Fachzeitschirften oder den Online Pendants zu den Zeitschriften.

Das was ich bisher so gelesen hab (und das war echt viel), wurde die exakt gleiche Hardware verwendet, nur der Ram war hier und da mal ein anderer. Hab auch unterschieden zwischen meinem schlechten C0/C1 stepping und den neuren 920ern mit D0 stepping.
Die D0'er sind einfacher zum hochtakten. Aber selbst von den C0/C1er hab ich keinen über 1,325V Vcore gesehen, bei 4GHz wohlgemerkt.
Und meins dümpelt bei 1,425V und 3,7Ghz rum...
Find ich nur schwer zu glauben, dass die selbe Hardware solchen qualitativen Schwankungen unter liegen soll.
Inspired ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 19:38   Post #4
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.716

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Tut sie nunmal aber, den Zahn muss ich dir hiermit ziehen. Mein Phenom II X6 sollte mit WaKü auch locker 4GHz schaffen. Tut er aber nicht.

Nochmal, dein Prozessor kann nicht einfach wärmer werden, als er sollte. Das heißt, ja, ein wenig schon, wenn nämlich die Leckströme größer sind als üblich. Aber das ist kaum messbar und wirkt eigentlich sogar OC-förderlich. Er kann aber wärmer werden als bei der Fachredaktion im Labor auf dem Tisch. Denn im geschlossenen Case wirds um die CPU auch schnell wärmer als 26°C. Und wenn deiner nicht so Taktfreudig ist und relativ viel Spannung braucht, dann wird er eben wärmer als ein anderer, der weniger Spannung braucht. Das ist Physik. Jetzt ists es wie gesagt so, dass dein Prozssor wohl mit LN2 weiter gehen würde als einer, der mit StandardVcore weit kommt - Thema Leckströme. Hilft dir aber nicht. Was du machen kannst ist die Kühlung verstärken und weitermachen. Oder verkaufen und auf nen Haswell sparen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 21:28   Post #5
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von Inspired
 
Registriert seit: 09.12.2009
Alter: 28
Beiträge: 14

Meine Systemdaten

Standard

okay..Du scheinst mit der Materie gut bewandert zu sein. Mit OC hab ich mich bisher noch nie sehr intensiv beschäftigt.
Dann stellen die nichts richtig Handfestes rein, auch gut. Aber aus den vielen verschiedenen Setups kann man ja eine grobe Richtung finden, wo alles hin tendiert.

Ich hab dereil nun fleißig weiter gelesen und weiter getüftelt und bin bei folgenden Settings gelandet, und das scheint bisher auch zu funktionieren.
Langzeittest steht halt dann noch aus.
Nur komischer Weise, wenn ich den Mulit auf 21x setze, abspeicher und aus dem Bios rausgeh, dann Bootet das System trotzdem wieder mit 20x. Keine Ahnung warum, er macht auch keinen 2. Neustart oder sowas. Er übernimmt einfach die Multiplikatoränderung nicht.
Die Spannungen hab ich etwas herunter bekommen, nachdem ich nun 2,3 Zusammenhänge besser Verstanden hab.

so sehen die Settings nun aus:

CPU Clock Ratio ................................ [20x]
Intel(R) Turbo Boost Tech .................. [Disabled]
CPU Cores Enabled ............................ [All]
CPU Multi Threading .......................... [Enabled]
CPU Enhanced Halt (C1E) ................... [Disabled]
C3/C6/C7 State Support .................... [Disabled]
CPU Thermal Monitor ......................... [Disabled]
CPU EIST Function ............................ [Disabled]
Virtualization Technology ................... [Enabled]
Bi-Directional PROCHOT ..................... [Disabled]


Uncore & QPI Features:
QPI Link Speed .............................. x36
Uncore Frequency .......................... x18
Isonchronous Frequency ..................[Disabled]


Standard Clock Control:
Base Clock (BCLK) Control ................ [Enabled]
BCLK Frequency (MHz) .....................190
PCI Express Frequency (MHz) ........... [100]

C.I.A.2 [Disabled]

Advanced Clock Control:
CPU Clock Drive ..............................[900mV]
PCI Express Clock Drive ................... [800mV]
CPU Clock Skew ............................. [0ps]
IOH Clock Skew ............................. [0ps]


Advanced DRAM Features:
Performance Enhance ...................... [Standard]
Extreme Memory Profile (X.M.P) ......... [Disabled]
System Memory Multiplier (SPD) ........ [6]
DRAM Timing Selectable (SPD) .......... [Quick]

Channel A + B + C

Channel A Timing Settings:
##Channel A Standard Timing Control##
CAS Latency Time ......................7
tRCD .......................................7
tRP .........................................7
tRAS .......................................21


##Channel A Advanced Timing Control##
tRC ........................................ [auto]
tRRD ....................................... [auto]
tWTR ...................................... [auto]
tWR ........................................ [auto]
tWTP ....................................... [auto]
tWL ........................................ [auto]
tRFC ....................................... [auto]
tRTP ....................................... [auto]
tFAW ...................................... [auto]

Command Rate (CMD) ................ 2

##Channel A Misc Timing Control##
Round Trip Latency ...................
B2B CAS Delay ..........................


Advanced Voltage Control:

CPU
Load Line Calibration ................. [Enabled]
Dynamic Vcore (DVID) ............... [Normal]
CPU Vcore ............................... 1.350v
QPI/VTT Voltage 1.150v ............1.340v
CPU PLL 1.800v ....................... [auto]

MCH/ICH
PCIE 1.500v ........................... [auto]
QPI PLL 1.100v ....................... [auto]
IOH Core 1.100v ..................... [auto]
ICH I/O 1.500v ....................... [auto]
ICH Core 1.1v ........................ [auto]

DRAM
DRAM Voltage 1.500v .............. 1.660v
DRAM Termination 0.750v [AUTO]
Ch-A Data VRef. 0.750v [AUTO]
Ch-B Data VRef. 0.750v [AUTO]
Ch-C Data VRef. 0.750v [AUTO]
Ch-A Address VRef. 0.750v [AUTO]
Ch-B Address VRef. 0.750v [AUTO]
Ch-C Address VRef. 0.750v [AUTO]

Geändert von Inspired (19.04.2013 um 21:34 Uhr)
Inspired ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 21:45   Post #6
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.716

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Sieht gut aus, auch wenn man mit der Load Line Calibration und dynamic vCore spielen könnte. Aber - weil ich mich eben mit intel nicht so auskenne - warum hast du keine 200MHz BCLK? 200x20 ergäbe die 4000 die du suchst.

Ab hier wird dir aber wirklich jemand helfen müssen, der sich mit diesem Prozessor auskennt. Auf jeden Fall gehts nicht um Kühlung oder Boards oder Spannungsversorgung. Und nicht um AMD - weshalb ich erstmal raus bin

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 21:49   Post #7
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von Inspired
 
Registriert seit: 09.12.2009
Alter: 28
Beiträge: 14

Meine Systemdaten

Standard

okay, schade dass das nicht so deine Welt ist.
Aber trotzdem vielen Dank für deine Hilfe, hat mich ja auch wieder weiter gerbacht =)

VCore und QPI hab ich nochmal etwas erhöhen müssen, da doch instabil.

20x 200 kommt mir auch irgendwie instabiler vor, als alles andere was ich bisher getestet hab. Das ist aber subjektiv nach Popometer gefühlt
Inspired ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2013, 22:55   Post #8
Praktikant
 
Benutzerbild von Kintop
 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Köln
Beiträge: 122

Meine Systemdaten

Standard

Nimm mal diese Werte:
CPU Clock Ratio ................................ [19x]

Standard Clock Control:
Base Clock (BCLK) Control ................ [Enabled]
BCLK Frequency (MHz) .....................190 und dann langsam steigern!!!
PCI Express Frequency (MHz) ........... [100]

C.I.A.2 [Disabled] ?? Ausprobieren

Advanced Clock Control:
CPU Clock Drive ..............................[900mV]
PCI Express Clock Drive ................... [800mV]
CPU Clock Skew ............................. [0ps]
IOH Clock Skew ............................. [0ps]


Advanced DRAM Features:
Performance Enhance ...................... [Standard]
Extreme Memory Profile (X.M.P) ......... [Disabled]
System Memory Multiplier (SPD) ........ [6]
DRAM Timing Selectable (SPD) .......... [Quick]

Channel A + B + C

Channel A Timing Settings:
##Channel A Standard Timing Control## Auf welcher Frequenz läuft der Ram jetzt genau?

Advanced Voltage Control:

CPU
Load Line Calibration ................. [Disabled]
Dynamic Vcore (DVID) ............... [Normal]
CPU Vcore ............................... 1.30 --- max 1,35v unter Luft
QPI/VTT Voltage 1.150v ............1.35v
CPU PLL 1.800v ....................... [1,85]

MCH/ICH
PCIE 1.500v ........................... [auto]
QPI PLL 1.100v ....................... [auto] 1,2 V
IOH Core 1.100v ..................... [auto] 1,2 V
ICH I/O 1.500v ....................... [auto] 1,6V
ICH Core 1.1v ........................ [auto] 1,2 V
Kintop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 12:33   Post #9
Lehrling
 
Benutzerbild von x20011
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 371

Meine Systemdaten

Standard

Ist das ne Sandy oder Ivy bridge CPU? Ivy hat nämlich schon ab Werk ein sehr schlechtes thermisches verhalten....
Bin mir nicht mehr ganz sicher wie das mit den Prozessoren war, bei deiner CPU sind die Multiplikatoren nicht frei wählbar oder? Wenn doch kannst du ganz entspannt über den Multiplikator übertakten. Und versuch mal die Kernspannung etwas zu senken. VCore über 1.35V ist auf Dauer nicht so toll für die CPU.
x20011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 13:14   Post #10
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 5.716

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

x20011, das ist ein Nehalem. Dort gelten andere Regeln als bei den Sandys.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:18   Post #11
Hat noch Angst
 
Benutzerbild von Inspired
 
Registriert seit: 09.12.2009
Alter: 28
Beiträge: 14

Meine Systemdaten

Standard

okay..werde ich mal weitertesten, danke =)

und ja, ist ein Nehalem wie ThaRippa schon geschrieben hat. Der I7 war die erste CPU für die Architektur.
Der Multi ist bei 920er nicht frei, die Option gibts ja immer nur bei den Extreme Editions. Bei mir geht der nur bis max. 21, wobei 20 Standard ist und 21 für den "Intel Turbo Boost" genutzt wird, insofern der aktiviert ist.
Eine niedrigere VCore wär mir auch recht...macht nich soviel Hitze

edit/ bin inzwischen auch noch über ein "Tutorial" gestolpert vom Gigabyte Marketing. Die setzen da allen ernstes VCore auf min.1,4V und QPI auf 1,515V und behaupten damit luftgekühlt 33°C am Heatspreader zu haben bei20x190MHz BCLK. Das klingt irgendwie utopisch O.o
Inspired ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > HARDWARE > PC Komponenten > Prozessoren  >  Hilfe i7 920 - ungewöhnlich schlechte Temps. (OC)


Lesezeichen

Stichworte
920, schlechte, temps, ungewöhnlich

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem 3ware 9500S schlechte Schreibperformance lons PC - Systeme 9 26.01.2010 15:56
Plötzlich sehr schlechte Temps Kalle/0² Wasserkühlung 9 11.03.2008 20:34
Schlechte Temps nach Entfernen von Heatspreader SubsonicSmoof Wasserkühlung 7 02.03.2006 09:52
Pentium D schlechte SuperPi Ergebnisse Riesenaxel Benchmarks 4 05.02.2006 14:49


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:21 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,13929 Sekunden.