Zurück   Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Vorstellung von Stromspar - PCs
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20306
Beiträge: 355965
Benutzer: 7.095
Aktive Benutzer: 71
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Floopy1
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 22:17).
Neue Benutzer:
15.11.2017
- Floopy1
14.11.2017
- bvlesyjn...
07.11.2017
- SniperWa...
05.11.2017
- Lord
25.10.2017
- Domboxo
22.10.2017
- L0ki.
15.10.2017
- Raimund
13.10.2017
- ex2j
13.10.2017
- Kuckmalr...
09.10.2017
- steff811




Lüfterloser PC

Hier könnt ihr eure Energie- und Stromspar Computer-Systeme (mit Fotos) vorstellen und präsentieren


Antwort
Lüfterloser PC 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 26.02.2013, 14:25   Post #1
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard Lüfterloser PC

Hallo,

wir hatten z.B. hier schon über unsere passiv gekühlten PC's (Passiv gekühlter Quad Core - PC) berichtet.

Weil die ursprünglich verwendeten CPU's nicht mehr lieferbar sind (z.B. AMD 270u), haben wir neu mit Intel- CPU gebastelt:

-Core i3-3220T (2×2,8GHz, 35W TDP, DX10.1- Grafik mit dabei)
-CPU- Kühler Coolermaster TPC800
-Mainboard Asrock B75 PRO3-M
-8GB RAM
-256GB SSD
-Netzteil PicoPSU
-Billig- Gehäuse
-DVDROM
-Windows 8

Wir haben also auch das Motherboard gegen ein aktuelles Exemplar mit z.B. USB3 ausgetauscht.

Ergebnis:
Der CPU- Kühler wird im normalen Betrieb nicht mal lauwarm, und die CPU ebenso.
Alle Büro- Arbeiten inkl. Wiedergabe von FullHD- Videos sind einwandfrei möglich.

Alleine die Bauteile kosten insgesamt bestimmt 500€, im Vergleich zu den 250€ für einen lauten warmen stromfressenden Billig- PC mit einer 85W- CPU und einer Festplatte.

Vorteil: Es gibt keine PC- Geräusche mehr, welche einem auf den Geist gehen. Auch heizen die Bürozimmer im Sommer durch die PC's kaum auf.

Ich frage mich echt, weshalb nicht z.B. der Blöd- Markt einen lautlosen uns sparsamen PC ins Angebot nimmt. Das kann natürlich daran liegen, daß dessen Kunschaft nicht bereit ist, für mehr Komfort und Stromeinsparung einen Aufpreis zu zahlen.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 15:21   Post #2
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Lautlos ist leider immernoch kein Verkaufsargument. Und gerade der "Blödmarkt" hat als Zielgruppe eher Menschen, die sich mit großen Zahlen zu kleinen Preisen im Prospekt ködern lassen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 16:21   Post #3
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 736

Meine Systemdaten

Standard

Boxedcooler FTW

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 16:27   Post #4
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Lautlos ist leider immernoch kein Verkaufsargument. Und gerade der "Blödmarkt" hat als Zielgruppe eher Menschen, die sich mit großen Zahlen zu kleinen Preisen im Prospekt ködern lassen.
Ich habe gerade mal gerechnet:
Mit einem sparsamen PC lassen sich gegenüber einem PC mit den üblichen Schrottkomponenten pro Jahr vielleicht 60€ Stromkosten sparen (wenn jemand seinen PC ständig als Server laufen läßt, dann viel mehr).
Rein finanziell lohnt sich die Auswahl stromsparender Komponenten nicht.

BTW:
Wir haben im Büro einen stromsparenden PC als Server, mit Geldautomaten- CPU AMD 270u, Grafik on board, 2 SSD's im Raid, PicoPSU etc. Hier lohnt sich die durchdachte Komponentenauswahl sehr .
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 18:25   Post #5
Hobbypfuscher
 
Benutzerbild von Martin92
 
Registriert seit: 20.11.2011
Alter: 25
Beiträge: 344

Meine Systemdaten

Standard

Nunja, wenn man es mal von der nachhaltigen Seite betrachtet, dann lohnt sich sparen im Umgang mit Ressourcen immer und überall, einfach schon deshalb weil ja die prinzipielle ökologische Denkweise gefördert wird, die die meisten von uns bitter nötig hätten...

Klar in einem kleinen Haushalt, wo PCs eben noch im Blödmarkt eingekauft werden und vll. 1 Stunde am Tag laufen, ist ein Stromsparrechner schon recht unökonomische, was ja aber auch daran liegt, dass man nicht wirklich viel Strom dabei spart, wie oben ja bereits erwähnt... Firmen und daueruser haben in der Kategorie schon eine größere "ökologische Verantwortung".

Ohne jetzt genau zu wissen wer mit Blödmarkt gemeint ist (Meidamarkt, Saturn, Technikecke bei Aldi?) würde ich mal eher darauf Tippen, dass die meisten Kunden, dehnen ein PC zu laut und stromfressend ist, wieder zu Laptop oder gar Tablet greifen... Da ist die Hardware auch mehr an die Anwendungen angepasst und nicht so überdimensioniert wie die neuen Aldirechner es z.T. sind, ergo auch sparsam.
Martin92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 18:34   Post #6
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wobei gerade Laptops billig und leise selten gleichzeitig sind.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 18:53   Post #7
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 736

Meine Systemdaten

Standard

Leider ist es genau wie bei den Handys, sowie den Digicams.
Mehr Ghz, mehr Megapixel, mehr Zoll.
Dazu jede menge Plastik, niedrige Akkulaufzeiten, lauter, Schlechter Service etc.
Die meisten Leute scheint dies aber nicht zu stören, solange die daten auf dem Papier stimmen.

Ich fände einen Lüfterlosen Pc Klasse. Werde ich mir Später auch fürs Wohnzimmer zulegen

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 22:17   Post #8
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Martin92 Beitrag anzeigen
Da ist die Hardware auch mehr an die Anwendungen angepasst und nicht so überdimensioniert wie die neuen Aldirechner es z.T. sind, ergo auch sparsam.
BTW: Mein PC zu hause hat eine ähnliche Konfiguration, aber eine AMD Quad Core CPU mit 45WTDP, und eine passiv gekühlte Graka ATI 7750.

Auch dieser PC ist also völlig lüfterlos und lautlos.

Einziges Problem: Wenn ich Metro 2033 mit 1920x1080 Pixeln mit maximalen Details und DX11 spiele, schaltet nach ca. 30-60 Minuten die Graka wegen Überhitzung ab .
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 22:19   Post #9
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 736

Meine Systemdaten

Standard

Spieletauglich und passiv passt nicht ganz zusammen

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2013, 23:40   Post #10
Luftkühler
 
Benutzerbild von MrDarkvoltage
 
Registriert seit: 05.02.2013
Alter: 20
Beiträge: 22

Meine Systemdaten

Standard

Hi,
erstmal, ich find es klasse, dass du dich so um den Sparfaktor kümmerst, und dazu noch für leise Pcs sorgst. Fürs Büro echt super
Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Ich habe gerade mal gerechnet:
Mit einem sparsamen PC lassen sich gegenüber einem PC mit den üblichen Schrottkomponenten pro Jahr vielleicht 60€ Stromkosten sparen.
Du hast ja jetzt die Ersparnise unter bestimmten Anwendungsbedingungen ausgerechnet. Aber was du auch mal rechnen musst, dass die meisten Pcs mit den üblichen "Schrottkomponenten" auch mehr Rechen und Grafikleistung haben. Somit meiner Meinung nach nicht vergleichbar. (abgesehen davon das die fertig Pcs von Blödmarkt oder .ldi teils etwas unüberlegt konfiguriert sind)

So sparsam dein passiv gekühlter Pc auch sein mag, jemand der in nen Blödmarkt geht um nen Pc zu kaufen, der will in 90% der Fälle damit auch aktuellere Spieletitel spielen, und nicht nur Videos gucken oder scripten etc.
Für alle Büroanwendungen wäre so ein Pc ebenfalls nicht unbedingt tauglich. Jemand der Rendern will, oder bestimmte Sachen programmiert, wird nicht mit einer Onboardgrafik auskommen.
Das soll nicht heißen, dass ich dagegen bin, es gibt genug Büros, wo so ein Passiver Pc komplett ausreicht.

Edit: Also der untere Teil sollte jetzt die Antwort an Dementol sein, warums sowas nicht im Blödmarkt gibt und geben wird, nur mit der Bezug klar ist

Geändert von MrDarkvoltage (27.02.2013 um 00:17 Uhr)
MrDarkvoltage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 13:09   Post #11
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von MrDarkvoltage Beitrag anzeigen
Jemand der in nen Blödmarkt geht um nen Pc zu kaufen, der will in 90% der Fälle damit auch aktuellere Spieletitel spielen, und nicht nur Videos gucken oder scripten etc.
Für alle Büroanwendungen wäre so ein Pc ebenfalls nicht unbedingt tauglich. Jemand der Rendern will, oder bestimmte Sachen programmiert, wird nicht mit einer Onboardgrafik auskommen.
Das kann natürlich sein, daß 90% der Blödmarkt- PC- Käufer auch aktuelle Spiele spielen möchten, was mit einem passiv gekühlten PC kaum möglich ist.

Für reine Office- Arbeitsplätze bieten viele PC- Kistenschieber Komplettgerät mit Atom- CPU oder E450- CPU etc. an, teilweise auch passiv gekühlt. Deren Rechenleistung hat uns aber in Tests nicht ausgereicht (Photoshop etc.).

Mich wundert trotzdem, daß die Kistenschieber nicht einen passiven PC, der für die allermeisten Office- Arbeiten ausreicht, anbieten. Die meisten Leute arbeiten im Office mit Sachen wie SAP, MS Office, Surfen, Fotoshop, und dafür reichen meine PC's noch lange. Wir z.B. basteln Internetseiten wie diese hier. Dazu laufen Datenbanken auf den PC's, Photoshop, Dreamweaver, Office, Firefox. Das erledigen unsere PC's rasend schnell. Sehr viel Einfluß auf die Geschwindigkeit hat übrigens die Wahl einer SSD statt einer Festplatte.

Wer Videoschnitt macht, hat natürlich einen besseren PC.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 14:27   Post #12
Sonnenteufel
 
Benutzerbild von littledevil
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 40
Beiträge: 12.529

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Dazu laufen Datenbanken auf den PC's, Photoshop, Dreamweaver, Office, Firefox.
Naja für PSD braucht man schon ordnetlich pwoer, wenn man nicht grad in Internetauflösung "rum macht"

P.S. Bist Du der Ganz links vom netten Team auf der Startseite?
littledevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2013, 15:38   Post #13
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von littledevil Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Dazu laufen Datenbanken auf den PC's, Photoshop, Dreamweaver, Office, Firefox.
Naja für PSD braucht man schon ordnetlich pwoer, wenn man nicht grad in Internetauflösung "rum macht"
Wir machen meistens nur Sachen mit Internet- Auflösungen.

Zitat:
Zitat von littledevil Beitrag anzeigen
P.S. Bist Du der Ganz links vom netten Team auf der Startseite?
Die Bilder sind aus einer Datenbank eingekauft .

Ich bin der hier:





Da haben wir gerade zu zweit versucht, ein Kabel in den Kabelschacht einzufädeln. Übrigens wohnen auch unser Netzwerk- HUB und der DSL- Router im Kabelschacht (hat gerade so durch die Öffnung gepasst).
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2013, 13:10   Post #14
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Mal ein Update:

Die von mir vorgestellte Bauteilkombination hat sich bei uns sehr bewährt. Auch schlägt sich die im Gehäuse der CPU mit integrierte Grafik sehr gut.
Der Kühler hat fast immer Umgebungstemperatur .
Auch ist das Motherboard eine gute Wahl: Hat USB 3, und HDMI + VGA etc., und kostet wenig.

Als Nachteil fällt mir für diesen PC außer dem Bauteilpreis nur das große Standard- PC- Gehäuse ein. Das wird leider benötigt, weil der große passive Kühler Platz benötigt.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 19:46   Post #15
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Lächeln

Noch ein Update, 1 Jahr nach dem letzten Posting:

Die von uns verwendete Bauteil- Kombination hat sich in ca. 6 PC's absolut bewährt, reicht für alle Office- Belange (z.B. Basteln an dieser Seite) für uns mehr als aus, ist rasend schnell und lautlos. Hier nochmal die Bauteile:

-Core i3-3220T (2×2,8GHz, 35W TDP, DX11- Grafik mit dabei)
-CPU- Kühler Coolermaster TPC800
-Mainboard Asrock B75 PRO3-M
-8GB RAM
-256GB SSD
-Netzteil PicoPSU 160W
-Billig- Gehäuse
-Windows 8.1
-Monitor: LED 27" HDMI mit integrierten Lautsprechern, z.B. BenQ GW2760HM (kostet gerade mal 200€ bei Amazon)

2 Ergänzungen:

1. In PC's, mit welchen auch gespielt wird, stecken wir zusätzlich eine passiv gekühlte Graka Radeon 7750. Da sind wir insgesamt inkl. Monitor und Windows 8.1 mit 1000€ dabei.
Ein solcher PC hat den Test mit dem neuen Wolfenstein New Order mit Bravour überstanden: Mit 1920x1080pcx, Vollbild, und erweiterten Grafikeinstellungen mit Qualität "hoch" spielen wir absolut ruckelfrei, wohlgemerkt mit einem passiv gekühlten PC!

2. In neue PC's stecken wir in Zukunft eventuell Motherboards mit mSATA- Port, z.B. das Asrock Z77E-ITX. Dadurch enfällt im PC die SATA- Verkabelung der SSD inkl. der dazugehörigen 5V- Verkabelung.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 18:08   Post #16
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wir haben sicher verschiedene Vorstellungen von "ruckelfrei" aber insgesamt scheinen das sehr stimmige Systeme zu sein. Bravo!

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 19:38   Post #17
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 736

Meine Systemdaten

Standard

Ruckelfrei ist für mich >50Fps, da knickt sogar meine GTX670 ein

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 20:25   Post #18
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Dazzle Beitrag anzeigen
Ruckelfrei ist für mich >50Fps, da knickt sogar meine GTX670 ein
Im Wolfenstein New Order ist bei Grafikqualität "hoch" die Voreinstellung der Framerate "max. 32 Fps". Das habe ich so gelassen.

Die Grafikqualität "Ultra" wird mir nicht zur Auswahl angezeigt (anderen angeblich schon). Das liegt laut diverser Forenpostings eventuell daran, dass meine Graka über nur 1GB RAM verfügt.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 20:37   Post #19
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
insgesamt scheinen das sehr stimmige Systeme zu sein. Bravo!
Danke .

Ich selber habe im Büro immer noch einen lüfterlosen PC unserer ersten Generation mit CPU AMD 605e. Die vor 4-5 Jahren von uns verbauten Motherboards ASROCK 880GM-LE mit Grafik on board haben immerhin auch einen digitalen Ausgang (DVI), so dass ich meinen jetzt neuen 27" LED Monitor digital an den PC anschließen kann.
Es gibt für mich keinen Grund für ein PC- Upgrade. Ich hatte wohl irgendwann noch ein zusätzliches RAM- Modul gesteckt (lag bei uns rum) und habe jetzt 8GB, und hatte zum Jahresbeginn Windows 8.1 installiert, aber das war es auch.

Geändert von Dementol (30.05.2014 um 20:48 Uhr)
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 23:14   Post #20
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ja gut, der 605e dürfte ja etwa einem heutigen Kabini entsprechen, und da habe ich gerade einen unter Windows 8.1 im Betrieb. Mit ner SSD ist das ein tadelloser Surf-und-tipp-PC.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 00:17   Post #21
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Ja gut, der 605e dürfte ja etwa einem heutigen Kabini entsprechen, und da habe ich gerade einen unter Windows 8.1 im Betrieb. Mit ner SSD ist das ein tadelloser Surf-und-tipp-PC.
Wenn Du als Fachmann einen passiv gekühlten Büro- PC (full HD Video Wiedergabe, Photoshop, Surfen) bauen würdest:
Welche CPU würdest Du nutzen?

Danke.

Update: AMD Athlon 5350 für 50€ + Board ASRock AM1H-ITX (sogar Betrieb mit Gleichstrom- Netzteil 19V 60W möglich) für 60€ wäre ja spottbillig und TOP, oder?
Der 5350 würde ja nur 25W TDP haben, und schon inkl. Grafik! Hammer!

Geändert von Dementol (31.05.2014 um 00:57 Uhr)
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 10:23   Post #22
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 9.742

Meine Systemdaten

Standard

Genau das was du dir da raus gesucht hast, würde ich auch vorschlagen - günstig und für einen Büro-Rechner mehr als ausreichend.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 11:31   Post #23
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Joe war schneller als ich. Aber genau das wäre auch meine Antwort.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2014, 21:11   Post #24
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Danke, dann werde ich diese Kombination beim nächsten PC testen. Ist ja der Hammer, auch weil bei diesem MB die PicoPSU wegfällt. Preislich wäre der PC dann wie folgt:

CPU 50€
passiver Kühler 30€
MB 50€
SSD 265GB 100€
RAM 8GB 60€
Netzteil 19V 60W 15€
Gehäuse 25€

Bis hierhin 350€. +Windows 8.1 + Taststur/Mouse dann 450€. + Monitor 27" LED mit Lautsprechern dann insgesamt 650€.

Frühestens im September benötigen wir einen neuen PC. Vielleicht gibt es dann auch AM1- Motherboards mit mSATA, so dass wir die SSD gleich auf das MB stecken können. Dann wäre im PC- Gehäuse nahezu kein Kabel mehr.
Man könnte jetzt schon ne PCI Express SSD stecken, was aber zu teuer wäre.

Geändert von Dementol (31.05.2014 um 21:17 Uhr)
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2014, 15:47   Post #25
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Frühestens im September benötigen wir einen neuen PC.
Jetzt ist es September, und wir haben neu lüfterlos gebastelt.

Nach langer Überlegung ist es kein Kabini geworden, sondern ein Celeron J1900. Die nur 10W TDP haben mich in Versuchung gebracht :-) .

Als Board habe ich ein Board ASRock Q1900M, inkl. CPU und inkl. passivem Kühler für nur 55€ gekauft. Eine picoPSU hatte ich noch rumliegen.

Mit SSD und 8GB RAM ist dieser PC bei unserer Arbeit in etwa so schnell wie unsere PC's mit AMD605e oder I3 3220T. Das hätten wir nicht erwartet. Außerdem bootet der neue PC am schnellsten von allen unserer PC's.

In Zukunft werden wir also mit Hardware ähnlich wie ASRock Q1900M basteln, aber dann in Mini- Gehäusen, weil wir die großen PC- Gehäuse nicht mehr benötigen.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2014, 17:05   Post #26
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Für 10W sind die Leistungsdaten tatsächlich beachtlich. Mich interessiert nun der Idle- und Lastverbrauch des Gesamtsystems.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2014, 18:24   Post #27
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Für 10W sind die Leistungsdaten tatsächlich beachtlich. Mich interessiert nun der Idle- und Lastverbrauch des Gesamtsystems.
Ich versuche, demnächst Verbrauchsdaten zu erhalten. Der eine PC ist heute bereits in das Homeoffice einer Mitarbeiterin gekommen, und ich bin seit gestern unterwegs. Ich hätte ihn gern selber getestet.

Wir haben keine großen Tests gemacht, nur irgendwas in FullHD angesehen, gesurft, einen Brief geschrieben etc.

Mir ist klar, dass der Kabini 5350 etwas schneller als der J1900 ist. Aber es war einfach zu verlockend, ohne über einen geeigneten passiven Kühler nachdenken zu brauchen CPU+Kühler+Motherboard komplett für 55€ und mit 10W TDP für die CPU zu kaufen.

UPDATE:
Im Netz ist zu lesen, dass das Board zusammen mit einer SSD und 2 RAM- Modulen unter Volllast ca. 17W verbraucht, und idle ca. 7W.

Geändert von Dementol (10.09.2014 um 20:30 Uhr) Grund: update
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 12:28   Post #28
Geselle
 
Benutzerbild von Horstelin
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 26
Beiträge: 892

Meine Systemdaten

Horstelin eine Nachricht über ICQ schicken Horstelin eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Ich frage mich echt, weshalb nicht z.B. der Blöd- Markt einen lautlosen uns sparsamen PC ins Angebot nimmt. Das kann natürlich daran liegen, daß dessen Kunschaft nicht bereit ist, für mehr Komfort und Stromeinsparung einen Aufpreis zu zahlen.
Dass ist wie mit den Staubsaugern, die Leute interessiert doch garnicht wie viel dass Gerät leistet, sie kaufen einfach den Lautesten (mit den größeten Zahlen drauf) und beschäftigen sich dann auch nicht weiter damit.

Horstelins Signatur



Für mehr Miteinander beim Verkehr
Mangelndes Talent wird durch Werkzeug ersetzt. Oder Wahnsinn. Je nachdem was gerade vorhanden ist.

Horstelin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 12:57   Post #29
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
UPDATE:
Im Netz ist zu lesen, dass das Board zusammen mit einer SSD und 2 RAM- Modulen unter Volllast ca. 17W verbraucht, und idle ca. 7W.
Wo genau im Netz ist das zu lesen?
Laut dieser Liste hier:
http://www.hardwareluxx.de/community...e-1007101.html
Sind es im Idle ca. 10W

Ich baue übrigens schon seit längerem komplett lüfterlose PCs.
Angefangen damit habe ich ca. Mitte 2008, also vor 6 Jahren schon. Damals mit nem Asrock AliveNF7G-HDReady und ner AM2 CPU Sempron LE-1100.
Siehe hier:
http://forum.silenthardware.de/index...howtopic=32690
Schon damals waren 17W im Idle möglich (wo man mit Intel-Systemen nie im Leben hingekommen wäre. Erst mit S1156 Sandy Bridge konnte man mit Intel in Bereiche von 15-16W im Idle kommen. Bekanntestes Beispiel:
http://www.computerbase.de/forum/sho...d.php?t=685231

Später dann sowas:
http://forum.silenthardware.de/index...2&#entry516222

Und mein aktuelles System sieht folgendermaßen aus:
Asrock Z87E-ITX
Intel Core i7-4770 untervoltet (-0.150V) & passiv@Scythe Orochi
2x4GB DDR3
256GB mSATA SSD
nvidia GeForce GTX 750Ti passiv@Prolimatech MK-26
PicoPSU 160-XT + 180W Dell DA3 Netzteil

Idle: 19,5W (ohne die GTX 750Ti idle 8-9W)

Geändert von joinski (11.09.2014 um 13:11 Uhr)
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 13:47   Post #30
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von joinski Beitrag anzeigen
Ich baue übrigens schon seit längerem komplett lüfterlose PCs.
Angefangen damit habe ich ca. Mitte 2008, also vor 6 Jahren schon.
Wir basteln ebenfalls seit ca. 2008 an lüfterlosen PC's .
Am Anfang hatten wir den Fehler gemacht, CPU's mit mehr als 45W TDP in geschlossenen Gehäusen (mit normalen lüfterlosen Netzteilen) passiv kühlen zu wollen. Da stiegen vereinzelt Netzteile und Festplatten aus.

Mit PicoPSU und CPU's mit max. 45W TDP kann man kaum noch etwas falsch machen, auch weil die Abwärme dann an der Netzteil- Öffnung das Gehäuse verlassen kann.

Das Lüfterlos-PC- Thema ist seit diesem Jahr mit den sparsamen CPU's und den Motherboards mit 19V Gleichspannung- Versorgung auch für DAU's zugänglich, weil sie sich z.B. bei http://www.snogard.de/index.php?artikelId=SYSTEM-SMBM03 für 290€ inkl. 8GB RAM und 128 GB SSD was komplett lüfterloses kaufen können.

Geändert von Dementol (11.09.2014 um 14:00 Uhr)
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 18:07   Post #31
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Das Lüfterlos-PC- Thema ist seit diesem Jahr mit den sparsamen CPU's und den Motherboards mit 19V Gleichspannung- Versorgung auch für DAU's zugänglich, weil sie sich z.B. bei http://www.snogard.de/index.php?artikelId=SYSTEM-SMBM03 für 290€ inkl. 8GB RAM und 128 GB SSD was komplett lüfterloses kaufen können.
1. Sind das ggf. nur 4GB RAM (oben steht zwar 8GB, aber bei den Hersteller-Informationen weiter unten steht 4GB) und 120GB SSD
2. Finde ich knapp 80€ für das Zusammenbauen der Einzelteile seitens snogard etwas teuer (die Einzelteile bekommt man aktuell inkl. Versand bei mindfactory für ~207€, wenn man nach Mitternacht bestellt, da dann versandkostenfrei).

Für DAUs, die das nicht selbst zusammenbauen können oder sich nicht trauen ist das Angebot von snogard aber ok

Geändert von joinski (11.09.2014 um 18:27 Uhr)
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2015, 17:17   Post #32
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

[QUOTE=Dementol;518605]
Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Jetzt ist es September, und wir haben neu lüfterlos gebastelt.

Nach langer Überlegung ist es kein Kabini geworden, sondern ein Celeron J1900. Die nur 10W TDP haben mich in Versuchung gebracht :-).
Noch ein Update:
Es ist eine neue Bastelstunde im Anflug, und wir haben überlegt, wie wir diesmal neu basteln.
Am Ende wird es wieder ein selbst zusammengebastelter PC, diesmal mit J2900, und wie immer mit 8GB RAM und 256GB SSD.
Es ist einfach zu verlockend, CPU und MB und passiver Kühler komplett montiert und preiswert zu bekommen, mit unter 10W TDP...

Wir sind von anderen Leuten ausgelacht worden, warum wir uns so lahme Gurken ins Büro stellen. Dabei schafft ein J2900 alles, was wir machen, ohne jede Wartezeiten. Die Kombination aus J2900 und viel RAM und SSD macht das scheinbar aus.
Wenn sich woanders jemand zum Surfen einen i7 mit HighEnd- Graka ins Büro stellen möchte, kann er das natürlich gern machen.

Geändert von Dementol (02.02.2015 um 17:24 Uhr)
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2015, 17:27   Post #33
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja macht ehrlich gesagt auch keiner mehr. Meißtens werden es bei uns i3, manchmal i5. Leider immernoch oft i.V.m. ner billigen HDD, weil SSD halt Aufpreis gekostet hätte. Schmerzt den IT-ler ein Bisschen, aber was solls.

Warum diesmal kein Kabini?

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2015, 17:50   Post #34
Lehrling
 
Benutzerbild von HVR4000er
 
Registriert seit: 29.05.2010
Beiträge: 275

Meine Systemdaten

Standard

nur zur Info: Der Baytrail J2900 hat gegenüber dem J1900 nur 6% reale Mehrleistung, dafür aber 50% Aufpreis (bezieht sich auf die Asrock Mini-ITX-Boards mit identischer Ausstattung)
HVR4000er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2015, 23:03   Post #35
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard ..

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Naja macht ehrlich gesagt auch keiner mehr. Meißtens werden es bei uns i3, manchmal i5. Leider immernoch oft i.V.m. ner billigen HDD, weil SSD halt Aufpreis gekostet hätte. Schmerzt den IT-ler ein Bisschen, aber was solls.

Warum diesmal kein Kabini?
Die JXX00 erzeugen kaum Wärme (<10W), und werden komplett inkl. Board passiv gekühlt geliefert. Die Kabinis benötigen zusätzlich zum Motherboard einen größeren passiven Kühler.

i3 haben wir wie geschrieben auch im Einsatz. Diese brauchen aber fette passive Kühlkörper.

Einen JXX00 möchte auch ich nicht mit einer HDD betreiben. In Kombination mit SSD und genug RAM lasten wir ihn nie zu 100% aus.

Wir haben unsere i3 3220T mit unseren lahmeren CPU's verglichen (270u, 405e, J1800), und für unsere Anwendungen kaum Geschwindigkeitsvorteile festgestellt.

Wir haben zu 100% nur noch SSD's, auf Arbeit und in jedem Homeoffice.
Erst vor ein paar Wochen haben wir die HDD aus einem neuen 17"- Laptop gegen eine Samsung EVO 256GB getauscht.
Das http://www.notebooksbilliger.de/hp+pavilion+17+f128ng gab es für 449€, so dass sich die Bastelei gelohnt hat. Hier haben wir unseren einzigen i5 ;-).

Zitat:
Zitat von HVR4000er Beitrag anzeigen
nur zur Info: Der Baytrail J2900 hat gegenüber dem J1900 nur 6% reale Mehrleistung, dafür aber 50% Aufpreis (bezieht sich auf die Asrock Mini-ITX-Boards mit identischer Ausstattung)
Hast ja Recht... Ich will doch nur mal mit einem J2900 spielen ;-).

Geändert von Christoph! (03.02.2015 um 06:36 Uhr) Grund: Doppelpost. Bitte Ändern Button benutzen!
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 16:27   Post #36
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

[QUOTE=Dementol;520672]
Zitat:
Zitat von Dementol Beitrag anzeigen
Noch ein Update:
Es ist eine neue Bastelstunde im Anflug, und wir haben überlegt, wie wir diesmal neu basteln.
Am Ende wird es wieder ein selbst zusammengebastelter PC, diesmal mit J2900, und wie immer mit 8GB RAM und 256GB SSD.
Es ist einfach zu verlockend, CPU und MB und passiver Kühler komplett montiert und preiswert zu bekommen, mit unter 10W TDP...
Noch ein Update:
Wir haben doch alle JXX00 entsorgt, weil diese besonders bei Multitasking (Hintergrundprozess) zu lahm sind. Diese JXX00 sind jetzt Surfmaschinen für Omma und Oppa und Tantchen...

Mit dem bewährten i3-3220T neu bauen können wir kaum noch, weil er kaum noch verfügbar ist.

Deshalb hatten wir für einen ersten PC, und jetzt für einen weiteren PC CPU's i3 4130T gekauft (Board dann ASRock B85M Pro3).

Auch diese CPU's arbeiten lüfterlos absolut einwandfrei.

Und: Es ist der Wahnsinn, wie schnell darauf über USB 3.0 vom USB 3.0-Stick ein Windows 10 clean neu installierbar ist. In 30min sind wir fertig .

Unsere letzten beiden lüfterlosen PC's der ersten Generation (270u, 605e) sortieren wir demnächst aus, speziell weil die Grafik nicht mehr zeitgemäß ist. Um Full HD Videos wiederzugeben, darf der PC gerade nix anderes machen.

Damit nutzen wir dann einheitlich i3 4130T und i3-3220T, haben dann zwar wegen der großen Kühlkörper noch alte PC- Minitower- Gehäuse rumstehen (und keine hochmodernen Mini- Gehäuse), aber die stören unter dem Tisch kaum.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2015, 17:41   Post #37
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.788

Meine Systemdaten

Standard

Hey Dementol, als kleiner Tipp I3-3220 (auch als T Version) gibt es auch noch zu Hauf bei ebay. Ich selbst habe mir letztens einen I3-3220 (ohne T) für 40€ (inklusive Versandkosten) ersteigert (Preisvorschlag). Haswell mit i3-4xxx sollte aber prinzipiell schneller sein.

Wenn es noch sparsamer werden soll, würde ich darauf achten speziellen LoVo Ram mit 1,25 V oder 1,35 V zu kaufen, das spart nochmal ein paar Watt ein. :-)

Ich werde demnächst meinen Celeron recyclen und mich auch mal an einen Lüfterlosen PC wagen!

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2015, 13:34   Post #38
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wozu T-Versionen von den CPUs nehmen, wenn man Mainboards einsetzt, wo man so schön und einfach untervolten/untertakten kann?
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2015, 13:37   Post #39
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.788

Meine Systemdaten

Standard

Weil die T-Version eine niedrigere TDP besitzt, demnach schon grundsätzlich weniger Verbraucht bei fast der selben Leistung und untertakten bringt bei dem Anwendungsbereich keinen Vorteil, sondern nur Nachteile.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2015, 14:07   Post #40
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Öh, Neron? Die verbraucht nicht wegen Magie weniger, sondern weil die mit weniger Spannugn betrieben werden. Die VID ist ja in der CPU eingebacken, bei den T-Modellen reicht etwas weniger als bei normalen. Das hat halt intel getestet (wie sie auch die 4GHz bei den "großen" testen) und kanns damit auf die Packung schreiben. Und ins passende Register halt.

Wenn man den sonst baugleichen Non-T-Chip mit der gleichen Spannung betreibt, dann setzt der auch genau gleich viel Strom in Wärme um. Also gleiche Chipgüte vorausgesetzt, aber das kann man durchaus annehmen.
Betreibt man ein T-Modell hingegen mit der Non-T-Spannung, verbraucht es plötzlich soviel Strom wie der "normale" Prozessor.

Vorteil der "T"s ist einfach, dass man zu 100% weiß, dass sie mit wenig Spannung auch gehen. Alles andere ist "sehr wahrscheinliches Glück" haben.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2015, 14:42   Post #41
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.788

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Öh, Neron? Die verbraucht nicht wegen Magie weniger, sondern weil die mit weniger Spannugn betrieben werden. Die VID ist ja in der CPU eingebacken, bei den T-Modellen reicht etwas weniger als bei normalen. Das hat halt intel getestet (wie sie auch die 4GHz bei den "großen" testen) und kanns damit auf die Packung schreiben. Und ins passende Register halt.

Wenn man den sonst baugleichen Non-T-Chip mit der gleichen Spannung betreibt, dann setzt der auch genau gleich viel Strom in Wärme um. Also gleiche Chipgüte vorausgesetzt, aber das kann man durchaus annehmen.
Betreibt man ein T-Modell hingegen mit der Non-T-Spannung, verbraucht es plötzlich soviel Strom wie der "normale" Prozessor.

Vorteil der "T"s ist einfach, dass man zu 100% weiß, dass sie mit wenig Spannung auch gehen. Alles andere ist "sehr wahrscheinliches Glück" haben.
Das meinte ich ja auch. T Versionen bekommt man aber wahrscheinlich noch niedriger in der V-Core als nicht T-Versionen. Dass es sich hierbei um eigentlich die selbe CPU handelt wie ohne T war mir klar!

War eventuell etwas doof geschrieben von mir...

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2015, 19:17   Post #42
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

T-Versionen bekommt man eben nicht immer niedriger in der VCOre als die nicht T-Versionen.
Habe mal nen G1820 mit nem G1820T und nen i7-4770 mit nem i7-4770T verglichen.
Bei gleicher Spannung und gleichem Takt verbrauchen diese CPUs beinahe exakt das Gleiche und teilweise konnte ich non T-Versionen von den CPUs wesentlich weiter untervolten (weiß die genauen Zahlen jetzt leider nicht mehr aus dem Kopf).

Und bisher konnte ich jede nicht-T CPU, die ich hatte (und das waren bei S1150 schon um die 8 verschiedene CPUs, u.A. G1820, G3220, i3-4130, i5-4670, i7-4770 und Xeon E3-1246 v3), um min. 0.150V stabil untervolten (ohne den Takt zu senken. Bei zusätzlichem reduzieren des Taktes auf das Niveau einer entsprechenden T-CPU konnte ich sogar noch weiter untervolten).

Hab hier z.B. einen G3220, der auf 1GHz untertaktet sogar mit nur 0,476V stabil läuft (VCore im BIOS fix auf 0,800V gesetzt und zusätzlich ein negatives Additional Offset von -0.325V eingestellt ergibt laut CPU-Z 0,467V).
Mit dieser Einstellung lässt sich die CPU absolut problemlos mit nem geköpften Intel Boxed-Kühler (also komplett ohne Lüfter) selbst unter Dauerlast mit prime95 betreiben.
Für seinen Standard-Takt von 3GHz braucht er 0,875V und ist damit nicht nur sparsamer sondern auch schneller (weil höher getaktet) als sein T-Pendant G3220T.

Es ist und bleibt also reine Glückssache, ob und wie weit eine CPU sich untervolten lässt und man kann nicht generell behaupten, dass T-CPUs besser zu untervolten sind als nicht T-CPUs.
Genauso wie es halt beim Overclocking ist. Es gibt gute und es gibt weniger gute CPUs. Und da spielt es keine Rolle, ob T oder K oder was auch immer es für eine CPU ist.

Deshalb sind diese T-Versionen eigentlich eine Verarsche seitens Intel (weil es exakt die gleiche CPU ist, wie bei der nicht-T Version, nur halt untertaktet und untervoltet, damit eine niedrigere TDP dabei raus kommt), zumindest dann, wenn diese teurer oder gleich teuer wie entsprechende Nicht-T CPUs angeboten werden (was aber meistens der Fall ist, also nach meinen Beobachtungen waren die T-Varianten der CPUs immer mindestens genauso teuer, wie die entsprechenden nicht-T Varianten).
Es macht im Grunde wirklich nur dann Sinn eine T-CPU zu nehmen, wenn man unbedingt eine niedrige TDP haben will, aber kein Mainboard hat, wo man im BIOS untervolten/untertakten kann.

Zitat:
Zitat von Neron Beitrag anzeigen
Weil die T-Version eine niedrigere TDP besitzt, demnach schon grundsätzlich weniger Verbraucht bei fast der selben Leistung und untertakten bringt bei dem Anwendungsbereich keinen Vorteil, sondern nur Nachteile.
Daher ist diese Aussage Blödsinn

Ein auf 2,5GHz untertakteter i7-4770 ist genauso schnell wie ein i7-4770T (weil dem sein Standard-Takt eben 2,5GHz ist).
Wo soll da also bitte der Nachteil sein, statt einem i7-4770T einen auf 2,5GHz untertakteten i7-4770 zu verwenden?

Geändert von joinski (31.08.2015 um 19:28 Uhr)
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2015, 20:51   Post #43
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.788

Meine Systemdaten

Standard

Ja, ich hätte das wohl ausfüllen sollen, was ich meine!

Ich meinte damit, dass wenn man sich dazu entscheidet eine nicht T-Version zu kaufen, dann möchte man ebenso die Leistung und bekommt die V-Core (damit den Verbrauch) wahrscheinlich auch auf die T Variante runter, ohne die Leistung zurückschrauben zu müssen.

Was ich auch meinte war, dass man sich dann auch eine kleine CPU kaufen kann, wenn man sowieso die Leistung nicht braucht anstatt die Leistung zu beschneiden an einer teuren CPU.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 08:38   Post #44
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Neron Beitrag anzeigen
Hey Dementol, als kleiner Tipp I3-3220 (auch als T Version) gibt es auch noch zu Hauf bei ebay. Ich selbst habe mir letztens einen I3-3220 (ohne T) für 40€ (inklusive Versandkosten) ersteigert (Preisvorschlag). Haswell mit i3-4xxx sollte aber prinzipiell schneller sein.
Danke für den Tipp!

Zum Thema T oder nicht T:
Bei T ist garantiert, dass sie mit weniger Spannung arbeiten. Sind Ausmesstypen.
Bei nicht-T kann es sein, dass sie mit weniger Spannung arbeiten. Kann aber auch sein, dass es nicht klappt. Und letzteres möchte ich vermeiden.

Der Nachteil meiner lüfterlosen PC's ist, dass die Gehäuse wegen großem Kühler auch große PC- Gehäuse sind. Klar könnte ich kleinere Kühler nehmen, aber dann riskiere ich häufiges Abschalten unter Vollast im Sommer.

Ansonsten funktionieren meine lüfterlosen PC's mit den i3's einwandfrei. Auch diesen Sommer ist nichts den Wärmetod gestorben .
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 12:50   Post #45
Praktikant
 
Benutzerbild von joinski
 
Registriert seit: 10.08.2008
Ort: Hamburg
Alter: 35
Beiträge: 131

Meine Systemdaten

joinski eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich hatte noch keine nicht T-CPU, die nicht mit weniger Spannung (und weniger Takt, da die T-CPUs ja auch entsprechend niedriger getaktet sind, wie die entsprechenden nicht T-Modelle) problemlos gelaufen ist
Zumindest das Niveau ihrer entsprechenen T-Variante haben alle meine CPUs bisher immer erreicht.

Also ich würde sogar eine Wette eingehen, dass man z.B. jeden G1820 locker auf G1820T Niveau untertakten/untervolten kann, und er trotzdem absolut stabil läuft.

@Dementol
Wenn du weit genug untertaktest/untervoltest, kannst du z.B. einen G3220 sogar mit einem geköpften Intel Boxed Kühler (also ohne Lüfter) unter dauerhafter Voll-Last im Sommer problemlos passiv kühlen

Siehe dieses Video hier:
http://www.youtube.com/watch?v=qDk55RQGd5Q
joinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2015, 23:10   Post #46
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Update: Weil sich das Motherboard eines PC's mit i3-3220T und externer Graka Radeon 7750 verabschiedet hat, und nicht mehr nachkaufbar war, habe ich diesem PC folgende neuen Komponenten spendiert:

Asrock H170 PRO4/D3
INTEL Core i5-6600T (35W)
16GB RAM (vorher 8GB)

Die spannende Frage war, ob die Hochleistungs-CPU mit vergleichsweise guter Grafik bei Spielen dieselbe Leistung wie eine i3-3220T mit zusätzlicher Graka Radeon 7750 bringt.

Ergebnis: Ich teste noch, aber langsamer ist sie jedenfalls nicht .

Da habe ich jetzt einen PC, der Wolfenstein New Order ohne zusätzliche Graka flüssig spielt.

Störend ist nur noch, dass wir wegen des großen passiven CPU-Kühlers Standard-PC-Gehäuse nutzen müssen.

Unsere nächsten passiv gekühlten PC's versuchen wir in Mini-Gehäusen unterzubringen, mit kleinerem CPU-Kühler. Und falls dann mal eine CPU wegbrezelt, ist es auch nicht schlimm.
Wir brauchen jedenfalls beim Basteln z.B. an unseren Kreditkarten-Antragstrecken nur lahme PC's, welche zu 99% der Zeit im Leerlauf arbeiten.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2016, 00:32   Post #47
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich hab das selbst nicht verglichen ud kann mir auch vorstellen, dass man keinen Unterschied spürt, aber mit der 7750 sollten bessere FPS bzw. Grafikqualität möglich sein:

http://gpu.userbenchmark.com/Compare.../m33102vsm7709

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2016, 23:26   Post #48
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Ich hab das selbst nicht verglichen ud kann mir auch vorstellen, dass man keinen Unterschied spürt, aber mit der 7750 sollten bessere FPS bzw. Grafikqualität möglich sein:

http://gpu.userbenchmark.com/Compare.../m33102vsm7709
Ich habe mir VOR Kauf der neuen CPU auch genau den Vergleich angesehen, und auch gesehen, dass die Radeon 7750 besser ist.

Real habe ich jetzt aber
-16GB RAM statt vorher 8GB
-eine Quad Core CPU statt vorher eine Dual Core CPU
-RAM jetzt Dual Channel, und jetzt übertaktet

Evtl. machen der bessere RAM und die bessere CPU etwas aus.

Aktuelle Testergebnisse sind:
Metro2033 Redux läuft in FullHD absolut flüssig mit Grafikqualität "hoch", Wolfenstein New Order mit Grafikqualität "mittel". Also dasselbe wie vorher mit der 7750!

Die beste integrierte GPU wäre die Iris 6200 gewesen. Leider bin ich da mit 65W TDP für CPU+GPU dabei, und komme bei passiver Kühlung an Grenzen.
Wenn ich jetzt eine Weile spiele, zeigt das Bios 52° CPU/GPU-Temperatur an, also noch grüner Bereich.
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2016, 23:45   Post #49
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.583

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Dein neues System würde *mit* der 7750 aber sicher noch besser performen. Klar ist das lüfterlos alles wieder schwierig bzw würde sich erst für ne R9 Nano lohnen... aber nicht dass hier einer denkt, iGPUs wären endlich mit 150€-Karten konkurrenzfähig.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2016, 12:05   Post #50
Luftkühler
 
Benutzerbild von Dementol
 
Registriert seit: 12.12.2010
Beiträge: 89

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
Dein neues System würde *mit* der 7750 aber sicher noch besser performen. Klar ist das lüfterlos alles wieder schwierig bzw würde sich erst für ne R9 Nano lohnen
Wenn ich feststellen sollte, dass die Grafikleistung nicht ausreicht, kommt eine GTX750TI (passiv gekühlt) in meinen PC:

http://www.amazon.de/dp/B00LMC66X0/

Zitat:
Zitat von ThaRippa Beitrag anzeigen
... aber nicht dass hier einer denkt, iGPUs wären endlich mit 150€-Karten konkurrenzfähig.
Dir Iris 6200 kommt verdammt nahe ran, und übertrifft immerhin knapp die Werte meiner alten 7750:
http://gpu.userbenchmark.com/Compare.../m30277vsm7709

Intel hat die Iris 6200 leider nicht in den neuesten CPU's mit Sockel 1151 verbaut.
In die nächste CPU-Generation soll aber angeblich wieder (dann noch bessere) Iris 6200-Grafik integriert werden. Otto Normalverbraucher braucht dann keine extra Grafikkarte mehr...
Dementol ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > Energie & Stromspar - PC Systeme > Vorstellung von Stromspar - PCs  >  Idee Lüfterloser PC


Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lüfterloser Stromspar-Mini-PC froes Vorstellung von Stromspar - PCs 42 28.02.2010 19:26
Kaufberatung Lüfterloser HTPC & picoPSU azuro Kaufberatung Stromspar-PCs 4 04.12.2008 20:21
Lüfterloser CPU Kühler gesucht kleinertoto Kaufberatung Stromspar-PCs 2 04.01.2008 15:27


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,65511 Sekunden.