Zurück   Meisterkuehler > KÜHLUNG > Vorstellung von Wakü - Systemen
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 20179
Beiträge: 353985
Benutzer: 7.071
Aktive Benutzer: 68
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Mortimer
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
14.08.2017
- Mortimer
12.08.2017
- CoreyJer...
26.07.2017
- kater
23.07.2017
- CobraDel...
22.07.2017
- rAven
20.07.2017
- warnet
18.07.2017
- JayneO25...
17.07.2017
- mkirschs...
10.07.2017
- syn74x
27.06.2017
- dk99




Cosmos goes Wakü

Hier könnt ihr eure wassergekühlten Computer-Systeme (mit Fotos!) vorstellen und präsentieren


Antwort
Cosmos goes Wakü 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2012, 21:11   Post #51
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Das P8-Kabel kann man auch unter dem Mainboard verlegen, wenn man es "flach" macht.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 22:01   Post #52
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Nochmal abbauen tu ich das Board nicht, da mach ich lieber das Kabel.
Außerdem habe ich da die Backplates und links die Verschlussvorrichtung der Seitentür.
Ist es normal, dass der 3770K so ein Hitzkopf ist? habe im idle schöne 32°C und unter Last schnelle 60°C.
Aufgrund der niedrigen TDP hätt ich mit weniger gerechnet, auch wenn die Fläche des DIEs geschrumpft ist

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 06:08   Post #53
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.689

Meine Systemdaten

Standard

Sieht ja alles Schick aus.
Passt alles (&) Farblich und kommt gut rüber.

Vieleicht den Computer oder nur das Felxlight für ein Paar Tage an die Frische Luft setzten.
Wollte das auch Kaufen aber so geht das nicht

Ich habe beim Surfen jetzt CPU Temp von 38°C Wassertemp von 25,40°C Durchfluss von 56,5 l/h bei einer Pumpefrequenz von 65,7Hz meine GTX 275 hat eine Temp von 37°C

Soll nicht dein CPU eine TPD von 77Watt haben?
Oder hat das nichts mit der Wärme zu tun?

Meine CPU hat 130Watt TPD oder was es TDP naja egal
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 07:14   Post #54
Lehrling
 
Benutzerbild von schannall
 
Registriert seit: 05.08.2012
Beiträge: 316

Meine Systemdaten

Standard

TDP ist die maximale Verlustleistung - je niedriger das TDP, umso kühler ist deine CPU bei maximaler Auslastung (bei gleichem Kühler).
Im Normalfall natürlich auch Stromsparender

sC
schannall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 20:40   Post #55
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Danke der Crimpzange, die ich mir von Martin geliehen habe(nochmal ein großes Dankeschön an Martin) habe ich nun auch das P8 Kabel verlängern und sleeven können.
Hier "P8 Kabel 1.2" ein voller Meter. Zur Sicherheit habe ich 1,5mm² verwendet(was eindeutig Grenze ist)

Nun sieht mein Pc so von innen aus

Mal sehen was als nächstes kommt

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 19:23   Post #56
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.689

Meine Systemdaten

Standard

sieht ja Verboten gut aus


Bin schon am überlegen was ich bei mir machen kann.....
Die Farben kommen gut rüber passt alles und die Anschraubanschlüsse sehen schick aus.
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 19:54   Post #57
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Oh wow. Eines Tages muss ich sowas auch mal machen.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 22:30   Post #58
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Ich find das Sleeve macht auch echt ne ganze Menge her. Hab überlegt, aus effizienzgründen(das nt hat 650W und bei Prime+furmark gleichzeitig komme ich auf 330W und ist daher überhaupt nicht ausgelastet) ein kleineres effizienteres zu kaufen, aber die Arbeit
ich mach glaube ich mal noch ein besseres Bild, kenne mich ja jetzt mit meiner Kamera schon etwas besser aus

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2015, 23:38   Post #59
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Es tut sich nun wieder etwas beim Cosmo. Nachdem ich seit einigen Jahren keine Kühlflüssigkeit gewechselt habe getreu dem Motto:"solange läuft ist gut", hat die Performance nun doch langsam nachgelassen und es muss etwas getan werden. Früher hatte ich bei einer Pumpenfrequenz von 54hz etwa 60l Durchfluss, nun nur noch etwa 40l bei fast 70hz Pumpenleistung. Der Cpu Kühler scheint auch immer schlechter zu Kühlen wesshalb ich es nun auch wagen werde meine CPU nakt zu machen, da es bei dem i3 ja schon einmal geklappt hat und mir eine Temperaturdiff. von 35°C zwischen Wasser und Kerntemp deutlich zu viel ist.
Da der Mensch von Natur aus sehr faul ist, wird nun alles so ausgelegt, dass es wieder möglichst lange läuft.(keine Farb/UV Zusätze)
Ich werde nun zuerst die komplette Wasserkühlung in ihre Einzelteile Zerlegen und gründlich säubern. Alle Kleinteile werden in den Ultraschallreiniger geworfen, der Radiator mit Cilit Bang(Schreibt man das so?) von innen gereinigt, um alle Ablagerungen des alten Kühlmittels zu beseitigen.
Da ich den kram eh schon auseinander nehme, dachte ich mir wäre ein kleines Upgrade nicht schlecht. Ich habe mir ein Aquaero bestellt und dazu 2 zusätzliche Wassertemperatursensoren, sowie 3 neue PWM-Lüfter von Noctua, da ich mit den Black Silent Pro's nicht so zufrieden bin. Sie bieten bei selber Drehzahl einen deutlich höheren statischen Druck und sind dabei deutlich Leiser.
Dazu gibt es noch neuen Schlauch inkl. Knickschutz, neues Farbloses Fertiggemisch, neue Verschraubungen für die Aquastream (keine Adapter mehr nötig) und zusätzliche Entkoppler für die Pumpe in der Hoffnung sie noch etwas ruhiger zu bekommen. Hier ein Bild dessen, was verbaut werden soll:


Im laufe der Jahre hat sich der Radiator doch etwas stärker mit Staub vollgesetzt. Wenn man sich das so ansieht ist es eigentlich auch kein Wunder, warum die Kiste auch im Winter so schnell warm läuft
Man kann hier sehr gut an der Stärke der "Zusetzung" erkennen, wo unter dem Lüfter der Luftstrom in den Radiator wie groß ist. Außen am Radiator deutlich mehr als innen


Ein weiterer Auslöser für den Umbau ist die Dichtung des Adapters auf der Saugseite der Pumpe, wo der Farbstoff des Kühlmittels auszutreten scheint. Sas komische daran ist, dass es (ich beobachte es schon etwas länger) irgendwie fast trocken scheint. Direkt an der Dichtstelle sieht es etwas feucht aus, sonst aber nicht. Es tropft auch nicht hinunter, weswegen ich mir nie wirklich sorgen gemacht habe, es wird aber immer mehr...


Ich werde nun damit anfangen alles auseinander zu nehmen, weiter Bilder werden folgen.

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 10:18   Post #60
Geselle
 
Benutzerbild von Mad-Max
 
Registriert seit: 06.08.2005
Ort: Landau in der Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 647

Meine Systemdaten

Mad-Max eine Nachricht über ICQ schicken Mad-Max eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Klingt nach nem guten Stück Arbeit und einigem Spaß. Viel Erfolg. Und wegen gefühlten Undichtigkeiten: hab push ins und bei Änderungen auch ab und an Probleme. Ich lass das immer so 3 Tage, stecke dann den Schlauch nochmal raus und wieder rein und dann gehts... Solange das nicht wirklich sichtbar tropst... Halb so wild.

Mad-Maxs Signatur
Gewinne erst, kämpfe später!

Mad-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 11:43   Post #61
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Gute Wahl bei den Komponenten. Bin gespannt, wiees im CPU-Kühler aussieht. Aber ich vermute auch, dass der Staub im Radiator den größten Einfluss auf die Temperaturen hatte.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 16:21   Post #62
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Den CPU Kühler habe ich schon einmal sauber gemacht, aber da ist wohl wieder was drin. Die Schläuche sind alle blau/grün und haben eine merkwürdige oberfläche innen. Der AGB ist auch nicht mehr so ganz dicht gewesen, da muss ich mal sehen was ich da mache.
@Rippa: Un ja, nachdem ich die Lüfter vom Radi runter hatte teile ich deine Meinung vollständig
Ich denke ich werde die Lüfter beim Zusammenbau saugend montieren um die Totpunkte zu minimieren, vielleicht leistet der dann noch etwas mehr. Außerdem könnte ich den Radi dann auch im eingebauten Zustand zwischendurch mal absaugen
Am spätem Abend habe ich mein neues worklight von Bosch sehr schätzen gelernt. Für Schraubereien ist das Teil bestens geeignet, da haben sich die Bonuspunkte bei Kaufland gelohnt.
Hier ein paar Bilder:


Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 16:39   Post #63
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nen netten Staubfilter haste da

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 17:37   Post #64
Geselle
 
Benutzerbild von Mad-Max
 
Registriert seit: 06.08.2005
Ort: Landau in der Pfalz
Alter: 38
Beiträge: 647

Meine Systemdaten

Mad-Max eine Nachricht über ICQ schicken Mad-Max eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Und ich dachte mein Radi war dreckig... Da kannste ja froh sein, das der überhaupt noch gekühlt hat

Mad-Maxs Signatur
Gewinne erst, kämpfe später!

Mad-Max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 17:42   Post #65
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Er hat es immerhin noch geschafft mit 700U/min ca 300W abzuführen und das bei unter 40°C Waaser
Ich hab mal den CPU Kühler aufgemacht, und war erstaunt wie wenig da drinne war. Kann es eigentlich sein, dass aus so einem O-Ring etwas heraus kommt, was Kupfer oxidieren lässt?
Vielleicht wird die Kacke die intel da unter den HS gemacht hat auch schlechter
Ich denke aber, dass ich das EK Waterblocks E-Koolant sehr weiter empfehlen kann. Nach über 2 Jahren trotz Farb- und UV-Zusatz sieht es im System noch sehr gut aus.


Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 21:13   Post #66
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

So hab jetzt mal den Aquagrafx aufgemacht und war erstaunt. Das Teil ist innen blitzeblank, keinerlei Rückstände. Mit einer Rasierklinge konnte ich allerdings noch ein paar feine Späne aus der Fertigung herausbekommen.
Die Aquastream ist nun auch gesäubert und wirkt mit den neuen Anschlüssen sehr kompakt, schon gewaltig was die Adapter an platz ausmachen.
Ich werde sie nun in die untere Reihe der Festplattenschächte verbauen und dafür einen Lüfter am Boden verbauen um kalte Luft von unten hinein zu fördern, da sich die Wärme unterm Schreibtisch staut.


Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 22:26   Post #67
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Wirklich hübsch kompakt so. Die Abdrücke auf dem Kühler werden vom Weichmacher aus dem Dichtgummi sein, vermute ich.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2015, 22:51   Post #68
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Den Radiator habe ich nun mir Cillit Bang und anschließend destiliertem Wasser durchgespühlt, während ich auf meine Pizza gewartet habe. Als die Pizza fertig und der Ofen aus was habe ich den Radiator zum Trocknen in den Ofen gelegt
Heute passiert erst einmal nix mehr, 6 Stunden reichen auch.
Morgen erst einmal neue Bohrer kaufen, mit dem Stumpfen Kram komm ich hier nicht weiter.

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2015, 20:54   Post #69
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

So heute habe ich wieder einiges geschafft. Ich habe heute den Radiator und das Aquaero eingebaut, mein Gehäuse komplett zerlegt um ein paar Löcher für Aquastream und DFM bohren zu können UND...Ich habe es endlich fertig gebracht meinen 3770K auch zu köpfen.
Zwischen den Anschlüssen des Radiators und dem Laufwerk sind jetzt nur noch 2-3mm Luft. Irgendwie schon schade, dass man von 5 Schächten nur noch einen hat, wo man ein Laufwerk einbauen kann, aber man hat ja auch was davon
Bei der CPU habe ich den Deckel diesmal sehr gut abbekommen mit Hilfe einer 0,2mm dicken Rasierklinge, welche man vorsichtig durch den Kleber treiben kann.
Dieses mal habe ich sogar ein besseres Gefühl, da der DIE doch einiges mehr an Fläche hat wie der i3 den ich mal geköpft habe.

Der Radiator ist nun so verbaut, dass ich ihn auch im eingebauten Zustand reinigen kann.

Der DIE des 3770K ist doch relativ groß und flach

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 01:21   Post #70
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Nun bin ich soweit mit allem fertig. Ich bin echt von den neuen Lüftern und den hunderttausend Einstellmöglichkeiten des Aquaeros begeistert.
Der Durchfluss bei den 65hz ist wieder von 40l/h auf über 60l/h gestiegen, die Wassertemperatur ist dank des Zusatzlüfters um gut 5°C gesunken und durch die neue Pumpenposition entstehen wesentlich weniger Vibrationen am Gehäuse, was alles noch einmal leiser macht
Bilder kommen morgen nach

Was mich aber tierisch aufregt sind diese Schätzsensoren von intel...
Komischerweise ist der 3770K GANZ OHNE HS genau so warm wie vorher auch. Alles exakt gleich. Andere haben angeblich eine Besserung von 10-20°C nur durch Tausch der WLP zwischen HS und DIE
Ich mess immer mit Realtemp, kennt jemand etwas was wirklich misst? Ich weiß ja, dass diese extrem ungenau sind, aber trotzdem müsste es doch einen Unterschied zu vorher geben?

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 09:46   Post #71
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 9.716

Meine Systemdaten

Standard

Mit was hast du die CPU geköpft - Rasierklinge?

Man kann nicht "messen" im Sinne von messen mit der eingebauten Sensorik - das ist prinzipiell nicht möglich. Eine Messung würde erfordern, dass die Sensorkennlinie im fraglichen Temperaturbereich bestimmt wäre, aber das ist sie nun mal nicht. Je kühler die CPU tatsächlich ist, desto mehr entschweben die auslesbaren Werte ins Märchenreich, weil man sich weitab des einzigen Kalibrierpunkts befindet. Egal welche Software du nutzt - es gibt keine Möglichkeit da was Vernünftiges raus zu bekommen.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 10:53   Post #72
jetzt mit BlastProcessing
 
Benutzerbild von Christoph!
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: 3112 Outer Kerner Way
Alter: 32
Beiträge: 1.572

Meine Systemdaten

Standard

Kriegt den das Betriebssystem von der CPU eine Spannung gemeldet oder eine Zahl für die Temperatur?

Christoph!s Signatur
www.stayforever.de

Zitat:
Zitat von VJoe2max, 25.10.2015, 11:21
Das phantasielose zusammenstöpseln kommerziellen Wakü-Krams

Christoph! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 11:08   Post #73
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 9.716

Meine Systemdaten

Standard

Betriebssysteme verstehen naturgemäß nur Einsen und Nullen - folglich bekommt es natürlich eine Zahl gemeldet .

Die Spannung die am Sensor abfällt wird so oder so digitalisiert. Das Problem liegt aber darin der Spannung die am Sensor abfällt die richtige Temperatur zuzuordnen. Das ist nur möglich, wenn man für den gesamten Temperaturbereich in dem man messen will, weiß welche Temperatur zu welcher Spannung führt. Leider verhalten sich die Halbleiter-Sensoren in CPUs aber alles andere als linear, weshalb die Einpunktkalibreirung die durchgeführt wird, um die sichere Notabschaltung der CPU einzuleiten, nur in der Nähe dieser Temperatur zu einigermaßen verlässliche Zuordnungen von Spannung und Temperatur zulässt. Im Idle und bei guter Kühlung, reicht u.U. sogar einfach die Empfindlichkeit nicht aus, oder aber der boardseitig vorgesehene Messbereich geht so weit gar nicht runter.

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 11:45   Post #74
jetzt mit BlastProcessing
 
Benutzerbild von Christoph!
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: 3112 Outer Kerner Way
Alter: 32
Beiträge: 1.572

Meine Systemdaten

Standard

Mhh sollten gleiche Materialien nicht die gleichen Kurven liefern? Mir ist schon klar dass die Halbleiter sich nicht linear verhalten, aber sollte es theoretisch nicht möglich sein, wenn man die Kurve kennt weil man sie vermessen hat, einigermaßen genau zu messen?

Christoph!s Signatur
www.stayforever.de

Zitat:
Zitat von VJoe2max, 25.10.2015, 11:21
Das phantasielose zusammenstöpseln kommerziellen Wakü-Krams

Christoph! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 12:23   Post #75
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

@joe: Ja mit Rasierklinge, wenn man etwas Geduld und Ruhe mitbringt ist es ganz dass.
Also wird die Temperatur nur über den spannungsabfall "ermittelt", welcher sich durch die Halbleiter Temperatur verändert?

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 13:21   Post #76
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 9.716

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Christoph! Beitrag anzeigen
Mhh sollten gleiche Materialien nicht die gleichen Kurven liefern? Mir ist schon klar dass die Halbleiter sich nicht linear verhalten, aber sollte es theoretisch nicht möglich sein, wenn man die Kurve kennt weil man sie vermessen hat, einigermaßen genau zu messen?
Man kennt sie aber nicht, da sie in jedem Exemplar anders ist - insbesondere je weiter man vom Kalibrierpunkt weg ist. Die Abweichungen sind auch deshalb groß, weil die Prozesse so fein sind. Materialkonstanten die in Makrostrukturen gemessen werden, sind nicht zwangsläufig auf Mikrostrukturen übertragbar. Da machen sich ganz andere Effekte bemerkbar z. B. die spezifische Gitterausrichtungen und lokale Gitterdefekte.

Zitat:
Zitat von Dazzle
@joe: Ja mit Rasierklinge, wenn man etwas Geduld und Ruhe mitbringt ist es ganz dass.
Hab mich noch nie ans Köpfen gewagt, aber vllt. probier es auch mal bei meinem i5 4570S.

Zitat:
Zitat von Dazzle
Also wird die Temperatur nur über den spannungsabfall "ermittelt", welcher sich durch die Halbleiter Temperatur verändert?
Im Endeffekt ja - nur eben an einem sehr kleinen Halbleiter-Tempsensor mit allenfalls sehr grob bekannter Kennlinie. Der Fehlerbalken um die angenommene Standard-Kennlinie wird immer größer, je weiter man sich von der Abschalttemperatur entfernt. Die CPUs streuen eben auch da von Exemplar zu Exemplar sehr deutlich - genau wie beim OC-Potential oder anderen fertigungsprozessspezifischen* Dingen. Ich glaube aber eher, dass in deinem Fall einfach Board da irgendwie nicht klar kommt.

*Bei so einem Wort fällt mir gleich mal wieder die Wortkette ein - mal sehen ob sie wieder in Schwung kommt .

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 18:18   Post #77
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Aber dennoch müsste es ja eine veränderung zu vorher geben

Ich hätte kein gutes Gefühl dabei einfach die Spannung um 0,2V zu erhöhen mit dem Gedanken: Ich weiß, dass es kühl ist

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 18:44   Post #78
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja idle kann einem ja verdammt Wurscht sein und unter Last ist man ggf dem linearen Bereich schon näher. Und wenn nicht gilt wieder das selbe wie Idle.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2015, 16:05   Post #79
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Ging mir ja auch um den Lastbereich, dessen Temp ist keine 3°C gesunken.

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2015, 17:13   Post #80
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Irgs! Aber gut, so ging es mir seinerzeit auch beim Athlon 64 X2

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2015, 19:01   Post #81
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Hab mir eigendlich 10-20℃ weniger erwartet, etwa so viel wie bei der Grafikkarte, die hat bei furmark grade mal 15° mehr als das Wasser

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2015, 15:50   Post #82
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

So ich habe nun die Coolaboratory Liquid Ultra auf den DIE gemacht, was noch ne ganze Ecke gebracht hat, pendelt sich jetzt bei 4,2Ghz bei 54°C ein(30° Wassertemperatur).
Und dabei ist mir aufgefallen, dass der Wärmeleitpastenabdruck eigenartig aussah.
In der Mitte der CPU war ablolut keine Paste mehr und außen ganz viel. Ich habe eine Cuttermesserklinge genommen und festgestellt dass mein AC Cryos einen sehr runden Boden hat (konvex), ist das normal?

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg

Geändert von Dazzle (01.05.2015 um 16:42 Uhr)
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2015, 17:03   Post #83
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zumindest ist das nicht schädlich so herum.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2015, 11:37   Post #84
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.322

Meine Systemdaten

Standard

Hm. Eventuell gewollt? Töpfe & Pfannen haben auch einen gewölbten Boden, da durch die Wärmeausdehnung des Metalls durch das erhitzen ein gerade Boden "entsteht" und nicht eine Auswölbung.
Oder du ziehst die Schrauben des Kühlers zu stark an?

Grüße

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2015, 16:12   Post #85
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Ich habe sie doch stark anziehen müssen, da ich sonst die DRAM LED aufem board am leuchten hatte. Vermutlich hatte die Controller der CPU nicht bei allen Pins Kontakt. Ich habe jetzt doch schon bei 4,4Ghz aufgehört, da ich den Mehrverbrauch ab hier unverhältnismäßig viel finde.
Die Mehrspannung die ich von 4,4 auf 4,5 geben muss ist genau so viel wie von 3,9 auf 4,4

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2015, 11:08   Post #86
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.434

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Das ist halt einfach vernünftig, "schöne" Zahlen hin oder her. Du willst ja optimieren, und nicht OC um jeden Preis. Das Optimum liegt augenscheinlich ungefähr bei 4.4GHz. Du solltest dir da mal einen Graphen erzeugen. Wieviel Spannung bringt grob wieviel Takt. Dazu falls möglich noch die Leistungsaufnahme messen. Und dann halt den Punkt suchen, bevor eines übermäßig steigt

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2015, 17:52   Post #87
Geselle
 
Benutzerbild von Dazzle
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Delmenhorst
Alter: 28
Beiträge: 737

Meine Systemdaten

Standard

Super Idee, ich glaub ich mach das mal wenn mir langweilig ist, dann kann man auch eine extrapolation erstellen um ungefähr zu sehen , was man bei noch höherem Takt braucht

Dazzles Signaturhttp://sig.sysprofile.de/picsys/sysp-88889.jpg
Dazzle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > KÜHLUNG > Vorstellung von Wakü - Systemen  >  Projekt Cosmos goes Wakü


Lesezeichen

Stichworte
cosmos, goes, wakü

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Projekt Cosmos v2 Ghost-Talker Vorstellung von Wakü - Systemen 22 27.10.2011 19:21
Projekt Coolermaster Cosmos 1000 needle Vorstellung von Wakü - Systemen 14 20.05.2009 12:49
Projekt MaKaJu`s Cosmos 1000 WaKü Projekt [neueBilder] ES geht weiter.... MaKaJu0702 Vorstellung von Wakü - Systemen 144 22.11.2008 13:10
Vorstellung First WaKü - Cosmos S RC-1 Cecom Vorstellung von Wakü - Systemen 110 29.07.2008 09:50
Cooler Master Cosmos S gegen Cosmos 1000 MaKaJu0702 Gehäuse/Modding 1 01.03.2008 12:29


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:25 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,21933 Sekunden.