Zurück   Meisterkuehler > KÜHLUNG > Vorstellung von Wakü - Systemen
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23625
Beiträge: 392908
Benutzer: 7.061
Aktive Benutzer: 65
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Luuko
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
23.06.2017
- Luuko
19.06.2017
- alex1251...
09.06.2017
- Bunny
04.06.2017
- jewellbi...
03.06.2017
- T3kk0id
31.05.2017
- Lucja55
30.05.2017
- ChiChris...
28.05.2017
- Kazuko29...
25.05.2017
- kaufpark
20.05.2017
- SherlynC...




Hallo1001's neuer PC

Hier könnt ihr eure wassergekühlten Computer-Systeme (mit Fotos!) vorstellen und präsentieren


Antwort
Hallo1001's neuer PC 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2016, 17:41   Post #1
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard Hallo1001's neuer PC

Hallo alle miteinander!

Es wird mal wieder Zeit einen neuen PC zusammen zu bauen, da mein Alter doch schon ziemlich in die Jahre gekommen ist. Die Wasserkühler werden wieder Marke Eigenbau sein und da ich nun endlich eine 3D-Fräse habe werden sie auch etwas einfacher aufgebaut. Als erstes ist aber mal die I7-6700K CPU an der Reihe, die wird erst einmal geköpft und dann wird die Wärmeleitpaste ausgetauscht.



Als Wärmeleitpaste kommt wieder Liquid-Pro zum Einsatz. Da das Zeug elektrisch leitend ist habe ich aber noch die eine offene Stelle mit nichtleitender Wärmeleitpaste abgedeckt. Zu guter Letzt wird dann noch der CPU-Deckel etwas begradigt und dann wird alles wieder mit Silikon zusammengeklebt.



Als nächstes ist dann der CPU-Kühler an der Reihe. Da ich hier "einfach" vorgehen wollte kommt auch nur sehr wenig Kupfer zum Einsatz. Die Kupferplatte ist nur 2mm dick und auch nur 5cm x 5cm groß. Als Abdeckung und auch gleichzeitig Befestigung kommt dann wieder 10mm dickes POM zum Einsatz.



Die Wasserkanäle im POM werden so angelegt dass das Wasser zur Außenkante fließt. In der Mitte wird dann einfach ein Stück Plaste eingeklebt, so kann das Wasser nur von einer Seite zur anderen Seite fließen.



Und zu guter Letzt kommt wieder etwas Farbe drauf, damit das Ganze nicht so eintönig aussieht.



Bei den Wasserkühlern für die Spannungswandler habe ich dann aber doch nur einen sehr einfachen Aufbau gewählt, da die Dinger nicht grade Benutzerfreundlich verbaut wurden. Hier kommt eine Kupferschiene von 10x20mm zum Einsatz, was stört wird dann auf der Unterseite abgefräst.



Die Dichtung wird dann in das POM eingefräst und damit ist der Kühler auch schon fertig. Insgesamt werden davon zwei benötigt, ich habe aber nur von einem Bilder angefertigt.



Damit bin ich mit den Kühlern erst einmal durch und sie können erst einmal probehalber aufgesetzt werden. Juhu - es passt alles...



Die Grafikkarte habe ich auch schon fertig umgebaut, wer Einzelheiten dazu erfahren möchte findet unter dem Link eine detaillierte Beschreibung.

eigenbau-grafikkartenkuehler (Eigenbau Grafikkartenkühler)

Und das war es dann erst einmal wieder von mir. So wie ich Zeit habe baue ich alles zusammen...
LG Jens
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 17:56   Post #2
jetzt mit BlastProcessing
 
Benutzerbild von Christoph!
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: 3112 Outer Kerner Way
Alter: 32
Beiträge: 1.886

Meine Systemdaten

Standard

Sehr schicker Eigenbau Jens

Christoph!s Signatur
www.stayforever.de

Zitat:
Zitat von VJoe2max, 25.10.2015, 11:21
Das phantasielose zusammenstöpseln kommerziellen Wakü-Krams

Christoph! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 18:40   Post #3
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.642

Meine Systemdaten

Standard

Der CPU-Kühler erinnert an eine Mischung aus Innovatek XX-Flow und XSPC Raystorm . Sehr schön gemacht. Die Spannungswandler werden sich freuen.

Ich bin nur nicht so ganz überzeugt, dass der CPU-Kühler gut performed. Lasse mich da aber gerne überraschen.
Wie hast du den CPU-Kühler befestigt? Mit einer Schraube und Mutter? Wäre es nicht besser da noch irgendwie eine Feder zu integrieren? So ist man schnell in der Gefahr zu viel Anpressdruck auf die CPU zu geben. Das ist hierbei sogar wichtig, da die PCB von Skylake doch recht dünn ist und die wohl dazu tendiert unter zu hohem Anpressdruck auch mal zu versagen. Deshalb haben verschiedene Hersteller für Luftkühler auch extra neue Halterungen für Skylake rausgebracht.

Bin gespannt, wie es weiter geht!!!

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 19:20   Post #4
Displayport ftw!
 
Benutzerbild von VJoe2max
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Oberbayern
Alter: 37
Beiträge: 11.004

Meine Systemdaten

Standard

Eigenbau wie er sein muss! Klasse

Nur die Schlitzschrauben gehen überhaupt nicht!

VJoe2maxs Signatur

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
(Immanuel Kant, 1783)

VJoe2max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2016, 23:01   Post #5
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Ich bin nur nicht so ganz überzeugt, dass der CPU-Kühler gut performed. Lasse mich da aber gerne überraschen.
Da kann ich nur sagen, keiner ist so gespannt wie ich. Früher habe ich einen 5mm breiten Schlitz in das Kupfer gefeilt und das hat einigermaßen gut funktioniert. Jetzt sind es 20x 1mm Schlitze mit einer Tiefe von 1,2mm (bleibt eine Materialstärke von 0,8mm bis zum CPU-Deckel). Ist alles sehr viel feiner und bietet kaum Widerstand, das muss einfach gut funktionieren...

Zitat:
Wie hast du den CPU-Kühler befestigt? Mit einer Schraube und Mutter? Wäre es nicht besser da noch irgendwie eine Feder zu integrieren?
Über Federn hatte ich auch nachgedacht, hab dann aber keine "weichen" in der passenden Größe gefunden. Nur mit Muttern funktioniert aber auch, man muss eben nur beim festziehen aufpassen. Ich werde auch hier als Wärmeleitpaste das Liquid-Pro verwenden, das backt nach kurzer Zeit eh fest und da könnte man auf die Muttern auch ganz verzichten (mache ich aber natürlich nicht). Wenn es ohne Federn aber partu nicht funktionieren sollte rüste ich hier auch noch welche nach.

Zitat:
Nur die Schlitzschrauben gehen überhaupt nicht!
Ich versuch mal noch andere zu bestellen...

Ein Bild habe ich noch vergessen hoch zu laden, das hole ich mal noch nach. Da die Radiatoren und die Wasserpumpen außerhalb vom PC verbaut wurden, benötige ich auch wieder eine Verbindung zur Außenwelt. Eigentlich wollte ich ja Schnellverbinder verwenden, als ich mir dann den Querschnitt der Verbindung angeschaut hatte musste ich dann doch etwas schmunzeln. Ich habe mich wieder für mein altbewährtes System endschieden und schließe die Schläuche wieder direkt an.



Damit bleiben die 10mm Schlauchinnendurchmesser erhalten und es gibt keinen Widerstand.
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 19:49   Post #6
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Hallo alle miteinander!

Heute bin ich zum zusammenbau gekommen, zumindest ist der Anfang getan. Fertig aufgebaut ist der PC noch nicht, aber ich habe schon mal ein paar Tests durchlaufen lassen. Das Gute zuerst, beim Umbau ist alle heile geblieben, die Hardware läuft 1A und es ist alles dicht. Anbei schon mal zwei Bilder vom Aufbau / Testaufbau (Pumpe mit Eimer).





Im Leerlauf sind die Temperaturen traumhaft, unter Last traue ich den Werten noch nicht so richtig. Bei einer Wassertemperatur von 30°C schwankt die CPU unter Volllast zwischen 47°C bis 52°C und das bei 4,5GHz, das kann nicht stimmen. Und die Grafikkarte hält unter Volllast (bei 2GHz und 260 FPS) eine Temperatur von 39°C, das kann genau so wenig stimmen. So wie ich den PC fertig aufgebaut habe und er an der "richtigen" Wasserkühlung hängt reiche ich die Temperaturen vom Dauertest noch einmal nach...

LG Jens
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 21:20   Post #7
jetzt mit BlastProcessing
 
Benutzerbild von Christoph!
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: 3112 Outer Kerner Way
Alter: 32
Beiträge: 1.886

Meine Systemdaten

Standard

Mhh dann warten wir mal ab

Schicke Duschschläuche übrigens

Christoph!s Signatur
www.stayforever.de

Zitat:
Zitat von VJoe2max, 25.10.2015, 11:21
Das phantasielose zusammenstöpseln kommerziellen Wakü-Krams

Christoph! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2016, 21:31   Post #8
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.642

Meine Systemdaten

Standard

Der EimerAGB gefällt mir! Könnte man eigentlich so lassen.

Die Temperaturen kommen mir für die übertaktete CPU nicht zu niedrig vor. 47 - 52 OC sind mMn normal, besonders durch die neue WLP.

Die GPU-Temperaturen bei den Pascal Karten, außer eventuell der Titan XP, sind sowieso nicht mehr so hoch wie bei den Maxwell-Modellen. Deshalb könnte ich mir unter Wasserkühlung schon eine Temperatur von 39°C gut vorstellen. Zumal bei GPU-Kühlung das Potential durch die Wasserkühlung gegen Luft ja sowieso immer schon höher war.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2016, 10:05   Post #9
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Hallo alle miteinander!

Zitat:
Schicke Duschschläuche übrigens
Jo... Das sind aber 0815 Standart Duschschläuche, die sehen alle so aus (mehr oder weniger). Ich verwende die gerne da sie sehr robust sind, nicht knicken und dazu noch sehr preiswert sind. Und mit den 1/2“ Verschraubungen am Ende lassen sie sich auch gut austauschen, falls das mal notwenig ist.

Zitat:
Der EimerAGB gefällt mir! Könnte man eigentlich so lassen.
Mir ist so auf die Schnelle nichts anderes eingefallen, hat dann aber doch noch seinen Zweck erfüllt. Mit den 3 Litern Wasser im Eimer und ohne Radiator steigt die Temperatur aber auch nur auf 34°C an, hätte ich nicht gedacht.
Jetzt hängt der PC an der richtigen Wasserkühlung und er läuft auch Top. Ich werde mal noch „The Witcher 3“ aufspielen und ein wenig antesten, wenn alles gut läuft gibt es dann heute Abend die Temperaturen vom Dauertest...

LG Jens
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2016, 00:32   Post #10
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Hallo alle miteinander!

Und weiter geht es...
Beim durchtesten hatte ich dann doch noch festgestellt dass die M.2 SSD ordentlich warm wird. Darum habe ich der SSD auch noch einen kleinen Kühlkörper verpasst. Eigentlich wollte ich den Kühlkörper aufkleben, aber leider gibt es Bauteile auf der SSD die höhr sind als der Chip, das hätte einen Kurzschluss verursacht. Ist aber auch kein Problem, dann kommt eben ein Wärmeleidpad dazwischen und das ganze wird festgestrapst.



Der kleine Kühlkörper bringt sogar richtig was, die Temperaturen sind um gute 9°C gefallen. Der PC ist nun fertig (mehr oder weniger), zumindest ist ersteinmal alles eingebaut. Ich habe mal versucht die Kabel einigermaßen ordentlich zu verlegen - das ist definitiv nichts für mich.




Ich habe beim Umbau durch Zufall noch ein paar Bilder von meinem "Kühltisch" gefunden, die hänge ich mal noch mit an. Da mich die Laufgeräusche von den Wasserpumpen immer schon gestört haben, habe ich die jetzt einfach in weichen Silikon versenkt.



Und da ich die Pumpen mit 5V betreibe habe ich vorsichtshalber zwei Stück davon eingepackt. Eigentlich wollte ich die Pumpen parallel betreiben, im Test hat sich aber herausgestellt dass das nicht gut funktioniert. In Reihenschaltung funktioniert das aber 1A...



Zum Schluss wird das ganze dann noch auf Schwingungsdämpfer montiert und der gesammte Innenraum vom Kühltisch wird zusätzlich auch noch mit Schaumstoff verkleidet.



Bei 5V laufen die Pumpen nun "fast" Geräuschlos, sie sind in etwa mit 3V betribene Lüfter vergleichbar. Der Tisch wurde so angepasst dass zwei Reichen mit 4x Lüftern rein passen, dass sollte ausreichen.



Auf der rechten Seite ist dann noch Platz für den AGB und ein paar DVDs. Wer mehr Einzelheiten zum AGB erfahren möchte, hier mal noch der Link dazu:
http://www.meisterkuehler.de/forum/w...g-agb-dfm.html (AGB mit DFM)



Die Lüfter werden dann noch durch einen Staubschutz abgedeckt. Im Abstand von 2cm werden dann 2x 360er Radiatoren verbaut. So kann die Luft ungehindert von vorne nach hinten durch den Kühltisch fließen. Neben einigen Leckmeldern habe ich auch noch zusätzlich einen Temperaturfühler mit verbaut der dieRaumtemperatur erfasst. Damit kann man später mal nachvollziehen um wie viel Grad der Raum aufgeheizt wurde...

Der Dauertest hat mich dann doch sehr positiv überracht, die "neue" Hardware erzeugt wirklich weniger Abwärme als die alte. Beim alten System hat sich die Wassertemperatur so um die 34°C eingepegelt (beim stundenlangen spielen). Jetzt pegelt sich die Wassertemperatur unter Volllast bei 30,1°C ein, damit habe ich echt nicht gerechnet.



Die CPU kommt auch gut weg, trotz der Übertaktung auf 4,5GHz erreichen die Temperaturen auch grade einmal die 52°C Marke. Hier hätte ich doch deutlich mehr Temperatur erwartet, insbesondere wenn ich mir den Mikymauskühler mit nur 2mm Kupfer anschaue.



Was mich allerdings so richtig sprachlos gemacht hat, das sind die Temperaturen von der Grafikkarte. Unter Volllast geht die GTX 1080 Grafikkarte auf 35°C hoch, die alte GTX 970 hat hier gute 55°C erreicht.



Ich hätte auch noch gerne mal die Temperaturen in einem Spiel mit angehängt, aber ich bekomme im Spiel einfach keine FPS/Temp. Anzeige hin. Mit OGL funktioniert es ohne Probleme, bei DirectX passiert nichts. Wenn ich das Problem lösen kann reiche ich davon aber auch noch ein Bild nach. Daher gibt es leider nur ein Bild von der Gesamtübersicht, die MAX-Werte dürften dann im Spiel aktuell gewesen sein.



Zumindest bleibt das ganze System jetzt im Leerlauf so kalt (ca. 27°C) dass die Lüfter sogar wieder auf 3V runter regeln. Jetzt ist alles schön leide, so wie es seien soll...

LG Jens
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2016, 15:44   Post #11
jetzt mit BlastProcessing
 
Benutzerbild von Christoph!
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: 3112 Outer Kerner Way
Alter: 32
Beiträge: 1.886

Meine Systemdaten

Standard

Respekt Man sieht einfach, dass Du ein alter Hase bist.

Hat eigentlich Dein Kühltischlein vorne verdeckte Schnittkanten?

Sind das eigentlich Zusatzlüfter? Du hast ja "nur" 360er Radiatoren verbaut.

Wo gibts den das 2K Silikon?

Christoph!s Signatur
www.stayforever.de

Zitat:
Zitat von VJoe2max, 25.10.2015, 11:21
Das phantasielose zusammenstöpseln kommerziellen Wakü-Krams

Christoph! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2016, 16:05   Post #12
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.703

Meine Systemdaten

Standard

NIce

Zwar überflüssig die Frage ........aber gibt es inzwischen Fertiglösungen zb. um ne Pumpe oder aquaeron extern zu betreiben? kann ja sein
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2016, 20:15   Post #13
Licht Wahnsinn
 
Benutzerbild von Renovatio
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Mönchengladbach
Alter: 22
Beiträge: 2.028

Meine Systemdaten

Renovatio eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Sehr schön sieht das ganze aus. Immer weiter so.


Wie meinst du das Zaper?? Da kann man sich doch was basteln.
Renovatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2016, 20:32   Post #14
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Hallo alle miteinander!

Vor weg erst einmal danke für Lob und Kritik...

Zitat:
Hat eigentlich Dein Kühltischlein vorne verdeckte Schnittkanten?
Ich hänge mal noch ein Bild vom fertigen Tisch mit an. Den Staubfilter sieht man hier kaum, der ist im Original nicht ganz so durchsichtig (kommt vom Blitzlicht). Den Stoff den ich hier verwendet habe der nennt sich "Organza", der eignet sich hervorragend für solche Zwecke. Das ganze ist mit Magneten befestigt, so kann man ihn zum reinigen auch wieder gut entfernen.



Zitat:
Sind das eigentlich Zusatzlüfter? Du hast ja "nur" 360er Radiatoren verbaut.
Nein, das sind die Hauptlüfter, die sind fest mit dem Tisch verbaut. Die zwei 360er Radiatoren habe ich in eine dünne Presspappe eingebaut (so ähnlich wie auch die Lüfter). Das ganze wurde dann mit Abstandshalter (kleines Holzstück) hinter den Lüftern in einen Abstand von 2cm (können auch 3cm gewesen sein) verbaut. Lüfter und Radiator haben also keinen direkten Kontakt (wird alles vom Tisch zusammengehalten).

Zitat:
Wo gibts den das 2K Silikon?
Hier mal der Link zur Polymerschmiede:
www.polymerschmiede.de
Die Bezeichnung lautet "ZA 00 (0 ShA)", das ist das weicheste was man dort ordern kann.

Zitat:
Zwar überflüssig die Frage ........aber gibt es inzwischen Fertiglösungen zb. um ne Pumpe oder aquaeron extern zu betreiben? kann ja sein
Das kann ich nicht beantworten, aber es kommt auch darauf an was Du als "Fertiglösung" betrachtest. Es gab mal komplette externe Kühlsysteme wo man nur noch die Wasserschläuche anschließen musste, aber ich glaube die haben sich nicht durchgesetzt. Ein kleines PC-Gehäuse mit den gewünschten Komponennten erfüllt aber meiner Meinung nach auch den gleichen Zweck...
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2016, 22:01   Post #15
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.642

Meine Systemdaten

Standard

Den Fantadeckel würde ich aber noch austauschen oder lackieren!

Sehr schöne Temperaturen. Dein CPU-Kühler scheint doch erstaunlich gut zu kühlen.
Die Pascal-Karten neigen sowieso nicht mehr zur starken Temperaturbildung. Deshalb sind die 35 °C wohl doch zu erwarten, da die selbst unter Luftkühlung teilweise nicht heißer als 50-60°C werden.


Ich mag die Idee des Wakü-Tisches, wenn mir das auch etwas zu unflexibel wäre.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 08:42   Post #16
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.703

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Renovatio Beitrag anzeigen
Sehr schön sieht das ganze aus. Immer weiter so.


Wie meinst du das Zaper?? Da kann man sich doch was basteln.
Yo ich kann das leider nicht basteln
Kannst ja im meinem Projekt mal schauen

Zitat:
Zitat von Hallo1001 Beitrag anzeigen
Hallo alle miteinander!

Vor weg erst einmal danke für Lob und Kritik...

Zitat:
Hat eigentlich Dein Kühltischlein vorne verdeckte Schnittkanten?








Zitat:
Zwar überflüssig die Frage ........aber gibt es inzwischen Fertiglösungen zb. um ne Pumpe oder aquaeron extern zu betreiben? kann ja sein
Das kann ich nicht beantworten, aber es kommt auch darauf an was Du als "Fertiglösung" betrachtest. Es gab mal komplette externe Kühlsysteme wo man nur noch die Wasserschläuche anschließen musste, aber ich glaube die haben sich nicht durchgesetzt. Ein kleines PC-Gehäuse mit den gewünschten Komponennten erfüllt aber meiner Meinung nach auch den gleichen Zweck...
Ihr könnt ja alle mit Elektronik selber Löten
Ich setz mal einen Link hier rein:

Zitat:
Zitat von Zaperwood
[alles gelöscht]

So habe eben meine WaküKiste auseinander gebaut und ich muss sagenas ich es nicht übers Herz bekomme alles auf Luft umzubauen.


Ich mache nächsten Monat Bilder und Baue das Mainboard ein um dann bitte um Tipps von Euch Fachmänner


Ein Großes Problem habe ich jetzt schon wie ich den MORA3 Extern Betreiben kann über die Aquacomputer aquaero 5 LT zum an und ab stöpslen




http://www.meisterkuehler.de/forum/v...tml#post531715 ([Langzeitprojekt]CaseCon-Wakütisch)
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 16:39   Post #17
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.703

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Hallo1001 Beitrag anzeigen

Und weiter geht es...
Beim durchtesten hatte ich dann doch noch festgestellt dass die M.2 SSD ordentlich warm wird. Darum habe ich der SSD auch noch einen kleinen Kühlkörper verpasst. Eigentlich wollte ich den Kühlkörper aufkleben, aber leider gibt es Bauteile auf der SSD die höhr sind als der Chip, das hätte einen Kurzschluss verursacht. Ist aber auch kein Problem, dann kommt eben ein Wärmeleidpad dazwischen und das ganze wird festgestrapst.



Der kleine Kühlkörper bringt sogar richtig was, die Temperaturen sind um gute 9°C gefallen. Der PC ist nun fertig (mehr oder weniger), zumindest ist ersteinmal alles eingebaut. Ich habe mal versucht die Kabel einigermaßen ordentlich zu verlegen - das ist definitiv nichts für mich.
Mein Kumpel sagt immer die M2. SSD sind der Fail überhaupt wegen dem Starken Leistungsabfall bei Erwärmung und somit Unbrauchbar im PC Bereich.

Aber das muss ich den mal Zeigen oder auch nicht sonst dauert es Stunden im TS das M2.SSD der mega Fail ist.
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 20:19   Post #18
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Hallo alle miteinander!

Zitat:
Den Fantadeckel würde ich aber noch austauschen oder lackieren!
Auf was Ihr alles achtet, das ist ja der Hammer. Hab mal noch ein wenig eingekauft, da ist ein roter Deckel mit abgefallen...



Zitat:
Dein CPU-Kühler scheint doch erstaunlich gut zu kühlen.
Jo, nur ist das leider nur die halbe Warheit. Wenn ich die CPU nicht geköpft hätte und auch kein Liquid-Pro verwändet hätte, dann wären die Temperaturen sicherlich auch gute 10°C höhr ausgefallen. Von daher dürften die "normalen" Temperaturen so um die 62°C bis 65°C liegen, das ist dann schon nicht mehr so prall. Das gleich gild natürlich auch für den Grafikkartenkühler, ohne Liquid-Pro wären hier die Temperaturen auch wesentlich hör...

Zitat:
Ich mag die Idee des Wakü-Tisches, wenn mir das auch etwas zu unflexibel wäre.
Da hast Du Recht, das ist mehr als unflexibel. So mal eben schnell den PC mitnehmen ist nicht drin und auch Erweiterungen/Umbauten sind nicht grade Benutzerfreundlich. Solange alles läuft ist aber alles im grünen Bereich...

Zitat:
Mein Kumpel sagt immer die M2. SSD sind der Fail überhaupt wegen dem Starken Leistungsabfall bei Erwärmung und somit Unbrauchbar im PC Bereich.
Mit den Kühlkörpern dümpelt die M.2 SSD so um die 36°C bis 40°C rum, wenn man nicht grade droße Datenmängen hin und her schickt. Einen Leistungsabfall habe ich beim testen ohne Kühlkörper aber auch nicht feststellen können, zumindest nicht beim "normalnen" Nutzen/Installieren.
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 09:32   Post #19
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.703

Meine Systemdaten

Standard

Okay Danke
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2016, 22:04   Post #20
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Hallo alle miteinander!

Ich habe es doch noch hinbekommen, jetzt kann ich mir wie gewohnt die FPS/Temp. Daten im Spiel anzeigen lassen. Anbei mal die Bilder von "The Witcher 3", das Spiel hat meinen alten PC am meisten ausgelastet. Bei Full-HD und maximallen Einstellungen habe ich beim neuen PC jetzt aber das Gefühl dass er nichts zu tun hat...






Sehr interessant ist jetzt im Spiel die VSync Einstellung, damit wird die Framerate auf 60FPS festgenagelt und die Grafikkarte fährt ihren Boost herunter (2063MHz wären maximal möglich). Die Bilder habe ich mit "Nvidia Ansel" erstellt, das wird von The Witcher 3 direkt unterstützt. Ansel ist hierbei allerdings sehr CPU-lastig, das treibt beim aktivieren die CPU Temperatur um 10°C nach oben. Ohne Ansel geht die CPU Temperatur beim spielen wieder auf 35°C bis 40°C zurück. Wenn VSync ausgeschaltet ist werden im Spiel Frameraten von bis zu 150FPS erreicht und das bei maximal 37°C GPU Temperatur, das ist der Hammer...

LG Jens
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2016, 09:15   Post #21
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.703

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Zitat von Zaperwood Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Hallo1001 Beitrag anzeigen

Und weiter geht es...
Beim durchtesten hatte ich dann doch noch festgestellt dass die M.2 SSD ordentlich warm wird. Darum habe ich der SSD auch noch einen kleinen Kühlkörper verpasst. Eigentlich wollte ich den Kühlkörper aufkleben, aber leider gibt es Bauteile auf der SSD die höhr sind als der Chip, das hätte einen Kurzschluss verursacht. Ist aber auch kein Problem, dann kommt eben ein Wärmeleidpad dazwischen und das ganze wird festgestrapst.



Der kleine Kühlkörper bringt sogar richtig was, die Temperaturen sind um gute 9°C gefallen. Der PC ist nun fertig (mehr oder weniger), zumindest ist ersteinmal alles eingebaut. Ich habe mal versucht die Kabel einigermaßen ordentlich zu verlegen - das ist definitiv nichts für mich.
Mein Kumpel sagt immer die M2. SSD sind der Fail überhaupt wegen dem Starken Leistungsabfall bei Erwärmung und somit Unbrauchbar im PC Bereich.

Aber das muss ich den mal Zeigen oder auch nicht sonst dauert es Stunden im TS das M2.SSD der mega Fail ist.
Darf ich den Text verwenden und das Foto Kopieren? Um zu Zeigen das man nicht die Garantie verliert mit dem Umbau.
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 19:51   Post #22
Elektronik-Guru
 
Benutzerbild von Hallo1001
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Magdeburg
Alter: 44
Beiträge: 350

Meine Systemdaten

Standard

Zitat:
Darf ich den Text verwenden und das Foto Kopieren? Um zu Zeigen das man nicht die Garantie verliert mit dem Umbau.
Meinen Segen hast Du, immer kopiere...
Hallo1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2016, 22:08   Post #23
Vorarbeiter
 
Benutzerbild von Zaperwood
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 1.703

Meine Systemdaten

Standard

cool Danke Dir
Zaperwood ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > KÜHLUNG > Vorstellung von Wakü - Systemen  >  Projekt Hallo1001's neuer PC


Lesezeichen

Stichworte
hallo1001, nfeuer

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorstellung Hallo1001’s Kühl-Box V2 Hallo1001 Vorstellung von Wakü - Systemen 50 02.01.2015 20:00
Projekt Hallo1001's Kühl-Box Hallo1001 Vorstellung von Wakü - Systemen 141 11.03.2014 21:52
Hallo1001’s erste Wakü im Eigenbau Hallo1001 Vorstellung von Wakü - Systemen 119 04.10.2007 14:40
Neuer PC LeonLeon Server - Systeme 40 13.08.2007 20:02


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,21288 Sekunden.