Zurück   Meisterkuehler > KÜHLUNG > Wasserkühlung
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)



Statistik
Themen: 23625
Beiträge: 392913
Benutzer: 7.061
Aktive Benutzer: 65
Produkte: 13
Links: 113
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Luuko
Mit 687 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (11.10.2013 um 21:17).
Neue Benutzer:
23.06.2017
- Luuko
19.06.2017
- alex1251...
09.06.2017
- Bunny
04.06.2017
- jewellbi...
03.06.2017
- T3kk0id
31.05.2017
- Lucja55
30.05.2017
- ChiChris...
28.05.2017
- Kazuko29...
25.05.2017
- kaufpark
20.05.2017
- SherlynC...




2 Rechner in einem Gehäuse - wie kühlen?

Alles rund um das Thema Kühlung mit Wasser


Antwort
2 Rechner in einem Gehäuse - wie kühlen? 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2017, 22:00   Post #1
Luftkühler
 
Benutzerbild von Storm25566
 
Registriert seit: 24.11.2003
Beiträge: 84

Meine Systemdaten

Storm25566 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard 2 Rechner in einem Gehäuse - wie kühlen?

Hallo,
nach langer Zeit der Abwesenheit muss ich mich auch mal wieder zu Wort melden.
Im Bereich Wasserkühlung bin ich mittlerweile seit 15 Jahren aktiv. Nun habe ich allerdings was Neues vor, was ich so noch nicht gemacht habe. Ich habe auch schon Vorstellungen, wäre über Meinungen und Anregungen eurerseits aber sehr dankbar.

Ich habe ein Phobya WaCoolT Cube 1 Gehäuse in welches 2 Rechner verbaut werden können.
In der oberen Etage ist mein Gaming PC verbaut welchen ich mir gerade komplett neu gekauft habe. Wassergekühlt wird dort: Grafikkarte, CPU, Aquaero und 4 Festplatten.
Das Ganze mit einer Aquastream XT Ultra, 1080er Radiator im Deckel und als Ausgleichsbehälter dient ein Phobya 5,25" Dual Bay mit 4 Anschlüssen, wovon derzeit 2 für den Gaming-PC genutzt werden.

In der unteren Etage ist als Zweitrechner ein Mini ITX Mainboard mit CPU und Grafik onboard eingebaut - Luftgekühlt.

Nun liegt hier mein alter Gaming-PC, welcher durch den oben genannten ersetzt wurde. Bei dem sind ebenfalls Grafikkarte und CPU Wassergekühlt.
Diesen möchte ich nun in die untere Etage verbauen und das Mini ITX rausschmeißen.

Nun zu meiner Frage: Wie baue ich den bzw. die Kühlkreisläufe am besten auf?

Ich habe noch einen 360er Radiator liegen, welcher seitlich im Gehäuse noch Platz finden würde. Den Ausgleichsbehälter vom Gaming-PC könnte ich mit nutzen da dieser noch 2 Anschlüsse frei hat.
Kaufe ich nun eine zweite Pumpe und baue einen eigenständigen zweiten Kühlkreislauf auf?

Oder - was mir besser gefallen würde, weil zweiter Kreislauf zu einfach - gibt es Möglichkeiten z.B. den 1080er Radiator für beide Rechner zu nutzen? Sollte von der Kühlleistung ja ausreichend sein.

Oder einen großen Kühlkreislauf aufbauen für beide Rechner? Also nur den CPU- und Grafikkartenkühler vom Zweitrechner mit in den jetzigen Kreislauf einbinden. Dann müsste die Pumpe irgendwie von beiden Rechnern, bzw. Netzteilen, Strom bekommen weil die Rechner getrennt voneinander und zusammen laufen, heißt mal ist der eine aus und der andere an oder beide an.

Das sind meine Ideen. Nun seid ihr dran

Mfg
Dennis
Storm25566 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 22:29   Post #2
___↑ das ist ein a!
 
Benutzerbild von ThaRippa
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 5.805

Meine Systemdaten

ThaRippa eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ganz einfach: Pumpe bekommt ihr eigenes Netzteil. Da reicht ja recht wenig aus, ich hab z.B. ein Netzteil einer 3.5" externen Platte mit einem Molex-4-Pin versehen. Nutz ich zum befüllen, aber ginge ja auch dauerhaft.

Schwieriger, aber machbar: Dioden, die Verhindern, dass Strom vom einen Netzteil zum andern fließt. Damitr ließe sich dann ein Adapter bauen, der an beide Netzteile angeschlossen wird und in der Mitte die Pumpe. Sollte gehen, wenn nicht wird mich schon wer aufhalten.
Wenn nicht lässt es sich immernoch mit irgendeiner komplexeren Schaltung auf einem PCB realisieren.

ThaRippas Signatur
Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und
Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - J. W. v. Goethe

xt-di Umbau zum GPU-Kühler | Retrosystem Pacifica | Großrechner MONOLITH | Hackintosh Spielraum | Kabini-Projekt ELWMS | Spawakühler Overkill

ThaRippa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 06:01   Post #3
Luftkühler
 
Benutzerbild von Mike Wolf
 
Registriert seit: 28.12.2016
Ort: Oberösterreich
Alter: 36
Beiträge: 80

Meine Systemdaten

Standard

Wie wärs mit einem Relais?
Sollte auch funktionieren.

Wird von einem Netzteil betrieben und ist das aus läuft der Strom über das andere.
Wäre einfach umzusetzen.

Am Öffner das Netzeil vom Gaming PC.
Am Schließer das Netzteil vom alten Gaming PC
An die Wurzel die Pumpe angeschlossen und los gehts.
Die Spule wird dann vom Netzteil des alten Gaming PCs befeuert.
Das würde dann auch funktionieren wen beide Rechner an sind weil ja nur dein alter Gaming PC die Spule steuert.
Wen beide an sind bekommt die Pumpe immer Strom vom alten PC

Mit einem Relais mit zwei Wechselkontakten könntest du sogar die Masse mitschalten.

Die Relais gibts schon für kleines Geld.

LG
Mike

Mike Wolfs Signatur

Mike Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 12:50   Post #4
Luftkühler
 
Benutzerbild von Storm25566
 
Registriert seit: 24.11.2003
Beiträge: 84

Meine Systemdaten

Storm25566 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Die Idee mit den Dioden gefällt mir, die mit dem Relais auch, danke schonmal.

Ich habe auch ein Aquaero verbaut, da ist ein Relais enthalten.
Evtl geht es damit? Wenn ich den Gaming-PC starte schaltet es und die Pumpe würde Strom vom Gaming-Netzteil bekommen und wenn der Rechner aus geht schaltet es um und die Pumpe könnte Strom vom Zweitrechner-Netzteil bekommen. Kennt sich da jemand aus ob sich das dafür eignet?

Und wie baue ich dann den Kühlkreislauf auf? Einen Großen, also Erst- und Zweitrechner zusammen in einem? Schafft die Aquastream das?

Mfg
Dennis
Storm25566 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 14:02   Post #5
Blau ist viel schöner!
 
Benutzerbild von Neron
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: NRW
Alter: 27
Beiträge: 4.643

Meine Systemdaten

Standard

Über die Pumpenleistung würde ich mir eher weniger Sorgen machen. Die Aquastream kommt besonders mit restriktiven System sehr gut zurecht.
Jedoch wird die Pumpe dadurch etwas "schneller" laufen müssen und wird dementsprechend lauter werden. Dies solltest du im Hinterkopf behalten.

Ob der Relaisausgang beim Aquaero dafür geeignet wäre, weiß ich nicht. Das Aquaero wird im Standby des Netzteiles mit Spannung versorgt. Demnach kann das Aquaero nur von einem Netzteil mit Stromversorgt werden und nicht abwechselnd von einem oder dem anderen. Dieses müsstest du ebenfalls dann über eine Schaltung regeln.

Einfacher wäre es einfach die Pumpe, wie ThaRippa schon erwähnte, über ein externes Netzteil zu betreiben, sodass die Pumpe läuft, sobald die Steckerleiste des Computers angeschaltet wird. Dann spielt es so gesehen auch keine Rolle welches System du gerade benutzt. Die Pumpe läuft.

Nerons Signatur
Im Bastelwahn
Old:
Stromsparkiste/Homeserver-retired
Aktuell:
Project Big-Tiny
Geplant:
Boinc-Kiste (coming soon)

Neron ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 16:42   Post #6
Luftkühler
 
Benutzerbild von Storm25566
 
Registriert seit: 24.11.2003
Beiträge: 84

Meine Systemdaten

Storm25566 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Jeder Rechner hat eine eigene schaltbare Steckdosenleiste. Wenn der Gaming-PC aus ist, ist auch das Aquaero aus - egal ob der Zweitrechner an ist.
Deswegen würde ein externes Netzteil so ohne weiteres auch nicht funktionieren.

Momentan läuft die Aquastream auf 64Hz, 3846rpm und ich habe einen Durchfluss von 87L/h. Ohne das ich sie höre.
Dann würden halt noch der Grafikkarten- und Cpukühler für den Zweitrechner dazu kommen.

Geändert von Storm25566 (15.02.2017 um 16:49 Uhr)
Storm25566 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 14:00   Post #7
Luftkühler
 
Benutzerbild von Storm25566
 
Registriert seit: 24.11.2003
Beiträge: 84

Meine Systemdaten

Storm25566 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Bis jetzt gefällt mir die Idee mit dem Relais am besten.
Wie ist das wenn ich Aquastream und Aquaero über das Relais schalte, beide sind über USB mit dem Mainboard vom Gaming-PC verbunden - kann dadurch was Schaden nehmen wenn nun Strom vom Zweitrechner kommt? Muss die Verbindung auch getrennt werden?
Storm25566 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 15:42   Post #8
Luftkühler
 
Benutzerbild von Mike Wolf
 
Registriert seit: 28.12.2016
Ort: Oberösterreich
Alter: 36
Beiträge: 80

Meine Systemdaten

Standard

Das ist ne interessante Frage. Da ich keine Erfahrung mit der Aquastream und dem Aquero habe weis ich nicht wie sich das verhält. Ich nehme an die USB sind wegen der Software oder?
Würde das dann auch bedeuten das dein Aquero und die Aquastream unkonfiguriert laufen wen der Gaming Rechner nicht läuft? Wen ja würd ich wirklich nur die Pumpe mit Strom über das Relais versorgen und die USB trennen. Weil wenn die beiden das für die Einstellungen brauchen müßte ja der PC an dem sie hängen immer laufen.

Ich hab allerdings schon ein paar mal Grafikkarten mit einem zweiten Netzteil betrieben. Dafür muss man nur einen Potenzialausgleich herstellen. Soll heißen die Masse der zwei Netzteil zusammenschalten. Ich hab dann immer die HDD und die GraKa über das eine Netzteil betrieben und den Rest über das Interne. Gemacht hab ich das weil es ein kleiner Rechner mit speziellem Mainboard war, der keine Stromversorgung für eine GraKa hergegeben hätte. Da war alles speziell in dem Rechner aber als Testbench tut ers.

Ob da was den Geist aufgibt wen du die beiden USB angeschlossen hast kann ich leider nicht sagen. Wen och solche Hardware hätte würd ichs testen für dich aber ich hab nur eine alte Aquastrem ohne USB und kein Aquero. Sonst wär mein Abend schon wieder gerettet.

LG
Mike

Mike Wolfs Signatur

Mike Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 16:55   Post #9
Luftkühler
 
Benutzerbild von Storm25566
 
Registriert seit: 24.11.2003
Beiträge: 84

Meine Systemdaten

Storm25566 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nur wegen der Software.
Die Einstellungen werden in der Aquastream und Aquaero gespeichert.
Geht mir nur drum ich habe mir das schön zurecht gebastelt das mir die Daten auf dem Desktop angezeigt werden. Das würde ich gerne so behalten.

Und Aquaero deswegen, weil da alle Lüfter dran hängen.
Storm25566 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 17:09   Post #10
Luftkühler
 
Benutzerbild von Mike Wolf
 
Registriert seit: 28.12.2016
Ort: Oberösterreich
Alter: 36
Beiträge: 80

Meine Systemdaten

Standard

Dann müssen beide laufen weil sonst ja die Lüfter voll laufen nehm ich an.

Das macht die Sache nicht einfacher. Ich schau mir das mal an. Bin gerade ein wenig im Stress. Morgen kann ich dir mehr sagen wen dir das reicht?

UPDATE:
Hab mir das gerade angesehen. Normalerweise kommen vom USB des Aquaero und der Aquastream keine 5V wie normal sondern eigentlich nur vom MoBo.
Und selbst wenn heben die sich auf.

Normalerweise sollte es so funktionieren

12V vom Gaming PC an den Öffner
12V vom Office PC an den Schließer
12V vom Netzteil an die Wurzel

Die Spule des Relais kriegt 12V und Masse vom Gaming PC.
Masse vom Office und vom Gaming PC zusammenschalten und auf die Pumpe und die Steuerung geben.
Das kannst du auch an der Spule machen, wo du die Masse verschaltest ist egal aber irgendwo muss es sein.
Somit ist ein Potentialausgleich gegeben und es ist egal welches Netzteil die Pumpe und die Steuerung betreibt.
Und du solltest auch keine Probleme mit dem USB haben da sich mittel des Potenzialausgleichs die beiden Netzteile auch verstehen.

Vielleicht testest du das aber erstmal mit was nicht so tragischem wie einem DVD Laufwerk oder so.
Aber ich gehe davon aus das es keine Probleme geben wird.

Somit solltest du am Gaming PC sehen was die Steuerung tut.

LG
Mike

Mike Wolfs Signatur


Geändert von Mike Wolf (16.02.2017 um 17:38 Uhr)
Mike Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 19:45   Post #11
Luftkühler
 
Benutzerbild von Storm25566
 
Registriert seit: 24.11.2003
Beiträge: 84

Meine Systemdaten

Storm25566 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Danke für deine Hilfe! Ich werde mir ein Relais bestellen und testen.
Storm25566 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück Meisterkuehler > KÜHLUNG > Wasserkühlung  >  Hilfe 2 Rechner in einem Gehäuse - wie kühlen?


Lesezeichen

Stichworte
gehäuse, kühlen, rechner

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Projekt 2 Computer mit einem Wasserkreislauf kühlen Sezooma Wasserkühlung - Bastelecke 28 19.07.2012 20:15
Beratung Windows7 mit einem Rechner verkaufen? LahmerWolf Windows 0 23.02.2009 16:40
2 PC´s mit einer TT Symph. und einem Mora2 Kühlen?! Semipassiv skloeppel Wasserkühlung 26 25.03.2007 23:10
Zwei Rechner in einem Gehäuse möglich? iMan Bastelecke 2 22.01.2007 10:35
Windows XP 64 / 32 auf einem Rechner Riesenaxel Windows 24 08.02.2006 23:23


Anzeigen




tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:55 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 11 DB-Abfragen) dauerte 0,26567 Sekunden.