Zurück   Meisterkuehler
Willkommen bei Meisterkuehler.de (Log In | Registrieren)


Wakü-FAQ: Wasserpumpen und deren Grundlagen
Views: 17016 Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen Show RSS feed.
Geschrieben: 17.01.2008 um 21:26 von

DAS MK-WASSERKÜHLUNGS-FAQ





5) Wasserpumpen



5.1) Grundlagen zu Wakü-Pumpen
Ein Großteil der in Wasserkühlungen verwendeten Pumpen entstammen dem Aquarienbereich und funktionieren nach dem Prinzip der Kreiselpumpen. Eine Kreiselpumpe ist eine Strömungsmaschine zur Energieerhöhung mittels eines rotierenden Laufrades. Sie dient der Förderung von Flüssigkeiten, meist durch eine Rohrleitung. Wasser, das dem Pumpeneinlass zugeführt wird, reißt das rotierende Pumpenrad mit und zwingt es auf eine spiralförmige Bahn. Die Geschwindigkeitskomponente dieser Bahn in Radialrichtung wird durch die Fliehkraft aufgebaut. Auf diese Weise wird das Wasser radial nach außen gedrückt, wo es durch den Pumpenausgang abfließt. Kreiselpumpen sind nicht selbstansaugend, das heißt sie müssen stets mit Medium gefüllt sein, bevor sie fördern können. Eine Kreiselpumpe sollte nicht länger als einige wenige Sekunden ohne Medium betrieben werden! Die verwendeten Pumpen werden in Tauch- und Inlinepumpen unterschieden. Da der ursprüngliche Einsatzbereich vieler Pumpen der Verwendung in Aquarien entstammt, lassen sich einige Pumpen unter Wasser in einem Wasserreservoir betreiben. Einige Pumpen erlauben auch beide Betriebsarten, während andere aufgrund der verbauten 12V-Elektronik nicht getaucht betrieben werden dürfen.

5.2) Eheim Pumpen
Zu den häufig in Wasserkühlsystemen für PC verwendeten Pumpen gehören jene aus dem Hause Eheim (namentlich die Modelle 1046, 1048 und 1250) sowie Derivate der Eheim 1046 unter dem Label verschiedener Hersteller der Wasserkühlungsbranche.

Die für Wakü-Zwecke angepassten Derivate der Eheim 1046 sind meist mit einer 12V-Stromversorgung ausgestattet und erlauben trotz gleichem Aufbau des Pumpenkörpers in der Regel erheblich höhere Pumpleistungen als das Grundmodell. Daneben bieten sie teilweise Möglichkeiten zur manuellen oder automatischen Drehzahlregelung durch den Nutzer sowie weitere mehr oder weniger nützliche elektronische Dreingaben wie Entlüftungsmodi, Temperatursensoren usw..

Die Folgende Liste zeigt die technischen Daten der Eheim-Grundmodelle auf.

Technische Daten:

Eheim 1046-Kreiselpumpe
  • max. Förderleistung bei freiem Auslauf: 300 l/h
  • max. Förderhöhe 1,20 mWs
  • Leistungsaufnahme 5 Watt
  • Schlauchanschluss saugseitig: Tülle Ø13mm
  • Schlauchanschluss druckseitig: Tülle Ø11mm
  • Gewinde saugseitig: G 3/8
  • Gewinde druckseitig: G1/8
  • Abmessungen: L x B x H mm 145 x 75 x 103

Eheim 1048-Kreiselpumpe
  • max. Förderleistung bei freiem Auslauf: 600 l/h
  • max. Förderhöhe 1,50 mWs
  • Leistungsaufnahme 10 Watt
  • Schlauchanschluss saugseitig: Tülle Ø13mm
  • Schlauchanschluss druckseitig: Tülle Ø13mm
  • Gewinde saugseitig: G3/8
  • Gewinde druckseitig: G1/4
  • Abmessungen:L x B x H mm 147 x 75 x 118

Eheim 1250-Kreiselpumpe
  • max. Förderleistung bei freiem Auslauf: 1200 l/h
  • max. Förderhöhe 2,00 mWs
  • Leistungsaufnahme 28 Watt
  • Schlauchanschluss saugseitig: Tülle Ø17mm
  • Schlauchanschluss druckseitig: Tülle Ø13mm
  • Gewinde saugseitig: G1/2
  • Gewinde druckseitig: G 3/8
  • Abmessungen: L x B x H mm 180 x 95 x 120


Eheim Pumpen


Desweiteren gibts es aus gleichem Hause die Eheim-Compactpumpen. Diese eignen sich durch ihre kompakte Bauweise auch für beengtere Platzverhältnisse. Da es sich hierbei um Tauchpumpen handelt, ist die Pumpe in einem geeigneten Behälter unterzubringen. Die Compact Pumpen gibt es in drei verschiedenen Ausführungen, die Eheim 300, 600 und 1000:
  • max. Förderleistung bei freiem Auslauf: 150-300 l/h ; 600 l/h ; 1000 l/h
  • max. Förderhöhe 0,5 mWs ; 1,3 mWs ; 2,0 mWs
  • Leistungsaufnahme 5 Watt ; 11 Watt ; 23 Watt
  • Schlauchanschluss druckseitig: Ø12/16mm ; Ø12/16mm ; Ø16/22mm
  • Abmessungen: L x B x H 51,5 x 34,5 x 54,5mm ; 65 x 45 x 84mm ; 78 x 54 x 94mm

Eheim-Compactpumpen


5.3) Laing Pumpen
Neben Pumpen der Firma Eheim und deren Abkömmlingen, haben sich im Wasserkühlungsbereich auch Pumpen aus dem Hause Laing stark verbreitet. Die Firma Laing baut vor allem Pumpen für den Heizungsbereich, aber auch die erste speziell für wassergekühlte PC-Systeme entwickelte Pumpe stammt von dieser Firma.
Technisch zeichnen sich diese Pumpen durch einen elektronisch kommutierten Kugelmotor aus dessen Rotorlager selbst nachstellend gestaltete ist.

Beliebt sind diese Pumpen vor allem aufgrund ihres geringen Bauvomlumens und wegen des verhältnismäßig hohen Druckes und hohen Durchsatzes den sie trotz der geringen Größe bereit zu stellen im Stande sind. Obwohl letztere Punkte in der Regel nicht ausschlaggebend für gute Kühlleistungen in Wasserkühlsystemen sind, erfreuen sich diese Pumpen großer Beliebtheit. Dazu trägt auch bei, dass sie vom Nutzer mit unterschiedlichsten Deckeln diverser Anbieter ausgestattet werden können die neben einer Geräuschreduzierung auch optische Aspekte nicht zu kurz kommen lassen.

Die Folgende Liste zeigt die technischen Daten der Laing-Grundmodelle für den Wakü-Bereich auf. Dabei wir auch die jeweilige Bezeichnung der reimportierten Versionen der Firma Swiftech angegeben. Die Pumpen an sich sind identisch.

Technische Daten:

Laing DDC-1(R)T bzw. Swiftech MCP350
  • max. Förderleistung bei freiem Auslauf: 420 l/h
  • max. Förderhöhe: 3,70 mWs
  • Leistungsaufnahme (bei 12V): 10 Watt
  • Schlauchanschluss saugseitig: Tülle Ø10mm (T-Version)
  • Schlauchanschluss druckseitig: Tülle Ø10mm (T-Version)
  • Gewinde saugseitig: G1/4" Außengewinde (RT-Version)
  • Gewinde druckseitig: G1/4" Außengewinde (RT-Version)
  • Abmessungen: L x B x H mm 62 x 62 x 38 (ohne Anschlüsse)

Laing DDC-1Plus (RT) bzw. Swiftech MCP355
  • max. Förderleistung bei freiem Auslauf: 600 l/h
  • max. Förderhöhe: 4,70 mWs
  • Leistungsaufnahme (bei 12V): 18 Watt
  • Schlauchanschluss saugseitig: Tülle Ø10mm (Plus-Version)
  • Schlauchanschluss druckseitig: Tülle Ø10mm (Plus-Version)
  • Gewinde saugseitig: G1/4" Außengewinde (Plus RT-Version)
  • Gewinde druckseitig: G1/4" Außengewinde (Plus RT-Version)
  • Abmessungen: L x B x H mm 62 x 62 x 38 (ohne Anschlüsse)

Auf die Pumpen der Laing D4 und D5 Reihe soll hier nicht eingegangen werden obwohl diese in seltenen Fällen auch in Wasserkühlsystem anzutreffen sind. Diese Baureihen stammen jedoch direkt von Heizungspumpen ab und sind für Wasserkühlsystem nur äußerst bedingt geeignet.


Laing DDC Pumpe


5.4) Sonstige Pumpen
Neben den genannten Pumpen aus den Häusern Eheim und Laing sowie all deren Varianten, tummeln sich noch einige andere Pumpen-Anbieter im Wasserkühlungs-Sektor, deren Pumpen jedoch keine große Verbreitung haben.

Der Vollständigkeit halber sollen die Anbieter, denen man neben Eheim und Laing im Wakü-Pumpenbereich des öfteren einmal begegnet mit jeweils einer Pumpe aus ihrem Sortiment als Beispiel genannt werden:

5.4.1 Hydor Pumpen
Hydor stellt wie Eheim Kreiselpumpen für den Aquaristik-Bereich her, welche sich auch in PC-Wasserkühlungen verwenden lassen (nur 230V-Modelle). Eine manchmal in Wasserkühlungen eingesetzte Hydor-Pumpe ist die Hydor L20. Diese Pumpe ist etwas kompakter als die Inline-Pumpen von Eheim und bietet ähnliche Pumpleistungen wie eine Eheim 1048, bei etwas höherer Lautstärke. Allerdings hört man von diesen preisgünstigen Pumpen häufig, dass sie mit der Zeit anfangen zu rattern.

Kreiselpumpe Hydor L20
  • Pumpenleistung: 700l/h
  • Förderhöhe: 1,35 mWs
  • Leistungsaufnahme: 14 W
  • Schlauchanschluss saugseitig: 10mm
  • Schlauchanschluss druckseitig: 10mm
  • Gewinde saugseitig: G1/2
  • Gewinde druckseitig: G1/2
  • Abmessungen: L x B x H .mm 115 x 55 x 105


Hydor L20

5.4.2 Jingway Pumpen
Die Pumpen der Firma Jingway Technology aus Taiwan werden in Europa unter den Markennamen verschiedener Hersteller aus der Wasserkühlungsbranche als günstige Alternativen zu Eheim und Laing-Pumpen angeboten. Die zeichnen sich durch G1/4"-Innengewinde direkt am Pumpengehäuse aus, welche die Verwendung der üblichen G1/4"-Anschlüsse ohne Adapter ermöglichen. Außerdem sind handelt es sich um Nidervolt-Pumpen die problemlos an eine 12V-Leitung des PC-Netzteils angeschlossen werden können.

Jingway DP-600P (z.B. als Phobya DC12-260)
  • max. Förderleistung bei freiem Auslauf: 600 l/h
  • max. Förderhöhe: 2,6 mWs
  • Leistungsaufnahme (12V): 8 Watt
  • Schlauchanschluss saugseitig: keiner
  • Schlauchanschluss druckseitig: keiner
  • Gewinde saugseitig: G1/4" Innengewinde
  • Gewinde druckseitig: G1/4" Innengewinde
  • Abmessungen: L x B x H mm 61,7 x 46,7 x 59,7


Jingway DP600

Neben den Wakü-geeigneten Pumpen aller genannten Hersteller gibt es noch einige Aquarien-, Teich- und Zimmerbrunnen-Pumpen in 230V-Ausführung die sich für Wasserkühlsysteme zweckentfremden lassen. Auch Sonderpumpen diverser Nischenanbieter die direkt für Wasserkühlsysteme u. a. auch als Niedervolt-Varianten angeboten werden sind in freier Wildbahn ab und an in Wasserkühlungen anzutreffen. Die Eingung bezüglich Leitungsfähigkeit und Lautstärke muss hier jedoch individuell festgestellt werden.
Außerdem sind noch Pumpen, die aus sog. Komplettsystemen stammen, im Umlauf. Deren Qualität lässt jedoch im Allgemeinen sehr zu wünschen übrig und ihr Einsatz kann daher meist nicht empfohlen werden.

Spezifische Fragen zur Auswahl von Wasserpumpen für ein Wakü-System im heimischen PC, welche hier noch nicht beantwortet sind, könnt ihr natürlich gern in unserem Forum stellen!!



Inhaltsverzeichnis:
01 - Wieso überhaupt eine Wasserkühlung?
02 - Funktionsweise einer Wasserkühlung
03 - Wasser und Elektronik, vertragen sich diese Gegensätze?
04 - Was braucht man alles für eine Wakü?
05 - Wasserpumpen
06 - Pumpenvarianten
07 - Pumpen und Fragen
08 - Wasserkühler
09 - Wasserkühlervarianten
10 - Radiatoren (Wärmetauscher)
11 - Radiatoren und Lüfter
12 - Anschlüsse und Gewinde
13 - Schläuche für die Wakü
14 - Ausgleichbehälter (AB), Wasserreservoir
15 - Welches Wasser für die Kühlung?
16 - Korrosion in einer Wakü?
17 - Bietet sich eine spezielle Reihenfolge an, die man beachten muss?
18 - Wärmeleitpaste (WLP)
19 - Linkliste Wasserkühlung
20 - Changelog
21 - Link zum Mk-Forum (Wakü FAQ)



Wir machen Euch kalt ...aber leise!
Zuletzt aktualisiert: 03.09.2010




Seite bewerten
Hervorragend
Gut
Durchschnittlich
Schlecht
Schrecklich

Anzeigen

Social Networks
Diese Seite bei Facebook speichern


tablet pc forum, allgemeine deutsche computerhilfe, rechtsanwalt abmahnung, produktentwicklung, Schlüsseldienst , iPhone Tuning
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:07 Uhr. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
LinkBacks Enabled by vBSEO

Die Seitengenerierung (inkl. 9 DB-Abfragen) dauerte 0,08998 Sekunden.