MeisterKühler

ThaRippa

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #998717
      ThaRippa
      Keymaster

      Update: ich habe mir drei Phanteks Halo ARGB 140mm gekauft, deren Einbau wird das nächste Bildermeer hier. Denn gleichzeitig wird das Netzteil angefasst, dazu muss das Wasser raus. Und die untere Vega leuchtet nicht mehr, da muss ich auch noch mal ran.

    • #998629
      ThaRippa
      Keymaster

      Die SSD ist unter dem Mainboard-Passivkühler kalt genug. Die Glasleitungen machen beim Zerlegen kaum extra Mühe, dürfen halt nicht runterfallen xD

      Ich habe aber nicht zugeschlagen, warte doch auf Generation drei.

    • #968733
      ThaRippa
      Keymaster

      Bin auch dabei. Wann gehts denn los?

    • #968673
      ThaRippa
      Keymaster

      Der Editor zum Antworten lädt bei mir immer erst, nachdem ich ein mal auf “visuell” gedrückt hab.

    • #968671
      ThaRippa
      Keymaster

      Super!

    • #968511
      ThaRippa
      Keymaster

      Kann man irgendwie machen, dass der Klick auf einen Thread uter “was gibts neues” zum Threadende führt? Letzer-ungelesener-Beitrag wäre natürlich noch besser, aber das Feature ist ja noch in Arbeit.

    • #968482
      ThaRippa
      Keymaster

      Auf jeden Fall hübsch!

    • #968412
      ThaRippa
      Keymaster

      Da werd ich jetzt etwas öfter zwitschern…

    • #968376
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja dafür soll das Zeug Radiatoren anständig entkeimen. Mit Wasser kommste da (buchstäblich) nicht weit.

    • #968375
      ThaRippa
      Keymaster

      Update: eine der Karten leuchtet nicht mehr. Narf. An sonsten ist weitgehend alles schick. Wenn ich mir jetzt nen 2700X bestelle, hab ich nen Grund mal wieder alles zu zerlegen… *grübel*

    • #968284
      ThaRippa
      Keymaster

      Schau dir mal Mayhems Blitz an. Ich weiß zwar nicht, in wie weit das dann wieder Acryl/Plexi angreift, aber das soll gut als Grundreinigung taugen.

    • #968055
      ThaRippa
      Keymaster

      Bei den starken Pumpen heutzutagen kein Problem mehr, und die Wege unterscheiden sich ja bei parallelen GraKas kaum. Kann man machen, besonders bei vielen GPUs hat das dann auch den Vorteil dass alle gleich warm werden, weil da ist dann ja wirklich mal ne Temperaturdifferenz bei acht Tesla V100…

       

    • #967780
      ThaRippa
      Keymaster

      Endlich, die 13000er Genze durchbrochen.

      https://www.3dmark.com/spy/3235341

      13360… macht sogar Appetit auf 13500 und 14000 🙂

      4GHz R7, 2x Vega 64 mit LC-BIOS, 1.2V, HBM2@1000MHz

      Edit: 13587! https://www.3dmark.com/3dm/24941173

      HBM2 auf 1015MHz, 30% Powertarget. 290W pro Karte ist dann aber auch das Ende der Vernunft.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 10 months von ThaRippa.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 10 months von ThaRippa.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 10 months von ThaRippa.
    • #967755
      ThaRippa
      Keymaster

      Denke nicht, dass das am Strom liegt. Was spricht denn gegen eine reine USB-Verbindung? Bei mir hängt aktuell der DFM an der Pumpe und die redet per USB mit dem Aquaero. Im Zweifel würde ich auf die Pumpenregelung aber auch verzichten.

    • #967725
      ThaRippa
      Keymaster

      Oha, also hast du dir das angeschafft was ich dieses Jahr eigentlich ablösen will 🙂
      Kabini ist aber auch ne feine Plattform. Ich hab ja nen Oddball-5200 in meiner ELWMS.

       

    • #967708
      ThaRippa
      Keymaster

      Das wird noch lustig. Denn niemant mint ja Bitcion. Meine Bitcoins sind zu großen teilen mit Ethereum bezahlt worden, wenn ich das richtig erinnere. Also gekauft! Nun waren die damals weniger wert als heute, und ein Jahr ist auch vergangen.

      Das Ding ist: genau das passiert ja heute auch ständig, aber wie rechnet man das? Wir buddeln billig-Münzen die noch keiner kennt, verkaufen die gegen Bitcoins wenn sie bekannt werden, und dann deklariert man das als Spekulationseinnahme? Das ist alles so unklar und komplex, dass es viele sicher komplett verschweigen werden. Wie gesagt, am besten wird es sein, den Kram digital zu lassen. Birgt natürlich das Risiko, alles zu verlieren.

    • #967537
      ThaRippa
      Keymaster

      Das ist ja das schöne am Monolith (und in geringerem Maße auch am Ex-Gaming-FX-Fury-PC): beide sind auch beim Minen leise. Testlink

    • #967435
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja kaufen würd ich die nur wenn sie wieder unter 10000$ fallen, und auch dann nur mit anderen, noch volatileren Cryptowährungen.

       

    • #967434
      ThaRippa
      Keymaster

      Winminer kann “alles” minen, das Frontend lädt das passende miner-binary je nachdem, wie du deine Häckchen setzt 😉

      Das mit den 97% muss man so verstehen, dass bei dem Kryptoscheiß immer (wie im echten Leben) die Eliten reich werden. 1-2% gehen schon mal direkt an den Autor des Mining-Programms. Das heißt nach 99 shares, die mit deiner Brieftaschen-Nummer an deinen Pool gemeldet werden, rechnet der PC einen share aus, und meldet den an den Pool des Authors und natürlich auf sein Konto. Jetzt verlangen die Pools aber auch ~1% Gebühren, denn die haben ja auch Unkosten. Server betreiben, Webmaster sein, Mails beantworten – kommt dir sicher bekannt vor. Von Transaktionsgebühren an den Umtauschbörsen rede ich da noch gar nicht.

      Natürlich kann man auch ohne Pool selber rechnen, aber da ist die Chance, dass man einen Share findet, halt für den Hobby-Buddler zu gering. Also gehen grob überschlagen jedem “Nebenbei-Miner” 3% an Hashrate durch die Lappen, und nur 97% gehen in die eigene Tasche.

      Wie gesagt, alles nur grob erklärt – wir sind ja keine Mining-FAQ hier.

    • #967350
      ThaRippa
      Keymaster

      Was jetzt, Christoph, XMR oder BTC? In jedem Fall ist das warten aufs Platzen der Blase ja doof. Weil dann ist der Kram ja nichts mehr wert. Aber kurz vorher wäre ne Option. Ich denke ich verkaufe, wenn der BTC wieder bei 20000$ steht, 0.2BTC, den Rest behalte ich. Das wären dann 4000$. Die Crux? Gewinne aus Spekulationen sind Einkommen nach deutschem Steuerrecht. Sobald es auf deinem Konto ist, ist es Geld. In der elektronischen Geldbörse ist’s noch kein Geld. Verrückt, nicht?

      Bei XMR… weiß noch nicht. Hab sogar überlegt die in BTC zu wandeln, aber da stand der BTC auch grad bei 10000$…

      @Obi Wan du brauchst einen miner, die gibts mit GUI und ohne viel Aufwand: https://www.winminer.com/
      … nutze ich aber nicht. Ich nutze XMR-Stak-Aeon. Da muss man sich aber dann erstmal ein Wallet machen, einen Pool aussuchen und manuell Tunen. Dafür kann man relativ sicher sein, dass der Rechner wirklich zu 97% für die eigene Brieftasche arbeitet und das eben auch nach den eigenen Vorstellungen optimieren. D.h. wie bei BIONC: darf der Rechner fast einfrieren vor Last, oder will man ihn noch nutzen können? Spielen nebenher vielleicht sogar? Sind bei der eigenen Architektur und Taktung zwei Threads pro GPU schneller als einer? Möchte man mehr Leistung oder weniger Verbrauch?

      Was wichtig ist, ist bei CPUs Cache. XMR ist so designt, dass der Flaschenhals die Speicherzugriffe sind. Damit verhindert man, dass zehn billige CPUs oder ein ASIC schneller rechnen als eine normale Desktop-CPU, und so wie bei Bitcoin spezielle Hardware fürs Mining die normale Desktop-Hardware unrentabel macht. Also ganz grob erklärt jetzt.

      Aber das führt halt dazu, dass Pentiums und Athlons ungeeignet sind, obwohl vielleicht sparsam, und dass ein angestaubter Xeon (meißt doppeltsoviel Cache wie ein CoreXY) vielleicht mehr Strom verbraucht, aber dafür eine Größenordnung schneller buddelt. Auch aus diesem Grund sind die Sockel-1366-Boards so teuer jetzt. Billige 6C-Xeons, viele PCIe-Slots, zuverlässig, teilweise mit IPMI.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 11 months von ThaRippa.
Ansicht von 19 Antwort-Themen
 
Zur Werkzeugleiste springen