MeisterKühler

toor

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 19 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #766589
      toor
      Teilnehmer

      VJoe2max said:
      3.) Habe noch einen VIA-Chips entdeckt den ich qualitätsmäßig nicht einordnen kann: VIA Envy24HT – was ist davon zu halten?

      Ich hab eine Terratec Phase 22 mit Envy24HT im Rechner. Die Klangqualität ist über alle Zweifel erhaben. Bisher waren bei mir bei hohen Lautstärken immer die Kopfhörer/Lautsprecher der limitierende Faktor.

      Aber: Die Ausgänge der Karte sind 6.3 mm TRS Balanced Audio.

    • #721854
      toor
      Teilnehmer

      Breaker said:
      Im aktuellen Linux (Ubuntu/Debian-Treiber) gibts einen Bug […]

      Du meinst im Treiber der Graphikkarte, oder? Der Kernel hat mit der Graphik erstmal weniger zu tun…

      Wenn Du den nVidia-BLOB nimmst: Beschwer dich bei nVidia 😀 Da die Quellen nicht offen sind bleibt Dir wohl nix anderes übrig…
      Ansonsten probier mal den nv, vielleicht ist’s da besser 😉

      Und zu nvclock: Les’ mal den Eintrag vom 14. November genauer durch:

      […]The reason there is no new version yet is that I want to support the Geforce8 properly too (or at least basic support). The Geforce8 is a very different GPU and I don’t have direct access to it which makes adding support hard. There is Geforce8 code in NVClock but it is only very basic. Mainly some clock reading and card identification code. For 8800(GTX) boards there is also temperature reading / fanspeed adjustment too but that was relatively easy to add as it uses an already supported I2C sensor chip.
      […]

    • #718479
      toor
      Teilnehmer

      spacepilot3000 said:
      Folks, welches Benchmarktool nun für Linux?

      bonnie/bonnie++, PoV-Ray (das Benchmark läuft nur in der Konsole)HTHHier kannst Du dir noch mehr Anregungen holen 😀

    • #717332
      toor
      Teilnehmer

      ulv said:
      PS: Es kann sein, dass sich nicht alle Software mit dem allerneuesten gcc richtig übersetzten läßt 8-[
      Das macht nämlich – insbesondere bei allen Libs – keiner außer dir :-k

      Es ist leider auch so daß man die frei erhältliche Software zwar mit dem gcc bauen kann, aber wenn man dann noch auf “-pendantic -wall -ansi” besteht sieht es sehr schnell sehr schlecht aus. Erst recht natürlich wenn man andere (ordentliche?) Compiler nimmt (Intel icc, Sun Studio, HP aCC,…). Zumindest mit dem HP aCC hab ich auf meiner HP-UX-Kiste leidvoll erfahren dürfen was es heißt Software bauen zu wollen die nur mit dem gcc getestet wurde…

      Aber das jetzt hat mit der ursprünglichen Fragestellung nicht mehr viel zu tun… Ich könnte zu dem Thema noch mehr sagen, aber das wäre dann wirklich am Thema vorbei.

    • #717326
      toor
      Teilnehmer

      Miami_TEC_Nec said:
      Oder hab ich da was falsch verstanden?

      Nee, hast Du nicht. Das war ein Fehler meinerseits — IA64 hab ich grad links liegen gelassen als ich die Antwort geschrieben habe…

    • #717059
      toor
      Teilnehmer

      Lemmy said:
      ich würde mal gerne wissen wenn ich die 64-Bit version von Debian haben möchte was ich dann runterladen Möchte

      Du möchtest wahrscheinlich die amd64-ISOs runterladen. Das gilt auch für Intel-CPUs die 64 Bit können.

      ulv said:
      PS: Ich nehme an, dass du schon erste Erfahrungen mit Linux hast. Sonst solltest du evtl. mit einer anderen Distri starten.

      Warum? So lernt er wenigstens was 😀

    • #717056
      toor
      Teilnehmer

      Börni said:
      Das Problem ist, ich kann von der Tastatur auch nur den großen linken Buchstabenblock anwenden, bei den Pfeiltasten, Ziffernblock und den Multimediatasten kommt entweder nichts oder nur ******* raus.
      Weiß einer was ich falsch gemacht habe und wie ich es wieder richten kann?

      Schau dir mal die Option “nodeadkeys” (oder so ähnlich) an. Multimediatasten kannst Du mittels xmodmap belegen wenn gar nichts weiterhilft.

      Zwei Tastaturen an einem Rechner sind normalerweise kein Problem.

    • #717055
      toor
      Teilnehmer

      Dieses “#>” ist der Shellprompt — je nachdem wie Du die Shell konfiguriert hast sieht der anders aus. root hat immer #, die User meistens $ (sh und Konsorten) oder % (csh und Ableger).Das “sh” ist der Aufruf für die sh(1) — bei Linux ist die sh nicht die eigentliche sh sondern die bash.Ohne Fehlermeldungen kann Dir hier wahrscheinlich niemand bei deinem Problem helfen. Wenn Du nicht weißt was das für eine Datei ist, dann schau dir die Rechte an (ls -l), wenn die hinten auf x enden ist die Datei ausführbar (Wobei das recht inflationär gebraucht wird). file(1) erzählt mehr über die Datei, angucken kannst Du sie mit less(1), cat(1) in Verbindung mit head(1) erzählt Dir wie die ersten 10 (oder weniger/mehr, kannst Du angeben) Zeilen aussehen. Wenn’s eine Binärdatei ist hilft ein Hexeditor weiter (wenn der Inhalt dich wirklich interessiert).

    • #715366
      toor
      Teilnehmer

      0laf said:
      du kannst doch für grob geschätzt 4 euro eine neue kriegen :d:

      Aber keine 3Com. Und eine Realtek (oder ähnliches in der Qualitätsklasse) ist mit der Hardware einfach nur eine Qual.

      Eine gute Alternative sind Intel Pro 100 Netzwerkkarten — die bekommst Du gebraucht für knappe 5€/Stück (–> ebay) 🙂

    • #714816
      toor
      Teilnehmer

      Raphnex said:
      ne “gamer graka” und das unter linux? beisst sich das nicht irgendwie?

      Warum soll sich das beißen?

    • #714704
      toor
      Teilnehmer

      Wenn’s über VGA laufen würde hättest Du das mit X mehr oder weniger elegant hinbekommen 😉 Ob X Graphikausgabe über USB unterstützt weiß ich nicht — müsstest Du mal nachschauen/nachfragen (oder selber was schreiben :D)

    • #714702
      toor
      Teilnehmer

      Ich benutz keinen 3D-Windowmanager — aus dem einfachen Grund das ich den WM nur dazu brauche möglichst viele Terminalfenster darzustellen 😀 Eigentlich brauch ich X nur für Graphikbearbeitung/Raytracing…

      SCNR

    • #714208
      toor
      Teilnehmer

      lacker said:
      Kann es sein das es für den TI-84 keine Taste für Prozentrechnen gibt?

      Warum sollte es das geben? Zum Prozentrechnen braucht’s doch nur die Grundrechenarten und dafür hat’s genug Tasten auf’m Rechner…

    • #710390
      toor
      Teilnehmer

      ulv said:
      Danach kopiere soviel du kannst. 😀

      Bevor Du diese Befehle absetzt lese bitte ‘man script’ durch 😉 Das vereinfacht einiges 😀

    • #710262
      toor
      Teilnehmer

      Sowas sollte aber auch im Handbuch stehen…

      *duckundrenn*

    • #710060
      toor
      Teilnehmer

      Börni said:
      Gibts einen guten CPU stresstest für Linux?

      weather.ou.edu/~apw/projects/stress/
      oder
      mersenne.org/

      Was passiert wenn man Stresstests über längere Zeit laufen lässt kann hier nachgelesen werden 🙂

    • #708756
      toor
      Teilnehmer

      ForceHunter said:
      Habe im JAST nach den radeon(4x)-Treibern gesucht aber ihrgendwie nix gefunden oder wo meintest du sind die dabei. X.org ist eigentlich fast alles Installiert.

      4x ist die Sektion unter der die man-pages zu finden sind. Mach mal ein Terminal auf und geb[CODE]apropos radeon[/CODE] ein, dann müsste er Dir das hier anzeigen: [CODE]radeon(4x) – ATI RADEON video driver [/CODE]
      Schreib den dann einfach in deine xorg.conf rein (die ist meistens in /etc/X11 beheimatet). Wie das geht steht in den man-pages von radeon, xorg.conf und X; die man-pages kannst Du dir mit [CODE]man radeon[/CODE] und [CODE]man xorg.conf[/CODE] respektive [CODE]man X[/CODE] anzeigen lassen.

      ForceHunter said:
      ich habe eine etwas ältere Karte (Radeon 9700pro)

      Wenn ich nicht ganz auf dem Holzweg bin müsste es da schon mit 3D funktionieren.

      ForceHunter said:
      Sorry aber ich kenne mich nicht so gut aus unter Linux.

      Ja und? Das ist keine Ausrede sich alles vorkauen zu lassen — man sollte an der Problemlösung interessiert sein wenn man irgendwo um Hilfe bittet. Das dies für einen Einsteiger mitunter schwierig ist ist mir auch klar, ich kenne diese Situation schließlich aus eigener Erfahrung.
      Zur Problemlösung gehört unter anderem das Recherchieren und Lesen von Dokumentation sowie die Anwendung des dort erlernten Wissens. Wenn das dann eben nicht 1:1 auf’s Problem passt muss man eben etwas nachdenken 😉

      ForceHunter said:
      Nun den Player den ich benutze ist der Kaffeine oder xine da die die einzigen Player sind die mir die Sub-titel anzeigen, die andern Player, vlc und mplayer, zeigen den Sub garnicht erst an.

      Meinst Du Untertitel? vlc hat damit hier keine Probleme. xine und mplayer habe ich bei mir gar nicht erst ans Laufen bekommen.

      Das Du das Video nicht anzeigen kannst scheint dann wohl daran zu liegen, dass Du den entsprechenden Codec nicht installiert hast. In meinem ersten Post hier habe ich Dir schon einen Hinweis gegeben wie Du dir die installierten Codecs anzeigen lassen kannst. Wenn dann einer fehlt kannst Du den auch ganz bequem über den Paketmanager installieren.

    • #708699
      toor
      Teilnehmer

      Das DNS ist korrekt konfiguriert?

    • #708394
      toor
      Teilnehmer

      Freut mich das es funktioniert 🙂

      LWL hat halt auch einen höheren 1337-Faktor als das gute alte Kupfer 😀

    • #708307
      toor
      Teilnehmer

      Dir ist klar das Du eine Netzwerkkarte mit LWL-Anschluß brauchst? Wenn’s daran nicht liegt, dann solltest Du trotzdem etwas mehr Informationen rausrücken, ansonsten artet das in Rumraterei aus (und dafür ist mir meine Zeit zu schade ;))

Ansicht von 19 Antwort-Themen
 
Zur Werkzeugleiste springen