MeisterKühler

MK-Prüfstation

Kühlertest: Barrow Energy aus China

Name: Energy-Serie
Hersteller: Barrow
Kategorie : CPU-Wasserkühler

 

Der Energy “LTFHBX” ist Barrows zweites CPU-Wasserkühlermodell nach dem Dacenturus. Es wurden optisch Veränderungen zum “EK-inspirierten” Dacenturus getroffen – die Energy-Serie ist deutlich größer und Rund. Die Kühlstruktur aber scheint unverändert, weshalb der heutige test wahrscheinlich auf die restlichen Barrow-Kühler übertragbar ist. Welche Leistung er bringt, wird sich auf dem Meisterkühler-Kühlerprüfstand zeigen.

Barrow ist bekannt als Chinesischer Hersteller günstiger Wasserkühlungsteile. Einen Namen gemacht hat man sich bei Barrow seinerzeit mit Bitspower-Fittingen, die ohne Logo und zu deutlich attraktiveren Preisen unter die Leute gebracht wurden. Diese Zeiten sind vorbei: Barrow hat ein eigenständiges Sortiment.

Auf unserem Kühlerprüfstand angekommen ist heute der “LTFHBX-02N”. Er gehört zur unsprünglichen Energy-Serie und besteht aus vernickeltem Kupferboden, Plexiglasdeckel, Stahlblechhalterung und Eloxiertem Aluminium-Zierdeckel. Durch die weit auseinander liegenden G1/4-Gewinde kann man dank der integrierten Beleuchtung die Mikro-Finnen gut erkennen. Darüber liegt eine Jet-Plate mit ungewöhnlich üppigem Schlitz.

Zeichnung

Wie sich dieser auswirkt, zeigt die Einzelauswertung:

Einzelauswertung als PDF

Wie man sehen kann ist der große, rote Delta-T-Wert beim Barrow-Kühler wirklich nicht gerade zeitgemäß. Natürlich wird er auch mit knapp 18K Delta-T alle kompatiblen CPUs kühl genug halten.
Allerdings ist man hier am Ende unserer Rangliste angekommen, und damit verschenkt ein potentieller Käufer mal eben etwa vier Kelvin. Selbst alte Schätzchen wie der Heatkiller 2 sehen dagegen gut aus!

Gedrosselt auf 150 bzw. 60l/h wird die Leistung nur ein drittel bzw ein halbes Kelvin schlechter. (18.33K@150l/h; 18.52K@60l/h)
Mit rund 385 Litern pro Stunde ist der maximale Durchfluss dagegen auf einem sehr hohem Niveau. Für Systeme mit kleinen oder stark gedrosselten Pumpen kann der Kühler daher eine Option sein, denn selbst bei nur 60l/h verliert man quasi keine Kühlleistung.
Oder – wie beim Raijintek – die spezielle “Iron Man” Optik wird für den Build gewünscht. Aber anders als beim CBW-C1 muss man dafür echte Kompromisse bei der Kühlleistung eingehen.

Technische Daten:

  • Aufbau: Speedchannel-Kühler mit Schlitzdüsen 0.2mm Finnen, 58mm² aktive Fläche
  • Material Boden: Kupfer, vernickelt
  • Material Halterung: Stahl
  • Material Düsenplatte: Edelstahl
  • Material Deckel: Plexiglas, Aluminium (kein Wasserkontakt)
  • Anschlussgewinde: 2x G ¼ Zoll (DIN ISO 228-1)
  • Sockelkompatibilität:
    • Intel: 2011/3; 1151
    • AMD: AM4

The Review

50% Wasserkühler Barrow Energy

50%
50%

Schreibe einen Kommentar

 
Zur Werkzeugleiste springen