MeisterKühler

8800 GTS unter Linux

Willkommen in der Mk-Community Foren Software Linux/Unix 8800 GTS unter Linux

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #485876
      breaker
      Keymaster

      Im aktuellen Linux (Ubuntu/Debian-Treiber) gibts einen Bug, welcher den Lüfter der aktuellen G92-400 (das ist die neue 8800 GTS mit 512 MB) auf 100% Leistung drehen läßt, sobald der Treiber aktiviert ist, gibts da irgendwie ein “Heilmittel” ?

      “nvclock -f auto -F” bringt mir nur den Hinweis, das die Karte nicht erkannt wurde und deshalb eine Änderung der Lüfter-Drehzahl nicht möglich wäre. Auch das neue nvclock von Linux Hardware bringt kein Erfolg kennt jemand noch ein paar Klamotten, die man versuchen könnte ?

      Der Treiber unter Win dagegen läßt einiges an Wünsche offen, da hatte ich selbst bei der TNT2 Ultra mehr Optionen gehabt als jetzt

    • #721854
      toor
      Teilnehmer

      Breaker said:
      Im aktuellen Linux (Ubuntu/Debian-Treiber) gibts einen Bug […]

      Du meinst im Treiber der Graphikkarte, oder? Der Kernel hat mit der Graphik erstmal weniger zu tun…

      Wenn Du den nVidia-BLOB nimmst: Beschwer dich bei nVidia 😀 Da die Quellen nicht offen sind bleibt Dir wohl nix anderes übrig…
      Ansonsten probier mal den nv, vielleicht ist’s da besser 😉

      Und zu nvclock: Les’ mal den Eintrag vom 14. November genauer durch:

      […]The reason there is no new version yet is that I want to support the Geforce8 properly too (or at least basic support). The Geforce8 is a very different GPU and I don’t have direct access to it which makes adding support hard. There is Geforce8 code in NVClock but it is only very basic. Mainly some clock reading and card identification code. For 8800(GTX) boards there is also temperature reading / fanspeed adjustment too but that was relatively easy to add as it uses an already supported I2C sensor chip.
      […]

    • #722013
      breaker
      Keymaster

      Ich hab vom Kernel nichts gesagt, sicher ist der Bug im Grakatreiber, den nv-Treiber kannst du (fast) vergessen, der bringt kaum Leistung

    • #722162
      stimpy
      Teilnehmer

      Falls du ubuntu Feisty hast könnte es sein, dass der Treiber zu alt ist für deine 8800. Wie das unter Gutsy Gibbon aussieht weiß ich nicht, lauf selber noch auf Feisty. – Falls du den Treiber ohnehin schon direkt von Nvidia nimmst und nicht aus den Quellen, hilft dir mein Post wahrscheinlich nicht.

      wiki.ubuntuusers.de said:
      Nvidia 8800GT(X/S) Karten unter Feisty

      Die Treiberversion aus den Paketquellen scheint nicht zu funktionieren. Als Workaround kann die anscheinend fehlende Datei aus dem aktuelleren Treiber von der NVidia-Homepage geholt werden.

      Dafür lädt man diesen Treiber herunter, macht ihn ausführbar [7], um ihn dann zu entpacken [2]:[code]
      ./NVIDIA-Linux-x86-100.14.11-pkg1.run -x[/code]

      Danach die Datei NVIDIA-Linux-x86-100.14.11-pkg1/usr/X11R6/lib/modules/libnvidia-wfb.so.100.14.11 aus dem entpackten Treiber als /usr/lib/xorg/modules/libwfb.so platzieren.

      Nun kann mit der Aktivierung und Konfiguration fortgefahren werden.

      Ach ja, ich vermute toor kommt auf den Kernel, weil du von einem Bug in Linux (Kernel), Debian (Distribution) und ubuntu (Distri die auf Debian aufbaut) sprichst.

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen