MeisterKühler

Alphacool zeigt Eisschicht

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #503384
      Aquaman
      Teilnehmer
      http://fs1.directupload.net/images/150609/6lctabbf.jpg

      Der Sommer kommt und Alphacool bringt euch Eisschichten. Mit einer Eisschicht umgeht ihr in Zukunft das Problem von schmierender Wärmeleitpaste oder Wärmeleitpads die einfach nicht die Leistung erbringen die ihr erwartet.

      Die Eisschicht erscheint in diversen Größen und Leistungsstärken um jeden Bedarf abdecken zu können. Bei den Leistungen bietet Alphacool Versionen mit 11 W/mk, 14 W/mK und das stärksten Modell mit 17 W/mK an.
      Damit die Größe passt, bieten wir zwei Grundgrößen mit drei Stärken an. Damit haben alle Kunden die Wahl zwischen 100 x 100 mm oder 120 x 20 mm in den Stärken 0,5 mm, 1,0 mm und 1,5 mm.
      Die Eisschlicht ist die ideale Wahl für CPUs und GPUs.

      Mehr Informationen findet ihr in unserem Shop: Aquatuning/Eisschicht

    • #951855
      Mad-Max
      Moderator

      Nicht grade die günstigste Alternative zu WLP. Gibts da schon Tests dazu?

    • #951865
      Aquaman
      Teilnehmer

      Moin,nein, Tests gibt es leider noch keine. Die wenigsten testen so etwas überhaupt, zumal der Sinnvollste Weg ein Test auf V-Rams und Spawas einer Grafikkarte wären, denn auf eine CPU legt man ja nicht wirklich ein 0,5 mm Pad. Das kann man im Notebook machen, aber in einem normalen Desktop PC…. eher weniger. Wärmeleitpaste kann man viel dünner auftragen, das ist ein enormer Vorteil.

    • #951869
      Aquaman
      Teilnehmer

      Die Temperaturen von Spawas und Spannungswandler bei Grafikkarten kann man ja bei vielen Modellen auslesen. Dahingehend kann man schon testen. Es ist halt eine andere Art zu testen. Auf einer CPU sehe ich kein ernsthaftes Einsatzgebiet, eben wegen der Dicke. Man kann das zwar so betreiben, aber Bestwerte würde ich da nicht erwarten. Wie gesagt, der Knackpunkt ist die Dicke der Pads. Da müsste man auf 0,1 mm max herunter gehen und dann dürfte das Material schon so dünn sein, das es sich fast wie eine Paste verhalten dürfte.Es ist keine Massenware, das ist uns klar, aber wer GPUs übertaktet und auch hier den V-Core sehr hoch setzt, wird die Pads mit Freuden annehmen. Meiner Erfahrug nach lynchen die meisten ihre Karten durch zu viel Hitze auf den V-Rams und Spawas. Die GPU verträgt ja unheimlich viele Arten von Belastungen, da sie auch in der Regel am besten gekühlt wird. Kühle Spannungswandler und V-Rams dürften auch zu einer längeren Lebensdauer der Komponenten beitragen.Die Eisschicht ist etwas für enthusiasten die eben jeden Bereich ihres PCs optimal kühlen wollen. Der normale Kunde wird auch mit günstigeren Pads zufrieden sein, weil in diesem Einsatzgebiet die Leistung auch reicht.

    • #951868
      Neron
      Keymaster

      Du darfst nicht vergessen Christoph, dass es für Alles irgendwen gibt der das Produkt für sinnvoll oder benutzbar hält. (Dual-Laiing-Deckel sind auch gekauft worden :-DFür Rams, Graks oder Spawas sicherlich sinnvoll und benutzbar.Interessant ist halt auch, dass sich das Pad zurechtschneiden lässt.Dürfte aber wie gesagt ein Nieschenprodukt bleiben.

    • #951867
      Christoph!
      Keymaster

      Naja was will man den da testen? Um nachzumessen ob das WLP wirklich die 17 W/mK bringt, braucht man wohl spezielles Equipment das kaum einer haben dürfte. Am ehesten Interessant wäre ein Vergleichtest mit einem “regulärem” WLP. Von wegen: bringt “Eisschicht” im Vergleich zu WLP XYZ Vorteile, ist es seinen Preis Wert? Meine Prognose ist eher, dass es sich allerhöchstens lohnen würde, wenn man Höhenunterschiede>1,5mm zu überbrücken hat. Auch wenn ich es schon cool finde, dass es im Computerbereich jetzt auch WLPads gibt, mit einem solchen Wärmeleitwert.

    • #951878
      Mad-Max
      Moderator

      Omg… Ich Drops Wunder mich, was man mit den dicken Pads anfangen soll. An den Zweck für RAM und SpaWas hatte ich ja gar nimmer gedacht… Aber halt ich für plausibel, das es da was reissen könnt. Werd ich für den nächsten Graka Umbau mal im Hinterkopf behalten.

    • #951880
      Neron
      Keymaster

      Mad-Max;523305 said:
      Omg… Ich Drops Wunder mich, was man mit den dicken Pads anfangen soll. An den Zweck für RAM und SpaWas hatte ich ja gar nimmer gedacht… Aber halt ich für plausibel, das es da was reissen könnt. Werd ich für den nächsten Graka Umbau mal im Hinterkopf behalten.

      Dann aber unvedingt berichten!

    • #951881
      Aquaman
      Teilnehmer

      Mad-Max;523305 said:
      Omg… Ich Drops Wunder mich, was man mit den dicken Pads anfangen soll. An den Zweck für RAM und SpaWas hatte ich ja gar nimmer gedacht… Aber halt ich für plausibel, das es da was reissen könnt. Werd ich für den nächsten Graka Umbau mal im Hinterkopf behalten.

      Lach, die meisten denken automatisch als erstes an den Einsatzbereich auf CPUs oder eben direkt auf die GPU, aber eigentlich sind Pads tatsächlich für solche Teile beser geeignet als Wärmeleitpaste. Die ganzen Bauteile haben ja oft unterschiedliche Höhen, die gleicht ein Pad teilweise recht gut aus.
      Auch abseits vom PC, wie z.B im Elektronikbereich kann man Pads besser verwenden als Wärmeleitpasten.

    • #959337
      lowtechmech
      Teilnehmer

      Habe einen Test für Alphacool Eisschicht Wärmeleitpad bei XX HardwareLuxx gefunden:http://www.hardwareluxx.de/community/f136/alphacool-eisschich-co-waermeleitpad-test-1093326.html

    • #959338
      Neron
      Keymaster

      Naja. Der Test auf der CPU hinkt etwas, da die Pads einfach zu dick sind.Aber schöne Statistik. Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen