MeisterKühler

CS: Spezialanfertigungen

Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #681947
      luke
      Teilnehmer

      Pass bitte die Bilder den Boardregeln an, sie sind zu groß.

    • #482947
      davidzo
      Teilnehmer

      Hallo liebe Meisterkühler,

      Heute bin ich mir gerade etwas Zeit genommen unsere Spawakühler zu überarbeiten zu denen ich negatives feedback bekommen hatte. Grund: sie passten nicht auf die boards wo sie passen sollten.

      Das lag unter anderem daran, dass ich diese boards für die ich spawakühler baute nie in der hand hatte. Ich arbeitete nur mit maßen die mir die user gaben. Nach mehreren versuchen habe ich nun aber festgestellt, dass dies nicht ausreicht. Die CNC macht keine fehler, was die ausspuckt ist genau, das fehlende sind die inputdaten, die stimmen nicht.

      Ein bestimmter User hat bei mir damals die gigabyte spawakühler bestellt, mir maße besorgt und ich habe sie gefertigt, da war er plötzlich verschwunden und nicht mehr erreichbar. Ich hatte material besorgt, gearbeitet und die Kühler lagen noch hier herum, kein Geld,keine Leistung bekommen.
      http://www.meisterkuehler.de/forum/cooling-store-allgemeines-support/9485-nforce5-chipsatzkuehler.html
      Meherere Monate später sagte mir ein Anderer er würde sie für sein ds4 oder dq6 nehmen was dieselben abmaße hätte. Immerhin bin ich die Kühler so losgeworden.
      Hier mal ein Blick auf die Maße: http://db.especdor.de/cs/pics/gigabytenforce5k.jpg
      Da stimmt alles vorne und hinten nicht. schon die art der bemaßung wo das lineal angesetzt wurde… Die Bohrlöcher beider chipsetkühler sind in wirklichkeit 20mm in der Höhe voneinander entfernt, beim einen steht aber 14mm wenn man sich das ausrechnet. Das sind Differenzen von 6mm!!!
      Und dann erwartet ihr dass ich den Kühler noch passend für das board hinbekomme?

      Nein, sorry da mache ich nicht mehr mit, das wird mir zu bunt.
      Ich fände es Schade Spezialanfertigungen in Zukunft aufgeben zu müssen, denn es macht mir eigentlich sehr viel spaß und da kommt meist das beste bei raus wie man beim Beispiel von Eselmetaller sieht:
      http://freenet-homepage.de/EselMetaller/EYE/wakue/058.jpg

      Daher gibt es in Zukunft ein paar Regeln. Wenn man diese nicht beachtet, braucht man mich gar nicht erst zu fragen:
      – Mit der Schieblehre abgemessene Maße +- 0.1mm sind das Minimum. Nicht nur diagonalen der Löcher, sondern X und Y achse mittelpunkt zu mittelpunkt. diagonalen sind im cadprogramm nämlich schwierig einzutragen und sowieso ohne einen winkel unbrauchbar. Das Misst man folgendermaßen: befestigungslochdurchmesser abmessen. befestigungskante zu befestigungskante abmessen + durchmesser = Länge mittelpunkt zu mittelpunkt.
      – Eine ordentliche Zeichnung des boards mit eingetragenen Maßen ist pflicht
      – Einzelanfertigungen kosten einen Aufpreis von 100%. Wenn also ein Spawakühler von mir vom Fräsaufwand etc. als 20€ Produkt eingeschätzt wird heißt es bei der Spezialanfertigung 40€. Das deckt nur unzureichend den Aufwand der erstfertigung, abgebrochene Fräser, prototypen etc. und ist daher gerechtfertigt und billig.
      – Der Kunde muss in Vorkasse treten, ich hatte schon leute die das Produkt nachher nicht gekauft haben. Sonderanfertigungen sind mit einer Abnahmegarantie verbunden, das ist nicht nur bei mir so, sondern überall gang und gebe.
      – Die dauer der Herstellung ist nur ungefähr einzuschätzen und kein fixes datum was vertraglich geregelt ist, da unvorhergesehene probleme auftreten können. In jedem Fall ist es zumutbar dass eine Spezialanfertigung deutlich länger dauert als eine gewöhnliche Bestellung.

      So, nun wünsche ich allen noch einen schönen Sonntag, auf gute Zusammenarbeit! 😉

    • #681957
      Major_Tom
      Teilnehmer

      luke;226570 said:
      Pass bitte die Bilder den Boardregeln an, sie sind zu groß.

      wo sind die bitte zu groß??

    • #681960
      luke
      Teilnehmer

      Major_Tom;226581 said:

      luke;226570 said:
      Pass bitte die Bilder den Boardregeln an, sie sind zu groß.

      wo sind die bitte zu groß??

      Sie waren.

    • #682083
      ulv
      Teilnehmer

      Hallo,
      wo ich hier die Heatpipe sehe – mal eine Frage:

      Könntet Ihr mir eine Profilösung als Ersatz für meine bestehende Heatpipe bauen? Eine Kleinserie mit evtl. 3 Stück?
      http://www.muehe.muc.kobis.de/ulv/Silver_innen_hinten.jpg<-Klick

      Als Proof of Concept bin ich schon sehr zufrieden aber die Heatpipe hat in der verwendeten Befestigung sehr wenig Kontakt in Richtung CPU und daher einen unnötig hohen Wärmewiderstand. Siehe http://www.gudehus.de/hp/HSM%20HP1.pdf

      Technische Zeichnungen vom MBoard sind im Handbuch. Wenn etwas fehlt mach ich das selber. Vorkasse kein Problem. Wenn es hilft könnte ich auch Gehäuse und MBoard schicken…

      Verlötet Ihr die Heatpipes in den Kühlern?
      Fräst Ihr auch etwas größere 😀 Kupfer-Kühlkörper?

      Was würde das in etwa Kosten?

      Danke!

    • #682140
      davidzo
      Teilnehmer

      das sieht doch schoneinmal sehr gut aus, eine verlötete heatpipe wäre nett, das problem ist aber das nachträgliche befüllen. heatpipes befüllt verlöten ist sehr riskant, das geht nut bei dünnen heatpipes mit entsprechender Länge einigermaßen.

      größere Kupferkühlkörper sind in der regel nicht sinnvoll. Elektrolytkupfer ist nicht nur sündhaft teuer, sondern zerspant im gegensatz zu einigen netten legierungen auch ziemlich schlecht. kühlkörper aus dem Vollen zu fräsen macht daher (fast) immer keinen Sinn.

      Bei dir wäre ein Block, der unten auch eine halbe rundung hat sicher sinnvoller als die jetzige Lösung. eine gelötete heatpipe zumindest bei de cpu wäre noch besser. aber wenn die jetzige kühlung so ausreicht würde ich es so lassen, besonders viel kannst du nicht gewinnen. Was deine temps bei dieser konstruktion vor allem limitiert ist die wärmeverteilung im kühlkörper und dann die abluft nach draußen…

Ansicht von 5 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen