MeisterKühler

drdopes HTPC Vorstellung

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC / Server – Systeme drdopes HTPC Vorstellung

Ansicht von 158 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #726738
      drdope
      Teilnehmer

      Ein Photo von oben kann ich gern noch machen…

      Ich hätte auch leiber ein kleineres Netzteil genommen (wegen des Wirkunsgrades), leider schient es unterhalb von 400W nichts mit Kabelmangement & 8-pol. 1v EPS Stecker zu geben.
      🙁

      Für die CPU hab ich mich primär wegen eines Reviews entschieden
      –> http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/bericht_avivo_hd_purevideo_hd_vergleich/12/#abschnitt_cpu_only_auslastung

      Denke mit dem E8400 bin ich hinsichtlich H264-Wiedergabe auf der sicheren Seite,
      der E8300 ist auch nur 20€ günstiger, dafür lohnt es imho nicht ne CPU zu kaufen, die evtl. doch grenzwertig sein könnte (nen bissl Reserve ist nicht schlecht).

      Hinzu kommt, das Echtzeitpostprocessing ein richtig übler Resourcenfresser ist.
      Mein alter X2-4600+ EE war z.B. zu langsam um 720P Material entsprechend aufzubereiten (mit PAL/SD Material hat noch geklappt).
      Grad auf nem FullHD-Display macht das imho den kleinen feinen Unterschied zwischen “schaut das übel aus” und “kann man sich ohne Augenkrebs zu bekommen anschauen” aus.

      Last but not least wollt ich mir die Möglichkeit offen halten die CPU noch nen bissl zu übertakten, da das Board dafür wohl nicht der Burner sein wird, fahre ich mit dem 9er Multi des E8400 wahrscheinlich besser als mit dem E8300 (8er Multi); da ich davon ausgehe, das viel mehr als FSB 400 wohl nicht gehen wird. (wären dann 3,2Ghz vs 3,6Ghz) –> soviel zu Theorie.
      🙂

    • #726733
      GoZoU
      Moderator

      Sieht schon sehr schön aus :d:Ein paar Fragen habe ich aber noch….kannst du vielleicht ein Bild von oben nachreichen was den PC in der Übersicht zeigt? Warum so ein großes Netzteil? Ein kleineres sollte doch ausreichen. Würde es nicht mehr Sinn machen eine kleine CPU zu wählen, auch wenn die neuen Wolfdale weniger Stromverbrauchen…MfGGoZoU

    • #486296
      drdope
      Teilnehmer

      Hab gedacht es ist an der Zeit, hier auch mal meinen HTPC/Streaming-Client vorzustellen:(Eigentlich hab ich nur grad nix besseres zu tun, weil ich noch auf die CPU warte (ist vorbestellt)):)Verbaute Hardware:

      • Abit I-N73HD
      • Intel C2D E8400 (45nm, 2x 3,0GHz, 6MB Cache)
      • 2x 1024MB MDT PC6400U
      • WD BEVS 120GB 2,5′ 5400u/m 8MB Cache
      • LG DVD-Brenner IDE
      • interner USB-Multicardreader
      • Enermax Liberty 400W

      Kühlung & Gehäuse:

      • Silverstone LaScala LC20
      • 2x 92mm ArcticCooling@7v vorne
      • 2x 80mm ArcticCooling@7v hinten
      • Arctic Cooling Freezer 7 Pro (CPU, Temp-geregelt via Board)

      Anforderungsprofil war/ist:* HDTV-fähig; H264/1080P(24)-Wiedergabe ohne auf GPU-Beschleunigung/bestimmte Wiedergabesoftware angewiesen/beschränkt zu sein* Echtzeitvideopostprocessing für SD & 720P Material (resizen auf 1920×1080, denoising, deblocking, sharpening)* möglichst leise, geringe Wärmeentwicklung, geringer Stromverbrauch* Konnektivität:

      • HDMI –> Samsung M86 37′
      • TosLink/SPDIF –> Denon AVR-1803
      • GB-LAN –> Fileserver

      * Nachtrüstoptionen:

      • BD/HD-DVD Combo-Laufwerk (noch zu teuer, PS3 vorhanden, HD-DVD scheint im Formatkrieg zu verlieren; würde derzeit nur unter dem Aspekt, leiser & geringerer Stromverbrauch als die PS3 Sinn machen)
      • [*]DVB-S2 Karte, sobald es mehr frei verfügbare HDTV-Sender gibt (speziell die öffentlich-rechtlichen), oder es ne Möglichkeit gibt F1 in HD zu sehen (je nachdem was eher passiert)

    • #726740
      EselMetaller
      Teilnehmer

      fein fein, Silverstone baut einfach schöne Cases 🙂

    • #726759
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Mir wär das case für HTPC zu hoch- hatte es auch ins auge gefasst, mich dann aber fürs LianLi PC-C35B entschieden. ( 9cm bauhöhe )

    • #726771
      drdope
      Teilnehmer

      Ich hab wegen der größe auch länger hin und her Überlegt und bin zu dem Fazit gekommen, das ein größerer Case hinsichtlich der Flexibilität (Lüfter, CPU-Kühler, Board, NT) für mich den besseren Kompromiss darstellt.In meinem Rack macht es eh keinen Unterschied

    • #726770
      EselMetaller
      Teilnehmer

      tja ist halt immer die Frage was man wichtiger findet:

      ein flaches, superschickes Case oder ein “nur” schickes, etwas höheres welches aber die volle Funktionalität des ATX Standarts bietet.

      Wenn ich mal Zeit und Kohle über hab für Beamer + HTPC wirds wahrscheinlich ein Silverstone LC 10, also ebenfalls ein Dickerchen

    • #726775
      Obi Wan
      Keymaster

      schöne Hardware, tolles Case !Wie laut ist die Kiste den, unter Volllast ?Kannst du etwas zum Stromverbrauch sagen ?

    • #726780
      AaRoN
      Teilnehmer

      Gefällt mir sehr gut dein Projekt. Perfekte Umsetzung für einen HtPC. Und von so einem Wohnzimmer träumt wohl jeder mann. 😉

    • #726833
      drdope
      Teilnehmer

      Obi Wan;279092 said:
      schöne Hardware, tolles Case !

      Wie laut ist die Kiste den, unter Volllast ?
      Kannst du etwas zum Stromverbrauch sagen ?

      Sobald ich die CPU hab gern…
      😉

      Ich denk aber nicht, das sich lautstärke- und verbrauchtechnisch viel gegenüber dem alten Board/CPU (Abit AN-M2HD/4600+ EE) tun wird;
      der CPU-Lüfter hat unter Vollast bei eingestellter Zieltemp von 50°C via Bios nie hochgeregelt, Verbrauch war iirc ca. 55W im idle und 100W unter Last (allerdings mit nem geliehen 0815-Meßgerät gemessen), wahrscheinlich geht der Lastverbrauch nen bissl runter.

      AaRoN;279097 said:
      Gefällt mir sehr gut dein Projekt. Perfekte Umsetzung für einen HtPC. Und von so einem Wohnzimmer träumt wohl jeder mann. 😉

      Thx!
      Aber das ist nicht mein Wohnzimmer, sondern mein Heimkino-/Computerraum (eine Ex. bezeichnete es immer als “dein Kinderzimmer”)
      Im Wohnzimmer gibts weder TV noch Compi, nur nen Aquarium & Stereoanlage –> das ist für gemütliches beisammensein gedacht.
      😉

      EselMetaller;279087 said:
      Wenn ich mal Zeit und Kohle über hab für Beamer + HTPC wirds wahrscheinlich ein Silverstone LC 10, also ebenfalls ein Dickerchen

      das LC-10 ist imho lüfterbestückungstechnisch nicht so der Hit –> 1x80mm vorne, 2x 60mm hinten…
      🙁

    • #726950
      drdope
      Teilnehmer

      So hab jetzt temp. nen E6600 da (um das Board auf nen “Wolfdale” taugliches Bios zu flashen).:( Erwähnte ich schon, daß ich Windows von Tag zu Tag weniger leiden kann…Habe extra vor dem Boardwechsel, sämtliche hardwarespezifischen Treiber deinstalliert,sichergestellt das der “Microsoft-IDE-Treiber läuft” –> System gebootet, neue Treiber installiert, aber es erkennt den LCD-TV nicht.Wenn ich nen 2. Monitor (Eizo L675) anschließe funzt es wunderbar (mit dem LCD als sekundären Bildschirm) in korrekter Auflösung (1920×1200@60Hz) auf dem LCD. Sobald ich aber den LCD zum primären Monitor mache –> nada…Ganz großes Kino…. bevor ich jetzt weiter Zeit in Fehlersuche/Diagnose/Reparatur investiere, kann ich auch gleich neu installieren –> geht schneller, auch wenns keine wirkliche Problemlösung ist…Sehr unbefriedigend imho!:(

    • #726989
      Tsunami
      Teilnehmer

      Aber das ist nicht mein Wohnzimmer, sondern mein Heimkino-/Computerraum (eine Ex. bezeichnete es immer als “dein Kinderzimmer”)

      :d:

      aus diesem *kinderzimmer* würde ich nie wieder rauskommen :+

    • #727064
      EselMetaller
      Teilnehmer

      drdope;279114 said:
      das LC-10 ist imho lüfterbestückungstechnisch nicht so der Hit –> 1x80mm vorne, 2x 60mm hinten…
      🙁

      Ich hab vor eine WaKü zu verbauen, den Dual 80mm Radi der an die Seitenwand soll hab ich schon 🙂

    • #727070
      Pommbaer
      Teilnehmer

      @DrDopeWas ist das für ein TV ? Ich suche auch ein LCD-TV in komplett schwarz, mit dünnem Rand – ich mag keine fetten Ränder um die Bildfläche. Will mich da gern auf persönliche Erfahrungen verlassen in Bezug auf Bildqualität, Latenzen usw..Bei mir muss das Ding für Heimkino und auch Spielen herhalten – eine PS3 folgt dann eigentlich wegen der BluRay-Funktion – zum Spielen hab ich meinen PC ja nach wie vor.

    • #727197
      drdope
      Teilnehmer

      Ist ein Samsung 37′ aus der M86 Serie–> http://geizhals.at/deutschland/a243127.htmlWar zum Kaufzeitpunkt, eines der wenigen Geräte mit FullHD & 24p Support, das sich 1:1 wie ein Monitor ansteuern lies.Das Gerät war zum damaligen Kaufzeitpunkt imho der beste Kompromis; da sich meine Röhre verabschiedet hatte mußte was neues her (ich hätte lieber noch länger gewartet).Ohne nen vernünftigen Zuspieler kann der LCD allerdings nichts (DVB-T & Kabel analog verursachen Augenkrebs); BDs via PS3 sehen sahnig aus; PAL/NTSC(SD)-Material via HTPC inkl. Postprocessing (skalieren auf FullHD, nachschärfen, entrauschen, deblocken) schaut auch ganz ok aus (kann man mit leben).Der LCD war aber von Anfang an ein Kompromiss, zwischen Anschaffungskosten (zeitgleich kamen PS3, G25, Playseat & HTPC), Größe, Bildqualität und Ansteurungsmöglichkeiten (am ehesten war ich zum Kompromiss bei der Größe bereit).Im nachhinein ist er mir def. zu klein (hatte vorher ne 84cm 16:9 Röhre -> bei knapp 60cm mehr Betrachtungsabstand, machen die 10cm mehr Diagonale den Braten nicht fett).:(

    • #727200
      Pommbaer
      Teilnehmer

      37″ ist mir auch zu wenig .. hatte zuletzt einen aus der Sony Bravia Reihe gesehen 42″ LCD . mit knapp 1200 € auch garnichtmal so teuer. Natürlich FullHD und mehere Tests mit Bestnoten.Mein RöhrenTV gibt jetzt auch langsam den Geist auf.Normales TV kommt bei mir über DVB-S – ein HD-Fähiger Receiver muss dann natürlich noch her.

    • #727221
      necro_LA
      Teilnehmer

      Der Subwoofer dominiert aber extrem. 😯 Da freun sich die Nachbarn bei jedem Actionspiel oder Filmen wie Riddick, StarWars… 😈
      Mein HTPC is auch in Planung, aber konnt mich für noch kein Case entscheiden. Auf jeden Fall ein hohes, damit die WaKü reinpasst. Und wenn die Leinwand fertig ist, siehts bei mir (bis auf den Rennfahrsessel) auch so aus.

    • #727308
      Neptun
      Moderator

      @ drdope

      DVB-S2 Karte, sobald es mehr frei verfügbare HDTV-Sender gibt (speziell die öffentlich-rechtlichen), oder es ne Möglichkeit gibt F1 in HD zu sehen (je nachdem was eher passiert)

      an welche DVB-s2 Karte hattest Du gedacht ?

    • #727493
      drdope
      Teilnehmer

      necro_LA;279520 said:
      Der Subwoofer dominiert aber extrem. 😯 Da freun sich die Nachbarn bei jedem Actionspiel oder Filmen wie Riddick, StarWars… :twisted:Mein HTPC is auch in Planung, aber konnt mich für noch kein Case entscheiden. Auf jeden Fall ein hohes, damit die WaKü reinpasst. Und wenn die Leinwand fertig ist, siehts bei mir (bis auf den Rennfahrsessel) auch so aus.

      ehehe… das ist wieder mal das Prob mit den gewachsenen StrukturenMit der alten Röhre (84cm Telefunken Cinevision 20) fiel das nicht so extremst auf.Das ganze Heimkino hab ich mir mitte der 90er aufgebaut.Anfangen hat alles mit: besagtem TV,Laserdiscplayer (Pioneer CLD-D915 mit nachgerüsteteten AC3 RF-Ausgang, Kenwood KRV-990D (erster Dolby Digitalreceiver <1500,-DM)und nem selbgebauten 5.0 Boxenset (mit Mainhatten Accoustics Bestückung)Später kamen der Sub (Elab Bass 160) und eine Denon Monoentstufe (Denon POA 800) hinzu und der Receiver wurde gegen einen Denon AVR 1803 getauscht, weil der Kenwood zu wenig Digitaleingänge hatte.Mit nem Beamer liebäugele ich auch schon sehr lange, aber das ist immer dieses Killer-NoGo Argument mit der Raumabdunkelung, das mich bisher abgehalten hat.Ein Kollege hat den Sanyo PLV-Z3 --> da sieht man selbst ne brennende Kerze als hellen flackernden Fleck im Bild.:(

      Neptun;279617 said:
      @ drdopean welche DVB-s2 Karte hattest Du gedacht ?

      Hab ich mich noch nicht mit beschäftigt…:(Dazu müßte ich erst mal ne Schüssel aufs Dach setzen, da ich bis auf F1 & ein paar Dokus (meist Phoenix/Arte) eh nahezu kein (Live-)Fernsehen schaue, lohnt sich das imho derzeit für mich noch nicht.

    • #729348
      drdope
      Teilnehmer

      So mein E8400 “Wolfdale” ist heut angekommen…

      Erste OC-versuche brachten Ernüchterung –> das Board macht bei nem FSB von 380/1520 Dicht, eine Erhöhung der Northbridge-vCore bringt auch nichts….

      Derzeit primed er seit ca. 5h auf 9×375=3375MHz@default vCore ohne das der Lüfter aufdreht (Im Bios den Schwellwert auf 50°C gesetzt).
      Coretemp zeigt ca. 44/48°C an…

      Schade das das Board so limitiert, die CPU könnte sicher noch einiges mehr…
      🙁

    • #729902
      drdope
      Teilnehmer

      Hab mal den Stromverbrauch gemessen:ca. 55W im Idle und 85W unter Vollast (Dualprime); bei Videowiedergabe (H264, 1080P, Premiere Transportstream mit ca. 20Mbit im Schnitt waren es ca. 70W).

    • #732954
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Monster-Sub 😀 :respekt:

    • #732949
      drdope
      Teilnehmer

      Kleines Update (betrifft mehr das Heimkino, denn den HTPC).Da ein guter Kumpel, grad dabei ist mit seiner Freundin zusammen zu ziehen, hatte er, ne fast neue Couch über, die ich für kleines Geld übernommen hab, da ich eh ne neue haben wollte.:)Das so frei gewordene Budget, hab ich direkt in neue Boxen reinvestiert…(Eigentlich wollte ich nur 2 neue Rearspeaker, weil ich keinen Platz mehr für die hinteren Standboxen hatte…)2x Heco Metas 5001x Heco Metas Center 21x Heco Metas Sub 30A(Die Farbe “Dark Rosewood” läuft aus, dadurch gibts die zZ rel. günstig)1x Wharfedale DSF-23 (Bipole) in “Dark Rosewood”(Ein Zugeständnis, an die räumlichen Gegebenheiten und Optik)Der Optik und Vollständigkeit halber hab ich den Platz, den vorher die Sub-Endstufe übernahm, mit meinem alten Akai GX75 Tapedeck belegt, als Reminiszenz an analoge Zeiten.

    • #737372
      littledevil
      Teilnehmer

      nettes Kinderzimmer 😉 Wird Zeit das ich mit renovieren fertig bin. Höre momentan nur stereo (canton plus xl + teufel concept e subwoofer)Gibts preiswertere alternativen zum Samsung LE-37M86BD mit 1080p und entsprechendem PC-eingang?

    • #737387
      braeter
      Teilnehmer

      Single?

    • #737482
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;290588 said:
      nettes Kinderzimmer 😉 Wird Zeit das ich mit renovieren fertig bin. Höre momentan nur stereo (canton plus xl + teufel concept e subwoofer)

      Gibts preiswertere alternativen zum Samsung LE-37M86BD mit 1080p und entsprechendem PC-eingang?

      Thx!
      Afaik nein, zumindest gabs die im Sommer 2007 nicht, als ich mir meinengekauft hatte, seitfem hab ich mich mit der Thematik nicht mehr wirklich beschäftigt.

      “Damals” war die M8-Serie von Samsung, die einzigen erschwinglichen Geräte, die
      in 1080P24/50/60Hz 1:1 via HDMI/VGA ansteuerbar waren (quasi wie nen Monitor fungieren) und 3 Digitaleingänge boten.

      braeter;290603 said:
      Single?

      Yupp; No Woman – No Cry –> keine Frau – kein Geschrei…
      😉

    • #737503
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;290700 said:
      “Damals” war die M8-Serie von Samsung, die einzigen erschwinglichen Geräte, diein 1080P24/50/60Hz 1:1 via HDMI/VGA ansteuerbar waren (quasi wie nen Monitor fungieren) und 3 Digitaleingänge boten.

      werd da mal bei gelegenheit forschen. Habe momentan noch ne 21er röhre dran. Macht full hd, aber halt etwas kleines Bild

    • #738081
      drdope
      Teilnehmer

      Hab grad mal den Stromverbrauch gemessen.

      Meßgerät ist ein (geliehenes) ELV EM600

      Idle nach dem Boot mit EIST:
      44W

      Last (Dualprime):
      77W

    • #749215
      drdope
      Teilnehmer

      Mini-Update:Verbaute Hardware: * Abit I-N73HD * Intel C2D E8400 (45nm, 2x 3,0GHz, 6MB Cache) * 2x 1024MB MDT PC6400U * Hitachi 7K200 160GB * LG DVD-Brenner IDE * interner USB-Multicardreader * Enermax Liberty 400WAbgänge:* WD BEVS 120GB 2,5′ 5400u/m 8MB CacheHintergrund:Ich brauchte noch ne 2. kleine externe HDD (dafür nehm ich jetzt die WD); nachdem mich die 7K200 im Mini von der Performance her begeistert hat (für ne 2,5′ HDD sehr fix) hat der HTPC nun auch eine bekommen.

    • #749220
      coldcase
      Teilnehmer

      Hmm. Wie tief käme man wohl im Verbrauch mit E7200, Slim-DVD-Brenner und PicoPSU?
      Der E7200 juckt mich jetzt noch mehr, wo er seit heute an der 100€-Marke kratzt 😀

    • #749345
      littledevil
      Teilnehmer

      coldcase;303394 said:
      Hmm. Wie tief käme man wohl im Verbrauch mit E7200, Slim-DVD-Brenner und PicoPSU?

      runtertakten könnte er den e8400 auch auf das niveau vom e7200..:D ok, die 6mb cache ziehen ein klein wenig mehr…

      schätze mal 35-40W idle und 65-70w dualprime müssten möglich sein
      sparsam wirds aber erst mit nem anderen board…

      P.S. ichs chaue auch ganz gespannt auf den Preis vom e7200… aber hat noch zeit.
      wenn der herbst vor der tür steht, werd ich zuschlagen…

    • #749354
      coldcase
      Teilnehmer

      Oh menno, nochmal 2-3 Monate warten geht gar nicht.Tendiere jetzt eher zu einer starken CPU. Keine Lust von Treibern und Abspielsoftware abhängig zu sein, die es absehbar nur für Vista gibt. Der E7200 hat SSE4, was auch schon was bringt für Video.

    • #749379
      littledevil
      Teilnehmer

      coldcase;303538 said:
      Oh menno, nochmal 2-3 Monate warten geht gar nicht.

      Im Sommer ist man ja tendenziell weniegr am Compi… aber wenn Du nicht mehr warten kannst hol Dir den e7200. auf 1333er fsb macht der 3,1ghz…
      das sollte ohne jegliche graka-beschleunigung für alle htpc-anwendungen ausreichen.

    • #749386
      Uwe
      Teilnehmer

      Ich würde weniger wegen der CPU warten, sondern darauf, was NVidia demnächst für Intel an IGP (8200) bietet.
      Wenn es klappt, hat die CPU nichts zu tun, wenn nicht, hat man eine starke CPU zu Hilfe.
      Im Verbrauch sind die Werte soweit absolut akzeptabel. Schlechter wird das keinesfalls. Mit einem effizienteren Netzteil holt man selbst hier noch einiges raus.

      Uwe

    • #749393
      drdope
      Teilnehmer

      Auf die MCP7A Boards warte ich auch schon…Dann wandert das derzeitige HTPC Board mit nem E7200 in den Server.:)http://www.abload.de/img/vrzone290108mcp7a24z.gifIch seh das ähnlich wie Uwe; lieber hab ich nen bissl zuviel Rechenleistung die nicht genutzt wird, als das das System für den Einsatzzweck zu langsam und damit unbrauchbar ist.Über ein effizienteres NT hab ich auch schon mal Nachgedacht, allerdings wiegt für mich der Vorteil identische NTs in HTPC und Server zu haben (einfache Austauschbarkeit bei ggf. auftretenden Probs wegen Kabelmanagement) stärker als ein paar Watt einzusparen.Wenns nur um die reine Streaming-Wiedergabe von allen möglichen (HD)-Formaten bei möglichst niedrigen Verbrauch geht und nicht um die max. mögliche Wiedergabequalität (Echtzeitpostprocssing –> nachschärfen, resizen auf 1080P und entrauschen) ist man imho mit nem Popcorn Hour oder iStarHD besser bedient.

    • #728291
      coldcase
      Teilnehmer

      Was ich möchte ist in erster Linie ein DVR mit passablem Stereoklang für CD und DVD. So ein Mediaserver interessiert mich nicht. Ich denke für Blu-Ray kaufe ich mir irgendwann einen reines Abspielgerät, wenn es die in günstig und kompakt gibt. Wahrscheinlich ist HDMI 1.3 nicht das letzte Wort und bald wieder veraltet.HDMI im PC ist die Pest und funktioniert doch nie richtig, Meistens gibt es Probleme mit dem fehlenden HDMI-Permanenzsignal wenn PC oder TV in Standby geht, das einen Rechnerneustart erzwingt. Bei den 780G-Boards ist das definitiv die Regel. Vista kommt mir eh nicht ins Haus. Und zur Datensicherung genügt mir DVD-R. Ob BD dafür bald oder jemals sinnvoll sein wird, außer zum “sichern” von BD-Medien selbst, ist fraglich. Über ungehemmte Datenhamsterei bin ich schon lange weg.

    • #727026
      drdope
      Teilnehmer

      coldcase;303585 said:
      Was ich möchte ist in erster Linie ein DVR mit passablem Stereoklang für CD und DVD.

      Aber da ist doch der DVR das unwichtigste Glied in der Kette.
      Solange du per SPDIF (oder HDMI) in an den Receiver/Verstärker gehst (den Bitstream 1:1 durchreichst ist es nahezu egal, welche Quelle du nutzt (nahezu –> wenns jetzt keine 64kbit MP3 sind).
      Die Audioqualiät ist dann nur noch primär von den Boxen und sekundär von dem Receiver/Verstärker abhängig.

    • #749402
      drdope
      Teilnehmer

      Uwe;303584 said:
      Nachbearbeitung auf Qualität kostet immer Rechenleistung. Damit wird ein Eigenbau-PC, wie richtig erkannt, eh nie wirklich sparsam. Hier hilft nur Power ohne Ende, damit man dann auch tatsächlich glücklich damit wird.

      Um es mal der Vollständigkeit halber erwähnt zu haben.Das geht auch ohne HTPC(-gefrikkel)…–> http://www.anchorbaytech.com/products/systems/vp50pro.php&#8211;> http://www.prad.de/new/tv/zubehoer/test-dvdo-iscan-vp50-teil1.htmlIst halt finanziell ne etwas größere Hausnummer, mit dem man sich das “Nicht-rumfrikkeln müssen” erkauft.

    • #749398
      Uwe
      Teilnehmer

      Wenns nur um die reine Streaming-Wiedergabe von allen möglichen (HD)-Formaten bei möglichst niedrigen Verbrauch geht und nicht um die max. mögliche Wiedergabequalität (Echtzeitpostprocssing –> nachschärfen, resizen auf 1080P und entrauschen) ist man imho mit nem Popcorn Hour oder iStarHD besser bedient.

      Da war doch letztens erst die Frage um FullFeatured und ob das noch aktuell ist 😀
      Popcorn Hour und iStarHD sind im Prinzip FullFeatured. Ohne große CPU, ohne große Grafik, ohne Schnickschnack. Stromsparend, lautlos (bzw lüfterlos) und HDfähig. Billiger und streßfreier, als man je selbst bauen könnte. Eigentlich der perfekte HTPC. Macht eigentlich das Gesabber um stromsparende Hardware und HDfähige Hardware überflüssig. Externer DVD-Player und externe TV-Karte dran, fertig ist das Heimkino. Plugandfreuen:D
      Nachbearbeitung auf Qualität kostet immer Rechenleistung. Damit wird ein Eigenbau-PC, wie richtig erkannt, eh nie wirklich sparsam. Hier hilft nur Power ohne Ende, damit man dann auch tatsächlich glücklich damit wird.

      Uwe

    • #749419
      drdope
      Teilnehmer

      necro_LA;303597 said:

      sekundär von dem Receiver/Verstärker abhängig

      Aber auch der macht’n Klanglich nen riesen Unterschied aus.Das Popcorn-Teil hört sich ja klasse an. Ich glaub sowas hol ich mir und schlepp den PC nur ins Wohnzimmer, um am Beamer zu zocken. Gibts da irgendwo vergleichstest mit anderen Geräten? Kannte bisher nur das AppleTV und fands nicht so prickelnd.

      Damit meinte ich, das die Boxen hinsichtlich der Klangqualität idR mehr limitieren als der Receiver; sprich bei einem Budget von fiktiven 1500€ mit einem 0815 Receiver für 300€ und guten Boxen für 1200€ , wirst du klanglich bessser fahren, als andersherum –> die Lautsprecher sind immer das schwächste Glied in der Kette.Die ganzen Geräte a la PopcornHour/iStarHD etc basieren afaik auf ner gemeinsamen Plattformen Syabas NMT –> http://www.syabas.com/solution_nmt.htmlDa gibst iirc noch diverse andere Hersteller, einfach mal nen biss rumgooglen. Ein Kollege hat sich den iStar zugelegt, werd ich evtl heute oder morgen noch anschauen (können) und berichten.:)

      coldcase;303606 said:
      Genaus so ein Geräte- und Kabelsalat wollte ich gerne vermeiden. Der HTPC ist als All-In-One gedacht. Hochwertige Stereo-Anlage gibt es nicht und wird auch nicht angeschafft: HTPC + 2 Studiolautsprecher – that’s it!

      Das das ganze natürlich primär von den eigenen Ansprüchen abhängt, die an man befriedigen will sollte imho klar sein.Kabelsalat mag ich auch nicht –> dafür gibts aber Kabelbinder, Kabelkanäle und Fuß-/Sockelleisten um das ganze optisch ansprechend zu gestalten.:)

    • #749417
      coldcase
      Teilnehmer

      Genaus so ein Geräte- und Kabelsalat wollte ich gerne vermeiden. Der HTPC ist als All-In-One gedacht. Hochwertige Stereo-Anlage gibt es nicht und wird auch nicht angeschafft: HTPC + 2 Studiolautsprecher – that’s it!

    • #749408
      necro_LA
      Teilnehmer

      sekundär von dem Receiver/Verstärker abhängig

      Aber auch der macht’n Klanglich nen riesen Unterschied aus.Das Popcorn-Teil hört sich ja klasse an. Ich glaub sowas hol ich mir und schlepp den PC nur ins Wohnzimmer, um am Beamer zu zocken. Gibts da irgendwo vergleichstest mit anderen Geräten? Kannte bisher nur das AppleTV und fands nicht so prickelnd.

      externe TV-Karte dran

      Wie geht das? Über USB und das Teil erkennt das einfach so? Kann man dan Sendungen im TV aufnehmen und diese irgendwo aufm Server ablegen, da es ja keine HD hat?

    • #749427
      Uwe
      Teilnehmer

      Wie geht das? Über USB und das Teil erkennt das einfach so?

      Hab ich mal so gedacht 😀
      Nein, natürlich nicht.
      Wobei es nur eine Frage des Anbieters ist, entsprechende BDA-treiber in die Firmware zu integrieren. Dann läuft das mit (fast) jeder TV-Karte.

      Genaus so ein Geräte- und Kabelsalat wollte ich gerne vermeiden. Der HTPC ist als All-In-One gedacht.

      Ein HTPC ist nichts anderes als ein Geräte- und Kabelsalat 😀
      Dazu noch mit der Schwierigkeit, daß es erst mal laufen muß und am Ende dann doch nicht so geht, wie man sich das denkt.

      Uwe

    • #749429
      coldcase
      Teilnehmer

      Nicht, bei dem, was ich mir vorstelle. Meine Vorstellungen sind allerdings auch eine Kommastelle gegenüber deinen und drdopes verschoben 😉

    • #754410
      drdope
      Teilnehmer

      Hab vorletzte Woche bei Ebay nen Schnäppchen geschossen…

      –> Denon AVC-A1SE

      Hintergedanke war endlich wieder meine Laserdics in DolbyDigital/AC3 genießen zu können und ggf. für Dolby TrueHD/DTS Master Audio passende 7.1 Analogeingänge für nen externen Decoder zu haben.
      Hab mir überlegt, das man mit nem älteren, gebrauchten HighEnd Gerät wohl besser fährt, als mit nem aktuellen Mittelklasse Receiver, zumal diese allesammt keine AC3-RF Eingänge für LD-Player mehr aufweisen.

      Leider hat das Gerät einen Transportschaden, so das ich mich nun erstmal mit dem VK auseinandersetzen darf…
      🙁

    • #754566
      littledevil
      Teilnehmer

      Fettes Teil:d: 2 x 8-Kanal-Analog-Externeingang ist lecker:)

      LD hat ja mittlerweile Kultstus, aber es gibt keine neuerscheinungen…

      Für echte 7.1 muss man noch viel auf den tisch legen, da es nur mit hdmi oder 7.1 analog-in möglich ist. In der Preisklasse gibt zumindest 1x hdmi in Denon AVR-2808CI, wobei dann “nur” mit 140 statt 220w pro kanal:lol:
      welche lautsprecher versorgst Du mir dem “Monster”?

    • #754585
      drdope
      Teilnehmer

      Der Verstärker hat def. auch langfristig ausreichend Power…:)LDs find ich einfach nur geil, weil sie vom Format her doch eher Schallplatten ähneln, hat def. was kultiges….Als Boxen kommen derzeit Heco Metas im Frontbereich und Wharfedale DSF-23 als Rears zum Einsatz.–> http://www.meisterkuehler.de/forum/285785-post22.htmlPerspektivisch ist geplant, meinen derzeitigen “Heimkinoraum” um das Nachbarzimmer zu erweitern (Wanddurchburch) und damit die Raumgröße zu verdoppeln (auf kosten meines derzeitigen Schlafzimmers); dafür müßt ich aber auch in meinem Wohnzimmer ne weitere Wand einziehen um ein neues Schlafzimmer zu schaffen –> ist ein längerfristiges Projekt (Teil meines derzeitigen 5-Jahres-Plans). Hauptvorteil wäre neben dem größeren Heimkinoraum, das Schlafzimmer zur Gartenseite zu verlegen –> wesentlich ruhiger.Wenn ich damit mal durch bin, sollen noch 2x Heco Metas 700 für die Front und ein 2. Sub 30A und ein Beamer, der parallel zum TV betrieben werden soll her. (Beamer only hat den Nachteil, das man immer den Raum vollständig abdunkeln muß)Die aktuellen 500er wandern dann in den Surroundbetrieb, die Wharfedales werden die Surroundbacks (oder evtl. auch noch dur ein weiteres pärchen 500er ersetzt)Für den Denon AVC-A1SEhab ich entschieden, weil er a) günstiger als der von dir verlinkte Denon war und ich b) für Beamer/TV ich einen Verstärker mit 2x HDMI Out gebraucht hätte (die sind als Neugeräte extremst teuer, sowas findet man nur im absoluten HoghEndbereich).c) richtig Power hat, bei meinem jetzigen Receiver merke ich schon, das der Tiefmitteltonbereich ein wenig schwächelt –> Wenn ich den Sub bei 50Hz abtrenne, hab ich nen Meßbaren abfall um 3-5db im Frequengang bis ca 50-85Hz an den Metas.Ein Test mit nem älteren, potenten Sansui Verstärker eines Kollegen im Stereobetreib brachte zu Tage, das dies nicht an den Boxen liegt, sondern an mangelnder Power des aktuellen Receivers, daß sollte mit dem neuen Denon nicht mehr auftreten.:)

    • #754656
      necro_LA
      Teilnehmer

      für Beamer/TV ich einen Verstärker mit 2x HDMI Out gebraucht hätte

      Wieso das? Schleifst du das Bild durch den Verstärker? Reichts nicht, wenn der Player zwei Ausgänge hat? Hat der Laserdisk überhauptn Digitalausgang? HDMI und DVI gabs doch damals noch garnich.

    • #754737
      drdope
      Teilnehmer

      necro_LA;309289 said:

      für Beamer/TV ich einen Verstärker mit 2x HDMI Out gebraucht hätte

      Wieso das? Schleifst du das Bild durch den Verstärker? Reichts nicht, wenn der Player zwei Ausgänge hat? Hat der Laserdisk überhauptn Digitalausgang? HDMI und DVI gabs doch damals noch garnich.

      Nope, der LD hat keinen Digitalausgang fürs Bild, nur RGB-Scart

      Mir ginge darum den HTPC und die PS3 (und weitere potentielle analoge & digitale Geräte) wahlweise am TV oder am Beamer zu betreiben.
      Dabei wäre es natürlich äußerst kühl, wenn ich nur jeweils ein Kabel zum jeweiligen Anzeigegerät führen müßte (lange Kabel –> teure Kabel).

    • #754773
      littledevil
      Teilnehmer

      2x HDMI Out ist Luxus
      @necro_LA wieviel player kennst Du mit 2x HDMI out?

      Die 2 Tieftöner in den hecos wollen versorgt werden…:D

      LD’s mit bluray-beschichtung wären der Hammer! :d:
      mit duallayer müssten theoretisch 500GB möglich sein =D>

    • #755266
      drdope
      Teilnehmer

      Mal wieder ein kleines Update….

      Verbaute Hardware:

      • Abit I-N73HD
      • Intel C2D E8400 (45nm, 2x 3,0GHz, 6MB Cache)
      • 2x 1024MB MDT PC6400U
      • Hitachi 7K200 160GB
      • LG GH20 DVD-Brenner Sata
      • Terratec Cinergy 2400i DT PCIe
      • interner USB-Multicardreader
      • Enermax Liberty 400W

      Derzeit warte ich noch auf ne Logitech Harmony One und nen Lightmanager inkl. Steckdosen/Dimmer um endlich sämtliche Geräte inkl. dimmbaren Deckenfluter und Steckdosen mit einer einzigen Fernbedienung steuern zu können.
      :d:

    • #757843
      drdope
      Teilnehmer

      Der restliche “Kram” ist hier inzwischen auch aufgeschlagen….

      Logic3 IR-Adapter für die PS3, ermöglicht die BD/DVD Funktion der PS3 via herkömlicher IR-Fernbedienung zu nutzen. (Die org. PS3-FB basiert auf Bluetooth).

      Logitech “Harmony One”

      Hab den halben Tag damit verbracht, das Teil zu programmieren; das Interface ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn man das Grundprinzip einmal verstanden hat ist es rel. easy…

      Goodbye Fernbedienung für TV, Receiver, PS3, Laserdiscplayer & Tapedeck….
      🙂

      Und nun kommt das i-Tüpfelchen

      Ein IR –> Funkumsetzer um Steckdosen & Dimmer über die Harmony zu steuern…
      –> Nie wieder in irgendwelche Ecken kriechen, um Steckdosenleisten mit Standby-Verbrauchern abzuschalten…
      🙂

      Steckdosendapter mit fernbedienbaren Dimmer für den Deckenfluter:

      Mal schauen, ob man da mit der Harmony noch was Skripten kann, um beim Filmstart langsam das Licht bis auf Null zu dimmen…

      Die fernbedienbaren Funksteckdosen:

      Und last but not least:

      Ein multipoint-fähiges Bluetooth Headset von Jabra, läßt sich an bis zu 8 Geräte gleichzeitig binden, wovon 2 parallel/aktiv genutzt werden können; ganz nett um z.B. beim skypen via MacMini oder onlinezocken via PS3 auch noch nen Handy-Anruf entgegen nehmen zu können.

      Jetzt warte ich nur noch auf folgenden Bausatz um auch meinen HTPC via Harmony steuern zu können…

      Nun, aber was kann denn der Ultra IR Empfänger im Gegensatz zu herkömmlichen Infrarot Empfängern ?
      Ganz einfach, er kann nicht nur die Signale zur Software weiterleiten, sondern nun auch endlich einen
      Computer Einschalten und Ausschalten !
      Der PC kann also somit komplett mit einer handelsüblichen Fernbedienung (38 kHz RC-5) z.B. vom Fernseher,
      oder einer anderen HiFi Komponente bzw. allen gängigen Universal Fernbedienungen bedient werden.
      Chips oder Salzstangen holen, aufs Sofa lümmeln und los geht’s 🙂

      –> http://www.ocinside.de/html/modding/usb_ultra_ir_receiver/usb_ultra_ir_empfaenger_d.html

    • #758211
      necro_LA
      Teilnehmer

      Is ja echt geil, was es alles schon gibt. Eigentlich alles (noch) Nischen- und Randprodukte.

      Wegen den Standby-Verbrauchern: Ist es sinnvoll die mit ner Funksteckdose abzuschalten? Weil die wird doch auch Strom verbrauchen. Von der Logik her würd ich sagen, genausoviel wie die Hifi-Compenenten im Standby, bei denen ja auch nur der Funkemfpänger unter Dauerstrom steht, oder?

    • #758223
      ice-water
      Teilnehmer

      necro_LA;313177 said:
      Is ja echt geil, was es alles schon gibt. Eigentlich alles (noch) Nischen- und Randprodukte.

      Wegen den Standby-Verbrauchern: Ist es sinnvoll die mit ner Funksteckdose abzuschalten? Weil die wird doch auch Strom verbrauchen. Von der Logik her würd ich sagen, genausoviel wie die Hifi-Compenenten im Standby, bei denen ja auch nur der Funkemfpänger unter Dauerstrom steht, oder?

      das selbe ist mir auch schon durch den kopf gegangen…meine irgendwo mal was davon gelesen zu haben, das (zumindest die standartdinger) nicht unerheblich wenig erbrauchen…..hast du zufällig eine ELV Energie Monitor zur hand?

      EDIT: aber diese mit fett/fingerabdrücken übersähten teile machen mich ganz wuschig 😛 ….und so eine weisse platine sieht ja auch mal pervers aus

    • #758234
      littledevil
      Teilnehmer

      ice-water;313191 said:
      das selbe ist mir auch schon durch den kopf gegangen…meine irgendwo mal was davon gelesen zu haben, das (zumindest die standartdinger) nicht unerheblich wenig erbrauchen…..hast du zufällig eine ELV Energie Monitor zur hand?

      Mein 7 EUR 3er-billig-set aus dem baumarkt verbraucht unter 1W pro stück(glaube es waren 0,6W), das ist wesentlich besser als die meisten standby-verbraucher

    • #758250
      drdope
      Teilnehmer

      Hab das ganze mal nachgemessen (mit nem ELV EM600).

      Komponente: Aus Standby Idle

      Denon AVR 1803 0 0,3 49
      Subwoofer 0 0,7 16
      Samsung M86 37′ 0 0,7 98
      PS3 0 1,5 145
      HTPC (C2D) 0 2,5 44
      Laserdiscplayer 0 5,4 12,4
      Akai Tapedeck 0 0 17,5
      DVB-Antenne (Technisat) 0 1,1 1,1
      Summe 0 12,2 383

      Die Steckdose selbst zieht zwischen 0,3-0,4 Watt,
      der Funkdimmer zwischen 0,1-0,2W (Werte schwanken am Meßgerät).

      Realistisch betrachtet wird man den “gesparten Standby-Strom” durch die Investition in Harmony, Lightmanager & Funksteckdosen nicht wieder reinhohlen.

      Allerdings ist der Komfortfaktor doch erheblich (eine Fernbedienung für alles, statt 6 einzelne) und beim starten/stoppen eines Films nicht aufstehen müssen um das Licht aus-/einzuschalten.

      Die Cinergy-DVB-T Karte wird mittelfristig wohl wieder aus dem HTPC rausfliegen, weil sie
      a) den Post-Vorgang des Rechners um ca. 15s verzögert (nervt ungemein) und
      b) mir die Software schon 2 mal abgestürzt ist, beim Zappen während einer Aufnahme.
      Da ich das Ding eh nur brauch um Motorsportevents aufzuzeichnen, wenn ich Nachtdienst hab, werd ich wohl folgendes mal testen, wenn es denn mal erscheint
      –> http://www.heise.de/newsticker/suche/ergebnis?rm=result;q=sony%20dvb-t;url=/newsticker/meldung/107623/;words=Sony%20DVB%20T

      edit:
      das Boot-Timeout-Prob der TV-Karte hab ich grad gelöst -> lag nicht an der TV-Karte selbst, sondern am zugehörigen USB-IR Empfänger.
      Sobald ich im MB-Bios den USB-Support von “Bios” auf “OS” umstelle, ist das Timeout weg.
      Hab grad auch nochmal die aktuelle Beta-Version der Terratec Cinemasoft gezogen und werd die heute/morgen (LeMans auf Eurosport) nochmal intensiv testen…
      🙂

    • #758265
      littledevil
      Teilnehmer

      necro_LA;313232 said:
      Ich bin seit zwei Jahren bei SaveTV dabei.

      In welchem format sind die dateien? Datenrate /Qualität? Ist hd-qualität auch möglich?

    • #758263
      ::Hero::
      Teilnehmer

      und wie lange dauert das runterladen eines filmes der z.B. 2 stunden glaufen ist ?

    • #758261
      necro_LA
      Teilnehmer

      Sendungen aufzeichnen, wenn man nicht zuhause ist:

      Ich bin seit zwei Jahren bei SaveTV dabei. Kostet 60 Euro im Jahr, dafür spart man sich die ganze Hardware und der PC muss auch nicht an sein. Einfach in der Online-Programmzeitschrift die Sendungen anklicken, die man aufnehmen will und nach 2-3 Stunden kann man sie runterladen.
      Was ein wenig nervig ist, ist dass das Bildformat öfter nicht stimmt. Man nimmt ja sicherheitshalber immer in paar Minuten früher mit auf. Und wenn die vorherige Sendung 16:9 war und die jetzige ist 4:3, dann wird sie 16:9 aufgenommen und man hat verzerrte Gesichter. Aber mit dem MediaPlayer Classic kann mans wieder entzerren. Auch wenn man richtig viel gleichzeitg aufnimmt, fehlen gelegentlich mal ein paar Sekunden.

    • #758262
      littledevil
      Teilnehmer

      Da hast Du ja schon recht sparsame Komponenten, wenn man den Laserdisk mal außer vor läßt. Übeltäter sind meist SAT-Receiver o.ä., die man zwar in den standby schaltet, aber immer noch 20W verbrauchen…
      Vorteil an der Funklösung ist, das man eher mal geräte abschaltet, da man ja nicht extra hinlaufen muß. Die 145W idle der PS3 sind ganz schön heftig…
      Das mit dem playtv hört sich gut an. Hatte damals bei de ranschaffung des htpc nach solchen lösungen gesucht… fraglich ist nur, wie die ps3 sich aufweckt oder würde das mit der harmony gehen?

    • #758290
      drdope
      Teilnehmer

      necro_LA;313232 said:
      Sendungen aufzeichnen, wenn man nicht zuhause ist:

      Ich bin seit zwei Jahren bei SaveTV dabei. Kostet 60 Euro im Jahr, dafür spart man sich die ganze Hardware und der PC muss auch nicht an sein.

      Ist nur irgendwie doof, um LiveTV zu schauen und den Sound via AVR auszugeben…
      🙁

      littledevil;313233 said:
      Die 145W idle der PS3 sind ganz schön heftig…
      Das mit dem playtv hört sich gut an. Hatte damals bei de ranschaffung des htpc nach solchen lösungen gesucht… fraglich ist nur, wie die ps3 sich aufweckt oder würde das mit der harmony gehen?

      Idle = eingeschaltet und ins OS gebooted, ist aber noch ne 1st Gen. Konsole (die 60GB Variante), die aktuelle Revision soll weniger ziehen.

      Einschalten/Ausschalten kann man die PS3 via IR-Dongle leider nicht, die org. Fernbedienung basiert auf Bluetooth, das IR Dongle bekommt erst Strom, wenn die PS3 eingeschaltet ist.
      Allerdings hab ich da auch schon einen entsprechende Lösung gefunden
      –> http://ir2bt.com/
      Damit ginge das auch mit der Harmony; allerdings legt man in 99% der Fälle eh ein Spiel/BD/DVD ein, wofür man eh zur Konsole muß….
      😉

      Zum Wakeup für TV-Aufnahmen hab ich noch folgende ältere Heise-Meldung gefunden:

      PlayTV ist ein externer DVB-T-Empfänger für die Playstation 3, mit dem die Konsole zum digitalen Videorecorder ausgebaut wird. Der über USB 2.0 angeschlossene Empfänger kann mittels zweier eingebauter TV-Tuner ein Programm aufzeichnen, während der Anwender einen anderen Sender schaut. Die Sendungen werden in MPEG-4 AVC auf der Festplatte aufgezeichnet. Per EPG lässt sich die Aufzeichnung sieben Tage im Voraus programmieren. Während der Wartezeit kann die PS3 in den stromsparenden Standby-Modus wechseln – der DVB-T-Empfänger weckt die Konsole pünktlich zur Aufzeichnung auf.

      –> http://www.heise.de/newsticker/Sony-zeigt-TV-Recorder-GPS-und-Messenger-fuer-PS3-und-PSP–/meldung/94750

    • #758335
      necro_LA
      Teilnehmer

      Ist nur irgendwie doof, um LiveTV zu schauen und den Sound via AVR

      Tja, ich hab mich mittlerweile so daran gewöhnt, die Sendungen zu schaun wann ich es will und nicht wann Pro7 & Co das vorschreiben. Sportfan bin ich keiner, also ist SaveTV so ziemlich die beste Wahl.
      Mit AVR meinst du nen Surroundverstärker (Google spuckt da ganz was andres aus)? Was gibts da für Probleme?

      Wie isn der DVB-T-Empfang bei euch so. Ein Kumpel wohnt im Münchner Osten und findets so schlecht (ständig Aussetzer im Bild), dass er wieder über Kabel guckt. Und wenns bei dem schon nicht richtig geht, brauch ich in unsrem Bauerkaff hier das garnicht erst probiern.

    • #758436
      necro_LA
      Teilnehmer

      Früher warens mal wmf, jetzt haben sie auf avi umgetellt. Was in dem avi drin ist, kann ich erst sagen, wenn mein Server wieder läuft (bin grad beim Schrauben). Die Qualität ist allerdings nicht so berauschend (schlechter als DVD und auf meinem 24″ aufgeblasen strotzt es nur so vor Fraktalen).

    • #758429
      littledevil
      Teilnehmer

      necro_LA;313311 said:
      Wie isn der DVB-T-Empfang bei euch so. Ein Kumpel wohnt im Münchner Osten und findets so schlecht (ständig Aussetzer im Bild), dass er wieder über Kabel guckt. Und wenns bei dem schon nicht richtig geht, brauch ich in unsrem Bauerkaff hier das garnicht erst probiern.

      Kann man so pauschal nicht sagen. Mit ner Dachantenne kann es bei Dir u.U. soagr ebsser sein, wenn er im EG mit ner Zimmerantenne schaut.Ich hatte 3 Jahre DVB-T und mich haben die störungen die gelgentlich kamen extrem genervt. Bei DVB-S hat man auch mal aussetzer, aber die sind sehr kurz und sehr selten.Magst Du mir meine Frage noch beantworten?;)

      littledevil;313236 said:
      In welchem format sind die dateien? Datenrate /Qualität? Ist hd-qualität auch möglich?

    • #758459
      drdope
      Teilnehmer

      necro_LA;313311 said:
      Mit AVR meinst du nen Surroundverstärker (Google spuckt da ganz was andres aus)? Was gibts da für Probleme?

      Wie isn der DVB-T-Empfang bei euch so.

      Mein Problem ist, das der mein AV-Receiver nur 3 optische Eingänge hat, die von HTPC, PS3 und dem Apple belegt sind.
      Da der Apple nicht am TV hängt, bleiben eigentlich nur PS3 und HTPC als “TV-Empfänger”, wenn ich auch nen Bild haben will…

      Ich hab jetzt schon diverse interne und externe DVB-T Adapter ausprobiert, aber alle haben bisher nen bitteren Nachgeschmack gehabt. Entweder waren Software und Treiber verbuggt, oder aber der Empfangsteil war schlecht.

      Der Empfang ist gut, leider ist die Bildqualität trotzdem sehr bescheiden…
      Lustigerweise scheint das noch nicht mal an der Datenrate selbst zu liegen, sondern an der mangelhaften Signalaufbereitung, schau ich mir z.B. eine Aufzeichnung am PC an und jag da diverse Filter drüber, wird das ganze sogar einigermaßen ansehnlich.

      Ich setze meine Hoffnungen jetzt erst mal auf die demnächst erscheinende PS3-Lösung, evtl. schafft Sony es ja ne ausgereifte, funktionierende Lösung zu basteln, die von den guten Upscalingfähigkeiten (Stichwort DVD-Wiedergabe) der PS3 profitiert und einigermaßen komfortabel zu bedienen ist.
      Da das ganze nicht zig Soft-/Hardwarekonfigs unterstützen muß, bin ich da guter Hoffnung.

    • #782560
      drdope
      Teilnehmer

      Mal nen kleines update, nach dem ich den ganzen Sommer EDV-und heimkinotechnisch die Füße still gehalten habe….http://www.abload.de/thumb/img_1272tzkv.jpgSony KDL-52W4000 Als nächstes kommt ein GeForce 9300/9400 basiertes Mainboard für den HTCP, sowie das PlayTV (Twin-DVB-T2 Receiver für die PS3); Serverupgrade steht auch demnächst an, langsam geht mir der Platz aus… (nur noch 1,14TB frei – HD-Kram zieht so krass Speicherplatz…).Eine Mtron Mobi 32GB SSD für den Mini könnt ich mir auch perspektivisch vorstellen.Die Probleme reißen nicht ab…;)

    • #782576
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;339616 said:
      Die Probleme reißen nicht ab…
      😉

      😆 Willst Du den HTPC schon wieder ausseinander reißen?

    • #782602
      drdope
      Teilnehmer

      Yep, ist irgendwie noch nicht das gelbe vom Ei…TV-technisch stellt mich das nicht wirklich zufrieden, sowohl von der Bedienung als auch von der Bildqualität her.Das neue Mainboard soll haupsächlich wegen des 24P Supports rein, außerdem will ich mal ein bissl mit dem PureVideoHD Decoder rumspielen und ein paar Bildqualitätsvergleiche machen.:)

    • #784079
      drdope
      Teilnehmer

      Das neue Board ist angekommen…http://www.abload.de/img/img_1302rz81.jpg

      • Asus P5N7A-VM
      • Intel C2D E8400 (45nm, 2x 3,0GHz, 6MB Cache)
      • 2x 1024MB MDT PC6400U
      • Hitachi 7K200 160GB
      • LG GH20 DVD-Brenner Sata
      • interner USB-Multicardreader
      • Enermax Liberty 400W

      Abgänge

      • Abit I-N73HD
      • Terratec Cinergy 2400i DT PCIe

      Das Board scheint ein paar kleine Macken zu haben…- bei nem Reboot friert es ein- bei nem Kaltstart muß ich den Rechner einmal reseten damit es bootet…:(Das suckt schon irgendwie, aber auf der anderen Seite ist die Bildquali über die PureVideoHD/VP3 Engine doch sehr beachtlich.(Es gibt ne kostenlose 30 Tage Demo von PowerDVD, die mit der Software kommenden Nvidia/DXVA Codecs, lassen sich uneingeschränkt in anderen Playern, wie z.B. KMPlayer nutzen).Da heist es abwarten auf das nächste Bios….Als Ersatz für die Terratec kommt das PlayTV (Dual DVB-T(2)) Tuner für die PS3 zum Einsatz –> unstressiger als alle bisher getesteten TV-Karten bei gleichwertiger bis besserer Bildqualität.http://www.abload.de/img/img_1308bz5b.jpg

    • #784083
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;341259 said:
      Das Board scheint ein paar kleine Macken zu haben…
      – bei nem Reboot friert es ein
      – bei nem Kaltstart muß ich den Rechner einmal reseten damit es bootet…
      🙁

      Das ist aber noch sehr geschmeichelt…:x

      Hast Du ne möglichkeit den Stromverbrauch der PS3 im TV-betrieb zu messen?

    • #784181
      drdope
      Teilnehmer

      Ich hab mein Strommeßgerät derzeit verliehen, bis zum nächsten Wochenende werd ichs aber wohl zurück bekommen haben…Vorher werd ich wegen der anstehenden Nachtdienstwoche leider eh nicht zum Messen kommen…:(Das mit dem Board nervt mich schon ein Stück weit, aber sowas passiert halt leider, wenn man Betatester für neu erschienene Hardware spielt… 🙁

    • #784772
      drdope
      Teilnehmer

      drdope;341259 said:

      • Asus P5N7A-VM

      Das Board scheint ein paar kleine Macken zu haben…
      – bei nem Reboot friert es ein
      – bei nem Kaltstart muß ich den Rechner einmal reseten damit es bootet…
      🙁

      So die Probs sind inzwischen aussortiert.
      –> Lag am aktivierten “USB Legacy Support” und der Nutzung von CPU-Z, das in der aktuellen Version nicht mit dem 9300er Chipsatz funzt…
      Jetzt löppt alles wie es soll.

      Dummerweise nervt mich (seit ich die Mtron SSD im MacMini habe) jetzt die “langsame HDD” des HTPCs doch enorm…
      🙁

    • #784785
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;342005 said:
      Dummerweise nervt mich (seit ich die Mtron SSD im MacMini habe) jetzt die “langsame HDD” des HTPCs doch enorm… 🙁

      Das wird Dich noch teuer zu stehen kommen 😀 wer einmal blut geleckt hat…:+

    • #785842
      drdope
      Teilnehmer

      Hab die SSD (eine weitere Mtron Mobi 3525 32GB) für den HTPC grad bestellt…:)

    • #786282
      drdope
      Teilnehmer

      Die SSD ist angekommen…http://www.abload.de/img/img_1345272x.jpghttp://www.abload.de/img/img_1346r7a1.jpgVerbaute Hardware

      • Asus P5N7A-VM
      • Intel C2D E8400 (45nm, 2x 3,0GHz, 6MB Cache)
      • 2x 1024MB MDT PC6400U
      • Mtron Mobi 3525 32GB SLC SSD
      • LG GH20 DVD-Brenner Sata
      • interner USB-Multicardreader
      • Enermax Liberty 400W

      Abgänge

      • Hitachi 7K200 160GB

      War nen bissl frikkelig, das OS auf die neue SSD zu bekommen, weil meine Acronis 10 BootCD den HDD Controller des Boards nicht kennt.Habs dann unter Windows geklont und später mit ner Gparted-Live CD die Partitionierung angepaßt –> jetzt löppt alles…:)

    • #786283
      kranich
      Teilnehmer

      Und, schon gemessen ?

    • #786284
      drdope
      Teilnehmer

      Nope, hab leider immer noch kein Meßgerät zur Hand…:(

    • #792040
      drdope
      Teilnehmer

      Meßgerät erhalt ich def. morgen… bin mal gespannt…:)btw hab nem tolles Weihnachtsgeschenk bekommen:http://www.abload.de/img/img_1388iv1b.jpghttp://www.abload.de/img/img_1385wyx4.jpgNach über nen halben Jahr hin und her hab ich mich jetzt mit dem VK geeinigt.Der Paketdienst hat sich wegen mangelnder Verpackung nichts angenommen –> VK hätte mir den Kaufpreis bzw die Reparatur erstatten zurückerstatten müssen.Lt. KV von nem Denonhändler wäre es wegen den vollkommen überteuerten Gehäuseteilen (war vom Sturz/Transport verzogen/eingedellt & die Boxentermialplatine war angebrochen) ein Totalschaden (Reperaturkosten überstiegen den Kaufpreis).—-> http://www.meisterkuehler.de/forum/309027-post45.htmlhttp://www.abload.de/img/img_1127mh3w.jpghttp://www.abload.de/img/img_1135r39a.jpgHab mich im Endeffekt mit dem VK darauf einigen können, daß er mir 2/3 des VK zurückerstattet und ich das Gerät selbst (bzw nen Kollege von mir, der als Hobby alte HiFi-Geräte restauriert – er hat ne wunderschöne Sammlung alter Sansui, Braun und Pioneergeräte -> klingen wunderschön und sehen aus wie neu) wieder Instand setze.Die Rückwand hab ich selbst wieder grade “gedengelt”, die leicht gestauchte Seitenwand hab ich belassen (minimal verzogen) und er hat sich sich die Anschlußplatine vorgenommen…Hab jetzt effektiv mit allen hin & her ca 300€ für das Gerät gezahlt, inkl. ner Essenseinladung als Dankeschön für meinen Kollegen (NP ’02 ca. 7500,- DM).Der Sound ist einfach Hammer und die möglichen Pegel lassen einen ne Gänsehaut bekommen!:)Jetzt überleg ich schon wieder, mir noch ein Paar Heco Metas 700 für die Front zu kaufen, die 500er nach hinten zu packen und die Wharfedale Bipole aus Surround-Backs zu nutzen; allerdings müßte dann noch ne neue Couch her, damit es passt…So viel zu den guten vorsetzen 2009 weniger Geld für Hardware/Heimkino auszugeben…Werd mich die Tage erstmal mal daran machen, mein FlexiRack entsprechend zu modifizieren, leider passt der Receiver da momentan auf Grund seiner Dimensionen nicht rein.:(

    • #792050
      littledevil
      Teilnehmer

      gute Arbeit! Sieh wieder aus wie neu!:d:

    • #792068
      drdope
      Teilnehmer

      Hier noch mal nen paar Bilder nach der “Reparatur”

      http://www.abload.de/img/img_13894nt0.jpg

      http://www.abload.de/img/img_13907iiu.jpg

      http://www.abload.de/img/img_1394kkny.jpg

      Die Platinenecke haben wir (bzw er) durch ne Lötbrücke mit Kupferkabel ersetzt.

      Das Plastikterminal mit dr Platinenaufnahme war eingedrück/gebrochen –> wieder in Form gebracht und mit Heißkleber “stabilisiert”

      Die Rückplatte hab ich ca. 1,5h mit div großen und keinen Hammern sowie Holzblöcken bearbeitet –> der Boxensteg ist absichtlich nach innengewölbt, um das Material nicht zu sehr in die Breite zu klopfen um die Spaltmaße stimmig zu lassen.

      Die tw gebrocheen Kabelaufnahmen an den Schraubklemmen stören nicht weiter, da ich eh Bananenstecker verwende.

      Und wo ich ihn grad mal aufgeschraubt hab…

      –> Das Innenleben:

      http://www.abload.de/img/img_1397m8xl.jpg

    • #792123
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      ich muss schon sagen – seehr schöne anlage..
      darf man fragen, was du für alles total ausgegeben hast?^^
      mfg

    • #792139
      drdope
      Teilnehmer

      Habs nur mal so grob überschlagen –> die aktuelle Anlage (TV, Soundanlage, PS3 mit Playseat/G25, HTPC, Flexiracks und der ganze “Kleinkram”) müßte so bei 5,5-6K€ gelegen haben…Mit anderen Worten –> Da muß man schon nen bissl bekloppt für sein oder es Hobby nennen…;)

    • #792163
      ::Hero::
      Teilnehmer

      Pommbaer;349988 said:

      Mit anderen Worten –> Da muß man schon nen bissl bekloppt für sein oder es Hobby nennen…

      Also wenn ich mir die Leute anschaue die 5,5-6k € alleine für eine Handvoll “gute” Kabel hinblättern, finde ich dein Hobby noch ganz normal. In ne Modelleisenbahn investiert man da mehr 😉

      oder in seine geliebtes hobby rc-cars ich darf garnich dran dencken, und die modellbahn liegt sauber eingeräumt im keller und wartet darauf aufgebaut zu werden der nächste winter kommt bestimmt

    • #792154
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Mit anderen Worten –> Da muß man schon nen bissl bekloppt für sein oder es Hobby nennen…

      Also wenn ich mir die Leute anschaue die 5,5-6k € alleine für eine Handvoll “gute” Kabel hinblättern, finde ich dein Hobby noch ganz normal. In ne Modelleisenbahn investiert man da mehr 😉

    • #792320
      drdope
      Teilnehmer

      Hab deswegen auch keine “Schuldgefühle”…;)Ist ja nicht so, das ich mich für den “Kram” verschulde oder auf es mir vom Mund absparen müßte.Im Zweifelsfall geb ich lieber nen bissl mehr als als zu wenig, so viel verdiene ich auch nicht, das ich es mir leisten könnte billigen Kram zu kaufen.:)

      «Es gibt kaum etwas auf der Welt, das nicht irgend jemand ein wenigschlechter machen kann und ein wenig billiger verkaufen könnte, und dieMenschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beutesolcher Machenschaften.Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zubezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das istalles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles,da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zuerhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für dasRisiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Wenn Sie dies tun, dannhaben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres mehr zu bezahlen.»

      John Ruskin (1819–1900),englische Sozialkritiker

    • #784915
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;350178 said:

      drdope;350174 said:
      Ist ja nicht so, das ich mich für den “Kram” verschulde…

      Ist leider sehr oft soo. Man wird ja bei MM &Co fast schon entsetzt angeschaut, wenn man keine finanzierung machen möchte bzw. sich an seinen gesteckten preisrahmen hält und sich nicht bequatschen läßt..

      Einkaufen in Ladengeschäften hab ich nahezu aufgegeben…Hinsichtlich Preisen/Verfügbarkeit können Computerläden/Elektromärkte mit den Versendern eh nicht mithalten und auf deren Service/Beratung kann ich gut verzichten-> die meisten Verkäufer haben eh keinen wirklichen Plan, da verlasse ich mich lieber auf Foren/Usererfahrungen bzw eigene Recherchen und Erfahrungen.Als ich neulich mal zufällig im MM/Krefeld war hab ich aus Spaßmal nach nem Autoradio gefragt, das nen einfarbiges grünes Display (ohne schwimmende Delphine in Multicolor) hat und Flacs abspielen kann –> das Gesicht des Verkäufers sagte ???Bei den heutigen Spritpreisen, lohnt es sich auch kaum noch irgendwas “VorOrt” zu kaufen, der nächste größere Händler ist mind. 25km weit weg (Atelco/Duisburg & KM in Krefeld). Da kann ich auch direkt Online kaufen (immer nur per Nachname und auch nur wenn verfügbar, damit die nicht Wochenlang mit dem Geld spielen und nichts liefern, siehe deine SSDs).Die Rückgabe per FAG ist meist auch wesentlich einfacher ist, als ein Umtausch VorOrt.Und man spart sich Zeit…Last but not least –> mit meinen MX-5 kann ich eh kaum was transportieren, da geht noch nicht mal nen Kasten Bier in den Kofferraum.

    • #792324
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;350174 said:
      Ist ja nicht so, das ich mich für den “Kram” verschulde…

      Ist leider sehr oft soo. Man wird ja bei MM &Co fast schon entsetzt angeschaut, wenn man keine finanzierung machen möchte bzw. sich an seinen gesteckten preisrahmen hält und sich nicht bequatschen läßt..

    • #792335
      littledevil
      Teilnehmer

      Ladengeschäfte nutze ich meist, um mir die Sachen mal in natura anzuschauen. Es gibt aber durchaus positive ausnahmen. Meine wd 1tb habe ich bei Cyberport online gekauft, aber vor ort abgeholt. owophl innerhalb berlins sind es aber auch locker 15km je richtung im spritfressenden stadtverkehr. da ich recht viel zu erledigen hatte bin ich dann mit ner tageskarte in der stadt unterwegs gewesen…

      zu thema htpc. Welche oberfläche nutzt du und womit steuerst Du das ganze?
      Mittelfristig würde ich gern meine Frauenfreundliche “backup-lösung” aus Sat-Receiver und DVD-Recorder gnaz durch den htpc und das NAS ersetzen…

    • #792352
      drdope
      Teilnehmer

      Ich nutze KMPlayer, weil der a) fast* alle notwendigen Codecs mitbringtb) zig Postprocessingoptionen anbietetc) erlaubt Profile für unterschiedliche Quellen (SDTV, 720P, 1080P, DXVA) zu definieren, die unteschiedliche Postprocessingpresets beinhalten.* und PowerDVD 8.0 30 Tage Demoversion (davon nutze ich aber nur den DXVA-fähigen H264 Codec 😉 )Die Flexibilität erkauft man sich aber mit einigen Konfigurationsaufwand und man braucht Maus/Tastatur zur Steuerung. Dafür nutze ich das hier:–> http://geizhals.at/deutschland/a294259.htmlHab auch schon mit MythTV unter Linux experimentiert sowie MCE & Mediaportal unter Windows getestet alles def. komfortabler mit Fernbedienung.Mir ist es aber wichtiger immer das Optimum an Bildqualität aus unterschiedlichen Quellmaterial zu hohlen, da fahre ich mit KMPlayer besser.Die eierlegende Wollmilchsau gibts leider (noch?) nicht…:(

    • #792436
      littledevil
      Teilnehmer

      danke, werd ich mir mal anschauen. nehme mal an, das die GPU ebschlunigung der hd2400 dann nicht benutz wird, oder?

      drdope;350210 said:
      Die eierlegende Wollmilchsau gibts leider (noch?) nicht…:(

      Hätte am liebsten eine lösung zum abspielen von allem und aufnahme von dvb-s [-o< und zu allem üebrfluss am besten mit Fernbediehung steuerbar...:-&P.S. mometan setze ich funkmaus und tastatur ein: Labtec Wireless Media Desktop

    • #799727
      drdope
      Teilnehmer

      drdope;350210 said:
      Die eierlegende Wollmilchsau gibts leider (noch?) nicht…:(

      Eureka, ich hab sie gefunden…:)–> http://xbmc.org/Ist ein Port des XboxMediaCenters auf Linux (und darauf basierend nen Windows/OS X Port; basiert auf C++/Assembler/SDL/OpenGL)- OpenSource- sehr ein einfaches Setup- GUI ist nahezu identisch zum Xbox1-Version- exellenter Codec-Support, hat bisher alles gefressen, was ich ihm entgegen halte konnte- imho sehr gute ScalingEngine basierend auf OpenGL, leider kein direkter DXVA-Support, aber mit meiner CPU/GPU-Kombo bin ich da lt. div Foreneinträge des Projekts wohl auf der sicheren Seite- sehr guter DB-Support (div Film-/Serien-/MusikVideo-DBs zur abfrage integriert, inkl Coverart für Filme/Serien und div anderer Infos wie Plot, Darsteller, Regisseur, Genre, Erscheinungjahr)- Support für Meta-Verzeichnisstrukturen (z.B. Movies HD auf Array1 und Movies SD auf Array 2 lassen sich zu einem Movie-Sammelordner zusammenlegenAber wo Licht ist ist auch ein wenig Schatten:- DB-Abfragen sind langsam, laufen aber problemlos im Hintergrund auch während der Filmwiedergabe; er ist bei mir jetzt schon seit heut morgen mit den Abfragen dran (ok ist auch ne Menge kram, der hier liegt)- Um die DB-Funktionen nutzen zu können, sollten die Daten gewissen einheitlichen Filenamenkriterien unterliegen, wie z.B. “Filmname (Erscheinungsjahr)” oder “Serienname (Erscheinungjahr)/Staffel/Serienname – StaffelxFolge – Folgentitel”Das Schema sollte läßt sich auch via xml-Dateien anpassen, es muß lediglich über den namen ne eindeutige Identifizierung möglich sein, um nicht manuell in den den Abgleich mit den Internet-DBs eingreifen zu müssen (Gut, das ich bei sowas total zwanghaft bin).Last but not least:- Mir fehlt derzeit noch nen IR-Empfänger für den PC, da solls aber lösungen geben die mit der Harmony funzen & unstressig – sehr ein einfaches Setupeinzurichten sind und das Ein-/Ausschalten des Sys via FB beherrschen- Mit IR braucht man keine Tastatur mehr zur Bedienung:)

    • #799740
      Leni
      Teilnehmer

      klingt schonmal sehr interessant! hoffentlich läuft auch live tv mit dvb-s ordentlich. werd das gleich mal installieren wenn ich daheimm bin.:d:

      edit: ich seh hier erstmal gar nix von live tv unterstützung. Aber nen Media Center ohne Live TV, damit kann aufm HTPC nix anfangen, hab ich was übersehen?

    • #799748
      littledevil
      Teilnehmer

      hört sich erstmal gut an. schön finde ich, das verschiedene plattformen unterstützt werden. Dann kann man in der ganzen wohnung das gleiche frontend benutzen

      scheint ja irgendwann auch bluray-files zu unterstützen

    • #799796
      drdope
      Teilnehmer

      Leni;358251 said:
      edit: ich seh hier erstmal gar nix von live tv unterstützung. Aber nen Media Center ohne Live TV, damit kann aufm HTPC nix anfangen, hab ich was übersehen?

      Nope, da haste leider nix übersehen…XBMC ein reine Wiedergabeplattform (historisch bedingt durch seinen Ursprung auf der Xbox1), aber das beherrscht es exzellent.Da ich a) sehr wenig TV schaue (F1 & DTM) und b) mit TV-Karten im nur Streß/Frikkelei hatte ist das für mich auch nicht mehr wichtig.TV-Wiedergabe und -Aufnahme realisiere ich derzeit über die PS3/PlayTV (leider nur DVB-T), das genügt meinen geringen Ansprüchen, ist sehr komfortabel und funktioniert einfach.

      littledevil;358259 said:
      hört sich erstmal gut an. schön finde ich, das verschiedene plattformen unterstützt werden. Dann kann man in der ganzen wohnung das gleiche frontend benutzenscheint ja irgendwann auch bluray-files zu unterstützen

      Solange auf den BD-Files/Iso’s kein DRM drauf ist, geht das ohne Probs…Plattformunabhängigkeit ist imho auch nen sehr großes Plus.Ich benutze z.B. seit Erscheinen Firefox/Thunderbird/OpenOffice.Die haben mir sowohl unter Windows/Linux und jetzt OSX treue Dienste geleistet und waren für nen reibungslosen Umstieg auf die anderen Systeme sehr hilfreich, da man seine kompletten Daten so weiternutzen kann wie vorher auch.

    • #799819
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Es besteht ja immerhin noch ein Unterschied zwischen DRM-Freien BD-Files und den BD’s selbst. Kann das System denn – gesetz den Fall es gibt kein HDCP – BD’s auch direkt abspielen? dann ist es für mich interessant =)

    • #799816
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;358311 said:
      Solange auf den BD-Files/Iso’s kein DRM drauf ist, geht das ohne Probs…

      auf welche trifft das zu ? 😀
      Hast Du es schon ausprobieren können?

    • #799837
      drdope
      Teilnehmer

      Kann ich in Ermangelung eine BD-ROMs leider nicht sagen; evtl. mal deren Forum durchstöbern…;)Was def. geht sind *.m2ts Container mit H264/AC3 und/oder DTS wiedergeben.

    • #803407
      Dax
      Teilnehmer

      drdope;312780 said:
      Logic3 IR-Adapter für die PS3, ermöglicht die BD/DVD Funktion der PS3 via herkömlicher IR-Fernbedienung zu nutzen. (Die org. PS3-FB basiert auf Bluetooth).

      Hi, ich verfolge dieses Projekt jetzt schon ein weilchen und hätte mal eine frage. Wo hast du den IR-Adapter her? Möchte mir selber eine Harmony für die PS3 zulegen, hab aber im Internet keinen Shop gefunden der das Teil hat…[EDIT] OK, habs nun doch gefunden, Link

    • #803434
      AaEmDee
      Teilnehmer

      Schickes Sys hast du ich glaube ich will auch so was*saber*

    • #803556
      drdope
      Teilnehmer

      Dax;362199 said:
      Hi, ich verfolge dieses Projekt jetzt schon ein weilchen und hätte mal eine frage. Wo hast du den IR-Adapter her? Möchte mir selber eine Harmony für die PS3 zulegen, hab aber im Internet keinen Shop gefunden der das Teil hat…

      [EDIT] OK, habs nun doch gefunden, Link

      Wirklich zufrieden, bin ich mit dem Logic3 IR-Adapter nicht, weil man die PS3 darüber nicht einschalten kann (USB Port hat erst nach dem einschalten Strom).
      Das ist wohl die bessere Lösung:
      –> http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=202&thread=2461&back=&sort=&z=1

      AaEmDee;362226 said:
      Schickes Sys hast du ich glaube ich will auch so was*saber*

      Thx!
      🙂

    • #803709
      drdope
      Teilnehmer

      Der Chipsatz wurde relativ heiß…Da wollt ich einfach prophylaktisch eingreifen.War eh mit nem Kumpel PC-Kram für seinen Rechner kaufen und hab den Kühler dort gesehen und mitgenommen…

    • #803707
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Frage am Rande: Darf man fragen wozu der Kauf anstand?

    • #803702
      drdope
      Teilnehmer

      Mini-Update (war nen Spontankauf):http://www.abload.de/img/img_1469p0yj.jpghttp://www.abload.de/img/img_1471m6cv.jpgVerbaute Hardware * Asus P5N7A-VM * Intel C2D E8400 (45nm, 2x 3,0GHz, 6MB Cache) * 2x 1024MB MDT PC6400U * Mtron Mobi 3525 32GB SLC SSD * LG GH20 DVD-Brenner Sata * interner USB-Multicardreader * Enermax Liberty 400WKühlung & Gehäuse: * Silverstone LaScala LC20 * 2x 92mm ArcticCooling@7v vorne * 2x 80mm ArcticCooling@7v hinten * Arctic Cooling Freezer 7 Pro (CPU, Temp-geregelt via Board) * Thermalright HR-05 IFX ChipsetkühlerZur Zeit läuft hier alles so fluffig und reibungslos, daß mir schon langweilig ist…Brauch mal wieder ein neues Bastelprojekt.:(

    • #803710
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Hattest du vorhin keinen Kühler drauf?

    • #803717
      littledevil
      Teilnehmer

      ga es die haken mit dazu oder ist das ne Eigenbaulösung?

    • #803718
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;362524 said:
      ga es die haken mit dazu oder ist das ne Eigenbaulösung?

      Die waren dabei… sehr praktisch imho, weil man das MB nicht ausbauen muß um den Kühler einzubauen…
      🙂

    • #803713
      drdope
      Teilnehmer

      Da war der org. Asus Chipsatzkühler drauf, aber der war imho nen bissl insuffizient…http://www.abload.de/img/img_147200lu.jpgSchaut zwar nach Kupfer aus, ist aber nur die eloxierung, die waagerechete Heatpipe ist wohl auch eher nen optische Gag. Last but least die lustige Abdeckung mit dem Asus-Logo, die den Airflow wohl eher abträglich ist.Hier sieht mal rel. gut, das er rel. wenig “Airflow” abbekam:http://www.abload.de/img/img_1346r7a1.jpg

    • #803720
      littledevil
      Teilnehmer

      interessiert mich besonders, da die HEatpipelösung von meinem P5k auch mit solchen halteklammern arbeitet. Es gibt keine Löcher für eine andere befestigung…

      INteressant wird es bei mir erst, wenn ich einen fsb 1333 quad drin habe und den oc’en möchte. Dann wird die NB schon gut warm werden…

    • #803744
      drdope
      Teilnehmer
    • #803788
      ::Hero::
      Teilnehmer

      ist wirklich ein top kühler, vom desing genauso wie von den kühlleistungen, habe ihn selber nur als SLI version

    • #803810
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      ::Hero::;362596 said:
      ist wirklich ein top kühler, vom desing genauso wie von den kühlleistungen, habe ihn selber nur als SLI version

      unterschied zur “normalen” version :S?

    • #803818
      drdope
      Teilnehmer
    • #803821
      oliver0807
      Teilnehmer

      Auch einen HTPC haben will. Blöde Bauerei kostet mich einfach zuviel. Ich verkaufe meine Haus.Gebot: 230.000 Euro. Oh da kann ich mich lange meinem Hobby midmen. Ah was, das gibt Stress mit meiner Mitbewohnerin.Dein HTPC gefällt mir. Super. Die Hardware ist natürlich auch Sahne.

    • #803823
      drdope
      Teilnehmer

      Thx!:)So nen Hausbau haut natürlich immer mächtig ins Budget, kenne ich bestens von div Freunden.Falls es dich tröstet –> würde ich nicht mietfrei im Haus meiner Großeltern wohnen, das zufälligerweise 500m von meinem Arbeitsplatz weg ist, könnt ich mir meine Hobbys auch nicht leisten.

    • #803854
      littledevil
      Teilnehmer

      @drdobe das sieht gut aus. werd ich mir mal vormerken. hast Du sowas zufällig mal einzeln bzw. als wasserkühler gesehen?

      p.s. “mein haus” mußte ich zwar nicht bauen, da es schon über 100 Jahre steht, aber es ist schon extrem, wieviel Geld man “versenken” kann, wenn man besondere Ansprüche hat. Was mich etwas tröstet: der Wertverlust ist nicht so hoch, wie bei pc-technik 😀

    • #803879
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;362688 said:
      Ich steh grad auf dem Schlauch, was meinst du konkret?

      meinte das befestigungssystem – also die klemmhaken. Wenn ich eine wakü einsetze wäre wakü für die NB am besten, aber normal wird der kühler ja verschraubt.

      bin grad dabei meine Familie zu überzeugen doch auf ne Kombination aus Wärmepumpenheizung & Solarkollektoren zu setzen, um so die zukünftige Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu reduzieren.

      War auch mal angedacht, aber gegenüber ner Gas-Brennwertherme hätte es bei ner richtigen anlage fast 10x soviel gekostet und da muß man schon ziemlich lange heizen, das sich das amortisiert

    • #803876
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;362666 said:
      @drdobe das sieht gut aus. werd ich mir mal vormerken. hast Du sowas zufällig mal einzeln bzw. als wasserkühler gesehen?

      Ich steh grad auf dem Schlauch, was meinst du konkret?

      littledevil;362666 said:
      p.s. “mein haus” mußte ich zwar nicht bauen, da es schon über 100 Jahre steht, aber es ist schon extrem, wieviel Geld man “versenken” kann, wenn man besondere Ansprüche hat. Was mich etwas tröstet: der Wertverlust ist nicht so hoch, wie bei pc-technik 😀

      Das kenn ich doch irgendwo her… wir gaben hier nen Altbau aus den ’20ern, beim renovieren hab ich unter den alten Holzdielen noch Kleingeld aus dem 3. Reich gefunden…

      Demnächst steht ne neue Heizung an (derzeit noch Kohle-Zentralheizung – aber irgendwann macht auch hier die Zeche dicht), bin grad dabei meine Familie zu überzeugen doch auf ne Kombination aus Wärmepumpenheizung & Solarkollektoren zu setzen, um so die zukünftige Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu reduzieren.

    • #803884
      ::Hero::
      Teilnehmer

      littledevil;362692 said:

      drdope;362688 said:
      Ich steh grad auf dem Schlauch, was meinst du konkret?

      meinte das befestigungssystem – also die klemmhaken. Wenn ich eine wakü einsetze wäre wakü für die NB am besten, aber normal wird der kühler ja verschraubt.

      so sehen die klemmhacken aus, bzw. das komplette zubehör
      Klick
      bis auf den kühler wird sich das wohl kaum unterscheiden

    • #803886
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;362692 said:
      meinte das befestigungssystem – also die klemmhaken. Wenn ich eine wakü einsetze wäre wakü für die NB am besten, aber normal wird der kühler ja verschraubt.

      Wie wärs denn nen ganz “regulären” Wasserkühler zu nutzen und das Klemmsystem des Thermalright (mit Bügel und Haken).hast du mal bei den Jungs von AnFi-Tec gefragt, ob die da evtl ne Idee haben oder gar schon ne fertige Lösung?Im Regelfall ist man selten der erste mit so einem Problem…

      littledevil;362692 said:
      War auch mal angedacht, aber gegenüber ner Gas-Brennwertherme hätte es bei ner richtigen anlage fast 10x soviel gekostet und da muß man schon ziemlich lange heizen, das sich das amortisiert

      Vor dem Problem steh ich auch grad, auf der anderen Seite ist ja rel. schwierig abzuschätzen, wie sich die Preise fossiler Energieträger Energieträger entwickeln werden.Abgesehen von “billiger werden sie sicher nicht” kann man da ja kaum Prognosen anstellen.Je nachdem wie stark die Preise steigen, verschiebt sich ja der Break-Even gegenüber ner Lösung basierend auf fossilen Energieträgern zeitlich nach vorne…:(

    • #804022
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;362699 said:
      Wie wärs denn nen ganz “regulären” Wasserkühler zu nutzen und das Klemmsystem des Thermalright (mit Bügel und Haken).

      Ja sowas wäre am bestenb,da ich genug Kühler rumfliegen hab. Ne hab bei den jungs noch nicht gefragt, bin da auch noch nicht so konkret dran.

      Je nachdem wie stark die Preise steigen, verschiebt sich ja der Break-Even gegenüber ner Lösung basierend auf fossilen Energieträgern zeitlich nach vorne…

      Ja, ist echt schwer einzuschätzen. Welche lösung sich am meisten lohnt hängt von den gegenheit vor ort ab. Wenn man nah am wald wohnt und günstig an holz ran kommt, genug platz zum lagern hat, lohnen sich entsprechende Allesbrenner.

      Komplett ohne fossile Energieträger wird es sehr teuer bzw. wenn man den Strom mit dazu zählt unbezahlbar.
      Eine gute Lösung ist imho die Kombination aus moderner Gas-Brennwerttherme und Solarthermie, wenn man gut gelegenes Süddach zur Verfügung hat.

      Rein finanziell lohnt sich das aber realisisch betrachtet noch lange nicht, da man finanzierungskosten inkl. der Zinsen bzw. entgangenen Zinsen mit einberechnen müsste

    • #804441
      littledevil
      Teilnehmer

      vielleicht hilft es ja, wenn man einen HUB mit externer stromversorgung zwischen klemmt…

    • #804435
      Dax
      Teilnehmer

      drdope;362357 said:
      Wirklich zufrieden, bin ich mit dem Logic3 IR-Adapter nicht, weil man die PS3 darüber nicht einschalten kann (USB Port hat erst nach dem einschalten Strom).
      Das ist wohl die bessere Lösung:
      –> http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=202&thread=2461&back=&sort=&z=1

      Stimmt, hab meine Harmony und den Logic 3 Adapter vorgestern bekommen und das ist wirklich schade. Was ich aber im Inet gelesen habe: Bei einer alten PS3 Firmware hatte der USB Stecker noch Strom, erst bei den neueren ist er ausgeschaltet…vielleicht findet sich ja eine möglichkeit ihn zu “reaktivieren” oder Sony macht das irgendwann von selber…

    • #807413
      drdope
      Teilnehmer

      drdope;342005 said:

      drdope;341259 said:

      • Asus P5N7A-VM

      Das Board scheint ein paar kleine Macken zu haben…
      – bei nem Reboot friert es ein
      – bei nem Kaltstart muß ich den Rechner einmal reseten damit es bootet…
      🙁

      So die Probs sind inzwischen aussortiert.
      –> Lag am aktivierten “USB Legacy Support” und der Nutzung von CPU-Z, das in der aktuellen Version nicht mit dem 9300er Chipsatz funzt…
      Jetzt löppt alles wie es soll.

      Hab gestern mal ein aktuelleres Bios aufgespielt (P5N7A_VM_0504),
      seit dem macht auch der USB-Legacy Support keine Probs mehr.
      🙂

      Verfolge derzeit Intensiv die Entwicklung von XBMC unter Ubuntu mit VDPAU (hardwareunsterstütztes Videodecoding in ffmpeg).
      Könnte gut sein, das der HTPC im Sommer/Herbst einem MacMini mit Ubuntu/XBMC weichen wird.
      🙂

    • #809084
      littledevil
      Teilnehmer

      Hab mich mal mit Mediaprotal befasst. Etwas umständliche Bedienung, aber wenn man ffdshow installiert hat, werden auch diverse divx-formate abgespielt. \D/

      Klappt auch alles gut in Kombination mit Fullhd Auflösung, Scaling ist danke ffdshow supi 😎

      In Sachen TV bin ich auf die schnelle aber nicht klar gekommen. 🙁

    • #809879
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;368473 said:
      Hab mich mal mit Mediaprotal befasst. Etwas umständliche Bedienung, aber wenn man ffdshow installiert hat, werden auch diverse divx-formate abgespielt. \D/

      Klappt auch alles gut in Kombination mit Fullhd Auflösung, Scaling ist danke ffdshow supi 😎

      In Sachen TV bin ich auf die schnelle aber nicht klar gekommen. 🙁

      Im Prinzip ist Mediaportal ja auch ein XBMC-Port, der zusätzlich mit TV- sowie Server/Client-Support daher kommt…
      Im Gegensatz zu dem XBMC.org Port setzt Mediaportal aber stark auf die MS-APIs DirectX und .Net, was das ganze auf Windows beschränkt.

      Ich hab im PC auch schon mit div Hauppauge/Terratec-Karten experimentiert u.A auch mit Mediaportal, aber so wirklich zufriedenstellend war das irgendwie alles nicht…
      🙁

      Um mal wieder ein Bild zu uppen:

      http://www.abload.de/img/img_1494q97f.jpg

      Ist heut’ Mittag angekommen… gibts derzeit bei amazon.co.uk für knapp £57 (ca. 66€ inkl. Versand beim aktuellen Wechselkurs)
      Für 42 DVDs (alle 5 Staffeln, alle 7 Filme und dem SpinOff Crusade) ein sehr fairer Kurs…
      🙂

      B5 ist mMn die beste SciFi Serie neben “Battlestar Galactica” (2003er remake) und dem tragischerweise viel zu früh eingestellten “Space – Above & Beyond” und “Firefly”

    • #824127
      drdope
      Teilnehmer

      Mal wieder ein neues Kleinteil…
      🙂

      http://www.abload.de/img/img_1679zqk8.jpg

      –> http://www.logitech.com/index.cfm/remotes/universal_remotes/devices/5732&cl=de,de?WT.ac=pl|6114||hp

      Jetzt fehlt nur noch ne schicke/nicht-Frikkellösung um den HTPC/XBMC per IR zu bedienen inkl. ein/ausschalten.
      :-k

    • #824163
      Dax
      Teilnehmer

      Hehe, hab ich auch schon Zuhause stehn, endlich funktioniert die PS3 mit der Harmony so wie sie soll 😉

    • #827738
      drdope
      Teilnehmer

      Dax;384989 said:
      Hehe, hab ich auch schon Zuhause stehn, endlich funktioniert die PS3 mit der Harmony so wie sie soll 😉

      Yep, bin auch begeistert von dem Teil, jetzt fehlt nur noch nen Harmony kompatibler USB/IR-Adapter für den HTPC, der ohne viel Gefrikkel konfigurierbar ist und Ein-/Ausschalten per Remote erlaubt.
      🙂

      Der HTPC hat gestern auch nen kleines Update erhalten:

      http://www.abload.de/img/img_1728ddlh.jpg

      Verbaute Hardware:

      * Asus P5N7A-VM
      * Intel C2D E8400 (45nm, 2x 3,0GHz, 6MB Cache)
      * 2x 2GB AData PC2-6400U
      * Intel X25-M 80GB
      * LG GH20 DVD-Brenner Sata
      * interner USB-Multicardreader
      * Enermax Liberty 400W

      Kühlung & Gehäuse:

      * Silverstone LaScala LC20
      * 2x 92mm ArcticCooling@7v vorne
      * 2x 80mm ArcticCooling@7v hinten
      * Arctic Cooling Freezer 7 Pro (CPU, Temp-geregelt via Board)
      * Thermalright HR-05 IFX Chipsetkühler

      Die Mtron Mobi 3525 32GB SLC SSD ist in mein neues “Familienmitglied” gewandert:

      http://www.abload.de/img/img_17448hpr.jpg

      Hab mir für Unterwegs ein MSI Wind U120 “gegönnt”
      Gefällt mir in Kombination mit Ubuntu 9.04 Netbook Remix sehr gut, die komplette Hardware inkl. internen UMTS/HSDPA Modem liefen Out of the Box.
      🙂

      Die originale 160GB HDD aus dem Netbook (WD Scorpio Blue) wird wohl die Tage in die PS3 wandern.

    • #827777
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Schönes Update;) wie sieht’s eigentlich mit der gesamtlautstärke deines HTPC’s aus?mfg

    • #827901
      drdope
      Teilnehmer

      bulldogge1989;389032 said:
      Schönes Update;) wie sieht’s eigentlich mit der gesamtlautstärke deines HTPC’s aus?

      mfg

      Der ist im Normalbetrieb (Filmwiedergabe) nicht zu hören.
      In ganz leiser Umgebung bei geschlossenem Fenster nimmt man ein minimales Lüfterrauschen war, iirc war das Anfangs nicht so.
      Das ist wohl der der Tribut an die billigen AC Lüfter.

    • #827907
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;389168 said:
      billiger AC Lüfter und teuere SSD… :devil:

      hat sich die startzeit vom htpc stark verringert?

      Irgendwo muß man ja sparen… nee ernsthaft, für den Kurs sind die ACs imho OK, speziell im 5v Betrieb.
      Bei dem preis, kann man die auch einfach alle paar Jahre mal tauschen, wenn die Geräusche weiter zunehmen sollten.

      Die Intel ist noch ne ganze Ecke fixer als die Mtron.
      Der “XP” Ladebalken, läuft nur noch 1/2x durch Bild, direkt nach der (automatischen) Anmeldung erscheint für ca. 1s der Desktop mit dem Avira Startscreen und dann ist er auch schon in der XBMC Oberfläche.
      –> rockt!
      🙂

    • #827906
      littledevil
      Teilnehmer

      billiger AC Lüfter und teuere SSD… :devil:

      hat sich die startzeit vom htpc stark verringert?

    • #827928
      littledevil
      Teilnehmer

      drdope;389169 said:
      Der “XP” Ladebalken, läuft nur noch 1/2x durch Bild…

      Wieviel war es vorher? 2s gesamt sind shcon sehr schnell. Leider verliert man meist im Bios kostbare Zeit

    • #827930
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Wie sieht denn der Gesamt-boot aus ?Ich hoffe bald ( preislich ) mir eine vernünftige SSD für mein x200s kaufen zu können.Als Student ohne festes einkommen ist das immer so ne Sache.Mir geht die Festplatte – die echt das einzige ist was man hier am Notebook hört – auf den Senkel, und auch das Booten zieht sich ein wenig hin.Die vorhandene 250GB 2.5″-HDD kann ich sicherlich noch mit akzeptablem Preis verkaufen.

    • #827952
      littledevil
      Teilnehmer

      Beim neuen Familienmitglied müsste sich die Mobi schon sehr deutlich ausgewirkt haben, oder?

      Pommbaer;389194 said:
      Mir geht die Festplatte – die echt das einzige ist was man hier am Notebook hört – auf den Senkel, …

      geht mir bei T400 ebenso – die 64GB Ultradrive macht sich supi!

    • #827965
      drdope
      Teilnehmer

      Ich hab mal ebend nen kleines Video mit dem Handy vom Boot gemacht…
      –> http://rapidshare.com/files/276872389/HTPC_X25M_Boot.3gp.html
      (Ist wohl auf 10DLs begrenzt, weil ich keinen Rapidshare-Account hab)

      Die MTron im Wind macht sich echt Klasse, wenn ich das zB mit dem alten Aspire One mit 8GB SSD meines Kollegen vergleiche liegen da – sprichwörtliche – Welten zwischen (Plattform –> CPU/Chipsatz/1,5GB RAM ansonsten gleich).
      🙂

    • #827972
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Hmm, ihr schwärmt alle von SSD’s in Notebooks – ich habe im Desktop eine UltraDrive SSD mit 64 GB und im Notebook (Toshiba Portégé R500) eine UltraDrive mit 32 GB verbaut. Im Desktop ist die Performance gewaltig, aber im Notebook merke ich ausser den fehlenden mich nicht störenden Zugriffsgeräuschen reichlich wenig davon. Kann der Chipsatz die SSD nicht richtig “nutzen” sprich mit der vollen Performance?Weil dann wandert die SSD SOFORT in den HTPC und wieder eine normale 2,5” HD ins Notebook.bulldogge

    • #827974
      littledevil
      Teilnehmer

      war einer von den 10 – womit spielt man da sma besten ab, wenn man kein QT drauf hat?

    • #827977
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Imho spielt es doch bei den SSD’s ne große Rolle wie sie angesprochen werden ob über AHCI oder als Native-IDE und welchen Controller man auf dem Board hat !?

    • #827980
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      @ pommbaer: Verbaut sind folgende KomponentenEine U7700 auf einem Mobile Intel Calistoga – GMS i945GMS mit 2 GB DDR2 RAMreicht das als angabe?mfg

    • #827983
      littledevil
      Teilnehmer

      @bulldogge lagert Euer Gespräch bitte in einen seperaten thread aus – res geht hier ja schließlich um einen htpc…

    • #828010
      drdope
      Teilnehmer

      littledevil;389244 said:
      war einer von den 10 – womit spielt man da sma besten ab, wenn man kein QT drauf hat?

      Ist irgend ein Standard-Nokia 6300-Aufnahmeformat…
      Mplayer unter OSX spielt es ab…
      Sollte also eigentlich mit allem was auf ffmpeg basiert laufen?
      🙁

    • #828021
      littledevil
      Teilnehmer

      Hatte mir sogar den nokia Multimedia Player über UMTS herunter geladen – der hat gemeckert, das eer das nicht unterstützt… 🙁

      naja heute abend bin ich endlich wieder @home

    • #828024
      Hawk
      Teilnehmer

      Vergiss rapidshare zum Dateien uppen, nimm http://www.file-upload.net/Aber dann den richtigen link posten, nicht den Löschlink :fresse:

    • #828056
      drdope
      Teilnehmer

      Hier noch mal ein Alternativer DL-Link–> http://www.file-upload.net/download-1876096/HTPC_X25M_Boot.3gp.html

      Pommbaer;389247 said:
      Imho spielt es doch bei den SSD’s ne große Rolle wie sie angesprochen werden ob über AHCI oder als Native-IDE und welchen Controller man auf dem Board hat !?

      Ich hab die Intel SSD auch im IDE-Modus an nem Nvidia-Controller laufen, weil ich zu faul war die AHCI Treiber per Diskette bei der Install einzubinden…

    • #835706
      drdope
      Teilnehmer

      Hab den HTPC komplett (abgesehen von der Intel SSD) verkauft.
      Jetzt werkelt hier ein Asrock Ion 330HT.
      🙂

    • #840392
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      drdope;397954 said:
      Hab den HTPC komplett (abgesehen von der Intel SSD) verkauft.
      Jetzt werkelt hier ein Asrock Ion 330HT.
      🙂

      Da ich genau das selbe mit meinem neuen HTPC plane (Verkauf des ganzen OHNE SSD) und mich eigentlich auf ein neues i3 System einstellen wollte, stellte sich nur noch folgende Frage: Ich benutze zur Steuerung des XBMC’s momentan noch die Logitech DiNovo Mini. Allerdings besitze ich ne Harmony One, mit der ich eigentlich die Steuerung übernehmen möchte. Nun zu den Fragen:

      – Wie hast du das geregelt?
      – Wie war die Verarbeitung des Gehäuses? Es interessiert mich, da ich zum Silverstone La Scala SST-LC20B-M – black (link) oder zum deinem Gehäuse in schwarz tendiere. Kannst du allgemein ein Feedback zum Gehäuse geben? Vielen Dank im vorraus!

      MfG

    • #840406
      necro_LA
      Teilnehmer

      Du hast ja daheim auch recht große/teure Boxen stehn. Aber im alten und neuen System benutzt du onboard Sound. Hast du (oder jemand anderes) das schonmal ausprobiert ober eine X-Fi wirklich besser klingt? Is das alles Marketing-Tralala von Creative oder wirklich was dran? Gibt ja auch Boards, die mit X-Fi onboard Werbung machen. Ich hab aber auch schon welche gesehn, wo zwar X-Fi drauf steht, aber auf der Karte kein X-Fi-Chip zu finden ist.

    • #840419
      Eddy
      Teilnehmer

      Frage: Ich benutze zur Steuerung des XBMC’s momentan noch die Logitech DiNovo Mini. Allerdings besitze ich ne Harmony One, mit der ich eigentlich die Steuerung übernehmen möchte. Nun zu den Fragen:

      – Wie hast du das geregelt?
      – Wie war die Verarbeitung des Gehäuses? Es interessiert mich, da ich zum Silverstone La Scala SST-LC20B-M – black (link) oder zum deinem Gehäuse in schwarz tendiere. Kannst du allgemein ein Feedback zum Gehäuse geben? Vielen Dank im vorraus!

      Ich hab genau dieses Gehäuse auch: http://www.meisterkuehler.de/forum/vorstellung-wakue-systemen/27536-eddys-htpc.html

      Verarbeitung: Ist ok, Spaltmaße sind recht klein, ca 0,5mm rutschen die 2 Klappen auf der Welle hin und her (wenn man drann rüttelt). Die gebürstete Alufrontplatte ist sehr massiv.
      Falls du genauere Angaben brauchst, einfach melden.

      Als Fernbedienung nutze ich eine Harmony 700, allerdings mit Mediaportal. Das Harmony-Prog kennt das iMon VFD mit IR problemlos, die Programmierung ist einwenig zeitaufwendig. Mediaportal kann das Display ebenfalls ansteuern.
      Prinzipiell funktioniert alles auf der FB, Tasten die das iMon Pad mehr hat, sind im Display hinterlegt.

      necro_LA;403160 said:
      Du hast ja daheim auch recht große/teure Boxen stehn. Aber im alten und neuen System benutzt du onboard Sound. Hast du (oder jemand anderes) das schonmal ausprobiert ober eine X-Fi wirklich besser klingt? Is das alles Marketing-Tralala von Creative oder wirklich was dran? Gibt ja auch Boards, die mit X-Fi onboard Werbung machen. Ich hab aber auch schon welche gesehn, wo zwar X-Fi drauf steht, aber auf der Karte kein X-Fi-Chip zu finden ist.

      Ich hab ne X-FI Xtreme Music in meinem HTPC, sogar im gleichen gehäuse, boxen sind von Heco, 3-Wege ca. 20 Jahre alt, noch in Betrieb an ner Kompaktanlage von Phillips, Panasonic SA-XR55 Verstärker ist unterwegs ;).
      Die Karte bringt definitiv was, auch wenn sie eigentlich keine richtige X-FI ist.
      Die Creative-karten sind meiner Meinung nach alle tiefen und höhen betont, je teurer die Karte wird, desto schlimmer wirds (find ich).
      Die Verbesserung zum Onboardsound ist aufjedenfall da, das gesamte Klangbild wirkt kräftiger und vorallem klarer.
      Was ich an den Creative-karten nicht so gelungen finde ist, wie gesagt, die tiefen und höhen betonung und schnell gespielte drums kommen irgendwie ein wenig abgeflacht rüber, fehlt irgendwie …. die Leidenschaft.
      Ich hab auch noch ne Asus Xonar D1, diese Karte spielt sehr genau und exakt wie sichs gehört, ist mein persönlicher Favorit.
      Die Karte hat Relais für jeden Ausgang, dies verhindert den Ein-/Ausschalt Schlag im Bassbereich.
      Was sie nicht macht, wenn am Frontpanel was eingesteckt wird schält sie nicht automatisch um, man muss es manuel machen.
      Wenn man im EQ zb. die Tiefen aufdreht, regelt die Karte beim nächsten Bassschlag zurück, also der ganze Ton wird leiser was ziemlich sche*** ist. Ob das die großen auch machen kann ich nicht sagen.
      Ich kanns jedem nur empfehlen der nen HTPC hat und nicht grad über die TV-Boxen den Ton hört, eine seperate Soundkarte einzubauen.

      Greetz Eddy

    • #840434
      Eddy
      Teilnehmer

      bulldogge1989;403186 said:
      Achso, dann wäre ich wieder auf Windows “angewiesen”, oder? Wobei mit ner i3 CPU ist das 1080p sicherlich kein Problem. hhmmm

      denke nicht, ein e4400 wird genau so schnell oder langsamer sein, der war drinn bevor der e8200 kam. Mit dem gings ohne Probleme.Bei der Einrichtung von Mediaportal kann ich dir gerne helfen, ist eigentlich nicht annähernd so kompliziert wie viele behaupten.Startzeiten halten sich mit ner SSD auch sehr gut im Rahmen, meine so um die 10sek inkl. start von Mediaportal, TV-Server, MySQL-Server.Das ist der Hersteller, hier gibts auch Software http://soundgraph.com/oem-vfd-feature-en/Greetz Eddy

    • #840427
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Eddy;403173 said:

      Frage: Ich benutze zur Steuerung des XBMC’s momentan noch die Logitech DiNovo Mini. Allerdings besitze ich ne Harmony One, mit der ich eigentlich die Steuerung übernehmen möchte. Nun zu den Fragen:

      – Wie hast du das geregelt?
      – Wie war die Verarbeitung des Gehäuses? Es interessiert mich, da ich zum Silverstone La Scala SST-LC20B-M – black (link) oder zum deinem Gehäuse in schwarz tendiere. Kannst du allgemein ein Feedback zum Gehäuse geben? Vielen Dank im vorraus!

      Ich hab genau dieses Gehäuse auch: http://www.meisterkuehler.de/forum/vorstellung-wakue-systemen/27536-eddys-htpc.html

      Verarbeitung: Ist ok, Spaltmaße sind recht klein, ca 0,5mm rutschen die 2 Klappen auf der Welle hin und her (wenn man drann rüttelt). Die gebürstete Alufrontplatte ist sehr massiv.
      Falls du genauere Angaben brauchst, einfach melden.

      Als Fernbedienung nutze ich eine Harmony 700, allerdings mit Mediaportal. Das Harmony-Prog kennt das iMon VFD mit IR problemlos, die Programmierung ist einwenig zeitaufwendig. Mediaportal kann das Display ebenfalls ansteuern.
      Prinzipiell funktioniert alles auf der FB, Tasten die das iMon Pad mehr hat, sind im Display hinterlegt.

      Vielen Dank für die Infos! Also scheint die Steuerung des HTPC’s über das Display / Modul möglich zu sein. Könntest du eventuell mal testen, wies mit XBMC aussieht? Benötigt man spezielle Software zur Ansteuerung des Displays? Wo wird das Ding Hardwaremässig angeschlossen?

      MfG

    • #840430
      Eddy
      Teilnehmer

      bulldogge1989;403182 said:
      Vielen Dank für die Infos! Also scheint die Steuerung des HTPC’s über das Display / Modul möglich zu sein. Könntest du eventuell mal testen, wies mit XBMC aussieht? Benötigt man spezielle Software zur Ansteuerung des Displays? Wo wird das Ding Hardwaremässig angeschlossen?MfG

      Ich kanns heut abend mal drauf machen. Bin grad nicht daheim.Angeschlossen wird es intern an einem USB-anschluss.Das Display wird über ein Mediaportal PlugIn angesteuert, die iMon Software muss auf PlugIn-Mode eingestellt werden.Die iMon Software muss immer mit Windows gestartet werden, sie ist der Umsetzer für die IR Signale sowie für die Displayansteuerung zuständig, sie bringt auch alle Treiber mit.Greetz Eddy

    • #840431
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Achso, dann wäre ich wieder auf Windows “angewiesen”, oder? Wobei mit ner i3 CPU ist das 1080p sicherlich kein Problem. hhmmm

    • #840459
      drdope
      Teilnehmer

      bulldogge1989;403145 said:
      Ich benutze zur Steuerung des XBMC’s momentan noch die Logitech DiNovo Mini. Allerdings besitze ich ne Harmony One, mit der ich eigentlich die Steuerung übernehmen möchte. Nun zu den Fragen:

      – Wie hast du das geregelt?
      – Wie war die Verarbeitung des Gehäuses? Es interessiert mich, da ich zum Silverstone La Scala SST-LC20B-M – black
      Kannst du allgemein ein Feedback zum Gehäuse geben?

      FB via Harmony durch externen USB Dongle (siehe Asrock Thread);

      Das Gehäuse ist gut verarbeitet, war mir aber ein bissl zu klotzig/groß.
      Würd eher ne weniger Hohe/Tiefe Variante wählen, die besser in die typischen Hifi-Racks passt (43cm ist schon rel. heftig).

      Das Silverstone SST-GD02B oder Silverstone SST-GD05B gefallen mir da inzwischen besser, zumal die auch Platz für ne Fullsize Graka bieten.
      Die Anzhal der HDD-Einbauplätze im LC20 braucht man eh nicht, wenn man nen Fileserver hat.
      🙂

      necro_LA;403160 said:
      Du hast ja daheim auch recht große/teure Boxen stehn. Aber im alten und neuen System benutzt du onboard Sound. Hast du (oder jemand anderes) das schonmal ausprobiert ober eine X-Fi wirklich besser klingt? Is das alles Marketing-Tralala von Creative oder wirklich was dran?

      Ich geb den Sound ja digital an den Verstärker weiter.
      Entweder handelt es sich dabei eh um AC3/DTS Streams oder ich hör Musik im Flac-Format.
      Bei ersten beiden Varianten wird eh 1:1 der Bitstream durchgereicht; im letzteren Falle möchte ich auch eine möglichst unverfälschte Ausgabe des Signals.

      Ich betreib ja nicht nen riesen Aufwand mit EAC und AccurateRipDB ne bitgenaue Kopie einer CD zu erstellen um diese dann durch irgendwelche Equlizer oder andere Effekte wieder zu verfälschen.
      Verstärker löppt bei Musikwiedergabe im “Pure Direct/Stereo” Mode.
      (Schaltet bis auf die Stereoendstufen alls ab; inkl. Videosektion und sämliche Audioequalizer).

    • #840463
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Vielen Dank für die Info! Wie siehts aus mit dem CPU Cooler? Wie hoch darf der sein?Vielen Dank für die Info, dass das Gehäuse so tief ist – das Nachmessen hat ergeben, dass mein Rack nur 40cm tief ist – daher fällt das schöne Gehäuse wohl eh flach.. Da scheinen deine zwei Vorschläge gar nicht schlecht zu klingen – allerdings gefallen mir diese nicht sonderlich…Mal schauen^^MfG

    • #840532
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Kann nur für mich sprechen…Im ersten Bild siehst du das “ganze” Rack:http://www.abload.de/img/img_3434u6g3.jpgIm zweiten kannst du die Ansicht “hinter” dem Subwoofer + Verstärker sehen:http://www.abload.de/img/img_3435kutb.jpgDer Subwoofer wandert noch irgendwo anders hin *ka wo^^* Aber das Problem ist, dass das Rack “nur” 40cm tief ist, und somit Gehäuse mit 42cm Tiefe nicht möglich sind.Hoffe wurde klar, mfg

    • #840531
      necro_LA
      Teilnehmer

      Habt ihr eure Geräte frei als Turm oder im Glasrack rumstehen, dass unterschiedliche Tiefen optisch so stören? Da hinten sowieso ein dutzend Kabel rumbaumeln is mir das Wurscht (lieber mehr Platz im Case).

    • #840535
      bulldogge1989
      Teilnehmer

      Wie man sieht – alles hat Vor- und Nachteile.. ;)Ich hät echt gern das LC20 geholt – aber da gibt’s wohl keine Möglichkeit.. :(MfG

    • #840534
      necro_LA
      Teilnehmer

      OK klar, wenn mans so stylisch hat. Bei mir steht das Zeug nur übereinander im Regal/aufm Schreibtisch und wird nach der Vorderfront ausgerichtet.

Ansicht von 158 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen