MeisterKühler

Fahnenflucht

Ansicht von 26 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #491646
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      Hallo!Folgendes:Kumpel von mir hatte am 05.01.09 Geburtstag.Er hat mit seiner Familie im großen Kreis recht lange gefeiert.Wurde sehr spät, deswegen wollte er mit unsren ganzen Freunden erst am nächsten Wochende richtig Party machen.Jetzt hatte dieser Kumpel Spätschicht. So wie ich. Wir fahren normalerweise immer mit dem gleichen Zug rein und auch wieder raus (Arbeitszeiten sind die Gleichen, Firma ist ne Andere)Er hatte für die 3 Tage keinen Urlaub mehr.Nun hab ich ihn kein einziges Mal im Zug angetroffen.Ans Handy ist er – egal zu welcher Tageszeit – nicht rangegangen.Am Sa bin ich nach der Schule mal vorbeigegurkt:Macht keiner auf. Ans Handy und ans Festnetz geht keiner.Dann hab ich mal paar gemeinsame Freunde angerufen. Bruder von Kumpel hat mich angeschrieben. Keiner wusste, wo der Kerl steckt. War einfach verschwunden.Auch der Rest seiner Familie stand vor einem Rätsel.Nun hat mich nen anderer guter Freund angerufen:”Wir wissen jetzt, wo er steckt. Der hockt im Knast. In der JVA Landsberg”WHAT?!?!”Ja, er hat Fahnenflucht begangen.”In seinem Fall war das:Er hats irgendwie verpeilt, den Kriegsdienst rechtzeitig zu verweigern und ist auch nicht zum Einzug angetreten.Also haben ihn die Feldjäger abgeholt.Er muß das Thema für sich selber irgendwie immer verdrängt haben. Weil wir haben uns oft darüber unterhalten und er hatte mehrere Pläne, wie er sich ausmustern lassen wollte oder sich ne Unabkömmlichkeitserklärung ausstellen lassen wollte und noch nen paar Möglichkeiten mehr.Aber irgendwie hat er dann doch nichts von alle dem umgesetzt….Also war er paar Tage in der JVA ohne überhaupt telefonieren zu dürfen.In der Arbeit hat er sich am Mi in der Früh noch krankgemeldet. Wollte wohl untertauchen oder was weis ich wie er sich das vorgestellt hat.Der springende Punkt daran ist:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Fahnenflucht said:
      Fahnenflucht ist in Deutschland nach § 16 Wehrstrafgesetz (WStG) strafbar. Schutzgut der Fahnenflucht ist die Schlagkraft der Truppe. Danach wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft, wer eigenmächtig seine Truppe oder Dienststelle verlässt oder ihr fernbleibt, um sich der Verpflichtung zum Wehrdienst dauernd oder für die Zeit eines bewaffneten Einsatzes zu entziehen oder die Beendigung des Wehrdienstverhältnisses zu erreichen. Bereits der Versuch der Fahnenflucht ist strafbar. Übt der fahnenflüchtige Soldat tätige Reue, indem er sich binnen eines Monats stellt und ist er bereit, Wehrdienst zu leisten, so wird die Höchststrafe auf drei Jahre Freiheitsentziehung herabgesetzt.

      Gut, nach weiterer Recherche sind die 5 Jahre Bau noch nie ausgesprochen worden.Aber trotzdem.Der Kerl ist jetzt gut am Filter….

    • #795381
      LahmerWolf
      Teilnehmer

      Och, da ist er nur einer. Ich hatte in meinem Trupp so einige die den Bundverdrängt haben, bis die Jungs vor der Tür standen. Einige meinten dann später auch noch trotzig gegenüber Vorgesetzten zu sein, meinten ihren eigenenFehler auf andere zu schieben und die Welt wäre ja sooooo ungerecht.Aber später fanden die es dann doch ganz toll, wegen Kameradschaft und demZusammenhalt.Aber keine Sorge, verweigern kann man auch noch während der Bundeswehrzeit.Obwohl die neun Monate echt n Lacher sind.

    • #795382
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      Schon.Das Andere ist jedoch, daß das ne Straftat ist und sie ihn wohl zu Bau verknacken werden nehm ich mal an.Der Tatbestand der Fahnenflucht besteht ja.

    • #795392
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      Pommbaer;353511 said:
      Das “jetzt” hin oder her, selbst wenn er halt seinen Dienst da für 9 monate antreten muss oder verweigert und schließlich doch noch zivi wird:Er ist vorbestraft

      Auch wenn das nicht – wie Xaphan schrieb – an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet wird?

    • #795394
      Pommbaer
      Teilnehmer

      SnakeKaplan;353513 said:

      Pommbaer;353511 said:
      Das “jetzt” hin oder her, selbst wenn er halt seinen Dienst da für 9 monate antreten muss oder verweigert und schließlich doch noch zivi wird:Er ist vorbestraft

      Auch wenn das nicht – wie Xaphan schrieb – an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet wird?

      Wenn er schon im Knast sitzt wurde es an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Niemand ausser Staatsanwaltschaft oder Richter kann die Unterbringung in U/Haft oder Gefängnis anweisen.Die Polizei darf jemanden nur 24 stunden “wegsperren” bzw festhalten.Xaphan kennt die genaue Sachlage genausowenig wie alle ausser dem betroffenen. Ob er nun wirklich von den Feldjägern aufgegriffen wurde oder ob er zur Fahndung ausgesetzt wurde weiss man ja nicht.Laut Ausgangsthread sitzt aber in der JVA, was also bedeutet dass die Feldjäger ihn wohl nicht zum Vorgesetzten gebracht haben, oder der ihn halt an die Staatsanwaltschaft weitergegeben hat.Wobei das aber auch nach dem “Stille-Post-Prinzip” alles etwas ungenau überliefert sein kann..

    • #795389
      Xaphan
      Teilnehmer

      Tatbestand besteht dann, wenn er es geplant hat nicht zum Wehrdienst zu erscheinen.In seinem Fall wäre / war er Eigenmächtig Abwesend.Wenn die Feldjäger ihn aufgreifen, was zu 99,9 % der Fall ist, wird er dem jeweiligenDisziplinarvorgesetzten, in der Regel der Kompaniechef, übergeben und derentscheidet dann ob er die Sache an die Staatsanwaltschaft weiterleitet oderselbst im Rahmen seiner Disziplinarbefugniss ermittelt.Und im schlimmstenfall kann es passieren, dass er in den Bunker wandert. Istzwar nicht eine JVA aber trotzdem nicht sehr prickelnd, 14 Tage vorne in derWache zu verbringen.

    • #795390
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Das “jetzt” hin oder her, selbst wenn er halt seinen Dienst da für 9 monate antreten muss oder verweigert und schließlich doch noch zivi wird:Er ist vorbestraft – das macht sich im Lebenslauf keineswegs gut und wird ihm in seinem ganzen späteren Leben ein riesen Klotz am Bein sein..btw Thema “Fahnenflucht” – kennt noch jemand Joachim Deutschland?Der war in den USA – Staatsbürgerschaft hat er – und war in der Army bei den Fallschirmspringern. Er hatte einfach keinen Bock mehr und ist abgehauen nach Deutschland. Hat dann hier seine Musikkarriere begonnen.. als er irgendwann für nen Videodreh wieder in die USA geflogen ist ( ohne wohl darüber nachzudenken ) haben die ihn direkt am Flughafen mit Handschellen und Haftbefehl begrüßt und da in den Knast gesteckt.

    • #795412
      K1nG-kRU$Ty
      Teilnehmer

      Mal ganz ehrlich was soll dieser Thread ? du hast keine Frage gestellt und auch sonst kann ich nix in deinem ersten Post entnehmen was einer frage ähnelt. Dieses Thema ist hier total fehl am platz und interessieren tut es auch nicht meiner Meinung nach. Du hast nur eine Geschichte erzählt wo du noch nicht mal sagen kannst ob sie auf wahren fakten beruht das sind alles Vermutungen die du da triffst.Das war meine Meinung dazu.mfg, K1nG-kRU$Ty

    • #795419
      psyrus
      Teilnehmer

      LahmerWolf;353501 said:
      Obwohl die neun Monate echt n Lacher sind.

      #
      die 1. 3 monate rulen!! der rest ist einfach nur langweilig bis auf evtl truppenübungsplatz aufenthalte
      einfach den dienst nicht antreten ist echt dumm kann ich zum rest nur sagen
      man hätte ja auch gleich bei der musterung verweigern können
      wenn man zu lange weg ist und damit den tatbestand der fahnenflucht erfüllt hat der disziplinarvorgesetzte garkeine andere wahl als den fall an die staatsanwaltschaft abzugeben.

    • #795425
      Pommbaer
      Teilnehmer

      K1nG-kRU$Ty;353533 said:
      Mal ganz ehrlich was soll dieser Thread ? du hast keine Frage gestellt und auch sonst kann ich nix in deinem ersten Post entnehmen was einer frage ähnelt. Dieses Thema ist hier total fehl am platz und interessieren tut es auch nicht meiner Meinung nach. Du hast nur eine Geschichte erzählt wo du noch nicht mal sagen kannst ob sie auf wahren fakten beruht das sind alles Vermutungen die du da triffst.

      Das war meine Meinung dazu.

      mfg, K1nG-kRU$Ty

      Hast du irgendwie schlechte Laune heute? Unter “Off Topic” kann man extra posten was man gerade so los werden möchte… zwingt dich ja keiner jeden Thread anzuschauen.

    • #795431
      ::Hero::
      Teilnehmer

      hoffentlich kann ich bund + zivi umgehn, würd eh überall anecken weil ich mich von keinem rumkomandieren lass.und es ist ja wohl ein witz jemanden dafür 5 jahre einfahr zu lassen, da bekommen ja selbst leute die wegen körperverletzung einen prozess bekommen mildere strafen, sowas nenn ich mal ungerrecht das jemand der keinem was getan hatt härter bestarft wird als jemand der einen anderen verletz hatt oder eine andere straftat begangen hatt !

    • #795451
      Pommbaer
      Teilnehmer

      SnakeKaplan;353573 said:

      Pommbaer;353569 said:
      zum Thema umgehen: Wenn man zum Zeitpunkt der Musterung in einer Kieferorthopädischen Behandlung ist, wird man beim Bund ausgemustert.

      Den kannte ich noch garnicht. Naja, glaub, die Behandlungen sind dann aber umso schmerzhafter, weil sich das Gebiss schon viel mehr gefestigt hat.
      Nur mit Grausen denke ich zurück an meine eigene schöne Zeit….

      Die Lockerung der Zähne ist mit 13 genauso schmerzhaft wie mit 18 ^^ schwieriger wird mit steigendem Alter nur die Phase wenn die Behandlung vorbei ist und die Zähne in ihrer neuen Position “festwachsen” sollen. Das geht bei Kindern/Jugendlichen schneller als bei Erwachsenen, weil der Körper da nicht mehr unbedingt auf “Aufbau” getrimmt ist.
      Aber ne KFO-Behandlung kann ja auch eine Adjustierte Aufbissschiene für Knirscher oder ne Dehnungsplatte sein ^^ Gerade Schienen kriegen eher Erwachsene als Jugendliche.

    • #795452
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      Pommbaer;353576 said:
      Aber ne KFO-Behandlung kann ja auch eine Adjustierte Aufbissschiene für Knirscher oder ne Dehnungsplatte sein ^^ Gerade Schienen kriegen eher Erwachsene als Jugendliche.

      Sowas reicht wirklich?
      Das wäre aber doch recht kostengünstig^^

    • #795454
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Naja “günstig”… ne vernünftige Schiene inkl. Behandlungskosten geht locker in den vierstelligen Bereich..

    • #795448
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      K1nG-kRU$Ty;353533 said:
      Mal ganz ehrlich was soll dieser Thread ? du hast keine Frage gestellt und auch sonst kann ich nix in deinem ersten Post entnehmen was einer frage ähnelt.

      @ threat hier:Also der Zweck des threats ist keine Mitleiderhaschung….Vielmehr will ich wissen, ob der Tatbestand der “Fahnenflucht” oder “unerlaubtes Entfernen” oder “eigenmächtige Abwesenheit” oder was weis ich gegeben ist und was nun mit ihm passieren kann.

      K1nG-kRU$Ty;353533 said:
      Dieses Thema ist hier total fehl am platz und interessieren tut es auch nicht meiner Meinung nach.

      Und das intressiert mich jetzt in wie fern?

      Pommbaer;353569 said:
      zum Thema umgehen: Wenn man zum Zeitpunkt der Musterung in einer Kieferorthopädischen Behandlung ist, wird man beim Bund ausgemustert.

      Den kannte ich noch garnicht. Naja, glaub, die Behandlungen sind dann aber umso schmerzhafter, weil sich das Gebiss schon viel mehr gefestigt hat. Nur mit Grausen denke ich zurück an meine eigene schöne Zeit….

    • #795445
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Och früher wurde man wegen Fahnenflucht erhängt oder erschossen – da finde ich 5 Jahre schon ne ziemliche Milderung..zum Thema umgehen: Wenn man zum Zeitpunkt der Musterung in einer Kieferorthopädischen Behandlung ist, wird man beim Bund ausgemustert. Ist mir “widerfahren”. Da die alle Behandlungskosten übernehmen müssten sparen die sich das – dafür gibts genug freiwillige und t1+t2.wenn ich genau überlege war aus meinem freundeskreis keiner beim Bund und davon hat auch keiner Zivildienst gemacht. Einer davon mit Jagdschein… wie die alle verweigert haben weiss ich nicht, aber Zivi mussten se wie gesagt auch nicht machen. Bis auf einen von denen sind die Kerngesund, also haben se sich irgendwie durchgemogelt.

    • #795458
      Uwe
      Teilnehmer

      Vielmehr will ich wissen, ob der Tatbestand der “Fahnenflucht” oder “unerlaubtes Entfernen” oder “eigenmächtige Abwesenheit” oder was weis ich gegeben ist

      Frage ist eigentlich selbst beantwortet:

      Er hats irgendwie verpeilt, den Kriegsdienst rechtzeitig zu verweigern und ist auch nicht zum Einzug angetreten.

      Somit: Ja!

      und was nun mit ihm passieren kann

      Das entscheidet der entsprechende Staatsanwalt. Ausgang offen. Von Verwarnung bis 5 Jahre alles möglich.
      Im Gesetz gibt es kein “definitiv”. So was ist immer im Ermessen der Justiz. Es gibt nur ein Maximum. Nach unten bleibt dabei vollkommen offen.
      Nur als Beispiel: Fährt man jemand besoffen mit dem Auto um, so ist man nicht zurechnuchgsfähig und kommt eventuell fein raus. Nüchtern gibts was auf die Kappe. Was also passiert, ist eine Entscheidung des Richters.
      Was hier nun wirklich passiert, kann keiner selbst nach zehn Seiten beantworten.
      Im Prinzip hat K1nG-kRU$Ty nicht ganz unrecht. Hier im Forum gibt es keinen einzigen, der die Frage auch nur annähernd beantworten könnte.

      Uwe

    • #795462
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Im Prinzip hat K1nG-kRU$Ty nicht ganz unrecht. Hier im Forum gibt es keinen einzigen, der die Frage auch nur annähernd beantworten könnte.

      Wenns danach ginge, welche Frage also sinnvoll ist wenn sie nur von einem Forenmitglied beantwortet werden könnte, müsste man ja 2/3 aller Threads streichen ^^Da immerhin schon einige Leute drauf geantwortet haben, viel mehr es angeschaut haben, und die Leute auch schon Stellungen beziehen und ihre Meinungen äußern, hat der Thread seine Daseinsberechtigung erlangt ^^Die Geschichte von den Strafen “bis zu…” ist immer für den Schlimmsten Fall ausgelegt.Wenn er vorbestraft ist, und schon öfter vor Gericht stand, und der Richter erzieherisch keine andere Möglichkeit sieht als Knast, dann wird man sicherlich 4-5 Jahre in so einem Fall verhängen.Aber wenn man sich Urteile generell anschaut, dann ist der Richter immernoch ein Mensch… wenn er nicht vorbestraft ist, und es einfach versäumt hat zu verweigern weil er sein Leben einfach nicht organisieren kann, dann wird es maximal bei einer Bewährungsstrafe bleiben oder sie legen es zu den Akten. Die Staatsanwaltschaft und der Richter wissen ganz genau welche Folgen ein Eintrag im Strafregister für seine berufliche Zukunft haben wird, und werden ihm wegen seiner Schusseligkeit höchstens einen Warnschuss vor den Bug geben…

    • #795530
      Christoph!
      Keymaster

      Also mein Bruder war damals in Kieferortopädoischer Behandlung also Zahnspange ergo ausgemustert. Von meinen 10 Kollegen in meinem Lehrjahr haben gerade mal 2 Zivi gemacht der Rest ausgemustert. Auch in meiner BOS-Klasse sind mindestens 2/3 ausgemustert worden. Tja man braucht halt nimma so viele wenn man keine Angst mehr haben muss dass “der Russe” kommt.

    • #795528
      littledevil
      Teilnehmer

      Entscheidend ist, das er sich einsichtig zeigt – das mit dem Zivi wird aber an dem Punkt äußerst schwierig.

      @uwe genaues weiß letzendlich nur der entscheidende richter

    • #795665
      McTrevor
      Teilnehmer

      Christoph!;353666 said:
      Also mein Bruder war damals in Kieferortopädoischer Behandlung also Zahnspange ergo ausgemustert. Von meinen 10 Kollegen in meinem Lehrjahr haben gerade mal 2 Zivi gemacht der Rest ausgemustert. Auch in meiner BOS-Klasse sind mindestens 2/3 ausgemustert worden. Tja man braucht halt nimma so viele wenn man keine Angst mehr haben muss dass “der Russe” kommt.

      Das hat weniger mit dem Russen, als mit den Ressourcen zu tun. Jeden, den man einzieht, muss man ja ausrüsten, ausbilden und besolden. Das kostet ein Schweinegeld, das man defacto gar nicht mehr zur Verfügung hat. Als sich die BW noch aus Auslandseinsätzen rausgehalten hat, ging das halbwegs. Jetzt fehlt einfach der Etat, so daß man sich die Rosinen raussucht.

      Bis dann denn!

      McTrevor

    • #795676
      littledevil
      Teilnehmer

      im ernstfall kann man mit den 10 Monate ausgebildenen “Soldaten” eh nicht viel anfangen…

    • #795679
      McTrevor
      Teilnehmer

      littledevil;353830 said:
      im ernstfall kann man mit den 10 Monate ausgebildenen “Soldaten” eh nicht viel anfangen…

      Wir wollen mal hoffen, daß wir das nie überprüfen müssen. :-({|=

      Bis dann denn!

      McTrevor

    • #796237
      psyrus
      Teilnehmer

      littledevil;353830 said:
      im ernstfall kann man mit den 10 Monate ausgebildenen “Soldaten” eh nicht viel anfangen…

      ich hab schlimmeres gesehen als ich 2 monate aufm trpüpl war.
      und teilweise die ausbildung für den auslandseinsatz mitbekommen habe.
      offze und auch uffze die garnix treffen oder auch immer wieder gerne genommen : sich bei beschuss mitten auf die freie pläne schmeißen^^
      da ist man fiter dirn wenn man frisch aus der aga kommt 😉

    • #796243
      Xaphan
      Teilnehmer

      sich bei beschuss mitten auf die freie pläne schmeißen

      Was würdest du denn machen? stehen bleiben?Gibt nur wenige Möglichkeiten, entweder unter gegenseitigen Deckungsfeuer sofort ausweichen, oder hinlegen, Beschussquelle ausfindig machen und ggf. bekämpfen..oder.. oder.. oder.. 😉 … aber das ist ja nicht Thema des Topics ;)Um nochmal zum Thema zurückzukommen, es entscheidet immernoch der Disziplinarvorgesetzte, in der Regel Kompaniechef, ob er den Fall an die Staatsanwaltschaft abgibt. Und das macht er auch nur wenn er eine besondere Schwere feststellt und seine eigenen Disziplinaren Befugnisse nicht ausreichen um ihne zu “Bestrafen”.

    • #796252
      psyrus
      Teilnehmer

      Xaphan;354438 said:

      sich bei beschuss mitten auf die freie pläne schmeißen

      Was würdest du denn machen? stehen bleiben?

      Gibt nur wenige Möglichkeiten, entweder unter gegenseitigen Deckungsfeuer sofort ausweichen, oder hinlegen, Beschussquelle ausfindig machen und ggf. bekämpfen..

      wobei hinlegen echt die schlechteste variante ist auf einem platz zwischen häusern, mauerresten und nem brunnen

    • #796301
      Xaphan
      Teilnehmer

      Das hast du ja vorher nicht gesagt, du hast von einer freien pläne gesprochen und eine Pläne ist sehr großflächig. 😉

Ansicht von 26 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen