MeisterKühler

Festplatte kaputt?? SP1614N

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC Komponenten Laufwerke Festplatte kaputt?? SP1614N

Ansicht von 50 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #477243
      -|WEST|-
      Teilnehmer

      Hi Community!
      Nachdem mein Pc jetzt in exakt der Zusammenstellung seit 1nem Jahr ohne Probleme gelaufen ist, ist jetzt der Wurm drin…

      Ich hab mir vor einem Jahr die Samsung Spinpoint SP1614N gekauft, weil die damals recht gut war! Nur jetzt hat sie so aussetzer, ich weiss aber garnicht, obs von der Hdd kommt oder sonst woher!

      Es äußert sich so, dass das System langsam einfriert, zuerst reagiert der Desktop nicht mehr, dann die Startleiste nicht und dann kann man nichtmals mehr die maus bewegen…
      Dann mach ich den PC natürlich aus, weil er in dem zustand nicht mehr runterzufahren ist…

      Gut, dann mach ich ihn wieder an, und siehe da: Die Festplatte wird nicht mehr gefunden beim Booten… Im Bios steht se auch nimmer drin!

      dann hab ich das NT ausgemacht, nach ner zeit wieder an und auch am stromstecker der hdd gewackelt, gestartet, geht alles wieder!
      Das hatte die glaub ich vorm halben jahr auch schonmal, damals aber nur einmal, jetzt kommt das öfters vor!
      Im moment läuft der Pc wieder 6 Stunden am stück, ohne probleme…

      Woran kann das liegen? Is die Hdd kaputt, Nt im eimer oder was ?

      ich hab ja auch nicht höher getaktet als sonst und die Temperaturen sind auch Ok (Cpu 35° und hdd so ca. 40°, also n bissi mehr als handwarm)

      Könnt ihr mir helfen?
      Ich will ja nun nicht meine Daten verlieren, obwohl das wichtigste auch auf ner backup platte drauf ist, nur eben nicht alles 😉

    • #597026
      Olli
      Teilnehmer

      Ist den die Platte lauter geworden und was sagt die Ereignisanzeige dazu?
      Ist nur die HD im Bios weg und die anderen Einstellungen stimmen noch?
      Falls nicht, ist eventuell die CMOS Bakterie alle.
      Am besten erst mal ein Backup der wichtigen Daten machen und dann würde ich die HD, mit einem Testprogramm, auf Fehler checken.
      Ansonsten hilft vielleicht ein Tausch vom HD Kabel.

    • #597027
      breaker
      Keymaster

      Ich selber kann dir nur diesen Thread ans Herz (oder Hardware) legen 😉

      http://www.meisterkuehler.de/forum/showthread.php?t=6059

      Zusätzlich solltest du die Platte mal auf Fehler überprüfen (intensiv), weil Windows nunmal die schlechte Angewohnheit (von vielen) hat, das es bei einer defekten datei mit aller Macht versucht diese zu öffnen, ganz egal was mit dem rest des Rechners passiert. Das “Einfrieren” bedeutet nichts anderes als “Windows ist zu dumm sowas zu kapieren und verheizt gerade alle wertvollen Resourcen bis zum totalen Stillstand” 😉

    • #597064
      -|WEST|-
      Teilnehmer

      Also mittlerweile gehts anscheinend wieder, seit eröffnung des threats läuft der pc wieder non-stop …

      Alle einstellungen im Bios stimmen noch …
      Primary Master ist da halt NONE, obwohl die dran hängt…

      Kabel könnte ich tatsächlich mal tauschen, wenn das wieder vorkommt, an so einfache Sachen denk ich nicht .. 😉
      Danke!

    • #597078
      frank1
      Teilnehmer

      ich habe die gleiche HDD und die ist nun auch nach ca. einem Jahr hinüber. der smart test bringt mir allocated fehler und die fitness ist auf 0.
      desweiteren treten bei mir u.a. die gleichen symptome auf wie bei dir.
      das war jetzt meine 3 samsung hdd hintereinander der spinpoint serie.

      eine davon war gleich 2mal bei der rma bzw. wurde einmal getauscht und einmal repariert.
      eine davon, die älteste der ersten SP serie die nur 40gb hat, tut noch ohne probleme ihren dienst.

      ich habe mich nun en bissi kundig gemacht und laß in versch. foren im grunde immer das gleiche. die leute sind mit der hdd sehr zufrieden was lautstärke und geschwindigkeit betrifft aber es berichten wiederum sehr viele das nach ca. 8-12monaten die hdd anfängt zu mucken und zb. der fitness test oftmals nach dieser zeit nur noch um die 50% ist, wohlgemerkt wenn man sie als systemplatte nutzt.
      also irgendwas muss an den samsungs der SP serie dran sein das die hdd nach besagter zeit im überdurschnittlichen maße anfängt zu mucken.

      ich habe mich nun nach 3 jahren gegen eine neuerliche samsung SP entschieden und mich nach einigen std. kundig machen für ne WD entschieden.
      den unterschied gegenüber einer samsung merkt man sofort, bei der geschwindigkeit genauso wie bei der lautstärke 😉
      genau den prozentsatz den sie lauter ist, ist sie auch schneller wobei laut kann man das nicht nennen, ein leicht wahrnehmbares surren bei heftiger aktivität.
      gedämmt in einem gehäuse allerdings nicht mehr wahrnehmbar.
      bisher habe ich den kauf in keinster weiße bereut eben auch weil ich nicht glaubte das man doch tatsächlich einen geschwindigkeitsvorteil merklich wahrnimmt und nicht nur messen kann.
      nach aussage vieler user tut die hdd ewig und nach nach über einem jahr ist bei vielen der fitness test noch zw. 90% – 100%.
      sprechen wir uns in einem jahr nochmal, allerdings samsung hdds lass ich vorerst mal sein 😉

    • #597096
      -|WEST|-
      Teilnehmer

      Das hab ich mir nun auch gedacht!
      Gut, dann kauf ich mir mal ne neue Platte und kopier die Daten alle, dann kann ich die ja wegschicken …

      Für welche WD haste dich entschieden?
      Die waren früher ja immer wahnsinnig laut, IBM kauf ich auch nicht mehr, die gehen nach 3 jahren immer kaputt 😉

      Ist doch irgentwie schade, dass der Prozessor bei guter Übertaktung sooo lange hält, aber die Hdd nicht mal ein Drittel der Zeit !

    • #597244
      frank1
      Teilnehmer

      ich hab diese gekauft, allerdings vor ort nicht bei alternate.
      http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=A9AW08&

      naja, die hdd nimmt man schon wahr wenn sie arbeitet, grad wakü user die zuvor ne spinpoint gewöhnt waren.aber es ist wie oben schon geschrieben eher als sehr leises rattern wahrzunehmen, kein vergleich im gegensatz zu früher.
      richtig entkoppelt und womöglich in einer dämmbox hörste die auch nicht mehr wenn das überhaupt nötig ist.
      denn meine gehäuse ist momentan offen und die hdd nicht entkoppelt. mehr dazu kann ich in ca. 14 tagen sagen wenn richtig entkoppelt bei geschlossenem gehäuse.

      ansonsten haste recht, der vermeindliche schwachpunkt im systen hält nach wie vor am längsten 😉

      btw/
      wenn mir ne systemplatte auf die täglich mehrere std. zugegriffen wird 3 jahre hält bin ich eigentlich zufrieden. dann gibts eh schon wieder schnellere und leisere mit mehr kapazität. als backup oder daten platte sollte sie eigentlich länger heben.

    • #549714
      Benni
      Teilnehmer

      rofl wie geil ist das… hab mich schon mehrfach mit dem problem rumgeplagt… hatte das auch mal mit laufwerken, dass sie plötzlich weg waren… und dann ein paar restarts später waren sie wieder da… oder ide raus und wieder rein… hab dann mb und ide-kabel ausgetauscht und dann ging es wieder… aber wenn ich das so lese wird meine nächste hdd maxtor oder wd… wollte mir eh demnächst für die 160er als ersatz ne 250er kaufen…
      noch kurz ne offtopic frage: ist sataII abwärts kompatibel oder muss ich sata I kaufen?!
      welche davon: http://www.geizhals.at/deutschland/?fs=maxtor+250+gb&x=0&y=0&in=
      interessant sind nur die 7200er satas

    • #597751
      Cannon
      Teilnehmer

      Nimm ne Seagate. Die sind noch schneller, aber leiser als Western Digital. Und halten auch länger. Mit WD hatte ich auch schon öfter Ärger. Mit einer Seagate noch nie.

    • #597763
      steeve
      Teilnehmer

      Kann mir jemand sagen mit welchen von diesen tools kann ich meine fastplatte testen OHNE floppy-disk zu nutzen ?

    • #597766
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Ich hab / hatte bisher rund 10 Spinpoint im Einsatz von 80 GB 7.200 über 160 GB mit 5.400 / 7.200 / 8MB 7.200.
      Einzig eine SP1614N ist mir mal nach etwa 1 Monat abgeschmiert, aber die machte schon bei der ersten Inbetriebnahme Probleme, die hatte wohl einen Produktionsfehler.

      Meine beiden 160er mit 5.400 rpm laufen nun schon seit etwa 3 Jahren ununterbrochen. Als RAID 0 mit ständigem Lese- Schreibzugriff (Saugplatte) und zeitweise sogar mit recht mangelhafter Kühlung.
      Ich hör nix, da ruckelt nix – die Platten sind einfach nur topp :d:
      Smart Tool ist leider etwas problematisch, die meisten mögen kein Raid und freezen den Rechner 🙁

    • #597767
      steeve
      Teilnehmer

      @Breaker
      Genau es gibt auch CD-Images, der link ist auch der seite die ich grad verlinkt habe, ich hab es nicht sofort gesehen.

      Ich hab eine Maxtor 80GB, die ist unglaublich langsam und laut x(
      Und ich habe eine 5 jahre alte Quantum 5.400U/min, lautlos und schnell, bei ihr ist fitness bei 60%. Manchmal habe ich das gefühl, dass meine alte festplatte schneller ist als die “neue” Maxtor. Also eine Maxtor koommt nicht mehr in frage [-X , obwohl Maxtor jetzt von Seagate gekauft wurde.

      .

    • #597765
      breaker
      Keymaster

      Viele Hersteller bieten das gleiche Programm auch als CD-Image an 😉

    • #597779
      breaker
      Keymaster

      Ich habe nurnoch Maxtor-Platten verbaut, allerdings mit 8 MB Cache (oder doch 16 :-k ? )

      Hören kann man die auch bei geöffneten Rechner nicht

    • #597777
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      hi, grüße aus meiner freistunde!! 😀

      mir war nur positiv aufgefallen, dass maxtor preislich gut liegt und 16mb cache anbietet… wie ist es nun mit sataII?? (s.o.)
      außerdem hat mein bruder eine maxtor (als externe backup platte wohlgemerkt) und die läuft gut!

    • #597850
      -|WEST|-
      Teilnehmer

      Also ich will keine Sata platte, weil mein mainboard das nicht kann 🙁

      tja, was gibbet denn für gute IDE pladden ??

    • #597857
      Benni
      Teilnehmer

      gibt doch alles noch als ide… *confused*

    • #597862
      braeter
      Teilnehmer

      -|WEST|- said:
      Also ich will keine Sata platte, weil mein mainboard das nicht kann 🙁

      tja, was gibbet denn für gute IDE pladden ??

      Seagate.
      Modell: ST3160021A

      Ist zwar ne 2mb Cache, die 8mb sind aber auch ganz brauchbar.

      Ich muss gestehn die Samsung von Luke, Modell SAMSUNG SP1614C (SATA), ist leiser und 3° kühler, aber so riesig ist der unterschied auch nicht.

      Meine nächste wird wieder ne Seagate sein.

    • #597886
      Benni
      Teilnehmer

      ich dachte es sagen eh, alle dass samsung mist ist^^ also der eine sagt so, der andere so…. noch ein anderer empfiehlt seagate, der andere sagt wd und maxtor wären auch gut^^ FESTPLATTEN MARKT CHAOS PUR!!

    • #597930
      frank1
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      Meine beiden 160er mit 5.400 rpm laufen nun schon seit etwa 3 Jahren ununterbrochen.

      jep, meine mit 5400rpm lauft nun auch schon etwa 3 jahre, aber 2 mit 7200rpm sind mir nach 6monaten bzw. 1 jahr abgekackt

    • #597953
      DeriC
      Teilnehmer

      also um mal die Samsungs etwas aufzuwerten. Ich hab bei mir eine SP0802N und ne SP1604N der besagten Firma und bin hochzufrieden. Die 80er ist mittlerweile gute drei Jahre alt und zuverlässig wie am ersten Tag. Die 160er ist etwa 2 Jährchen bei mir verbaut und ebenfalls alles bestens. Ich hab bislang auch noch keine leisere Platte gehört. Seagate, Maxtor, WD mögen auch gut sein waren aber bislang, zumindest die die ich gehört, hab immer lauter. Meine nächsten Hdds werden auch jeden Fall wieder Samsungs sein

    • #598015
      Olli
      Teilnehmer

      Ich habe hier zwei 120er, zwei 160er, zwei 200er Samsung am laufen und die leben alle noch.
      Die 120er dürften übrigens auch schon knapp drei Jahre alt sein.
      Gut, sie müssen bei mir nicht 24/7 laufen, aber was Leiseres und Zuverlässigeres ist mir nicht bekannt.
      Daher werde auch ich immer wieder zu Samsung greifen.

    • #598021
      HellRideR
      Teilnehmer

      Die Samsung sind wirklich gute und vor allem leise. :d:
      Von den WD habe ich innerhalb kurzer Zeit zwei Stück Crashen sehen. : /
      Von den Seagate habe ich auch schon viel Gutes gehört.

    • #598326
      Benni
      Teilnehmer

      na supa… wie man sieht hat jeder seine eigenen erfahrungen.. einigen wir uns: mit ein wenig luck sind alle oki

    • #597526
      EselMetaller
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      Meine beiden 160er mit 5.400 rpm laufen nun schon seit etwa 3 Jahren ununterbrochen. Als RAID 0 mit ständigem Lese- Schreibzugriff (Saugplatte) und zeitweise sogar mit recht mangelhafter Kühlung.
      Ich hör nix, da ruckelt nix – die Platten sind einfach nur topp :d:
      Smart Tool ist leider etwas problematisch, die meisten mögen kein Raid und freezen den Rechner 🙁

      Am WE war es schliesslich soweit – einer der beiden Platten hat sich ins Nirvana verabschiedet und somit 300 GB an Daten mit in den Tod gerissen 🙄
      Hab den Beleg nochmal gefunden und es waren tatsächlich recht genau 3 Jahre was die Platte mitgemacht hat.

      Vielleicht bekomm ich die kaputte Platte einzeln wieder zum Laufen und kann die Dten auf eine weitere 160 GB rüberretten, am Raid Controller startet sie jedenfalls nicht mehr, das Striped Set ist hinüber.

      Nunja, jetzt wird dem Datenverlust ein Ende gemacht, ein Raid 5 muss her sonst bekomm ich hier noch die Krise 8-[

    • #600079
      SubsonicSmoof
      Teilnehmer

      Damit stehst du im übrigen noch schlechter da.

      Was bei vielen Controllern nicht geht:
      1. Raid aufbauen -so weit so gut-
      2. Platten abziehen
      3. Platten im Controller streichen
      4. Platten wieder am Controller anschließen

      Nun sind meistens die Daten futsch, obwohl die Daten noch auf den Platten liegen. Ich hab da schon ganz üble Erfahrungen gemacht, als mein lustiger Controller leider die Config vergessen hat und das Raid futsch war. GANZ TOLLE SACHE!

      Von der Performance schenkt sich die Sache zwischen HW und SW auch nix, die Rechenleistung der HW kommt durch den Treiber. Es sei den du kaufst Controller >300€ (da kannste dann aber auch noch Cache nach rüsten 🙂 )

    • #600075
      SubsonicSmoof
      Teilnehmer

      Raid5 Ist auch nicht immer die Lösung.

      Ich hatte mir eins aufgesetzt mit Linux. Bei Linux muss nicht die gesamte Platte für Raid herhalten, sondern man verwendet hierfür Partitionen. Da die Distribution sich nicht auf einem Raid installieren ließ, hab ich halt bei einer der 4 Platten eine Partition fürs das System noch verwendet (die damit ungeschützt war).

      Prompt ist natürlich auch eine Platte kaputt gegangen. Welche das war ist jawohl wie immer bei sowas klar.

      Nun hatte ich die Config nicht mehr um das Raid laufen zulassen. Aber man kann das auch so wieder zusammenbasteln. Ich hab vorher extra in nem Linux-Forum mir die “richtigen” Parameter geben lassen ,wie ich das Raid zum laufen kriege, wenn nur noch 3 Platten vorhanden sind.

      Es waren leider die falschen Parameter. Linux meinte ich hätte eine Raid aus 3 Platten gehabt, die Parity-infos auf der 3. Platte seien wohl nicht okay und gleich die 3. Platte überschrieben.

      Das wars dann wohl mit ner 250GB Musiksammlung :-({|= 🙁 🙁 🙁

    • #600086
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Ich versteh Deine Liste leider nicht wirklich…

      Was meinst Du mit Raid aufbauen und Platten abziehen etc. ?

      Wenn Du ein Raid anlegst mit x-vielen Platten und als Konfiguration Level 1, 2, 5 oder sonstwas einstellst kannst Du dieses nicht mehr ändern, also weder die Plattenanzahl nachträglich erhöhen / verringern, noch den Raidmodus wechseln.
      Wenn Du das tust ist das Array futsch, ganz klar.

      Und zum Vergleich Hardware Raid / Software Raid:
      Linux nutze ich nicht, muss schon Windows sein. Und Windows traue ich sowieso schon nichts zu, da werd ich doch wenn ich Datensicherheit aben möchte nicht darauf vertrauen dass Windows nicht mal eben die Raid Confog vermurkst, sich ein Trojaner selbige krallt oder bei einem Systemabsturz alles hinüber ist 😯

      Das mit dem Speed ist auch klar, in beiden Fällen übernimmt der Rechenaufwand die CPU, solange eben keine eigene XOR Einheit auf dem Controller sitzt.

      Aus dem OCinside Forum verkauft gerade ein User seinen 8-Port!! S-ATA Raidcontroller, PCI-X Anbindung und XOR – ein Sahnestück.
      200.- sind da ein mega-erstklassiger Preis, würd ich direkt nehmen wenn ich S-ATA Platten hätte 😉

    • #600077
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Ich werd eine Platte für Windows und Programme benutzen und für das Raid5 nimmt man natürlich kein Software Raid sondern eine Hardware Raid mit extra Controller 😉

    • #600093
      SubsonicSmoof
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      Ich versteh Deine Liste leider nicht wirklich…

      Was meinst Du mit Raid aufbauen und Platten abziehen etc. ?

      Okay das war nen bisschen dumm erklärt. Aber angenommen dein RAID-Controller geht drauf, oder vergisst einfach die Config, dann ist alles Futsch und kannst das noch nicht einmal auf einem anderen Rechner wiederherstellen. Das finde ich nicht wirklich überzeugend.

      EselMetaller said:
      Wenn Du ein Raid anlegst mit x-vielen Platten und als Konfiguration Level 1, 2, 5 oder sonstwas einstellst kannst Du dieses nicht mehr ändern, also weder die Plattenanzahl nachträglich erhöhen / verringern, noch den Raidmodus wechseln.
      Wenn Du das tust ist das Array futsch, ganz klar.

      Bei einem Software-Raid ist das ohne Probleme möglich, einfach noch ne Platte reinhängen. Du kannst auch bei einem Software-Raid so schöne Sachen machen, wie mit 2 Platen eine Partition als Raid0 und die andere mit Raid1 (Speed für Windows) (Sicherheit für Eigene Dateien)

      Die Sicherheit von einem SW-Raid ist imho höher auch bei Windows. Ist das Windows im *****, neues Windows drauf und dann wieder die anderen Platten zum alten Raid zusammensetzen lassen. Man muss halt leider XP erst dazu überreden RAID anzubieten, ist eigtl. nur für Server2003 vorgesehen.

    • #600092
      airlag
      Teilnehmer

      Mit Raid kann man doppelt schnelle Systeme bauen – was die meisten Hobbyisten tun. Dann ist ne kaputte Platte ein Drama.
      Oder man kann doppelt sichere Systeme bauen indem alle Daten parallel auf beiden Platten gespeichert werden. Dann ist der Verlust einer Platte nicht schlimm. Kaputte Platte raus, neue Plate rein, System starten, Daten werden auf die neue Platte kopiert, fertig. Bei manchen Systemen kann man die Platten sogar im laufenden Betrieb auswechseln.

      Seltsamerweise sind die meisten Zocker (pardon, Hobbyisten) an Sicherheit weit weniger interessiert als an nem möglichst schnellen System 😀

    • #600104
      Olli
      Teilnehmer

      Ich benutze nun schon seit Jahren Raid-Kontroller und kann im Prinzip nicht klagen.
      Sämtliche Platten leben noch, sogar ein Pärchen 30Gb Hd’s von IBM.
      Auch kann ich mich nicht entsinnen, dass einer der Kontroller jemals seine Einstellungen vergessen hätte.
      Vielmehr sollte man bedenken, das SATA/PATA Platten eigentlich nicht für den Dauerbetrieb 24/7 gedacht sind und dadurch viele Ausfälle zustande kommen.
      Ob RAID5 die Lösung ist muss man abwägen, Kontroller sind teuer und man spart lediglich eine HD.
      Die Performance ist im Allgemeinen auch nicht gerade berauschend.
      Ich tendiere eher zum RAID 0+1/10, da hier die meisten Kontroller bezahlbar sind.
      Im Endeffekt gibt man garantiert nicht mehr aus als bei der RAID5 Lösung und man hat auf jeden Fall mehr Leistung.

    • #600097
      EselMetaller
      Teilnehmer

      wieso sollte der Controller die Raid Config vergessen?
      Sollte das tatsächlich mal der Fall sein reicht es eigentlich das Raid erneut einzurichten mit den Clustergrössen die man sich natürlich vorher notiert hat 😀

      Wenn der Controller verreckt ist halt blöd, dann muss man denselben Controller ein zweites Mal kaufen, ist genauso wie mit onboard S-ATA Raid. Bei einem Boardwechsel steht man ziemlich blöd da, es sei denn das neue Board benutzt denselben raidcontroller dann kann ein Umzug funktionieren.

      Ich hatte mich mal wegen Software Raid in mehreren Foren und Seiten schlau gemacht und hatte nur Negatives gehört so dass ich im Endeffekt eben zu einer Hardware Lösung gekommen bin.

    • #600094
      SubsonicSmoof
      Teilnehmer

      airlag said:
      Seltsamerweise sind die meisten Zocker (pardon, Hobbyisten) an Sicherheit weit weniger interessiert als an nem möglichst schnellen System 😀

      Ein Raid0 (Performance Raid) wird bei Admins auch als Suicide Raid bezeichnet, da man geschickter Weise die Ausfallwahrscheinlichkeit verdoppelt hat.

    • #600099
      SubsonicSmoof
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      wieso sollte der Controller die Raid Config vergessen?
      Sollte das tatsächlich mal der Fall sein reicht es eigentlich das Raid erneut einzurichten mit den Clustergrössen die man sich natürlich vorher notiert hat 😀

      Meiner hat die Config schon mal vergessen und du kannst es gern ausprobieren, mit wieder aufbauen mit den selben Parametern hats auch nicht geklappt

    • #600096
      airlag
      Teilnehmer

      Aus den Erfahrungen die ich in fast 15 Jahren mit Festplatten in meinen privaten Computern und im Büro gemacht habe kann ich jedem nur empfehlen, nach etwa 2 Jahren eine neue, schnellere, größere, leisere Platte zu kaufen und die alte nur noch als Cache für temporäre Internetdateien zu verwenden.
      Alles andere kostet uns die Meisterschaft :d:

    • #600173
      EselMetaller
      Teilnehmer

      bei einem Raid 5 spart man mehr als nur eine Platte, genau genommen ist ein Raid 5 sogar das wirtschaftlichste (sichere) Raidsystem da je mehr Platten man benutzt umso weniger Kapazität quasi unnütz ist, nämlich immer bloss eine einzige Platte.
      Und bei 8 Platten ist das ein deutlich besserer Schnitt als bei einem Raid 10.

      Naja jetzt weiss ich ja in etwa was die Platten hergeben, ich werd mich diesmal eben etwas mehr um ein halbwegs brauchbares SMART Tool bemühen welches auch mit Raid umgehen kann und dann in 2 bis 3 Jahren frühzeitig tauschen.
      Für was hat man dnen eBay 😉

    • #600181
      Olli
      Teilnehmer

      Wo ist ein RAID 5 wirtschaftlicher?
      Doch höchstens, wenn du einen Softraid 5 bildest und dann geht natürlich die Leistung in den Keller.
      Hardwarelösungen sind Schweineteuer und bringen selbst dann nicht die Performance von RAID 10.

      RAID 10 ist doch nur dahingehend ärgerlich, dass man 4 HD’s benötigt und lediglich die Kapazität von Zwei hat.
      Wozu braucht man 8 HD’s, zumindest als Otto Normalverbraucher?
      Bei Kapazitäten von 300Gb und mehr, ist das doch eigentlich unnötig.

    • #600199
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Natürlich ist ein Raid 5 wirtschaftlicher.
      Bei 8 Platten hast Du beim raid 1 oder 10 gleich 4 Platten verschenkt, beim Raid bloss eine.
      Gut der Controller kostet etwas mehr, aber dafür gibt es ja auch hier verschiedene Ausführungen.

      Beim Lesen ist ein raid 5 übrigens genausp schnell wie ein Raid 0 oder 10, nur beim Schreiben ist es langsamer weil die Paritätsdateien eben zusätzlich geschrieben werden müssen.

      Naja ich bin mal gespannt, hab auf jeden Fall vorhin zwei Samsung Spinpoint SP1604N bestellt, womit mein Raid 5 dann bald komplett wäre, mit zu 100% identischen Platten. Bin schon sehr gespannt wie sich so ein system verhalten wird.

    • #600247
      SubsonicSmoof
      Teilnehmer

      Ich würde sagen, das Raid5 ist sogar schneller als Raid10:

      Beispiel mit 4 Platten:
      Raid10 – 2 Platten von denen gleichzeitig gelesen wird (2 werden als Spiegel genutzt)
      Raid5 – 3 Platen von denen gleichzeitig gelesen wird (1 wird als Parität genutzt)

      Oder hab ich da was falsch verstanden

    • #600256
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Wie gesagt, bei zwei Platten von denen gleichzeitig gelesen wird ist der Datendurchsatz den der PCI Bus verkraftet bereits ausgeschöpft.
      Interessant wird es da erst wieder bei PCI-X oder PCI-E

    • #601605
      EselMetaller
      Teilnehmer

      EselMetaller said:

      EselMetaller said:
      Meine beiden 160er mit 5.400 rpm laufen nun schon seit etwa 3 Jahren ununterbrochen. Als RAID 0 mit ständigem Lese- Schreibzugriff (Saugplatte) und zeitweise sogar mit recht mangelhafter Kühlung.
      Ich hör nix, da ruckelt nix – die Platten sind einfach nur topp :d:
      Smart Tool ist leider etwas problematisch, die meisten mögen kein Raid und freezen den Rechner 🙁

      Am WE war es schliesslich soweit – einer der beiden Platten hat sich ins Nirvana verabschiedet und somit 300 GB an Daten mit in den Tod gerissen 🙄
      Hab den Beleg nochmal gefunden und es waren tatsächlich recht genau 3 Jahre was die Platte mitgemacht hat.

      Vielleicht bekomm ich die kaputte Platte einzeln wieder zum Laufen und kann die Dten auf eine weitere 160 GB rüberretten, am Raid Controller startet sie jedenfalls nicht mehr, das Striped Set ist hinüber.

      Nunja, jetzt wird dem Datenverlust ein Ende gemacht, ein Raid 5 muss her sonst bekomm ich hier noch die Krise 8-[

      Juhuu – doch nichts kaputt \D/
      Aus unerfindlichen Gründen hat eine der beiden Platten plötzlich keine Partition mehr angezeigt, die Partition auf der anderen Platte war noch da.
      Also wollte ich mit dem Datenrettungstool Ontrack Easy Recovery die “defekte” Platte auf eine weitere 160 GB Platte überspielen um den Raidverbund wieder hinzubekommen. Vorher hab ich dann noch einen vollständigen Festplattentest durchgeführt und siehe da – beide Platten sind in 1A Zustand, keinerlei fehlerhafte Sektoren oder Auffälligkeiten.

      Komisch dachte ich und hab die beiden mal wieder an einen Raid Controller angeschlossen (zum Testen hatte ich sie einzeln ganz normal am IDE des Boards).
      Mit Raidcontroller gebootet – beim ersten Versuch wurde wieder das Striped Set erkannt, auch unter Windows ist das Raid0 wieder da, meine Daten sind alle heil 🙂

      Jetzt bin ich gerade dabei alles von dem Raid 0 runterzukopieren um das Raid Set platt zu machen, sicher ist sicher und so langsam hab ich die Nase voll von Raid 0 👿

      Ich merke nur gerade dass ich unbedingt GBit Lan brauche, bis 300 GB Daten über ein normales 100 MBit Lan wackeln da vergehn ja Äonen :-k

    • #601634
      -|WEST|-
      Teilnehmer

      Hi!
      Ich hab nochmal ne Frage konkret zu 2 Platten:
      Samsung Spinpoint SP 2514N
      und
      Samsung HD300LD

      Welche is besser?
      Die SP scheint ja noch ne alte zu sein, oder? Aber die Spinpoint is schneller, da UDMA133 und nicht 100 wie bei der HD300LD…
      Preislich sind die ja nahezu gleich und die Kapazität von 250GB und 300Gb is ja dann auch nicht soooon Unterschied 😉
      Also, welche ist besser?

      P.s.: Mein Pc lief bis jetzt wieder 24/7 ohne Probleme, ich weiss auch nicht, woran das damals lag ^^

    • #601644
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Hab dazu etwas bei THG gefunden

      Die HD300LJ ist die Variante mit Serial-ATA-Schnittstelle. Samsung war bereits bei der SpinPoint P120 mit einer schnellen 300-MB/s-SATA-Schnittstelle am Start. Allerdings erweist sich das Interface im alltäglichen Betrieb als völlig nebensächlich. Selbst die bei UltraATA/100 realistisch möglichen 85 MB/s Dauertransferrate werden von aktuellen Laufwerken noch nicht ausgereizt. Lediglich wenn Daten direkt aus dem Laufwerks-Cache gelesen werden können, spielt die Interface-Bandbreite eine Rolle. In der Praxis macht sich dies allerdings kaum bemerkbar.

      zum Test der HD300LD / HD300LJ

    • #601647
      Benni
      Teilnehmer

      glückwunsch @esel 😀 (sry eigentlich hatte ich mich hier nur verklickt und wollte nichts schreiben :/

    • #601648
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Benni said:
      sry, mom da kommt noch was

      bist Du evtl. im falschen Thread gelandet? :-k

    • #601748
      Olli
      Teilnehmer

      M.Peitz said:
      Darf ich dir einen Tipp geben? Setze ein Raid10 auf. Hab ich Privat und auch inner Firma mehrfach laufen (IDE, SATA sowie SCSI) und habe absolut keine Probleme damit. Die Performance ist dank Raid0 sehr gut und Datensicherheit dank es anderen Raid0 auch gegeben 😉
      Zwar braucht man 4 identische Platten, aber im Endeffekt kommt das billiger als ein Raid5, da gute Raid5 Kontroller nach wie vor sehr teuer sind. Ich habe einen Highpoint Kontroller laufen, der auch Raid5 kann, das taugt allerdings garnicht. Der Datendurchsatz ist echt lächerlich, also noch ne Platte dazu gekauft und ein Raid10 aufgesetzt. :d:

      Habe ich weiter oben übrigens auch schon empfohlen. 😉

      http://www.meisterkuehler.de/forum/showpost.php?p=115981&postcount=36

    • #601760
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Ich seh`s halt noch immer so:

      1.) Datensicherheit: hier geben sich Raid 5 und 10 nichts -> unentschieden
      2.) Speed: Pluspunkt für Raid 10 – Performance ist bei mir aber nebensächlich, daher unendschieden
      3.) Kosten pro MB: bei selben Kosten hab ich beim Raid 10 mit 8 Platten nur 4 die nutzbar sind, beim Raid 5 hingegen sind es 9 -> Pluspunkt für Raid 5
      4.) Kosten Controller: der Highpoint Rocket Raid 454 ist eine günstige Alternative da er ohne XOR Einheit auskommt. Auch hier ist ein reiner Raid 1,2,10 Controller mit 4 Kanälen nicht günstiger

      Wenn ich mal Geld zuviel hab und einen PCI-X Controller in die Hände bekomme überleg ich mir mal ein Raid 10 um mehr Speed zu bekommen, aber so ist’s schon ok denke ich.

      Raid 5 – ich will ich will ich will 😥

    • #601744
      M.Peitz
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      Jetzt bin ich gerade dabei alles von dem Raid 0 runterzukopieren um das Raid Set platt zu machen, sicher ist sicher und so langsam hab ich die Nase voll von Raid 0 👿

      Darf ich dir einen Tipp geben? Setze ein Raid10 auf. Hab ich Privat und auch inner Firma mehrfach laufen (IDE, SATA sowie SCSI) und habe absolut keine Probleme damit. Die Performance ist dank Raid0 sehr gut und Datensicherheit dank es anderen Raid0 auch gegeben 😉
      Zwar braucht man 4 identische Platten, aber im Endeffekt kommt das billiger als ein Raid5, da gute Raid5 Kontroller nach wie vor sehr teuer sind. Ich habe einen Highpoint Kontroller laufen, der auch Raid5 kann, das taugt allerdings garnicht. Der Datendurchsatz ist echt lächerlich, also noch ne Platte dazu gekauft und ein Raid10 aufgesetzt. :d:

    • #601746
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Highpoint? Welchen denn? Ich hab auch einen Highpoint Raid 5 den ich kommende Woche einweihen wollte.

    • #601784
      M.Peitz
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      der Highpoint Rocket Raid 454 ist eine günstige Alternative da er ohne XOR Einheit auskommt.

      MÖÖP
      Da leuchtet meine rote Fehlkaufleuchte auf!
      Genau selbigen habe ich auch Zuhause. Das ist der besagte Kontroller welche beim Raid5 miserable Durchsätze hat. Ne handvoll MB/s schafft er, mehr nicht, weil er eben weder Prozessor noch Speicher verbaut hat wie es gescheite Raid5 Kontroller haben, somit wird alles auf den Hauptprozessor verlagert, welcher weder dafür gemacht ist, noch jederzeit die benötigten Kapazitäten bereitstellt.
      Also tu dir einen Gefallen und kaufe entweder die entsprechenden Platten fürs Raid10 dazu, oder investiere das Geld in einen gescheiten Raid5 Kontroller.

Ansicht von 50 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen