MeisterKühler

Hardware-Friedhöfe

Ansicht von 32 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #491573
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Beim Aufräumen und Ausmisten meiner Schränke bin ich gerade über diverse Überbleibsel ausgeschlachteter Hardwareteile gestolpert und dachte mir es wäre doch mal interessant zu sehen ob auch andere MKler besondere Bauteile aus defekten Geräten aufheben. Ich mache das schon eine Weile lang bei Festplatte und bestimmten anderen Geräten vor allem, weil man beim Ausschlachten defekter Geräte abgesehen von einem reichen Fundus an Spezialschrauben doch auch immer wieder Einblick in sehr interessante Details der Technik erhält, die einem sonst vorborgen bleiben würden. Was z.B. spielfreie Mechaniken angeht kann man viel beim Auseinanderbauen von optischen Laufwerken erfahren.Besonders schöne oder interessante Baugruppen und Teile hebe ich dann manchmal auf und möchte euch in der Hoffnung auf interessante und erhellende Einblicke in euren Fundus mal meinen kleinen Hardware-Friedhof vorstellen:Schreib-/Lesearme von Festplatten verschiedenster Generationen + exemplarisch ein Spindelmotor:http://pic.leech.it/i/d80f3/e59e9a77hardwarefr.jpgLinsenschlitten aus einem CD und einem DVD-Laufwerk:http://pic.leech.it/i/b0d88/998702chardwarefr.jpgDiverse EPROMS (meist BIOSe) und alte Prozessoren:http://pic.leech.it/i/2b15f/f4e643b2hardwarefr.jpgDie alten BIOS-Bausteine hab ich eher der Optik wegen aufgehoben. Die Prozessoren sind eigentlich Müll und landen jetzt wie die meisten EPROMS auch mal endgültig dort :D.Nur besonders interessante Teile bleiben weiter im Hardwareschrank liegen. Der Rest wandert jetzt erstmal fachgerecht zur Entsorgung.Bin gespannt ob noch andere solchen Kram aufheben und vor allem was sie beim Auseinanderschrauben von Hardware so gelernt haben.

    • #794271
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Muss meine Bastelkiste unbedingt wieder aus dem Keller holen.. hab von einem alten NT den 80er Lüfter zerlegt und den Rotor in einer alten Festplatte auf den 5400rpm-Motor geklebt.. das war ein Wind huiiiiii

    • #794266
      !->GaZProM<-!
      Teilnehmer

      Also ich hab noch n paar alte Festplatten liegen,eins zwei laufwerke,ein altes Mainboard,einen Pentium 3,einen IBM Prozzi, und diverse schrauben wie du schon sagtest.

      Eine Festplatte hab ich auch mal auseinandergenommen. Seit dem ist der Schreibkopf zu meinem Schlüssenanhänger geworden und ich weiß wie so eine Festplatte aussieht von innen.:D

    • #794277
      psahgks
      Teilnehmer

      Pommbaer;352306 said:
      Muss meine Bastelkiste unbedingt wieder aus dem Keller holen.. hab von einem alten NT den 80er Lüfter zerlegt und den Rotor in einer alten Festplatte auf den 5400rpm-Motor geklebt.. das war ein Wind huiiiiii

      Die Achse passt auch wunderbar in den Dremel. 😀
      Hält aber nich allzulang bei 33.000 rpm… =)

      Alte HW fliegt hier auch noch rum… aber Fotos von mir geschossen würden das ganze nur noch mehr verschandeln ^^

    • #794292
      Pommbaer
      Teilnehmer

      hab beim Erstversuch als Sicherheit die Platte in ein Case von einem alten NEtzteil gelegt.. das schien mir durchschlagssicher gegen Kunststoffteile vom Rotor.

    • #794288
      Börni
      Teilnehmer

      Pommbaer;352306 said:
      Muss meine Bastelkiste unbedingt wieder aus dem Keller holen.. hab von einem alten NT den 80er Lüfter zerlegt und den Rotor in einer alten Festplatte auf den 5400rpm-Motor geklebt.. das war ein Wind huiiiiii

      muss ich mal mit einer meiner kaputten 10k scsi hdds machen, die motoren funktionieren ja noch…

    • #794281
      VJoe2max
      Teilnehmer

      !->GaZProM<-!;352300 said:
      … ich weiß wie so eine Festplatte aussieht von innen.:D

      Achte auf die Details! – Du würdest staunen wie sich das über die Zeit entwickelt hat (Gewichtseinsparungen durch frei gewickelte Spulen, Größe der Leseköpfe an sich, vorgespannte Lagerungen usw.).

      psahgks;352312 said:
      Die Achse passt auch wunderbar in den Dremel. :DHält aber nich allzulang bei 33.000 rpm… =)

      Bei dem Versuch möcht ich nicht daneben stehen :+

      psahgks;352312 said:
      Alte HW fliegt hier auch noch rum… aber Fotos von mir geschossen würden das ganze nur noch mehr verschandeln ^^

      Sag das nicht – lass doch mal sehen! ;)Hätt ich doch fast ein Doppelposting gemacht :+

    • #794290
      Mr_Elch
      Teilnehmer

      Da wird die HDD zum Hubschrauber :DIch hatte hier auch mal alte Festplatten und CD-Laufwerke liegen gehabt, die ich etwas ausgeweidet habe. Die sind aber bei der letzten Aufräumaktion entsorgt worden.Ansonstn hab ich mit ner P3-CPU nen Schlüsselanhänger gemacht. Foto gibt es morgen, da es jetzt zu dunkel ist. 😉

    • #794348
      littledevil
      Teilnehmer

      @VJoe2max nette Sammlung :respekt:

      einzelteile habe ich weniger, aber ne Menge alter Hardware rumfliegen – die paßt gar nicht auf ein Foto…;)

    • #797675
      Andreas1411
      Teilnehmer

      Die Prozessoren sind eigentlich Müll und landen jetzt wie die meisten EPROMS auch mal endgültig dort .

      STOP! Ich sammle solch altes zeugz, waere nett wenn du das zu mir schicken koenntest anstatt es wegzuschmeissen. Ich wuerde auch fuer den Versand bezahlen.Gruesse, Andreas

    • #797678
      littledevil
      Teilnehmer

      Da kome ich auf die zurück. hast du bestimmte vorlieben – möchtest du irgend etwas nicht haben? kann Dir lockr einen riesen akrton voll schicken. Ist dann mal einen gute anlass sich zu trennen.hat beim letzten umzug jemanden ne ganze menge geschenkt. der kam vorbei und hat sich das abgeholt…es saßen seine 3 kiddis im auto – verdient sich damit noch ein paar euros extra…

    • #797409
      ::Hero::
      Teilnehmer

      Mr_Elch;352327 said:
      Da wird die HDD zum Hubschrauber :DIch hatte hier auch mal alte Festplatten und CD-Laufwerke liegen gehabt, die ich etwas ausgeweidet habe. Die sind aber bei der letzten Aufräumaktion entsorgt worden.Ansonstn hab ich mit ner P3-CPU nen Schlüsselanhänger gemacht. Foto gibt es morgen, da es jetzt zu dunkel ist. 😉

      das morgen ist mitlerweile 25 tage her :+ich hab hier auch noch so nen alten cpu rumfliegen wenn ich den mal wieder finde ^^ mal schaun was man draus bauen kann (ausm pc der am sperrmüll stand war ne sockel cpu alerdings ohne kühler von intel)edit: wenn ich mir die bilder oben anschau dann ist das ein EPROMS den ich da ruzmfliegen hab

    • #797692
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Andreas1411;355982 said:

      Die Prozessoren sind eigentlich Müll und landen jetzt wie die meisten EPROMS auch mal endgültig dort .

      STOP! Ich sammle solch altes zeugz, waere nett wenn du das zu mir schicken koenntest anstatt es wegzuschmeissen. Ich wuerde auch fuer den Versand bezahlen.Gruesse, Andreas

      Hmm – etwas zu spät :+. Die Teile sind schon im Elektronik-Container des örtlichen Recyclinghofs gelandet – Sorry!Waren aber auch alles keine besonderen Teile. Die Co-Prozessoren waren vllt. bissl seltener, aber auch keineswegs Sammlerstücke. Hab nur zwei drei EProms mit UV-Fenster für spätere Mikroskopaufnahmen behalten.Dafür wurden in der Zwischenzeit wieder zwei alte Festplatten geschlachtet und damit das R/W-Arm-Orchester weiter vervollständigt. Die Lesearme werde ich weiter behalten – weil sie so schön die Hardwareentwicklung abbilden.

    • #797837
      Andreas1411
      Teilnehmer

      Da kome ich auf die zurück. hast du bestimmte vorlieben – möchtest du irgend etwas nicht haben? kann Dir lockr einen riesen akrton voll schicken. Ist dann mal einen gute anlass sich zu trennen.
      hat beim letzten umzug jemanden ne ganze menge geschenkt. der kam vorbei und hat sich das abgeholt…
      es saßen seine 3 kiddis im auto – verdient sich damit noch ein paar euros extra…

      Well, generell gilt je aelter desto besser, und besonders interresant finde ich nicht x86 Systeme.

      Joa also wenn du da irgendwas in die richtung hast koennen wir gerne mal was ausmachen.

      Gruesse,

      Andreas

    • #797846
      EselMetaller
      Teilnehmer

      als “Andenken” hab ich nur das systemboard eines IBM Netfinity 7000 Qiad Xeon Servers hier. Sieht schon imposant aus mit seinen 7 PCI + 5 PCI-X Steckplätzen.http://www.abload.de/img/1atzj.jpghttp://www.abload.de/img/2hp8e.jpgAber wenn wir schonmal in Nostalgie schweben hier mal die älteren (und auch aktuellen) CPUs die bislang durch meine Hände gewandert sind:fangen wir mal beim ältesten Modell an:

      das müsste ein Pentium 120MHz sein, Sockel 5 bzw. 7http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/01.jpgAMD K6-200ALR (Stromsparvariante, man beachte die VCore 😉 ), mit Heatspreaderhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/02.jpgund hier mit Selbstbauwakühlerhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/03.jpgzerlegter Pentium III Slot 2. Man beachte die beiden externen Cache Bausteine (die PII hatten das nicht)http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/04.jpgnaja, verschiedene PII und PIII. Rechts unten ein Athlon K7 Slot Ahttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/05.jpgzerlegte Intel Xeon III CPU. Oben ist der Cache (2 MB, hat genausoviel geschluckt wie die restliche CPU)http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/06.jpgnormal stecken die Xeon II und III in solchen riesigen Plastecardrigeshttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/07.jpgPentium III 650 MHz mit aufgeklebtem Passivkühlkörper aus Siemens Workstationshttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/08.jpgenthauptet und mit Wasser versehenhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/09.jpgdieser hier hats nicht überlebthttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/10.jpgAMD Duron Sockel A 461 mit Keramik Trägerplatinehttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/11.jpgAthlon Palomino (erkennbar am quadratischen DIE)An diesme hier hatte ich den MP Trick versucht um den Multi frei einstellen zu können (Silberleitlack)http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/12.jpgebenfalls ein Palohttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/13.jpgund noch einer, stammen von einem Dual System (MSI K7D-Master)http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/14.jpggetöteter Duron 850 MHz. Kühler verkantet draufgesetzt und nicht rechtzeitig bemerkt. PC angeschaltet und das Ding ist direkt in Rauch aufgegangenhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/15.jpgDuron 1600 mit dem letzten, grünen PCB (Applebread müsste das gewesen sein)http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/16.jpgCeleron 1200 MHz, Tualatin Kernhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/17.jpgCeleron 1,7 GHz Sockel irgendwas…http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/18.jpgXeon 2,0 GHzhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/19.jpgAMD Opteron 250 Singelcore Sockel 940, 2-fach SMPhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/20-opteron250.jpgAMD Opteron 850 Singelcore Sockel 940 – das Pendant für 8-Wege Serverhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/21-opteron850.jpgOpteron 865 Dualcore 2,2GHz, zuletzt als Doppelpack in meinem alten Backup Server http://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/22-opteron865.jpgOpteron 2216 Sockel F. Die ersten auf meinem Asus KFN32-D Boardhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/23-opteron2216.jpgOpteron 2220SE Dualcore 2,8 GHz – Ablösung für die 2216erhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/24-opteron2220se.jpgOpteron 2344HE, 4x 1,7 GHz, 75 Watt Stromsparmodell. Aussen die vier sind Stepping BA, innen die zwei Stepping B1Kommen in BOINC Rechnern und meinem HTPC zum Einsatzhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/25-opteron2344he.jpgOpteron 2350, 4x 2,0 GHzhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/26-opteron2350.jpgOpteron 2352, 4x 2,1 GHz. Laufen aktuell in meinem Backup Server, kommen aber evtl. noch in die Workstation bis die Shanghais bezahlbar werdenhttp://freenet-homepage.de/EselMetaller/FdL/CPUs/27-opteron2352.jpg

      Joah das wars erstmal, mehr Bilder hab ich leider nicht mehr auffinden können.Nennenswert wären noch Pentium Pro mit rechteckiger Keramikplatte und Heatspreader, Sempron Sockel A, diverse Sockel A Mobiles und ein Pentium 90MHz (ebenfalls Keramik) gewesen.

    • #797865
      littledevil
      Teilnehmer

      @EselMetaller Dich kann so schnell keiner Toppen 😀
      Das netfinity baord ist mit den 15 Steckplätzen schon recht imposant. Muß ja ein Mörder-Gehäuse sein…

    • #798026
      EselMetaller
      Teilnehmer

      war ein 7 HE Gehäuse, und trotzdem nur Platz für 4 HDDs 😡
      Sind übrigens nur 12 PCI Steckplätze.
      Die restlichen zwei sind zwar mechanisch PCI Slots, aber nicht als solche zu gebrauchen.
      In denen steckten zwei Systemplatinen für die ganzen externen Anschlüsse (VGA, Lan, Com, Maus-Tastatur sowie onboard SCSI Controller.
      Der Netfinity 7000 M10 ist extrem modular aufgebaut.

      Oben senkrecht: eines der Systemboards
      Oben waagerecht: Hauptplatine
      Mitte senkrecht: CPU Board für 4 Xeon II
      Unten links: zwei Xeon
      darunter: eine Reihe mit 8 VRMs (1 + 1 redundant pro CPU)
      Unten rechts: eines von zwei Ramboards
      http://www.abload.de/img/p1010081small9mc4.jpg

      Hier übrigens ein Bild von meinem kleinen Hardware Friedhof 😉
      http://www.abload.de/img/p2060018small4s9k.jpg

      Und hier von einem durchgeschmorten Energy Check 3000. Sollte bis 3KW belastbar sein, hat aber 2,5 KW Dauerbelastung nicht weggesteckt und ist mit der Steckdose verschmolzen…
      http://www.abload.de/img/p1010008smallatyh.jpg

    • #798041
      VJoe2max
      Teilnehmer

      @Esel:
      Du hast ja echt ne Menge Leichen im Keller 😀

      Das mit dem verschmorten Energy-Check 😆
      Bei ulv würde es höchstens einfrieren weil es nichts zu tun hat und du musst es gleich mit Überlast killen 😀

      Hab außer den schönen Hardware-Innereien auch noch ein paar Hardware-Leichen rumliegen. Das meiste ist aber noch funktionstüchtig.

      Mein Lukü-Friedhof! Was so alles übrig bleibt beim auf Wakü umbauen. In den Schachteln sind noch jede Menge kleinen Kühlkörper:
      http://pic.leech.it/i/c0d6e/609cff24hardwarefr.jpg

      Netzteile sammeln sich auch immer wieder an, obwohl ich da eigentlich alle paar Monate wieder welche zum Recyclinghof bringe:
      http://pic.leech.it/i/5c384/20afff44hardwarefr.jpg

      Aus SlotA und SockelA-Ära gibt es auch noch ein paar Zeitzeugen.

      ASUS K7V mit Athlon 700:
      http://pic.leech.it/i/a7363/7e808ee1hardwarefr.jpg

      Chaintech Zenith NF2 (AthlonXP 2200+):
      http://pic.leech.it/i/b52d2/b9a02181hardwarefr.jpg

      DFI AK75 EC:
      http://pic.leech.it/i/944fb/b2ba3214hardwarefr.jpg

    • #797902
      bigg
      Teilnehmer

      @Energy Check 3000
      13A sind imho auch zu wenig, ein Durchschnittsraum wird imho mit einer 16A Sicherung gesichert. Und sowas darf sich gs geprüft schimpfen. 😡

    • #798063
      Christoph!
      Keymaster

      bigg;356398 said:
      @Energy Check 3000
      13A sind imho auch zu wenig, ein Durchschnittsraum wird imho mit einer 16A Sicherung gesichert. Und sowas darf sich gs geprüft schimpfen. 😡

      Sollte aber trotzdem noch gut für 2,5kW reichen..

    • #798073
      EselMetaller
      Teilnehmer

      die Steckkontakte würden zu heiss, das Gerät an sich sah noch recht gut aus.

    • #798085
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Wär das nicht ein Gewährleistungsfall gewesen ? sofern man noch in den 2 Jahren ist.Ich hätte beim Hersteller angefragt – bevor sowas publik wird hätte der das sicherlich kostenfrei auf Kulanz getauscht ^^

    • #798105
      EselMetaller
      Teilnehmer

      Ich war froh dass es kein Fall für die Hausrat / Brandschutzversicherung war 😉

      War auch schon älter das Gerät.

    • #833798
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Wer wollte schon immer mal sehen wie ein Festplattenmotor von innen aussieht? 😀

      Vorher:
      http://pic.leech.it/i/50034/cded81bfestplatte.jpg

      Nachher:
      http://pic.leech.it/i/1c75d/b5d5d46afestplatte.jpg

      Hätte ehrlich gesagt ein etwas größeres Kaliber erwartet – der ist kaum größer als der Motor eines CD-Laufwerks…

    • #834164
      HellRideR
      Teilnehmer

      Die Wälzlager sind niedlich ^^
      Die neun Ständerwicklungen irritieren mich grad…. Drehstrommotor?
      edit: Bitte um Klärung

    • #834167
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Normaler Synchronmotor – Polzahl ist da egal. Je mehr Pole desto gleichmäßigere und langsamere Drehebewegung ist möglich. Das Drehfeld wird elektronisch kommutiert und der Rotor läuft damit synchron. Solche Motoren sind auch immer im optischen Laufwerk und in anderen motorisch angetriebenen Komponenten verbaut ;).Ein klassischer Drehstrommotor wäre btw eine Asynchronmaschine, bei der der Rotor dem Feld hinterher läuft.

    • #834201
      HellRideR
      Teilnehmer

      Danke für die schnelle Erklärung. Ist das also ein Schrittmotor? Aha.

      Ja ansonsten, Drehstrommotore kenne ich eigentlich vom Aufbau… War nur von der Anzahl der Wicklungen irritiert. 😉 Hatte noch keinen Festplattenmotor zerlegt gesehen. :/

    • #834224
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Naja ein Schrittmotor ist es nicht – es ist ein Synchronmotor. Zwar läuft auch bei einem Schrittmotor der Rotor mehr oder weniger synchron mit dem Magentfeld des Stators, aber eben schrittweise, da sowohl Stator als auch Rotor so geformt sind, dass sich keine kontinuierliche Bewegung ergeben, dafür aber hohe Haltemomente realisiert werden können. Beim Synchronmotor wird aber gerade eine kontinuierliche Bewegung angestrebt. Zum einen beaufschlagt man dazu die Spulen des Stators mit einem entsprechenden Stromverlauf und verwendet zum anderen möglichst eine hohe Polzahl (vorzugsweise eine ungerade – aber es geht prinzipiell auch geradzahlig). Zusätzlich sind bei Motoren mit festgelegter Drehrichtung die Tangentialflächen der Ankerbleche jedes Pols an der zum Rotor orientierten Seite gegenüber der der ideal kreisrunden Mantelfläche verkippt. Dadurch wird erreicht, dass auch während der Rotor sich über den Pol hinweg dreht ein Gradient im Magnetfeld vorhanden ist, der den permanentmagnetischen Rotor kontinuierlich über den Pol zieht. Man kann diese Verkippung spüren wenn man mit dem Finger über die Außenseite des Ankers fährt. Zu sehen ist das im Bild aber kaum.

      Ist auch etwas was ich erst durch Demontage von Geräten mit Synchronmotoren gelernt habe – diese Details bringt einem ja als Maschinenbauer leider keiner bei 😀

      Wer hat noch was Interessantes beim Hardware demontieren herausgefunden? Würde mich freuen wenn jemand bereit ist seien Erkenntnisse zu teilen oder auch nur interessante Einblicke liefert.

    • #835166
      HellRideR
      Teilnehmer

      Hab hier lange nicht reingeschaut. Danke fürs Aufklären @ VJoe2max 🙂

    • #839705
      siralec
      Teilnehmer

      Auf Biegen und Brechen….http://pic.leech.it/i/ef70f/8c54f3d1img08061.jpgWas ihr hier seht sind die Überreste einer (schon vorher) defekten 8800GTX, nachdem ein Forenmitglied hier die PCI-E-Stromstecker benötigt hat. Da mein Lötkolben mit den Steckern nicht fertig wird und die Karte komplett nicht günstig versandt werden kann, kam es zu dieser Lösung.:-kDer G80 mit Heatspreader würde sich gut als Briefbeschwerer oder Schlüsselanhänger machen.. :-k

    • #842192
      necro_LA
      Teilnehmer

      Also bei mir wandert alles gleich nach der Zerlegung in ebay rein (hab nich soviel Platz im Keller und wirklich brauchen tut mans eh nie wieder). Nur die Fotos für die Auktion hab ich aufgehoben und über die Jahre ist da auch etliches zusammengekommen (fast 1000 Bilder). Vom Amiga-Monitor bis zum externen Server-RAIDsystem is da fast alles dabei. Und wenn das noch alles im Keller vor sich hingammeln würde, au weia!

    • #842198
      littledevil
      Teilnehmer

      @siralec wenn der kleine Hunger kommt 😯 😆

    • #888948
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Musste mal wieder Platz schaffen im Hardware-Schrank. Ein paar überflüssige optische Laufwerke älteren Datums mussten dran glauben :D:

      http://www.abload.de/img/optikeinheitenvonlaufwm9ad.jpg

      http://www.abload.de/img/lasereinheiteinesdvd-lpzhp.jpg

      Paar alte EPROMS sind ebenfalls der Verwertung zugeflossen:

      http://www.abload.de/img/eprombios001mediumwbrb.jpg

      http://www.abload.de/img/eprombios004medium8z20.jpg

Ansicht von 32 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen