MeisterKühler

hart oder weich löten?

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware Bastelecke hart oder weich löten?

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #472640
      woher
      Teilnehmer

      ich möchte mir ein radi selber bauen. aus kupferrohr und bögen.
      nu wollte ich mal wissen. ob das nicht ausreiend ist, wenn ich dieses nur weichlöte.
      werde das wakü projekt mitte feb. anfagen.

    • #513231
      Taufkirchner
      Teilnehmer

      weichlöten reicht!!!
      in der klimatechnik (radis) werden auch nur weichgelötet

    • #513244
      Neptun
      Moderator

      jepp Taufkirchner hat recht … ne fette offene Flamme reicht dicke aus.

      Aber ich kann Dir sagen, das ein selfmade Radi meistens nicht an die fertigen Radis herrankommen … zu viel Arbeit/Material und zu wenig Leistung ….

    • #513261
      Taufkirchner
      Teilnehmer

      @Neptun
      aber ein selbstgebauter gefällt mir fast besser als ein gekaufter

      @woher

      wie soll den das ganze aussehen??

    • #513263
      Neptun
      Moderator

      Taufkirchner,

      klar .. selfmade rulzzz 🙂

      Jetzt bin ich auch neugierig geworden .. WOHER kannst Du uns hier mal eine Zeichnung posten oder genau beschreiben, was Du da vorhast ?

    • #513287
      techno_magier
      Teilnehmer

      Neptun said:
      Aber ich kann Dir sagen, das ein selfmade Radi meistens nicht an die fertigen Radis herrankommen … zu viel Arbeit/Material und zu wenig Leistung ….

      Is leider so, unterm Strich liegst du dann fast genauso teuer wie ein gekaufter . Wenn schon Selbstbau dann sollte man auch von vornherein irgendwelche Hammermaterialien verwenden die es bei gekauften nicht gibt ❗ Wie währe es mit AG 500 (Kupfer Silber Legierung 50:50) kann ich nur empfehlen mein Prozkühler besteht daraus ; oder noch besser Rohre aus AG500 (frag mich nicht wo man sowas als Rohrmaterial bekommt 🙂 )

    • #513294
      Taufkirchner
      Teilnehmer

      @techno_magier
      wo hast du das material her??????
      da hab ich auch mal was besonderes verbaut
      muß mal sehen ob ich noch ein pic finde

    • #513299
      woher
      Teilnehmer

      beschreiben kann ich das mal so.

      da ich mir mitte feb. , eine wakü in den rechner zu bauen.
      aber das warme wasser wollte ich dann über ein kupferrohr system unter das terrarium legen und dieses damit heizen. da der rechner 24std. am tag läuft. ist dies doch eine sinnvolle temp. nutzung.

      die in folgender weise angeornet ist pumpe, cpu, grka, selbstbau radi, ausgleichsbehäter( falls es funktioniert sollte dies ein zimmerbrunnen werden).

      die kupferrohre will ich so legen.
      einlauf anschluss ans ku.-rohr 1länge von ca.120cm 2x bögen wieder 1 länge zurück usw. bis zu einer breite von ca.60cm.
      da dort durch die bögen am anfang und am ende ja eine verdickung ist . will ich kupferstreifen auf löten ca. 5-8 streifen von 5cm breite und 0,8cm dick.
      dann ein grosse kupferplatte. ( die so gross ist wie der boden vom terrarium) auf die streifen auflöten. diese sollten meiner meinung helfen die temp besser zuverteilen.
      ich schätze. das ich mit einer schlauch rohre länge so an die 15 -17m habe.

      cpu kühler habe ich mich für 1A-HV2
      eine eheim 1048 pume
      nur ein schicker kühler für die grka fehlt noch

    • #513297
      -|WEST|-
      Teilnehmer

      ist das dein radi oder was?????
      wenn die lamellen größer wären bestimmt nit schlecht…

    • #513295
      Taufkirchner
      Teilnehmer

      gefunden!!!!!

    • #513316
      Cannon
      Teilnehmer

      Das sind diese Rippenrohre, die sind aber leider schweineteuer und da liegt das Problem. Sonst wäre es sehr interessant, weil der Radiator völlig flexibel aufgebaut werden kann.

    • #513325
      Taufkirchner
      Teilnehmer

      @woher
      ob du da ein terrarium heizen kannst
      hmm……. ich weiß nicht
      ob es da deine viecherl (tiere) nicht zu kalt wird ?
      /gedankengang an
      ich kenn mich mit so viecherl nicht aus,
      subtropisches klima das wird es sein (ca.30grad)
      30 grad wassertemp (vorlauf) wird schwirig sein das zu erreichen
      gehe ich von einem übertakten system aus (proz ca.100 watt abwärme)
      temperaturunterschied standartwasserkühler (ca 20 grad)
      dann bin ich bei einer kerntemp vom proz von ca. 50grad
      /gedankengang aus
      aktuell bei mir
      zimmertemp. 19 grad
      wassertemp. 22,5 grad
      cpukerntemp 36 grad (hat aber keine 100watt)
      “woher” ich will dich nicht vom bauen abhalten (prob.geht über studieren)
      um gottes willen
      nein es war nur ein gedanken gang von mir
      ich kann auch ganz falsch liegen

      @Cannon

      schweine teuer kein ausdruck
      20 teuronen der meter

    • #513332
      woher
      Teilnehmer

      uff 20 teuro sind aber nee menge holz.

      dieser preis bezieht sich bestimmt auf die kupferlamelen rohre.
      (siehe oben betrag von Taufrichter mit foto)

      nu habe ich mir das in den kopf gesetzt (mit dem terrarium)
      denke, das ich anfang mitte märz mal paar bilder posten kann und auch mal werte sagen wie es fuxt.

      aber mal allen leute danke. die sich hier auch den kopf zerbrechen. für probleme anderer wakü freunde.
      seid halt ein spitzen team

    • #513370
      techno_magier
      Teilnehmer

      Taufkirchner said:
      @techno_magier
      wo hast du das material her??????

      Zum Glück ist ein alter Schulkammerad von mir Goldschmied der uns dann das Material besorgt hat. Da wir direkt mehrere von den Kühlern gefräst haben haben wir insgesammt etwas über 1,5 KG AG 500 bestellt in den Abmasssen 50*50*15mm und 50*50*6mm was uns dann soweit ich mich erinnern kann so ca. 270 € kostete.

    • #513371
      Neptun
      Moderator

      Ja, das Zeugs wäre schon sehr interessant für ein selfmade Radi !

      Gibt es noch andere Alternativen ? Vielleicht die Kupferschlangen aus einem “alten” Radi heraus schneiden und weiterbenutzen ?

Ansicht von 14 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen