MeisterKühler

Heiße Spannungwandler

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Heiße Spannungwandler

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #497901
      Dennis
      Teilnehmer

      Ich habe meinem DFI Lanparty UT X58 gerade einen Fullcoverkühler von XSPC verpasst und in den Kreislauf eingebunden. Unter Luftkühlung wurden die Spannungwandler laut dem DFI-Tool 65°C warm. Nach dem Umbau werden dort 96°C angezeigt. Die mitgelieferten Wärmeleitpads habe ich natürlich verwendet.
      Kann dieser Wert stimmen oder spinnt der Sensor weil kein Kühler mehr drüber ist? Wie kann ich herausfinden ob ich eventuell einen Fehler beim Umbau gemacht habe?
      Das System läuft trotz OC stabil und es fiept nix…

      Gruß Dennis

    • #869113
      HisN
      Teilnehmer

      Wenns abstürzt hast Du einen Fehler gemacht.Halt kurz nen Lüfter in die Nähe und schau ob sich die Temps ändern, dann weißte wo der Sensor sitzt oder ob die Spawas direkt ausgelesen werden.

    • #869115
      Dennis
      Teilnehmer

      Der Originalkühler hat eine größere Fläche auf dem Board abgedeckt als der Wasserkühler. Da die I/O-Blende fehlt kann man den Finger an den Wasserkühler und aufs Board halten. Ist schon gut warm, aber nicht so dass man sich verbrennt. Wenn man draufpustet sinkt die Temperatur ein wenig.
      Bislang läuft auch alles seit einer Stunde stabil trotz Vollauslastung durch Boinc, aber ich möchte mir ungern auf Dauer mein Board zerstören. Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit dort einen Passivkühler aufzukleben oder so. Ich mach morgen mal ein Foto

      Gruß Dennis

    • #869140
      Dennis
      Teilnehmer

      So, hier ist mal ein Bild davon. Hab auf die Schnelle kein besseres hinbekommen:
      http://a.imageshack.us/img441/6942/board2l.th.jpg

      Man sieht deutlich links die Schraubenlöcher, wo der Originalkühler befestigt war und bis wohin er gereicht hat. Der Boden des Wasserkühlers (rechts im Bild) ist deutlich schmaler und erfasst nur einen kleineren Bereich.
      Dies ist der Kühler, den ich montiert habe:
      http://a.imageshack.us/img830/7016/waterblock.th.jpg

      Und so sah es vorher aus:
      http://a.imageshack.us/img80/5436/dfilput2.th.jpg

      Ist jetzt einfach nur der Sensor nicht mit abgedeckt oder wird dort wirklich ein wichtiger Bereich nicht mitgekühlt?

      Die Wassertemperatur wird durch die aquastream bei 32°C gehalten, die CPU erreicht um die 50°C und die Norbridge um die 40°C. Nur die Mosfets fallen mit 85-100°C deutlich heraus.

      Gruß Dennis

    • #869158
      Patty
      Teilnehmer

      Gibt es mal ein Bild ganz ohne Kühler auf dem man sieht, wo da jetzt wirklich die Mosfets liegen? Ich sehe da keine und nur weil der Passivkühler so breit baut heißt das ja nicht automatisch, dass der Wasserkühler auf Grund der schmaleren Form schlechter kühlt/irgendwas auslässt.Da scheint eher mit dem Kontakt irgendwas nicht zu stimmen. Und nur weil der Passiv- dem Wakühler gewichen ist springt die Temperatur ja nicht gleich von 60 auf 100°C, von Luftstro, kann ja bei beiden nicht die Rede sein.

    • #865592
      Dennis
      Teilnehmer

      Ein Foto ohne Kühler habe ich selbst nicht gemacht, da kann ich nur auf die Montageanleitung des Herstellers verlinken: http://www.xspc.biz/manuals/dfiutx58.pdf
      Der Kupferboden des Kühlers wird auch gut warm, aber die Wassertemperatur bleibt im normalen Bereich. Die Temperatur scheint auf den Kühler und dann aber nicht mehr aufs Wasser überzugehen. Die NB hängt aber am gleichen Kühler und ist normal warm.
      Ich hatte mal ein Lanparty X38, da habe ich ein ähnliches Phänomen beobachtet, aber die Mosfets wurden laut Anzeige nicht dermaßen heiß. Hier ist der Thread dazu.

      Gruß Dennis

    • #869437
      Poweruser
      Teilnehmer

      Werden wirklich die Spannungswandler so warm oder nur ein vermeindlicher “Sensor”, der irgendwo in der Nähe sitzt…?

    • #869461
      Dennis
      Teilnehmer

      Der Boden des Wasserkühlers wird auch richtig warm, aber irgendwie scheint die Wärme nicht schnell genug ist Wasser zu gelangen. Möglicherweise hat der Kühler eine vorgegebene Fließrichtung und ich habe ihm verkehrt herum angeschlossen. Davon stand aber nichts in der Anleitung. Der Durchfluß ist auch okay.
      Die Platine selbst ist vor dem Kühler (siehe Foto) auch richtig warm und die Anzeige fällt wenn man dort mit einem Ventilator draufbläst. So kühl wie mit der serienmässigen Heatpipelösung wird es aber nicht.

      Gruß Dennis

    • #870828
      StarGeneral
      Teilnehmer

      Wie man an deinem ersten Bild sehen kann, sind dort wo der neue Kühler “aufhört” gar keine kühlungsbedürftigen Wandler mehr – der alte Kühler hatte doch in diesem Bereich sicher auch keine Auflagefläche, oder?Eventuell stimmt der Anpressdruck nicht oder der Kühler hat nur unzureichenden Kontakt…

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen