MeisterKühler

Ich starte einen neuen Versuch…

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung – Bastelecke Ich starte einen neuen Versuch…

Ansicht von 15 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #482146
      Rule
      Teilnehmer

      🙁 Find einfach nirgends ein Rohr mit der gewünschten Toleranz… +/- 0.1mm sind einfach zu viel, das bringt nichts.Darum fang ich was neues an. Ideen fehlen mir noch, wie immer.Hab im Keller noch die hier gefunden:170mm lang und 100mm breit. Dicke: 1mmDurchmesser der Löcher: 2mm und Anzahl pro Blech: 2128Zu verfügung hab ich an Maschinen so ziemlich alles ausser CNC Drehbank…Schweissen, löten, hartlöten kann ich alles auch!Aber mit der Paarung Alu/Kupfer bringt ich glaub einfach nichts gscheites hin, oder schon?Unter euch hats einige, die schon unzählige Projekte gemacht haben, ich hoffe einer oder auch mehrere kann mir einen Vorschlag machen, wie ich ein Wärmeaustauscher zusammenbasteln könnte. Kühlleistung müsste nicht gross sein!€1: Vielleicht könnt ich ja den hier noch einbauen, damit ich ihn bei Bedarf einschalten kann im Sommer.(Mit dem richtigen Motor macht er mir ein Bisschen zu viel Lärm :D)Habe ihn mal mit diesem kleinem Motor laufenlassen (mit 3V) und da hört man kaum was davon!

    • #670368
      tobSen
      Teilnehmer

      Schonkmal mit “wick” schweizen versucht?

    • #670375
      Poweruser
      Teilnehmer

      OT: Es ist “wig”-Schweissen


      @rule
      : Erzähl bitte noch ein bisschen was über die Anforderungen…

    • #670365
      Neron
      Verwalter

      Allu und Kupfer kannst du nicht zusammen/schweißen/löten was weiß ich.Gruß Neron

    • #670416
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Ich hätte nur eine Idee für ne CNC-Fräse.. Nimm zwei gleiche Ausreichen groß dimensionierte Alukühlkörper und fräse in hinten genau zusammenpassend dünne kanäle in schlangenlinien rein, so dass du beim aufeinandersetzen kleine kanäle hast. oder machst noch ne beleuchtete Plexischeibe dazwischen.. Wenn man die Leitung auf mehrere feine kanäle aufteilt, ist die Kühlleistung besser aufgrund größerer Oberfläche aber die Flussleistung bleibt gleich ..

    • #670496
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Neron;211874 said:
      Allu und Kupfer kannst du nicht zusammen/schweißen/löten was weiß ich.

      Gruß Neron

      Doch, Alu und Kupfer kannst du mit Silberlot verlöten. Wenn ich mich nicht irre gibts Referenzkühler für die gf7800 wo Alurippen auf Kupfer gelötet sind

    • #670494
      Rule
      Teilnehmer

      Poweruser;211885 said:
      OT: Es ist “wig”-Schweissen


      @rule
      : Erzähl bitte noch ein bisschen was über die Anforderungen…

      Ein nicht übertakteter P4 2.53 Ghz soll gekühlt werden. Eventuell kann ich ja mal noch ein Lüfter zuschalten, wenns heiss ist im Sommer….

    • #670526
      Pommbaer
      Teilnehmer

      wie verbinden die denn bei den meisten radiatoren die Alu-lamellen mit dem Kupferrohr ?!?

    • #670607
      allo
      Teilnehmer

      willst du etwa die lochbleche an ein großes stück kupfer schweißen/löten/wasweißichwas und das als radiator benutzen?
      Interessant! das könnte sogar richtig effektiv arbeiten.

    • #670603
      Rule
      Teilnehmer

      Gut, Silberlot haben wir zur genüge, nur weiss ich nicht, ob wir auch das richtige zu verfügung haben, ich schau Morgen oder am Mittwoch mal nach…

      PS: Hab mal oben noch was editiert….

    • #670643
      Poweruser
      Teilnehmer

      Aber der ist selbst im Vergleich zu Weichlot schwach…

    • #670628
      KyleHarlach
      Teilnehmer

      da heutzutage eh soviel geklebt wird. es gibt auch wärmeleitenen superkleber

    • #670644
      Rule
      Teilnehmer

      KyleHarlach;212157 said:
      da heutzutage eh soviel geklebt wird. es gibt auch wärmeleitenen superkleber

      Wenn du das schon sagtst… 😀

      Wie wärs so?

      Zuerst fräse ich in Flachstahl (V2A) ?x?x? eine 8 oder 10mm Nut und Bohre auf beiden Seiten ein Loch für ein Anschluss, etwa so:

      Dann schraub ich ein Deckel aus Plexi oder weiss ich was drauf und lege die Platten auf der Hinterseite einfach drauf, also bessergesagt ich klemme sie dazwischen.

      Vielleicht kann ich ja eben Wärmleitpads oder Kleber oder was es halt sonst gibt dazwischenklemmen. Ich brauch dann einfach etwa sechs dieser Flachstähle mit jeh 8 Scheiben und klemme die alle aufeinander!

      Wird zwar nicht Lan-party tauglich, aber das macht nix, ich war eh noch nie an einer und werde auch kaum jemals hingehen… 😀

    • #670623
      Poweruser
      Teilnehmer

      Falls du Aluminuim schweißen kannst (Kupfer ist so teuer:roll:), hätte ich eine interessante Idee… ich mach dir mal eine Paintskizze…

      Pommbaer;212041 said:
      wie verbinden die denn bei den meisten radiatoren die Alu-lamellen mit dem Kupferrohr ?!?

      Die sind meist nur gepresst. Einige Vollkupferradis sowie alle Netzradis sind mehr oder weniger gut verlötet. Innovatek Radiatoren sind komplett aus flussmittelfrei verlötetem Aluminium:d:

    • #670666
      Poweruser
      Teilnehmer

      Hier mal ein Vorschlag, an was ich so gedacht hätte – ist aufwendig, aber auch leistungsfähig:

      .PNG rulz
      Der Radi besteht (von oben nach unten) aus einer Deckplatte, einer Wärmeaufnahmeplatte mit gefrästen oder geschliffenen(Flex) Kanälen (Rot) und den aufgeschweißten/gelöteten Lamellen aus eine gefalteten Blech.

      Rechts ein Vorschlag, wie man die Kanäle umsetzten könnte.
      Der Radi sollte, je nach Ausmaßen und Lamellendimensionen recht leistungsstark sein und ließe sich einfach an der Casewand befestigen.

    • #670696
      Rule
      Teilnehmer

      Interessant….

      Nur:

      -von wo bekommen ich so ein gewelltes Blech? An welche Dicke hast du da gedacht? Das selber zusammenschweissen ginge schon… sieht einfach nicht besonders aus!
      -Sehe ich das richtig, dass das gewellte Blech die Luft einschliesst?
      -ist mir nicht ganz klar, wo denn das Wasser genau durchfliessen soll…:doof:
      sehe so keinen Kanal!
      -Könnte ich auch meine Bleche auf die Grundplatte löten/schweissen anstatt Kanäle rausfräsen. Oder anstatt das gewellte Blech meine Bleche irgendwie kombinieren. Vielleicht lässt sich ja deine Idee mit meiner vereinen. Unten die Grundplatte mit den Kanälen so wieso du gezeichnet hast und wie gesagt anstatt das gewellte Blech meine Flacheisen oder vielleicht nimm ich auch Vierkantmatierial aus alu, und verwende diese als Heatpipes, die die Wärme an die kleine gelochten Bleche von mir abgeben….:D

      Keine ahnung ob es das bringt…

Ansicht von 15 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen