MeisterKühler

Idee AGB modular bauen Dicht-Problem

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung – Bastelecke Idee AGB modular bauen Dicht-Problem

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #960934
      Fam3
      Teilnehmer

      Hallo Zusammen.Ich habe eine Idee und stehe gerade vor einem Problem.Ich möchte mir einen Ausgleichsbehälter aus Acrylglas basteln.Die Idee ist es, den AGB modular zu bauen, sodass er in seine Einzelteile zerlegt werden kann.Aber nun stehe ich vor dem Problem, dass ich nicht weiß wie ich die Ecken abdichten soll, die entstehen, wenn 3 Einzelteile des modularen AGBs aufeinander treffen. siehe Zeichnung.http://www.meisterkuehler.de/forum/members/fam3-albums-skizzen-picture4934-ideeproblem.pngAngedacht war bei der Idee, Dichtschnur zum selbst konfektionieren zu verwenden. Weiß vielleicht Jemand wie ich dieses Problem dicht bekommen kann:?:(rot eingezeichnet)Mir kam noch die Idee, wenn ein selbstkonfektionierter Dichtring besteht, dass man ein weiteres Stück Schnur auf seine Umfang klebt. Aber kann man das überhaupt machen?:?:(gelb/grün eingezeichnet)Wäre super denn ich bin aktuell, überfragt, finde nichts im WWW und kann es selbst nicht ausprobieren.Vielleicht weiß ja Jemand mehr oder genaueres…Danke schonmal:d:

    • #961221
      corvin-taurus
      Teilnehmer

      Hallo.
      Also so gesehen, muss ich zugeben, das mir der Sinn dahinter etwas verborgen bleibt.
      Erkläre doch einmal, was du genau bezweckst mit deinem “modularen” Aufbau. Eventuell kann man dann differenzierte Lösungsansätze finden.

      Gruß Alex

    • #964949
      Fam3
      Teilnehmer

      Der Sinn hinter dem modularem soll sein, damit man die Teile austauschen, modifizieren und einfacher reinigen kann.
      Dadurch dass ich das ganze etwas größer(65cm x 35cm x 5-10cm) und 2x bräuchte, bin ich nun am gucken wie ich das bewerkstelligen kann.
      Ich hab anfangs überlegt gehabt das Ganze in 2 Teilen fertigen, aus einem Block und einer Platte.
      Da kostet aber alleine 1 Block schon ca 140€, dazu wäre pro Block eine Platte gekommen, was ca 300€++ macht. Ohne Bearbeitung, bislang. Wenn das ganze noch aufwenig weiterverarbeitet werden würde, dabei ca 40-45% des Blockes als Späne enden….
      Also gefallen hat mir die 2-Teile Variante nicht so wirklich, weil Material, Aufwand, Bearbeitungskosten und Abfall gehen mir da einfach zu sehr in den Preis. Und die Seitenwände sind wären auch nicht modular, was das Reinigen(ggf. polieren) und modifizieren erschweren und Austauschen unmöglich macht.

      Ich hoffe ich konnte dir deine Frage in einigen Ansätzen beantworten.
      Danke übrigens deiner Antwort :):d:

    • #964969
      corvin-taurus
      Teilnehmer

      Hey du.
      Du hast ja große Pläne. Das ist ganz schön viel Holz, was du da weghobeln willst.
      Es ist ja dein Projekt, …. nur meinst du nicht auch, das du da eine Materialschlacht anfängst, die kaum zweckdienlich ist??
      Warum brauchst du denn einen so enorm großen Ausgleichsbehälter? Ist ja doch ne menge Flüssigkeit im Spiel.

      Müssten ja so um die 22 Liter sein…

      Was kühlst du damit? Brennstäbe? 😆 ** Spaß **

      Gruß

    • #964980
      Fam3
      Teilnehmer

      Hi corvin-taurus.
      Dieser AGB wird oder soll ein fester Bestandteil eines Gehäuses werden, daher die Größe. Die oben angegebene Größe, sind nur die Umfangslinien vom Grundkörper, ohne Beachtung von der Materialstärke des Plexiglases. Das Füllvolumen an Wasser selbst sind “nur” 2-3Liter 😉 Ist zwar immernoch sehr viel, aber soooooo viel Wasser(22l) nun auch wieder nicht 😉

      Um eben keine Materialschlacht anzufangen, wie du es nanntest, versuche ich gerade einen Lösungsweg zu finden, ohne dass etwas(Acryl/Plexi) geklebt werden muss; oder die in meinen Augen unschöne und verdammt teure 2-Teilvariante in Frage kommen muss.
      Also ich möchte keines Wegs, Geld zum Fenster hinaus werfen.
      Daher frag ich ja auch, wie man eine 3-Punkt-Stelle, oder wie man das nennen mag, dicht bekommt, ohne das Plexi/Acryl zu kleben.

    • #964988
      Christoph!
      Verwalter

      Ganz ehrlich? Garnicht! Es gibt einen Grund warum niemand das so macht wie Du es gerne hättest.

    • #964999
      corvin-taurus
      Teilnehmer

      Christoph!;537032 said:
      Ganz ehrlich? Garnicht! Es gibt einen Grund warum niemand das so macht wie Du es gerne hättest.

      Daher auch meine skeptische Betrachtung deines Vorhabens. Es erscheint mir alles sehr umständlich und kompliziert, um am ende doch nur ein Acryl Gehäuse zu haben, in dem Wasser wartet. …. vor allem viel zu teuer.

      Machs wie andere auch “…hör auf die Mama… ” und verklebe alles. Mit Acylkleber ist das ehrlich absolut kein Problem!!! Versprochen. Das zeug is genial.

      Halte uns trotzdem mal auf den laufenden, wie du weitermachst.

      Gruß

    • #965022
      Neo111430
      Teilnehmer

      Servus Fam3,

      irgendwann sehr lange her habe ich auf etwas ähnliches gedacht. Sollte ungefähr so aussehen

      https://abload.de/thumb/case3fhjue.jpg

      Ich wollte aber bis auf Deckel alles Verkleben aus einzelnen Platten und deckel mir Schrauben befestigen. Das sollte reichen für subermachen 😉 Irgendwann habe ich die idee wieder verworfen. Ich wollte damit sagen das es einfacher und deutlich günstiger geht als das was du dir vorstellst.

    • #965066
      Fam3
      Teilnehmer

      Alles klar.
      Dankenochmal an der Stelle für das Feedback.
      Ich werd mal gucken wie ich es machen werde. Update wirds dann später auch nochmal von der Idee geben. Aber bis dahin.. 🙂

    • #965203
      corvin-taurus
      Teilnehmer

      Hallöchen.
      Vergiss uns hier aber nicht, was dein “Update” angeht 🙂 Bin gespannt!
      Gruß und viel Erfolg !

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen