MeisterKühler

Im Wasseraquarium versenkt?

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung alternative Kühlung Im Wasseraquarium versenkt?

Ansicht von 52 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #716546
      Neron
      Verwalter

      Naja, möglich ist das schon.Eine Computer-Zeitschrift, die auch im Ineternet vertreten ist, hat mal in ihren Rechner Wasser gekippt, ca ein Glas voll, was auch nichts bewirkt hat. Denke also schon, dass da etwas dran.Das Wasser leitet ist klar, sogar demin. Wasser hat eine Leitfähigkeit (liegt im µ Bereich).KA wieso das funkt!

    • #716552
      ::Hero::
      Teilnehmer

      es ist speziallöschwasser, wurde für brände in rechenzentren entwickelt. es isoliert sogar die bauteile, und hat die selben eigenschaften wie wasser, ich such mal ob ich das video über das wasser finde

    • #716547
      hobbits1970
      Teilnehmer

      Also rein thoretisch, könnte das funktionieren. Demineralisiertes Wasser leitet nicht. Aber wie Bison hier getestet hat, ist spätestens wenn das Wasser kontakt mit der Luft hatte ist es mit der nichtleitfähigkeit vorbei. Es könnte also funktionieren, aber nur für kurze Zeit.

    • #716550
      Orikson
      Teilnehmer

      @hobbits1970: Der Kontakt mit der Luft ist weniger schlimm, problematischer ist “Dreck” auf dem Board, dem Glas etc. Bei Bisons Test war die Leitfähigkeit deshalb so hoch, weil die Kühler (selbst nach dem reinigen) noch mit Schmutzpartikeln übersäht waren.

      Das ganze kann auf viele Varianten gehen. Entweder der 2te PC unterm Tisch (wäre das einfachste). Dann könnte man das ganze Board noch mit 2 – 3 Schichten Lack überziehen. Somit ist es isoliert und Wasser kommt nicht mehr an die Kontaktstellen. Außerdem gibt es auch n Öl, das so klar ist und weniger flüssig als anderes Öl ist. Allerdings eignet sich das nicht für den Langzeiteinsatz 😉

      Mit destiliertem Wasser kann es auch gehen, allerdings muss das eben alles extrem sauber gehalten werden (Board 2 mal im Geschirspühler waschen etc.), da jede Verunrenigung die Leitfähigkeit der Wassers erhöht

    • #716553
      al3x
      Teilnehmer

      amiraluna;267716 said:
      Was meint ihr wie die das gemacht haben??

      Die haben geschummelt. Vermute ich mal.

      Es gibt, wenn ich mich noch an die Sendung von taff oder Blitz oder waren es die RTL NAchrichten, erinnern kann, dann musste ndie so eine Spraydose benutzt haben, welches alle elektronischen Gegenstände wasserresist macht.

      Da konnte man Handys, PC, Tastaturen usw. vor Wasser schützen. Einfach drüber gesprüht und es legt sich ein hauchdünner dichter Fil darüber, so dass kein Wasser durch kommt.

      Der Clou an der Sache war, was mich richtig überrascht hatte, dass ein behandelter Fön in die Badewann gelegt werden konnte! Slebst als er an war! Nichts ist passiert! Die Testperson hatte den Fön samt Hand ins Wasser getauvht. Normalerweise wäre man sofort *zapp* tot.

      Wie gesagt, ich vermute es. Leiderr komme ich nicht auf den Name dieser Spraydose samt Mittel 😥

    • #485469
      amiraluna
      Teilnehmer

      Heute durch Zufall bei YouTube gefunden.
      Ich schaue mir immer gerne mal interessante Kühlmöglichkeiten für den PC an an, aber ich dachte, das das hier gar nicht möglich wäre:

      http://www.youtube.com/watch?v=T4OCTskwRQI

      Was meint ihr wie die das gemacht haben??

    • #716543
      Börni
      Teilnehmer

      die haben nen PC unterm Schreibtisch wo der Stresstest läuft

    • #716565
      ::Hero::
      Teilnehmer

      Pommbaer;267738 said:
      Da gibts noch ein Video mit “mp_gravity 0” wo dann alles in die Luft geht..

      [off topic] wo finde ich bei CSS den eintrag mit der gravity eigentlich ? in der config datei ist er nicht und auch in sonst keiner anderen datei zu finden, über die console kann man es ja onlinespieln nicht einstellen [/off topic]

    • #716559
      Cutty
      Teilnehmer

      Ich denke einfach das es klares Mineralöl ist.

      http://www.pugetsystems.com/submerged.php

    • #716563
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Quatsch das ist echt Jungs. Die sind in einem Speziellen Container in dem Physikalische Gesetze selbst bestimmt werden können. In diesem Fall hat man einfach die Leitfähigkeit von Wasser ausgeschaltet ( “mp_dielectric_water 0” über Console, kennt man aus HalfLife) und dann lüppt das ganze.Da gibts noch ein Video mit “mp_gravity 0” wo dann alles in die Luft geht..

    • #716616
      Anonym
      Inaktiv

      Ganz klar nen Fake.
      Immerhin ist KEINE HDD und KEIN Laufwerk angeschlossen.
      Klar es könnte auch spez. Wasser oder eben Öl sein.
      Ich denke eher nen 2ter Pc

    • #716608
      Pommbaer
      Teilnehmer

      ::Hero::;267740 said:

      Pommbaer;267738 said:
      Da gibts noch ein Video mit “mp_gravity 0” wo dann alles in die Luft geht..

      [off topic] wo finde ich bei CSS den eintrag mit der gravity eigentlich ? in der config datei ist er nicht und auch in sonst keiner anderen datei zu finden, über die console kann man es ja onlinespieln nicht einstellen [/off topic]

      Du , ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung :-k

      So nun aber wirklich zurück zum Thema

    • #716676
      diddydieexe
      Teilnehmer

      hobbits1970;267722 said:
      Also rein thoretisch, könnte das funktionieren. Demineralisiertes Wasser leitet nicht. Aber wie Bison hier getestet hat, ist spätestens wenn das Wasser kontakt mit der Luft hatte ist es mit der nichtleitfähigkeit vorbei. Es könnte also funktionieren, aber nur für kurze Zeit.

      As ich meinen Ölrechner gebaut habe, habe ich auch versucht einen Rechner im Destiliertem Wasser zu versenken… Nach 3 Sek *Bizzzzzz* Kurzschluss.Durch den Staub in der Luft Reagiert das Destilierte Wasser mit dem Staub und wird leifähig. “Wasser ist ein Ampholyt und kann sowohl als Säure wie auch als Base reagieren. Ein Ampholyt ist ein Stoff, der sowol als Base als auch als Säure reagieren kann.Wasser bzw. H2O ist so ein Ampholyt es reagiert mit sich selbst zu H3O+ als Base und OH- als Säure. Da bei einem Ampholyt wie Wasser die H3O+ und OH- Molekühle in gleichen Mengen vorhanden sind, wird der Strom nicht geleitet.Wenn aber ein Partner z.B. Staub hinzu kommt, so wird das Gleichgewicht gestört und das Wasser leitet den Strom.” Zitat aus meiner Hausarbeit :)Ich kann mir vorstellen, dass die Leute in dem Video das Board mit Silikonspray voll gesprüt haben um das Board Wasserdicht zu machen.Die Idee find ich geil… Wenn man das den PC in ein Normales Wasser Aquarium packen kann können dann ja auch Fische drinn rumschwimmen 😀 Man darf nur nicht die Silikonschicht auf dem Board beschädigen :xEdit:Was mir grad noch einfällt… ich hab vor einiger Zeit von einer Chemikalie gehört: Novec 1230 “Trocknes Wasser” haben die das genannt. Wird als Löschmittel eingesetzt. Sieht aus wie Wasser leitet aber nicht… vlt. haben die das benutzt :S

    • #716670
      gr3if
      Teilnehmer

      http://www.visual-data.de

      Ansonsten läuft da nur ein Ram test der braucht keine HDD und oder Cd Rom. Usb Stick über Usb tuts.

      Wobei es ein Fake sein kann. Mal im Homeversuch testen irgendwer? ich hätt da noch nen Pc.^^

    • #716747
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Edit:Was mir grad noch einfällt… ich hab vor einiger Zeit von einer Chemikalie gehört: Novec 1230 “Trocknes Wasser” haben die das genannt. Wird als Löschmittel eingesetzt. Sieht aus wie Wasser leitet aber nicht… vlt. haben die das benutzt :S

      Wäre Möglich, dann ist das Video aber trotzdem ein Fake, bzw Betrug weil dort die Rede von normalem Wasser ist.

    • #718801
      Bratwurst0r
      Teilnehmer

      hmm, muss mal suchen, ob ich ncoh n altes Board und sowas rumliegen hab, dann test ich mal n bischen rum, werd wohl versuchen das ganze zeug mit Lack zu überziehen oder so, ma sehn, was passiert.Aber mal was anderes, Gabs nciht auchmal n Video wo einer Kühlwasser in nen laufenden Rechner leert, ich glaub das war glykol haltig, und da is auch nix passiert, wenn die das auch so gemacht ham, dann sollte da ja auch nix passiert sein…

    • #728132
      Dantor
      Teilnehmer

      Auch wenn es jetzt einen Monat her ist, mir ist mal ein bisschen Wasser (mit Autokühlerfrostschutz) auf die Grafikkarte ausgelaufen, der PC hat sich daraufhin aufgehängt, läuft aber heute völlig ohne Probleme und Defekte.

    • #728822
      KOtzE
      Teilnehmer

      Ja, bei mir ist auch mal wasser aus dem cpu Kühler Gelaufen oder eher gespritzt ^^ naja, kurzschluss.Danach Rechner 3 tage lang vorn heizlüfter, board mit silikonspray besprüht, naja und jetzt zock ich wieder mit :xMfGMathiesPs: Achso, naja ich habe mich mal schlau gemacht und dieses Novec 1230 hat leider einen sehr niedrigen siedepunkt, das heist das es schon in wenigen sekunden verdampft ist, wenn du es auf deinen Rechner geschüttet hast 😀

    • #728838
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Ps: Achso, naja ich habe mich mal schlau gemacht und dieses Novec 1230 hat leider einen sehr niedrigen siedepunkt, das heist das es schon in wenigen sekunden verdampft ist, wenn du es auf deinen Rechner geschüttet hast

      Wenn du dann schnell bist schaffst du es den Rechner runterzufahren bevor dir schwindelig wird und du vom Stuhl rutschst

    • #728950
      KOtzE
      Teilnehmer

      Ja, dann musst du aber sehr schnell sein :d:

      Gibt es kein dauerhaftes demineralisiertes wasser, was nicht leitet?

      KOtzE kotzt euch viel Kotzgrüße!

    • #728965
      damn
      Teilnehmer

      Gibt es kein dauerhaftes demineralisiertes wasser, was nicht leitet?

      problem ist das sich das wasser in verbindum mit staub,dreck und auch mit deinen kühlern wieder mineralisiert

    • #729000
      KOtzE
      Teilnehmer

      damn;281459 said:

      Gibt es kein dauerhaftes demineralisiertes wasser, was nicht leitet?

      problem ist das sich das wasser in verbindum mit staub,dreck und auch mit deinen kühlern wieder mineralisiert

      Ja das ist mir klar ^^ deswegen……. hmm naja also irgend nen stoff der so wie wasser ist udn nicht leitet muss doch schon von der Army entwickelt worden sein oder???? 😆

      KOtzE

    • #729019
      damn
      Teilnehmer

      es gibt öle die der viskosität n von wasser nahe kommenaber die sind denke ich zu teuer

    • #729026
      Pommbaer
      Teilnehmer

      hmm naja also irgend nen stoff der so wie wasser ist udn nicht leitet muss doch schon von der Army entwickelt worden sein oder????

      Kunststoff reicht.. PE zum beispiel.. ist nur mit der Wärmeleitfähigkeit ziemlich bescheiden.Wenn jemand wirklich mal nen PC in destilliertem Wasser betreibt , kann man ihn Ärgern indem man einen Kiesel hineinwirft 😉 ( muss man machen, um beim Überleben in der Wüste in der Nacht kondensiertes Wasser trinkbar zu machen – durch die Minerale im Kiesel werden wieder ionen Wasser gebildet )

    • #729174
      KOtzE
      Teilnehmer

      Pommbaer;281526 said:

      hmm naja also irgend nen stoff der so wie wasser ist udn nicht leitet muss doch schon von der Army entwickelt worden sein oder????

      Kunststoff reicht.. PE zum beispiel.. ist nur mit der Wärmeleitfähigkeit ziemlich bescheiden.

      Wenn jemand wirklich mal nen PC in destilliertem Wasser betreibt , kann man ihn Ärgern indem man einen Kiesel hineinwirft 😉 ( muss man machen, um beim Überleben in der Wüste in der Nacht kondensiertes Wasser trinkbar zu machen – durch die Minerale im Kiesel werden wieder ionen Wasser gebildet )

      Joa, ich glaube wir sollten einen Ärger und Überlebens Thread aufmachen da kommt dann sowas rein ^^

      Aber gut zu wissen 😀

      MfG

      KOtzE

    • #740316
      Andreas1411
      Teilnehmer

      hmm wie ich bereits im Petroleum topic geschrieben hab ist sowas absolut MOEGLICH
      ich hab das schon mit eigenen augen “live” gesehen und zwar hat chris nicht mal demin wasser genommen: “das is fuer nen pentium mmx zu teuer…” sondern stink normales leitungswasser
      das hat gefunzt ich bin mir nicht sicher wie hoch bei diesem via boar die taktraten sind aber im bereich bis 1GHz sollte das mit demin wasser noch machbar sein, und das ihr keine festplatte gesehen habt is bei nem via board besonders bei nem ITX board nich weiter verwunderlich: die sollen ja extrem stromsparend sein und daher verwenden die (groessere) cf karten als festplatten

    • #740319
      Prankst3r
      Teilnehmer

      Leitungswasser kannste vergessen, da sind so viele Ionen drinnen, dass des stark leiten sit, zwar nicht so stark wie Kupfer, aber dennoch ausreichend, damit die HW abschmiert und nicht mehr zum gebrauchen ist…

    • #740336
      Andreas1411
      Teilnehmer

      In der Theorie mag das richtig sein.
      Praktisch lief der rechner mehrere Stunden bis er ausgeschaltet wurde.

      Solltet ihr alle so engstirnig sein (nichts fuer ungut aber wenn ihr euch lieber ueber dieses ionen gedoens streitet als einfach nen praxis veruch zu machen…) euch einfach auf eure kenntnisse aus dem Chemieunterricht zu berufen sollte ich sowas vll nochmal aufbauen und Filmen ich denke wenn ich das kabel das aus der Graka kommt mit der Kamera bis in den Bildschirm verfolge und dann einen guten Schluck von dem Wasser nehme sollte das wohl als Beweis reichen. Aber ich hoffe das wird nicht noetig sein ich hab naemlich kein bock das ganze nochmal aufzubauen und dann auch noch nen YouTube acc anzulegen.

    • #740343
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Solltet ihr alle so engstirnig sein (nichts fuer ungut aber wenn ihr euch lieber ueber dieses ionen gedoens streitet als einfach nen praxis veruch zu machen…) euch einfach auf eure kenntnisse aus dem Chemieunterricht zu berufen sollte ich sowas vll nochmal aufbauen und Filmen ich denke wenn ich das kabel das aus der Graka kommt mit der Kamera bis in den Bildschirm verfolge und dann einen guten Schluck von dem Wasser nehme sollte das wohl als Beweis reichen. Aber ich hoffe das wird nicht noetig sein ich hab naemlich kein bock das ganze nochmal aufzubauen und dann auch noch nen YouTube acc anzulegen.

      Ich für meinen Teil bin nicht engstirnig, sondern probiere vieles aus anstatt mich nur auf die Theorie zu verlassen. Theoretisch werden die Risiken überbewertet und man ist übervorsichtig – so würde man fast nichts zustande kriegen. Dennoch , beim Thema Wasser und Elektrizität sollte man vieles eher in der Theorie durchspielen. Die Angehörigen werden es einem Danken!

    • #740348
      ::Hero::
      Teilnehmer

      Pommbaer;293819 said:

      Solltet ihr alle so engstirnig sein (nichts fuer ungut aber wenn ihr euch lieber ueber dieses ionen gedoens streitet als einfach nen praxis veruch zu machen…) euch einfach auf eure kenntnisse aus dem Chemieunterricht zu berufen sollte ich sowas vll nochmal aufbauen und Filmen ich denke wenn ich das kabel das aus der Graka kommt mit der Kamera bis in den Bildschirm verfolge und dann einen guten Schluck von dem Wasser nehme sollte das wohl als Beweis reichen. Aber ich hoffe das wird nicht noetig sein ich hab naemlich kein bock das ganze nochmal aufzubauen und dann auch noch nen YouTube acc anzulegen.

      Ich für meinen Teil bin nicht engstirnig, sondern probiere vieles aus anstatt mich nur auf die Theorie zu verlassen. Theoretisch werden die Risiken überbewertet und man ist übervorsichtig – so würde man fast nichts zustande kriegen. Dennoch , beim Thema Wasser und Elektrizität sollte man vieles eher in der Theorie durchspielen. Die Angehörigen werden es einem Danken!

      man muss ja nicht drann rumgrabschen solange strom drauf ist oder 😀

      PS: Yeahr wir haben oster-smilies

    • #740366
      Andreas1411
      Teilnehmer

      ja beides muss hoch seinund auf nem mobo is nur der strom hoch und die spannung nicht –> rel. ungefaehrlich

    • #740357
      Andreas1411
      Teilnehmer

      vor allem war das netzteil ja nicht im wasser sondern nur board etc. da is die hoechste spannung ja soweit ich weis 24V und das is ja noch nicht wirklich gefaehrlich

      und pombaers einstellung is meiner meinung nach genau die richtige: wenn man ne idee hat einfach mal nen alten rechner nehmen und ausprobieren

    • #740362
      ::Hero::
      Teilnehmer

      Andreas1411;293836 said:
      vor allem war das netzteil ja nicht im wasser sondern nur board etc. da is die hoechste spannung ja soweit ich weis 24V und das is ja noch nicht wirklich gefaehrlich

      und pombaers einstellung is meiner meinung nach genau die richtige: wenn man ne idee hat einfach mal nen alten rechner nehmen und ausprobieren

      pannung ist da ega, was zählt ist die leistung, du kannst gefahrlos an 220volt ranfassen solange es wenige A hat.

    • #740392
      Prankst3r
      Teilnehmer

      Falsch. Ein Elektroschocker hat hohe Spannung und niedrige Stromstärke, damit der Angeschossene keine Folgeschäden oder den Tod erleidet. Und ein Schweißgerät hat niedrige Spannung aber hohe Stromstärke. Was stellst du dir gefährlicher vor? Außerdem, wenn du in Physik aufgepasst hättest, dann wüsstest du, dass sogar 30mA reichen, damit man sterben kann…

    • #740502
      Andreas1411
      Teilnehmer

      jaaber auf einem mobo treten deutlich geringere spannungen wie bei nem scweissgeraet aufoder braucht dein rechner nen starkstrom anschluss? (ich weiss auch aus ner steckdose kann ne toedliche menge energie kommen)da waeren wir naemlich schon wieder bei dem theorie gedoens fakt ist von nem mainboard kann man keinen todeschlag bekommen [PUNKT]und so bloed das netzteil direkt mit wasser zu kuehlen is wohl keiner

    • #740598
      littledevil
      Teilnehmer

      Andreas1411;293994 said:
      und so bloed das netzteil direkt mit wasser zu kuehlen is wohl keiner

      wer weiß… ich sag nur 12v toaster/wasserkocher? an pc-netzteil.. . da gibts doch so ein lustiges video Kaffemaschine war es 😉

    • #740980
      Andreas1411
      Teilnehmer

      Dieser Typ hat scheisst auf Saemtliche Sicherheitsvorkehrungen (weiss eig jemand ob er noch lebt?) http://andretibud.dyndns.org/DSC00091.JPGHier gings z.B. um ne Selbstbau Nebelmaschine.

      bei einem weiteren Versuch, klemmte anscheinend der Überhitzungsschutzschalter und das Heizelement fing an zu brennen.

      Nebenbei hat er die 230V Leitungen einfach abisoliert umeinandergewickelt und mit Kreppband isoliert. (Die Nebelmaschine hat Wasserverdampft)

    • #744986
      taurus01
      Teilnehmer

      man nehme destiliertes Wasser, dann dauert es ca. 5 Minuten bis sich Ionen bilden und das System abstürzt.

    • #784462
      AMD-ATI-Fan
      Teilnehmer

      um jetzt mal die diskussion um die leitfähigkeit von wasser zu beenden poste ich nen link, den man übrigends auch direkt beim video findet…
      http://de.youtube.com/watch?v=M9wJFunw_SY
      da wird gezeigt, wie die das ganze board + ram mit plastikspray einsprühen…
      ich denke es hängt damit zusammen…:+

      @ andreas: kannst du bitte die grafik verkleinern? die geht so nur für leute mit nem 22 zöller…

    • #784549
      taurus01
      Teilnehmer

      Also nochmal – gaaaanz – langsam: Wasser ist durch die im Wasser enthaltenden Ionen leitfähig, destilliert man Wasser so ist es nicht mehr leitfähig. Das Problem ist nur, wenn man ein Metall (z.B. ein Mainboard) in destilliertes Wasser legt, fängt dieses an sich wieder zu ionisieren. Ergebnis: Das Wasser wird wieder leitfähig.

      Wie man nun Wasser und Stomfluss von ein ander trennt, ist jedem selbst überlassen. Natürlich ist das Einsprühen mit Plastik eine Möglichkeit. Doch bedenke, man muss den PCI-Slot komplett einsprühen. Und wenn man später ein mal, eine Karte reistecken möchte, geht dies natürlich nicht mehr.

    • #784603
      AMD-ATI-Fan
      Teilnehmer

      ist schon klar, dass man das board danach nicht mehr normal verwenden kann…
      alle unbelegten slots sind unbrauchbar…:(
      danke fürs verkleinern der grafik…

    • #784642
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      taurus01;341771 said:
      …destilliert man Wasser so ist es nicht mehr leitfähig.

      Grob falsch. Wasser (selbst reines H2O) leitet immer elektr. Strom. Nur meist mit so hohem Widerstand, dass es für diverse Anwendungen vernachlässigbar ist.

    • #784640
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Dazu hatten die Mythbusters letztens den Test gemacht ob eine in der Wanne liegende Person durch das Fallen eines Fönes in das Wasser getötet wird. Im Reinen Wasser wie es aus dem Wasserhahn kommt sind zu wenig Ionen um eine Tödliche Spannung ( zumindest bei unseren herrschenden 220V ) weiterzuleiten. Bei einer so niedrigen Spannung wie sie im PC herrscht ist die weiterleitung noch undenkbarer.Erst nach der Zugabe von reichlich Salz ging’s ab.Dazu muss man aber sagen dass die Trinkwasser in Deutschland unterschiedlich sind. Manche enthalten mehr Kalk-Ionen, manche weniger. Teilweise wird es sogar in gesundheitlich unbedenklichen Mengen gechlort.

    • #784647
      ::Hero::
      Teilnehmer

      Pommbaer;341869 said:
      Dazu hatten die Mythbusters letztens den Test gemacht ob eine in der Wanne liegende Person durch das Fallen eines Fönes in das Wasser getötet wird. Im Reinen Wasser wie es aus dem Wasserhahn kommt sind zu wenig Ionen um eine Tödliche Spannung ( zumindest bei unseren herrschenden 220V ) weiterzuleiten. Bei einer so niedrigen Spannung wie sie im PC herrscht ist die weiterleitung noch undenkbarer.
      Erst nach der Zugabe von reichlich Salz ging’s ab.

      Dazu muss man aber sagen dass die Trinkwasser in Deutschland unterschiedlich sind. Manche enthalten mehr Kalk-Ionen, manche weniger. Teilweise wird es sogar in gesundheitlich unbedenklichen Mengen gechlort.

      da kann auch ncihts passieren, denn
      a) wenn der Fehlerstromschutzschalter richtig funktioniert fliegt der sofort raus, (30mA auslösstrom ! bei höheren auslösestrom fliegt er nciht und der fön läuft einfach unter wasser weiter als wäre nicht´s)
      b) bei neueren wannen hatt man keine erdung d.H es fliest auch kein strom, auser man dreht den wasserhan auf. (bei den alten metallbadewannen sieht das natürlich anders aus)
      in was für einer wanne bzw. behälter haben sie den getestet ?

    • #784662
      zthreb
      Teilnehmer

      @taurus01

      wasser spaltet sich automatisch in ionen auf – zwar in sehr geringen maße, aber es sind in destillierten Wasser immer 10^-7 mol/L Hydroxid/Hydronium Ionen vorhanden und somit besteht eine leitfähigkeit. Der Effekt heißt Autoprotolyse

      http://www.u-helmich.de/che/12/01-sb/0102/index.html

    • #784665
      Oma-Hans
      Teilnehmer

      Stichwort Autoprotolyse

      In einem Glas Wasser läuft ständig die Reaktion “2 H2O —-> H3O+ + OH-” und die Rückreaktion “H3O+ + OH- ——> 2 H2O” ab. Oxonium- und Hydroxidionen sind, wie der Name und die Ladung sagt, Ionen, also Ladungsträger und ermöglichen so die elektr. Stromleitung. Das Gleichgewicht liegt aber stark auf Seite der Hinreaktion, es sind also prozentual nur sehr wenig Ionen “im Glas”.

      Vertrauliche Quelle, hmm…”is´ halt so” 😉 Online nach “Autoprotolye (von Wasser)” suchen und Quellen suchen die dir vertraulich genug sind, ansonsten Fachliteratur.

      Gruss
      Jens

    • #784655
      taurus01
      Teilnehmer

      Oma-Hans;341871 said:

      taurus01;341771 said:
      …destilliert man Wasser so ist es nicht mehr leitfähig.

      Grob falsch. Wasser (selbst reines H2O) leitet immer elektr. Strom. Nur meist mit so hohem Widerstand, dass es für diverse Anwendungen vernachlässigbar ist.

      Das glaube ich nicht! Kannst du deine Aussage mit einer vertraulichen Quelle (also nicht Wikipedia oder “hat meine Lehrer, nen Freund gesagt”) belegen?

    • #784669
      taurus01
      Teilnehmer

      okay okay, ich gebe mich geschlagen 😉

    • #784676
      ::Hero::
      Teilnehmer

      ich würd euch ja morgen auf der arbeit mal den wiederstand von wasser nachmessen, aber mein cheff bringt mich um wenn ich die messfühler von unserem neuen messgerät ins wasser häng 🙄

    • #784690
      Pommbaer
      Teilnehmer

      ::Hero::;341876 said:

      Pommbaer;341869 said:
      Dazu hatten die Mythbusters letztens den Test gemacht ob eine in der Wanne liegende Person durch das Fallen eines Fönes in das Wasser getötet wird. Im Reinen Wasser wie es aus dem Wasserhahn kommt sind zu wenig Ionen um eine Tödliche Spannung ( zumindest bei unseren herrschenden 220V ) weiterzuleiten. Bei einer so niedrigen Spannung wie sie im PC herrscht ist die weiterleitung noch undenkbarer.
      Erst nach der Zugabe von reichlich Salz ging’s ab.

      Dazu muss man aber sagen dass die Trinkwasser in Deutschland unterschiedlich sind. Manche enthalten mehr Kalk-Ionen, manche weniger. Teilweise wird es sogar in gesundheitlich unbedenklichen Mengen gechlort.

      da kann auch ncihts passieren, denn
      a) wenn der Fehlerstromschutzschalter richtig funktioniert fliegt der sofort raus, (30mA auslösstrom ! bei höheren auslösestrom fliegt er nciht und der fön läuft einfach unter wasser weiter als wäre nicht´s)
      b) bei neueren wannen hatt man keine erdung d.H es fliest auch kein strom, auser man dreht den wasserhan auf. (bei den alten metallbadewannen sieht das natürlich anders aus)
      in was für einer wanne bzw. behälter haben sie den getestet ?

      a: Den haben sie extra überbrückt um den Test durchzuführen da er sonst ja sofort raus wär. Stattdessen haben sie einen Widerstand befestigt der etwa die Grenze der menschlichen Belastbarkeit darstellt – brennt er durch wars u.U. tödlich.

      b: Bei neueren Wannen hast du imho immer den Auslass der aus Metall ist und somit eine Erdung bietet – allerdings nimmt der Strom den kürzesten Weg – du musst dich also schonmal zwischen Fön und Erdung befinden.
      Die hatten eine Keramische Badewanne im Test.

    • #784770
      ::Hero::
      Teilnehmer

      um das ganze nich etwas auszuweiten, metalischer auslas ja, nur is daran in den meisten fällen ja wieder ein rohr aus kunsstoff, also keine erdung. gefährlich wirds für den menschen ja bereits bei einem strom von 30mA, der bereits zum tot führen kann

    • #818728
      BlubberBlubb
      Teilnehmer

      schonmal die Beschreibung gelesen?

      See how a Motherboard runs under water. Watch here how the board was prepared: http://www.youtube.com/watch?v=M9wJFunw_SY In parallel the board was stressed by a special Programm to see that it continues work…

      Der Hinweis auf das andere Video zeigt in der Beschreibung:

      Simple preparation by a spray for runing a board under water. How to prepare Mainboards against hi moinsture, also protection is possible even in salty environments – eg for computing on boats.

    • #818751
      taurus01
      Teilnehmer

      @BlubberBlubb: Leichenschänder!

Ansicht von 52 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen