MeisterKühler

Kaufberatung einer WaKü

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Kaufberatung einer WaKü

Ansicht von 21 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #475222
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      hallo zusammen!

      ich will meinen rechner zu einem silent pc machen und mir eine wakü einbauen. ich hab mir auch schon meine gedanken dazu gemacht. würde aber gern von wissenden hören ob das so ok ist.

      zuerst einmal mein system:
      CPU P4 3,0GHZ
      Motherboard MSI 865P
      GraKa MSI NVIDA GeForce FX5600 128MB
      Festplatten Maxtor 80GB (6Y080L0)
      SATA Seagate Barracuda, 7200.8, 300 GB
      das alles in einem big tower.

      und hier wäre mein vorschlag.
      CPU-Kühler NexXxoS XP
      Pumpe INNOVATEK HPPS Plus
      Entkoppelset INNOVATEK Entkopplungsset
      GraKa Kühler INNOVATEK Graph-O-Matic Rev 3.0
      Northbridge INNOVATEK Graph-O-Matic Rev 3.0
      Fancontroller INNOVATEK Fan-O-Matic PRO – USB
      Schlauch (5m) INNOVATEK PUR UV-Schlauch
      2*Winkelanschlüsse 1/4″ INNOVATEK Einschraubverschraubung 1/4″ 2*Anschlüsse 1/4″ INNOVATEK Einschraubverschraubung 1/4″ gerade
      2*Wasserzusatz Konzentrat INNOVATEK Protect PRO
      Anschlussadapter INNOVATEK Anschlussadapter 1046/1048 / HPPS
      Radiator INNOVATEK KONVEKT-O-MATIK ULTRA
      2 Festplattenkühler INNOVATEK HD-O-MATIC Festplattenkühler Ausgleichsbehälter INNOVATEK Tank-O-Matic
      Durchflussmesser INNOVATEK FLOW-METER Rev 2.0 4 Temperaturfühler INNOVATEK Inline-Wassertemperaturfühler

      in dieser reihenfolge würde ich das ganze zusammenbauen:
      AGB
      Radiator
      Pumpe
      Inline Temperaturfühler
      CPU
      Inline Temperaturfühler
      Northbridge
      GraKa
      Inline Temperaturfühler
      Festplatten
      Inline Temperaturfühler
      AGB

      was haltet ihr von dem ganzen?

      danke im voraus.

    • #559362
      HellRideR
      Teilnehmer

      Klingt schon recht gut 😉

      Die Innovatec Festplattenkühler sind doch aus Alu oder? Ich persönlich würde da lieber ne dual-silent-box nehmen, da sind die Kühlplatten aus Kupfer und das ganze ist gedämmt. Hab bis jetzt nur Gutes über die silent box gehört.
      Von den Inlinetemperaturfühlern kannst du einen oder zwei sparen, du wirst innerhalb dieses einen Kreislaufes keine großen Temperaturunterschiede feststellen können. Nach meiner Rechnung maximal 1-2 oder vielleicht 3°C … wer weiss wie groß die Messtoleranzen der Tempfühler selbst sind 😉

      Über die Reihenfolge der Komponenten im System haben wir hier schon öfter mehrere Seiten diskutiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Reihenfolge im Grunde egal ist. Trotzdem würde ich immer versuchen erst empfindliche, weniger Wärme produzierende Komponenten zu kühlen. Aber am Ende hängt sowiese alles davon ab, wie man mit dem Schlauch am Besten hinkommt (soll ja nicht alles kreuz und quer verschlaucht sein…da kommst dann nämlich später an nix mehr ran)

      -Ach ja ganz wichtig, bevor wir dich weiterberaten:
      Willst du übertakten und dein Ziel sind niedrige temperaturen oder willst du den PC einfach super silent haben?

      EDIT:
      Dir fehlen noch Lüfter 😉 nimm welche von NoiseBlocker oder Papst … auf keinen Fall so wie ich enermax kaufen, die sind zu laut [-X

    • #559363
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      he super.
      das ging aber schnell.

      nein ich will nicht übertakten. ich will mir “nur” einen leisen pc bauen.

      die dual-silent-box hab ich mir auch angeschaut. die hat mir aber von der verarbeitung nicht so gefallen. aber deswegen hab ich auch euch profis gefragt.
      von der logik her würde mir auch die box besser gefallen weil sie ja nochmal die platten dämmt.

    • #559364
      HellRideR
      Teilnehmer

      Vor allem sind sie Maschinenbautechnisch besser, bezüglich der Schwingungslehre. Die hohe Masse dämmt zum Einen die Vibrationen und kühlt die Festplatten gut, was wiederum erlaubt das ganze dann nochmal mit Dämm-Material zu umwickeln – und fertig ist die silent Box. Praktisch und sauber. Wenn die Masse zu gering ist oder wenn man Schwingungsdämpfer verwendet, leidet oft die Performance der Festplatte(n) eben aufgrund der Eigenschwingung der festplatte…die Schreib/Leseköpfe arbeiten dann ungenauer. (das ist zumindest meine Theorie…genau belegen kann ich das leider nicht 🙁

    • #559368
      HellRideR
      Teilnehmer

      Ach noch was…
      ich weiss nicht wie gut der “Fancontroller INNOVATEK Fan-O-Matic PRO – USB” ist, aber hier im forum gibt es einige user, die den “T-Balancer” verwenden. Das soll ein sher brauchbares Teil sein und geht bei ebay für 20-30€ über die Theke. Unser Forummitglied “Derpaul” verwendet z.B. einen T-Balancer und würde dir sicher gute Auskünfte zu dem Teil geben können.

    • #559371
      Der Stille Tod
      Teilnehmer

      Passiv eine P4 3.0 Ghz nan ja

    • #559372
      HellRideR
      Teilnehmer

      Nagut den INNOVATEK KONVEKT-O-MATIK ULTRA hab ich noch nie gesehen *Schandeübermich*
      Hast du mal nen Link für des Teil?

    • #559369
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      ich wollte das ganze passiv betreiben. deshalb hab ich mir auch diesen riesen radi ausgesucht.
      der müsste das system doch kühlen können. oder? ❓

    • #559377
      alive!!!
      Teilnehmer

      also ich hab sonen konvekt-o-ding auch mal verbaut und des hat bei nem athlon64 3000+ und irgend ner kleinen radeon eigentlich ziemlich gute temperaturwerte gebracht….

    • #559375
      nearperf
      Teilnehmer

      http://www.innovatek.de da kannst du es nachlesen.

      der inno radi ist meiner meinung nach spielzeug,nimm einen evo 1800 (ab 150€),der ist billiger und meiner meinung nach besser wie dieser pseydo radi.

    • #559380
      McTrevor
      Teilnehmer

      Noch eine Sache zum Kreislauf: Die Pumpe sollte direkt hinter (und unter) dem AB liegen, sonst, wie bereits erwähnt, einfach so verschlauchen, daß es mit dem Schlauch am besten paßt.
      Und dann empfehle ich wirklich, den Radi aktiv mit drei Lüftern auf 5 Volt zu kühlen. Ich selber habe einene externen Triple-Radi und es geht auch mit ausgeschalteten Lüftern, aber es ist ein Unterschied von 15° und das nur im Idle-Mode! Und die Lüfter sind bei 5 Volt unhörbar!

      Bis dann denn!

      McTrevor

    • #559381
      Der Stille Tod
      Teilnehmer

      Ach denn radi von dem hab ich gehört es gab mal eien Test mit eien amd 64 4000 + hat das ding auf schöne werte für passiv gehalten

    • #559389
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      Anonymous said:
      ich wollte das ganze passiv betreiben. deshalb hab ich mir auch diesen riesen radi ausgesucht.

      Wozu dann den FOM?
      Lassen wir die zusätzlichen Features weg, so handelt es sich ursprünglich um eine Lüftersteuerung.

    • #559391
      The_Rocker
      Teilnehmer

      McTrevor said:
      Und dann empfehle ich wirklich, den Radi aktiv mit drei Lüftern auf 5 Volt zu kühlen. Ich selber habe einene externen Triple-Radi und es geht auch mit ausgeschalteten Lüftern, aber es ist ein Unterschied von 15° und das nur im Idle-Mode! Und die Lüfter sind bei 5 Volt unhörbar!

      Da sieht man wieder wie stark eine geringfügige Luftumwälzung die Kühlleistung eines Radiators erhöht! 🙂

    • #559435
      Der Stille Tod
      Teilnehmer

      Ach ja die Temps waren 36 im Idel

      un dirgent was mit 40 unter last mit Graka

      die war bei 40 – 43

    • #559436
      Der Stille Tod
      Teilnehmer

      @Gast meld dich doch einfach an

    • #559445
      nearperf
      Teilnehmer

      wenn du deinem beitrag was hinzufügen möchtest,so nimm bitte die edit funktion.danke.

    • #559471
      bloodfighter
      Teilnehmer

      wird das ganze nicht ein wenig teuer
      also ein temperaturfühler reicht mehr als
      hast du schon mal einen gehäuselüfter gedacht
      ich weiß du möchtest deinen pc leise betreiben aber es gibt auch teile am motherboard die durch ne wakü nicht gekühlt werden, bei der lüftkühlung werden diese teile gekühlt da der cpu lüfter auch seine umgebung kühlt, also ich würd auf jeden fall einen gehäuselüfter verwenden, klemm ihn halt auf 5 volt dann hörst ihn auch fast gar ned

    • #559476
      nearperf
      Teilnehmer

      stimme bloodfighter zu,ein gehäuselüfter währe nicht verkehrt.habe deshalb mal ne graka verblasen 😥

    • #559527
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      nearperf said:
      ein gehäuselüfter währe nicht verkehrt

      Er ist sogar zwingend notwendig!

    • #571069
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      hallöchen!
      ich hab mir endlich die wakü eingebaut.
      aber ohne zusatzlichen fan.
      jetzt hab ich einen 1lüfter pc und der ist absolut leise.
      ich habe mir nur zusätzlich passife kühler für die graka-ram´s und passive kühler für die ram´s gekauft.
      das ganze läuft absolut stabiel. auch bei 4-tägiger dauerbelastung mit prime95+anderen anwendungen.
      die temperaturen bleiben total im rahmen (auch bei 28grad raumtemp).

      danke für eure hilfe

    • #571077
      alive!!!
      Teilnehmer

      es ist trotzdem empfehlenswert einen gehäuselüfter einzubauen, da es ja ausser rams, cpu und graka noch andere komponenten gibt die warm werden ,welche allerdings normalerweise durch den luftstrom des cpu-kühlers mitgekühlt werden. wenn der nicht mehr da ist dann kann es dir passieren dass sich dein mainboard oder die graka oder ähnliches verabschiedet…

Ansicht von 21 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen