MeisterKühler

Kühler-Bodenplatte in 3-D

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Kühler-Bodenplatte in 3-D

Ansicht von 36 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #473350
      HellRideR
      Teilnehmer

      Hallo…
      mir ist da grad so ein Gedanke gekommen. Vielleicht ist der ja verwendbar…

      Also bis jetzt werden ja alle Kühler so gestaltet, dass sie eine gewisse Struktur aufweisen + schön fein gestaltet sind und an jedem Punkt dieselbe HÖHE aufweisen!!!
      Wie wäre es denn, wenn man den Kühler mal so gestaltet, dass er im Zentrum der CPU DIE höher ist als an den Seiten? Den Deckel müsste man dann auch so gestalten, dass er dazu exekt passt.
      Das hätte folgende Vorteile:

      1.) Das Wasser wird im ersten Moment nicht so stark ausgebremst (es soll ja verwirbeln, aber nicht schon beim Einströmen derartig gebremst werden, dass es keine Power mehr zum Verwirbeln hat)

      2.) So konstgruieren, dass es nur im Zentrum!!! wirklich stark wirbelt (die äusseren Partien sind ja nicht so wichtig // die werden mit Sicherheit genug mitgekühlt)

      3.) zu diesem Punkt fällt mir grad noch nix ein 😉

      Also ich stell mir das so vor:
      Im Zentrum viele kleine “zarte” Lamellen mit super geringem Abstand…aussen dickere oder auch genauso feine Lamellen ABER mit grösserem Abstand….
      Und man klaut etwas das Murks-Prinzip also das Wasser im Zentrum mit düsen zwischen die Lamellen pumpen (heutztage wird doch alles geklaut —- seh ich ja bei der Waffenherstellung — also warum nicht auch das Murks-Prinzip)

      Leider kan ich nichtmit einer zeichnug oder skizze dienen 🙁

      Ich wette….wenn man das geschickt in die Tat umsetzen kann, kann man den zur Zeit besten Kühler bauen! Dessen bin ich mir sicher…mag ja einer sagen: “der spinnt!” oder so…
      Ihr müsst mich nur stark genug kritisieren und ärgern…dann bau ich son Teil 😉
      mfg

    • #523316
      HellRideR
      Teilnehmer

      ok klingt schon etwas doof… aber ich meine weil die Strömungsgeschwindigkeit aussen ja sowieso kleiner ist als im mittleren Bereich. Ich meine, dass der Querschnitt nach auusen hin größer wird weil das Wasser in die Breite geht. Wenn man nun im mittleren Bereich den Querschnitt durch die Höhe vergrößert erzielt man doch eine in etwa gleiche Strömungsgeschwindigkeit innen wie aussen… Oder hab ich mich da jetzt geirrt?

    • #523315
      Shouter
      Teilnehmer

      also dann fangen mir mal an *ärger*^^ 😀

      nee nee war nurn scherz ich find die idee gut 😆

    • #523326
      bastard
      Teilnehmer

      h3h3 damit ihr mal net so alleine seit! 😀

      dann mach mal ne zeichnung!! *g* dann kann man sich schon was mehr vorstellen!!

      greetz bastard

    • #523321
      Shouter
      Teilnehmer

      kann mir des jetzt net so gut vorstellen ne zeichnung wäre net schlecht!!! 😉

    • #523322
      HellRideR
      Teilnehmer

      lol ich bin ein totalausfall wenns ums konstruieren am pc geht und ander graphische sachen…
      Aber ich versuch mal was in paint zu malen 😉

    • #523324
      Shouter
      Teilnehmer

      mach dat…
      irgendwie unterhalten wir uns alleine…. ❓

    • #523333
      o2-cool
      Teilnehmer

      wollte sagen ich peils nicht….

    • #523329
      HellRideR
      Teilnehmer

      das obere ist ein Schnitt in der Mitte…das untere Bild soll die Draufsicht sein.
      ok ich habs halt mal eben gemalt 😉
      Die Lamellen hab ich nicht eingezeichnet, weil mir das zu viel Arbeit gewesen wäre…

    • #523334
      HellRideR
      Teilnehmer

      Wieso was kann man denn da nicht peilen hä? 😳
      das blaue ist kaltes wasser und das braune ist warmes wasser…. und die wölbun g da ist die wölbung vom deckel.

    • #523336
      shockwave10k
      Teilnehmer

      hmmmm, kommt mir bekannt voer das thema, wir hatten davon schon in “lardz kühleridee” angefangen darüber zu sinieren wie es wäre, einen kk aus blechen aufzuschichten, dann könnte man nämlich 3d strukturen unterbringen die es in einem kupferblock nie geben wird! guckt mal rein, da habe ich (ebenfalls so ein vollnull im zeichnen, aber immerhin bist du besser!! :)) ne zeichnung gemacht, wie ich mir das vorstelle etc….

      aber mal zu deiner speziellen idee: wenn man die lamellen zu fein macht, werden die vom wasser einfach umgedrückt werden! also wird das wohl leider nix werden, ich würde sagen so radiatordicke (wie dich isn das 0,5mm oder so ne?!?!?) ist die untergrenze! das würde vielleicht nicht beim ersten anschalten passieren, aber es wird passieren, da bin ich mir sicher, schon alleine wegen den düsen
      zugegeben, da kommt jetzt nit so prall der arbeitsdruck drauf, aber als erstes würden die äußeren lamellen anfangen umzuknicken, um dem wasser weniger wiederstand zu geben, das zieht sich dann meines erachtens bis in die mitte hin fort!

    • #523344
      Shouter
      Teilnehmer

      wie wärs mit so einer struktur? :

    • #523332
      o2-cool
      Teilnehmer

      hää ?

    • #523340
      HellRideR
      Teilnehmer

      @shockwave .. da hast du sicher recht! Die dicke der Lamellen müsste man schon so gestalten, dass sie nicht gleich umknicken.
      Meine Idee bei der Sache ist, dass das wasser im Zentrum mehr Arbeit leistet (also mehr kühlt) und dadurch aber trotzdem nicht der Stromfluss beeinträchtigt wird.

    • #523341
      HellRideR
      Teilnehmer

      @ o2-cool … der Abfluss ist mit einer gestrichelten Linie dargestellt..das bedeutet verdeckt also nicht zu sehen.
      Du bist kein Metallbauer oder technischer Zeichner nehm ich mal an!?!

    • #523339
      o2-cool
      Teilnehmer

      @hellrider

      ich peil den wasserfluss nicht auf deiner schnittzeichnung läuft zufluss (blau ) gegen den abfluss ( rot) vielleicht bin ich auch einfach nut zu deppert….

    • #523345
      [AF] finnzwerg
      Teilnehmer

      mhm ihr müst bedenken dünne lamelen (0.3-1mm) kann man ab einer länge von 1-2mm nicht mehr brauchen bringt da rein garnichts mehr…..

      nicht alles was beim luft kühlern gut kühlt kühlt mit wasser nicht genauso gut….

      die idee mit den lmallen schon vorher ist nicht schlecht aber unter 15k wirst du damit nicht kommen…… (geschätzt…..)

      viel zu grob die struktur auf dem bildchen 😛

      und nochwas durch den abfluss des wasser kann man einige ° gutmachen man muss es nur richtig abziehen. siehe murks kühler 🙂

    • #523370
      o2-cool
      Teilnehmer

      @hellrider… korrekt erkannt jetzt peil ich die zeichnung sogar 🙂

    • #523371
      o2-cool
      Teilnehmer

      ich denke aber das das teil nicht wirklich taugen wird…

      sorry…

      die bodenplatte ist viel zu dünn, da bekommst du nur einen mega-hotspot in der mitte und das war es….

      des weiteren wist du bei senkrechter wassereinführung geenau über dem die einen bereich mit stehendem wasser erzeugen… das wirkt dann wie ein isolator.

      genau unter dem zufluss wird sich eine art kegel mit unbewegtem stauwasser aufbauen… besser wäre wahrscheinlich dort eine aus dem vollen gefräste bodenplatte mit einer nach oben gerichteten verteilerspitze zu bauen…. ich mach mal eben ein pic moment…

      das soll die kupferbodenplatte mit zentralem umlenkkegel unter dem zufluss und direkt über dem die sein…. rund gefräst natürlich, um seinen ordentlichen abfluss ohne wasserstaubereiche zu ermöglichen…. wenn man dann den abfluss noch grösser dimensioniert als den zufluss bekommt man sogar eine art düseneffekt mit einer mediumbeschleunigung im zentralen zuflss und die-kühlungsbereich hin…

      aber halt nur eine idee von einem technisch eher unbegabten menschen…

    • #523372
      Wojtek
      Teilnehmer

      Meint Ihr sowas in der art ?

      Gruß Wojtek

    • #523376
      shockwave10k
      Teilnehmer

      erkköre mal die zeichnung bitte wojtek die peil ich irgendwie nix, sehe da nur etwas das wie ne brücke aussieht 🙂

    • #523379
      Lardz
      Teilnehmer

      Also shocki

      vieleicht kann ich das übernehmen.

      unten ist ein massiver block mit Lamellen der bissl aussieht wie eine brücke.
      der Deckel hingegen hat keine Lammellen passt aber wunderbar auf den Block mit Lamellen. Im deckel sind zudem noch der ein und auslaß.

      Richtig Wojtek?

      Änderung

      dadurch das die Lamellen in der Mitte länger sind würde ich die ein bissl breiter machen damit dich oben echt noch bissl temperatur haben.

    • #523381
      shockwave10k
      Teilnehmer

      hätte ich mir auch gedacht, das problem ist ja nur:
      die lamellen sind falschrum, die stehen da wie barrieren damit das wasser nicht witerkommt……oder ist das als künstlerischer freiheit zu bewerten un die würden im endeffekt längs verlaufen statt quer?

    • #523383
      Lardz
      Teilnehmer

      ja denke ich auch wojtek hat das halt nur so gemalt damit mans besser erkennen kann.

    • #523386
      o2-cool
      Teilnehmer

      vielleicht sind es ja auch nur stäbe… so art pylonen

    • #523403
      HellRideR
      Teilnehmer

      Yo ich meinte aber, dass das Wasser in der Mitte einströmen soll…
      @ o2-cool … das mit dem kleinen Kegel in der Mitte klingt gut! Und wenn der dann selbst auch noch strukturiert ist führt er auch gut Wärme ab. Prima Sache…
      Aber irgendwie fällt mir immer noch nichts konkretes ein, wei man das Teil konstruieren/bauen könnte.

    • #523405
      Wojtek
      Teilnehmer

      @shockwave10k, Lardz, o2-cool

      Ja genau, das sollen Pylonen sein 😉

      @HellRideR

      Ob es was bringt sei dahingestellt…

      Kann man sich letztenendes nen HP oder SP nachbauen
      mit längeren Stäben….

      Dann brauchst Du keine Längeren in der mitte und Kürzeren aussen.
      Die kannste gleich lang lassen…

      Wenn Du den Einlass in der mitte hast,
      den Auslass aussen, dann wird nicht die
      ganze Kühlerkonstruktion vom wasser umflossen,
      sondern nur der kürzeste weg,
      also Einlass -> Auslass

      Gruß Wojtek

      P.S. Die Zeichnung ist in ca. 5 Minuten endstanden.
      Nehmt also nicht zuviel rücksicht auf genauigkeit etc. *gg*

    • #523414
      shockwave10k
      Teilnehmer

      @hellrider: mal wieder verweise ich auf den threat von lardz wo ich die idee mit den aufgeschichteten blechen hatte, indem fall wäre das untere teil gefräst, sodaß der pylon stehen bleibt, und vielleicht noch oben abgestumpft wird, damit man da ne bprhung reinmachen kann, die dann unten 4 austritsöffnungen hat oder so, guckt euch das mal an was ich da für ne idee hatte, dann wisst ihr was ich genau meine

    • #523408
      HellRideR
      Teilnehmer

      Yo damit wäre aber der Sinn meienr Idee verfehlt…lies mal genau nach 😉

    • #523421
      dragon
      Teilnehmer

      shocki ist der beste!

      spass bei seite – die idee ist echt gut – find ich zumindest – und ich glaub auch, das da einiges an potential drin sit

    • #523422
      shockwave10k
      Teilnehmer
    • #523418
      HellRideR
      Teilnehmer

      Yo @ schocki dann gib mal link für den thread … büdde 😉

    • #523495
      [AF] finnzwerg
      Teilnehmer

      hey ist das thema jetzt vorbei 😕

    • #523497
      HellRideR
      Teilnehmer

      Naja irgendwie hat keiner sone richtige Idee, wie man es nun genau machen soll…
      Ich hätte doch Physik studieren sollen! Dann wüsste ich jetzt genau wie sich die ganze Problematik verhält.

    • #523509
      [AF] finnzwerg
      Teilnehmer

      naja ich bezweifelle es …

      zitat von sascha
      90% der hersteller probieren nur…

      so kann man auch relativ weit kommen.
      oder man rechnet halt seinnen kühler bis auf letzte kleine detail nach (kenne nur einnen der das macht : sascha ) der witzt ist bei dem klappt das dann auch noch.

      naja was soll man dazu sagen
      ich probiere lieber weil ich das mit dem rechnen net so ganz kapiere….

      tommy the old hat zumindes am anang nur probiert die berechnungen dazu hat fluidus gemacht.

      allerdings glaub ich nicht das bei dem neuen murks nicht gerechnet wurde…

      mfg finn

    • #523515
      dragon
      Teilnehmer

      naja – das mit dem rechnen ist ja nicht so schwer – nur extrem aufwenig weilst halt wircklich jede fläche mit der bezogenen wärmeleitung und den unterschiedlichen material so wie den strömungs und transprorteigenschaften des fluids berücksichtigen mußt – und das ist natürlich zum ausrechnen lassen wesentlich teurer als wennst einfach 10verschiedenen prototypen baust…deswegen auch motivations mangel 😉
      auf der uni hab ich eben thermodynamik gehabt und da haben wir auch ausgerechnet wie es bei einem motor mit verlustleistung in wärmenergie und die ableitung dieser mit dimensionierung passiver und aktiver kühlkörper aussieht und wie man den am besten aufbaut – ist halt scheiß lang und mit der zeit fad… aber im endeffekt hast vielleicht 5/6 formeln wenn überhaupt mit denen du herumjonglierst und braucbare ergebnisse bekommst… dementsprechend denk ich mal, daß wenn man sich dafür interessiert das kein prob darstellen sollte (war lediglich ein 80 oder 90 seiten skriptum… (müßt ich nachschauen) und die zusammenfassung war 40 seiten (max.) lang womit du das ganze schon berechnen konntest und davon waren 35 seiten andere sachen…9

    • #523506
      dragon
      Teilnehmer

      dafür brauchst ned physik studieren – vor allem weil daß, was wir hier brauchen grad mal 2vorlesungen sind (strömungs und wärmelehre) das nötige wissen dafür kannst auch aus dem netz saugen oder die nötigen bücher (wahrscheinlich eh nur eines – das halt g´scheit aufgebaut und geschrieben ist) dafür besorgen… sollte also glaub ich nicht das prob sein… ich denke, daß es eher teilweise an der motivation scheitert :mrgreen:

Ansicht von 36 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen