MeisterKühler

kühlmittel bildet fette klumpen

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung – Bastelecke kühlmittel bildet fette klumpen

Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #496001
      Cr3wm3n
      Teilnehmer

      Ich hab mir vor 3 jahren den Zalman Reserator geholt is auch soweit super. ausser der Korrosionsschutz der hat sich im ganzen kühler verhangen jetzt wolte ich wisser ob mann die Kühlkörper ohne weiteres Aufmachen kan und was ich fürn Korrosionsschutz Am besten nehmen soll:(

    • #843786
      maikchaos
      Teilnehmer

      Es kommt mal drauf an was du für Kühlkörper hast, so ganz ohne Bilder wird dir das niemand verraten können. Aber prinzipiell, wenn Schrauben dran sind, kann man die auch zerlegen, nur Vorsicht mit der Dichtung. Wenn du schon dabei bist solltest aber auch mal den Zalman aufmachen, da wird genauso viel Schmodder drin hängen.
      Und zum Korrosionsschutz, da kann man z.B. G48 aus der Autoabteilung im Baumarkt/Tankstellle/Aldi 😀 im Verhältnis 1:10-1:20 benutzen.

    • #843792
      Audiodude
      Teilnehmer

      Die Küher lassen sich ohne weiteres öffnen. Habe auch ‘nen Reserator.
      Den original Kühlmittelzusatz habe ich wegen schlechter Kritiken im Netz garnicht erst verwendet. Würde auch zu Glysantin Kühlmittelzusatz raten.
      Es gibt das Zeug auch für Alu haltige Kreisläufe G30 wenn ich mich recht erinnere.

      Falls Du den Reserator öffnen willst, das ist nicht ganz ohne. Den Deckel bekommt man ja einfach auf, aber der Boden ist sehr fest verschraubt. Ich habe damals einen dicken Inbus mit tygon schlauch “gepolstert” und in eins der gewindelöcher gesteckt und als Hebel benutzt. Davon rate ich jedoch ab, da es zu schäden an der Bodenplatte führen kann.
      Es gibt so riemenhebel für Rohre bzw ölfilter, die hier wesentlich besser funktionieren sollten.

      Greetz Audiodude

    • #843795
      Cr3wm3n
      Teilnehmer
    • #843794
      Cr3wm3n
      Teilnehmer

      also den tower hab ich vor ner woche auf gemach hab ne stäkere pumpe eingebaut und der hat nichts alerdings wenn ich in die kühlkörper reinleuchte sind da über all blaue broken vom ori Korrosionsschutz der hat alles von innen verklumpt . Ich hoffe da iss nen dichtring drin und keine dichtung 😥

    • #843798
      Cr3wm3n
      Teilnehmer

      brauche aber noch mehr hilfe am reserator sind ja schnell veschlüsse dran. kann man die auch ersetzen weill ich glaube die lassen zu wenig wasser dürch. und ich hab mir jetzt bei Alternate Thermaltake Aqua UV Sensitive Bestellt und hoffe das diess nicht so verklumpt im moment hab ich ganz normalen Kühlerfrostschutz drin Enthält Ethandiol Bis jetzt is noch Nichts explodiert:lol:

    • #843132
      Poweruser
      Teilnehmer

      Cr3wm3n;406891 said:
      brauche aber noch mehr hilfe am reserator sind ja schnell veschlüsse dran. kann man die auch ersetzen weill ich glaube die lassen zu wenig wasser dürch. und ich hab mir jetzt bei Alternate Thermaltake Aqua UV Sensitive Bestellt und hoffe das diess nicht so verklumpt im moment hab ich ganz normalen Kühlerfrostschutz drin Enthält Ethandiol Bis jetzt is noch Nichts explodiert:lol:

      Und du hast natürlich auch nach dem neuen Zusatz gegoogelt?
      Nein, natürlich nicht.
      Woher ich das weis?
      Sonst hättest du ihn nämlich nicht bestellt.

      Wegen dem Durchfluss mach dir mal keine Sorgen.

    • #843827
      Cr3wm3n
      Teilnehmer

      aber die schnellverschlüsse sind ein großer wasser wiederstand is doch viel besser wen das wasser schnell fliest:d:

    • #843829
      Audiodude
      Teilnehmer

      Nee, beim Reserator macht es keinen signifikanten unterschied ob das wasser ein bischen schneller fliesst.
      Was meiner Erfahrung nach einen leichten Unterschied macht ist ein Stück Schlauch am Zufluss des Reserators zu montieren (innen) damit das Wasser weiter oben in den Reserator strömt. Dies führt zu langsameren Temperaturschwankungen.

      Der Reserator erreicht seine optimale Kühlleistung erst bei relativ hoher Wassertemperatur, da dann die Thermik für mehr Wärmeabfuhr sorgt.
      Wenn Du die Kühlleistung steigern willst, wäre es sinnvoller einen Sockel für den Resi zu bauen in den ein 120er oder 140er Lüfter gebaut wird der nach oben bläst und damit die Thermik noch ein wenig unterstützt.

      Das Lüftermodul von Zalman bläst ja leider nach unten, was der Thermik entgegenwirkt.

      Ansonsten ist die Leistungsfähigkeit des Resi leider begrenzt, Mehr als 200W Wärmeabfuhr ist dauerhaft (ohne zusätzliche Lüfter) nicht drin!

      Greetz Audiodude

    • #843837
      Cr3wm3n
      Teilnehmer

      also das mit dem schlauch nach oben hab ich schon gemacht bin ja net dumm:lol:… also ich finde die währmeableitung sehr gut 30° dauerhaft geht ma´nchmal bis 36-39 nach 5 std call of duty aber ich muss irgend wie den cpu kühler auf machen hab aber voll angst die dichtung zu zereißen:(

    • #843841
      Cr3wm3n
      Teilnehmer

      joaa gut ich mach die mal die tage auf und dann kuken was passiert:)

    • #843840
      Audiodude
      Teilnehmer

      Da würde ich mir nicht allzuviel sorgen machen, ich habe zwar nicht den selben Kühler, aber bei mir war’s überhaupt kein Problem. Da sollte auch nur ein einfacher Dichtungsring drin sein.
      Wichtiger ist, das mann beim Einbau auf den korrekten sitz des Ringes achtet.

      Greetz Audiodude

Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen