MeisterKühler

Kühlschrank bauen

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Kühlschrank bauen

Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #474607
      stimpy
      Teilnehmer

      Hallo zusammen,

      ich will meinen Computer nicht mehr hören. Mein Plan ist:

      Anstatt einzelne Komponenten (CPU usw.) mit Wasser zu kühlen, will ich meinen Rechner so lassen wir es ist und stattdessen ein Kasten um ihn drumbauen. (So ähnlich wie hier)

      Die Wärme in diesem “zweiten Gehäuse” will ich dann mit Wasser und einem so großen Radiator abführen, dass ich außen keine Lüfter mehr brauche.

      Übertakten will ich nicht, es soll nur still sein.

      Ist sowas machbar?
      Welche Komponenten (Pumpe & Radiator) empfehlt ihr hier?

      Falls ihr jetzt denkt 😆 wozu so einen “Kasten” 😡 – die Idee ist eine langfristige Lösung zu bauen. Wenn ich mir irgendwann, wegen einer neuen Norm, einen neuen Tower kaufen muss, kann ich den neuen einfach in meinen alten “Kühlschrank” stellen, ohne wieder basteln zu müssen.

      Ich sag schon mal danke für eure Tipps.

    • #547280
      socke13
      Teilnehmer

      😆
      aber laut dem testbericht bringt das teil ja schon einiges.

    • #547270
      Derpaul
      Teilnehmer

      Den Kasten finde ich absoluten Schwachsinn, da brauchst du dann schon ein externes cd-Laufwerk was auch wieder laut macht oder willst du zum cd wechseln jedesmal in die Kiste kriechen?
      Bau dir eine schöne Wasserkühlung in deinen PC und beschränke die Lüfter auf ein minimum das ist auf jeden fall besser.

    • #547274
      Patty
      Teilnehmer

      dafür gibts doch mittlerweile schon einen schicken holzkasten zu kaufen, mit eingebauten lüfter, und luftstrom. ähnelt so einem rollcontainer. innen gedämmt, der tower wird einfach reingestellt. ich finde das auch schwachsinnig 🙁

      leider find ich den link zu dem review nicht mehr

      [EDIT] und da ist er auch schon http://www.twinsbyte.de/ auf der rechten seite unter reviews!

    • #547266
      breaker
      Verwalter

      Trotz deiner Erklärung, warum wieso weshalb du einen Kasten bauen willst, ist die Lösung irgendwie unsinnig…an der Lautstärke ändert sich nichts, dein Rechner wird sogar noch ein Tick lauter (kommen ja noch 2-3 neue Lüfter für den Radi und eine Pumpe bei)

      Eine WaKü im richtigen Einsatz (die Komponenten sind da wo sie hingehören) ist fast nichtmehr zu hören, wenn du dein Sys mal umstellst auf anderen CPU-Sockel findest du hier im Forum (Biete) oder bei Ebay bestimmt einen Abnehmer (bei eBay wird dir sogar fast der Kaufpreis bezahlt)

    • #547286
      EselMetaller
      Teilnehmer

      vor Allem bringt diese (riesen) Holzkiste mal ne Menge Wärmeprobleme.
      Da die Temps in deren Test um 4 Grad gestiegen sind heisst ja wohl dass sich die Hitze da drin staut und nicht ausreichend abgeführt werden kann.
      Wie denn auch wenn nur abgesaugt wird, kann ja keine Frischluft nachkommen.
      Und dann hau da mal jemand nen Pentium Prescott auf 4 GHz rein und das Teil wird garantiert nicht mehr zu kühlen sein.
      Ausserdem – wo zum Henker stellst man sich so ein Teil hin? Ist ja so gross wie ein Wandschrank, erinnert mich irgendwie an die Computer vor 30 Jahren 😆

    • #547283
      breaker
      Verwalter

      […] Sollte die Innentemperatur des Schrankes 50 °C erreichen, so wird die Stromzufuhr zum PC getrennt […] 😆

    • #547289
      breaker
      Verwalter

      Ich würde einen Dual oder Triple-Radi nehmen, da kommen dann 2 oder 3 Super-Silent-Lüfter dran, die auf 5 oder 7 Volt laufen….alle anderen Lüfter im Sysem kannst du ausbauen (bis auf NT)…..zu hören ist danach auch (fast) nichtsmehr 😉

    • #547287
      stimpy
      Teilnehmer

      Also: außen, auf den Wärmetauscher sollen keine Lüfter mehr drauf. Der müsste halt groß genug sein, um passiv zu kühlen.

      Und vorne, da wo die laufwerke sind, soll eine entsprechend abgedichtete Klappe hin (so wie unter meinem Link oben zu sehen ist), die man öffnen kann, wenn man z.B. eine neue CD einlegt.

      Auf Modding legt ich nicht so wert

    • #547304
      stimpy
      Teilnehmer

      innen (im “sperrigen” Gehäuse) müsste natürlich auch ein Radiator sitzten, in dem sich das Wasser aufwärmt, um dann die Wärme außen wieder aubzugeben.

    • #547284
      Patty
      Teilnehmer

      ja nur steigen die temps um fast 10°C. außerdem ist es total sperrig, modding ist auch nicht mehr drin. schwachsinnig find ichs trotzdem :/

      [EDIT] danke breaker du warst schneller!

    • #547373
      caV
      Teilnehmer

      das is ja mal mehr als lächerlich … wer kommt denn auf so ne scheisse …

      mein rechner is so laut .. ich stell ihn in eine box und für die box brauch ich wieder massig lüfter um im inneren nicht zuviel temp zu bekommen … 😡 😡

      totaler bullshit .. mach ne kleine wakü hin lüfter auf 5V und ruhe is … und es ist weniger stress und sieht bei weitem besser aus 😀

    • #547381
      EselMetaller
      Teilnehmer

      das mit den Radiatoren so wie Du Dir das vorstellst funktioniert nicht.

      Ein Radi kann keine heisse Luft kühlen, sondern nur heisses Wasser – und das wird nur heiss wenn Du es durch CPU- Grafik- NB- Kühler durchführst und danach mit ner Pumpe zum Radi hin.
      Und somit hättest Du ne komplette Wasserkühlung und könntest auf den Schrank eh verzichten 😆

    • #547387
      vamp
      Teilnehmer

      Das Netzteil ist bei euch allen Wassergekühlt ? Ist bei euch allen die Festplatte, oder sogar mehrere, absolut unhörbar ? Da kämme die Pumpe und die Gehäuselüfter noch dazu. Das das ganze dann absolut unhörbar ist, kann ich mir nur schwer vorstellen.
      Mein 14 jähriger Neffe sagt auch dass sein Rechner leise ist, aber im Vergleich zu meinem ist er sehr wohl laut.

      Die Idee finde ich nicht schwachsinnig, aber uneffizient. Ein mit Wasser gekühltes System in einem Schrank, den man sehr wohl als einen Möbelstück tarnen könnte, und einem grossen Radiator der in der Rückwand des Schranks eingebaut wird. Das ganze vollkommen passiv, ganz ohne einen einzigen Lüfter.
      Allerdings sollte man keine Schaumstoffmist als Dämmung benutzen, sondern min. 4mm Bitumenmatten und Filz. Aber auch mit 5€ Fliesen (10mm) aus dem Baumarkt funz. es ganz gut.

      edit: ein billiger Heizkörper, ebenfalls aus dem Baumarkt, tut seine Sache ebenfalls ganz gut. Passiv versteht sich 😉

    • #547392
      breaker
      Verwalter

      Mein Netzteiul ist nicht gekühlt, da sind von Werk ausd 2 Lüfter drin (80er und 92er), die laufen beide auf 5 Volt., sind also garnicht zu hören, das einzige was ich im Moment höre ist die IBM-Platte (wann will die denn mal verrecken ? Die hat seid gestern Nacht irgendwann dieses Kreissägegeräusch 😀 Läuft aber noch immer 😀 /me is a Drivekiller :D)

    • #547405
      caV
      Teilnehmer

      komplett ohne lüfter wird nicht gehen .. du hast keine luftzirkulation im case und die ganzen teile die nicht am waküschlauch hängen werden massig warm .. spannungswandler etc … das macht das system nicht ewig mit .. vor allem in so nem “schrank” da muss es sich ja erwärmen …

    • #547422
      o2-cool
      Teilnehmer

      also was gehen könnte für den superleisen pc wäre folgendes:

      man kühlt ales wichtige mit wasser, also cpu, graka, mainboard netzteil und festplatten.

      dann eine kiste wie oben beschrieben um den rechner, die leitungen rausführen und aussen 1-2 grosse passiv kühler montieren, z.B. so einer:

      das müsste eigentlich gehen.. lohnt aber meiner meinung nach den aufwand nicht

    • #547421
      EselMetaller
      Teilnehmer

      @ Vamp:

      doppelte Wände / Böden und dann die Zwischenräume mit Sand füllen soll auch sehr gut schalldämmend sein, wäre zugleich auch eine effektive Entkopplung vom Fußboden

    • #547420
      stimpy
      Teilnehmer

      INS case wollte ich schon noch ventilatoren einbauen, so dass die luft dadrinnen schon zirkuliert.

      Z.B. sollte die Luft dann in dem Schrank an Kühlrippen vorbei geblasen werde, so dass die Wärme dann durchs Wasser raus kann.

    • #547424
      vamp
      Teilnehmer

      EselMetaller said:
      @ Vamp:

      doppelte Wände / Böden und dann die Zwischenräume mit Sand füllen soll auch sehr gut schalldämmend sein, wäre zugleich auch eine effektive Entkopplung vom Fußboden

      🙂 Dann lieber gleich aus Stein bauen lassen

    • #547499
      stimpy
      Teilnehmer

      Ja schade, ich hatte gehofft eine “once and forever” Lösung bauen zu können.

      Trotzdem danke, für eure Hinweise :d:. Ich hätte mich sonst wohl noch um Kopf und Kragen gebastelt.

      Ich hab gehört, dass es so ähnliche Schränke auch fertig zu kaufen gibt, (z.B. für professionellen Videoschnitt) dann aber nicht ganz billig. Vielleicht find ich ja sowas.

      Sonst wart ich bis die BTX-Tower da sind, kühl so einen dann klassisch mit Wasser und hoff, dass das Plattensurren mich schlafen lässt.

Ansicht von 20 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen