MeisterKühler

küpfer bearbeiten

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware Bastelecke küpfer bearbeiten

Ansicht von 37 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #472067
      bomberman
      Teilnehmer

      hi
      willte mal fragen was man mit dem selbstgebauten küler mach damit der nicht mehr oxidiert. wenn lakieren dann womit????

    • #504794
      Cannon
      Teilnehmer

      Ja sicher. Alles super reinigen, polieren und mit Klarlack überziehen. Aber bitte nicht die Unterseite! 🙂

    • #510432
      Neptun
      Moderator

      nearperf said:
      ich hab schon öfters gelesen das man 10 mm kupferrohre biegen kann?!jetzt habe ich mir diese rohre geholt,aber das mit dem biegen klappt net besonders gut,wie mach ich das am besten??

      thx

      normalerweise wird Kupferrohr gar nicht gebogen, und wenn,dann nur ein paar Grad.

      Wenn es mehr sein sollen, dann mußt Du Kupferwinkel verwenden….

    • #510430
      nearperf
      Teilnehmer

      ich hab schon öfters gelesen das man 10 mm kupferrohre biegen kann?!jetzt habe ich mir diese rohre geholt,aber das mit dem biegen klappt net besonders gut,wie mach ich das am besten??

      thx

    • #510431
      Hawk
      Teilnehmer

      Wie stark willst du die denn biegen?
      Sonst hol dir lieber Winkel und löte die da dran.

    • #510434
      nearperf
      Teilnehmer

      sehr stark,ich wollte u stücke machen,so wie bei den radis,wo die rohre miteinander verbunden sind!!

    • #510436
      Hawk
      Teilnehmer

      Dann nimm lieber zwei Winkel bzw. verbinde die Enden mit Schlauch.
      O.K., sieht nicht so ganz so gut aus, aber um Kupferrohr so zu biegen wirst du das sehr sehr sehr heiß machen müssen. Und das dann der Rohrdurchmesser gleich bleibt ist auch relativ unwahrscheinlich.

    • #510439
      RedBaron
      Teilnehmer

      Neptun said:
      normalerweise wird Kupferrohr gar nicht gebogen, und wenn,dann nur ein paar Grad.

      Wenn es mehr sein sollen, dann mußt Du Kupferwinkel verwenden….

      sorry, kann ich nur sagen völliger quark, wir biegen bis 22×1 und 180°. da für gibt es biegezangen. man kann auch quarzsand in das rohr füllen und dann biegen damit es nicht platt wird. einfacher facher sind aber bögen oder winkel allerdings musste dann löten.

      wir haben auch 6/8/10/12/16×1 weiches kupferrohr und ab 16x1mm erst bögen, der rest wird gebogen

      bei 10mm rohr ist der biege radius aber so ca. 45mm

    • #510443
      nearperf
      Teilnehmer

      was kostet denn so eine biegezange??beim mora sind die u stücke 30 oder 35 mm an der breitesten stelle,bin nicht besonders gut beigekommen sonst wäre es genauer.ich kenne einen vom heizungsbau und einen anderen vom gws,die müssten doch so was haben??

      das problem hatte ich beim ersten versuch das rohr zu biegen,es ist abgeknickt…

      wie ist das mit dem erhitzen??gasbrenner solange draufhalten bis das kupfer glüht und dann biegen??

      thx

    • #510441
      Neptun
      Moderator

      ok, mit passendem Werkzeug und Material ist das was anderes !

      Da aber 95% aller User hier im Forum, weder das eine noch das andere haben, wird es schwer werden, Kupferrohre gleichmäßig zu biegen ….

    • #510448
      Hawk
      Teilnehmer

      Hab eine bei Ebay gefunden, aber nur für 12mm, kann man die auch für 10er Rohr nehmen?
      http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2579064219&category=34336

    • #510450
      RedBaron
      Teilnehmer

    • #510452
      Hawk
      Teilnehmer

      Das nenn ich doch mal eine klare Aussage 😀

    • #510466
      Cannon
      Teilnehmer

      Es gibt auch noch einfachere Biegevorrichtungen für Kupfer. Die einfachste ist wohl einfach so eine Feder, die einfach übers Rohr gezogen und dann gebogen wird. Aber den Quarzsand darf man nie vergessen ins Rohr zu füllen, sonst knickt das ab.

      Wenn man das Rohr erhitzt, dann geht das biegen natürlich leichter. Und wenn man Hartkupfer hat, sollte man es sowieso mal anglühen, damit es wieder zu Weichkupfer wird und sich richtigbiegen lässt.

    • #510476
      nearperf
      Teilnehmer

      brauche ich den sand generell??oder nur bei der einfacheren methode mit der feder?

      gehts mit der biegezange ohne sand,ich vermute mal die sind neu recht teuer,malwarten bis eine 10er im ebay ist.

      wie erkenne ich obs weichkupfer oder hartkupfer ist??

      reicht zum erhitzen auch eine glühende kochstelle von einem alten holz-werkstattofen?

      thx

    • #510485
      nearperf
      Teilnehmer

      wie ist es mit dem abkühlen?das rohr im wasser abkühlen oder normal an der luft kalt werden lassen??

      thx

    • #510480
      nearperf
      Teilnehmer

      glaub ich weniger das ich mit nem dankeschön zahlen kann…ich habe 36 rohre zu biegen…

      muss erst noch was suchen,was ich als robuste biegeform verwenden kann,sollte hitzebeständig sein…dann gehts in die werkstatt

      denke das wars erstmal,mal schauen obs klappt

      thx

    • #510481
      Rigo
      Teilnehmer

      Sorry wusste ja nicht das du soviel zu biegen hast. Kennst niemanden der Gas-Wasser-Installateur gelernt hat der dir das vieleict biegen kann ? Ansonsten komm bei mir vorbei ich mach dir das 🙂

    • #510479
      Rigo
      Teilnehmer

      Du musst das Kupferrohr so lange erwärmen bis es anfängt zu glühen ( Kirschrot ). Kleiner Tip wenn du in der Nähe eine Sanitär-Installationsfirma hast geh da mal hin die biegen dir dein Rohr auf Mass und das innerhalb von 5 min. Und wenn du Glück hast bezahlste das mit nem danke schön.

    • #510499
      nearperf
      Teilnehmer

      falls der post jetzt 2 mal drinne ist,bitte einen löschen.

      der radi vom fiat ist gekommen.ich habe die beiden überdimensioniert grossen plastikwasserbehälter an den seiten weggedremelt und musste mit entsetzen feststellen das die einzelnen rohre nicht miteinander verbunden sind,wie soll das da eine vernünftige kühlung funktionieren wenn das wasser nicht rohr für rohr durchfliest sondern so durchfliest wie es gerade will?!dafür brauche ich 34 u stücke um die rohre zu verbinden einen ein und einen ausslass.
      sind dann zwar 2 rohre ungenutzt aber es ist mir zuviel arbeit den ein und auslass in ein u stück zu integrieren…

    • #510496
      Neptun
      Moderator

      nearperf said:
      glaub ich weniger das ich mit nem dankeschön zahlen kann…ich habe 36 rohre zu biegen…
      thx

      was hast du den mit den ganzen rohren vor ???

    • #510507
      Rigo
      Teilnehmer

      @ nearperf du kannst das kupferrohr unter wasser abkühlen da passiert nix. an der luft dauert das zu lange. Am besten einen Kartuschen-Brenner oder wie das heist aus dem Baumarkt holen zum erwärmen des rohrs und versuchen ob du irgendwo in bissl Quarzsand herkriegst. Kannst ja mal versuchen ein Rohrende in der Dimension wie du dein CU-Rohr biegen willst zu kekommen dann hättest du was als Biegevorrichtung. Dann einen Eimer mit Wasser ( nimm Regenwasser ist billiger ) und nen alten Scheuerlappen zum abkühlen. 😆

    • #510557
      nearperf
      Teilnehmer

      so gegen 2 werde ich anfangen,mit dem sand ist mir noch nicht ganz klar,brauce ich den immer,egal mit welcher methode ich das kupfer biegen möchte??
      sand haben wir noch,allerdings nicht der sauberste,der ist eigentlich fürs zement mischen gedacht,geht der auch??

      wie soll ich das rohr dann zu machen das mir der sand nicht wieder rausrieselt??

      hat nich so funktioniert wie ich mir das dachte,trotz glühenden rohres ist es abgeknickt.dann habe ich das durch das glühen weicher gewordene kupferrohr mit sand gefüllt und auch da ist es mir abgeknickt.

      wie ist es mit diesen rohrbiegezangen,bekomme ich da ein gutes ergebniss hin?brauche ich da auch sand?sind diese zangen idiotensicher??

      thx

    • #510565
      Rigo
      Teilnehmer

      Na der Sand sollte schon Quarzsand sein. Oder zumindest ganz feiner Sand. Das wichtigste ist das der Sand trocken ist, Wenn er nass ist knickt das Rohr auch ab. Damit der Sand im Rohr bleibt brauchst du Stopfen aus Holz oder Alu. Ahh hmm das ist echt nicht einfach-wo kriegste jetzt Stopfen her ?? *grübel*
      Aber es gibt noch CU-Rohrbiege-Sets da kannste weiches Cu-Rohr ohne erwärmen und Sand biegen. Aber die sind Arsch teuer.
      Hast schon mal bei Fachhandel gefragt ob es noch CU-Rohr in Rollen gibt. Das ist so weich das kannst du fast mit der hand biegen. Das brauchst du nur leicht erwärmen und dann um nen Gegenstang ziehen der den gewünschten Radius hat.

      Achso diese Rohrbiegezange die du meinst ist das Set was ich dir beschrieben habe und du kannst damit CU-Rohr bis 15mm Durchmesser biegen. Da musst du halt aufs rohr den Radius aufmalen und dann in die Biegevorichtung spannen das Biege-Spray aufsprühen und dann mit Kraft rumziehen. Da kannst du nix falch machen es sein denn du vergisst das Spray 🙂 Und das Endergebnis ist echt genial. Aber sone Zange kostet viel Kohle 🙁

    • #510568
      nearperf
      Teilnehmer

      ok,danke,dann werdee ich mir so ne zange zulegen.was kostet die neu im handel,die rothenberger??weiss doch bestimmt einer von euch klempnern hier?bei ebay war keine für 10er rohr drinn.

      was bezweckt dieses spray genau?ohne spray gehts nicht?

      ja mein sand war relativ grob,verdreckt und nass.die rohrenden habe ich mit kork zugemacht,ging sehr gut.

    • #510569
      Hawk
      Teilnehmer

      Und was ist hiermit?
      http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2578996751&category=45687
      Da steht nur für Rohre bis 22mm. Kannst dem ja mal ne mail schreiben ob die auch für 10er Rohr geeignet ist.

    • #510570
      nearperf
      Teilnehmer

      http://www2.westfalia.de/shops/werkzeug/werkzeuge_nach_gewerken/klempner_schlosser/biegegeraete_abschneider/12022-rohr_biegeger_t.htm

      da steht ich könnte kein stangenkupfer mit biegen,liegt das nur an der härte?müsste doch mit dieser zange gehen wenn ich das rohr einmal zum glühen bringe,sollte doch dann weich genug sein?

    • #510574
      RedBaron
      Teilnehmer

      wenn mans ausglüht geht auch hartes kupferrohr

    • #510595
      nearperf
      Teilnehmer

      wie heisst das spray das ich dafür brauche?
      das gibts im normalen sanitärhandel?
      was wäre wenn ich es ohne dieses spray biegen würde?

    • #510614
      Hawk
      Teilnehmer

      Nein, Rigo hat doch von einem Biegespray gesprochen.

      @ nearpearf, bist du dir sicher das du das mit dem Sand richtig gemacht hast?
      War das Rohr komplett mit Sand gefüllt? Der Sand ist dafür gedacht das sich das Volumen im Rohr nicht ändert. Wenn du nur ein bißchen Sand unten an die Biegestelle machst wird der Sand beim biegen nach links und rechts weggedrückt und das Rohr knickt trotzdem ab. Und ich nehme mal an das Quarzsand verwendet wird weil der reiner ist, man das Rohr also besser sauber bekommt hinterher, und die Schmelztemperatur höher liegt weil man das Rohr ja erhitzen muß.
      Du mußt das Rohr also richtig mit Sand ausfüllen, am besten noch ein bißchen stopfen. Und dann über/um ein anderes Rohr legen und Stück für Stück biegen, nicht so aus der Hand. Verstehst du was ich meine?
      Versteh mich nicht falsch, ich hab auch noch nie Rohre gebogen, aber hab mir das eben mal so überlegt.

    • #510601
      RedBaron
      Teilnehmer

      spray????????? haarspray vielleicht 😆

    • #510645
      nearperf
      Teilnehmer

      meins war hartkupfer,also stangenrohr,das habe ich aufgeglüht,und in einer biegevorrichtrung gebogen,aber es knickte ab….

      bleibt mir wohl nichts anderes über als die zange zu kaufen…

    • #510647
      Cannon
      Teilnehmer

      Es knickt auch mit der Zange, wenn Du keinen Sand rein tust …

    • #510642
      Cannon
      Teilnehmer

      Der Sand muss nur fein sein. Und darum geht es. Wenn der nicht fein genug ist, dann hast Du ja doch wieder zu viel Luft drin und es klappt nicht. So Sand vom Mittelmeer-Strand geht bestimmt auch. 😉 Nur ist die Frage, was leichter zu beschaffen ist. Ich denke mal auch Vogelsand geht.

      Das Problem mit dem “in der Hand biegen” ist, dass es erstens garnicht so leicht ist und dann noch nicht so gerade wird, wie man das sich vorstellt. Andererseits ist das 10mm Kupferrohr doch wieder reicht weich und lässt sich bei Erhitzung schön leicht biegen. Wenn es Weichkupfer ist, muss es ja nicht mehr glühen.

    • #510696
      Rigo
      Teilnehmer

      Wenn du mir deine Adresse gibst dann kann ich dir 2 Sprayflaschen von dem Biegespray schicken weil die sind nicht ganz billig aber ich hab davon genug. Ich hab hab das ja beruflich gelernt mit dem biegen aber ich hab das schon seit 4 Jahren nicht mehr gemacht darum welz ich mal schnell meine Mitschriften und Bücher und dann sag ich dir heute Abend wie du es am betsen machst.

      Achso das Spry ist dazu da: Die biege Zange zieht das Rohr ja rum und gleitet über das Rohr. Ist halt sone Art Gleitmittel. Eigentlich müsste es auch ohne gehen aber da wäre der Kraftaufwand sehr gross und uns wurde immer vorgeschrieben nie ohne dieses Spray.

      Also wenn du 2 Dosen haben willst meld dich einfach ich brauchs e nicht mehr!!!

    • #510699
      RedBaron
      Teilnehmer

      es geht definitiv ohne und 10mm rohr kann ein 10 jähriger biegen

    • #511590
      nearperf
      Teilnehmer

      falls es noch jemanden interresiert,selbst das weiche kupferrohr von der rolle lässt sich nur bis 45 grad biegen,am 4ten(heul) kommt die zange hoffe doch das passt sonst verkaufe ich den sauradi.

    • #511593
      Cannon
      Teilnehmer

      Ja aber auch nur, weil Du das ohne Sand gemacht hast, nehme ich mal an.

Ansicht von 37 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen