MeisterKühler

Lamellen woher nehmen ?

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware Bastelecke Lamellen woher nehmen ?

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #473573
      fniffi
      Teilnehmer

      Hallo,
      eigentlich passt kein Radiator oder er ist zu teuer. Also selbst bauen – brächte daher mal Daten wie Dicke der Lamellen etc. oder vielleicht gibt es eine Bezugsquelle für fertige Lamellen…
      habe schon bei google gesucht, aber irre viele Auktionslinks gefunden, aber sonst nichts.

    • #526910
      nearperf
      Teilnehmer

      lamellenrohr gibts zu kaufen,dazu schwirrt hier auch ein link rum.ich glaube steini wars der sich daraus einen radi machen wollte.

    • #526922
      highshot
      Teilnehmer

      Welche Radiatorengröße brauchst denn? Aktiv oder passiv??

    • #526926
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      vergiss das mit dem slebstbauen… das ist viel zu teuer, und ob es viel leistung haben wird steht in den Sternen.
      Der Typ hat oft gute Radis günstig: http://cgi6.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewSellersOtherItems&since=-1&sort=3&rows=25&userid=silberdean
      wenn keine zu sehen sind, einfach einen tag oder mehrere warten.

    • #526924
      Taufkirchner
      Teilnehmer

      @nearperf
      ich hab einen gebaut aber die sind zu teuer!!!

    • #526929
      Titan
      Teilnehmer

      geh mal aufm schrottplatz vorbei und frag mal nach innenraumheizungswärmetauschern nach ich hab hiereinen von nem ascona der past top ins gehäuse nurmust dir halt die passenden anschlüsse für schlauch oder schraubverbindungen anbringen

    • #527183
      o2-cool
      Teilnehmer

      @ fniffi:

      ich habe einen selber gebaut und war von der leistung ( trotz vollkupfer ) eher enttäuscht…

      baue grade einen neuen der nur aus 6 mm kupferröhrchen besteht… etwa 10 stück a 33 cm parrallel und davon 6 ebenen die teile drück ich flach mit einer durchlaufwalze auf 1 mm innenhöhe…. damit sollte die kühlleistung dann schon passen denke ich… insgesamt ist ja jedes rohr dann 2 m lang bei 10 stück parallel… dadurch bekomm ich eine sehr niedrige strömungsgeschwindigkeit… und je länger das wasser vom luftstrom umfächelt wird desto kühler wirds ( hoffentlich)

      erste bilder kommen nächste woche ….

    • #527182
      dragon
      Teilnehmer

      irgendwo hab ich in nem shop von ner testseite (?) gesehen, daß die lammellen – bleche verkaufen für radieigenbau…

    • #527208
      Nico
      Teilnehmer

      Hi,
      also wenn du Wärmeleitbleche selbst bauen willst, kann ich dir nur anraten sie so dünn wie nur irgend möglich zu kriegen. Denn je dünner sie sind, umso geringer ist deren Wärmewiderstand und die Temperatur klettert sozusagen bis in die Spitze des Kühlblechs. Somit wird die Kühlfläche des Kühlblechs besser ausgenutzt.

      Und noch einen Tipp an o2-cool:
      Ich würde dir empfehlen so viele Rohre wie möglich auf einer Temperaturebene anzubringen.
      Denn die erwärmte Austrittstemperatur aus der unteresten Ebene steht der darüberliegenden Ebene als minimalste Eingangstemperatur zur Verfügung – und das geht dann eben immerso weiter. Die aus dem Radiator austretende Temperatur des Wassers ist also immer eine Mischtemperatur aus den Einzeltemperaturen.

Ansicht von 8 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen