MeisterKühler

.LAN-Netzwerk-Domain

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC Komponenten Netzwerk .LAN-Netzwerk-Domain

Ansicht von 41 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #481370
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      Moin moin,

      Wie kann ich in einem Lokalen Netzwerk eine eigene Domain erstellen… Mein Internet-Router von Tele 2(Speedtouch) hat standardmäßig 1 IP und 2 Domains (dsldevice.lan und speedtouch.lan). Damit kann man auf die Router seite zugreifen und Einstellungen meines Routers ändern.

      Wie gesagt, wollte ich auch so eine Domain lokal einrichten! Geht das auch mit einem “Server-Programm” wie FileZilla Server oder so?

      mfg

    • #660356
      Clarinz
      Teilnehmer

      Was hast Du denn genau vor? Ist Filezilla Server nicht ein FTP Programm?

      Eigentlich braucht Du nur ein DNS in Deinem System. Windows 2003 Server hat z.B. einen integriert. Also Quasi einen Server der die Domäne verwaltet und bei dem sich alle Clients anmelden müssen. Du baust also ein richtiges Client Server NEtzwerk auf.

      Das ganze macht aber eigentlich recht wenig Sinn in einem kleinen Netzwerk. Da taugt eher ein p2p.

    • #660360
      wiggi_de
      Teilnehmer

      Moin.

      Versuchs mal mit XAMPP von Apachefriends.org (is auch die Quelle des Links). Ist alles drin was man braucht. Incl. Mailserver, FTP-Server, Webserver, usw.

    • #660372
      Clarinz
      Teilnehmer

      Willst Du nen Webserver aufsetzen oder eine Domäne einrichten?

    • #660416
      Cold as Ice
      Teilnehmer

      hyXfPRO;198523 said:
      FileZilla Server ist dazu gedacht, eine Website lokal fürs WWW zu hosten.

      Jein.
      fileZilla Server ist nur ein FTP-Server, um Daten bereitzustellen, und kein Server, so wie du ihn wahrscheinlich benötigst 😉

      Das, was du suchst findest du unter den Stichwörtern “Webserver” und “Nameserver”.

      Der Nameserver verarbeitet dann die Adressanfragen im LAN und leitet zb. die URL http://www.meine-lan-seite.lan auf den Webserver wo dann die Seite liegt.

      Wie immer gibts haufenweise Tutorials über die Suchmaschine deines Vertrauens zu finden 😉

    • #660413
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      ähm…. beides… in nem anderen Fred ging es ja um ne Website lokal auf nem PC fürs WWW… jetz wollte ich das gleiche aber lokal für LAN machen… Und das FTP-Prog heißt FileZilla. FileZilla Server ist dazu gedacht, eine Website lokal fürs WWW zu hosten.

      @clarinz: wollte nur ne domäne, damit meine sis sich leichter zurechtfindet, wenn sie mal wieder (wegen i-was) dateien von meinem pc ziehen muss

    • #660440
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      drdope;198551 said:

      hyXfPRO;198547 said:
      @drdope: schnelleren zugriff auf die seite, um nicht immer die IP eingeben zu müssen… und mit Domain mein ich ne .LAN-Netzwerk-Domain. wie z.b. http://www.meine-lan-seite.lan … kapiert? Die ist dann auch nur innerhalb des Netzwerks verfügbar!

      Du wilst also quasi eine HTTP-Server/Webserver in deinem lokalen Netz betreiben und diesen nicht über http://ip.des.Rechners, sondern über http://name.des.Rechners erreichen?

      fast… über ne blabla.lan adresse! und ich nehme an, die gleicht NICHT dem PC-Namen.

    • #660439
      Christoph!
      Keymaster

      Du könntest ja auch einfach Deine Seite jeweils in die Hosts Datei Deiner Einzelen Computer eintragen.. also einmalig dann sparst du Dir den DNS Serveroder halt einmal eintragen und danna auf die einzelnen Rechner im LAN kopiern.

    • #660438
      drdope
      Teilnehmer

      hyXfPRO;198547 said:
      @drdope: schnelleren zugriff auf die seite, um nicht immer die IP eingeben zu müssen… und mit Domain mein ich ne .LAN-Netzwerk-Domain. wie z.b. http://www.meine-lan-seite.lan … kapiert? Die ist dann auch nur innerhalb des Netzwerks verfügbar!

      Du wilst also quasi eine HTTP-Server/Webserver in deinem lokalen Netz betreiben und diesen nicht über http://ip.des.Rechners, sondern über http://name.des.Rechners erreichen?

    • #660435
      Christoph!
      Keymaster

      ähm garnich? http://de.wikipedia.org/wiki/XAMPPDafür brauchst du einen DNS-Server (Namensserver)http://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_System#NameserverFür die anmeldung in lokalen Netzen über einen Server gibt es den Domainserverhttp://de.wikipedia.org/wiki/Dom%C3%A4ne_%28Windows%29 EDIT: lol da war ich wohl zu langsam

    • #660433
      DeriC
      Teilnehmer

      Cold as Ice;198527 said:
      Wie immer gibts haufenweise Tutorials über die Suchmaschine deines Vertrauens zu finden 😉

      noch Fragen? Klick 😉

    • #660434
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      @drdope: schnelleren zugriff auf die seite, um nicht immer die IP eingeben zu müssen… und mit Domain mein ich ne .LAN-Netzwerk-Domain. wie z.b. http://www.meine-lan-seite.lan … kapiert? Die ist dann auch nur innerhalb des Netzwerks verfügbar!

      EDIT: @ DeriC: sry, find immer nur links zu irgendwelchen foren, zumeist linux, die über serverangelegenheiten reden, aber nix, wie man eine LAN-Domain (“Domäne” 🙁 ) erstellt!

    • #660441
      drdope
      Teilnehmer

      hyXfPRO;198553 said:

      fast… über ne blabla.lan adresse! und ich nehme an, die gleicht NICHT dem PC-Namen.

      Dafür brauchst du einen DNS Server, zusätzlich muß jeder Rechner über einen FQDN verfügen.

    • #660432
      drdope
      Teilnehmer

      hyXfPRO;198540 said:
      naja hab mir XAMPP jetzt runtergeladen, aber ich weiß nicht, wie ich damit ne Domain erstellen kann.

      Definiere mal bitte genau was du unter einer Domain verstehst?(Und was du damit zu tun gedenkst.)Gehts um:–> http://de.wikipedia.org/wiki/Domainoder–> http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Dom%C3%A4ne_%28Windows%29&redirect=nooder um was anderes?

    • #660428
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      naja hab mir XAMPP jetzt runtergeladen, aber ich weiß nicht, wie ich damit ne Domain erstellen kann.

    • #660456
      ulv
      Teilnehmer

      Christoph!;198552 said:
      Du könntest ja auch einfach Deine Seite jeweils in die Hosts Datei Deiner Einzelen Computer eintragen.. also einmalig dann sparst du Dir den DNS Server

      oder halt einmal eintragen und danna auf die einzelnen Rechner im LAN kopiern.

      Genau so gehts :d: (zumindest, solange sich die IP Adresse von deinem Rechner nicht ändert.)

      Das ist einfacher als du denkst: (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Hosts)

      Du schreibst mit dem Editor eine neue Zeile in die Datei %Systemroot%\System32\Drivers\Etc\hosts auf dem Rechnern deiner sis

      [CODE]
      127.0.0.1 localhost.localdomain localhost
      192.168.0.2 download
      ::1 ip6-localhost ip6-loopback
      fe00::0 ip6-localnet
      ff00::0 ip6-mcastprefix
      ff02::1 ip6-allnodes
      ff02::2 ip6-allrouters
      ff02::3 ip6-allhosts
      [/CODE]
      Die fette Zeile ist neu und muss nur deine IP Adresse und irgend einen Servernamen enthalten.

      Wenn sis den Namen im Browser eingibt kommt dein Rechner.

      PS: Ich würde keinen Fully Qualified Domain Name (FQDN) nehmen. Also nur “download” und nicht “download.lan”. Das ist ein wenig sauberer …

      ————-

      Eine zweite Lösung ist den Router zu hacken und dort den DNS Eintrag zu machen. Wenn du das könntest würdest du aber wohl nicht fragen … 🙄

      ————-
      Edit:
      Mach doch einfach einen Bookmark im Browser deiner sis mit deiner IP.

    • #660479
      Clarinz
      Teilnehmer

      omg, wie wäre es einfach eine einfache ip fest für den Server zu vergeben. ala 192.168.0.2, die sollte man sich ja wohl merken können. Zur Not kann man Sie auch Favorit im Explorer anlegen, oder im FTP-Client. Ich würd da gar nicht so einen Aufwand betreiben… 🙄

    • #660461
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      richtig! aber da sie sich ständig ändert, ist das schonmal *******!

      Außerdem kann es sein, dass mein daddy mal wieder mit seinem slepptop zu besuch kommt und wenn der sich auch anzapfen will… ne da wär ne domain schon besser “oder Domäne” wie einige das nennen…

      oder wenigstens was, worauf man von allen PCs im Netz zugreifen kann (außer IPs), ohne diese vorher zu konfigurieren!

    • #660462
      drdope
      Teilnehmer

      ulv;198573 said:

      Christoph!;198552 said:
      Du könntest ja auch einfach Deine Seite jeweils in die Hosts Datei Deiner Einzelen Computer eintragen.. also einmalig dann sparst du Dir den DNS Serveroder halt einmal eintragen und danna auf die einzelnen Rechner im LAN kopiern.

      Ist halt ne rel unelegante Lösung, sobald man mit DHCP arbeitet (und nicht via MAC-Adresse feste IPs an die Clients bindet) und/oder häufiger Gastrechner im Netz hat (die dann temporär immer in die jeweiligen Host Datein eingetragen müssen/sollten).;)

    • #660476
      ulv
      Teilnehmer

      Also nochmal langsam:
      DHCP ist problemlos in der Lage dies Problemchen zu lösen.
      1) Jeder Rechner bekommt nomalerweise immer die gleiche IP.
      2) Man kann die IP Adressen im Router/DHCP Server auch einstellen (fest an eine MAC Adresse binden) und dort normalerweise auch Namen vergeben. Probier es doch mal evtl. hast du die Namen.lan dann sowiso gleich.
      Erst der 254. verschiedene Rechner bekommt die erste “dopplete” IP!

      Du kannst auch mal den Windows-Rechnernamen probieren. Die Windows eigene Namensauflösung sollte das auch hinbekommen. (@drdope: Wenn hier was unelegante ist dann die WINS etc. 😀 )

    • #660477
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      ich hab bei jedem start ne andere ip. andere internet-ip und andere netzwerk-ip!

    • #660478
      ulv
      Teilnehmer

      Schaltest du den Router immer aus?

      Edit: Ich will auch so einen Router (<- 😆 ) von Tele2 😡

    • #660535
      wiggi_de
      Teilnehmer

      Clarinz;198600 said:
      omg, wie wäre es einfach eine einfache ip fest für den Server zu vergeben. ala 192.168.0.2, die sollte man sich ja wohl merken können. Zur Not kann man Sie auch Favorit im Explorer anlegen, oder im FTP-Client. Ich würd da gar nicht so einen Aufwand betreiben… 🙄

      :dito:

      Wenn du unbedingt ne Website haben willst, installierst du XAMPP, startest den Apache, erstellst dir ne Seite, packst die in das dafür vorgesehene Verzeichnis (steht alles in der Dokumentation) und schon ist die Seite unter der Eingabe von http://192.168.0.2 oder aber des Rechnernamens erreichbar. Desweiteren würde ich den DHCP laufen lassen. Nur für den Fall, daß fremde Rechner ins Netzwerk kommen.

    • #660573
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      ulv;198599 said:
      Schaltest du den Router immer aus?

      Edit: Ich will auch so einen Router (<- :lol: ) von Tele2 :x

      ICH NICHT!!! Das ding ist absolute *******! 🙁 man kann sich da auch ne eigene IP zuweisen lassen, was dann für den Rechner gilt, also ne IP nur für den Rechner. Trotz Häckchen bei “Immer dieselbe Adresse verwenden” hab ich spätestens nach jedem 2. Start ne neue IP.

      wiggi_de;198664 said:
      Wenn du unbedingt ne Website haben willst, installierst du XAMPP, startest den Apache, erstellst dir ne Seite, packst die in das dafür vorgesehene Verzeichnis (steht alles in der Dokumentation) und schon ist die Seite unter der Eingabe von http://192.168.0.2 oder aber des Rechnernamens erreichbar. Desweiteren würde ich den DHCP laufen lassen. Nur für den Fall, daß fremde Rechner ins Netzwerk kommen.

      XAMPP hab ich drauf…. aber ich wollte das alles egt lieber per .LAN regeln… egal… dann halt so :-k

      kann geclosed werden, falls da niemand mehr was zu sagen möchte!

    • #660695
      Clarinz
      Teilnehmer

      FaulesK;198852 said:

      Aber vom reinen Verständnis funktioniert des genauso.
      Kannst ja mal ausprobieren, wie viele DNS-Server du durchqueren musst um zu einer bestimmten Domain zu gelangen (z.B. meisterkuehler.de).

      geh dazu einfach mal in die Windowskonsole und geb da folgendes ein:
      [code]
      tracert meisterkuehler.de
      [/code]

      Warte dann mal die komplette anfrage ab.

      Also wenn ich die Anfrage ausführe, kommen bei mir 9 Server, die ich durchqueren muss um auf meisterkuehler.de zu kommen.

      Eine sehr interessante Sache.

      Vorallem, weil sämtliche Domains nur auf irgendwelchen DNS Servern gespeichert sind und man halt nur n paarmal umgeleitet wird. Sozusagen von DNS, zu DNS, zu DNS, zu DNS, …., und letztendlich mal dorthin, wo man eigendlich wirklich hinmöchte.

      Nur das es sich dabei nicht um DNS Server handelt sondern um Router. (Knotenpunkte). Was ein DNS Server macht ist Dir schon klar,oder?

      Davon brauchst nämlich nur einen.

      Dein Schaubild ist auch nicht unbedingt so korrekt. Der DNS Server kann sich irgendwo im Netz befinden. Es muss nur jeder Rechner wissen welcher der DNS Server ist 😉

      Ich hoffe nicht, dass Du da Router und DNS Server gleichsetzt/verwechselst.

    • #660682
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      OK, hatte eh vor, mir irgendwann nen Fileserver zu basteln… hab noch keinen… Das wird wahrscheinlich ein P III auf Asus P2B und 256 MB SD-RAM PC100… Gehäuse wird frei, wenn ich mein BigTower fertisch hab… Der Server wird dann wahrscheinlich Linux – auch wenn ich mich damit nicht auskenne!

      EDIT: Danke @FaulesK! Endlich mal jemand, der mich richtig verstanden hat und mir helfen konnte!

      EDIT2: Kann den also nicht einfach mit an den Netzwerk-Switch, an dem Internet, mein PC und der PC meiner sis dranhängen, anschließen, sondern zwischen Internet und Switch?

      Das wäre dumm, denn meine Mom wirds leider nicht erlauben, nen PC ins Wohnzimmer zu stellen, der 24h läuft… da ist nämlich die Telefonleitung und der Switch… n 20m LAN-Kabel führt in mein Zimmer…

    • #660687
      FaulesK
      Teilnehmer

      Kein Problem.

      Ich wollte hier halt einfach mal klarheit reinbringen.

      achja: So (halt eben etwas komplexer ;)) funktionieren auch die normalen Domains (z.B. http://www.deinedomain.de oder http://www.eine-online-domain.com, etc)

      Aber vom reinen Verständnis funktioniert des genauso.
      Kannst ja mal ausprobieren, wie viele DNS-Server du durchqueren musst um zu einer bestimmten Domain zu gelangen (z.B. meisterkuehler.de).

      geh dazu einfach mal in die Windowskonsole und geb da folgendes ein:
      [code]
      tracert meisterkuehler.de
      [/code]

      Warte dann mal die komplette anfrage ab.

      Also wenn ich die Anfrage ausführe, kommen bei mir 9 Server, die ich durchqueren muss um auf meisterkuehler.de zu kommen.

      Eine sehr interessante Sache.

      Vorallem, weil sämtliche Domains nur auf irgendwelchen DNS Servern gespeichert sind und man halt nur n paarmal umgeleitet wird. Sozusagen von DNS, zu DNS, zu DNS, zu DNS, …., und letztendlich mal dorthin, wo man eigendlich wirklich hinmöchte.

    • #660671
      FaulesK
      Teilnehmer

      Am Aller elegantesten gehts natürlich halt eben so:

      Also um so einen tollen “DNS-Server” einzurichten, wie du einen habe willst (so habe ich das verstanden), also eine Möglichkeit “lokale domains (ala -> meinrechner.lan oder http://www.meinrechner.lan oder wie auch immer)” einzurichten, geht nicht einfach nur so mit irgendeiner Software.

      Eine DNS wird ja nur dann von anderen Rechnern erkannt, wenn auch auf den “client-“rechnern eine sog. DNS-IP eingetragen ist (wird normalerweise unter “Netzwerkeingenschaften”->”TCP/IP Protokoll” eingestellt).

      Diese Einstellung sollte jeder kennen, der schonmal auf ner LAN-Party war.

      Normalerweise wird in Homenetzwerken oder evtl. auch auf kleineren LAN’s die Router IP-Adresse eingetragen. Dieser macht auch nichts anderes, als IP-Adressen bestimmten Computern zuzuweisen. Diesen muss man ja sowieso immer eintragen.

      Wenn du glück hast, besitzt dein router sogar eine Nameserver Funktion, mit der du bestimmten IP-Adressen (oder sogar Mac-Adressen) eine sog. Domain zuweisen kannst.

      Da musst du halt mal in den Einstellungen deines Routers nachschauen.

      Wenn dein Router so eine Funktion nicht besitzt, musst du wohl zwangsweise dir einen neuen router kaufen oder einen Rechner (Server oder wie man den auch immer nennen mag…) zwischen dem LAN-Party Netzwerk und dem Router bzw. Internet stellt. Die IP-Adresse dieses Servers sollte dann als DNS-Server bei den Clients drinstehen. Wenn du dann halt eben noch Internet willst, kommst du nicht drum herum dir mindestens eine 2te LAN-Karte (gibts schon ab etwa 8€ ;)) zu kaufen und in den Serverrechner einzubauen.

      Hier mal eine Grafik zur Veranschaulichung:

      Desweiteren muss auf dem DNS-Server dann halt noch diverse Routing Software installiert sein. Musst halt bei der Softwarewahl drauf achten, dass DNS verteilung auch dabei ist.

      Für den Server empfielt sich dann ein Linux basiertes System, wenn du halt lust hast dich damit auseinanderzusetzen.

      Geht auch mit windows…. ist aber ne sehr pingelige Kleinarbeit. Vorallem, wenn man halt nur Win XP home oder so hat…

      Viel spaß noch.

      PS: es gibt noch viele, viele, viele, viele, viele Tutorials im Internet über dieses Thema. (Wer suchet, der findet, wer furzt, der stinkt ;))

    • #660705
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      Clarinz;198872 said:
      Also brauchst Du eigentlich nur einen Rechner im Netzwer wo diese Zuweisungen gespeichert sind. Einen DNS-Server. Wo der sich im Netzt befindet ist dabei vollkommen egel. Er muss nur allen rechner bekannt und von allen erreichbar sein.

      Das ist doch der springende Punkt!

      Und da muss ich auch nix extra einstellen, oder? (Nur, dass alle im gleichen Netzwerk sein sollten! (Win-bsp. MSHEIMNETZ, ARBEITSGRUPPE oder WORKGROUP)) :-k

    • #660710
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      2 + zukünftiger Router + evtl. Gast-Laptop

    • #660703
      Clarinz
      Teilnehmer

      So, nochmal.

      Also, ein DNS ist ein Domain Name System. Dieses System sorgt dafür, dass ich mir anstelle der IP eines Rechners/Servers nur einen Namen merken muss. Ist für den Mensch halt leichter.

      Also z.B. IP 192.168.0.2 -> Rechner1

      So, gebe ich jetzt eine “URL” schaut der Rechner bei dem ihm bekannten DNS Server unter welcher IP der Rechner zu erreichen ist. Ich kann genauso gut gleich die IP im Browser eingeben.

      Also brauchst Du eigentlich nur einen Rechner im Netzwer wo diese Zuweisungen gespeichert sind. Einen DNS-Server. Wo der sich im Netzt befindet ist dabei vollkommen egel. Er muss nur allen rechner bekannt und von allen erreichbar sein.

    • #660707
      Clarinz
      Teilnehmer

      Naja, um es zu vereinfachen ja. Im Grunde genommen könnten sie sich auch in anderen Netzen befinden. Aber dann kommt wieder das Routing mit ins Spiel und es wird etwas komplizierter.:+

      Von wievielen Rechnern reden wir hier denn überhaupt?

      Schau Dir das mal an. Vielleicht hilft es Dir

    • #660712
      Christoph!
      Keymaster

      Ich versteh ja wenn jemand Spass hat am Basteln usw… Is ja auch was schönesaber auch verlgeichsweise wenig Nutzen für den Einsatz. ich mein jetzt auch das ständige laufen lassen eines zusätzlichen PCs nur für DNS..(man könnte zwar evtl auf nem normalen pc also deinen “Game-” oder Internet -PC ja auch den dns server laufen lassen denk ich mal… aber da wissen andere sicher besser bescheid)Könnte man eigendlich nich einfach das mit der hosts-datei machenund auf den Rechnern jeweils ein Batchskript in den autostart kopiern, das sich dann darum kümmert, dass beim Neustart jeweils die hosts-datei auf den einzelnen Rechnern durch eine aktuelle hosts-datei aus einer netzwerkfreigabe ersetzt wird. Somit wäre der Aufwand nur darauf beschränkt die hosts datei in der Netzwerkfreigabe bei Änderungen einmal umzuschreiben. Bei Änderungen müsste man ja auch den DNS-Eintrag auf dem DNS-Server auch ändern.

    • #660697
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      lol… wusst ich auch noch nicht!
      bei mir komm ich erst zum Router, dann zum Tele2-Server, dann zum swip.net Server (Tele2 gehört zu Swipnet), dann durch 4 eurorings.net-Server und zum schluss durch 3 HostEurope-Server…

      nochmal meine Frage: Kann den DNS-Server also nicht einfach mit an den Netzwerk-Switch, an dem Internet, mein PC und der PC meiner sis dranhängen, anschließen, sondern nur zwischen Internet und Switch? Das wäre dumm, denn meine Mom wirds leider nicht erlauben, nen PC ins Wohnzimmer zu stellen, der 24h läuft… da ist nämlich die Telefonleitung und der Switch… n 20m LAN-Kabel führt in mein Zimmer…

      Meine Mom will kein PC… 🙄

      ach ja: kann ich so auch “echte” domains erstellen oder nicht??

      EDIT: zu langsam!!

    • #660702
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      wollt ma was zeigen, Screens von meinem Router!
      http://250kb.de/u/070117/j/fdd098e9.jpg

      http://250kb.de/u/070117/j/70788ecf.jpg

      http://250kb.de/u/070117/j/d7936ac2.jpg

      wie du siehst, kann ich meinem PC sogar eine öffentliche, also allgemeine IP zuweisen, diese sogar beibehalten, leider funktioniert das spätestens nach dem 2ten Neustart nicht mehr!

    • #660715
      hyXfPRO
      Teilnehmer

      Christoph!;198885 said:
      Ich versteh ja wenn jemand Spass hat am Basteln usw… Is ja auch was schönes
      aber auch verlgeichsweise wenig Nutzen für den Einsatz. ich mein jetzt auch das ständige laufen lassen eines zusätzlichen PCs nur für DNS..

      (man könnte zwar evtl auf nem normalen pc also deinen “Game-” oder Internet -PC ja auch den dns server laufen lassen denk ich mal… aber da wissen andere sicher besser bescheid)

      Könnte man eigendlich nich einfach das mit der hosts-datei machen
      und auf den Rechnern jeweils ein Batchskript in den autostart kopiern, das sich dann darum kümmert, dass beim Neustart jeweils die hosts-datei auf den einzelnen Rechnern durch eine aktuelle hosts-datei aus einer netzwerkfreigabe ersetzt wird. Somit wäre der Aufwand nur darauf beschränkt die hosts datei in der Netzwerkfreigabe bei Änderungen einmal umzuschreiben. Bei Änderungen müsste man ja auch den DNS-Eintrag auf dem DNS-Server auch ändern.

      Falsch! Das Ding sollte auch als LimeWire- und Azureus Server laufen. (Laufen die auf Linux?) 😀 sodass ich nicht immer meinen Rechner laufen lassen muss, der mir mal evtl. wegen Überlastung abkackt. Hab nämlich auch nen passiven CPU-Kühler für nen P3, dann läuft das Ding auf ~0dB (naja… etwas mehr schon 😉 ) und ich kann in Ruhe schlafen… \D/

    • #660717
      Christoph!
      Keymaster

      Wenn Du den DNS zusätzlich laufen lassen willst, ist das sicher kein Problem. Warum auch nich wenn eh schon der als “Server” läuft…Mich würde aber trotzdem interessieren ob das mit den hosts dateien so funktionieren würde…So jetzt heißts für mich aber ab ins Bett Morgen is wieder ein harter Schultag!

    • #660721
      Clarinz
      Teilnehmer

      Also willst Du den rechner hauptsächlich als Fileserver?

      Denn irgendwie will mir gerade kein Grund einfallen für 2 PC im LAN eine Webseite zu hosten.

      Irgendwie verstehe ich immernoch nicht was Du genau vorhast…:-k

    • #660779
      FaulesK
      Teilnehmer

      Clarinz said:
      Nur das es sich dabei nicht um DNS Server handelt sondern um Router. (Knotenpunkte). Was ein DNS Server macht ist Dir schon klar,oder?

      Davon brauchst nämlich nur einen.

      Dein Schaubild ist auch nicht unbedingt so korrekt. Der DNS Server kann sich irgendwo im Netz befinden. Es muss nur jeder Rechner wissen welcher der DNS Server ist

      Ich hoffe nicht, dass Du da Router und DNS Server gleichsetzt/verwechselst.

      Ich kenne den Unterschied von Knotenpunkten und DNS Servern. Ich mein so fit bin ich auf dem Gebiet auch nicht, allerdings wär es sehr überraschend für mich, wenn es nur einen einzigen Server auf der Welt gibt, der sämtliche Domains auf dieser Welt verwaltet.

      Wär ja ein gefundenes Fressen für Hacker. Stell dir mal das Chaos vor, wenn ein Hacker es lustig finden würde, mal einfach sich auf diesen Einen DNS-Server einzuhacken und mal Sämtliche Laufwerke zu formatieren.

      Also muss trotzdem mindestens einer dieser Knotenpunkte ein DNS-Server sein… wie will man sonst wissen, wo man eigendlich hinwill??

      EDIT: Es ist natürlich möglich den Server irendwo im Netzwerk zu platzieren…. Ich finde meine Version allerdings schöner… is halt Geschmackssache.

      Beide Varianten funktionieren. Ist nur ein ding der Konfiguration.

    • #660805
      Clarinz
      Teilnehmer

      FaulesK;198973 said:

      Also muss trotzdem mindestens einer dieser Knotenpunkte ein DNS-Server sein… wie will man sonst wissen, wo man eigendlich hinwill??

      Klar gibt es mehrere DNS-Server. Sogar tausende. Jedoch ist ein DNS -Server KEIN Knotenpunkt. Man wird auch nie “über” einen geleitet.

      Wenn Du im Intet(Browser) eine Anfrage startest, also http://www.meisterkuehler.de eingibst, schaut der Rechner erst in der hosts Datei nach ob er für den Namen eine IP kennt. steht da nix drinn sendet er eine Anfrage an den ihm bekannten DNS Server. Der sagt dann dem Computer unter welcher IP er den Server mit der Webseite findet.

      Dann schickt Dein Rechner ein Datenpaket los mit der Ziel-IP. Dieses kommt zu ersten Router(Knotenpunkt) Der schaut dann in seinen Routingtabellen nach welcher Router ans ziel führt, kennt er keinen schickt er es einfach weiter an irgendeinen Router. Der schaut wieder nach und schickt es weiter. Das geht so lange weiter bis das Paket angekommen ist, oder die Lifetime abgelaufen ist.

      Es läuft aber niemals über einen DNS-Server.

      Das ganze war jetzt mal sehr vereinfacht dargestellt.8-[

    • #660818
      FaulesK
      Teilnehmer

      Aha…

      Danke. Wieder was dazugelernt 😉

    • #660894
      Clarinz
      Teilnehmer

      Kein Problem. Dafür ist das Forum doch da. :d:

Ansicht von 41 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen