MeisterKühler

Low-Budget Wakü alla PIK

Ansicht von 28 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #496708
      PIK
      Teilnehmer

      Ein großes Hallo an alle :p

      An dieser Stelle wollte ich mal meine Eigenkreation in Sachen Wasserkühlung vorstellen.
      Wie am Namen unschwer zu erkennen ist, soll sie in erster Linie günstig sein, in zweiter Leistungsstark und dann irgendwann gegen Ende, hübsch 🙂

      Um mal einen Überblick zu erhaschen, was ich so an Werkzeug und Material benötigt habe, hier mal eine “kleine” Auflistung:

      – Dremel <-- Ganz ganz wichtig, ohne Dremel oder Derivat geht nix - Reichlich Trennscheiben und sonstiges Dremel-Zubehör... - Plexiglas - Ausser Bushalte nebenan geklaut (Nicht nachmachen, verschandelt den eigenen Wohnort doch ungemein [-X ) - Kupfer - in Form von Erdungsschienen bei meinem örtlichen Schrotti "gefunden" - Epoxyd Harz Kleber - Gibbet bei etlichen Restposten bzw. Bastelseiten, in meinem Fall Pollin.de für kleines Geld - Schlauchtüllen - Dem Vertreter vom Gastrobedarf mal ne Handvoll abgequatscht - Radiator - Für 5€ den alten Wasserkühler aus nem B-Corsa bekommen - AGB - Eine alte Alutrinkflasche, von der meine Freundin eh nicht mehr wusste, dass sie im Schrank stand :-# - Schlauch - Günstiger PVCschlauch ausm Baumarkt - Kühlerzusatz - von nem Kfzler was für lau von der Arbeit mitbringen lassen - Pumpe - Da ich von alten Teichpumpen nicht viel halte, habe ich hier mal 40€ investiert und ne neue Phobya DC12-400 bestellt alles zusammen, da ich das Werkzeug schon hatte, hat ca. 60€ gekostet, ohne neue Pumpe sicherlich nichtmal die Hälfte. Hier dann mal ein paar Bildas von meinen Basteleien 😉 Da meine Pumpe leider noch nicht da ist, gibbet die Bilder vom fertigen System erst in 1-2 Wochen. Also viel Spass beim Basteln :fresse:

    • #851771
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Na dann auf gutes Gelingen! – Die Kühler sehen ein wenig abenteuerlich aus, aber wenn sie dicht sind, ist´s ja egal.

    • #851773
      fabvizer
      Teilnehmer

      Also gut, wo soll ich anfangen…

      Ja ich denk die Kühler sehen etwas abendteuerlich.. wenns dir auf das ankäm würdest du mit etwas Mehraufwand bestimmt hübschere kreieren.

      Was mir auch nicht so gefällt sind die großen Klebestellen.

      Aber was ich total cool find, ist diese Alu-Trinkflasche als AGB. Ich glaub das habe ich in der Form noch nie gesehen. Du musst halt darauf achten, dass der später fast voll ist. Sonst kommst du dir vor als würd der Wasserhahn ständig laufen 😉 .

    • #851774
      Patty
      Teilnehmer

      Das klingt mal wieder nach einem tollen Eigenbauprojekt! :d: Immer interessant zu verfolgen.

      Allerdings, keine Kühler… meinst du die halten lange dicht? Was 2k Kleber angeht bin ich in der Wakü eherlich gesagt schon skeptisch, da hat man hier schon mal hin und wieder von Versagen gelesen. Die meisten sind wohl auch auf Dauer nicht Wasserbeständig. Dazu die unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten von Kupfer und Plexi :-k

    • #851776
      PIK
      Teilnehmer

      Thx erstmal für das schnelle Feedback 🙂

      Japp, alles ein bissel Abenteuerlich 😀

      Also mit dem Kleber hab ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, hab letztes Jahr nen Metallwasserhahn in eine Regentonne eingeklebt und was soll ich sagen, bis jetzt hälts 😎
      wie sich das ganze dann unter Druck verhält bleibt abzuwarten 😀

      Ich werd den ganzen Aufbau dann aber erstmal 2-3 Tage ausserhalb eines Rechners laufen lassen…

      Vielleicht mach ich mir auch nochmal die Mühe, Kühler mit Gummidichtungen herzustellen :p

    • #851780
      Patty
      Teilnehmer

      PIK;415607 said:
      …Vielleicht mach ich mir auch nochmal die Mühe, Kühler mit Gummidichtungen herzustellen :p

      Das ist natürlich die feine Art! :d: ^^ Hast du die Möglichkeiten eine so gleichmäßige Nut zu fräsen? Ist mit den Hausmittelchen ja leider so gut wie nicht machbar…Was auch gerne genommen wird: Fahrradschlauch oder große Silikonmatten passend als Dichtung zurechtschneiden. Soll gut funktionieren!

    • #851788
      PIK
      Teilnehmer

      Ich dachte da eher an Aquariumsilikon,
      das würde ich dann in die Nut geben, ein bissel antrocknen lassen und den Kühler dann fest verschrauben…

      Dann wärs auch nicht ganz so schlimm, wenn ich die Nut mit nem Dremel fräse :fresse:

      Bin da für jede Anregung offen 😉

    • #851790
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Mach es lieber ohne Nut mit einem Stück zurecht geschnittenen Fahrradschlauch. Sieht besser aus und dichtet dauerhaft. Silikon ist oft ne ziemliche Schweinerei und auf Dauer auch nicht unbedingt das Ideale Dichtungsmaterial in Wasserkühlungen (Diffusion).Hier findest du vllt. noch ein paar Anregungen. Ansonsten würde ich ja für fest verlötete Kühler mit Kupferdeckel plädieren. Damit hab eich sehr gute Erfahrungen gemacht. Selbst mein allererster selbst gebauter Wasserkühler war mit dieser Technik über viel Jahr im Einsatz und natürlich absolut dicht.

    • #851830
      PIK
      Teilnehmer

      Ganz am Anfang, wollte ich dat ganze auch löten, bin aber zu dem Entschluss gekommen, lieber Plexiglas zu benutzen… Lässt sich viel einfacher bearbeiten und ist leichter zu beschaffen…

      Ich werds mal mit nem Dichtring, bzw. 2en aus Fahrradgummi probieren und dann Feedback geben.

      Weiß eigentlich jemand die Abmessungen, Lochabstände, etc. vom Sockel 939? Dann müsste ich nicht immer den Rechner auseinander bauen zum Abgleichen.

      Thx

    • #851840
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Der Lochabstand für Sockel 939 beträgt 88,9 mm (Lochmittelpunkt zu Lochmittelpunkt) ;).

    • #852083
      PIK
      Teilnehmer

      Ich hab da mal noch was gebastelt :fresse:

      auf dem Foto noch ohne Dichtungen, weil man sonst nix erkennt 😀

    • #852109
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Das sieht schon solider aus :d:.Wie willst du die Anschlüsse anbringen – wieder kleben?

    • #850203
      PIK
      Teilnehmer

      Ich denke mal schon, habe leider keinen Gewindebohrer für 1/4 Zoll…

      Mal so ganz nebenbei, ich hab den Radiator jetzt soweit fertig 😀 sieht irgendwie ganz witzig aus am Rechner :fresse:

      Nur die Pumpe, ist immernoch nicht da : /

    • #852311
      Patty
      Teilnehmer

      What the…?!Du spinnst doch! 😆 Die Halterung ist ja nochmal doppelt so groß wie der Radi selbst ^^Wie hast du vor die Anschlüsse an den Radiator zu bekommen?

    • #852315
      psahgks
      Teilnehmer

      Und umkippen tut er nicht ?

      Die Anschluesse (erstes Bild) sehen so geklebt aus… Was ist das genau ?

      mfg psahgks

    • #852312
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Sieht auf jeden Fall absolut krass aus das Gerät! :d:Ist mal was ganz anderes als die üblichen Wakü-Rechner – so was muss auch mal sein.

    • #852317
      airlag
      Teilnehmer

      Ich trau geklebten Verbindungen ja nicht so sehr, jedenfalls nicht wenn der Kleber später auf 40° und mehr erhitzt wird. Die meisten 2K Kleber die ich bisher so verwendet habe werden bei höheren Temperaturen weich…Mein Case ist auch nur geklebt weil das nicht warm wird (werden sollte)

    • #852316
      PIK
      Teilnehmer

      :)die Halterung musste so groß, hab keine anderen Teile aufm Schrottplatz gefunden :fresse:Ähm, in die Anschlüsse vom Radi haben zufällig Verschlüsse von Limo-Flaschen reingepasst, die dann mit Epox Kleber ordentlich eingegossen wurden…Die Kühler von oben sind auch mit Epoxyd-Harz verklebthabe aber zwischenzeitlich schon nen Neuen gebastelt… Ich stell die Pics dann nachher online :)Edit:// Und nein, der kippt nicht um, auch wenn er ein bissel unwucht hat :fresse:

    • #852321
      PIK
      Teilnehmer

      Muss ich alles ausprobieren, ich hab bei der Arbeit immer viel mit Epoxkleber zu tun (Glas auf Metal) und da noch nie Probleme gehabt, obwohl die teilweise 60°C und mehr abbekommen… :-k

      Hier noch nen neuer Kühler mit Düsen-Funktion :fresse:

    • #852377
      Patty
      Teilnehmer

      Die Reihenfolge der Platten ist von hinten nach vorne? Die einzelnen Platten sollen ohne Spiel verklebt werden? Wenn du bei jeder wieder eine Dichtung aufsetzen würdest hättest du natürlich Luft zwischen den Schichten und die Funktion würde etwas verloren gehen…

    • #852701
      PIK
      Teilnehmer

      Japp, in reihenfolge wieder aufeinander gesetzt

      und dazwischen immer eine Dichtung aus Fahrradschlauch
      nur leider bekomm ich den Kühler einfach nicht dicht 🙁

      der Fahrradschlauch den ich benutze, hat so leichte Rillen auf der einen Seite und ab nem gewissen Druck sprudelts da immer lustig raus :fresse:

      gibbet da auch Schläuche ohne diese blöden Rillen, oder sind die alle so?
      wobei ich sagen muss, dass meiner noch irgendwann zu Kaiserzeiten produziert wurde……

      Das erstaunliche ist, die geklebten Kühler, kann ich direkt an die Hauswasserleitung anschließen und halten dicht : /

      kniffelig kniffelig \D/

    • #853884
      PIK
      Teilnehmer

      Es ist vollbracht :fresse:nach viel Bastelei, hab ich gestern Abend alles mal zusammengeschraubt und TADA, der Rechner ist nicht explodiert :cool:hat zu allem übel, knapp noch ins Auto gepasst :fresse:

    • #853894
      PIK
      Teilnehmer

      ne, keine session^^ meine werkstatt, ist bei meinen Eltern und wohnen tu ich bei Freundin 😎

      die wanne war nur transportsicherung, weil dat ganze system schon befüllt ist.

      schätze mal was so um die 2,5 Liter sind drin

    • #853889
      fabvizer
      Teilnehmer

      Wieso hast du das ding ins Auto gesteckt?? Test falls du auf eine Session gehst?Ist die Wanne nötig? Wieviel Liter hast du denn mittlerweile im Rechner?

    • #862121
      demondevil
      Teilnehmer

      kommt mir iwe bekannt vor die idee xD

      Ist ein VW T3 Bus kühler^^

      nich wundern, Pc und schreibtisch warten auf neue graka, kühler und schläuche^^

      Lg chris

    • #862266
      chillkroete
      Teilnehmer

      Hast du die Kühler handgebissen? :-k

      Auf jeden Fall Respekt für die Energie, die du da reingesteckt hast.
      Das war mit Sicherheit n gutes Stück Arbeit…
      Aber wenn du in der Zeit Pfandflaschen gesammelt hättest oder so, hätteste dir doch bestimmt von der Kohle locker 2 neue Waküs kaufen können, oder? 😀

      Auf was für neue Sachen warteste denn da?

    • #862346
      mhh1102
      Teilnehmer

      krasser eigenbau.das verkleben mit Epoxyd-Harz sollte eigentlich keine probleme machen, da Epoxyd-Harz ein duoplast ist. heißt das zeug wird nicht weich beim erwärmen. unmöglich. alles was da passieren kann ist das die plexischeibe bei unterschiedlichen ausdehnungen aufgrund von eigenspannungen (die daraus resultieren) reisst. wobei das ist ne theoretische überlegung, die man mal nachrechnen müsste. wenn der kram im betrieb 40 °C warm wird (das ist ja schon viel) und bei 25 °C geklebt wurde (war ja sommer) ist delta T ja mal grad bei 15 °C,…. Ich denke da passiert nix. (Spannungsrissen im Plexi wegen falscher kühlmittel, uv zusätze ect. halte ich da für wahrscheinlicher)

    • #862418
      Poweruser
      Teilnehmer

      Plexi lässt sich nicht zuverlässig dauerhaft mit einem Metall verkleben. Früher oder später hast du ein Leck. Ich würde das verlöten oder den Tipp mit dem Fahrradschlauch beherzigen.

    • #870217
      ThaRippa
      Keymaster

      Low budget ist zwar genau meine Schiene, aber etwas mehr Mühe kann man sich doch geben. Ich hoffe einfach mal, dass du bei deinen fertigen Kühlern die Kanten noch begradigst/angleichst.

      Wegen der Kleberei mach ich mir auch ein bissel Sorgen, aber wenn das nur für ein paar Monate halten soll und die Hardware auch low budget ist, geht das schon klar. Hier halt wirklich gut auf Lecks achten und ionenfreie Kühlflüssigkeit anstreben.

      Immerhin bekommt man durch mutige/verrückte wie dich Erfahrungswerte ind Forum!

Ansicht von 28 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen