MeisterKühler

mA!dN´s first Selfmade Wasserkühler (fl_co_v1)

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung – Bastelecke mA!dN´s first Selfmade Wasserkühler (fl_co_v1)

Ansicht von 40 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #565327
      mA!dN
      Teilnehmer

      😀 Ja, war eher ne Notlösung.
      Eigentlich habe ich vor dass SO nicht wieder zu machen.
      Da is mir meine Standbohrmaschine zu schade.
      Ich werds wohl demnächst mit nem Dremel versuchen.
      Dazu baue ich mir einen Ständer indem ich den Dremel einspannen kann.
      Der dürfte ja eigentlich für Seitliche Belastungen eher geeignet sein als die Standbohrmaschine 😀

    • #475530
      mA!dN
      Teilnehmer

      Hi,
      so heute hab ich mal 4 Stunden geopfert um ein bisschen Kühler zu bauen.
      Is wohlgemerkt mein allererster Kühler.
      Maße sind 50x50x5mm
      Restbodenstärke: müssten ca. 2mm sein – genauer kann ichs nich sagen weil ich nich wirklich Präzisionswerkzeuge habe.
      Isn einfacher Durchflußkühler.
      Es kommt noch ein Kupferdeckel drauf.
      Aber erst später weil mein Kupfer alle is.

      Hier Bilder

      Hier mal meine möchtegernfräse 😀
      Eigenltich nur Ne Standbohrmaschine die während dem Fräsen fast auseinanderfällt 😀

      Hier die Fertig gefrästen Ein und Auslassbecken.

      Nachm Dremeln.
      Sieht ganz ok aus.

      Hier sieht man die Bodenplatte fast fertig.
      Sie ist nun Sandgestrahlt und man erkennt meine 2 Fräsköpfe.
      Der Boden muss noch poliert werden.

      Ein kleines Video von meiner Bauaktion gibts hier.
      http://rapidshare.de/files/2176734/fl-co-v1.rar.html
      (müsst unten nur auf Free klicken und dann ganz nach unten Scrollen.
      Dort zählt ne kleine Zeit ab, dann könnt ihr es Runterladen – sorry aber hab im moment keinen eigenen Webspace)

    • #565323
      o2-cool
      Teilnehmer

      schönes Werk maidn 😐

      habe mir mal das video angeguckt… mutige Art zu fräsen 🙂

    • #565332
      zero cool
      Teilnehmer

      glaub ich auch, dass die maschine dran kaputt geht..aber lass mich da gerne von was anderem überzeugen

    • #565331
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      hm.. also ich dachte immer dass bei der Standbohrmaschine das Lager kaputtgeht, da sie ja nur für Vertikale Belastung ausgelegt ist.

    • #565335
      o2-cool
      Teilnehmer

      Also wenn ich die laufzeiten meiner standbohrer sehe, die die bis dato klaglos gemacht haben bin ich da eigentlich zuversichtlich…ausserdem haben die 2 jahre garantie… 🙂

    • #565336
      zero cool
      Teilnehmer

      meine bohrmaschine is 21 jahre alt^^

    • #565334
      mA!dN
      Teilnehmer

      jo, darum bau ich ja auch demnächst einen Ständer für meinen Dremel.
      Dann mach ich dass in Zukunft damit.

    • #565330
      o2-cool
      Teilnehmer

      standbohrer geht schon…benutz mal einen Kreuzsupport mit Kurbeln, dann gehts. Problem bei handgeführt ist die fehlende Kontrolle.

    • #565363
      mA!dN
      Teilnehmer

      So, hab gerade mal ausprobiert wie dass mit der Oring-Nut im Plexiglas Funktioniert.

      Hab dazu einen meiner Bonsaidrähte (Aluminium) um ein Einwegglas gewickelt und dann mit der Lötlampe stark erhitzt.
      Dann hab ich den Draht aufs Plexi Gedrückt.
      Wie vermutet hat es eine schöne Nut in der Stärke des Drahtes eingeschmort.
      Doch der Draht is zu Instabil, er hat sich verformt und es gab eine Unterschiedlich Tiefe Nut.

      Ich werd wohl morgen mal eine Art “Stempel” bauen.
      Dazu den Draht auf ein Stück EBENES Metall Löten und dem ganzen einen Griff Verpassen.
      Ich hoffe dass Funktioniert dann.

      Hier nen kleiner Video
      http://home.arcor.de/Fra-X/nut.avi

      mfg

    • #565398
      Buhmann
      Teilnehmer

      mA!dN said:
      jo, darum bau ich ja auch demnächst einen Ständer für meinen Dremel.
      Dann mach ich dass in Zukunft damit.

      ach was… kauf dir ne anständige fräsmaschine!! 😉

    • #565381
      socke13
      Teilnehmer

      der kühler ist echt top :d:

    • #565385
      Derpaul
      Teilnehmer

      Kannst du die Nut nicht fräsen? Wenn du in der mitte des Deckels ein Loch machst, wo du später den Einlass rein bohrst, könntest du in dieses Loch eine pssende Schraube stecken und in den Schraubstock einspannen. Dann kannst du die Nut schön gleichmäßig reinfräsen.
      das geht natürlich nur wenn du danach noch genügend Platz für den Ausgang im Deckel hast.

    • #565400
      mA!dN
      Teilnehmer

      sorry, aber ich hab andere Verpflichtungen in meinem Leben als nur für ein kleines Hobby mal 300 € auszugeben. 😀
      Da probier ichs lieber mitm Dremel und Standbohrmaschine.

    • #565393
      mA!dN
      Teilnehmer

      Leider wird es KEIN Düsenkühler, Sprich ich habe den Einlass Links und den Auslass Rechts.

      Trotzdem werd ich die Methode nachher mal mitm Stück Plexiglas testen.

    • #565396
      Derpaul
      Teilnehmer

      Klar, das beste ist wenn du den deckel mit einer Holzschraube auf einen Holzklotz befestigst und diesen dann einspannst. Um den Deckel nicht zu zerkratzen kannst du ja noch etwas Filz auf den Klotz machen.

    • #565424
      mA!dN
      Teilnehmer

      Ich hab jetzt übrigends eine sau gute Möglichkeit gefunden wie man an eine saubere Nut für den Dichtungsring kommt, falls man einen Plexiglasdeckel macht.
      Bei den zu kaufenden Kühlern is die Nut und der Ring immer auf dem Kupfer.
      Ich hab mir gedacht es müsste auch andersrum gehen.
      Also die Nut ins Plexi Fräsen.
      Da ich leider nur eine Standbohrmaschine habe, musste also eine Komische Konstruktion her.
      Hab auchn paar Tipps dazu aus verschiedenen Foren geholt.

      Ich hatte leider nur sehr Dünnes Plexiglas zur Hand, und auch nicht den passenden Fräskopf für ne Nut, aber vom Prinzip funktionierts.

      2 Nachteile hat die Methode allerdings.
      1. Durch dass Loch in der Mitte funktioniert der Deckel nur als Düsenkühler wo also auch der Einlass Mittig ist.
      2. Man muss mit einem Größeren Stück Plexi erst die Nut Fräsen und dann mit den Richtigen Maßen den Deckel zuschneiden.
      Is leider kein Hochpräzisionsverfahren 😀

      Hier mal ein Video.
      http://home.arcor.de/FlorianZ/nut2.avi

    • #565429
      mA!dN
      Teilnehmer

      lol ich hab doch geschrieben dass es nur ein Versuch war und dass ich nich den passenden Fräskopf zur Hand hatte 😀
      Ich werd mich erst nach einem Ring umsehen und dann den Fräser dazu aussuchen.

    • #565427
      Hawk
      Teilnehmer

      Außerdem ist Nut viel zu breit denke ich mal.
      Schau dir mal dieses Set an:
      http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=19790&item=5979510356
      und dann die noch mit dabei:
      http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=9156&item=7326663646
      Mit den Kugelkopffräsern wird das doch bestimmt schöner.
      Hab die o.g. Sachen auch und bin bis jetzt immer zufrieden gewesen.

    • #565464
      Derpaul
      Teilnehmer

      Also geht es so, wie ich es dir geraten habe?
      Alternativ kannst du ja in das Mittelloch Gewinde schneiden und es mit einer Schraube abdichten oder aber eine LED einkleben.

    • #565461
      mA!dN
      Teilnehmer

      hm.. MÜSSEN wohl nicht rund sein.
      Hab auch mal gehört es gibt von diesen “Ringen” Meterwahre und die werden dann am Ende mit einem Spezialkleber verbunden.

    • #565460
      o2-cool
      Teilnehmer

      Ich finde die Lösung gut…. und um das Loch im Plexi zu umgehen würde ich den Spannblock über eine Hilfsplatte drehbar auf den Bohrständertisch fixieren.

      Aber mal eine dumme Frage…muss eine O-Ring Nut rund sein…. habe schon mehrere mit dem Koordinatentisch eckig eingefräst…die waren alle dicht.

    • #565456
      Hawk
      Teilnehmer

      Hast du so einen Handfräsaufsatz?
      http://www.gw-werkzeuge.de/dremel32.htm

      Bekommst du bestimmt auch günstig bei Ebay.
      Damit bekommst du jedenfalls die Tiefe schon mal gleichmäßig hin.
      Dann vielleicht eine runde Metall- oder Holzscheibe in die Mitte kleben damit das gleichmäßig rund wird oder mit Edding oder so einen Kreis aufmalen und auf ruhige Hände vertrauen 😉

    • #565465
      rbSpid3r
      Teilnehmer

      Hawk said:
      Hast du so einen Handfräsaufsatz?
      http://www.gw-werkzeuge.de/dremel32.htm

      Bekommst du bestimmt auch günstig bei Ebay.
      Damit bekommst du jedenfalls die Tiefe schon mal gleichmäßig hin.
      Dann vielleicht eine runde Metall- oder Holzscheibe in die Mitte kleben damit das gleichmäßig rund wird oder mit Edding oder so einen Kreis aufmalen und auf ruhige Hände vertrauen 😉

      ich dachte auch mal, dass das mit so nem aufsatz gut geht.
      ich hab diesen aufsatz.
      für metall is der überhaupt nich geeignet. wurde eigentlich auch gebaut , um damit z.b. löcher für steckdosen in die wand oder in fliessen zu fräßen. aber nur mit diesem langen fräßer.
      für solche arbeiten is der nicht gut.

    • #565467
      mA!dN
      Teilnehmer

      Jo, Währe eine Gute Möglihckeit.
      Besonders mit meinem 12 mm Polycarbonat hab ich da genügend Spielraum.

      Mal ne andere Frage.
      Falls ich aus diesem Kühler doch nen Düsenkühler machen will.
      Dann hab ich ja 2 Auslässe oder?
      Wie bringe ich die denn wieder zusammen?
      Und außerdem.
      Wenn ich komplett durchbohre, wie soll ich dann die Düsen mit der Heißen Stecknadel reinmachen?

      mfg

    • #565466
      Derpaul
      Teilnehmer

      Was mir gerade noch eingefallen ist, wenn du das Loch in der Mitte nicht durchbohrst sondern nur bis zur hälfte dann kannst du doch in den Holzklotz den du als Auflage für das Plexi nutzt einen Nagel einschlagen und den Kopf abschneiden.
      Dadurch hast du dann auch die führung in der Mitte.
      Wenn alles fertig ist bohrst du das loch in der Mitte noch auf 5mm auf und kannst dort eine LED reinstecken.

    • #565497
      Der Stille Tod
      Teilnehmer

      Mach weiter so

      das sieht dich schon gut aus 🙂

    • #565505
      frank1
      Teilnehmer

      jo denk ich auch, solange dir nciht die iddeen ausgehen die wirklich gut sind, haut das hin 🙂

    • #565595
      Buhmann
      Teilnehmer

      hm… das mit dem loch gefällt mir nich so ganz… aber egal. nur so kriegt man halt nen anständigen kreis hin…besser n loch im plexi als n loch im kupfer ^^

    • #565612
      CABrow
      Teilnehmer

      Also ich hab mal was gesehen, da hat jemand den gesammten Spannblock (heißt der so?) auf so nen Drehteller für Käse oder sowas geschraubt und den Drehteller dann am Tisch festgeschraubt… Damit kann man dann Kreise in alle möglichen Materialien machen ohne Löcher zu bohren. Aber ob da die Stabilität noch gewährleistet ist weiß ich nicht…

    • #565624
      Buhmann
      Teilnehmer

      solang alles verschraubt is kein problem.
      das was du meinst is ein schraubstock 😉

    • #565675
      mA!dN
      Teilnehmer

      Egal, jedenfalls war ich gerade beim Schrotthändler und hab nach Kupfer gefragt.
      Für 7 € Hab ich dass hier Bekommen.
      1x Kupferplatte: 18cm lang, 9 cm Breit, 5mm Stark
      1x Kupferplatte: 23cm lang, 6cm breit, 10mm Stark
      1x Kupferplatte: 29cm lang, 6cm breit, 10mm Stark

      Ich weiß nur noch nich ob ich dass 1cm dicke Kupfer für den Kühler als Deckel Nehmen soll oder nen Stück von der 5mm Platte.

    • #565726
      mA!dN
      Teilnehmer

      ok ich werd den deckel wohl aus 5mm Kupfer machen.

      Kann ich eigentlich den Gleichen Kühler auch mit dem 1cm Kupfer bauen?
      Oder wird es dort Probleme geben?
      mfg

    • #565717
      Buhmann
      Teilnehmer

      is eigentlich egal. nur haste mit dem dickeren kupfer ne höhere wärmekapazität. bei meinem kühler (etwa 800g kupfer) kann ich den pc anschalten und er wird trotz ausgeschalteter pumpe in den ersten paar minuten nich wärmer als knapp über 40 grad…

    • #565740
      Buhmann
      Teilnehmer

      genaaaau 😉
      pass nur auf dass die späne sich nicht verfärben und die maschine den belastungen standhält.

    • #565735
      mA!dN
      Teilnehmer

      naja, da Quält sich meine Standbohrmaschine + Fräser schon durch 😀
      Darf halt nich versuchen gleich 8mm auf einmal wegzufräsen sondern schicht für schicht.

    • #565730
      Buhmann
      Teilnehmer

      wenn du das werkzeug hast, das zu bearbeiten eigentlich nicht..

    • #565761
      nearperf
      Teilnehmer

      warum nimmst du nicht einen rechten bohrständer und einen kress f motor?

    • #565771
      o2-cool
      Teilnehmer

      Kress sind Motoren für Fräsmaschinen…

    • #565766
      mA!dN
      Teilnehmer

      ?
      Sorry versteh nich was du meinst.
      Rechten Bohrständer?
      Kress f motor?

      mfg

    • #565773
      mA!dN
      Teilnehmer

      achso.
      Naja dass wird bestimmt nich billig.
      Glaub nich dass ich mir dass im Moment leisten kann.

Ansicht von 40 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen