MeisterKühler

Mainboard RMA startet trotzdem nicht

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC / Server – Systeme Mainboard RMA startet trotzdem nicht

Ansicht von 23 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #954069
      Christoph!
      Keymaster

      Moment ich probiers mal. Früher startete doch das Board trotzdem nur hat eben gepiepst…:?:EDIT: Beide RAM Module mit jedem Slot probiert nüscht…

    • #954068
      Neron
      Keymaster

      Hast du den Ram mal ausgetauscht bzw verschiedene Ram-Slots und Module deine Sticks ausprobiert? Meistens ist das ein Grund.

    • #503478
      Christoph!
      Keymaster

      Hey Leute,

      hab mir ein neues Mainboard samt CPU und RAM gekauft.
      Am Anfang hat das Mainboard einen kurzen Bootbildschirm geliefert, dann kein Startmedium gefunden, dann war der Bildschirm schwarz, zwar an, aber schwarz.
      Daraufhin hab ich das Board über RMA getauscht. Wollt zwar eigentlich einen Gutschein dafür haben, hab aber dann ein neues Board bekommen. Okay alles gut soweit.
      Eben hab ich’s eingebaut und was passiert nichts.
      Mainboard ist neu, wenn die CPU nen Knacks hätte würden doch wenigstens die Lüfter anlaufen oder? Zumindestens früher war das mal so und Bios Piepser gibts scheinbar nicht mehr.

    • #954073
      fax
      Teilnehmer

      Bitte erwähne auf gar keinen Fall, um welches Mainboard Modell es sich handelt, sonst kann dir am Ende vielleicht noch jemand helfen! Und das Netzteil wollen wir auch nicht wissen. 😉

    • #954076
      Christoph!
      Keymaster

      Danke fax, genau deshalb habe ich das bewusst unterschlagen ^^Sowas http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-B85M-Pro4-Intel-B85-So-1150-Dual-Channel-DDR3-mATX-Retail_854977.htmlund ein Thermaltake London was definitiv funktioniert. bzw hab ich es kurzgeschlossen und läuft.

    • #954080
      ThaRippa
      Keymaster

      8-Pin-EPS-Stecker dran? Alles andere (Ausser 24-Pin-ATX) abgemacht? Vielleicht wirklich n anderes Netzteil testen bitte, es gibt auch diffuse Unverträglichkeiten. Ohne RAM sollte es piepsen, wenns denn nen Beeper hat. Musst du wahrscheinlich anschließen, on-board sind die nur noch selten. [STRIKE]Obs ohne CPU piept kann ich grad nicht sagen, tendenziell aber leider eher nein.[/STRIKE] CPU woanders testen wird empfohlen.

      EDIT: FAQ sagt CPU kaupp macht kein piep. CPU kann aber auch einfach in diesem Board nicht wollen. Prüfe mal ob alle Pins gerade sind im Sockel!

    • #954078
      fax
      Teilnehmer

      Kannst du einen Gehäuselautsprecher dranhängen? Hier sind die Piepscodes: http://www.asrock.com/support/faq.asp?id=286

    • #954082
      Anonym
      Inaktiv

      BIOS ist aktuell? Evtl. Erkennt das Board die CPU nicht.MfG Zombieeee

    • #954083
      ThaRippa
      Keymaster

      Extrem guter Punkt. Was für ne CPU sollte es denn sein?

    • #954086
      Neron
      Keymaster

      ThaRippa;525611 said:
      Alte, noch unterstützte CPU. Hab ich auch schon durch.

      Die musst erstmal haben….

    • #954084
      Neron
      Keymaster

      Wie einen Biosflash durchführen, wenn er noch nichtmal ins Bios kommt?

    • #954085
      ThaRippa
      Keymaster

      Alte, noch unterstützte CPU. Hab ich auch schon durch.

    • #954094
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Ich schließ mich da mal an, denn wenn ich es nicht beim ersten anstecken des etwas schwergängigen Pico-PSU-Steckers gehimmelt habe, ist bei meinem neuen Jetway I61G-ITX das gleiche Symptom zu verzeichnen. Hier könnte es in der Tat auf das BIOS zurückzuführen sein, denn die CPU die ich verwenden wollte (i3 3250T) führt ebenfalls nur zu einem schwarzen Schirm und keiner weiteren Reaktion, obwohl definitiv Saft da ist. Auch die CPU und der RAM sind in Ordnung (habe ich auf einem anderen H61-Board getestet). Zwar sind ganz ähnliche Modelle in der CPU-Support-Liste des Jetway aufgeführt, aber eben ganz konkret dieses nicht. Werde es am kommenden WE mal mit einer CPU versuchen, die definitiv auf der Liste steht. Hab zum Glück noch zwei die definitiv unterstützt werden (allerdings beide aktuell verbaut). Dann weiß ich wenigstens, ob es läuft, oder ob es an was anderem hängt. Aber wie dem auch sei – ich kann mir angesichts der Symptome jedenfalls gut vorstellen, dass das bei deinem Board ebenfalls das Problem sein könnte. Ohne 100%ig kompatible CPU wird es allerdings wirklich schwierig werden das zu prüfen. Zu Zeiten als Diskettenlaufwerke noch Standard waren, konnte man in solchen Fällen manchmal das BIOS im Blindflug flashen. Hab ich damals mehrfach erfolgreich durchgeführt. Heut zu Tage wüsste ich aber keinen Weg mehr, der ohne zusätzliche Hardware (EPROM-Flasher bei gesockeltem BIOS/UEFI-Baustein) bzw. ohne eine passende CPU auskommt, um das BIOS/UEFI zu flashen. Wobei mir das bei meinem Board auch nichts nützen würde, weil die CPU auch beim neuesten BIOS nicht offiziell unterstützt wird. Der eingeschränkte Umfang der CPU-Support-Liste scheint bei Jetway aber allgemein ein wenig als Manko zu betrachten zu sein. Bei AsRock bin ich in der Beziehung noch nie auf längerfristig anhaltende Lücken gestoßen. Auf die Modellpflege wird da meiner Erfahrung nach viel wert gelegt. Lediglich bei der Server-Sparte von AsRock (AsRack) scheinen sie etwas zögerlicher beim Nachschieben von BIOS/UEFI-Updates zu sein…

    • #954095
      Neron
      Keymaster

      Ich hätte noch einen Celeron G1610 im Schrank, der würde auf dein Board passen Johannes. Ansonsten würde ich einfach mal zu dem Hardwareshop um die Ecke gehen. Wenn du denen etwas für die Kaffeetasse gibt, flashen die dir sicher das Bios.

    • #954097
      Horstelin
      Teilnehmer

      Mal ne ganz blöde Frage: P8 Stecker ist drin?€dith: Grade gesehen dass Andre dass schon gefragt hat€dith2: Leider hast du immer noch nicht bescheid gegeben welche CPU du überhaupt auf dem Board hast. Ist sie zufällig in der Kompatibilitätsliste?http://www.asrock.com/mb/Intel/B85M%20Pro4/?cat=CPU

    • #954098
      Christoph!
      Keymaster

      Sorry Leute war die Tage bischen stressig. Ähm es ist ein i5 4460 also sollte wohl die Version P1.90 nötig sein. Es gibts scheins ne Version 2.20, wenn ich heim komm schau ich mal was für ne Version laut Handbuch aktuell vorhanden sein sollte.

    • #954099
      Neron
      Keymaster

      Im Handbuch steht das leider nicht drin… Schon echt dumm gemacht…

    • #954100
      Horstelin
      Teilnehmer

      Ich vermute mal eher dass es auf dem Board oder dem Karton auf einem Aufkleber steht 😉 Dass Handbuch werden sie wohl kaum für jede Version neu Drucken… Falls es wirklich ein altes Bios ist könnte man sich aber schon mal bei Mindfactory/AsRock beschweren. Dass 1.9er Bios ist ja schon 2013 rausgekommen€dith: Notfalls könnte man das neue Bios auch einfach auf dem EEPROM bestellen:http://www.biosflash.com/e/Bios-Chips-ASROCK-B85M-PRO4-3548.htmWeiss aber nicht so wirklich ob dass was hilft…

    • #954330
      Christoph!
      Keymaster

      Okay Jungs ich hab jetzt eine Celeron G1820 gekauft, und auch bei dem tut sich nichts. Auf dem Bioschip steht P2.30 was ich als Version interpretiere. Ich kann mich doch nicht so blöd anstellen?!? Ich versuchs heute nochmal mit der anderen CPU ansonsten geht das Mainboard wieder zürück an Mindfactory…

    • #954336
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Es scheint ich habe da ein ganz ähnliches Problem mit meinem Jetway-Baord. Meins habe ich zwischenzeitlich zwar mit einem Pentium G630T zum Laufen gebracht, aber dann habe ich es noch mal mit einem i3 3220T statt des inkompatiblen i3 3250T probiert. Dieser Prozessor steht genaue wie der G630T auf der Liste der Prozessoren, die mit der aufgespielten BIOS-Version kompatibel sein und laufen sollen. Es startete damit ebenfalls aber nicht.Edit: 21.11.2015:Hab es gestern Abend doch noch hingekriegt, den i3 3200T zur Arbeit auf dem Jetway Baord zu überreden. Es hat sich herausgestellt, dass die Angaben ab welcher BIOS-Version er läuft nicht ganz korrekt waren, nach dem Update auf das neueste verfügbare BIOS mit Hilfe des G630T hat es den i3 jetzt endlich gefressen. Das klappt aber natürlich nur wenn man wenigstens eine CPU hat mit der das Board läuft. @Christoph: War dein Versuch mit der anderen CPU denn von Erfolg gekrönt?Ob das was auf dem Aufkleber steht wirklich die BIOS-Version ist, lässt sich schwer einschätzen. Vermutlich wäre es besser gewesen eine CPU zu suchen bei der in der Kompatibitätsliste “All” statt eine bestimmte BIOS-Version steht. Wenn das Board womöglich doch noch auf einer noch niedrigere BIOS-Version als P1.60 ist, läuft der Celeron G1820 ja schließlich auch nicht.

    • #954364
      Christoph!
      Keymaster

      Nein hab nochmal die “alte” CPU probiert und es tut sich nichts…

      Biosversion muss P2.30 sein. Asrock sagt ja, dass der Aufkleber die Biosversion angibt siehe hier

      Ich HASSE x( diese Intelboxedkühler seit meinem E6600 damals…
      Fast schon ein Grund wieder AMD zu kaufen.

    • #954365
      Neron
      Keymaster

      Letztendlich kann das Mainboard jetzt nur noch kaputt sein.Ich würde nochmal mit MF-Rücksprache halten.

    • #957121
      ThaRippa
      Keymaster

      Wenn das mal alles so einfach wär…

      [YT]RwF33-Vlzj8[/YT]

    • #957120
      Christoph!
      Keymaster

      Hab mir jetzt ein neues Mainboard gegönnt und auch einen neuen Bildschirm jetzt mit HDMI und Flach ^^Ein H81M-HD3 von Gigabyte das versucht jetzt munter immer wieder neu zu starten macht aber kein Bild #-oAchja der 4460 i5 sollte mit dem Bios hinhauen, sagt Tante googleNunja ich werde mal versuchen einen der beiden RAM Riegel rauszunehmen. Seltsam früher hat Hardware doch auch (meistens) PlugandPray funktioniertTANTE EDIT: Ein Ramriegel raus und ein Bildsche ist da 🙂

Ansicht von 23 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen