MeisterKühler

Monitorsignal ohne Kabel übertragen

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Monitorsignal ohne Kabel übertragen

  • This topic has 9 Antworten, 5 Teilnehmer, and was last updated vor 6 years by Wotan.
Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #943160
      Christoph!
      Keymaster

      Ich würd Dir davon abraten einen PC in einem Raum betreiben zu wollen, in dem es von Zeit zu Zeit zu extremer Luftfeuchtigkeit kommt 😉

    • #943161
      Wotan
      Teilnehmer

      Kommt es eigentlich nicht, da ich eine Lüftungsanlage habe und im Bad alles sofort abgesaugt wird.

      Wotan

    • #502795
      Wotan
      Teilnehmer

      Hallo,

      mal (wieder) eine Frage:

      Kann ich ein Monitorsignal irgendwie kabellos übertragen?

      Hintergrund:

      Wassergekühlter 2500K + 290X

      Wassertemperatur liegt bei 35 Grad, GPU Temperatur beim Mining je nach Lüfterdrehzahl zwischen 50 – 54 Grad.

      Ich habe vor mir eine 2. 290X zu holen. Durch die entstehende Hitzeentwicklung kann ich dann wohl ins Fernwärmegeschäft eintreten oder muss wir was anderes überlegen.

      Die erste Überlegung war, die Wärme im Badezimmer zu nutzen.
      Bevor ich aber jetzt Löcher in die Wand bohre könnte ich die Hitzequelle auch direkt ins Badezimmer schaffen. USB Tastatur etc… Nur mit dem Monitor habe ich bisher keine Idee.

      Vielen Dank schonmal

    • #943164
      Hawk
      Teilnehmer

      Könntest dich mal in das Thema WiDi (DLNA) einlesen.http://techhive.de/intel-wireless-display-ohne-separaten-tv-adapter-nutzen-gehts-05119388/Vielleicht gibt es auch für PCs entsprechende Adapter, ist eigentlich für Notebooks gedacht.Da wird das Displaysignal per WLAN übertragen.

    • #943165
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Es gibt Funkübertragungsysteme für Fernseher, die auch an PCs funktionieren müssten: BeispielHDMI ist zwar nicht die erste Wahl, aber vllt. findest du in der Richtung ja auch noch was mit einer brauchbaren Schnittstelle.

    • #943166
      ThaRippa
      Keymaster

      Hat aber alles zu hohes Lag um damit noch spielen zu wollen, würd ich sagen. Also zumindest für Shooter und co.

      Hab mal fix n Video gesucht. Dort wird gesagt, dass das Lag minimal ist. Sehr gering. Ganz toll. Nun, wenn man hinsieht herrscht dort etwa eine halbe Sekunde Lag. I rest my case.

      [YT]J-5JJhKMph8[/YT]

    • #943168
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Sagt aber nichts über andere softwarefreie Funkübertragungsysteme aus. Würde zwar nicht ausschließen, dass auch das nicht lagfrei geht, zumindest würden da eher die Voraussetzungen bestehen, dass die Übertragung verzögerungsfrei funktioniert. Die Teile kosten aber auch ne Stange Geld und die Reichweiten scheinen ebenfalls nicht sonderlich groß zu sein.Dass es per WLAN lags gibt, wundert mich jetzt nicht. Da wird auch mit Datenkompression gearbeitet, was selbstverständlich Zeit kostet.Wenn es nicht absolut unvermeidlich ist, würde ich mich aber weder auf´s Eine noch auf´s Andere Funksystem einlassen. Kosten/Nutzen wie auch Komfort-Gründe sprechen einfach dagegen. Abgesehen davon ist ne Stromheizung, egal ob das über einen PC oder über irgendwelche anderen elektrischen Heizelemente passiert, nach wie vor die Heiztechnik mit dem höchsten Primärenergieverbrauch und damit dem höchsten CO2-Ausstoß sowie signifikanten Transport- Verlusten (Eigenstromerzeugung per Mini-BHKW, wo der Strom ein Abfallprodukt ist, oder per PV mal ausgenommen – wobei auch da erst energetische Amortisation erreicht sein muss, bis die Anlagen als CO2-neutral gelten können). CO2 ist nicht nur in punkto Klima ein Thema, sondern jede Tonne CO2 die zu Heizzwecken ausgestoßen wird, bedeutet vor allem auch, dass wertvolle und unwiederbringliche natürliche Ressourcen verschwinden. Man sollte schon deshalb sparsam mit fossilen Energieträgern jeder Art umgehen und auch, dass andere den Schuss noch nicht gehört haben ist imho kein Argument weiter am eigenen Ast zu sägen…Hinzu kommt unter ganz praktischen Gesichtspunkten, dass Stromheizung unabhängig vom Heizgerät auch die mit Abstand teuerste Heizmethode ist. Dessen sollte man sich der zumindest immer bewusst sein. Von daher würde ich es mir dreimal überlegen, ob eine zweite HighEnd-Graka wirklich sein muss, gerade wenn sie eigentlich mehr zum heizen dient – schließlich dürfte es bei Spielen nichts geben, was beim Einsatz einer aktuellen High-End-Karte mit einer Zweiten Karte wirklich signifikanten Mehrwert bringt. Ein paar frames mehr, von denen man ohnehin nichts hat, weil schon eine Karte mehr als genug davon schafft, sind imho kein Argument, was die Anschaffung einer zweiten Karte rechtfertigt. Bei ernst zu nehmenden Anwendungen gibt es oft auch auch bei Weitem bessere Output/Verlustleistungs-Verhältnisse, wenn man mit parallelisierter aber wesentlich sparsameren Karten zu Werke geht. Will das nur zu bedenken geben. Das gilt natürlich für alle Fälle, wo Heizplatten alá R9-290 o.Ä. im Doppelpack Verwendung finden. Wenigstens sind die Karten heut zu Tage im Idle nicht mehr ganz so stromgierig – das ist schon ein großer Fortschritt…. btt

    • #943169
      ThaRippa
      Keymaster

      Joe, der Herr will mit den Karten *coins minen. Dabei sind die Stromkosten einkalkuliert und werden angeblich gedeckt und weit übertroffen. Dass das ganze auch eine Umweltsünde³ ist, braucht man nicht erwähnen. Denn es generiert Geld aus dem nichts. Da herrscht Goldgräberstimmung, und wer kann stellt sich einige 290x hin, die sich in 6 Monaten (angeblich) amortisiert haben. Wenn die Blase so lange hält. Wenn ja hat man in 6 Monaten eine Gelddruckmaschine, bis die Blase platzt. Wenn nein, kann man hoffen dass sie bis dahin den Wertverlust ggü. dem Gebrauchtverkauf der Hardware eingespielt haben.Ich persönlich hoffe ja, dass ich demnächst 7970er aufwärts zu Spottpreisen von verarmten Minern ersteigern kann 🙂

    • #943174
      Christoph!
      Keymaster

      ThaRippa;513913 said:

      Ich persönlich hoffe ja, dass ich demnächst 7970er aufwärts zu Spottpreisen von verarmten Minern ersteigern kann 🙂

      Dann wirds ja vllt doch was mit EMK3 😉

    • #943218
      Wotan
      Teilnehmer

      Vielen Dank für die Antworten,@Joe Du hast wie immer recht. Aber wie gesagt es geht ums minen. Und bisher bin ich mit dem Gewinn voll zu Frieden. Ich mine auch nicht um zu hoffen, dass ich die coins irgendwann mal gut verkaufen kann, sondern die gehen zu 90% sofort wieder raus. Meine Stromkosten für den gesamten Januar habe ich schon längst wieder eingefahren.@ThaRippa: 6 Monate noch dann kannst Du dich mit ein paar eindecken :). Dann ist die difficulty so hoch, dass nur noch R9er gut Gewinn abwerfen. Es sei denn die Preise ziehen weiter an. Dann ist´s sowieso egal.@den Rest: Nein es wirft alles keinen Gewinn ab. Bitte nicht minen, denkt an die Umwelt. Das macht jeder nur zum Spaß und wirft gern sein Geld zum Fenster raus.Schließlich erhöht jeder weitere Rechner die difficulty und mein Gewinn wird weniger. Also nicht nachmachen…. :-)Leider hab ich keine Fußbodenheizung mit Wasser… https://bitcointalk.org/index.php?PHPSESSID=hbg3iadigajtem5ou9ibb53o16&topic=45584.0Ansonsten:Ich werde mich anhand des Links mal einlesen und die Preise checken. Vielen Dank!

Ansicht von 9 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen