MeisterKühler

MONOLITH: (k)eine Lowcost-Langzeit-Baustelle

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Vorstellung von Wakü – Systemen MONOLITH: (k)eine Lowcost-Langzeit-Baustelle

Ansicht von 314 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #497935
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich möchte, nachdem ich hier schon einige Zeit mitlese, und mich heute angemeldet habe, um angehängte Bilder zu sehen, dann auch mal meinen wassergekühlten Beitrag leisten.Edit: Das Projekt ist eine Langzeit-Baustelle geblieben, weil man ja eigentlich nie fertig wird mit solchen Dingen. LowCost hat sich über die Jahre aber erledigt. Für meine Rechner gilt: so schnell wie nötig, so leise und schick wie möglich, aber nur so teuer wie nötig.Ich stecke nicht viel Geld, aber viel Zeit in PCs, das heißt für mich dass ich öfter mal eine Komponente austausche. Man kann auch High-End kaufen und nach 4 Jahren geschlossen neukaufen, ich bastele lieber alle paar Monate ein Gebrauchtteil billig dazu.Daher ist mein Gehäuse riesig, damit ich Platz zum werkeln habe. Es ist ein Servergehäuse unbekannten Herstellers, das ich für 30€ bei einem Elektroschrotter erwerben konnte. Ich hatte mal ein baugleiches bei ebay gesehen danach, der Preis war sechsmal so hoch.Langsam aber sicher möchte ich es zwar von der Dauerbaustelle zum Kunstwerk bringen, aber da für mich andere Sachen im Vordergrund stehen, wird das weitere Jahre dauern.Ich würde zu gern mal so einen kleinen LAN-Würfel mit sinnlos viel Rechenpower bauen, wo ich die Hardware nach der Farbe aussuche, wo das Case und die Moddingmaterialien allein so viel kosten wie mein PC jetzt wert ist, und all die Sachen, bei denen meine Hände meinem Hirn nicht folgen können, an professionelle Firmen mit teuren Maschinen auslagern. Kann ich aber nicht, weil ich es mir nicht leisten kann. Ich kenn auch niemanden. Daher werdet ihr von mir das andere Ende der Szehne sehen: Was geht, ohne das große Geld zu investieren? Was geht ohne CNC, Laser, ja sogar ohne Werkbank?Einiges!So – erstmal wo kommen wir her?Da ich viele Bilder aus dem letzten Jahr habe (etwa 60), aber so gut wie keine vom grauen Anfangszustand, poste ich erstmal ein paar wenige, relativ aktuelle. Dann werd ich die Geschichte etwas von hinten aufrollen, und wenns was neues gibt, auch weiter updaten.Detailposts:Grafikkartenkühler – Reparatur und BeleuchtungCase – Teil 1Case – Teil 2—————————————————–Vorgeschmacksspoiler:Wasserkühlung[SPOILER]Das ist mein CPU-Kühler. Ein Cuplex Pro. Version 3 – oder so, wenn man gebraucht (30€) kauft, weiß man sowas irgendwie weniger lange. Da der nicht auf Sockel AM2 passte, hab ich kurzerhand Adapter gedremelt und geschliffen. Plexiglas mag ich.10/8er PUR-Schlauch und Schraubanschlüsse war/ist die kostengünstigste Version, und völlig ausreichend. Ich habe auch kein Problem mit Biegeradien in meinem geräumigen Gehäuse. Rote Farbe ergab in meinem Fall magenta Wasser. Nicht schön. Kommt wieder weg. Farblich bin ich aber eh noch unentschlossen.Weitere Komponenten:HPPS: 25€EVO 360: 40€GPU-Only-Lühler unbekannten Herstellers: 15€neuerdings EK Waterblocks EVGA 680i Chipsatzkühler: 10€ (Neu!)An sonsten waren nur die (meisten) Fittings und der Schlauch, das Wasser und die Additive neu.Erste befüllung meiner ersten WaKü. Vorsicht, freifliegende HPPS![/SPOILER]Festplattenentkoppler[SPOILER]Auswird[/SPOILER]Teaser: eine Gravur in Farbe und bunt.[SPOILER]Die wird aber noch detaillierter gezeigt (auch schärfer und in anderen Farben). Solange nur ein Teaser. Wer mein Blog besucht kann natürlich schon alles nachlesen darüber – und ansehen. Ach und mein Benutzerbild verrät auch, was ich mit bunt meine.[/SPOILER]—————————————————–Dass viele Bilder unscharf/unterbelichtet/verwackelt sind ist mir klar, aber nicht mehr zu ändern. Ich besitze eine Digicam mit 1.3MP, und die wurde mir 2007 geschenkt, weil keiner sie haben wollte. Mein iPhone 3Gs macht ganz ordentliche Bilder, aber das habe ich erst ein Jahr. Alles davor ist eben als “Kriegsdokumentation” einzustufen. Es wird aber nur besser.Status-Quo und ZielDas Case wird benutzt, funktioniert, ist ansehnlich – aber ich will mehr.Front und Deckel sind mattschwarz Lackiert, die Seitenteile mit Folie bezogen. An sich funzt sowas gut, wie ich bei meinem Freund beobachten durfte, aber nur wenn die Folie nicht steif ist. Und meine tolle Edelstahloptikfolie ist steif. Anfangs war sie ansehnlich, jetzt löst sie sich an allen umgeklappten Kanten, besonders um die Fenster sehr hässlich. Innen hab ich damals nur das Boardtray lackiert, das “Kupfer” sieht aber nicht wie Kupfer aus. Die BeQuiet-Dämmung sieht gut aus, aber die ungedämmten, unlackierten stellen nicht.Am meißten ärgert mich die Rückseite. Früher war die egal, weil der Rechner an einer Wand stand. Jetzt seh ich sie (incl. einer unfertigen schlampig gearbeiteten Plexi-Radiator-Motageplatte) jeden Tag.Ziel also: mindestens hinten schwarz bekommen. Warscheinlich lohnt es sich da, auch innen Lack zu verteilen, wenn eh alles raus muss. Dämmung auch raus? Mal sehen, aber sie kommt wieder rein. Denn ich habe fünf 3.5″-Platten da drin, und deren Schwingungen sind schon mit Dämmung manchmal hörbar. Ohne war das eine Qual! Klar, z.B. seine Musik auf 2x160GB RAID1 zu lagern tut nicht not, klar eine SSD und eine 2TB-Platte wären größer und viel schneller als was ich habe – aber auch viel teurer.Vorstellbar wäre aber, an der Trennwand herumzuoptimieren, vielleicht sie durch (weitgehend milchiges, Effektwese leuchtendes) Plexiglas zu ersetzen. Mal sehen.SO, PAUSE. Es is 4 Uhr fracking morgens!p.s.: Preise verstehen sich immer incl. Versandkosten, sofern welche angefallen sind. Da viel aus ebay stammt, ist das aber fast immer so gewesen.Edit: Ich werde die einzelnen Teile hier im ersten Post sammeln, aber so wie ich sie geschrieben habe auch als Einzelpost fallen lassen.Edit²: ich werde die Spoiler bei den Teilen, die ich als einzelpost umgesetz habe, löschen, und stattdessen Links zu den Posts machen. So gibts kurze Vorgeschmacke (Vorgeschmäcke? Geschmacks? xD ) bis ich dazu komme, mehr zu schreiben.

    • #869709
      Obi Wan
      Keymaster

      Für meine Rechner gilt: so schnell wie nötig, so leise und schick wie möglich, aber nur so teuer wie nötig.

      das motto finde ich auf jedenfall schon mal gut.

    • #869772
      Wiaf
      Teilnehmer

      Die Unordnung geht ja auf dem ersten Bild hättest mal meine Studentenbutze sehen sollen, man würde meinen je mehr Platz desto weniger Chaos da mehr Platz um sachen einsortieren. Fehlanzeige bis zur Decke stapelten sich diese Klappkisten mit Hardware ;)Ansonsten find ich das Case sehr schön. bin mal gespannt wies weitergeht

    • #870009
      tomsis
      Teilnehmer

      das was die Bilder zeigen sieht ja mal schick aus. Bin auf die Technik hinter dem farbigem Window gespannt

    • #870244
      ThaRippa
      Keymaster

      Meine 8800GTS (gebraucht vom Kollegen, 40€ 02/2010) hat direkt ein Fullcover bekommen (gebraucht, 15€).Der Preis hatte einen Grund, die Anschlüsse waren zu fest angezogen worden und wiesen Mikrorisse auf. War mir bekannt, und ich habs repariert. Mit Modellbaukleber von Revell. Leider löst Anti-Corro-Fluid den scheinbar an:Also musste ich nach ein paar Monaten noch mal ran. Mit Acryfix 192 und mehr Plexiglas.Mit Beleuchtung (Rot, Grün, Blau, UV)…… gibt das feine Lichteffekte je nach Winkel …… und einen Hingucker für wenig Geld.Erster Beleuchtungsversuch: nur UV. Sah auch nicht schlecht aus, aber brachte nicht das gewünschte Ergebnis (mehr UV-aktiviertes Wassergeleuchte) und brannte nach ein paar Wochen durch (Reihenschaltungen von LEDs sind eben nicht zu empfehlen)Zum Schluss weise ich nochmal darauf hin, dass mich die Karte inklusive zweifach repariertem Fullcover und 8 LEDs (4 zerschossen) etwa 60€ gekostet hat – nur falls einer schreien will, dass man keine gerissenen Teile repariert. Neukaufen lohnt sich einfach nicht mehr, und ein-zwei Jahre hält das so sicher.

    • #870246
      ThaRippa
      Keymaster

      @tomsis: Zu dem farbigen Window gibts später mehr, als nächstes fasse ich mal meine Bilder zum Case zusammen, dann kommt die Gravur. Wenn du neugierig bist: http://tharippa.blog.de

      @Wiaf: mein Matheprof hat damals im Studium bewiesem, dass jede Tafel, egal wie groß (kleiner unendlich) sie ist, irgendwann vollgeschrieben und daher zu klein ist. Er sagte gleich nach dem Beweis, das sei auch auf Festplatten anzuwenden – nun für meine Räume gilt das selbe. Vor allem je mehr man spart, desto weniger wirft man weg, man könnte es ja noch mal brauchen!

    • #870267
      Obi Wan
      Keymaster

      @ ThaRippaich würde aus dem ersten Topic die Spoiler entfernen und die Fotos direkt anzeigen lassen … das machen die anderen hier auch so und ich finde, man bekommt gleich einen besseren Eindruck vom Projekt

    • #870306
      ThaRippa
      Keymaster

      Ähm.. ich habe bei imageshack über 60 Bilder hochgeladen und wollte alle der Reihe nach in Beiträgen unterbringen, diese aber zusätzlich per Spoiler in den ersten Post stecken. Ziel ist es, einen Anfang zu finden, ab dem ich ein (langsames) worklog führen kann wie die anderen Projekte hier. Immerhin habe ich ja schon zwei-drei Jahre “nachzuholen” hier.Wenn ich alles in den ersten Post knalle, wird der riesig, und redundant wärs auch.

    • #870315
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Das ist schon OK – aber vllt. kannst du ja schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das Endergebnis geben?Die Graka-Kühler Reparatur ist nicht schlecht! Hält das Teil auch heute noch?

    • #870321
      ThaRippa
      Keymaster

      Die Graka wird gerade benutzt und funktioniert wie sie soll – wie gesagt gehe ich davon aus, dass das so bleibt bis ich die nächste Karte brauche, was nicht so bald sein wird.So komisch das klingt, mit einer 8800GTS (G92) auf dem Takt einer 9800GTX+, und der Gewissheit, dass die Dinger in 55 statt 65nm produziert als 9800er weiterverkauft worden sind und dann die GPUs sogar in den 250M-, 260M- und 285M-Laptops gelandet sind, kann man damit durchaus noch gut leben. And it runs Crysis.Nicht dass wer denkt ich fühl mich sinnlos angegriffen – ich wollte nur mal schnell klar machen, warum ich so viel Zeit in alte Hardware stecke: unter anderem informiere ich mich sehr gründlich ;)Vorgeschmack aufs Endergebnis ist nicht, da ich noch unschlüssig bin, wo es von jetzt an hingehen soll. Ich hab schon Ideen, aber nix was man irgendwo aufzeichnen könnte oder müsste…bis auf den AGB vielleicht…aber dazu auch später mehr.Aber mehr Bilder vom Case gibts gleichbaldspäter 😀

    • #870324
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Ich kann das sehr gut verstehen nicht ständig Hardware-Upgrades durchzuführen, nur weil es in der Zwischenzeit irgendwas Schnelleres, Tolleres oder Besseres gibt, das teilweise sogar nur pro forma diese Attribute vorgaukelt ;). Hab zumindest aus Leistungsgründen auch schon lange nicht mehr in Hardware investiert, weil ich einfach kaum Bedarf dafür habe. Was das Projekt angeht: Wenn es ein open end Projekt ist, hat es natürlich in der Tat keinen Sinn ein “Endergebnis” vorzugreifen. Bin bereits auf die weitere Bilder gespannt :).

    • #870329
      ThaRippa
      Keymaster

      Das ist das früheste Foto was ich gefunden habe. Ignoriert bitte das Chaos, das ist in der Studentenbude öfter mal ausgebrochen, aber dieser Höchststand ist mir heute etwas peinlich. Nicht peinlich genug ums hier zu zeigen, immerhin weiß ich, dass da grad diverse Rechner zerlegt waren, Werkzeug verstreut lag vom Modden, und Lebkuchenherzenpackungen u.Ä. Weihnachtsgaben stapelten sich halt auch.Mein 12m²-Zimmer war Lager, Werkstatt, Büro und Schlafzimmer in einem. Egal nu, das da unterm Tisch isser. Das Rote an der Seite is n Test mit Folie. Zwei von drei Fenstern waren schon ausgesägt.Es folgt ein weiteres frühes Foto (Ich hab nicht viele Bilder vor, und keine _von_ der farbgebenden Aktion. Leider.) von der Laufwerkseite (rechts). Ein späteres zeigt den Radiator mit seinen (vergleichsweise lauten) 120er Xilence-Lüftern. Man sieht, wenn man durch das noch plexiglaslose Window schaut, die Laufwerkskäfige und bei längeren Laufwerken auch deren Ende. Und Kabel. Viele Kabel. Verstecken geriete zur Strafarbeit. Also hab ich mir gesagt, da sollen viele Laufwerke Platz haben, ich stehe dazu, dass da Kabel sind. Heute denke ich schon drüber nach alle Platten verkehrtherum einzubauen, und das überstehende LW gegen ein kürzeres zu ersetzen. Aber das müsste Slot-In sein, (warum? später! 😛 ) und sowas kostet schon wieder richtig Geld.An der Gehäuserückwand, wo der Radiator platzgenommen hat, waren 12 3.5″ Einbauplätze. Da die aber einfach, mit schrauben und so, unddaher hässlich und unpraktisch waren, und definitiv Schalltechnisch undämmbar, flogen die am Kauftag direkt raus.Fangen wir mit dem kleinsten Window an, denn davon hab ich Fotos. Wenn auch nicht von der Entstehung.Das Fenster wurde mit einem Dremel un die Klappe für die Oberen 4 5.25″-Schächte geschnitten und dann mit einer 2mm Plexiglasscheibe versehen. Halten tut das durch Presspassung. Alles Handarbeit mit Dremel, Messschieber, Schleifpapier und Feile.Die Genauigkeit liegt im Bereich <1/10mm schätz ich, und es hat auch ein paar Abende gebraucht, an denen ich vor dem Fernseher oder so vor mich hingeschliffen hab. Schleifen, messen, schleifen, vergleichen, scheifen, einpassen, schleifen, lackieren, schleifen (Lackdicke vom Plexiglas abschleifen), einsetzen, fertig.Sinn der Sache ist, dass das Creative LiveDrive da drin eine IR-Fernbedienung hat und ohne Fenster nicht mehr geht. Nein, ich veralbere euch, primär soll da ein noch-zu-bauender 3-Slot-AGB dahinter, und den möchte ich auch sehen. Naja außerdem hab ichs gemacht weil ichs kann. Und weil es eine klare Verschönerung der an sich tristen Front war.Mir gehen die Bilder aus...Ich habe links 2 grüne, vorne 2 rote, rechts 2 blaue, sowie links und rechts je eine UV-Kathode drin. Vor 8-9 Jahren war sowas für mich immer "Kirmes", aber ich finde, bei der Größe geht das ganz gut. Zudem komme ich nicht umhin, bunt zu sein. Nur eine Farbe ist nicht. Warum? Später. Oben fehlt die blaue rechte Seite noch - die CCFLs waren in irgendwiener Papp-klapp-Umzugskiste verschwunden.Ich bemerke gerade, dass es auch keine aktuelleren Bilder im hellen gibt. Ist zwar eher nicht so die Freude das zu sehen, aber ich schäme mich auch nicht - muss einfach mal am WE (wenn ich bei Tag in der Wohnung bin) mal neue Fotos machen. Es wird also einen zweiten Teil geben, mit mehr Tagfotos und einer weiteren Detaillösung.

    • #869667
      ThaRippa
      Keymaster

      ThaRippa;434880 said:
      Edit²: ich werde die Spoiler bei den Teilen, die ich als Einzelpost umgesetz habe, löschen, und stattdessen Links zu den Posts machen. So gibts kurze Vorgeschmacke (Vorgeschmäcke? Geschmacks? xD ) bis ich dazu komme, mehr zu schreiben.

      @VJoe2max: Open-end beschreibt die Sache. Vielleicht ist es ja auch kein Projekt, wenn man kein festes Ziel hat. Aber ich weiß dass ich deutlich schneller Ideen entwickele als ich sie fertigbauen kann. Schon mein letztes Case hat mich 6-7 Jahre begleitet, und wurde in dieser Zeit immer weiter mit neuen Ideen (sprechen wir die Dinge aus, wie sie sind: ich meine Kühlerchen und Leuchtgedöns 😀 ) versehen.

      Ich behalte das Case. Es ist und wird keine Modeerscheinung, ich kann kein Thema dafür wählen, welches mir in 5 Jahren eventuell peinlich ist.
      Das ist ja auch nichts schlechtes, zeitloses Design ist es, was man irgendwann bei MDPC findet.

      Und ich werde nichts damit anstellen, was mich auf bestimmte Hardware festlegt. Das bedeutet zum Beispiel konkret, dass ich durchaus überlegt habe, das Mainboard horizontal einzubauen, das aber unterlassen werde. Weil ich dann die 12 5.25″er verlieren und irgendwie irgendwo ein paar davon hinbauen müsste. Weil ich mich genötigt sähe, weniger Laufwerke zu verbauen. Weil das sicher anders wäre und Fleißpunkte brächte, aber für mich den Sinn des Cases zerstört.

      tl;dr: Irgendwas werd ich immer verändern wollen, also werd ich nie “fertig” sein.

    • #871576
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich habs geschafft mal ein paar Bilder bei Tageslicht zu machen:

      Hier sieht man mich fast, dafür aber auch die Folie, die sich verselbstständigt…

      …gehen wir mal virtuell um das Case herum…

      …bei der Größe tut man das auch im echten Leben. Ein echtes Möbel. Die Folie wird durch mattschwarzen Lack ersetzt, sobald Wetter und Zeit passen.

      Hier sieht man meine Edelstahl-Imbus-Schrauben. Man erkennt, dass innen die Mutter noch fehlt und auch, dass das Window eigentlich aus drei Scheiben besteht.
      Das zweite Bild zeigt den Aufbau für die rotleuchtenden Lamellen an der Front. Zwei CCFLs von ihren platzfressenden Schutzröhren getrennt, den Inverter ebenfalls aus Platzgründen ausgepackt und gut ists. Die Streuung erledigt die Filtermatte ganz gut.

      Hier dann mal die Front wenn die große Türe weg is. Die vielen LEDs mit Leben erfüllen würd ich auch gern, aber mehr als 5 warens nie, und da der PCI-IDE-Controller rausgeflogen ist gibts nur noch Power, HDD, DVD-ROM und Brenner.
      Da beide Scheibendreher hinter der unteren Tür sitzen, hab ich mir zum einlegen von DVDs was einfallen lassen. Der Schlitz saß perfekt für das Slot-In-Laufwerk von Pioneer, er musste nur hinten leicht bedremelt werden, damit eine CD sauber durchpasst. Das sind nämlich an sich schräge Lamellen mit zwei Stegen zur Stabilisierung, aber die oberste ist nun ein sehr stealthy DVD-Schlitz. Einen Nachteil gibts: auswerfen geht derzeit nur per Software (z.B. Tastaturmakro). Ich denke aber schon an eine Art berührungslosen Sensor.

      Ich hab doch gesagt es ist ein Möbel! Das Case dient mir als Tischchen, ohne das würde ich gar nicht alles unter bekommen ohne richtigen Schreibtisch. Für mich also sogar praktisch, dass es so viel Fläche einnimmt. So lustig das klingt: für nen Mikro-ATX-Würfel hätte ich gar keinen Stellplatz.
      Zuletzt die Hässliche Rückseite, die ich seit dem Umzug täglich sehe. Da muss was gemacht werden. Ich denke an eine (nahezu) Komplettverkleidung mit Plexiglas. Mit der Hand (lies: ohne CNC, Laser, Wasserstrahlschneider oder wenigstens ne anständige Standbohrmaschine) wird sowas sicher lustig.

    • #871635
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Schöne Bilder! :d: Ich würde das Laufwerksschacht-Blech, das man hinter dem Fenster teilweise sieht auch noch schwarz lackieren wenn möglich, damit das nicht so ins Auge sticht, wenn die Seitenwand schwarz ist ;).Ein perfektes Objekt für Langzeitbastelspaß ist so eine Kiste ja schon, aber der Aufwand den man da treiben muss, wenn alles perfekt werden soll ist sicher auch nicht kleiner als der mit einer kompletten CaseCon – oder?

    • #871640
      ThaRippa
      Keymaster

      VJoe2max;437051 said:
      Schöne Bilder! :d:
      Ich würde das Laufwerksschacht-Blech, das man hinter dem Fenster teilweise sieht auch noch schwarz lackieren wenn möglich, damit das nicht so ins Auge sticht, wenn die Seitenwand schwarz ist ;).

      Ist so geplant, ja. Also Schwarz machen. Wie ist noch unklar, eine abdeckung aus schwarzem Plexi käm sicher auch gut. Leider Mangelt es dort auch an Platz.

      VJoe2max;437051 said:
      […] der Aufwand den man da treiben muss […] ist sicher auch nicht kleiner als der mit einer kompletten CaseCon – oder?

      Kann sein, ich hab aber nie so drüber nachgedacht. Ein Casecon hat ja den Nachteil, dass man nicht drin “wohnen” kann, bis das fertig ist. Zudem glaube ich, dass ich dafür noch zu wenig Fertigkeiten und Ausrüstung habe.
      Ein Mod hingegen (ich find ja immer wieder lustig, dass Casecon ein deutsches Wort ist wie Handy) kann mit den Fähigkeiten des Besitzers wachsen. Meiner Erfahrung nach geht das bei größeren Gehäusen leichter als bei kleinen, weil man sich mehr austoben kann, ohne zu viel Funktionalität einzubüßen oder zu schnell den berühmten “schweiter Käse” zu haben. :+
      Und ich sehe an sich keinen so großen Unterschied im Arbeitsaufwand, ob man nun ein besonders großes oder besonders kleines Case auf schön trimmen will. Das große braucht mehr Material, mehr Ideen um den Platz zu füllen, längere Kabel (also Verlängerungen) und man nimmt es nicht mal eben mit in eine Werkstatt. 🙄
      Ein kleines Case kommt eher ohne Verlängerungen aus, dafür muss man vorhandene Kabel kürzen, es braucht weniger “Spielereien” um nicht zu leer zu sein, ist dafür aber chronisch Platzkritisch, so dass man viel mehr nachdenken muss, was wo hin soll. Detaillösungen und Luftströmung spielen eine größere Rolle, es wird um Millimeterbruchteile gefeil(sch)t.
      Dafür braucht man weniger Material, und kann das Teil zum Nachdenken mit ins Bett nehmen :fresse:

      Wie ich so schreibe, fällt mir auf dass ich nach dem Monolithen ein Winzgehäuse (um-)zu bauen vorhatte. Ich hab oft bei anderen beobachtet, dass sie eine ähnliche Modding-Historie haben, wie ich:
      1. Mod: Gehäuse was man halt grad hat, weils um den PC drum war.
      2. Mod: Gehäuse extra zum modden gekauft für neuen Eigenbau-PC.
      3. Mod: größeres Gehäuse besorgt, nachdem das 2. zu klein für die neuen Komponenten/WaKü/leise Kühlung wurde und einige Moddereien nicht mehr so gefielen wie am ersten Tag nach der Fertigstellung.
      4. Mod (Zukunft): nachdem man bisher jedes mal größer geworden ist, werden kleine Gehäuse interessant. Statt dem 4. Mod kann auch das 1. Casecon folgen, beide sind ein höheres Level.

      TL;DR: Nicht die Fläche macht die Arbeit, sondern die Ecken. Und davon gibts da wie dort viele. Für n Casecon fehlt mir noch Erfahrung.

    • #871644
      VJoe2max
      Teilnehmer

      ThaRippa;437057 said:
      Wie ich so schreibe, fällt mir auf dass ich nach dem Monolithen ein Winzgehäuse (um-)zu bauen vorhatte. Ich hab oft bei anderen beobachtet, dass sie eine ähnliche Modding-Historie haben, wie ich:1. Mod: Gehäuse was man halt grad hat, weils um den PC drum war.2. Mod: Gehäuse extra zum modden gekauft für neuen Eigenbau-PC.3. Mod: größeres Gehäuse besorgt, nachdem das 2. zu klein für die neuen Komponenten/WaKü/leise Kühlung wurde und einige Moddereien nicht mehr so gefielen wie am ersten Tag nach der Fertigstellung.4. Mod (Zukunft): nachdem man bisher jedes mal größer geworden ist, werden kleine Gehäuse interessant. Statt dem 4. Mod kann auch das 1. Casecon folgen, beide sind ein höheres Level.

      Da ist was dran! Nicht ganz genau so aber doch sehr ähnlich war´s bei mir auch. Nach den genannten Stufen (3. war eine erste unbeholfene Kombi aus Midi-Tower-Mod und Casecon und 4. war bei mir ein Rechner im Schuhkartonformat) müsste man dann z.B. meiner Modding-Historie nach noch die Stufen 5. und 6. anhängen, die da wären:5. Der als Meisterwerk durchgeplante und mit vielen Finessen versehene Mod in einem edlen großen Gehäuse, über dessen Gelingen man aber letztlich geteilter Meinung sein kann, weil man immer noch viel dazu lernt. 6. Die CaseCon, die eine Fülle von Möglichkeiten eröffnet, aber ebenso viele Hürden bereithält. Das geht dann nur noch auf ganz lange Sicht…Dazwischen kommen dann evtl. noch paar quick-and-dirty Mods für Übergangslösungen. Ich denke aber, dass es in diesem Stadium bereits sehr unterschiedlich ist, was man sich als Modder vornimmt. Viele hören da dann auch einfach ganz auf oder wagen sich an was ganz Großes oder was völlig “Abgespacetes” (auch ein schönes denglisches Wort :D) z.B. für die DCMM. Kommt auch immer drauf an was die eigenen Prioritäten im Moddignbereich sind und was die Zeit erlaubt.Bewährt hat sich bei mir jedenfalls die Strategie, dass ich recht schnell damit begonnen habe mit Halbgenerationen zu arbeiten – will heißen, dass immer mindestens ein 0815-Übergangsrechner die Zeit die ein neuer Mod oder eine CaseCon braucht überbrückt (was jedoch inzwischen recht lang sein kann). Dass kleine Gehäuse grundsätzlich schwieriger wären kann ich hingegen nicht bestätigen, aber es mag tatsächlich so sein, dass man sich da vllt. erst mit etwas mehr Erfahrung dran traut.Was die Sache auch noch vereinfacht ist, wenn einem ein passiv- oder luftgekühlter Stromspar-PC für (fast) alles reicht und der jeweils aktuelle Wakü-Rechner deshalb mehr oder weniger sowieso nur noch zum Basteln dient. Diese Herangehensweise ist aber leider nicht mehrheitsfähig :D.Ein sehr schönes Modding-Konzept hat btw. unser User Radeon. Er hat sich einfach auf einen schönen kleines LianLi-Cube eingeschossen, davon ein paar auf Vorrat gekaut und moddet die Teile nun nach allen Regeln der Kunst. Das macht er aber scheinbar ohne dabei das große Ziel vor Augen zu haben aber diesem, durch immer neue sich ergänzende Detaillösungen, dennoch immer näher zu kommen. Weiß nicht ob er das genauso beschreiben würde, aber so habe ich seine Methode verstanden und muss sagen, dass das durchaus seinen Reiz hat. Geht aber natürlich auch nur, wenn man das Produktivsystem vom Modding-Hobby abkoppelt ;).

    • #871655
      loony
      Teilnehmer

      @Rippa:
      zum Thema Folieren: Wir arbeiten in der Firma mit vielen Folien um Echtglas damit zu hinterlegen.
      Und in JEDEM Fall wird an Endkanten geschnitten, niemals versucht, das Material “einzuwickeln”.
      Wir benutzen dazu Einwegskalpelle, die nach ca. 10 Schnitten, weil stumpf, entsorgt werden.
      Eine fettfreie Oberfläche vorausgesetzt, kannst du es auch mit einem Cuttermesser (neue Klinge anbrechen, machen).
      Vielleicht rettest du sogar damit dein vorhandenes Window 😉
      Thema Plexiverarbeitung: Könnte ich Romane schreiben, nur soviel: LANGSAMER Vorschub (Handsäge und auch Stichsäge) und zügig sägen ohne dabei viel Reibungswärme zu verursachen, ist reine Übungssache 😉

    • #871702
      ThaRippa
      Keymaster

      Das Problem wäre dann gewesen, dass die Kanten, gerade am Window, nicht immer schön waren. Das hätt ich also vorher lackieren müssen, und dann hätt ich das mit der Folie komplett bleiben gelassen.Aber was meinst du damit, mein Window zu retten? Die Folie noch mal festzukriegen halte ich für unmöglich, und ich hab mich wegen der vielfarbigen Beleuchtung sowieso schon mit Mattschwarz angefreundet. Oder meinst du auf die Plexischeiben? Daran hatte ich gedacht, aber bisher noch nicht laut…oder?Zum Plexi: mit der Stichsäge geht das so, wie du es schreibst ganz gut. Hab ich aber nur wenn mir grad wer eine leiht. Daher lass ich große Sachen direkt im Baumarkt zuschneiden. Dort wird übrigens verdammt schnell mit ner scharfen Kreissäge geschnitten.

    • #871948
      Patty
      Teilnehmer

      Direkt im Baumarkt? Wo du das Zeug auch kaufst? Ist das auch echtes Plexiglas, oder nur dieses billige Bastlerglas? Von letztem würde ich nämlich Abstand halten, taugt leider gar nicht viel.Schade, dass die Folie sich löst! Sonst sieht die nämlich gar nicht übel aus, finde ich.

    • #872274
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja, ist n Hagebaumarkt hier in Charlottenburg. Und da gibts echtes Plexiglas. Bastlerglas hatte ich zuert, daraus besteht das große Fenster und die äußere scheibe des kleinen. Und das vorn. Naja das Zeug zerkrantzt leichter, zersägt sich schwerer, graviert sich doof und es reißt leichter. Widerlich.

      Ab jetzt nur noch echtes Plexi! Wegen der Folie: ja, schade…aber ich hab mich auch sattgesehen und die bunte Beleuchtung erfordert in meinen Augen ein einfarbiges Farbkonzept. Sonst kann ich die Folei aber empfehlen – hab ich ausm OBI und kostet <20€. Sieht aus wie Edelstahl, solange es sich nicht ablöst. Wenn man das an ne weiße Kühlschranktür klebt, und die Kanten ringsum schwarz lackiert, sieht er doppeltsoteuer aus 😉
      So realistisch is das Zeug.

    • #872309
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Hast du ne genaue Produktbezeichnung für die Folie? Ich hab zwar auch so ne Folie in gebürsteter Edelstahl Optik gefunden aber die ist nur recht kleinformatig zu bekommen und außerdem extrem steif und widerspenstig.

    • #878007
      orw.Anonymous
      Teilnehmer

      kuck ma hier: http://www.meisterkuehler.de/forum/vorstellung-wakue-systemen/28845-projekt-osc-tp-langzeit-projekt-casecon-wakue-4.html#post434605 wenn 70cm genug sind und du interessiert bist, könnt ich morgen nachsehen ob das noch irgendwo rumliegt.

    • #878006
      ThaRippa
      Keymaster

      Vorher:…und nachher.Man kann es erahnen, es ist ein altes Foto, denn vorher hab ich das Kabelgewirr nicht extra fotografieren wollen. Jedenfalls herrscht da nun auch endlich sowas ähnliches wie Ordnung. Da geht klar mehr…mal sehen wo ich billig n langes SATA-Kabel schieße. Dann versteck ich was noch geht. Und für die Wurst unten muss ne abdeckung her…irgendwo müssen die Kabel ja lang. Da kommen die Daten vom Board und es geht der Stom zum Board und zu den Laufwerken.Ich habe schlicht alle Festplatten um 180° gedreht eingebaut. So ist die Verkabelung aus dem Blickfeld, und ich kann sogar Festplatten ausbauen, ohne das Case wirklich zu öffnen.VJoe2max: leider hab ich dazu nix mehr, aber meine Folie ist ja auch sehr…biestig.

    • #878045
      ThaRippa
      Keymaster

      Danke, aber ich fürchte, wenn du mir die nicht in die Hand drücken kannst, wird schon das Porto die Sache unrentabel machen. Amazon hat für [STRIKE]drei Mark Fuffzich[/STRIKE] 3.05€ zwei (!) 75-cm-Kabel.http://www.amazon.de/St%C3%BCck-intern-Sicherungslasche-Quality-Anschlusskabel/dp/B001U59BHW/ref=sr_1_16?ie=UTF8&qid=1295907001&sr=8-16Edit: ich merk grad, dass ich ausnahmsweise einen gewinkelten Stecker haben wollen würde. PN mir mal nen Preis.

    • #879220
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich war einkaufen!Hab nicht viel Geld ausgegeben – aber es macht trotzdem Spaß, wenn man da einfach hinlaufen kann.Der 80er (1.90€) war für einen Rechner in Wittenberg (nicht nahe Berlin), den ich so mitsupporte gedacht – jeder kennt das, glaube ich. Dort sollte der Netzteillüfter defekt sein, Lagerschaden. Wegen dem bin ich überhaupt zu Caseking hin. Bei einer Gratiscola hab ich dann da am Rechner die Lüfter ausgesucht – für mich solltens Scythe Slipstream werden, da mir die da auch noch empfohlen wurden. 800er kosten 7.90€, 1200er nur 6.90€, und da ich mir sagte “runterregeln kannste die immer” nahm ich die mit 1200 u/min.Zuhause meine Xilence abgebaut (übrigens der eine Redwing läuft bei 5V an, die schwarzen nicht) und probegehört. Ergebnis: ich höre die Motoren der Scythe-Teile. Sie brummeln. Im eingebauten Zustand nur noch mit dem Ohr hinterm Rechner wahrnehmbar, also nicht schlimm. Und bei etwa 650 u/min sind sie völlig lautlos. Aber: bei etwa gleicher Lautstärke (die Xilence sind nicht leiser bei 12V) setzen die Scythe merklich mehr Luft um. Und besser aussehn tun sie auch. Trotzdem: wirklich lautlos wär mir lieber gewesen. Aber sie sind schon zusammengelötet, also umtauschen is nicht.Zurück zum Support: der Netzteillüfter stellte sich als 120er heraus, und ich hatte “zufällig” grad gebrauchte Xilence-Teile über – und dabei. Der Rasurbo (wie ich finde immer noch eher ein Name für einen Elektrorasierer) tut nun auf der CPU seinen Dienst, alles in allem ist der Rechner nun viiiiel leiser und hält lüftertechnisch hoffentlich wieder ein paar Jahre.

    • #879958
      ThaRippa
      Keymaster

      Mir ist aufgefallen, dass ich das Drachengravurfenster noch gar nicht beschrieben hatte. Also mach ich das mal. Alles fing vor vielen Jahren an, als ich einen Worklog von jemand sah, der für eine (minderjährige 😉 ) Bekannte ein dreifarbig Beleuchtetes Bild graviert hat – einen Donald Duck. Ich find die Quelle nicht mehr, leider. Hier gibts aber was ähnliches mit ner Ami-Flagge.Der mit dem Erpel hatte auch drei 2mm Plexiglasscheiben und die Farben Weiß, Blau und Rot. Damit konnte er die Federn, “Kleidung” und Füße und Schnabel getrennt “ausmalen”.Das Rot störte mich – Donalds Schnabel ist nicht rot. Das müsste man mischen, dachte ich, und so war die Idee geboren: warum nicht statt weiß grün nehmen, und alle Farben durch Mischen erzeugen?Jahre gingen ins Land, aber ich wollte irgendwann ein Fenster machen, was so verziert war. Dazu muss man etwas mehr Platz als Üblich um das Fenster herum planen, man kann das Fenster fast nur mit Schrauben halten, und man hat definitiv Stromkabel an der betroffenen Tür – mich hielt das nicht auf. Also 2mm Bastlerglas gekauft, 250x500mm, und losgraviert. Ach ja…was denn graviert?Ich fand bei Deviantart das hier:<-- das ist ein LinkPerfekt – Rot, Grün, Blau, alles vertreten. Weiß auch – schwierig, aber das Ziel. Und es ist als Tattoo gedacht, hat also scharfe Grenzen, keinen Hintergrund oder zu viele Farbschattierungen.Also endlich losgraviert. Hiermit und mit einem Dremelersatzstoff plus flexibler Welle. Ach nein halt…wie denn? Achtung: Farbenlehre voraus!Das Originalbild musste erstmal “zerlegt” werden – wir wollen ja additiv farbmischen. Dazu hab ich erstmal den weißen Hintergrund schwarz gemacht, denn der soll ja später nicht leuchten, sondern durchsichtig sein. Dann in Photoshop (Testversionen kosten nix 😉 ) erstmal das Bild invertiert, damit alles was später leuchten soll, schwarz ist. Denn das graviert sich bedeutend besser, besonders wenn man keine 100%ige Deckung erreichen darf, weil es einfach grad “grau” ist an einer Stelle. Also grau auf einem Kanal…halbe Leuchtkraft Rot beispielsweise.Danach nacheinander rot und grün, rot und blau, und grün und blau rausgedreht aus dem Bild, und das Ergebnis gespeichert. Nun hat man den blauen, grünen und roten Anteil in je einem Bild. Die drei Bilder noch spiegeln, denn man graviert ja auf der Innenseite des Plexiglases. Druck auf A4, Tesafilm hält die Vorlage, und ich hab allein 5 Minuten jedes mal darin investiert, die neue Vorlage 100% bündig an der alten auszurichten.Bitte fragt gar nicht erst nach höher aufeglösten Dateien. Erstens möchte ich jedem die Chance geben, das alleine hinzubekommen 😉 und zweitens hat der Künstler auf Deviantart keine Einwilligung zu meiner (nichtgewerblichen) Nutzung seiner Arbeit gegeben (Zitat: THIS TATTOO IS COPYRIGHT TO ME AND THE COMMISSIONER, YOU MAY NOT USE IT FOR ANYTHING!), und die Welt ist Böse. Durch den Link auf die Originalseite und dadurch, dass ich hier nur Thumbnails von den Digitaldaten hab, sollte auch keiner Argumentieren können, dass die kleinen Dinger nun einer gewerblich nutzen wird – das Original ist einen Klick entfernt und viel besser aufgelöst. Meine Fotos sind aber nach der “Analogen Lücke” entstanden. Ich behaupte, dass ich nicht nur kopiert habe, sondern durchaus auch etwas geschaffen habe. Stixhwort Schöpfungshöhe.Nun aber Fotos vom Graviervorgang. Viele. Hat auch lange gedauert. Die erste Scheibe…Rot. Ohne Beleuchtung graviert, aber kleine LED-Taschenlampen motivieren stark.Fertig! Nach der roten Phase brauchte ich ne kurze Pause. LEDs von 3mm rund auf 2mm flach schleifen, vorn für Streuung sorgen. Heißkleber hält, aber hinterher Löten gibt ne stinkende Sauerei!Grüne Phase: schaun wir mal, ob die Theorie der Praxis widerstehen kann. Wenn man schon 1-2 LEDs einklebt, macht das Gravieren viel mehr Spaß, und es ist auch leichter, alles zu erkennen. Nachdem der Fisch fertig war, kam der große Moment. Passt das übereinander? Graviere ich genau genug? Wirds Gelb? Es wurde.Also viel schneller als die erste Platte die grüne fertig graviert und zusammengelötet. Schon gar nicht schlecht. Hübsch genug, damit ich noch länger mit der dritten Scheibe gewartet hab.Irgendwann, 10 Tage später wollt ichs dann aber doch wissen. In unter acht Stunden an vier Tagen war ich diesmal durch. Blau macht halt doch glücklich. Und ich wurde klar schneller.Zusammengelötet, noch etwas an den Widerstandswerten gedreht (letztes Bild vs. 3. und 4.), e presto! Nahe am Original und dennoch einzigartig.Leider ist die erste Platte auf Bastlerglas entstanden. Das zerkratzt leichter, man sieht die Kegel der LEDs stärker, es hat mitten auf der Fläche nen roten Kreis gebildet (ohne mein zutun)… wi-der-lich. Zudem hab ich mittendrin das Werkzeig gewechselt. Hatte erst ne Diamantspitze drin, die macht aber keine schönen Flächen. Daher wird das, sobald ich mich Motiviert hab, nochmal gemacht. Danach kann man versuchen, Weiß im “Ying” herbeizumischen. Weil erst dann ist das Rot homogen genug ausgeleuchtet. Mischen werd ich mit einem noch zu kaufenden Arduino. Den will ich wegen einer Lüftersteuerung und der Möglichkeiten die der noch bietet haben, und drei Ausgänge konstant auf einem Wert halten (eventuell auch PWM, dann kann ich meine Widerstände drin lassen und es sollten sich höhere Lichtleistungen durch pulsierenden Strom erzeugen lassen) wird da nebenbei abfallen.Nochmal zur Bauzeit: Pro Scheibe und A4-Seite würd ich mit mindestens 8 Stunden rechnen als leidlich geübter Gravierer. Profis sind sicher schneller, aber die müssen das hier auch nicht nachlesen. 8 LEDs einlöten mit Vorwiderstand und Schrumpfschlauch, inkl. anschleifen und so noch mal 4h Pro Scheibe. Dazu die Löcher in allen Scheiben für die Schrauben (macht man idealerweise zuerst und möglichst übereinander xD ) und die 8 einschnitte für die LEDs. noch mal 4h denk ich. Kann schwer einschätzen wie lange ich gebraucht hab, weils oft nur 1-2h am Stück waren. Beim Gravieren muss man einfach alle halbe Stunde die Hand ausruhen und Arbeitsschutzgetränk nachfüllen, sonst macht man vor lauter Handkrampf noch Fehler. Adam Riese sagt nun also: 40 Arbeitsstunden. Wie gesagt, das is n grober Richtwert wie lange ich gebraucht haben könnte.Puh…was n Akt! Und ich mein das Schreiben grad – das war schon langwierig… 😉

    • #879966
      fabvizer
      Teilnehmer

      Wow das Window ist echt genial, ganzschön viel Geduld hast du da gezeigt :-)Ich find persönlich, dass das Window bei Tageslicht am besten aussieht. Bei Nacht wirkt es etwas überzogen. Kann allerdings auch an der Kamera liegen, bzw wirds wohl!Ich hab ein bisschen das Gefühl du stehst auf bunt, die LEDs haben einige verschiedene Farben.Trotz allem toller Tisch den du da hast 😉 weiter soP.S.: Das kompromisslose Sparen zeigt in deinem Fall ein unglaubliche Kreativität

    • #879975
      mymanu
      Teilnehmer

      Wow, vorallem wie du das beleuchtet hast, dass sieht sehr gut aus!

    • #880006
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Ein gigantischer Aufwand aber auch ein gigantisches Ergebnis! :respekt:Tolle Beschreibung btw ;). Das wär vllt. was für das Ideen und Innovationen Unterforum ;).

    • #880027
      ThaRippa
      Keymaster

      VJoe2max;445960 said:
      Ein gigantischer Aufwand aber auch ein gigantisches Ergebnis! :respekt:

      Tolle Beschreibung btw ;). Das wär vllt. was für das Ideen und Innovationen Unterforum ;).

      Jo, könnte ich mal bei Gelegenheit aufarbeiten und da auch noch einstellen. Also dann mit mehr Anleitung und weniger drumherum. Einfaches Beispiel, Schritte in Photoshop und Werkzeug genauer beschrieben. Ich gelobe das zu liefern, sobald (Langeweile AND NOT Faulheit) 😀

      Zum Aufwand: ach naja, andere Leute bauen in der Zeit eigene Kühler oder Gehäuse oder was weiß ich. 40h sind doch schnell ins Land gegangen, wenn man bei Bier und Musik seinem Hobby nachgeht.

      Freut mich aber, dass ihr die Arbeit zu würdigen wisst, und nicht nur das “shiny” 😉

      @fabvizer: Ja, ich mag es bunt. Ich mag auch schlicht, aber vor allem mag ich Leuchtzeugs. Damit das Farbmischen sinn ergibt, musste das Motiv bunt sein – immerhin hab ich auch keine gedeckten Farben als LED gefunden 😆 .
      Da das Fenster bunt ist, kann ich den Rest nicht nur in einer Farbe beleuchten (außer weiß evtl.). Weiß ist für mich aber eigentlich eine zusätzliche “Farbe”. Und da das Case nicht eben klein ist, finde ich, passt das auch, ohne zu sehr nach Disco auszusehn. Man bedenke, dass die Seitenteile und Innenverkleidungen auch noch schwarz werden sollen.

    • #880785
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich habs gefunden! Naja, zumindest ein Gehäuse das meinem sehr ähnelt. Mit der Bezeichnung, die der Tüüp auf seiner Webseite angibt, finde ich zwar auch weiter nix aber…hier kann man mal sehen, wie mein Case etwa ausgesehen hat, als ich es bekam. Vorne ist bei mir die rechte Seite anders, die Türchen also. Bei seiner Version hätt ich das dritte Windos und das DVD-Slotin vergessen können. Glück gehabt! Dafür hat er diese Abdeckung für Hinten, die hat bei mir gefehlt. Naja, schön ist die auch nicht übermäßig…aber besser als ohne siehts schon aus.

    • #882925
      ThaRippa
      Keymaster

      Triplepost! Mir isses egal.Ich hab heute einen Deal abgewickelt, der mir ein wenig mehr Spielzeug gebracht hat. Ein Kollege meinte, er habe genug von WaKü und würde gern mit jemand tauschen, der ihm nen anständigen LuKü für seine CPU (nur die war unter Wasser) gibt. Nun, ich hab ihm nen Mugen2 für 36,90€ mitgebracht und dafür heute folgendes bekommen:1x HPPSi1x cuplex xt di (Sockel 775, will ich weiterverkaufen)1x AGB1x 280er Radi1x Einlassadapter Eheim 10461x Einlassanschluss Eheim 1046 10/81x Auslassanschluss Eheim 1046 10/85x Winkelanschluss 13/103x Anschluss 13/104x Winkelanschluss 10/86x Anschluss 10/8800ml Kühlfüssigkeit UV-Aktiv…alles in allem wohl etwa 100€ gebrauchtwert. Mal sehn, was ich draus mache, aber es ist schön, überhaupt wieder Material zu haben. Ich hatte nicht einen Anschluss mehr! Vielleicht geh ich ja auch mal auf 13/10 hoch…

    • #882938
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Nettes Sortiment und ne seltene aber ordentliche Pumpe :)Das ist ein EK-AB oder? Diese Befestigungsteile gehen ständig kaputt…

    • #882941
      McTrevor
      Teilnehmer

      Also Radi, Pumpe und Kühler sind ja schonmal ein guter Grundstein. AB ist Geschmackssache. Zwei Lüfter dazu, Schlauch und man kann loslegen. Der Radi dürfte fast soviel leisten wie ein Triple und damit eigentlich jedes System ausreichend kühlen können.

      Bis dann denn!

      McTrevor

    • #882957
      ThaRippa
      Keymaster

      VJoe2max;449048 said:
      Nettes Sortiment und ne seltene aber ordentliche Pumpe 🙂

      Das ist ein EK-AB oder? Diese Befestigungsteile gehen ständig kaputt…

      Hab jetz ja ne HPPS oder HPPS+ (woran erkennt man das eigentlich, hab die auch gebraucht gekauft) von daher passt mir die i ganz gut. Mir ist aber unklar, was an der anders sein soll. Immerhin kann man bei den ndern auch auf Power stellen und die i auch auf silent…alles nur marketing?
      Zu dem AB: die eine Halterung ist gebrochen, die andere hat schon Risse.

      McTrevor: Basis für…tja was denn? Wunschtraum wäre ein Stromsparender leiser Server, der virtualisiert nen Fileserver und nen Router/Firewall macht. Den würd ich in das Gehäuse mit einbauen, und hätte einen zweiten Kühlkreislauf.
      Alternativ könnt ich auch nen separaten Kreislauf für meine Graka machen, und so gewisse Messungen wiederholen … neeee [-(

      Ultimativ wären dann 3 Kreisläufe mit 3 Verschiedenen HPPS 🙂

    • #882963
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Soweit ich weiß ist die HPPSi µC-gesteuert und passt ihren Arbeitspunkt automatisch an die Gegebenheiten des Kreislaufs an. Außerdem kann sie noch mehr Druck bereit stellen als die HPPS(+) im Powermodus – über 3m Ws. An die AS XT und die Laing kommt sie diesbezüglich nicht ganz ran, aber sie dürfte leiser sein. Allgemein legt Inno großen Wert drauf zu betonen wie zuverlässig die Pumpe sei. Angeblich hat sie auch eine gegenüber der Eheim-Standardversion verbesserte Lagerung – wobei ich das eher ins Reich der üblichen Innovtek-Propaganda schieben würde. Die Vollkermiklagerungen der anderen Eheim 1046-Derivate sind genauso hochpräzise gefertigt und ich glaube kaum, dass auf dem Niveau eine Tolernzklassen-Selektierung noch etwas bringen würde. Manche glauben halt ganz fest dran :D.Kannst ja mal berichten, wenn du die Pumpe verbaut hast ;). Sie wird sehr selten verbaut – vermutlich aufgrund des verhältnismäßig hohen Preises und der feature- und leistungsmäßig stärkeren Konkurrenz von AC. Allerdings gibt´s die HPPSi auch schon deutlich länger.

    • #882987
      ThaRippa
      Keymaster

      Hmm…und was ist dann der unterschied zwischen der HPPS und HPPS+? Berichten werd ich…bisher kann ich berichten, dass die i nicht stärker vibriert und auch nicht merklich lauter erscheint als die HPPS(vielleicht +) die im Rechner steckt.

      Noch ne Frage. In dem AB sind farblose gummiartige fast klare Ablagerungen von der Fertigkühlmischung…womit löst man die am besten?

    • #883001
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Was der Unterschied zwischen der HPPS und der HPPS+ ist weiß ich auch nicht genau – hauptsächlich wohl das Alter 😀

      ThaRippa;449101 said:
      Noch ne Frage. In dem AB sind farblose gummiartige fast klare Ablagerungen von der Fertigkühlmischung…womit löst man die am besten?

      Keine Ahnung – kommt drauf an was das genau ist. Kannst es ja mal mit Spüli versuchen ;).

    • #883019
      ThaRippa
      Keymaster

      Wenns mit Spüli ginge, würd ich nicht fragen. Habs mal in CillitBang antifett eingelegt…mal schauen.Ich glaub ja fast meine kleine ist ne plus und es steht halt nur nicht drauf…und daher hat der Verkäufer es nicht angegeben.

    • #886659
      Anonym
      Inaktiv

      Super Arbeit ❓ 🙄 hatte ich hier nicht schon gepostet?

      ^^

      Der Tower ist ja mega cool hätte ich auch gerne :+
      Die Gravur ist :d: muss mal einer erst nachmachen.

    • #895045
      spokekiller
      Teilnehmer

      Hallo,sorry für’s Ausgraben des Threads, aber ich wollte mal fragen wie es so steht und was speziell aus dem Arduino geworden ist. Hast Du den mittlerweile eingesetzt?Falls ja, würden mich Details interessieren (Boardtyp, was Du ansteuerst, Bilder von der Beleuchtung…) Thx

    • #895142
      ThaRippa
      Keymaster

      Hehe..da is grad Baustop. Arduino hab ich noch nicht, da keine Zeit gefunden. Jetzt ist Sommerurlaub, aber nicht da wo der Rechner ist. Langzeitbaustelle eben. Herbst und Winter werden da mehr Zeit bringen.Meinen SpaWaKühler muss ich ja auch endlich mal mit ner Dichtung und den Gewinden für die Anschlüsse versehen. Im Moment ists genaugenommen so: ich will da nen zweiten Rechner einbauen. Dauerläufer, Linuxbasiert, mit Xen. Der könnte im Zweifel sogar den Arduino überflüssig machen. Dafür ist aber kein Geld da. Also ist Pause.

    • #901834
      ThaRippa
      Keymaster

      Nachdem nun mein Overkill-SpaWa-Kühler fertig ist, und der Kreislauf sowie das Mainboardabteil eh grad leer waren, dacht’ ich mir, bauste mal den zweiten 360er ein. Den hatte ich gebraucht von McTrevor gekauft, und er ist baugleich zu meinem bisherigen.Da soll er hin:Dank der aquacomputer-Radiblende (die zwar dummerweise nicht ganz passt, aber wer kann auch ahnen dass AC die Lüfter nicht direkt aneinander setzt…aber wir sind ja erfinderisch und flexibel) war es relativ leicht, zu einem vorzeigbaren Ergebnis zu kommen. Vorzeigbar? Vielleicht nicht. Aber da is ja ne Gehäusefront davor normalerweise. Und dafür…Jedenfalls ist das hier vorn nun der Ex-Heck-Radi, denn der hatte funktionable Gewinde. Der von McTrevor ging dagegen hinten hin, weil da ja kein Gitter ist, und man somit Muttern nutzen kann. Aber was macht man mit den Lüftern, wenn die Ex-Gewinde so……aussehen? Man fährt noch mal los, zu Caseking, lässt sich wie immer top beraten, und kauft sich sowas:Und dann moddet man die Dinger etwas…… und quetscht sie mit etwas Spucke, wenig Gewalt und viel Gefluche mittels eines kleinen Schraubendrehers durch die Löcher. Fertig! Und leiser als vorher, da entkoppelt.Was bringen nun 2 Radis? Ich hab den zweiten ja eigentlich nur verbaut weil ich ihn und den Platz im Gehäuse gerade hatte. Mit der Quasi-9800GTX+ und dem 1090T brauch ich eigentlich keine so große Netzfläche. Aber: die Temperaturen der CPU unter Last (alles andere hab ich nun nicht verglichen) sind von 63°C auf 58°C gefallen – ist ja aber auch von der Raumtemp abhängig, von der Sonneneinstrahlung (Sonne beleuchtet den Radi hinten) und den Kühler hab ich ja auch ab gehabt…der Einfluss ist also nicht ganz klar.Es bleibt dabei, trotz nicht-so-krassem System und nur mit dem Luftstrom, den die drei Lüfter am Heckradi erzeugen (plus NT) und den sich der Frontradi auch noch mit den Festplatten teilt hilft der zweite Radiator spürbar. Man bedenke auch, dass ich ja auch mehr Hitze ins Wasser bekomme über den Spawakühler.

    • #911282
      ThaRippa
      Keymaster

      Wird Zeit für ein kleines Update. Inzwischen habe ich ja die Grafikkarte gegen eine HD5850 ausgetauscht, und danach liefen die 3.6GHz in BF3 immer nur ein paar Stunden, dann gabs nen Bluescreen. Also hab ich wieder Standardtakt gefahren und mir zu Weihnachten einen EK Supreme HF Plexi schenken lassen. Und die extrabestellte Nickel-Halterung noch etwas aufgehübscht. Hier in fast fertig:Um den einzubauen fehlten mir noch ein paar Anschlüsse, und beim Shopping bei Aquatuning fielen meine Augen auf die Überwurfmuttern für 11/8er Schlauch. Die Kosten anderswo 1,50€ das Stück und waren dort auf 19ct gesenkt. Inzwischen auf 12ct. Wow. Nun hab ich sogar noch 2m passende Schlauch liegen gehabt weil ich schon lange umsteigen wollte, aber halt auf ne billige Gelegenheit gewartet hatte…so hab ich für unter 6€ (30 Verschraubungen) aus meinen ungeliebten 10er Schraubanschlüssen 11er gemacht. Bilder reiche ich noch ein paar nach.Dabei wanderten zwei der neugekauften 45°-Anschlüsse an den hinteren Radiator und dann wieder weg. Folgenschwere Entscheidung. Nachdem ich das Wasser wieder aufgefüllt hatte, bemerkte ich eine anständige Pfütze an der Ecke unter dem Netzteil…und genau, die Dämung triefte und unter der Platine lief im Netzteil das Wasser hin und her. Suuuper. Nach drei versuchen mit anderen Anschlüssen half dann der dicke Dichtungsring eines Plug’n’Cool-Anschlusses endlich, der Rechner war damit aber immernoch Stillgelegt. Falls fragen aufkommen: ich hab mir da seinerzeit extra einen Molexstecker an ein Externe-Festplatten-Netzteil gelötet, um halbwegs Sorgenfrei meine Wasserspiele durchführen zu können. So blieb der Rechner auch weiterhin Stromlos und am nächsten Morgen zeigten sich alle Verschraubungen als dicht und auch das Netzteil war trocken. Und ja, es funktioniert immernoch. Yay!Nebenbei hab ich auch die Pumpe getauscht, die HPPS ist durch eine HPPSi ersetzt worden. Ich höre auch die nicht – vorerst. Aber auf jeden Fall hat die wirklich mehr Power! Dann hab ich noch neue Sperren für den GPU-Kühler gemacht die besser abdichten und viiiel Dreck aus den Kühlern gefischt. Wenn ich sowas nochmal finde kauf ich mir nen Filter!Lohn der Mühe: nach 17,5h Prime+Furmark auf 3600@1.385V hatte die CPU 48°C. Vorher waren das um die 63°C, und darüber gabs auch immer direkt nen BS. Ich mag immernoch nicht weiter Takten können, aber wenigstens ein wenig geht nun höchst stabil, und kühl. Bilder wie gesagt später.

    • #915987
      ThaRippa
      Keymaster

      Gestern hab ich einen Filter von aquacomputer und einen Fillport von Danger Den verbaut. Bilder gibts, wenn ich Lust dazu habe. Denn: der Fillport sitzt so, dass Tropfen, die mangels Dichtung an ihm vorbeilaufen, direkt auf den RAM tropfen. Leider hab ich das zu spät bemerkt, und trotz intensivem Fönen springt die Kiste nicht mehr an. Ja ich ätte bis heute warten sollen mit dem einschalten, aber es schien ja alles trocken zu sein…vielleicht wars das aber nicht. Vielleicht hat das Wasser auch letzte Metallspäne vom Einbau transportiert…aber so ein Board kann ja auch beim ausbauen, Kühlermontieren und einbauen kautt gehen. Vielleicht war es ja schon kaputt, bevor es wieder im Gehäuse war? Auf jeden Fall piepst es nicht mehr und startet zufällig neu oder geht aus, während man es per Powertaster nicht aus bekommt :(Das heißt Das Board ist relativ sicher hin, das RAM eventuell auch, und da der Controller fürs RAM ja im Prozessor ist, könnte der X6 auch futsch sein. Ich hab nun ein baugleiches Board auf ebay in Beobachtung, dann ein M478-T (also meins nur mit DDR3) falls das RAM hin ist. Dann hab ich schon mal ein Asrock 970 Extreme 4, einen 8120er Bulldozer und 16GB DDR3-Ram bestellt. Damit bin ich auf alles vorbereitet, und kann im Laufe der Woche dann testen ob der X6 noch geht. RAM kann ich auf Arbeit testen, denk ich. :-kWenn das RAM hin ist, der X6 aber noch geht, dann wäre die einfachste version das M478-T, unter anderem, weil meine Wasserkühler da 1-zu-1 passen. Wenn das RAM noch geht, aber der Prozessor hin ist, dann verkauf ich das RAM (4x2GB 800er 5-5-5-15 sollten noch was bringen) und behalte das neue Zeug von Amazon für 300€. So in etwa der Plan. Ich hoffe ja es in “nur” das Board – das wäre günstig, Glück im unglück. [-o

    • #915995
      McTrevor
      Teilnehmer

      Mein Beileid. Extrem ärgerlich sowas. Aber ein bischen Salz muss sein: Passt der Threadtitel jetzt noch (lowcost)? :DBis dann denn!McTrevor

    • #916004
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja, das passt noch. Das Ram geht offiziell noch, und damit wird es wahrscheinlicher, dass auch de rProzessor noch heil ist. Überhaupt steigt die Chance, dass das Board einfach vom gefühlt zwanzigsten mal ausbauen und Kühlerputzen gestorben ist, und gar nicht durch etwaiges Wasser.Ich hab nun, sofern der X6 wirklich noch lebt die Wahl: M3A78-T und alles wie immer, kosten 40€. Oder M4A78T-E, Kühler weiterverwenden aber 16GB Ram einbauen, das schneller ist und vielleicht noch ein paar MHz OC einbringen kann (allein weil anderer Speichercontroller); die 8GB DDR2 sollte im Verkauf >50€ bringen. Damit Kosten von etwa 55€. :)Leider verlöre ich damit meine schönen Vollkupfer-Ramkühler, und neue ähnliche kämen 4×7€. Wasserkühler in Kupfer gibts kaum bezahlbar. Die letzte Version mit dem ASRock-Board kommt nur noch in Frage, wenn der X6 hin sein sollte, und der Bulli richtig gut geht. Das würde ich dann im Fliegenden Luftkühl-Aufbau ausmetern. Low-Cost wäre dann vielleicht wirklich unangemessen: Kosten von 330€, minus die 50e fürs RAM. :-kAn sonsten wird der Titel nun mehr und mehr verblassen, da ich ja Geld verdiene und mir auch mal ein paar Wünsche erfüllen kann. Dafür bleibt, wenn man mindestens 11h am Tag ausm Haus is, radikal weniger Zeit für Basteleien. Leider wird daher zum Beispiel ein Aquaero viel attraktiver, und mein Eigenbau mit Arduino und VFD rückt in den Keine-Zeit-Hintergrund. Ich werde mich wohl darauf beschränken müssen, nur Sachen selber zu machen, die es nicht so zu kaufen gibt, wie ich sie haben will. Erwachsenwerden saugt. Auch mit 28. 😀

    • #916007
      littledevil
      Teilnehmer

      Ui, echt dumm gelaufen, aber ich habe/hatte auch grad so eine Phase – alles was ich anfasse geht kaputt 🙁
      Habe daher alle Hardwaregeschichten auf Eis gelegt und mich voll in die grobmotorischeren Bauarbeiten gestürzt.

      An den RAM Kühlern würde ichd as nun gar nicht fest machen. VVerkau den DDR2 und nimm den günstigen DDR3 Speicher

      P.S. So wie das Jahr angefangen aht, muß noch ein Lottogewinn o.ä. auch mich warten, um im Schnitt noch halbwegs normal zu sein 🙄 😥
      Aber damit schein ich ja nicht allein zu sein… 😉

    • #916031
      ThaRippa
      Keymaster

      Da bin ich halt unschlüssig. Zumal “schnelleres” RAM ja nicht mal was bringt. Erwiesenermaßen verliere ich das, was ich an Durchsatz gewinne (wenn es denn überhaupt geraucht wird) wieder über die Speicherverzögerung. DDR2 mit CL5 gegen DDR3 mit CL9 eben. Und der Durchsatz ist ja auch so eine Sache. Das ist ja Read-Ahead quasi. Doppeltsoviel wie bei DDR2. Kurz: ich bin dagegen. Es wäre einfach nur mehr, und würde ein paar Watt sparen. Da überwiegt aber vielleicht das “alles wie vorher Gefühl”.

    • #916045
      littledevil
      Teilnehmer

      Du könntest auch auf 2x4GB DDR2 wechsel – das wäre dann kostenneutral

    • #916053
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja wozu das denn? Stromsparen? Ist an sich nicht so sehr das Thema, auch wenn ich überlege, wie lange der Rechner idlen kann, bevor ein Fileserver billiger ist…Inzwischen hab ich aber eine andere kranke Idee. 16GB Corsair Vengeance DDR3 1600 für 70€ – hässlichen Vengeance-Heatspreader + Heatspreader von alten, kleinen, kaputten und daher billigen Corsair Dominators + EK Dominator x4 ————————————————————————–= RAM-WaKü für minimales Geld. (Etwa 120€ inklusive 16GB Speicher)Und ja, das is sinnlos eigentlich, aber…hübsch! :DLowCost..jaja…ich weiß. Seht es mal so: meine Wünsche möglichst billig.Jetzt ist sowieso der beste Zeitpunkt für den Umstieg. Und das DDR2-Board kommt warscheinlich nicht vor Freitag an – also zuletzt.EDIT: Er lebt! Mein Phenom II 1090T hat auch nichts abbekommen und quält soeben das neue RAM auf dem ASRock-Extreme-Brett. Den Bulldozer hole ich daher gar nicht erst aus seiner schicken Blechverpackung. Die Verlockung ist groß, aber so bekomm ich ihn viel leichter zurückgegeben. Damit lag es offiziell nur sekundär an der WaKü (weil bei LuKü hätte man zum Flusen entfernen nur reingepustet) dass ich nun 36€ für ein [STRIKE]neues[/STRIKE] [STRIKE]anderes[/STRIKE] besseres Board ausgeben muss :DNaja und noch ein paar Kröten mehr für meine neuen RAM-Ideen.Noch ein Edit: Das Board will auch nicht, gut dass ichs gleich getestet hab mit Luft. eBay-Pech oder Transportschaden. 59€ bringen mir nun eins ohne Zubehör (hab ich ja nun) und dafür mit 12 Monaten Gewähleistung. Trost: Mit Zubehör und Gewährleistung kosten die Teile auch sonst mindestens 90€.

    • #916176
      ThaRippa
      Keymaster

      Hier nochmal der Grund für die Reinigung, die dann zum Ausfall führte: Leute, spart nicht beim Filter! Sooo. Das ist derzeit mein Testbed – ja alles passt auf meinen Rechner drauf. Wobei… …das RAM musste schon Federn lassen. Jemand mit nem ASUS Sabertooth kann die Heatspreader für die Portokosten bekommen 😉 Wie immer waren gar nicht alle Chips mit dem Klebeband verbunden. Soviel zu der thermischen Wirkung der “Heatspreader”. Kein Wunder, dass viele Übertakter schwören, dass sämtliches RAM ohne “besser geht”.Dennoch: hat jemand Corsair Dominator Heatspreader billig abzugeben? Wenn noch RAM drin steckt ists mir recht, das Ausbauen kann ich inzwischen ganz gut 😀

    • #917614
      ThaRippa
      Keymaster

      Hab inzwischen 3x1GB und 2x2GB (davon ein Riegel Defekt) Corsair Dominator DDR3 ersteigert. Insgesamt 20€ inklusive Versand. So kommt man zum halben Preis an die Kühlbleche :DDie 2GB die funktionieren könnte ich sogar wieder anbieten…mal sehn ;)Hier nun aber das Bild vom Striptease:Viel anstrengender als bei den Vengeance-Riegeln. Richtiger echter Wärmeleitkleber! Oder… Kleber. Das Zeug findet sich auch in Netzteilen um Komponenten zu fixieren. Kostet der Eimer warscheinlich so viel wie uns 3g Wärmeleitkleber kostet. Egal, es hält fest, fast schon zu fest für mich 😉

    • #917634
      Anonym
      Inaktiv

      😉 Das nenne ich mal Richtig Mutig die RAM-Riegel zu entblösen.
      Wird ja überall von Abgeraten.

      Wo wirst du den Filter einbauen? oder wo hast du den Filter eingebaut?

      Nach der Pumpe oder zwischen AGB und Pumpe?

    • #917636
      ThaRippa
      Keymaster

      Stimmt, da hab ich ja noch gar keine Fotos von gemacht! Naja, es ist auch nich hübsch (aber auch nicht zu sehen) und vor allem war ich in dem Moment zu sauer – schließlich wollte der Rechner ja nicht mehr. Der Filter ist drin und sitzt hier: Momentan im Kreislauf vor der Pumpe. Entlüftet sich aber endgültig bescheiden, das nächste mal kommt er nach ihr. Dann also AGB – Pumpe – Filter – Radi vorn – Southbridge – GPU – Northbridge – SpaWa – CPU – Radi hinten – AGB.

    • #918345
      ThaRippa
      Keymaster

      Die nächste Ausbaustufe. Nach meiner letzten Bestellung bei aquatuning gab es viel zu tun. Unerwartet viel. Aber der Reihe nach.Der Kühler auf meiner Northbridge war das älteste Bauteil im Kreislauf, vielleicht von den Radiatoren mal abgesehen. Ich hatte diesen für meine erste WaKü gebraucht gekauft und dort auf der Graka verwendet. Seitdem tat der zwar an vielen Stellen seinen Dienst (ist ja auch sehr Variabel mit den verstellbaren Armen) aber er störte mich optisch jedes mal ein wenig mehr. Da half auch kein Putzen.Vor allem wollte ich diesmal die Feder-und-Rändelmutter-Konstruktionen loswerden. Wenn ich sonst auch eher einen Oldschool-Geschmack habe, so stehe ich an dieser Stelle definitiv auf New School. Und die befestigt ihre Kühler entweder schick oder unsichtbar.So fasste ich den Plan, den neuen Northbridgekühler EK NB/SB 4 (den es eigentlich nur noch in Newschool-POM gibt, den mit der Aquahero@at aber in Plexi besorgt hat) sowie den Southbridgekühler (ein modifizierter EK 680i) genau so zu befestigen, wie den Kühler auf meiner Grafikkarte:Ein Mainboard-Abstandhalter mit M3 Innengewinde (gibt da 2 Versionen, die häufigere ist nicht M3) wird in das Montageloch auf der Platine eingeschraubt und schneidet sich dabei ein Gewinde, dass zwar nicht oft rein und rausgeschraubt werden sollte, aber problemlos den Kühler halten kann. Nun kann man von oben durch den Kühler in den abstandhalter schrauben. Klingt gefährlich? Auf der Graka hat es geklappt, dort waren aber um die Löcher auch 1-2mm “frei”, also keine Leiterbahnen. Am Mainboard, so stellte sich heraus, hab ich diesen Luxus nicht. Also hab ich das Außengewinde der Abstandshalter abgeschnitten und so eine Muffe erzeugt, in deren Innengewinde man von beiden Seiten was reinschrauben kann. Mit einer stark gekürzten Neoprenschraube am Board befestigt und per Unterlegscheibe isoliert (denn da liegen auch direkt Widerständchen in der Nähe) haben wir nun eine stabile Basis für unseren Kühler.Da der Spannungswandlerkühler “Overkill” nach seiner Anpassung für das neue Board eh niht mehr wie bisher von oben montiert werden konnte, kam er noch dazu. Hier musste ich aber “nur” zwei neue Gewinde schneiden und den unteren Teil ans Board, sowie den oberen Teil an den unteren schrauben.Warum es keine Fertig-Bilder im hellen gibt? Ganz einfach: Frust. Nachdem ich am Dienstag alles zerlegt und gereinigt hatte, sowie den Spawakühler fast fertig angepasst, war es 0:30. 8-[Man muss dazu wissen ich komme erst um 19:00 nach hause etwa, was mir laut Hausordnung 60 Minuten mit dem Dremelclon oder ähnlich lauten Sachen lässt. Daher war meine Werkbank auch immer von 7:45 bis 8:05 in Betrieb – auch da darf ich, meine Nachbarn haben mich geliebt… 🙂 Ich muss also genau Planen was ich wann mache, und einmal zerlegen, putzen und zusammensetzen dauert schon ohne Anpassungsarbeiten acht Stunden – also 2 Abende. Am Mittwoch, nachdem ich den Spawakühler fertig hatte und am Southbridgekühler die Montagelöcher im Plexi für die M3-Inbusschrauben angesenkt hatte, bemerkte ich, dass ich die falsche Sorte Abstandshalter besorgt hatte. Toll. Gegen 21:00 wusste ich also, dass es wieder nix wird. Also hab ich schon mal den AGB gewechselt und die Verschlauchung angefangen. Gegen 0:00 hab ich mit schmerzenden Fingern aufgegeben und die Kombination aus Masterkleer 11/8 und meinen 45° Schraubtüllen ohne Maulschlüsselansatz verflucht. Gut dachte ich, das wär eh nicht fertig geworden. Gestern, am Donnerstag war ich um 0:45 fertig. Der Southbridgekühler hatte noch Taschen im Kupferteil bekommen, damit die Mainboard-Abstandhalter noch danebenpassen. Die Verschlauchung war fertig, diesmal entgegengesetzt aller früheren Führungen. AGB-Fillport-Pumpe-SpaWa-CPU-RAM-NB-GPU-SB-RadiHinten-RadiVorn-Filter-AGB. Das sind 28 Anschlüsse! :respekt:Dann der Moment der Wahrheit: Einschalten. Und es ging direkt – nicht. Das Board zeigte Fehlercode “00” an. “Zum Glück kann es das” dachte ich, und schaute ins Handbuch. 00 = not used. Fein. Also alles abklemmen außer Strom – 00. Dreiviertel Eins, eigentlich zeit zum schlafen gehen. Trotzdem das Board ausgebaut – und innerlich darauf vorbereitet ein neues zu kaufen. Am 1.5. Würde der Rechner dann wieder gehen. x(Und dann hab ich das Teil in meiner Hand noch mal mit Strom versorgt, und mit CPU aber ohne die Wasserkühler (die im immernoch geschlossenen Kreislauf im Gehäuse hingen) ein letztes mal getestet. “19” – pre Memory irgendwas. Ram rein, “d6” – kein Ausgabegerät. Graka drangewurschtelt (immernoch mit gefülltem Wasserkühler dran!) und… dr gejht! En ganzes Wochnendä en schwarzr Bildschürm… lassen wir das. Spontan dachte ich an den armen Horstellin, dem es genauso ergangen war. Aber das Board war anscheinend doch heil, also alles wieder zusammen- und einbauen. Und. Nach. Jedem. Schritt. Testen.3:00. Der Rechner cruncht wieder. Diesmal mit 3600MHz. Diesmal bleiben die Spawas kühl. Vor dem einschlafen höre ich die Luft leise rauschen und sehe das:Haaahhhhhhh :cool:Update: Mit Wasserkühlung hab ich dem RAM dann mal 1.65V gegeben (1.35V stehen serienmäßig drauf, Dominator-Ram hat 1.65V) und siehe da, nun gehen auch Dominator-Timings: 8-8-8-24@1600MHz.Edit: 8-8-8-24 geht doch nicht, wird nach Stunden instabil. 8-9-8-24 ist aber kaum messbar langsamer und läuft stabil bei 1.5V.

    • #918430
      ThaRippa
      Keymaster

      Zaperwood;486470 said:
      😉 Das nenne ich mal Richtig Mutig die RAM-Riegel zu entblösen.Wird ja überall von Abgeraten.

      Die drei 1-GB-Riegel waren ja einseitig bestückt und daher anders/stärker verklebt. Da habe ich nicht einen von zerstörungsfrei entkleidet bekommen. Bei dem 2-GB-Riegel auf dem Bild ging das dagegen.Wie gesagt, bei meinen 4ern ist das dann noch mal Welten leichter. Und auch wenn davon abgeraten wird: mutwilliger Garantieverlust ist Modding. \D/

    • #947341
      ThaRippa
      Keymaster

      Es gibt mal wieder etwas neues!Ich habe mir gebraucht folgendes besorgt:- Asus Crosshair V Formula- AMD FX-8350- 16GB Corsair Vengeance DDR3 1600 (das gleiche was ich schon hatte)- Corsair H80 KompaktWaKüDazu noch eine neue Corsair MX100 512GB, denn meine 256er Samsung wird langsam voll und ich wollte Windows 8.1 nicht ohne Sicherheitsnetz installieren. Schönes Häufchen:http://tapatalk.imageshack.com/v2/14/08/23/8788cc0e1eb8c7d981f09bdb6348b787.jpgMeine “alte” SSD, mein Asrock-Board und der X6 werden zusammen mit dem RAM und der H80 einem Freund geschenkt – der junge Papa braucht einen halbwegs nutzbaren Zocker-PC.Ich brauche neues Spielzeug:http://tapatalk.imageshack.com/v2/14/08/23/4600f73b9e24a496b4e5ff1c5175f954.jpgHier im Bild ist auch noch ein BQT Pure Power L8 400W, welches sichtlich mühe hat, den FX-8350 bei 5GHz zu versorgen. Aber booten kann ich so schon mal :)Das Netzteil wandert mit der nVidia Geforce 260 GTX in den oben erwähnten Alt-Teile-PC. Für meinen X6 mit mildem OC reicht es dicke.Die H80 ist übrigens ganz ok – wirklich leise zwar nicht mal auf der kleinsten Stufe, aber ich hätte sie mir lauter vorgestellt, die Pumpe.

    • #947768
      ThaRippa
      Keymaster

      An diesem Punkt gebe ich es offiziell zu: mit der LowCost-Baustelle ist es aus. Was ich als Student angefangen habe, und als werdender Facharbeiter schon mit besseren finanziellen Mitteln fortgesetzt habe, ist inzwischen … naja völlig anderen Vorzeichen unterlegen.Man kennt das, plötzlich hat man Geld, dafür kaum noch Zeit. Sowas verändert natürlich auch etwaige Projekte. Da wird aus eine Eigenbau-Arduino-Lüftersteuerung ein Aquaero – z.B. – weil der nur einen Abend braucht.So erklärt sich die relativ “sinnlose” “neue” Hardware aus dem letzten Post und auch der hier:http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/908/Hl6oqh.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/674/Qwq08d.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/538/iSnHhN.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/903/w1dfML.jpgLiquid Extasy hat diesen Kühler in ziemlich genau 2 Monaten für mich angefertigt. Man sieht es dem Kühler an, dass er eine Einzelanfertigung ist. Kein Einzelstück, aber sicher auch nicht neben hunderten baugeichen teilen vom Band gefallen. iemlich sicher war da auch gar kein Band im Spiel. Sämtliche Anlaufstellen sind übrigens meinen Fettfingern zuzuschreiben.Asus hat auf der Rückseite metallene Backplates verbaut, die per Wärmeleitpad an einige Bauteile (sehen aus wie die Spannungswandlerchen oben drauf) gekoppelt sind. LE ignoriert diese in seinem Kühlerdesign, und wahrscheinlich ist das auch gerechtfertigt. http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/743/7LREdS.jpgDie Platten können nicht viel Hitze abführen mit ihrer Oberfläche, und mit WaKü wird es auf der Platinenoberseite viel kühler bleiben, als mit dem passiven Schmuckkühler. Trotzdem habe ich die Gelegenheit genutzt, doch mal wieder etwas Eigenbau zur Kühlung beizutragen:http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/537/yUgUOe.jpg… nicht übermäßig schön, aber auch nie zu sehen wenn das Board eingebaut ist.Noch ein paar Eindrücke von dem Fullcover im Zusammenspiel mit der 7950 mit EK-Kühler.http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/909/0jK88I.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/537/px1tCf.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/674/9iARee.jpgWirklich hübsch – und mit meinen Mitteln nie im Leben herstellbar :/http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/538/SFcxyd.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/673/L5CAwK.jpgSo sähe das übrigens aus, wenn Asus das Board direkt so ausgeliefert hätte: 😀http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/674/Jj64U1.jpgSo, genug Kupferporno, als nächstes gibt es schwarzen Lack, schwarzes Gummi, schwarze Radiatoren und braune Lüfter. xD

    • #947780
      Mad-Max
      Moderator

      Mach hier jetzt nicht den Schwarzmaler ;-)Und auch wenn es kein low cost mehr ist, ist es immer noch Dein Projekt.Kannst ja mal schauen, das es best cost bleibt, dann hats auch was

    • #947786
      Christoph!
      Keymaster

      Mad-Max;518919 said:
      Kannst ja mal schauen, das es best cost bleibt, dann hats auch was

      Find ich auch, alte Meisterkuehlerschule :DIch bin gespannt, sieht schon mal richtig gut aus :d:Die Backplanes hättest Du wohl nicht mehr extra aus Kupfer neu machen müssen, die alten waren ja schon aus Metal.Aber sie sind selbst gemacht, von daher TOP :d:

    • #947785
      Dazzle
      Teilnehmer

      Das teil ist unfassbar schön. :p
      Ich finde selbst gemacht immer besser, aber das ding ist einfach nur der Burner.
      Noctua Lüfter? Falls ja, bin ich auch riesen Fan von, können sich andere Hersteller ne Scheibe abschneiden:d:

      Freu mich auf weitere Updates

    • #947791
      ThaRippa
      Keymaster

      Mad-Max;518919 said:
      Kannst ja mal schauen, das es best cost bleibt, dann hats auch was

      So isses! :d:

      Christoph!;518925 said:
      Ich bin gespannt, sieht schon mal richtig gut aus :d:Die Backplanes hättest Du wohl nicht mehr extra aus Kupfer neu machen müssen, die alten waren ja schon aus Metal.Aber sie sind selbst gemacht, von daher TOP :d:

      Freut mich, dass es gefällt :DDie Backplates hab ich anfertigen müssen, weil die originalen ja nicht mehr gepasst haben. Ich weiß nichjt ob man das erkennen kann, aber die originalen haben ein Gewinde M2 oder so, und ich brauchte aber Durchgangslöcher M2.5. Oder so – schon wieder.Kupferplatten hatte ich noch da, das ist 0.5mm glaub ich. Relativ leicht zu verformen, aber da sollen ja keine riesigen Kräfte walten, daher geht das gerade noch.

      Dazzle said:
      Noctua Lüfter? Falls ja, bin ich auch riesen Fan von, können sich andere Hersteller ne Scheibe abschneiden:d:

      Ja, richtig geraten (war ja auch nicht schwer 😉 ), es kommen vier neue Noctuas dazu. Drei NF-F12 PMW hatte ich ja schon. An einer leichten Umfärbung arbeite ich aber auch dabei…

    • #947799
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja, und andere user hatten die auch gesehen – kommen wie immer von imageshack.

    • #947797
      Anonym
      Inaktiv

      :-k hmm sollen bei post #60 Bilder dabei sein?

    • #947803
      Christoph!
      Keymaster

      Ich kann alle Bilder sehn. Finds nur schade, dass Sie bei Imagehack gehostet sind und daher leider irgendwann weg sein werden : /
      Wenn ich daran denke was alles schon verloren ging an Bilder hier im Forum Bspw aus den Anfängerthreads von O2cool 😥

      Kein Platz mehr im Bilderalbum?

    • #947806
      ThaRippa
      Keymaster

      Elvis3000;518943 said:
      der LE kühler schaut schon geil aus, darf man fragen was sowas kostet?

      Darf man: 115€ :fresse:

      Christoph!;518944 said:
      Ich kann alle Bilder sehn. Finds nur schade, dass Sie bei Imagehack gehostet sind und daher leider irgendwann weg sein werden 🙁 Wenn ich daran denke was alles schon verloren ging an Bilder hier im Forum Bspw aus den Anfängerthreads von O2cool :(Kein Platz mehr im Bilderalbum?

      Mit verlaub, das Bilderalbum ist hier von der Verwaltung her verglichen mit Imageshack der totale Horror. Daher habe ich einen Imageshack-Bezahlaccount, da kommt auch nix weg. Das schlägt alles in die Anti-Lowcost-Kerbe… ich brauche etwas Komfort, alles soll schnell und mühelos gehen, dafür darf es dann auch etwas (mehr) kosten.In Zukunft werde ich wahrscheinlich zu iCloud Drive wechseln – ein Abo reicht und dort kann man viel mehr viel leichter machen.Mal was von gestern:Ich hatte mir Plastidip bzw. einen Nachbau davon bestellt. Hintergrund ist, dass man den Noctua NF-S12 PWM, der zukünftig am Heck als potente Entlüftung dienen soll, durch das Lüftergitter schlimm cremefarben “leuchten” sehen konnte. [-XNoctua hat zwar im letzten Jahr auch andersfarbige Lüfter vorgestellt, lieferbar sind die aber nirgends. Daher hab ich den Lüfter mal nackig gemacht…http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/905/9JpFXv.jpg… und dann großzügig mit Gummi überzogen. http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/661/TDp2m9.jpgDas verhält sich ziemlich genau wie Farbe, nur trägt man scheller auf, wodurch man eher Nasen/Läufer bekommt. Aber wenn man sich vertut, kann man …http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/910/DfGoEZ.jpg… das Zeug ja auch immer recht schnell wieder abziehen und neu beginnen. Ich musste das nicht, da der Rahmen “schön genug” geworden ist. Die Lüfterblätter hingegen wollte ich lieber in Braun haben, nachdem ich das Teil in komplett schwarz vor mir liegen hatte. Langweilig, so komplett schwarz. Geradezu gewöhnlich [-(.Ein Bild vom fertigen schwarzbraunen Noctua gibts später.

    • #947807
      Elvis3000
      Teilnehmer

      115 öcken?….naja das hält sich schon noch im rahmen finde ich, hätte gedacht das ist mehr.

    • #947802
      Elvis3000
      Teilnehmer

      der LE kühler schaut schon geil aus, darf man fragen was sowas kostet?

    • #947809
      Dazzle
      Teilnehmer

      Die fertigen Dinger kommen da auch ran. Für eine einzelanfertigung ist das echt günstig. Ich hatte zwei bis drei mal mehr geschätzt

    • #947810
      Dazzle
      Teilnehmer

      Wohin kommen denn die Lüfter?

    • #947811
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja der Kühler wurde ja nicht für mich entworfen – den gab es so zu bestellen. Aber es werden halt nicht viele geordert und wenn dann nicht in Kupfer/Plexiglas weil heute ist Nickel/Edelstahl/POM beliebter. Der Lüfter kommt oben übers Mainboard. Über im Sinne von da wo bei klassischen ATX-Gehäusen das Netzteil sitzt. Dort war am Heäuse nur ein 92er vorgesehen und den hab ich nie verbaut. Jetzt wie gesagt der NF-S12 PWM. Und die andern drei, NF-F14 PWM wandern auf den neuen Radiator hinten. Da war nämlich noch Platz für mehr 😀

    • #947812
      Dazzle
      Teilnehmer

      Hab schon gedacht du Hause den s12 aufn radiator

    • #947814
      Bolle
      Teilnehmer

      Der LE Kühler ist sehr sehr schön! GZ 🙂

    • #947816
      ThaRippa
      Keymaster

      Bolle;518955 said:
      Der LE Kühler ist sehr sehr schön! GZ 🙂

      Naja, ich hab ja nicht viel dazu getan außer lange warten. Naja und Backplates hinschustern.Ich hatte ja das Ergebnis der Gummi-Sprüherei noch versprochen:http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/537/eUXf7K.jpgGefällt mir sogar besser als das “Original” das es gar nicht als S-Version gibt. http://www.noctua.at/images/products/fullsize/noctua_nf_f12_ippc_1.jpgDie “S” sind nämlich für Flow und nicht Druck gemacht, also gut als Be- oder Entlüftung, schlecht für Kühler und Radiatoren. @Dazzle

    • #947817
      Dazzle
      Teilnehmer

      ThaRippa;518957 said:
      schlecht für Kühler und Radiatoren. @Dazzle

      Genau desshalb hab ich gefragt 😀

    • #947875
      ThaRippa
      Keymaster

      Weiter gehts im Innenausbau. Seit jahren war die Pumpe HPPS+, HPPSi und jetzt AS-XT mittels vier dünner Käbelchen an der Gehäusedecke aufgehängt. Das war durchaus zweckmäßig, aber definitiv nicht schön. Zudem hing die Pumpe nun so, dass die Anschlusskabel in den neuen (Ent-)Lüfter reingeragt hätten. Ich hatte aus dem Spielraumprojekt noch ein schwarzes Shoggy-Sandwich übrig, also musste ich nur noch ein “Podest” dafür bauen:

      http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/540/gCC6E6.jpg

      Das kann sich doch sehen lassen, finde ich. Und es wird noch mal etwas leiser sein, weil noch besser entkoppelt. Übrigens sieht man hier schon das entfärbte Mainboardtray – inzwischen ist dieses auch schon mit dem erwähnten mattschwarzen Lack in Berührung gekommen. \D/

      Derweil plane ich die neue Verschlauchung. Weniger einzelne Kühler führen zu völlig neuen Verschlauchungsoptionen – vor allem sorgt der Mainboardkühler dafür, dass ich oben “rein” und wieder “raus” gehen kann aus dem ganzen Paket:

      http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/746/5qmS3b.jpg

      Ja, da ist noch kein Schlauch, aber alle Verbindungen sind angedeutet. Sie werden markant kurz ausfallen, einige fast nach Hardline aussehen. Ich habe mir dazu je vier 45° und 90° Winkelanschlüsse von Bitspower gegönnt – wiedermal überhaupt nicht Low-Cost :fresse:. Aber die Dinger machen süchtig, wenn man mal damit anfängt. Die sehen gut aus, die Verarbeitung ist top, und die Handhabung dadurch viel einfacher. Man kann quasi betrunken, blind und abgelenkt einen Schlauch am Anschluss befestigen, ohne dass der nachher rausruscht oder die Überwurfmutter nicht ganz aufs Gewinde zu drehen geht. Und ohne Maulschlüssel oder gar WaPu-Zange, und erst recht ohne wehtuende Hände. Zwei normale, gerade waren mal die Einstiegsdroge für mich. Seitdem ersetze ich die 1€-Teile Stück für Stück. 🙄

      p.s.: ratet mal, was das Paket aus Mainboard, RAM, CPU und Graka samt Kühler und Anschlüssen trocken wiegt. Bitte, versucht es, der Gewinner erhält einen virtuellen Keks. 😀
      Ich jedenfalls musste dreimal nachmessen, ob das wirklich stimmen kann.

    • #947879
      ThaRippa
      Keymaster

      Ui… äh… nee… nimm mal spaßeshalber sechs Packungen Milch oder Mehl in die Hand, oder vier volle 1.5-L-Colaflaschen… nee ganz so viel ists dann auch wieder nicht.Hier übrigens mal der Vergleich Bitspower zu “herkömmlich”.http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/537/amMyIA.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/538/AuY7nU.jpg

    • #947877
      Hoäst
      Teilnehmer

      Ich sag mal 6,3 Kg, ist ja ne Menge Kupfer 🙂

    • #947883
      Hoäst
      Teilnehmer

      Ja stimmt schon, hab aber nur noch eine Milch hier 😉, gefühlt wiegt meine Grafikkarte mit kühler 2 Kg, sind aber bestimmt nur um die 600-700g.

    • #947889
      Horstelin
      Teilnehmer

      eigentlich müsste man das Edelstahl vom EK CPU-Kühler noch verkupfern… 😛

    • #947891
      ThaRippa
      Keymaster

      Gerne, wenn ich nur wüsste wo das günstig und schnell machen lassen könnte.

    • #947892
      ThaRippa
      Keymaster

      Donnerstag Abend bis in den Freitag hinein habe ich endlich das Gerippe des Monolithen in den Keller verfrachtet. Dort sind schon einige Liter Farbe von mir verteilt worden. :-$

      Hier mein Blick im Fahrstuhl. Gottseidank haben wir sowas, das Teil wiegt leer immernoch genug um ins schwitzen zu kommen.

      http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/661/RfdSty.jpg

      Und so sah das Ergebnis dann heute morgen aus. Nicht perfekt – aber vorzeigbar genug für innen, hinten und verdeckte Flächen. Es ist halt ne Kellerlackierung. Vor allem fehlt es dort an Licht.

      http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/661/tU7tFL.jpg

      Wenn ihr also einen Tipp zum selbstgemachten Lackieren von mir bekommen würdet, dann den: Der ideale Ort für sowas ist staubfrei, kein Wind, viel Licht.

      Während der Lackiererei hatte ich zuerst Restbestände an Baumarkt-Sprüchfarbe aufgebraucht (7€ das Stück ist so etwa der günstigste Preis für Mattschwarz). Dann war der alle, und so hat das größte Teil, also das Gehäusegerüst MTN 94 von Caseking abbekommen. Dort kosten 400ml dann nur 5€, und das Zeug lässt sich viel besser verarbeiten. Deckt besser, schießt aber auch mit weniger Druck aus der Dose. Also ists noch wichtiger, damit nicht draußen zu hantieren, außer es wäre windstill. :-k

      Nachdem nun alles schwarz und halbwegs trocken war, konnte ich endlich beginnen, den Klotz wieder zusammenzubauen. Die Einzelteile belegten nämlich inzwischen jede horizontale Fläche meiner Einraumwohnung. :fresse:

      Interessant ist dabei eigentlich nur die Hochzeit zwischen dem neuen SR-1 420 und den drei Noctua-14ern. Hier hat Alphacool in seiner Weisheit zwischen den Lüftern etwa 5mm Luft gelassen, was die Radiatorfläche natürlich auch etwas erhöht. Dafür muss man sich aber was einfallen lassen, falls man vor hat it wenig Drehzahl viel Druck aufzubauen. Da die Noctuas mit ihren Gummipuffern an den Ecken aber ohnehin den Einsatz einer Dichtung sinnvoll erscheinen ließen, musste ich lediglich an den Kanten, an denen sich zwei Lüfter begegnen, auch je einen Streifen aufkleben.

      Wo hatte ich die Dichtung her? Für den 360er vorn hatte ich eine passende gekauft, und man erhält die mitsamt der zu entfernenden Innenfläche, also mit etwa 90% Verschnitt. Oder 90% Do-it-yourself-Dichtung. Angesichts dessen finde ich die 3€ plötzlich angemessen – früher hat mich das abgeschreckt.

      http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/745/g9ITS7.jpg

      Der vordere Radiator kann jetzt also ohne den Einsatz von Isolierband :-& besaugt werden, und der hintere ist auch effektiv belüftet.

      Weiter komme ich erst nächste Woche, aber fürs erste macht der Anblick schon mal glücklich:

      http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/673/hFQye2.jpg

      Man sieht unter anderem, dass die Platten oberhalb und unterhalb des Radiators eine hellere Farbe haben – das ist noch das Baumarkt-“schwarz” (und noch dazu nur eine Schicht) und wird demnach noch mal in den Keller wandern. :+

      Und man sieht meinen geschwärzten Noctua NF-S an seinem künftigen Arbeitsplatz. Die Fläche oben ist extrem “wolkig”, wird aber auch komplett durch eine schon immer schwarze Plastikfläche verdeckt. Tja, ich kanns selber kaum erwarten, als nächstes das Netzteil und dann das Mainboard einzubauen. Bis dahin!

    • #947896
      deathdragon
      Teilnehmer

      wow die bitspower teile sind ja hammer! wo hast du die gekauft?

    • #947897
      ThaRippa
      Keymaster

      Bei Caseking, wie viele Kleinteile. Diese Sucht ließe sich nicht halb so leicht füttern, wenn man Versandkosten bezahlen müsste.Übrigens sind normal-nickelfarbige 2€ teurer als schwarz-Nickel, was mich direkt einmal falsch klicken und bestellen ließ. Zum Glück kann ich aber am nächsten Tag ganz easy umtauschen. 😀

    • #947924
      Anonym
      Inaktiv

      :d: jetzt sehe ich die auch coole Fotos cooles Projekt (:

    • #948319
      ThaRippa
      Keymaster

      Inzwischen läuft die Kiste wieder, aber ich war viel zu sehr mit OC-Spielereien beschäftugt, um mal wieder ein update zu posten.

      Als alles zusammen war, und bootete, sah ich nur noch 12GB Ram. Wiedermal bereute ich, Wassergekühltes RRAM zu haben. Aber es musste raus.
      Und es stellte sich raus, dass ein Riegel mit dem neuen Prozessor nur noch 1333MHz schafft. 😡

      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/540/YOIIIk.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/674/BvuDat.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/537/Ij3kBf.jpg

      Aber so konnte das ja nicht bleiben, also hab ich kurzerhand bei Caseking 2400er RAM von Team Group geholt. Nachdem klar war, dass der bei CL10 tut, musste er sofort Federn lassen:

      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/909/Lueg1a.jpghttp://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/537/i7LCxu.jpg

      Die Team Group 4GB Riegel sind aber single-sided, so dass ich mit normaler Wärmeleitpaste einerseits, und Sekundenkleber andererseits arbeiten konnte.

      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/537/lEuaXV.jpg

      http://imagizer.imageshack.us/v2/640x480q90/674/dQsw3Z.jpg

      So. Jetzt wirds technisch dröge, wer das nicht mag kann weiterscrollen.

      Das Ergebnis meines Treibens in Zahlen:

      FSB – 250MHz; Multi – 18x; CPU – 4500MHz
      NB – 2500MHz; HT – 2500MHz; vCore – 1.368V
      RAM – DDR3-2000; Timings 9-11-11-31 CR2

      Aus unerfindlichen Gründen bekomme ich mehr CPU-Takt nicht hin. Also schon… 4.7-4.8GHz bei FSB=200, aber nicht Prime-stabil bei unter 1.4V. Und der Rechner geht bei über 1,4V einfach aus.

      Ich hab bisher aber noch nicht untersucht, warum das so ist, weil der Leistungsunterschied zwischen 4.5 und 4.8GHz extrem gering war, bzw. mir mal wieder den zusätzlichen Krach nicht wert ist. Irgendwann jage ich nochmal die 5GHz, aber vorerst hatte ich mein Augenmerk auf etwas anderes gelegt – nämlich die optimale Balance aus FSB, NB-Takt, CPU-Takt, RAM-Takt und CAS-Latenz.
      Hier musste ich nämlich lernen, dass man nicht alles haben kann. Während mein X6 noch locker per Multi übertaktbar war und gleichzeitig das 1600er RAM ausreizen konnte, mögen die Modulbasierten einen möglichst hohen FSB, um mit wenig Spannung viel Takt zu erreichen. Gleichzeitig sinkt mit steigender Übertaktung die Stabilität der Memorycontroller, so dass Timings, die mit Serienmäßigen FSB und Multi gingen, mit OC nicht halten konnte. Zum Glück liegt die Grenze, ab der ich CL10 brauche, bei etwa DDR3-2100, während mir das Board DDR3-2000 anbot. Ein paar MHz gingen da noch, aber gerade Zahlen und Marge für Stabilität waren mir wichtiger für den Alltag.
      NB und HT sind mit 2500MHz auch genau im grünen Bereich. Dort reicht eine leichte Spannungserhöhung, und der Performancegewinn gegenüber Stock (2200) ist messbar. Hier habe ich allerdings selbst keine Messungen mehr gemacht, da gibt es einschlägige Tests. Dort kam heraus, dass der X6 noch bis 3000MHz NB-Takt skalierte, beim Bulldozer bei 2,5-2,6GHz kaum noch Zuwachs kam.

      Was ich getestet habe, war 200MHz*22.5 vs. 250MHz*18 mit so ähnlichen Randbedingungen wie möglich. Leider kann man in 3D-Mark den Tests keine Namen mehr geben, so dass ich sie unter den vielen Runs seitdem nicht mehr finden kann. Aber die reine Übertaktung per Multiplikator lag klar (~10%) hinten. Muss ich mal wiederholen, das.

      Ende!

    • #953975
      ThaRippa
      Keymaster

      Einige wissen ja schon länger, dass mein MONOLITH still steht, aber hier nun das genaue Warum. Ende Juli fand ich leider folgendes:http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/fcb135559b32087de435edc4ba0cdc10.jpgDie Hardware hat sämtlich keine Schäden zu verzeichnen, obgleich ein Freeze mich in den Rechner hatte gucken lassen. Und obwohl auf der GraKa mehr Spuren von Wasser waren als an den Polen des Mars. Ausgelöst wurde das Leck durch einen kleinen Spannungsriss am oberen Anschluss des Board-Fullcovers. Direkt daneben konnte man aber auch Risse sehen, mitten im Material, und dort konnte der Anschluss nicht schuld sein: http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/5f1313924e9a39f0b6e1b5e4448eed96.jpgHeute nun (!) kam das Päckchen mit den Ersatzteilen. Ich hatte noch im Juli mit LE gesprochen und Bilder geschickt, und man versprach mir gratis Ersatz zu fertigen, sogar alle drei Plexiteile. Dass das gratis sei hatte mich überrascht, aber dass ich nun bis Ende Oktober warten musste, dämpft meine Freude darüber doch sehr :/Nun, zwei Monate ging es auch mit Riss, das Wasser schien nur bei bestimmten Druckverhältnissen auszutreten. So waren nach dem Fund vier Wochen Betrieb mit Papiertücherbelag auf der GraKa und täglich mehrmaligem kritischen Blick drin. Gerade als ich die Fury eingebaut hatte, wurde es aber schlimmer, und ich musste das Wasser ablassen. Ich hatte schon die Hoffnung verloren, den Rechner funktionierend in die neue Wohnung umzuziehen, aber wie gesagt heute kam das Päckchen. Und nachdem ich den Kühler zerlegt hatte (die eigentlichen Kühlkörper können dabei zum Glück auf dem Board bleiben) sah man das Ausmaß der Schäden. http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/23b255430ffd705741628fba39d33fb9.jpghttp://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/679d24b8f4742dfe6b55aae84d2f619d.jpghttp://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/5686429ea269735ca54a19bfe3a55a4c.jpghttp://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/7ff248793d2b15e2b8dfc0897c6fd3fd.jpghttp://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/e5a37d0446aa9d5991641c4920970b66.jpgMal zum Vergleich alt neben neu:http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/978cefb6d521ea52570895f818570025.jpghttp://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/6c6f77b3d343a85b5cbd11969924f161.jpgUnd so sah der Rechner derweil innen aus 🙂http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/23/cff77de30d2bd7a4405cb467b5c1d395.jpgZur Analyse des Schadensbildes: für mich ist klar der Riss im Anschlussgewinde auf die dort geringe Materialstärke zurückzuführen. Konstruktiv vielleicht gar nicht anders zu machen, da der Kühler das Board hier schon überragt und irgendwann bei vielen Gehäusen etwas im Weg wäre. Ich habe wahrscheinlich auf diese Besonderheit unangemessen viel Spannung ausgeübt, indem der Anschluss etwas zu fest angeschraubt war. Zusätzlich ist vorstellbar, dass über das 2x 45 Grad Adapterstück ein hohes Hebelmoment gewirkt haben kann. Da zieht man mal beim bauen an einem Schlauch und der Arm erzeugt einen riesigen Hebel. Das erklärt aber alles nicht die Risse in der unteren Schicht. Dort wo die Risse kreisförmig entspringen, sitzen Dichtungen. Ob diese nun zu stark oder die Nuten etwas zu flach sind kann ich nicht sagen, Ich kann aber sagen dass ich den Kühler damals nach Erhalt zerlegt hab, und damit im Zweifel zu fest zusammengeschraubt haben kann. Und noch ein Element kommt hinzu: zuletzt hatte ich eine 1:10 G48-Mischung im Kreislauf. Sehr schönes Hellblau, aber es löst z.B. Extrem viel/schnell den Weichmacher aus den Schläuchen. Ich hab in den ersten Wochen nach dem letzen Wasserwechsel drei mal meinen Filter reinigen müssen. Zwei weitere mal danach und jetzt beim ablassen was er wieder dreckig. Glykol greift bekanntermaßen auch Plexiglas an, besonders verstärkt es wohl Spannungsrisse. Ich vermute daher dass es die Kombination der oben genannten Faktoren mit dem hohen Glykolgehalt im Wasser war, der diese schönen “Eisblumen” entstehen lassen hat. LE hat vorbildlich reagiert, und auch die Kommunikation war rege, schnell und freundlich. Leider hat die Wartezeit auf die Ersatzteile die auf den ursprünglichen kompletten Kühler noch etwas übertroffen. Ich hoffe, andere Kunden haben da mehr Glück als ich. Zuletzt bleibt zu sagen: deshalb, Kinder, nehmt POM. Das reißt nicht. Ach was sag ich, wer schön sein will muss leiden ;)Wenn der Kühler nun wieder 10 Monate hält, ist AMDs Zen fertig oder zumindest absehbar wenn er wieder kaputt geht. Natürlich lässt die Sorge um die Fury mich dann öfter mal ins Window gucken. Und deshalb kommt als nächster Schritt wieder Licht ins Gehäuse. Stichwort: farbwerk.

    • #953977
      fax
      Teilnehmer

      Heftig. Plexiglas ist wohl wirklich nicht das richtige Material in dem Fall.

    • #953979
      Christoph!
      Keymaster

      ThaRippa;525492 said:
      Zuletzt bleibt zu sagen: deshalb, Kinder, nehmt POM. Das reißt nicht. Ach was sag ich, wer schön sein will muss leiden 😉
      Wenn der Kühler nun wieder 10 Monate hält, ist AMDs Zen fertig oder zumindest absehbar wenn er wieder kaputt geht. Natürlich lässt die Sorge um die Fury mich dann öfter mal ins Window gucken. Und deshalb kommt als nächster Schritt wieder Licht ins Gehäuse. Stichwort: farbwerk.

      Anfi hat sich ja nicht umsonst geweigert, in Plexi zu fertigen.

      Hätte bei diesem Plexi, Tempern einen positiven Effekt gehabt?
      Ich habs vergessen und es ist schon so lange her, dass das ein Thema im Forum gewesen wäre.

    • #953981
      ThaRippa
      Keymaster

      Hab extra gestern die Threads rausgekramt: wenn das nicht grad Bastlerglas ist, was LE da bearbeitet, dann dürfte Tempern nichts bringen. Und überhaupt hat jedes PMMA ne andere Temperaturkurve die man einhalten müsste.

    • #953983
      Mad-Max
      Moderator

      Eieiei… Desterwegen Metall! Da passiert des so schnell nicht… Aber ich weiß… Thema Wissen, einmal kluscheissen: eine Kraft über einen Hebel an einem Punkt wirkend nennt man Biegemoment.So und nun viel Spaß und allzeit dichte Kühler!

    • #953982
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Du kannst davon ausgehen, dass tempern hier schon etwas gebracht hätte. Der Haltebereich für extrudiertes und gegossenes PMMA unterscheidet sich ungefähr um 10°C. Wenn man vorsichtig ist, und von Plexiglas-XT ausgeht, tempert man besser mit 70°C statt mit 80°C und hält dafür die Temperatur länger. Die konusförmigen Risse an der Kerbe der O-Ring-Führung sind mit größter Sicherheit auf Eigenspannungen von der Bearbeitug in Kombination mit dem Gylkol zurückzuführen und wären durch tempern vor dem Einbau vermutlich vermeidbar gewesen. Die Risse am Gewinde haben zwar im Prinzip dieselbe Ursache, aber hier kommen zu den Einspannungen noch Lastspannungen hinzu, weshalb tempern da zumindest bei zu festem Anknallen der Gewinde auch nichts helfen würde.

    • #953985
      ThaRippa
      Keymaster

      Hmm ich hab ja die neuen Deckel noch da. Aber nur nen Herd und kein Backthermometer.

    • #953987
      Christoph!
      Keymaster

      Du könntest mit Wasser arbeiten…

    • #953989
      Neron
      Keymaster

      Eigentlich finde ich das schon etwas Schade. Bei dem Preis könnte man getempertes Plexiglas doch erwarten, da Marc doch eigentlich kein all zu großer Massenproduzent ist. Wenigstens war LE so kulant und hat kostenloses Ersatz geliefert.

    • #953999
      Christoph!
      Keymaster

      Naja, Du musst aber auch sehen, dass Marc in Kleinstserie fertigt, da sollte klar sein, dass die Arbeit etwas kostet. Für Massenproduzenten wäre es evtl wesentlich leichter zu verwirklichen, aber dort wird auch sehr auf die Kosten geschaut und alles gespart was nicht unbedingt sein muss bzw übers Marketing in bare Münze umgewandeln kann. Es ist gut, dass Marc etwas macht, allerdings wäre es auch sehr schlecht für den Ruf und fürs Geschäft wenn er nicht darauf reagieren würde. Die lange Wartezeit ist sehr schade, da die Hardware ja auch nicht jünger wird.Du könntest mal sowas ausrobieren wenn Du da drankommst. Und vllt nicht direkt erzählen was Du damit machst 😉 Ich würde aber lieber nochmal mit einem extra Thermometer die Temperatur beobachten und vllt das Bauteil eher nicht direkt auf den Boden legen.

    • #954006
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Ein Backofenthermometer dürfte aber erheblich günstiger kommen ;).

    • #954015
      Horstelin
      Teilnehmer

      Ich habe auch schon feststellen müssen, dass gefräste Plexiglas-Kanten schneller zu Rissen führen:

      http://pic.leech.it/t/dba37/d9f7b93img5934s.jpg

      So gesehen kann man vielleicht schon von einem Konstruktionsfehler sprechen,[STRIKE] Nuten für den Oring habe ich in Plexiglas bei anderen Herstellern noch nicht gesehen.[/STRIKE] EK hat zumindest bei den CPU-Kühlern Nuten in Plexiglas, ich vermute allerdings aufgrund der Stückzahl dass EK diese inzwischen durch Spritzguss herstellt.

      Wenn man absolut auf Nummer sicher gehen wollte müsste man es vermutlich Flammpolieren und anschließend tempern. Ich bezweifle aber, ob es den Aufwand wert ist wenn du eh wieder auf modernere Hardware schielst 😉 Ich würde versuchen, mal bei einem Plexiglas verarbeitenden Betrieb vorbei zu gehen, vielleicht kann man die Teile einfach mal für eine Spende in die Kaffeetasse mittempern.

      LG Urs

    • #954018
      Christoph!
      Keymaster

      Neron;525547 said:

      Christoph!;525545 said:
      [QUOTE=VJoe2max;525526]Ein Backofenthermometer dürfte aber erheblich günstiger kommen ;).

      Ich traue halt dem Backofen nicht wirklich was die konstante Backtemperatur angeht und der Gleichmäßigkeit der Temperatur im Backraum.

      Kannst du ja vorher mal testen. ^^[/QUOTE]

      Mit was? Mit Pizza?

    • #954023
      Christoph!
      Keymaster

      VJoe2max;525526 said:
      Ein Backofenthermometer dürfte aber erheblich günstiger kommen ;).

      Ich traue halt dem Backofen nicht wirklich was die konstante Backtemperatur angeht.

    • #954026
      Neron
      Keymaster

      Christoph!;525545 said:

      VJoe2max;525526 said:
      Ein Backofenthermometer dürfte aber erheblich günstiger kommen ;).

      Ich traue halt dem Backofen nicht wirklich was die konstante Backtemperatur angeht und der Gleichmäßigkeit der Temperatur im Backraum.

      Kannst du ja vorher mal testen. ^^

    • #954024
      Christoph!
      Keymaster

      VJoe2max;525526 said:
      Ein Backofenthermometer dürfte aber erheblich günstiger kommen ;).

      Ich traue halt dem Backofen nicht wirklich was die konstante Backtemperatur angeht und der Gleichmäßigkeit der Temperatur im Backraum.

    • #954027
      Neron
      Keymaster

      Christoph!;525548 said:

      Neron;525547 said:
      [QUOTE=Christoph!;525545][QUOTE=VJoe2max;525526]Ein Backofenthermometer dürfte aber erheblich günstiger kommen ;).

      Ich traue halt dem Backofen nicht wirklich was die konstante Backtemperatur angeht und der Gleichmäßigkeit der Temperatur im Backraum.

      Kannst du ja vorher mal testen. ^^[/QUOTE]

      Mit was? Mit Pizza?[/QUOTE]

      Wäre auf jeden Fall dann keine Energieverschwendung. ^^
      Ne, Spaß beiseite. Wenn die Pizza im Ofen ist, legst du das Thermometer dann einmal in die eine Ecke, beim nächsten Mal in die Andere. Irgendwann bekommst du deine Temperaturverteilung. Und eine Pizza oder ähnliches landet doch ab und an mal im Backofen.

    • #954040
      ThaRippa
      Keymaster

      Rührend wie ihr euch da Gedanken gemacht habt. Aber ihr kennt meinen Ofen nicht. Der war schon alt und verkrustet, als ich hier vor 6 Jahren eingezogen bin. Und seitdem hat der viiiele Pizzen und wenig Putzmittel gesehen.Nein, was ich gemacht hab ist aber ähnlich kulinarisch. Ich hab meine Bratpfanne mit kochendem Wasser gefüllt (weil die ist groß genug und auch schön plan) und dann gemessen, wann 70°C sind. Dann die Bauteile rein, und auch noch etwas Wasser dazu, um das Wasser für ein, zwei Minuten um 70°C zu halten. Keine genaue Wissenschaft, aber es dürfte nix schaden wenn ich da mal kurz 74°C gemessen hab. Dann hab ich das ganze auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Horstellin meinte schon, das das im Zweifel einfach nix gebracht hat, aber ich kann zumindest schon sagen dass es auch nix kaputt gemacht hat. Die Teile sind noch gerade und so weiter. \D/Dann hab ich versucht alles zusammen zu bauen, aber die Nuten in den neuen Teilen sind um einige Zehntel tiefer als bei den alten Bauteilen. Dürfte normale Fertigungstoleranz sein, bedeutet aber, dass die alten gequetchten Dichtungen nicht mehr dichteten. D.h. die kreisrunden O-Ringe taten noch, alles längere musste neu.Ich hab dann meinen alten 8800-GTS-Fullcover seiner Dichtung beraubt, und daraus die zwei “unteren”, recht komplex gewundenen Dichtungen neu zugeschnitten. Die Dichtung zwischen oberer Schicht und der langen Kupfer-Deckplatte schien noch zu gehen. Schien.http://images.tapatalk-cdn.com/15/10/25/c085a28f499fb089b9c07ac97937429e.jpgAber erstmal fiel mir auf, dass LE ein Gewinde vergessen hatte. Es gab da nur eins im Plexi, aber das fehlte halt. Also quasi alle, 100% der Gewinde vergessen 😀 aber zum Glück hab ich M4 Gewindeschneider zur Hand. Also weiter im Text. Eine Arbeitsstunde später. :roll:Beim Zusammenbauen sah alles noch gut aus, aber als ich Wasser eingefüllt hatte, lief es in strömen aus dem Kühler. 🙁 Ich zog alle Schrauben nach, denn ich hatte eigentlich diesmal nicht alles festknallen wollen, aber auch das half nicht. 😥 Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass ich heute nicht mehr fertig werden würde, denn die Fury war klitschnass, das Board von da abwärts ebenso. :shit:Am Ende musste ich den Kupferdeckel noch einmal abnehmen, und mir was für die Dichtung einfallen lassen. Mehr unnütze Fullcover hab ich nicht hier, Dichtschnur hat kaum ein Shop und überhaupt will ich nicht noch Tagelang auf sowas warten.Also hab ich die nun rechteckige Dichtung quasi hochkant in die Nut bugsiert und etwa ne Stunde gefrickelt, bis ich sie mit dem Deckel gefangen hatte. Ihr müsst euch das vorstellen, die zwei rundungen an den Enden waren nun ja in der Mitte der länglichen Nutverläufe. Entweder die Enden oder der Mittelteil wollte also von allein aus der Nut hüpfen. Es war zum Haare raufen, aber ich habs geschafft.MONOLITH steht seit Stunden neben mir und scheint dicht zu sein. Noch fehlt die Fury im Kreiskauf, die steht auf der Heizung. Ich werde den Kreislauf noch mal komplett neu befüllen, denn es kamen noch gut Flöckchen aus dem hinteren Radiator. Aber ein Ende ist abzusehen. Vielleicht schon morgen abend. Bis dahin lass ich die AS XT weiterrödeln, der kopfstehende “Flachdichtung” muss ich schließlich 600€ Grafikhardware anvertrauen.Dank der Dichtungsaktion ist hier aber wieder der Low-Cost-Geist eingekehrt. Wenn auch nicht für jeden verständlich ist, warum ich ne Fury hab aber 5€ für Dichtungen spare… ja weil ich kann, deshalb! :fresse:

    • #954059
      ThaRippa
      Keymaster

      Doppelpost, mir egal. Er läuft! Gott, dieses Gefühl, wenn man seinen “Männerbock” wieder hat, mal frei nach Han Solo. Ich hab noch mal das Wasser gewechselt, und die Fury zum ersten mal seit dem Fullcover-Umbau und nach zwei Wasserduschen wieder bestromt.[-o<"Make the noise!" sagte ich, "beep" sagte er. MONOLITH ist zurück! :banana:Jetzt bekommt er zur Belohnung das Betriebssystem aus der Hölle. Den Antichristen unter den Windowsen. Das schlimmste MS OS, bis das nächste MS OS raus kommt und das alte plötzlich das beste MS OS ist. Windows 10. 😎

    • #954060
      Christoph!
      Keymaster

      ThaRippa;525584 said:
      Jetzt bekommt er zur Belohnung das Betriebssystem aus der Hölle. Den Antichristen unter den Windowsen. Das schlimmste MS OS, bis das nächste MS OS raus kommt und das alte plötzlich das beste MS OS ist. Windows 10. 😎

      Wie war, wie war ^^

    • #954064
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Glückwunsch zur Wiederbelebung! :d:Die Aktion mit Wasserpfanne dürfte vermutlich nicht wirklich was gebracht haben, aber geschadet hat´s sicher auch nicht. Ob der Rechner Win 10 allerdings als Belohnung empfindet…? :DMir kommt das ja schon ein bisschen wie Sadismus gegenüber der Hardware vor. Nach dem Motto wenn die Kiste mich schon so viel Nerven kostet brate ich ihr zur Strafe Win 10 drüber :devil:Bis Win8.1 allerdings als “bestes” OS wahrgenommen wird, müsste schon die Hölle zu frieren :D. Ganz so katastrophal ist ja nicht mal Win10. Vielmehr ein Win 8.2 – jetzt mit noch mehr Spyware. Auch nur in die Nähe der hohen Qualität von WinXP SP3 wird sowieso kein neues OS von MS mehr kommen.

    • #954074
      ThaRippa
      Keymaster

      Nachdem mein Arbeitslaptop Windows 10 bekommen hat (die Sys-ler zwangen uns regelrecht!) und auch der Hackmac das gut verkraftet hat (jo-ho, jo-ho aber Windows bleibt aktiviert 🙂 ) hab ich keine Lust weiter zwei verschiedene MS-OSe zu pflegen. ELWMS ist noch auf der 8.1, den update ich aber demnächst auch.

    • #954528
      Christoph!
      Keymaster

      Bei mir ist es so 🙂

    • #954527
      Dazzle
      Teilnehmer

      Ich war auch positiv überrascht, als ich win10 auf mein notebook gemacht hab.Hat man eigentlich wenn man von Professional upgradet auch wieder pro?

    • #954534
      ThaRippa
      Keymaster

      Ein Kumpel hat sogar ein Windows 7 N geupgradet und ein 10 N erhalten, das so afaik gar nicht existiert.

    • #954544
      Neron
      Keymaster

      ThaRippa;526087 said:
      Ein Kumpel hat sogar ein Windows 7 N geupgradet und ein 10 N erhalten, das so afaik gar nicht existiert.

      Hab ich aber auch 😉 Pro N auf Pro N

    • #955685
      Danny86
      Teilnehmer

      Der Mainboard Plexi Kühler ist ja der Hammer :respekt::respekt::respekt:Hab eben fast auf meinen Tisch gesabbert.Vom Preis her eigentlich auch ganz okay, wenn man bedenkt was die GPU Kühler von EK kosten.Nur Schade mit dem “Leck”, aber hast ja Ersatz bekommen.Ansonsten echt geiles Projekt :devil:

    • #955704
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Nice!

      So wär der Nova dann aber nicht mehr richtig intern [-X :D.

    • #955703
      ThaRippa
      Keymaster

      Wie gesagt ich hatte mich so verliebt, dass ich extra das CH-V Formula non-Z, also das ältere, gekauft hab. Ich hoffe das hält nun alles bis Zen kommt. Für das nächste Board wird das Gehäuse noch einmal überarbeitet. Phase 3:http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160116/bf5f5bc47d9c8e1b4f2d7e8fe8c9ad07.jpg

    • #955706
      Neron
      Keymaster

      VJoe2max;527319 said:
      Nice!

      So wär der Nova dann aber nicht mehr richtig intern [-X :D.

      Haha! =D> Hast Ihn erwischt!

    • #955727
      Neron
      Keymaster

      Na dann zeig mal! Ich glaube, dass es das auch noch nie gab. Obwohl es im Luxx auch einen gibt, der 3×360 ins Gehäuse quetscht! Aber wir sind besser 🙂

    • #955725
      ThaRippa
      Keymaster

      Natürlich kommt der nicht oben drauf, Ihr Spaßvögel. Es ist doch überhaupt erst dann geil, wenn ich sagen kann:Ich hab nen Nova 1080. Intern. Oben im Deckel. Ja, das war halt die kleinste Außenfläche.

    • #962078
      ThaRippa
      Keymaster

      Der 420er Nemesis SR-1 bleibt hinten, den musste ich nur etwas versetzen.

      https://www.dropbox.com/s/v5mphrac3zd33dg/IMG_2385.JPG?dl=1

      Der war zuvor ~40mm höher, und es gab oben und unten je ein Abdeckblech. Zukünftig sitzt er genau über dem Netzteil…

      https://www.dropbox.com/s/62kylxfr4ciuwxl/IMG_2386.JPG?dl=1

      … und braucht oben ein größeres Blech, hinter dem dann auch der eine Anschluss des Nova1080 erreichbar ist.

      https://www.dropbox.com/s/ixiwy13zw4pzlfo/IMG_2388.JPG?dl=1

      Aber das Netzteil bekommt ja gar keine Luft mehr! Nein, das ist ein Dummy. Mein nächstes Netzteil wird eines von diesen Wuchtbrummen mit über 800W, da ragt der Lüfter dann wieder fast komplett unter dem Radiatorpaket hervor.

      Und vorn der 360er Slim von gaaaaaanz zum Anfang (mein erster Radiator überhaupt, ca. 2008 gebraucht (!) gekauft) ist jetzt im Evolv und wird ersetzt durch einen Phobya Monsta, den ich günstig neuwertig geschossen hatte. Der hat so einen großen Lamellenabstand dass er nicht schlechter sein wird als der alte slim aber halt besser aussieht und mehr Anschlüsse hat 🙂

    • #962076
      ThaRippa
      Keymaster

      Na dann zeig ich mal. Ich hab über ein Jahr den 1080 immer mal wieder hervorgeholt und im Kopf geplant. Gemessen, gezeichnet, wieder weggeräumt. Denn das Case war ja in Benutzung, und spätestens seit ich 4K befeuern können “muss” wollte ich nicht mehr auf die Fury verzichten. Deshalb hab ich mir im letzten Dezember ein Enthoo Evolv ATX TG gegönnt, und die gesamte Hardware dorthin umgezogen. Das MONOLITH-Gehäuse stand nun leer, und trotzdem hab ich mich bis letzten Dienstag geziert, endlich den finalen Sch(n/r)itt zu machen.https://media.giphy.com/media/aHwNyhjnaSLwQ/giphy.gifAber es hat sich gelohnt:https://www.dropbox.com/s/mcsfkd71w0zthy1/IMG_0073.JPG?dl=1Ich hab etwa 5 verstärkte Dremelscheiben verschlissen, obwohl ich die Schnitte oben mit der Stichsäge gemacht hab. 2.5 davon hab ich inhaliert, der Rest ist hier als Häufchen zu sehen. Auch zum Opfer gefallen:- der alte Fillport, der nie so 100% funktioniert hat- der 3.5″-Schacht ganz oben, wobei hier später trotzem ein Lian-Li-Cardreader Platz findet (der ist schön Kurz und passt vor den Radiator)- der oberste 5.25″-Einbauplatz, wobei hier noch das Aquaero hinpassen wird. War gar nicht geplant, aber passt wohl und damit verliere ich quasi überhaupt nichts. Wenn doch: es bleiben mir ja 11 (!) solcher Plätze, 3 davon hinter der oberen Klappe mit Fenster.- einiges an Steifigkeit, zum Beispiel waren die Kanten U-Förmig umgelegt, das ist im Bereich des Radis nur noch ein L-Profil. Ich überlege, ob ich das wieder versteifen soll aber ehrlich gesagt, bisher denke ich wenn der Radiator eingeschraubt ist, ist das fest genug. Draufsetzen kann man sich dann nicht mehr, aber das mach ich auch nie ;)- noch mehr Steifigkeit im Bereich der Laufwerkskäfige, aber ich werde da die beiden Hälften wieder mit einem neuen Deckel verbinden, dann ist da Ruhe und ich hab auch gleich nen Sockel auf dem der Aquaero sitzen kann.- ein Gutteil Dämmung. Leider. Aber ist halt so, kann man nix machen, wenn es unter Last weniger Lüftergeräusch geben soll, wird dafür eventuelles Spuelnfiepen lauter- der PC-Speaker 😀https://www.dropbox.com/s/uuxi6fd8p5xtv37/IMG_2445.JPG?dl=1Heute sind 4mm und 6mm M3-Torxschräubchen eingetrudelt, mal sehen ob ich ihn heute noch anschraube oder ob wer zum Spielen lockt. Dann könnten die Spanndingsis weg und ich könnte die Schnitte begradigen und entgraten. https://www.dropbox.com/s/fla4zi89yj7vo70/IMG_2448.JPG?dl=1Hier sieht man auch schön was alles fehlt und wo ich geschnitten habe. In der Mitte wo diese eine Kante mit 45° Anstieg verläuft habe ich mir schon wieder was anderes überlegt… wenn man erstmal loslegt, kommt die Inspiration wirklich in reißenden Strömen!Aber ich hab halt wie immer nur 4 Abende die Woche, wovon ich auch durchaus einiges verzocke oder mal raus geh. Bis Ryzen raus kommt, dürfte ich aber fertig werden. :banana:

    • #962079
      Neron
      Keymaster

      1080+420+360. Dann kann das Ding demnächst Fliegen. :DGesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #962077
      Neron
      Keymaster

      😀 Ich habe ganz vergessen wie groß dein Gehäuse eigentlich ist. 😀 Der Nova passt ja wie angegossen da rein. 🙂 :d: Eventuell ist ein Staubschütz, aka nasses/feuchtes Tuch vor Mund und Nase dann doch angebracht! 😀 Wirst du neben dem Nova noch andere Radiatoren verbauen? Denn Radi-Fläche ist wie Leistung, da kann man eigentlich nie genug von haben. Mich juckt es auch schon wieder in den Fingern zu modden, wenn ich das sehe. 😀

    • #962080
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja… Eine kleine Einschränkung wird es geben müssen. Es war klar, dass ich Kompromisse machen werde, und einer davon ist leider unumgänglich, wenn ich die Fenster in der Form behalten will. Denn die Schrauben, die oben die Scheiben halten, kollidieren soweit ich das sehe in jedem Fall mit den Lüfteraußenseiten, wenn man 9×120 oder 4×180 verbaut.Aber es gibt es kaum gute 180er, schon gar nicht von meinem Lieblingshersteller. Und neun NF-F12 PWM wären mir auch irgendwie zu laut von der Vorstellung her. Zu teuer gefühlt auch, wobei das echt verblasst wenn man gleichzeitig für komplett neue Hardware aus dem Enthusiasten-Regal plant.Was ich sagen will: ich werde da aller Vorraussicht nach vier 140mm-Noctua-Lüfter drauf schnallen, mittels eines noch anzufertigenden Bleches. Zwei Zentimeter Abstand zum Radiatorrand, 4cm zwischen den Lüftern. Klingt erstmal viel, aber wenn man sich das mal aufzeichnet oder hinlegt… Geht eigentlich. Ich bin überzeugt, dass das sogar ein klein wenig besser kühlen wird als ein “normaler” 560er, und der würde mir ja auch schon zum Overkill reichen. :DAchtung: ich füge noch mehr Bilder ein!Edit: Bilder hinzugefügt, hier kommen noch zwei:Der Gehäusedeckel aus Plastik war ja bisher nur eine Abdeckung auf einem zu 99% luftundurchlässigem Stahlblech.https://www.dropbox.com/s/xtjqybrod363o5v/IMG_2417.JPG?dl=1Das fehlt nun, aber die Luft muss auch durch die Außenverkleidung. Nun hätte man sicher was zaubern können, auch wenn das Loch für den Fillport (meine Schuld) und das Heck-Schloss (original) stören.Mache ich aber nicht, ich lasse mir was lasern, was zum Design der Front passt. CAD-Halbwissen plus Youtube-Nachhilfe ergab:https://www.dropbox.com/s/44d4lb28d98ye6j/MONOdeckel.png?dl=13mm Aluminium oder 2.5mm Stahlblech, weiß ich noch nicht.Wie ich das fest bekomme steht auch noch nicht fest, sichtbare Schrauben will ich natürlich vermeiden. Die originalen Nasen könnte man nachbilden, aber ein Großteil ihrer Gegenstücke ist ja auch weg. Mal sehen, vielleicht nehm ich ja sogar Magneten 🙂 :-kWas man aber merkt: sobald man anfängt, Bleche am PC zu bauen und zu bestellen, möchte man gar nicht mehr aufhören. Das könnte man ja soundso machen, und hier wäre das auch genauer, und ach, da ginge dann ein großes… bin gespannt, was die an mir verdienen werden. Der Deckel jedenfalls ist mir mit ~40€ bepreist worden. :respekt:Noch was: man sieht das grobe Netzmaß des Radiators in der Skizze als Strichlinie (nein das ist die Mittellinie, das andere, ja genau das 😉 ) und das sollte noch mal zeigen warum das am Rand zu knapp für normale Lüfterbelegung wird. 6×120 ginge natürlich locker auch. Aber irgendwie wäre das … dann hätte ich auch einfach zwei 360er Radis einbauen können. :shit::fresse:

    • #962084
      Neron
      Keymaster

      Die Blende sieht schick aus. Darf man fragen, wo du die machen lässt?Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #962086
      Mike Wolf
      Teilnehmer

      Neron;533810 said:
      Die Blende sieht schick aus. Darf man fragen, wo du die machen lässt?

      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Das würde mich auch interessieren.

      Hut ab geiles Projekt, vor allem das Gehäuse find ich cool.
      Und die Kühlleistung sucht seines gleichen möcht ich mal sagen.

      LG
      Mike

    • #962089
      ThaRippa
      Keymaster

      Mike Wolf;533812 said:

      Neron;533810 said:
      Die Blende sieht schick aus. Darf man fragen, wo du die machen lässt?Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Das würde mich auch interessieren.Hut ab geiles Projekt, vor allem das Gehäuse find ich cool.Und die Kühlleistung sucht seines gleichen möcht ich mal sagen.LGMike

      http://www.laserteileonline.de/systemanforderungen.htmlUnd die Kühlleistung… naja ich sag mal *intern* werden nicht so viele mehr Fläche haben. Aber es bleibt ein Case mit viel Volumen und wenig Lüfterslots. Nur hat halt nicht mehr jedes bessere ATX-Case genausoviel Radifläche wie mein doppelt-breites Servergehäuse.

    • #962091
      Mike Wolf
      Teilnehmer

      Danke für den Link

      LG
      Mike

    • #962105
      ThaRippa
      Keymaster

      Bitte bitte. Ich hab diverse andere shops ausprobiert, einige können glaich noch Pulverbeschichten oder haben mehr Materialauswahl, aber LTO waren mit 43,06€ inklusive Versand die günstigsten. Ich habe auch die 4-Wochen-Lieferzeit gewählt, weil das Teil ja nicht essentiell ist für’s Vorankommen. Mal sehen, wie lange das Teil tatsächlich braucht.Fortschritt heute: http://i.giphy.com/KEb4vusZqxO9i.gifSchleifi, schleifi! Naja, entgraten Größtenteils. Gestern hate ich den Radiator schon mal festgeschraubt, heute sitzt er noch mal besser. So kann das fast bleiben:https://www.dropbox.com/s/g54hreg96w6fvuh/IMG_2468.JPG?dl=1

    • #962194
      Anonym
      Inaktiv

      ^^ die gif sind [SIZE=”1″]geil [/SIZE]cool noch nie gesehen in der Form :d:

    • #962214
      ThaRippa
      Keymaster

      Kleines Update:Die Türen sind dran, bzw. passen wieder. Die Schienen, in die man die Seitenwände einhängt sind nämlich genau die Kante, entlang welcher ich die Öffnung ausgesägt hatte. Das wiederum liegt daran, dass es die Innenkante vom Radiator-Rand ist. Die Position war quasi alternativlos. Nun kollidierten aber die originalen Haltenasen mit dem Radiator-Rand, und teilweise gar mit den Lamellen. https://www.dropbox.com/s/oxf24ivf857p32h/IMG_2473.JPG?dl=1Ich habe zuerst die Seitenwand und den Radiator bearbeitet, aber ich werde die Seitenteile so ändern, dass der Radiator original bleiben kann. Das ist ohnehin inzwischen ein Dummy, ich hab noch einen Makellosen im Keller, und an dem möchte ich nachher nicht herumdremeln, wenn es auch anders geht. Aber für jetzt: Fortschritt!https://www.dropbox.com/s/cwti9pcwjc7hmwo/IMG_2476.JPG?dl=1https://www.dropbox.com/s/v172fclsfp1w4ff/IMG_2477.JPG?dl=1Und ich habe mir letzte Woche ein Blech gebaut, um die Laufwerkskäfige oben wieder abzuschließen und damit auch wieder zu stabilisieren. 2H messen, sägen, biegen, schleifen, bohren, zu weit aufbohren für M3, neu Bohren, Gewinde schneiden, montieren. https://www.dropbox.com/s/0vdyek0cjui9rec/IMG_2479.JPG?dl=1https://www.dropbox.com/s/jwzquojgf5olycl/IMG_2483.JPG?dl=1https://www.dropbox.com/s/hsueln6fgyddmng/IMG_2484.JPG?dl=1Um dann zu merken: falsch gemessen, Blech verhindert dass man was in den obersten Slot schiebt. 🙁https://www.dropbox.com/s/jd3sui9qfs6sbin/IMG_2485.JPG?dl=1Demotivierend³ sowas. Mir zum ersten mal passiert in der Form. Also erstmal woanders weiter gemacht.Mir kam irgendwann nämlich ein Gedanke. Die Seitenscheiben aus Plexiglas/Bastlerglas sollten durch edles getöntes Temperglas ersetzt werden. Mein “Drache” wird immer ein Teil meines Modding-Lebens sein, aber am Monolith hat er ausgedient. Nach 6 oder 7 Jahren hat er einige Blessuren und ich mag ihn nicht mal mehr Ausgeschaltet sehen. Die Zeit bleibt nicht stehen, Gravuren sind einfach out. Und ich geh ja nicht überall mit der Mode, aber ein glasklarer Blick aufs Innere, ohne Kratzer und dafür leicht getönt, das bieten aktuelle Temperglas-Cases wie mein Evolv ATX. Das mag man nicht mehr missen. :banana:Soviel zur Vorrede, was war nun die Idee? Das Glas müsste ich eh anders montieren als das Plexi, denn dort waren Löcher durchgebohrt worden, und zwar auch nicht 100% akkurat im gleichen Abstand sondern in meiner Studentenbude aufm Esstisch. Man kann sich beim Online-Glaser zwar Bohrungen machen lassen, auch nach CAD-Vorgabe, aber ich hab stattdessen an Haltebleche ringsum gedacht. die vorhandenen M4-Schrauben halten Bleche in Z-Form, die wiederum halten die 4mm Glasplatte. Wenn nun das Blech 0.2mm dick ist, und die Mutter 4mm stark, dann ist das Paket aus Seitenwand, Glasscheibe und Halteblech nicht dicker als 5mm, eher so um die 4,5. Rechnen wir mit 5mm, dann wäre noch Luft dazwischen, das macht also 5mm plus 360mm für den Radiator plus 5mm für die andere Seite. Es würden nun also doch 9×120 oder 4×180 auf den Radiator passen, wenn das Gehäuse 370mm breit wäre. Herstellerangabe gesucht: Breite 370mm. Selber gemessen: 370mm. https://dl.dropboxusercontent.com/u/30909448/Monolith/IMG_2478.JPGJetzt, dachte ich, musst du es machen. Jetzt ist es Schicksal. Und alle Meckerköppe wären ruhig, weil ich dann eben doch die komplette Fläche mit Lüftern bekleistern kann.Es bleibt aber beim Konjunktiv. Denn ich hatte das schon bei der initialen Planung für ausgeschlossen gehalten, und daher den Radiator so weit nach hinten gesetzt, dass vorn der Filter, die LEDs und Taster, und wie jetzt klar ist auch der 3.5″ Kartenleser und das Aquaero bleiben/Platz nehmen dürfen. Damit kollidierten aber die Radiatorlüfter des Nova mit den Anschlüssen des hinteren 420er SR1. Natürlich nicht, wenn ich wie geplant auf 4×140 gehe, dann passst das knapp. Hoffe ich [-oManuell mache ich diese Woche die Halterung fürs Aquaero und den Card reader sowie das Abdeckblech hinten. Nicht dass ihr denkt, der Rippa macht jetzt gar nix mehr, der lässt nur noch machen.Ach ja, falls jemand mal Glas braucht, ich hab hier bestellt.http://www.glass-point.com/Günstigstes Angebot für 4mm graues Einscheiben-Sicherheitsglas auß Maß. Bin gespannt wie die Qualität ist, und ob die Maße auf den mm stimmen. Denn wenn nicht fang ich an zu rotieren. Wie knapp dort alled zugeht und was ich mir als “Haltebleche” überlegt habe, zeig ich beim nächsten mal.EDIT: CAD-Bild des nächsten Laserbleches eingefügt.

    • #962258
      Renovatio
      Teilnehmer

      Mensch, da hast du dir aber was vorgenommen. Persönlich finde ich eine Glasseitenscheibe besser als eins mit Plexiglas, wirkt edler und gibt es getönt.

    • #962261
      Neo111430
      Teilnehmer

      Das ist ja ein Monster 😯 genau so soll ein PC aussehen.Nicht diese Minidingsbums da was mann als Türstopper benutzen will ;)Du könntest theoretisch auch mit U Profilen arbeiten.sowas in der art.Mann könnte es zb. aus Nylon oder Teflon Fräsen lassen.Einfach,Lackierbar mann braucht keine Löcher im Glas und schutzt zusätzlich noch die kanten.https://abload.de/thumb/moon1pgsu1.jpghttps://abload.de/thumb/moon2u7smg.jpghttps://abload.de/thumb/moon3yqs2k.jpgDann nur von eine seite reinschieben.

    • #962262
      ThaRippa
      Keymaster

      Renovatio;534003 said:
      Persönlich finde ich eine Glasseitenscheibe besser als eins mit Plexiglas, wirkt edler und gibt es getönt.

      Seh ich genauso. Deshalb kommt ja leicht getöntes ESG rein. Das bekommt man gar nicht überall, oft ist entweder “dunkel” oder “Tempern”.

      Neo111430;534006 said:
      Das ist ja ein Monster genau so soll ein PC aussehen.Nicht diese Minidingsbums da was mann als Türstopper benutzen willDu könntest theoretisch auch mit U Profilen arbeiten.

      Ja, der Name ist nicht umsonst so gewählt worden. Ich höre immer wieder, dass die Leute vergessen haben was ich unterm Tisch habe oder überrascht sind wie groß das Möbel “in echt” dann ist. :)Die Herausforderung ist nun, das viele Volumen endlich so weit zu füllen, dass das Gehäuse an manchen Ecken fast “zu klein” ist. Wie oben schon zu erahnen war, fühle ich mich erst dann so richtig wohl, wenn es um wenige Millimeter, besser noch Zehntel geht.Zu den U-Profilen: Da wäre ja Material zwischen Scheibe und Seitenwand, was die Sache dicker machen würde. Nee meine Lösung kann man nur noch scheibenschonender oder leichter zu montieren machen, aber dünner als das was ich vorhabe geht sicher nicht.Edit: Fortschritt gab es gestern auch…https://www.dropbox.com/s/d75jv2xgficu0us/IMG_2495.JPG?dl=1

    • #962268
      Neron
      Keymaster

      Ich gehe mal davon aus, dass du dem Case und Anbauteilen noch eine neue Oberflächenbeschichtung spendierst.Farbton? Schwarz?Beschichtung? Lackieren? Pulverbeschichten?Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #962286
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja dass es so mit den Kratzern nicht bleiben kann ist nicht schwer zu erraten.Über professionelle Farbbehandlung hatte ich auch schon nachgedacht aber das wird dann zu viel. Da müsste ja alles auseinander und die Dämmung müsste ab. Das mach ich beim nächsten Umbau xDLackiert wird wieder selber, wieder in schwarz. Wieder mit Farbe von Caseking. Ugh, da war ich doch erst. Ich bin vergesslich!https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170225/4dee2d7e3815bbc5f7128b306d424d8d.jpg

    • #962288
      Christoph!
      Keymaster

      Da wird wenigstens noch gebastelt. Wenn man einen Radiator ordentlich verbaut, braucht man eine Sticksäge :devil:

    • #962287
      Christoph!
      Keymaster

      Da wird wenigstens noch gebastelt. Wenn man einen Radiator ordentlich verbaut, braucht man eine Sticksäge :devil:

    • #962289
      Neron
      Keymaster

      Hardtubing. Aha! Enge Sache, trotz des riesigen Gehäuses.Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #962290
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja das ist die engste Stelle. Deshalb hab ich da ja Teststücke gekauft für. Aber ja, 16er hardtube, Bitspower black sparkle Metallware und momentan bastele ich PETG-Rohr aber es soll Borosilikatglas sein am Ende. Vielleicht nicht alles, vielleicht noch nicht und später doch. Mal sehen.

    • #962317
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich will mal die Woche zusammenfassen.Ich habe am Montag bei highflow.nl meine Anschlüsse bestellt, weil Caseking quasi nur in Nickel und Mattschwarz ein halbwegs komplettes Bitspower-Sortiment hat. Bestellwert: ~260€Am Dienstag habe ich ein Angebot auf Facebook bekommen, stellt sich heraus von “bundymania”. Was genau verrate ich später. Aber um es spannend zu machen: was macht man, wenn man ne AS xt hat und die mit Schläuchen versehen will, um sie nicht über starre Rohre zu ent-entkoppeln?Anyway. Ich habe den Mittwochabend damit verbracht, mir Schrauben auszusuchen. Den ganzen Abend. Nein ich habe natürlich nicht den Ryzen-Shitstorm zu bekämpfen versucht. Wäre ja völlige Zeitverschwendung!Am Donnerstag kamen dann 4 Pakete für mich an. Das BP-Zeug aus Holland, das Teil von bundymania, ein 11.8mm-Bohrer für G1/4-komptible Löcher und:https://www.dropbox.com/s/tleqiuz7brankca/IMG_2517.JPG?dl=1… Blech!http://i.giphy.com/4lF0mwdmhDlCw.gifDie Top-Platte aus 3mm Alu lässt sich etwas durchbiegen, das kann ich aber locker noch kontern, und dabei zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie hätte auch noch 0.5 mm länger sein können, aber sie passt. Ich bin glücklich!Für die Befestigung habe ich mir Radius-15mmx0.5mm dünne Magneten geordert. Die muss ich nun an die neeue Abdeckung kleben und dann sollten sie von allein am Stahlgehäuse halten. Wenn man da die richtigen Stellen aussucht verhindert das auch ein verrutschen.M3-Gewinde in die neue Radiator-mit-Lüftern-verbinde-Blende hab ich auch schon gemacht. 2mm Edelstahl. Das hält länger als fast alles andere am Rechner.Weiter geht’s mit dem Netzteil-Kabelmanagement-Blech, das will ich selber machen. Dann muss in den AGB ein neues Befüll-Loch, denn an das alte komm ich nicht mehr ran mit Hardline. Der AGB musste immer etwas vorgezogen werden, um da dran zu kommen. Jetzt: Pech.Das Blech für über-dem-420er ist fast fertig. Das für die Laufwerkskäfige lasse ich mir machen, hoffe ich – da hatte sich wer angeboten. Lackiert werden muss noch, und ich werde langsam mit dem verrohren anfangen.

    • #962318
      Neron
      Keymaster

      Die Blende ist echt gut gelungen! Gefällt mir.Ich habe gesehen, dass Highflow.nl auch Laserarbeiten abietet. Ich überlege immer noch mir eine Blende für meinen AMS anfertigen zu lassen. Dein Shop scheint aber auch sehr gut zu sein.260€ ist schon ein Batzen Geld für Anschlüsse. Davon kann ich so einiges von meiner kleine Studentenbude bezahlen. :DBin gespannt, wie es weiter geht. Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #962319
      ThaRippa
      Keymaster

      Neron;534073 said:
      Die Blende ist echt gut gelungen! Gefällt mir.

      Das ist halt auch der Unterschied zwischen CAD und Laserschneiden und dem was man selber freihändig hinbekommen hätte. Kreisrunde Ausschnitte wie beim Original von Phobya gingen ja eventuell noch. Aber so hab ich halt genau die Noctua-Lüfter nachgebaut und dann 1mm Auflagefläche rundherum. Das Modell würde ich auch freigegeben, wenn also mal jemand 14er Lüfter auf nen 9x120er Radiator schnallen will dann schreibt mir ne PN 😉

    • #961288
      ThaRippa
      Keymaster

      Wieder ne Woche rum, und noch nicht viel geschafft. Aber ganz faul war ich auch nicht. Zuerst hab ich mal das Problem gelöst, dass ich meinen “guten ” Radiator nicht neabreiten will und lieber die Seitenteile-Haltenasen oben noch weiter bearbeiten würde. Und das Problem, dass der neue Deckel sich in der Mitte durchbiegen lässt, weil er da nirgends aufliegt.https://www.dropbox.com/s/169a38axtbfi1ki/IMG_2528.JPG?dl=1ja, genau. Ein (okay vier) mal 90° biegen mit der Rohrzange, und beide Problemchen waren aus der Welt. Man muss auch mal Glück haben!Dann hab ich mal ein Loch in meinen alten AGB gemacht. https://dl.dropboxusercontent.com/u/30909448/Monolith/IMG_2537.JPGDie normale Befüllöffnung vorn erreicht man nämlich nur, wenn man den AGB etwas herauszieht. Halbwegs blöde Idee, als es nur Schläuche in WaKüs gab. Endgültig unbenutzbar jetzt mit hardtubes. Daher das neue Loch, und da muss natürlich ein G1/4 Gewinde rein. Passende Gewindeschneider hatte ich da, und nen 11.8mm Bohrer extra gekauft. Dann angefangen, mit meinen alten Metallbohrern in aufsteigender Stärke. Ging super. Als ich bei 5mm angelangt war, den ersten neuen 6.5mm Bohrer eingespannt und …. Krakakakatsch!Das war abzusehen gewesen. Ich hatte mich vorher ja belesen, wie man Plexigas bohrt, und alle Quellen sagten: der Bohrer darf nicht schneiden, er muss schaben. Sprich stumpf sein. Tja, nun waren die Ränder etwas ausgefranst, aber ich brauchte ja eh 11.8mm Durchmesser. Und ich hatte auch einen “Trick” gelesen wie man den idealen Plexiglas-Schabe-Bohrer herstellt.Also bin ich in den Keller gegangen und habe mit meinem nagelneuen (Metall-) Bohrer mal 2 Sekunden in den Betonsockel gebohrt. Autsch. Aber: es funktioniert wirklich! Danach immer nur ein paar Zehntel tiefer gebohrt und wieder gekühlt, besonders am Ende wenn das Material immer dünner wird. Und dann fix ein Gewinde rein, fertig. Ist auch dicht. Mehr Bilder gibts später, wenn ich erkläre wieso das ne gute Idee war, obwohl der AGB sich mit Stopfen in dem Loch nicht einbauen lässt.https://dl.dropboxusercontent.com/u/30909448/Monolith/IMG_2538.JPGWas war noch? Ach ja, die Magneten. JB-Weld auf Amazon bestellt, gibt aber sicher auch 2K-Kleber bei uns der genauso ginge. Aber von dem Zeug hatte ich so viel gehört dass ichs mal testen wollte. Am Emde kam welches mit deutscher Aufschrift und “das Original aus Amerika!”.5 Magneten über die Oberfläche verteile angeklebt, als das fest war da je einen Magneten drauf, da drauf wieder JB-Weld und dann den Deckel genau platziert. http://i.giphy.com/ihmgTkqYxBOSY.gifDann schön beschweren…https://www.dropbox.com/s/uuyuskesv36pbcn/IMG_2547.JPG?dl=1…noch mal ein paar Stunden warten und der Deckel wird beim Aufsetzen durch die Magnetkräfte *zack* in die richtige Position gezogen. Richtig geile Montagemethode, muss ich auch mal n Gif machen von.Dann hab ich noch an meiner Pumpenentkopplungsversteckaktion gebaut. Wer errät was das silberne genau ist, bekommt nen Keks.http://i.giphy.com/MSHYztg0Tg0iQ.gifViel zeit ist auch beim Versuch draufgegangen, die nötigen Anschluss-Adapter zu ermitteln für alle Bauteile die schon montiert werden können. Da entstehen dann Fotos, aus denen ich noch mal ne Stückliste basteln muss. https://www.dropbox.com/s/wvb6crg9q79n2f5/IMG_0075.JPG?dl=1Und jetzt fiel mir ein, dass ich an vielen Stellen noch mal ran muss weil ich noch Temperaturfühler einbauen muss. #-oHeute ist das Temperglas gekommen, das wird als nächstes verbaut. Und dann werd ich mal langsam Hardware bestellen, denk ich.

    • #962342
      Neron
      Keymaster

      😀 Die Temperaturfühler vergesse ich auch immer mit in die Planung zu nehmen…Die Idee mit den Magneten ist interessant und pfiffig. Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #962351
      ThaRippa
      Keymaster

      Hier noch das GIF vom Deckel-Verschluss-Magnetismus:http://i.giphy.com/LJH0iGbAbfpxC.gifUnd ich habe am Freitagabend doch noch an den Seitenteilen weitermachen können. Die Scheiben bleiben vorerst noch in ihre Frischhaltefolie (geniale Versand-Verpackungsidee ^^, und natürlich war da auch noch Noppenfolie und Polystyrol drum) bis ich sie final einbaue. Aber hier ist jetzt, wie ich die Dinger festbekomme:https://www.dropbox.com/s/6z3bweqiyly50fg/IMG_2551.JPG?dl=1Paneel-Krallen, 3mm. Unten die Fahnen weg, oben die Krallen weg, und gleich noch etwas mehr Blech damit man das von außen nicht sieht. Dann noch ein Loch für die Schraube, fertig ist eines von 20 Halteblechen. https://www.dropbox.com/s/q33bb30vj80yqts/IMG_2552.JPG?dl=1Naja, für die Ecken ist das so noch nicht optimal. Aber insgesamt hält das schon gut, der Rest ist Kür.Weiter geht’s heute mit der anderen Tür, vielleicht den Eck-Blechen, oder dem “PSU-Cover”.

    • #962352
      Neron
      Keymaster

      Du hast immer noch nicht aufgelöst, was das durchlöcherte, silberne Teil ist, was du da mit dem Stufenbohrer bearbeitest! 😀

    • #962353
      ThaRippa
      Keymaster

      Dazu muss das PSU-Cover fertig sein. Es hat ja auch noch keiner einen Tipp abgegeben.

    • #962354
      Neron
      Keymaster

      Ich hab das Teil schonmal gesehen, kann aber nicht zuordnen was es ist.Irgendwie kommt es mir vor, als wäre das aus einem Küchengerät…

    • #962385
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Ich gebe mal ein Tipp ab, weil mit das Teil so bekannt vorkommt :D: Handelt es sich vllt. um die Edelstahlplatte die die Zerstreuung von Ein und Auslasskammern ins AB-Volumen übernimmt aus einem HK-Tube AB?Die Frage ist was hast du da vor? Eine Bearbeitung der Platte habe ich auch schon in Erwägung gezogen – aber bei mir würde das Loch in der Mitte gebohrt, um einen Filter zu integrieren.

    • #962386
      ThaRippa
      Keymaster

      Wir haben einen Gewinner! Die Antwort auf die Frage, was ich vor habe ist nicht ganz so einfach. Ich zeige es nächste Woche aber wahrscheinlich. Bis dahin mal so viel: das Loch ist dazu da, dass ich in den unteren G1/4-Port auch von innen einen Anschluss schrauben kann. Und am Ende wird der HK-Tube die teuerste Schottverschraubung der Welt *mysterösbleib* 🙂

    • #962387
      Neron
      Keymaster

      Okay, den HK Tube hatte ich noch nicht in der Hand. 😀 Vorteil wenn man den besitzt. :pAnschluss innen, Schottverschraubung im HK? Ich bin gespannt!

    • #962510
      ThaRippa
      Keymaster

      Sooo, hat ja lange kein Update gegeben. Also zu allererst mal die Sache mit dem AGB als Schottverschraubung. Die Geschichte beginnt wie gesagt damit, dass die Pumpe und die Netzteilkabel unter einem Abdeckblech verschwinden sollten.https://www.dropbox.com/s/br2arvnp6w0kmng/IMG_2580.JPG?dl=1Sagte ich ein Blech? Es sind am Ende 5 Blechstücke geworden, zwei große und drei Winkelbleche zur Montage. https://www.dropbox.com/s/ou7x789jghhsfjp/IMG_2581.JPG?dl=1Und eines kommt noch an die Fensterseite, aber das später irgendwann. Jetzt musste das Blech vor dem Netzteil fertig werden damit…https://www.dropbox.com/s/jpxaykt7p3j40oo/IMG_2582.JPG?dl=1… das da befestigt werden konnte. Was ist das nun? Naja, die Pumpe ist da unten ja schön unsichtbar, und da kann man sie auch herrlich mit weichmacherfreien Schläuchen entkoppelt anschließen. Normalerweise würde man da zwei Schottverschraubungen nehmen, oben Rohr, unten Schlauchanschlüsse, fertig. Ich hatte aber eine andere Idee. Das .gif mit dem Stufenbohrer ergab folgendes:https://www.dropbox.com/s/6mzh6hhdynqyw93/IMG_2610.JPG?dl=1… da schraubt man dann eine 15mm-Verlängerung rein (mit zwei Gummidichtungen unten für den letzten Millimeter)…https://www.dropbox.com/s/mgqfeqzbk5i2r2b/IMG_2611.JPG?dl=1… und dann hat man sowas.https://www.dropbox.com/s/xdyshc3pydtmqq7/IMG_2614.JPG?dl=1Beziehungsweise sowas.https://www.dropbox.com/s/jry1gss46ahg4y0/IMG_2612.JPG?dl=1Da kommt dann ein passend abgelängtes 16mm-Rohr rein, und dann kann der AGB wieder zu.https://www.dropbox.com/s/suj7f6k8jxridhi/IMG_2615.JPG?dl=1https://www.dropbox.com/s/reo4gih1q0v9gqq/IMG_2616.JPG?dl=1Was man jetzt hat ist ein AGB mit “integriertem Bypass”. Und was das bringt ist, dass oben einmal der Vor- und der Rücklauf reingehen, aber eines von beiden direkt unten wieder raus führt. Bzw. Unten rein und oben raus, denn die Pumpe bekommt das Wasser ja aus dem anderen, konventionellen Anschluss.Ja, der AGB da unten wird immer volllaufen, das ist mir recht. Er ist ein reines Designelement, füllt aber den früher seeehr kahlen Platz ganz ordentlich. Stellt euch noch vor dass da oben jetzt Hardline raus geht, einmal zum eigentlichen AGB und einmal zur anderen Gehäusehälfte.https://www.dropbox.com/s/oeu23bob8yz96f4/IMG_2583.JPG?dl=1Was war ansonsten los? Ich hab von Montag an um meine Hardwarelieferung gebangt, die war nämlich inklusive Unterschriftenfälschung verschollen. Da war ich dann auch höchst unmotiviert, weiterzubasteln. :shit: Mittwoch kam der Kram aber, und sofort gings ans Zusammenstecken und Testen.https://www.dropbox.com/s/0w7se313aouhflr/IMG_2608.JPG?dl=1Und ebenfalls Mittwoch erhielt ich Nachricht, dass das Laufwerkskäfig-Vervollständigungsblech 😀 fertig sei. Bzw. die, Mehrzahl. Haben Azubis meines Vaters gebogen.https://www.dropbox.com/s/18lz9lcuykz02y8/IMG_2607.JPG?dl=1Inzwischen sind die Bleche schon teilweise grundiert, denn nächste Woche wird lackiert und übertaktet.

    • #962511
      ThaRippa
      Keymaster

      Wobei, ein Zwischenergebnis hab ich noch: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170331/49212f2aaa221dd52c75acd86bfd5832.jpg

    • #962513
      Neron
      Keymaster

      Die Idee mit dem Bypass ist genial! Hut ab!!!Warum liegen da 2 Ryzen? Beides 1700 ohne X?Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #962515
      Neron
      Keymaster

      Schafft der die magischen 4,1GHz?Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #962514
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja einen hab ich jetzt übrig. Der geht zurück. *hust* der schafft weniger Takt *hust*

    • #962516
      ThaRippa
      Keymaster

      Der nicht. Keiner von beiden. *hust*. Dieser hartnäckige Husten! Vielleicht finde ich noch mal einen der noch etwas besser geht. Aber ich hab da auch im Moment nur ne billige Thermaltake 240er AIO drauf. Dennoch, mehr als etwa 1.4V mag ich glaub ich nicht geben, und wenn es damit nur 3,975GHz werden wie es im Moment aussieht, dann sei es halt so. Wichtiger ist mir das RAM, da sollten noch einige Prozentpunkte liegen. Läuft aktuell als 2400, kann aber 3600 CL16. Mal sehen, was davon der Ryzen nutzen mag.

    • #962615
      ThaRippa
      Keymaster

      Projekt-Abbruch? Umstieg auf iMac und PS4? Nein, nur gibt es gerade weniger zu zeigen. Der R7 macht nach ausgiebigen Tests 3.95GHz mit 1,395V und auch das RAM habe ich mit immerhin 3200MHz zum laufen gebracht. Das RGB-Aura-Zeug ging mit einer spezial Version der Software auch schon mal zu betreiben – das RAM von Gskill mit einzubeziehen ist wohl noch extrem neu. https://www.dropbox.com/s/lz5hjemaf22w6u8/IMG_2625.JPG?dl=1Physisch wurde noch etwas geschnitten, damit ich den 24-Pin versteckt an die richtige Stelle bekomme. Davon hab ich gar kein Bild gemacht, wohl aber von der letzten Rundung die dann noch weggefallen ist. Ich hatte mir echt viel Mühe damit gegeben, aber nach längerer Betrachtung störte der Bogen aber immer wieder. https://www.dropbox.com/s/sf7eoan69fdrsja/IMG_2620.JPG?dl=1https://www.dropbox.com/s/eysu0efldphlii5/IMG_2621.JPG?dl=1Derweil habe ich die Bleche geschwärzt, teilweise muss man da mehrmals ran weil ich ja keine staubfreie Lackierkabine habe, sondern Kartons auf dem Balkon. Das Blech, welches ich noch extern hatte anfertigen lassen, war auch letzte Woche fertig geworden. Fleißige Azubis in einem örtlichen Stahlwalzwerk haben mir ja gleich zwei Stück gemacht, waren wohl zu zweit 😉https://www.dropbox.com/s/4m0geesbbbae0hv/IMG_2622.JPG?dl=1So schön hätte ich das nicht auf maß Kanten können, passt perfekt. Das 0.5mm Zinkblech ist dafür im Gehäuse auch einzigartig :/Tut aber genau was es soll. Noch ein großes Loch für den neuen Fillport und viele kleine Löcher zum Anschrauben, fertig. Naja Farbe kam natürlich noch drauf. https://www.dropbox.com/s/mg0qprkuz1oarx7/IMG_2623.JPG?dl=1https://www.dropbox.com/s/4px7mazh5kokf6m/IMG_2624.JPG?dl=1Dann fiel mir auf, dass das Mittelblech, welches ja deutlich Federn gelassen hatte, nun recht flexibel geworden war. Da ich ohnehin die zwei Löcher abdecken wollte, an denen zuvor mein Pumpen-Podest befestigt war, habe ich mal wieder mehrere Fluginsekten mit einem Mineralklumpen getötet. Alu-U-Profil, vorher und nachher nebeneinander. https://www.dropbox.com/s/7258wzsbqjjb6bm/IMG_2638.JPG?dl=1Dann ging es endlich daran, das Gehäuse komplett leer zu räumen, und über Ostern würde auch das riesige Gerippe wieder einfarbig dunkel. Diesmal hatte ich eine Garage. Viel besser als alle “Lackierkabinen” die das Case je bei mir gesehen hat. Bilder folgen noch 😉

    • #962632
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Hast ja zum Glück genug AB-Volumen, denn bei dem Kühler wurden auf Bildern von Prototypen transparente Dichtringe gezeigt, was auf Silikondichtungen schließen lassen würde. Erhöhte Diffusionsverlust wären dann vorprogrammiert ;).Die großen Schritte mit denen du beim Modden des Gehäuses weitergekommen bist gefallen mir da schon deutlich mehr! :d:

    • #962631
      ThaRippa
      Keymaster

      Fortschritt!Das ganze Blechteileschwarzmachen dauert deutlich länger als ich dachte, aber gestern habe ich dann doch tatsächlich das allererste Glasrohr verbauen können. Erfolg!https://www.dropbox.com/s/fb18y8mgy8b55qj/IMG_2669.jpg?dl=1Dan habe ich den weiteren Abend damit verbracht, herauszufinden, was ich noch benötige.https://www.dropbox.com/s/c39i0dyzubzeouu/IMG_2670.jpg?dl=1 So sieht der Lückentext dann aus. Ich hab sicher noch immer Dinge vergesssen, aber heute ging noch mal n Schwall Bestellungen raus. Als CPU-Kühler habe ich mich für diesen hier entschieden. https://www.dropbox.com/s/bcb7v4cjtgwyzse/C4PW3xKWcAAQd53.jpg%20large.jpg?dl=1Er erscheint aber erst in den kommenden Wochen. Ja, ein Eisblock. Aber er kühlt halt sehr gut, und dieser gefällt mir optisch besser als alle anderen. Deshalb hab ich als Platzhalter die Chrom-Version geordert, und gebe die dann zurück oder verkaufe sie wieder. Je nachdem ob die Plexi-Version kommt, bevor ich Wasser einfüllen möchte.Ach und natürlich mach ich die Halterungen nicht blau.

    • #962633
      tcd
      Teilnehmer

      Das Ding mit den drei Pins sieht nach dem gleichen Durchflussmesser aus wie der in meinem System. Hattest Du den vorher schon in dieser Position verbaut? War er da lautlos? Meiner ist nämlich nur still wenn er horizontal, Pins nach oben, verbaut ist. In allen anderen Positionen nervt er mit leisem tickern.

    • #962636
      ThaRippa
      Keymaster

      Wenns so wäre, ich hab auch kein Problem da auf schwarze Dichtungen umzubauen. Andererseits die Dichtungen im Heatkiller-AB sind auch transparent, sollen die auch diffusionspermeabel sein? Ich beobachte das mal ;)Zu dem DFM: bisher lag der wie von dir beschriebenen, bin gespannt ob er jetzt Geräusche macht. Zum Kühler nochmal: ich hab den XPX ja hier gehabt zum testen. Den HK4 plexi auch. Und leider liegen zwischen den beiden mehrere Grad Kelvin in der Kühllleistung, und auch optisch gefällt mir der XPX in Plexiglas plötzlich sehr gut. Nur die Haltebleche sind mir noch ein Dorn im Auge, aber das ist bei AMD-Halterungen zumindest normal.Ich bastel mir da noch was eigenes denke ich.

    • #962635
      Neron
      Keymaster

      Ich muss Johannes da doch zustimmen. Der CPU-Kühler wäre auch nicht meine erste Wahl – reden wir nicht drum herum – gar keine Option. Ein HK IV in Plexi hätte da sicherlich auch gut ausgesehen. :pDein Bastelprojekt nimmt sehr schnell und schöne gestallten an!@tcd: ich habe den Highflow schon in vielen Positionen betrieben. Bisher waren die immer leise. Ein leichtes Klackern kann auf eine nicht richtig eingesetzte Welle hinweisen. Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #962681
      ThaRippa
      Keymaster

      Update. Ich habe den Kühler, da noch nicht offiziell erhältlich, als Testmuster von AT erhalten. Zum Verbleib bei mir. Kam heute an, und naja, ich mach da noch ein längeres Review aber Perfektion ist anders. https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170427/d26f1c5e4ae5d4157b12cc0762ffb116.jpgKleinere Kratzer “schmücken” die Oberfläche und auf der einen Dichtung ist schön ein dunkler Schmutzpartikel zu sehen. Die Dichtungen liegen übrigens separat noch mal in schwarz bei, ich kann also umbauen falls das sinnvoll ist. Zurück zur Oberfläche: ärgerlich, wenn ich 70€ für das Teil ausgegeben hätte würde ich mich ärgern (und reklamieren!) aber so überlege ich, die ganze Oberfläche um 0.5mm abzutragen und neu zu polieren. Denn der Schriftzug (der übrigens auch nicht so sauber gefräst ist) wäre dann auch weg… mal sehen. Was mich stört ist die Halterung. Das war mir aber klar, hatte ich ja schon beim ersten schwarzen XPX bemängelt. Da muss was eigenes her. Ich werde mir das lasern lassen denk ich, mal schauen. Dann müsste ich aber zumindest vorübergehend das hier verwenden: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170427/e45200e1ee48e4ac1717d92bb48d998e.jpgAbplatzer an dem einen Loch, Beschichtungsfehler vorn mitten auf der Fläche. Und sowas erhalte ich als Review-Muster :OGut, das war die gute Nachricht. Ja wirklich! Denn über den Kühler habe ich mich gefreut, und zu es auch mit den Macken noch. Die schlechte Nachricht ist, dass ich mehr gebogenes Glas brauche aber das ist überall ausverkauft. Immerhin haben sie das Produkt nicht eingestellt, wie mir AT auf Facebook versicherte. Aber sie wissen nicht wann wieder Ware eintrifft. Schlimmer ist nur dass ich dachte, wenn mindfactory sagt, sie haben 10 Stück verfügbar, dass man das dann geliefert bekommen kann. Ist aber nicht. Verfügbar heißt Außenlager. Außenlager heißt im Fall von ALphacool-Produkten anscheinend: AT’s Lager. Und damit Fantasiebestände. Arr!https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170427/250cdaafc50e96650a3446140a520ee6.jpgSo weit bin ich gekommen. Jetzt warte ich auf neue Schrauben, dann kann ich noch zwei Bögen verbauen. Dann ist Baustopp bis wieder Rohr lieferbar ist. Kotz!Farbzusätze sind auch gekommen, Feser und Mayhems habe ich zur Auswahl. Erste Tests gefielen mir gut. Hab aber keine Bilder gemacht :/

    • #962682
      fax
      Teilnehmer

      ThaRippa;534460 said:
      Schlimmer ist nur dass ich dachte, wenn mindfactory sagt, sie haben 10 Stück verfügbar, dass man das dann geliefert bekommen kann. Ist aber nicht. Verfügbar heißt Außenlager. Außenlager heißt im Fall von ALphacool-Produkten anscheinend: AT’s Lager. Und damit Fantasiebestände. Arr!

      Ist mir bei MF auch schon passiert. Die sollte man mal vor die Verbraucherschutzzentrale zerren. 👿

    • #962683
      Christoph!
      Keymaster

      Respekt! Da investiert einer ganz schön in seine Wasserkühlung.

    • #962684
      ThaRippa
      Keymaster

      Soll ich die Klammern im Titel streichen? ;)Ja, diesmal spielt Geld keine Rolle. Was gefällt wird verbaut. Aber wenn man dann nicht kaufen kann weil die Kinder in China nicht schnell genug Glas biegen, ist das schon frustrierend.

    • #962686
      ThaRippa
      Keymaster

      Die Verpackung war versiegelt, der Inhalt jungfräulich uns laut AC kamen die ersten Teile erst aus der Produktion. Das hatte vor mir keiner.

    • #962685
      Neron
      Keymaster

      Zu AC Produkten muss man glaube ich nichts mehr sagen. Die Qualität spricht für sich.Vor Allem, wenn man so etwas als Sample rumschickt. Auf der Anderen Seite weiß man nicht in wie vielen Händen der schon war!Ja! Streich die Klammern! 😀 Das geht gut ins Geld was du da verbaust!Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #962688
      Neron
      Keymaster

      Dann spricht die Qualität noch mehr für sich! 😉

    • #962765
      ThaRippa
      Keymaster

      Wieder eine Woche vergangen. Erstmal liefere ich die die Farbwahl nach:https://www.dropbox.com/s/lq0lohz8w4scuh1/IMG_2791.JPG?dl=1So in etwa soll das werden. Schwarz/Anthrazit mit Rotorange-Gelborange. Ryzen-Thema halt, und ich bin gaaaaaaaaaaanz sicher der Eiiiiinzige der das macht. ;)Egal.Die Kühler ist inzwischen in Potsdam angekommen, aber zuerst landet er auf dem Prüfstand. Der Boden sieht übrigens gut aus:https://www.dropbox.com/s/efyxlztoa6676x6/IMG_2782.JPG?dl=1Aber die Leistung des schwarzen XPX erreiche ich nicht. Irgendwas muss da falsch sein, ich muss nach all der Zeit wohl noch mal nen Kühler zum Vergleich testen. Kann durchaus an der einspannung liegen, oder am Öl, oder oder oder. Das aber nur nebenher.Dann habe ich noch mal diverse Anschlüsse nachgeordert, so dass ich nun (fast) alles habe. Unter anderem habe ich die Anschlüsse im AGB durch Grafikkarten-Quicklinks ersetzt. Quasi das selbe, also auch Gummiringe für Hardtube, aber nicht zum Schrauben und daher besser geeignet hierfür und sogar billiger 😉https://www.dropbox.com/s/u1jicarnj6z6245/IMG_2783.JPG?dl=1Nebenbei gab es noch neue Inbus-Schrauben in M4x35 statt M4x30, damit ich den AGB mit seinen eigenen Schrauben ans Blech schrauben kann. Verstehste? :DFür die oberen Lüfter gibts ganz feine Torx-M3x30 und Kegel-Unterlegscheiben-Dinger. Nobel.Zur Auflockerung ein neues Rätsel:https://www.dropbox.com/s/ct7em8qsd45n7ym/IMG_2790.JPG?dl=1Was hat sich der Rippa da schon wieder bestellt?

    • #962766
      Anonym
      Inaktiv

      Eine Holzlatte ? Finde es sehr interessant, was Du da alles baust und vor allem so perfektionistisch :)Soviel Geduld hätte ich nicht, bei mir muß es sehr schnell abgeschlossen sein, sonst werde ich ungeduldig. MfG Zombieeee

    • #962768
      Neron
      Keymaster

      Holz scheint es zu sein… hm.Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #962769
      ThaRippa
      Keymaster

      Nein das Holz gab es gratis. Noch ein Tipp: ich hab ja noch keine Beleuchtung im Case…

    • #962770
      Neo111430
      Teilnehmer

      Sieht aus wie gut verpackte Alu schienen :-k

    • #962813
      ThaRippa
      Keymaster

      Neo111430;534553 said:
      Sieht aus wie gut verpackte Alu schienen :-k

      Wir haben einen Gewinner!https://www.amazon.de/gp/product/B012X19BOY/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1Ein Profil, 2m, ich denke das reicht. Ich habe diese Woche gar nichts weiter geschafft, war auch nur zwei Abende da. Dafür habe ich jetzt nen inoffiziellen Liefertermin für meine Rohre: in einem Monat! :-&Gut, dass ich ab ende Mai im Urlaub bin, und damit quasi nur 2 Wochen verliere. Schauen wir mal. Langsam kann ich direkt auf Vega warten. :fresse:Was hab ich gemacht? Den XPX Plexi auf dem Prüfstand gehabt. Ergebnis: 5K schlechter als der schwarze von vor ein paar Monaten. Da fängt man an zu grübeln. Wie kann das sein? Die Lösung habe ich aber schon gefunden, denke ich:https://www.dropbox.com/s/wa18gu5dc3k1pwq/IMG_2801.jpg?dl=1https://www.dropbox.com/s/mmrxb583krrwozh/IMG_2803.jpg?dl=1Der Boden ist scheinbar weniger konvex, vielleicht sogar ein wenig konkav geraten. Denn der Teststand hat sich ja nicht geändert, aber der Block setzt klar auf den “Ecken” auf, statt in der Mitte. Ich werde den Test mit mehr Silokon-Öl wiederholen, wenn das nicht hilft schleif’ ich das Teil eben. Das war doppeldeutig, denn wellig ist der Boden ja auch 🙁https://giphy.com/gifs/fb6h95BjRNgeQ/html5https://media.giphy.com/media/fb6h95BjRNgeQ/giphy.gifIhr seht, Motivation ist alles, ich bin nur froh, dass der Rechner auch so wie er ist BOINCt. Dazu mach ich vielleicht mal noch n Bild. Sieht lustig aus.

    • #962814
      Neron
      Keymaster

      Wenn ich die Phillips-Head-Schrauben sehe… gefällt mir gar nicht! Lieber Torx oder Innensechskant! 😀 Schade, dass ALC/AT immer wieder ins Fettnäpfchen tritt… 5k ist schon eine Hausnummer. Da sollte jemand wohl mal mit dem Qualitätsmanagment sprechen. Deinen Franken-Monolith würde ich gerne sehen! 🙂

    • #962815
      ThaRippa
      Keymaster

      https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170512/881b96336e97d5d513c8ee0aea4f4b5c.jpg

    • #962816
      Neron
      Keymaster

      Wie ausgeweidet! 😀

    • #962817
      Christoph!
      Keymaster

      Interessant dass AT solche Qualitätsunterschiede hat. Wenn Dein Rechner fertig ist, bekommt Rolf wenigstens ordentliche Fotos von einem aktuellen System :d:

    • #962818
      ThaRippa
      Keymaster

      Wie gesagt es kann sein dass es ein Montageproblem ist, ich muss das erst untersuchen. Der Kühler passt ja nicht in den normalen Halter, weshalb ich ihn an den alten schrauben muss und der drückt dann auf die Kanten des Deckels. Hab ich aber beim schwarzen XPX auch so gemacht…

    • #962979
      Anonym
      Inaktiv

      uhh viel Platz zum Basteln ^^
      Das mit dem Kühler ist echt schade

    • #962987
      ThaRippa
      Keymaster

      https://media.giphy.com/media/l0Iy8FYSlOufTUyWs/giphy.gifIch sage es offiziell: der Boden ist Schrott. https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170528/dd4a8bbc4fbd5081f4d41f9b8c2d51f8.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/20170528/e0ecf210a853337ea7abd16c6252b44c.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/20170528/d92f7a3652b2eb1096b8d5c6362922c3.jpgIch habe inzwischen einen anderen Test gelesen wo der XPX Plexiglas gegen einen kryos (!) verliert und auch dort sagt der reviewer der originale wäre besser gewesen. Ich bin jetzt zwei Wochen im Urlaub und kann mir dort überlegen was ich jetzt mache. A) den XPX Plexi fixen. Den Boden Plan/konvex schleifen, bis mir die Messwerte gefallen. B) auf den Heatkiller pro Plexi ausweichen. Hab ich nicht hier, aber vielleicht bekomm ich ja auch nen einzelnen Deckel bestellt. C) auf EK-Fullcover wechseln. Durchaus ansehnlich. Wenig Arbeit, viel kalte VRMs. Bei A würde ich zusätzlich auch noch die hässlichen Haltebleche ersetzen müssen und den Schriftzug entfernen indem vom Deckel ein halber mm abgeschliffen und neu poliert wird. Dann sind auch die Kratzerchen Geschichte, mit denen er ankam. Alles in allem aber viel Arbeit. Hmm.

    • #963002
      Horstelin
      Teilnehmer

      Glasscheibe, Schleifpapier und ein bisschen Schleifen würde ich sagen 🙂

    • #963003
      Anonym
      Inaktiv

      Horstelin;534790 said:
      Glasscheibe, Schleifpapier und ein bisschen Schleifen würde ich sagen 🙂

      :-k Kenne ich aus Mofa Zeiten

    • #963074
      Anonym
      Inaktiv

      ThaRippa;534409 said:
      Fortschritt!Dan habe ich den weiteren Abend damit verbracht, herauszufinden, was ich noch benötige.https://www.dropbox.com/s/c39i0dyzubzeouu/IMG_2670.jpg?dl=1 https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170427/250cdaafc50e96650a3446140a520ee6.jpg

      Hallo ThaRippaWollte Fragen was das für Anschlüsse sind wo der Durchflusssensor dran ist? Und der CU Kühler von der AC Steuerung.Die sehen Richtig Dick aus im Durchmesser benötige auch welche, nur will ich nicht kaufen um dann festzustellen das die zu groß sind im Durchmesser und nicht dran passen.Und der Durchflusssensor kann doch überall Hin ins Waküsystem, am besten nach dem FilterWollte gerne die in meinem System nutzenhttp://nanoxia-world.com/de/produkte/coolforce/fittings/

    • #963076
      ThaRippa
      Keymaster

      Am Aquaero ist ein BP 2x 45 und ein BP 90-Grad ohne Rotation verbaut auf dem Bild. Werde aber wohl auf Symmetrie umbauen dort. Der DFM hängt auf dem Bild an einem BP “Doppelnippel” also g1/4 AG auf AG mit Rotation (afaik). Ja der kann überall hin, aber in der Nähe des Aquaero zu bleiben bietet sich halt an.

    • #963077
      Anonym
      Inaktiv

      :d: Danke dann muss ich schauen welchen Durchmesser die BP haben.

      Mein Neuaufbau der Wakü dauert wohl auch was länger :-k
      Viele kleine Probleme die zu lösen sind.

      Schaue gerne Überall hier im Forum die vielen Fotos geben ne Menge Einbau-Infos :+
      Sonst wäre ich schon verloren mit meiner Wakü

      Wie lange bist du den jetzt schon dran?

    • #963078
      ThaRippa
      Keymaster

      Möchte gar nicht dran denken, Januar hab ich angefangen. Aber jetzt ist schon seit 5 Wochen Baustopp bis endlich die Rohre ankommen.

    • #963079
      Anonym
      Inaktiv

      Oh ist das echt Glas Röhre ?

      Hoffe ich halte so lange durch um es vernünftig zu machen.
      Was jetzt fehlt ist die Kohle bei mir 😀 :-$ O:-)
      Am besten ich mache mal ne kleine Bestellung : /

      Kennt ihr den Shop Hier?
      https://www.pc-cooling.de/

    • #963070
      ThaRippa
      Keymaster

      Kenne ich nicht, aber sieht vernünftig aus. Ich hab zuletzt viel bei Highflow.nl bestellt.

    • #963072
      Neo111430
      Teilnehmer

      ThaRippa Möchte gar nicht dran denken, Januar hab ich angefangen. Aber jetzt ist schon seit 5 Wochen Baustopp bis endlich die Rohre ankommen.

      Ich finde ein gutes Projekt brauch hold die Zeit. Bei Glaß ist es sicher noch komplizierter. Die möglichkeit was schnell aufn Rohr zu ändern ist nicht vorhanden.

      Ich habe auch in Januar losgelegt,und bin nicht mal ansatzweise damit fertig.

      Kennt ihr den Shop Hier?
      https://www.pc-cooling.de/

      Haben tolle sachen aber im direkten vergleich zu MF sind die bei Nanoxia viel zu teurer. Teilweise 20 – 50%. Ist viel Geld bei vielen anschlüssen 🙂 .

    • #963081
      Anonym
      Inaktiv

      Okay ^^ werde dann mal MF schauen

      der Holland Shop hat leider …also ich blicke da nicht durch ob die auch die anderen Coolforce Sachen haben.

      Danke Euch

    • #963083
      ThaRippa
      Keymaster

      MF hat den Kram im Zweifel aber “im Außenlager” in anderen Worten wir bestellen das wenn du es bestellst… Ich bin auf die grad nicht so gut zu sprechen seit sie behauptet hatten meine Rohre auf Lager zu haben.

    • #963088
      fax
      Teilnehmer

      ThaRippa;534875 said:
      MF hat den Kram im Zweifel aber “im Außenlager” in anderen Worten wir bestellen das wenn du es bestellst…

      Ich bin auf die grad nicht so gut zu sprechen seit sie behauptet hatten meine Rohre auf Lager zu haben.

      Scheint bei denen schon seit Jahren so eine Masche zu sein. Ich bin da einmal drauf reingeflogen, seitdem bestelle ich dort nur noch im Notfall.

    • #963089
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja das gilt ja nur für die Artikel weit abseits des Mainstreams. CPUs haben sie sicher im eigenen Lager. Den Unterschied sieht man ja auch, muss aber im Bestellprozess darauf achten. Was mich aber wirklich geärgert hatte war dass dir dort niemand sagt “sorry, ein Artikel ist doch nicht da, wir versenden frühestens nächste Woche”. Da ist dann ein 50ct USB-Kabel aus und dein 1000€-Warenkorb gammelt deshalb im Lager herum. Arr!

    • #963075
      Neron
      Keymaster

      Zaperwood;534876 said:
      Okay ^^ werde dann mal MF schauen

      der Holland Shop hat leider …also ich blicke da nicht durch ob die auch die anderen Coolforce Sachen haben.

      Danke Euch

      https://www.highflow.nl/watercooling/aansluitingen/fittingen/coolforce/ Da findest du alle Nanoxia Anschlüsse. 😉

    • #963218
      ThaRippa
      Keymaster

      Okay, nachdem ich ewig kein Update für euch hatte, gehts nun mal weiter.Nachdem ich mehr als 6 Wochen auf neue Glasrohre gewartet hatte, kamen fast gleichzeitig zwei von Mayhems und 5 von alphacool an. Die “eckigeren” sind die Mayhems. Die Qualität ist bei alphacool stark schwankend, und bei der neuen Charge sind auch mehr Kratzer an den Rohren. Nicht schön, aber ich brauch ja nicht alle 5. die Mayhems kosten etwa die Hälfte (!). https://www.dropbox.com/s/cfs0fc5niu6846p/2017-07-03%2021.50.41.jpg?dl=1https://www.dropbox.com/s/w0gljs6ff6ao1a8/2017-07-03%2021.51.28.jpg?dl=1Damit konnte ich weiter bauen, ab jetzt hängt aber alles von allem ab. Die GPU bestimmt die Höhe der CPU-lines, die wiederum bestimmt die Höhe der Line von vorn zu CPU. Ich muss also al nächstes die Fury umsetzen und dann weitersehen. Zudem fiel auf dass das obere mittlere Rohr neu muss, weil ich am Aquaero mehr Symmetrie und etwas mehr Platz zum Fummeln wollte, aber dass das grad nicht geht weil der 20mm Adapter 5mm zu kurz ist und erst ein neuer bestellt werden musste.Jetzt, wo der unterwegs ist (zusammen mit 2 anderen Adaptern) habe ich natürlich gemerkt, dass mir *noch* ein Winkel (und damit auch noch 2 Anschlüsse) fehlt. Ugh! Ich glaube aber, ich lasse die Verbindung, wo das hin muss vorerst als Schlauchweg. Denn das ist CPU-GPU, und da wird sich mit Vega eh noch was ändern…Aber heute hab ich das hier als Zwischenergebnis:https://www.dropbox.com/s/7d7irbkiqaydtfi/2017-07-12%2020.42.16.jpg?dl=1Dabei habe ich das Rohr vom Aquaero zum AGB, also das erste was ich je geschnitten hatte, auch neu gemacht. Denn mit den Mayhems-Rohren sieht das viel besser aus an der Stelle:https://www.dropbox.com/s/kki0tujnuj4uxqr/2017-07-12%2020.17.59.jpg?dl=1Vorher…https://www.dropbox.com/s/pchdcev3qjv5c95/2017-07-12%2020.39.56.jpg?dl=1… und nachher.Hast du denn in der Zwischenzeit gar nichts gemacht? Fauler Hund!Ja, n bissel faul war ich, unter anderem im Urlaub 😀 aber am Rechner hab ich schon auch was gemacht.Da war doch dieses Bild von neulich…https://www.dropbox.com/s/ct7em8qsd45n7ym/IMG_2790.JPG?dl=1dessen Inhalt wir auch schon aufgelöst hatten…https://www.dropbox.com/s/b3pgoux31g3jxlm/2017-07-03%2019.30.04.jpg?dl=1… ja, Alu-Profile halt. Mit satinierten Abdeckungen. Denn ich hasse die Optik von nackten 5050-RGB-LED-Klebeleisten. Genau sowas sollte aber den Großteil meiner Beleuchtung stämmen, weil sowas ja hip ist dieses Jahr und das Asus-Board das kann.Ich besitze sogar ein AC farbwerk, weil ich mich auf Facebook in den Verkaufsgruppen manchmal nicht beherrschen kann. Aber das ist an sich zu altbacken und statisch für mich. Mal sehen, das kommt sicher irgendwoanders unter. Zurück zu den Profilen. Auf länge geschnitten sind die ja oben offen. Man kann Endkappen kaufen, oder man kann…https://www.dropbox.com/s/8fugxo1gln6dnve/2017-07-05%2020.45.34.jpg?dl=1…so tun… https://www.dropbox.com/s/hjmlujdudkqpx46/2017-07-13%2000.06.00.jpg?dl=1…und dann so. Noch ein paar Winkel passend gebogen, damit ich vorn an den Türscharnieren vorbei komme…https://www.dropbox.com/s/jjvhiocerp5oqsh/2017-07-04%2020.41.56.jpg?dl=1… und schon kann das ganze eingebaut werden.https://www.dropbox.com/s/ldqo7rslydezjvf/2017-07-07%2000.19.52.jpg?dl=1https://www.dropbox.com/s/yg6e9lerffq7kl0/2017-07-07%2000.20.01.jpg?dl=1Tja, so schnell geht das alles nicht, denn mit 5050-LEDs von der 5m-Rolle zusammenlöten und Messen-Bohren-Gewindeschneiden und so weiter hat das RGB-Zeug alleine eine Vier-Abende-Woche gefressen.Was gibts noch neues… ach ja, der CPU-Kühler. Es wird kein Eisblock, wie es aussieht. Denn AT kümmert sich nicht um den krummen Boden, zumindest nicht so “schnell” wie ich es bräuchte. Also neues Rätsel: welchen Kühler nehm ich stattdessen? Abgebildet ist er ja.Bevor ich jetzt gute Nacht sage, noch schnell ein Bild mit Seitenblech, damit ihr seht, wie das nachher von der “langweiligen” Seite aussieht:https://www.dropbox.com/s/2d5o1mo6eqkc8p4/2017-07-12%2020.41.18.jpg?dl=1Tschüss, bis neulich! 😉

    • #963223
      Neron
      Keymaster

      Was da ein Geld an Fittingen drin steckt! :DIch weiß welcher Kühler es wird! :p Naaaa!Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #963224
      Neo111430
      Teilnehmer

      :respekt:
      mir wären es zu viele Fittinge aber trozdem ist es voll Cool was du da baust. Die Glasröhre machen echt was her.

      Was schätzt du den wann du fertig bist?

    • #963227
      ThaRippa
      Keymaster

      Schwer zu sagen weil viel auf Arbeit zu tun ist was einen auch abends aufhält. Lernen für Prüfungen. Aber diesen Monat sollte drin sein.Zu den Fittingen muss ich sagen, dass es ja schon so wenig wie möglich sind an den meisten Stellen, aber es geht halt nicht viel weniger wenn man nur 90 Grad Winkel und nur Rohre in X, Y oder Z-Richtung will, braucht man hier und da wieder nen Adapter für 5mm Versatz. Und jedes vorgebogene Glasrohr ersetzt zwei Anschlüsse und einen Winkel (und spart so 20€!) .

    • #963233
      Anonym
      Inaktiv

      Uff
      Echt cool bis jetzt
      :-k nutzt Du den PC schon im vollen Umfang??? Und baust Drumherum?
      Die Glasröhre sehen echt Bombe aus :banana:

    • #963234
      ThaRippa
      Keymaster

      Nein, ich hatte die AIO nur zum testen der Hardware dran. Täglich nutzen tu ich den FX-8350 aus meinem Profil.

    • #963235
      Anonym
      Inaktiv

      😀 achso dachte schon ^^ wäre ja total unpraktisch

    • #963236
      ThaRippa
      Keymaster

      Zaperwood;535036 said:
      😀 achso dachte schon ^^ wäre ja total unpraktisch

      Ja genau deshalb habe ich ja so viele Rechner, weil ich das nicht mehr haben wollte, dieser Zeitdruck und das fertig-werden-müssen. Heute endet das aber ein wenig, denn jetzt fahr ich den FX runter und die Fury wandert rüber. Dann drückt es schon etwas, denn 4K kann die HD7950 nur in 2D 😉

    • #963250
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich hab ja noch was, was ich bisher nicht gezeigt habe. Bestellt und die Entstehung mitverfolgt während ich in Irland im Urlaub war. https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170715/98b5a0db728efec06a5f142fb395a3fe.jpgHätte ich selbst nie so hinbekommen und wenn wäre es bei fünf “Farbtönen” auch nicht billiger geworden. Hat keiner eine Idee welchen CPU Kühler ich nehme (und mit welchem Deckel 🙂 )?

    • #963252
      Anonym
      Inaktiv

      :d: wow sind das Einzelanfertigungen?Wie viel haben die gekostet?

      Bin am überlegen welche von Phantehs oder wie die nochmal heißen zu kaufen.

      Die sehen Richtig Nice aus :banana:

    • #963253
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja, das sind Einzelanfertigungen. Aus den Staaten sogar, weil sich hier keiner fand der mir das so machen wollte. Zum Preis sage ich nichts genaueres außer dass das Netzteil weniger gekostet hat. ;)Ist aber auch eine oder zwei Ligen über Cablemod-Fertigsätzen von der Qualität her. Und ich konnte mir die Längen genau aussuchen, z.B. sind zwei GraKa-Kabel 5cm kürzer als die anderen beiden…

    • #963256
      Anonym
      Inaktiv

      :-k Probebieren darf man gegessen wird zu hause ……??? oder war das was anderes?

      😀

      sehr edel :d:

    • #963269
      Christoph!
      Keymaster

      KAUFMODDER!!! :devil:

    • #963266
      konfetti
      Teilnehmer

      Schicke Kabel, kannst Du mal noch n Detail/Makro Bild von der Stelle machen, wo der Sleeve in den Stecker geht?

    • #963270
      ThaRippa
      Keymaster

      Schuldig im Sinne der Anklage. Aber, wenn mir die Bemerkung gestattet ist: der Zweck heiligt oftmals die Mittel 😀

    • #963267
      ThaRippa
      Keymaster

      Da gibt es nix zu sehen. Der Sleeve geht ohne Shrink bis in den Stecker-Crimp. 😉

    • #963271
      fax
      Teilnehmer

      Christoph häkelt seine Sleeves selbst. 😎

    • #963296
      Christoph!
      Keymaster

      Bei meinem aktuellem Netzteil sind alle Kabel schwarz, da spar ich mir das, alleine schon weil ich da größte Schwierigkeiten hätte die Kabel wieder in die richtigen Plätze in den Steckern zu friemeln.

    • #963297
      Anonym
      Inaktiv

      Gibt ja noch den ATX 24 Pin Tester oder nicht?
      Habe jetzt einen Shop gefunden wo man Fertig Kabel kaufen kann.

      Ich kenne noch so Mini Zahlen Clips aber wo man die kaufen kann weiß ich leider nicht, damit kann man so viele Einzel Kabel Beschriften wie man will.
      Damit kann zB. Groß Anlage demontieren und wo anderes Aufbauen und weiß dann wo welches Kabel hin kommt.

    • #963305
      ThaRippa
      Keymaster

      Zwischenergebnis:

      https://www.dropbox.com/s/c6tzyzjxopt89q4/2017-07-18%2020.44.54.jpg?dl=1

      Jetzt warte ich schon wieder auf Stuff. Diesmal hat DPD mein Päckchen aus Holland verschlampt. Wieder einer weniger auf der Liste. Was ich ohne das Kleinzeug machn konnte war die CPU, bei der GraKa gibt es aber Probleme. Denn dafür brauche ich noch die eine “Metallecke” die mir fehlt, und eigentlich will ich das ja nicht zweimal bauen. Einmal jetzt, und einmal wenn Vega einziehen darf. Also wird das erstmal mit Schauch gemacht. Später soll CPU -> GraKa so aussehen: hoch, rüber, runter, und dann von vorn unten in die GraKa. :x:banana:\D/

      Der Rückweg GPU -> 1080 ist dann auch von unten, zur Rückwand, und dann gerade hoch. Dort hab ich auch das Problem, dass die nächsten Fullcover ja die Anschlüsse anderswo haben können. Also wird auch das eher ein Provisorium, wenn auch durchaus ein gläsernes. Unterwegs trifft diese Verbindung aber, und das sieht man jetzt schon, auf einen Temperaturfühler. Warum?

      – so bin ich flexibler mit den Rohrlängen denn..
      – von unter der unteren Grafikkarte in einem SLI/CF bis zum 1080er ist es weiter als 40cm 😥
      – Temperatur vor dem Radi/hinter der Grafik ist interessant, genau genommen habe ich jetzt Fühler vor/nach jedem der drei Radiatoren und kann so jeweils Leistungen errechnen lassen O:-)
      – direkt am Radiator hätte der Fühler nicht so recht Platz gehabt, sehr eng dort
      – ich finde diese Unterbrechung dort durchaus hübsch, die Rückwand ist sonst eher schmucklos 🙄

      Dann fehlt eigentlich nur noch ein Rohr, und zwar das vom 420er zum Aquaero. Das hatte ich ja nochmal neu gemacht, dort gefielen mir die Abstände nicht so recht. Aber dafür muss was aus Holland ankommen. Irgs! :shit:

      Aber es gibt ja auch so genug zu tun. Die Verschlauchung zur Pumpe muss ich noch frickeln, sämtliche Kabel müssen rein und versteckt werden können, das aquaero muss verkabelt sein bevor der 1080 eingebaut wird… :-k[-o<8-[

      Und nebenher fallen mir noch RGB-Spielereien ein, die ich auch jetzt bauen muss wo alles auseinander ist. Seid gespannt!

      Keiner mehr ne Idee zum CPU-Kühler? Meine virtuellen Kekse locken wohl niemand mehr hinter dem Ofen vor. Dann eben nicht. Es ist ein Heatkiller IV Pro/Ni mit HWluxx-Sonderserien-Deckel geworden. :banana:

      https://www.dropbox.com/s/x4rqx8p18hfup5l/2017-07-13%2020.07.29.jpg?dl=1

      Und ich habe mich entschlossen die spiegelnd polierte Seite der Halterungen nach unten zu drehen. Edelstahl-Schliffoptik passt besser zum Rest. Toll, diese Option zu haben! Weiterhin nutze ih das AM4-Adapterkit, aber weiterhin AM3-Mounts. Sah für mich stimmiger aus und … mehr dazu demnächst. :-$

    • #963308
      Anonym
      Inaktiv

      :d: Fett Fett Fett :respekt:

      Wird immer besser und cooler Kühler der macht was her

    • #963307
      konfetti
      Teilnehmer

      Schicker Kühler – und die Fittinge passen grad so o.Owie ist das eigentlich, steckst Du da das Rohr einfach drauf, oder wird das noch irgendwie “festgeschraubt” wie bei den Schlauchtüllen?

    • #963310
      ThaRippa
      Keymaster

      konfetti;535109 said:
      Schicker Kühler – und die Fittinge passen grad so o.Owie ist das eigentlich, steckst Du da das Rohr einfach drauf, oder wird das noch irgendwie “festgeschraubt” wie bei den Schlauchtüllen?

      Ja, da sind nur etwa 1-2mm Platz, aber das ist am AGB fast identisch, der ist ja auch von Watercool. So ergeben sich auch die Abstände der parallel verlaufenden Rohre. \D/Die Rohrstücke werden in den unteren Teil des Anschlussen (der mit dem Gewinde) erstmal nur gesteckt, dort gibt es außen einen Dichtungsring. Dann kommt aber ein weiterer Dichtungsring oben drauf und wird seinerseits von einer Überwurf…mutter? Muffe? Jedenfalls von einem Metallring mit Innengewinde an den Anschluss gepresst. Der Dichtring wäre jetzt schon fest genug um alleine zu dichten, aber durch das Quetschen dehnt er sich noch weiter zum Rohr hin aus. Wenn man den Anschuss bis zum Anschlag zugedreht hat, sitzt das Röhrchen auch bombenfest. ;)Barrow hat übrigens ein ähnliches System aber mit zwei Dichtringen im Anschluss zum Stecken und einem zum Komprimieren. Das ist dann noch eine Ecke sicherer und bestimmt auch noch stabiler gegen “herunterhängen” der Rohre. :-kUnd, wo wirschon dabei sind, es gibt von Bitspower natürlich auch passende Verbinder die eben *nicht* geschraubt sondern nur (zweifach gedichtet) gesteckt werden. Quicklink oder so, die habe ich im AGB verbaut. Eigentlich sind die als SLI-Verbinder entwickelt worden. Damit würde ich aber (auch wenn das billiger wär) keinen ganzen Kreislauf aufbauen. [-X

    • #963311
      Neron
      Keymaster

      Barrow bietet mittlerweile sogar 3 Dichtringe in den Fittingen + einen in der Überwurfmutter an. Also insgesammt 4 Dichtringe. Da dürfte gar nichts mehr passieren. Die sind aber dementsprechend dick. Die Optik muss gefallen. Ich hadere immer noch mit mir rum, ob ich auf Hardtubes umsteigen soll, oder nicht. Ich würde dann aber PMMA nehmen und kein Glas (das ist mir dann doch zu umständlich im kleinen Gehäuse und zu teuer! :D). Aber ich bin zu geizig und hab keine Lust in China zu bestellen und 30 Tage darauf warten zu müssen. Grr…Aber es sieht halt unglaublich schick aus bei dir! 😀

    • #963317
      ThaRippa
      Keymaster

      Neron;535113 said:
      Aber es sieht halt unglaublich schick aus bei dir! 😀

      Dann wartet mal, bis der Glasstaub ausgespült und die Fettfinger wegpoliert sind! \D/

    • #963319
      Neron
      Keymaster

      Bin ich!!! Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #963364
      Anonym
      Inaktiv

      😯 oh ha bin ich froh kein Glas genommen zu haben :respekt:

      Ist das Paket mittlerweile angekommen?

    • #963365
      ThaRippa
      Keymaster

      Nein, DPD hat immernoch nix geliefert. Ich mach heute mal an den Kabeln weiter. Narf!

    • #963488
      ThaRippa
      Keymaster

      Inzwischen hab ich das Zeug neu bestellt, das ist auch da. Das DPD-Paket immernoch nicht. Ich hatte auch nicht so richtig Zeit, aber jetzt sind alle Rohre außer der für die GraKa fertig, und auch die Kabel sind zu 99% drin. Ich könnte also nächste Woche Wasser einfüllen können.Was dauert denn so lange? Zum Beispiel ein halber Abend für drei Sensorkabel. Eins war zu lang, zwei zu kurz. Vier Lötstellen später war alles perfekt. https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170812/3dff5a3eb30e1d3711881aa16aed5381.jpgOder das störrische ATX-Kabel. Zu bändigen nur mit einer Alu-Klemme von Nanoxia. Die wiederum passt ohne Bearbeitung nicht über die dicken Kabel. Und die SATA-Kabel könnten dann auch nicht “einfach so” herumkabeln, als das fertig war. Also gab es ein paar MDPC-X Medium P-Clips und viel Gefriemel. Denn da ist Schaumstoff drin damit die Kabel oben und gerade bleiben. Und drei der vier Kabelsorten hatten Klipse, daher musste da schwarze Farbe drüber. So geht ein Abend für 8 SATA-Kabel drauf. Aber es lohnt sich, finde ich. https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170812/56f91f15892936b28ec65730debdc64f.jpg

    • #963497
      Neron
      Keymaster

      Vermutlich musste er die Ausparung im Inneren der Klammer etwas ausfeilen, damit der Radius der Aussparrung mit dem Radius des Sleeves übereinstimmt! 😀

    • #963496
      Anonym
      Inaktiv

      :+ *hust* …….. Ich habe meinen WasserTemps Sensor im F&F Verfahren verlängert (F&F Fast&Fusch) einfach mit dem Seitenschneider abgepitsch an der stelle wo es noch verlötet war und dann zusammen gesteckt am 2 Pol Stecker……hatte vergessen Schrumpfschlauch zu bestellen…

      Was musstest du denn machen das die Nanoxia 24Pin Alu-Klammer hält?

      Ich hatte die Nanoxia 24pinAlu Klammer 5 mal im Warenkorb bei allen Bestellungen :+ und jedes-es mal wieder Rausgeworfen weil mich mir unsicher war ob es klappt die zu benutzen?

    • #963498
      ThaRippa
      Keymaster

      Neron;535355 said:
      Vermutlich musste er die Ausparung im Inneren der Klammer etwas ausfeilen, damit der Radius der Aussparrung mit dem Radius des Sleeves übereinstimmt! 😀

      Geeenau. Den Vorgang zeige ich, wenn ich das selbe für die 8-Pin Graka-Kabel wiederhole. Geht besser als ich anfangs dachte, und für das Ergebnis lohnt es sich voll.Die Pumpe ist verschlaucht, ganz schön eng da. https://www.dropbox.com/s/guw8pvam3fp8n6j/2017-08-11%2015.35.38.jpg?dl=1https://www.dropbox.com/s/sikwbrbblk9tyty/2017-08-11%2015.35.55.jpg?dl=1Im Moment fummele ich an den Kabeln fürs Aquaero und USB 3.0 herum.Gestern gab es daher nur etwas Schrauben-Porno zu sehen, und heute wird abends nur gelernt. Egal, hier, von gestern…https://www.dropbox.com/s/dhtuw2r3pi9qods/2017-08-14%2020.48.43.jpg?dl=1Ach ja, gestern konnte man ja auch Vega 64 bestellen. Meine sind unterwegs. Drei verschiedene, aber man nimmt was man bekommen kann. Unter anderem eine für 509€ :DDrei? Naja, mal sehen, eine geht zurück. Aber im ersten Moment gars gar keinen Lagerbestand, und ich war nur sauer. Dann gabs was, und zurückgeben kostet ja nix. Jetzt brauch ich Wasserkühler. Und ich mag EK irgendwie nicht mehr sehen, Watercool weiß aber noch nicht mal *wann* sie was haben werden. Nur *dass*.

    • #963499
      Neron
      Keymaster

      Ich warte am 28.8 auf Vega 56! 😉 Ist mehr mein Budget und Verbrauchsklasse. Schau dochmal, was Byksi oder andere chinesischen Marken noch so auf Ali verkaufen. 😉 Ich hab zwar auch einen EK auf der R9 380, aber nur, weil es sonst keinen Kühler mehr gab! 😉

    • #963503
      ThaRippa
      Keymaster

      Bykski sieht (bis auf die Multi-GPU-Verbinder, die sind besser als die EK) ja auch nicht hübscher aus. Im Gegenteil die Wasserkanäle gehen schief und krumm… näh. Dazu kommt, dass man dann 3 Wochen auf das Zeug wartet und ich schon nwieder zum Zoll müsste.Noch was, was mich stört: die Vega hat ja, da es keine DRAM-Chips gibt, eine L-förmige Spannungsversorgung. Der Bykski-Block sieht aber aus, wie jeder andere von denen. Das ist ein Standardmodell, wo sie nur passende Löcher für die Spulen fräsen. So sieht es zumindest aus. Ich muss also wahrscheinlich mit lauten luftgekühlten Vegas leben, bis Watercool was liefern kann. Oder vielleicht Phanteks. Aqua Computer falls sie ein neues Design bringen. *hibbel*

    • #963504
      Neron
      Keymaster

      Jetzt hast du noch Alphacool als Auswahl! 😉 Die sind auch mal wieder fix gewesen. Müssen ja auch nur die Adapterplatte verändern. Habe mir die Byksi mal angeguckt und du hast Recht. Das sieht alles irgendwie hingepfuscht aus. Mal abwarten was AC und WC noch auf den Markt bringen.

    • #963505
      ThaRippa
      Keymaster

      Alphacool würde ja sogar ausfallen wenn die mehr als diese schwarzen Aludinger hätten.

    • #963507
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich denke das reicht so. Wüsste auch nicht wohin mit dem S-light, so wirklich. Vielleicht irgendwann mal.

    • #963506
      Neron
      Keymaster

      ThaRippa;535364 said:
      Alphacool würde ja sogar ausfallen wenn die mehr als diese schwarzen Aludinger hätten.

      Darum der 😉 Smiley!

      Baust du noch ein S-Light oder reicht dir die Beleuchtung durch die LEDs von außen?

    • #963521
      Neron
      Keymaster

      Christoph!;535379 said:
      Was soll denn ein s-light sein? Was ist das wieder für ein Marketinggeschwurble?

      Das ist ein aus Plexiglas bestehendes Beleuchtungsmodul. Gibt es auch fertig für einige Gehäuse zu kaufen Klick mich!
      Es ist nicht schwer eines selber zu bauen. Du musst nur ein zwei Sachen beachten.

      Ermöglichst dann durch einen LED-Streifen das Panel komplett auszuleuchten.

    • #963520
      Christoph!
      Keymaster

      Was soll denn ein s-light sein? Was ist das wieder für ein Marketinggeschwurble?

    • #963527
      ThaRippa
      Keymaster

      Kurzes Update:Wasser ist drin. Zwei Lecks gab es, und zwar halten die Wunderschläuche in den Alphacool-Anschlüssen nur mit gaaaaanz viel Gewalt beim Anschrauben. Da es für Vega noch keine Blöcke gibt, die mir gefallen, sieht das jetzt vorerst so aus: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170818/358c3b4b10ac1f5b3fe7e571c815aa63.jpgEs fehlen mir noch einige Kabel die ich aber nicht mehr anschließen kann solange Wasser drin ist. USB 3.0, Strom für Aquaero in versteckt, Sensorkabel. Aber es geht alles. Außer Crossfire. Im Treiber nicht aktiviert. AOTS kann trotzdem zwei Karten nutzen. Gesagt getan, dann zieht der Karren übrigens aktuell 500W aus der Dose. Wie gesagt, mit beiden GPUs. Sicher wird das mehr wenn CPU und GPUs übertaktet sind. Aber *noch mal* 500W werden es sicher nicht. Ich hab übrigens noch eine Vega Limited Edition übrig: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170818/9cb84bcd6c2b5172507cdf9df32d6ecb.jpgBraucht die wer? Sonst geb ich sie zurück 😉

    • #963528
      ThaRippa
      Keymaster

      tcd;534411 said:
      Das Ding mit den drei Pins sieht nach dem gleichen Durchflussmesser aus wie der in meinem System. Hattest Du den vorher schon in dieser Position verbaut? War er da lautlos? Meiner ist nämlich nur still wenn er horizontal, Pins nach oben, verbaut ist. In allen anderen Positionen nervt er mit leisem tickern.

      Heute kann ich dir endlich antworten tcd. Ja, er tickert gaaanz leise. Ich muss mal abwarten, ob man das bei geschlossenem Gehäuse noch hört. Wenn ja wird das beim nächsten Umbau natürlich abgestellt. Aber z.B. “rauschen” oder “knistern” die Vegas deutlich lauter als das. Also wie Spulenfiepen, nur angenehmere Frequenzen. Und das fiepen der Fury hat man auch kaum gehört… das Case ist ja innen gedämmt.

    • #963529
      Neron
      Keymaster

      Tempting mit der Vega. Ich kann aber so gerade noch widerstehen! ;)Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #963538
      ThaRippa
      Keymaster

      Naja jetzt wo man sie nicht mehr für 509€ bekommt, solltest du auch widerstehen. Die Preise fallen auch wieder.

    • #963540
      Neron
      Keymaster

      ThaRippa;535401 said:
      Naja jetzt wo man sie nicht mehr für 509€ bekommt, solltest du auch widerstehen. Die Preise fallen auch wieder.

      Jap. Oder es bleibt beim Minin-Hype und Grafikkarten werden weiterhin überteuert verkauft! 😉

      Ich warte auch noch darauf, dass sich Ryzen besser integriert und es für Vega vernünftige Wasserkühler gibt. Dann könnte ich über ein gänzlich neues System nachdenken. 🙂

      Back to Topic:

      Mir gefällt deine Rohrführung um die CPU leider nicht. Irgendwie wird der CPU-Kühler verdeckt.
      Wirst du die zwei Abteilungen noch voneinander trennen? Bisher kann man ja komplett durch die Kiste hindurchgucken. 😀

    • #963543
      ThaRippa
      Keymaster

      Verdeckt wird der in jedem Fall. Du kannst ihn ja nicht um 90 Grad verdreht einbauen… wenn man es richtig nimmt ist so wie ich es mache am meisten vom Kühler zu sehen! Nur halt nicht direkt von oben sondern von leicht schräg. So wie man eh immer in so ein Gehäuse guckt. Die beiden Hälften bleiben verbunden. Aber oben fehlen ja noch die Lüfter, dann ist das auch noch etwas weniger luftig. Wenn da eine Trennwand wär, bräuchte ich ja noch mehr fittings!Und nicht zuletzt fehlt der Teil mit den GraKas optisch stark. Deren Zuleitung verläuft ja dann auch noch mal hier vorn, CPU-hoch-rechts-runter- runter-links-GPU. Das ergibt dann ein Rechteck.

    • #963556
      Renovatio
      Teilnehmer

      Sieht schon mal sehr gut aus. Die Sleeve für die Kabel passen sehr gut. 👍

    • #963716
      ThaRippa
      Keymaster

      Wochenendupdate!

      Diese Woche hab ich mich um die Seiten gekümmert. Die ESG-Scheiben wurden zum ersten mal ausgepackt und dabei hab ich bemerkt dass die eine kleine Gravur in der Ecke haben. Initiales Ärgern, dann Beruhigung: sieht eigentlich nicht schimm aus. Fällt kaum auf und wenn dann hat es irgendwie was offizielles. Wie im Auto, da sind ja auch alle Gläser markiert.:cool:

      Die linke Tür war soweit noch okay, die rechte musste aber neue Farbe bekommen, bevor das Glas rein konnte. Details sind an der Stelle langweilig, daher nur so viel: Ich hab die Innenseite lackiert, und plötzlich musste außen geschliffen werden, dann hab ich auch die Außenseite noch lackiert. Das Ergebnis jedefalls macht glücklich!

      https://www.dropbox.com/s/gcn1o4l1oth8z7r/2017-08-25%2011.38.40.jpg?dl=1https://www.dropbox.com/s/spgj64dmrt098ei/2017-08-25%2011.38.50.jpg?dl=1

      Bilder im Dunkeln muss ich noch liefern, und links fehlt ja auch noch eine RGB-Leiste. Rechts hingegen ist alles drin, aber die Kammer ist recht finster. Da werde ich auf jeden Fall noch einiges ändern. Trotzdem, es sieht soooooo viel edler aus jetzt, dass ich dem Drachen-Koi-Yingyang nicht eine Träne nachweine. :banana:

      Dann ergab sich mit den Grafikkarten im System noch das Problem, dass die PCIe-Stromkabel an die Scheibe drücken würden. Die sollten aber ohnehin eben nicht “ungezähmt” bleiben und daher hab ich aus den zwei Nanoxia-16-Pin-Klemmen eine 32-Pin-Version gebastelt. Wie… äh… später!O:-)

      https://www.dropbox.com/s/e9apubnfce8pza7/2017-08-24%2021.22.29.jpg?dl=1

      Jedenfalls musste dieses Konstrukt dann nicht am Gehäuse fixiert werden – gottseidank denn dazu hätte ich die Kiste wohl umdrehen und/oder noch mal leer machen müssen!:-&

      Das Ergebnis auch hier wieder eine Entschädigung für jede Mühe.

      https://www.dropbox.com/s/hz1440sealnpl0b/2017-08-25%2012.03.09.jpg?dl=1https://www.dropbox.com/s/5y7o47of1cctin5/2017-08-25%2012.03.21.jpg?dl=1

      So sind die Kabel zwar nah an der Scheibe, aber eben mit gebührendem Abstand. Besser geht es fast nicht. Die 32 Adern halten sich so quasi gegenseitig, richtig klasse im Vergleich zum störrischen Gewusel vorher. Klare Produktempfehlung also, auch wenn ich jede einzelne Nut mit der Rundfeile erweitern musste, damit meine fetten Sleeves hineinpassen. 🙄

      Oh übrigens, Crossfire wird immernoch nicht angeboten. Naja, der Rechner steht ja eh nur in der Küche herum. :x:fresse:#-o

    • #963717
      Renovatio
      Teilnehmer

      Schön wie es Form annimmt. Finde das auf der rechte Seite keine Scheibe von Nöten wäre, außer da gibt es was besonderes zu sehen. Die Lösung mit den Kabeln für die GPU hast du ziemlich gut umgesetzt.

    • #963718
      ThaRippa
      Keymaster

      Da ist aber nun mal ein Loch 🙂 naja der zweite AGB ist schon ein Hingucker. Aber er muss noch ins rechte Licht gerückt werden. Buchstäblich.

    • #963729
      ThaRippa
      Keymaster

      Angeblich sollen die doch gar nicht unterschiedlich sein? Naja zur Not müssen halt die VRM-Pads dicker sein. Aber da wird’s auch nur um ein paar Zehntel gehen maximal. Gewogen hab ich den noch nicht. Müsste mal ne Kofferwaage oder so mitnehmen.

    • #963728
      Neron
      Keymaster

      Die Echtglasscheiben und der Nova werden schon einiges an Gewicht hinzufügen. Hast du das Ding mal gewogen? :DDie Glasscheiben sehen toll aus. Schade aber, dass der Koi-Drache-Fensterschmuck weichen musste!WC und AC haben beide Kühler angekündigt. Ich bin mal gespannt. Auch wie mit der Probelmatik der unterschiedlichen Stack-Höhe der Chips umgegangen wird…

    • #963731
      Neron
      Keymaster
    • #963736
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja weiß ich aber zumindest laut AMD machts halt nix aus. Klar ist die Kühlung des HBM vielleicht etwas besser wenn der völlig plan mit der GPU ist aber andererseits fallen da um die 30 Watt ab – bei höchstem OC!

    • #963739
      ThaRippa
      Keymaster

      Das mit den 30W war getestet, das kam nicht von AMD. Und die Tests die ich bisher gesehen habe waren mit dem “unebenen” verfahren, also dem ohne Epoxi-Rahmen.

    • #963738
      Neron
      Keymaster

      AMD kann mir viel erzählen! 😀

    • #963741
      ThaRippa
      Keymaster

      Nicht wirklich. Gamersnexus auf YouTube ist die Quelle.

    • #963740
      Neron
      Keymaster

      😀 Okay! Das hatte ich noch nirgendwo gelesen! Hast du den Test zur Hand? Interessiert mich.Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #963743
      Neron
      Keymaster

      Schaue ich mal nach!Danke! 😉

    • #963791
      Anonym
      Inaktiv

      :d: Die Kabel mit den Klammer sehen echt cool aus .. Hamma als müsste das so ^_^
      Ist das echt Glas so ein Elektroschutzglas?

    • #963799
      ThaRippa
      Keymaster

      Oben oder unten?https://uploads.tapatalk-cdn.com/20170828/d9014ab1b967f0e1c10c84df56b86824.jpg

    • #963800
      Neron
      Keymaster

      Du meinst wahrscheinlich die Unterlegscheiben bei den Schrauben.Passt beides. Der Unterschied fällt auf dem Foto kaum auf.Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #963805
      Christoph!
      Keymaster

      Schatz sitzen meine Haare? :-k:lol:

    • #963812
      ThaRippa
      Keymaster

      Bis jetzt gab es zwei Stimmen für oben. Aber je mehr Edelstahl ist jetzt einbaue desto mehr nervt mich das Alu-Silber der Kabelklammern. Gnumf.

    • #963813
      Neron
      Keymaster

      Dann nimm schwarz! 😉

    • #963817
      Kazuja
      Teilnehmer

      Hey :), bin zwar allgemein immer für Edelstahl, aber deine Klammern sehen schon sehr Stark aus :d:. Sind schön – lass sie so.

      Grüße Kazuja

    • #963815
      ThaRippa
      Keymaster

      Nein. Das ändert jetzt ja auch nichts mehr daran dass mich das stört. Aber ich weiß nicht ob es mich so sher stört dass ich die Dinger noch mal abmache. Und dann… was? Dann müsste ich sie ja Dunkelsilbermetallic lackieren.p.s.: Eine der Stimmen für Edelstahl war von mir 😉

    • #963864
      Anonym
      Inaktiv

      :d: Ich finde oben und Unten echt Nice und persönlich würde ich da nichts an der Farben der Kabelklammer ändern.

    • #963873
      ThaRippa
      Keymaster

      Okay. Damit steht es fest. Jetzt warte ich nur noch auf die Hülsen für die Schrauben, die erste Charge war doch zu eng. Ich bin aber auch von morgen bis 17.9. weg, weshalb ich die Tage auch nix fotografiert hab. Hä? Urlaub bedeutet Besuch von der Freundin in meiner Höhle. Also zweieinhalb Abende Höhle putzen 🙂 Gemacht hab ich trotzdem was. Nämlich die optischen Laufwerke schwarz. Sieht man irgendwann nicht mehr, aber vorerst schon. Verkabelung für den ganzen SATA-Kram hab ich auch geplant, da wird noch Arbeit hinfließen müssen bevor das funktioniert, und dann noch mehr bevor es schön wird. Aber mal ne Übersicht was ich als nächstes vor habe:- SATA-Laufwerke einbauen, dabei auf diesen Rechner umziehen. Nix mehr FX/Fury. – Fullcover für die Vegas bestellen. Von Watercool. Gibt’s noch nicht. – jene Blöcke einbauen. Dazu muss Wasser abgelassen werden. – das erlaubt mir, die fehlenden Kabel für USB3.0, Aquaero Sensoren, Aquaero Strom in versteckt und Aquastream USB (okay das geht auch so) einzubauen. – Passivkühler für die NVME-SSD einbauen. Geht auch nur dann, ist nämlich ne GraKa drüber. – power, reset wieder einbauen. Versteckte schwarze Kabel, vielleicht sogar Sleeve. – die 8 LEDs vorn wieder einbauen. Da will ich aber eine CPU-Auslastungsanzeige draus machen. In RGB, damit die Farbe von Aura bestimmt wird. – mehr Bleche. Eines für den Controller für obige Balkenanzeige, der kommt an die linke Seite des AGBs, also da wo man noch dessen Schiene sieht im Moment. Das andere als Abdeckung für die Optischen Laufwerke und den Wechselrahmen. Ja ich bestehe auf diese Dinosaurier, denn was soll ich denn sonst mit den 5,25″-Slots machen? Zudem ist das mein Hauptrechner. Der soll alles lesen können. Außer Floppy. Aber Die Kabel hinten will keiner sehen. – eventuell ein besserer Platz für die SATA-SSD. Mal sehen. – bessere Beleuchtung für den rechten Gehäuseteil. Die letzten drei könnten durchaus zusammenfallen. Ja, durchaus noch n ganz schönes Programm.

    • #963874
      Neron
      Keymaster

      Viel Spaß im Urlaub:)Warum nicht den AC Kühler? Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #963876
      ThaRippa
      Keymaster

      Neron;535755 said:
      Warum nicht den AC Kühler?

      Warum eigentlich nicht? Sexy!http://www.aquacomputer.de/tl_files/aquacomputer/news_image/kryographics_vega.jpg… ich warte aber trotzdem mal ab, was WC abliefert.

    • #964840
      ThaRippa
      Keymaster

      Kurzes Update:Die Vegas sind länger als mein Crosshair Vi Hero, das sieht doof aus so. Das Hero hat auch nur 1x Front-USB-3.0, ich brauch aber 2x. Das ein zoll breitere Crosshair Vi Extreme hat hingegen 90°Gewinkelten ATX-Strom. Das ist eher doof, so sieht man mein tolles Kabel weniger. Aber ich konnte nicht widerstehen, auch wegen des ARGB-Headers 🙂https://www.dropbox.com/s/7g07glzlzpiwsji/2017-09-23%2021.43.18.jpg?dl=1Das Board liegt herum, und ich baue es ein wenn meine Heatkiller Vega-Blöcke eintreffen. Lautwatercool gestern versendet worden, also: Nächste Woche Wasser ablassen!Tja und genau dann brauche ich auch folgendes: https://www.dropbox.com/s/migbyym6ey7rpci/2017-10-10%2020.54.12.jpg?dl=1Ist noch nicht fertig, und es fehlt auch noch was.https://www.dropbox.com/s/9sc5q47k9hysn7q/2017-10-13%2016.58.46.jpg?dl=1Was ist das? Was mach ich damit? Ich weiß, ist fies, aber ich denke man kann darauf kommen.

    • #964844
      Neron
      Keymaster

      Stützen für die GPUs?Gesendet von iPad mit Tapatalk

    • #964853
      ThaRippa
      Keymaster

      Nope. Dazu sind sie zu klein. Das ist 4mm Plexiglas.

    • #964856
      Christoph!
      Keymaster

      Irgendwas für den CPU-Kühler damit er zu der restlichen Plastiklandschaft passt?

    • #964871
      ThaRippa
      Keymaster

      Plastiklandschaft, pah! x(

      Aber ja, das stimmt. :respekt:
      Ich denke aber, was ich mir da ausgedacht hab wird euch gefallen. Es geht darum, den Kühler auch RGB-fähig zu machen. Bei den GraKas wird ja quasi ein Schacht für einen LED-Strip mitgeliefert. Da muss ich nur die Verkabelung klären. Beim CPU-Kühler jedoch, muss auch erstmal eine (unsichtbare, ich hasse es wenn man die LEDs sehen kann!) Beleuchtungsmöglichkeit gefunden werden.

      Hab ich jetzt. Das heißt: ich hoffe, ich habe. Ob es funktioniert erfahre ich erst, wenn ich auf das neue Board gewechselt habe. Denn ARGB kann ich nur damit betreiben. [-o<

    • #961206
      ThaRippa
      Keymaster

      Heute kamen sie endlich.https://www.dropbox.com/s/e5uydr8sibbg3in/2017-10-17%2012.51.38.jpg?dl=1Aber anstatt sofort Wasser abzulassen, wurde erstmal gelötet heute:https://www.dropbox.com/s/31y3f6rnnofb5o8/2017-10-17%2023.17.29.jpg?dl=1Die langen Enden rechts unten sind für die GraKas. Die zwei kurzen Strips links unten kommen an die CPU. Der Stecker in der Bildmitte ist die Zuleitung, die einzelne Ader oben rechts ist, falls ich mal noch mehr ARGB-LEDs anhängen möchte. Und zuletzt gibt’s noch ne Steckverbundung zwischen den zwei Kabeln, damit ich die rechte Hälfte hinter dem Board entlangführen und das Kabel dabei durch ein Schraubenloch quetschen kann – und zwar ohne Lötkolben jedes mal 🙂https://www.dropbox.com/s/dvh775qs7xmxryw/2017-10-17%2020.23.19.jpg?dl=1Hier im letzten Bild sieht man, dass ich meinen 144 LED/m-Streifen hart modifiziert hab, damit er in die Kühler passt. Einen Millimeter abgeschnitten, da ist Masse, das sollte auch noch funzen wenn das halb so breit ist – zumindest für 10 LEDs jeweils. Und die klare Schutzschicht musste noch weg, damit es passt. Aber es passt. Ich bin glücklich. Naja nee. Fertig bin ich. Glücklich werd ich sein, wenn das Zeug wirklich funktioniert.

    • #964927
      Renovatio
      Teilnehmer

      Leider sehe ich keiner Bilder.

    • #964930
      fax
      Teilnehmer

      Der Heatkiller ist ja der Hammer. Ist das poliertes Aluminium?

    • #964929
      Christoph!
      Keymaster

      Renovatio;536966 said:
      Leider sehe ich keiner Bilder.

      Liegt an Dir.

    • #964933
      Renovatio
      Teilnehmer

      Sehe die nur im Tapatalk, am PC muss ich mir die runterladen um diese zusehen. Schaut stark aus der Kühler.

    • #964937
      ThaRippa
      Keymaster

      Die Bilder liegen auf Dropbox.com. Hatte nie Probleme damit, aber vielleicht hilfts dir bei der Fehlersuche.@fax: nein, das müsste polierter Edelstahl sein, oder vernickeltes Blech. Müsste ich heute abend mal schauen – bisher lagen die Blenden nur in der Ecke.Ach übrigens, ich hab gestern bis 2:00 gebastelt. Das neue Board passt, die ARGB-LEDs leuchten (nicht auf Anhieb, natürlich 😉 ) und es scheint keine Showstopper zu geben. Bilder hab ich auch noch ein paar, nur keine vom Testlauf nachts um 2:00 ohne Wasser, mit einem Finger am Start-Taster und einem am am Netzteil-Schalter.

    • #964939
      ThaRippa
      Keymaster

      Grafikkarten umgebaut, hatte ganz vergessen wie lange sowas dauert, und dann noch mal zwei:https://www.dropbox.com/s/5010kna4ddzybgf/2017-10-18%2020.37.55.jpg?dl=1Sind übrigens beides “vergossene” Packages. Die Frage kam ja zuvor mal auf.Sticker müssen weg, Garantie ist eh hinüber, WD40 hilft:https://www.dropbox.com/s/h350sj8ilg9q4x7/2017-10-18%2020.38.07.jpg?dl=1Erste Sitzprobe, noch auf dem Hero:https://www.dropbox.com/s/6pvm269q69m8x3n/2017-10-18%2021.54.26.jpg?dl=1Metallklebeband sollte mehr Licht im Plexiglas halten, wo die LED-Strips eigentlich nach unten raus leuchten. Das Vorhaben fiel mir aber erst wieder ein, nachdem die Kühler schon drauf waren. So dauerte das zehn Minuten statt zwei:https://www.dropbox.com/s/xd9o5c8c134r4ya/2017-10-18%2022.57.21.jpg?dl=1Und hier noch ein Bild damit man sieht, wie ich die ARGB-Leitungen durch ein AM4-Montageloch (Ich nutze die AM3-Lochabstände) unters Board bekomme. Ein Bild vom fertigen Kabelbaum mach ich vielleicht auch noch. Das ist nicht mehr sexy, aber es funktioniert. Mal zum Eichen: zwischen der Backplate/Unterbodenbeleuchtung und dem Mainboardtray ist etwa ein halber Millimeter Luft. Die Adern dürfen da nur nebeneinander liegen, sonst bekommt man die Schrauben nicht mehr ins Mainboard.https://www.dropbox.com/s/peujxkrvnljrm7u/2017-10-18%2023.57.38.jpg?dl=1

    • #964027
      ThaRippa
      Keymaster

      Noch ein Update: WaKü macht Pfützen. Aber diese hier nicht mehr. https://uploads.tapatalk-cdn.com/20171020/9e92f1f26c7d407832a10f4dea3582f5.jpghttps://uploads.tapatalk-cdn.com/20171020/4b6ce926f929811960e6478346441061.jpgIch hab einiges nicht geschafft bzw vergessen, aber wenigstens das USB3.0 ist verkabelt und ich weiß welcher Sensor am Aquaero was ist. Am Montag weiß ich dann auch, ob das System bootet, denn dann wird es auch wieder Trocken sein. 😀

    • #964964
      Neron
      Keymaster

      Pfützen? Was war denn undicht?Ich müsste am WE auch mal wieder Bilder zeigen… Hab auch gebastelt, aber naja…Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #964965
      ThaRippa
      Keymaster

      Und ich dachte noch so, “André”, dachte ich, “du darfst auf keinen Fall den Anschluss am 1080er vergessen, den du ausbauen musst bevor der Radiator raus kann. Der muss als allerletztes noch wieder rein, sonst Läuft das Wasser direkt in das Netzteil.”Tja, wie das immer so ist. Dafür weiß ich dass es fast ne Minute (gefühlt!) dauert, bis das Wasser da hinten angekommen ist. Den ersten Dichtigkeitscheck hatte ich nämlich schon durchgeführt. CPU trocken, GPUs trocken, Winkel, Filter, 360er… joa und auf der gegenüberliegenden Seite plätscherte es dann. #-oAls das behoben war, bemerkte ich, dass ich unten eine Verschraubung vergessen hatte. Auf dem Weg zu den GPUs war ein Rohr nur gesteckt, ohne zweiten Dichtring und ohne Kompressionsüberwurfschnubsi. :shit:Da hab ich dann kurzerhand die zweite kleine Lache in Kauf genommen. Man kommt sich wie in “Das Boot” bei Wassereinbruch vor, wenn man da noch den 0-Ring dazwischenfuddelt und das Wasser einem dabei durch die Finger rinnt. :fresse:Ich bin halt bekloppt. Aber pragmatisch wars, denn das System zu entleeren ist ein Krampf, und wie gesagt, einschalten konnte ich es sowieso nicht mehr. An anderer Stelle (das war jetzt kurz überm Bodenblech) hätt ich vielleicht alles wieder abgelassen. Aber gestern dacht ich nur noch: :abgelehn: [-X[-(:-k:idea::devil:EDIT: und genau deshalb, liebe Leser, verwendet man zum Entlüften NICHT das Netzteil im PC, sondern ein externes. Selbst wenn man es sich kaufen muss, und nicht selber machen kann, das macht sich so schnell bezahlt!

    • #964970
      Neo111430
      Teilnehmer

      Da ich nicht weiß wie die Kühler ihnendrinn aufgebaut sind möchte ich nur fragen. Sollen Die Karten nicht

      https://abload.de/img/unbenanntmyywd.jpg https://abload.de/img/unbenannt9azm1.png

      angeschlossen werden? Oder hast du diesen Flow extra so gewählt.

    • #964975
      ThaRippa
      Keymaster

      Ich war ja auch immer für vollseriellen Aufbau. Die Kartenkühler sind aber Flussrichtungsgebunden. Wenn ich es so bauen würde wie du beschreibst, würde die obere Karte falschherum durchflossen werden. https://uploads.tapatalk-cdn.com/20171020/3cb18d8ab53a8f1d8ee01a949b0fcbb2.jpgGenaugenommen ist bei mir der Zulauf unten, also werden beide Kühler jetzt von links nach rechts bzw. von Slotblech nach Stromstecker durchflossen.

    • #964976
      Christoph!
      Keymaster

      Wasserkühlungsstatus: “Es ist kompliziert” 😆

    • #964981
      Anonym
      Inaktiv

      Christoph!;537020 said:
      Wasserkühlungsstatus: “Es ist kompliziert” 😆

      :respekt:

      vielleicht morgen nicht mehr …:fresse::banana:
      Blicke nicht durch wegen der Graka, gibt es da nicht extra SLInWaküblöcke???

      habe auch Schädelbrummen :banana: deswegen

    • #964982
      ThaRippa
      Keymaster

      Zaperwood;537025 said:
      Blicke nicht durch wegen der Graka, gibt es da nicht extra SLInWaküblöcke???

      Gibt es. Aber bei Watercool gibt’s die nicht in durchsichtig. Gewinde in Plexiglas machen die nicht so gern. Daher diese Lösung, und ich finde sie passt auch besser.

    • #965028
      ThaRippa
      Keymaster

      Er lebt!Ich war gestern mit grinsend ins Case glotzen und zocken beschäftigt, daher gibts noch nicht viele Bilder.Nur so viel: Ich bin zufrieden. Naja fast. Muhahahaha!https://uploads.tapatalk-cdn.com/20171024/2691c67bc9cd2f8c9b48df195ec76cb2.jpg

    • #965030
      ThaRippa
      Keymaster

      Soll ja nicht mal rot bleiben. Aber die CPU-Beleuchtung sieht man kaum wenn alle Lichter an sind und die gleiche Farbe haben. Aber spielen hat Spaß gemacht. Zwischenergebnis, bei dem man die Einzelnen LEDs arbeiten sieht: https://www.dropbox.com/s/3wr28ecz3s88zu7/2017-10-24%2016.15.14.gif?dl=1So bleibts erst mal, bis mich das geblinke nervt (leider kommen die Farben spätenstens als GIF nicht mehr so wirklich rüber):https://www.dropbox.com/s/gkljg6t6s4ufk3x/2017-10-24%2017.13.55.gif?dl=1Da sieht man auch, dass die oberen Lüfter endlich eingebaut sind. Bringt richtig viel, wie man von dem 1080er ja auch erwartet hätte. Habe heute mal BOINC auf die Kiste losgelassen. Trotz – Verbrauch muss ich noch messen aber – 2x Vega und 1x R7 OC war das leise genug fürs erste. Ich meine völlig Lautlos wird bei den Leistungen niemals gehen. Nicht mit internen Radiatoren ��Inverted ATX wird’s übrigens auch nie geben hier, das wäre selbst mir bei dem Gehäuse zu viel Metallstaub. Aber vielleicht gibt’s nächstes Jahr polierte Backplates ��

    • #965029
      Neo111430
      Teilnehmer

      Sieht schon richtig Geil aus. :respekt: Das Rot sieht richtig gut aus.

      Schade das es kein Invert gibt. Hätte gerne gesehen wie die Karten Leuchtend mit dem Polierten Alu aussehen.
      Mann kann hold nicht alles haben. =D> Mehr Fotos wollen wir trozdem sehen =D>:D

    • #965031
      Anonym
      Inaktiv

      *hust* …… ich habe hier erst vor paar Monaten auf Inverted ATX umgebaut O:-)

      Aber Geil …..wenn ich auch öfters lesen muss das viele diesen Bling Bling hassen ……. :banana: ich finde des richtig gut, will auch.

      Aber GZ das alles Läuft :d:

      :fresse: das mit den Grakas habe ich immer noch nicht verstanden???
      Bei Watercool ist doch immer beim PCI Gehäuseslot der GPU Fullcover Wasser Eingang?
      Aber jedes-mal wenn ich dahinter kommen will, wie das angeschlossen ist bekomme mega Kopfschmerzen :fresse: also echte Kopfschmerzen mit echten Schmerzen. : /x(

    • #965032
      Christoph!
      Keymaster

      Die Grafikkarten sind einfach nur parallel angeschlossen.

    • #965034
      ThaRippa
      Keymaster

      Zaperwood;537077 said:
      *hust* …… ich habe hier erst vor paar Monaten auf Inverted ATX umgebaut O:-)

      Nichts gegen dein Projekt, aber wenn das Gehäuse da halbwegs mitspielt ist das ja auch was völlig anderes. Ich müsste mir quasi ein neues Heckblech bauen, oder komplett alle Bleche voneinander trennen und neu verschweißen… gar nicht auszudenken bei dem ehemaligen Servercase. Nein, kein inverted-ATX und auch erstmal keine 90° aufgestellten Grafikkarten. Ja, richtig, ich hab “erstmal” geschrieben. 😀

      Zaperwood;537077 said:
      Aber Geil …..wenn ich auch öfters lesen muss das viele diesen Bling Bling hassen ……. :banana: ich finde des richtig gut, will auch.Aber GZ das alles Läuft :d:

      Was ich auch nicht leiden kann, ist dieser unsynchronisierte Regenbogen-Einhorn-Kotze-Modus. Einfach alles hat RGB, “huch das kann man ja gar nicht steuern, na mach ich halt Regenbogen”. Und natürlich wenns den ganzen Raum mit Blinken erfüllt und wie ne Autoscooter-Ticketbude aussieht.So wie das hier… auch ARGB, aber mir zu krass. https://www.facebook.com/matthew.specter.7/videos/1568472829937981/

      Zaperwood;537077 said:
      :fresse: das mit den Grakas habe ich immer noch nicht verstanden???Bei Watercool ist doch immer beim PCI Gehäuseslot der GPU Fullcover Wasser Eingang?

      Wasser kommt von unten am Eingang an, und es geht auch aus beiden Karten auf der “Ausgangsseite” nach oben raus. Klassisch Parallel, wie Christoph schon sagte.

    • #965063
      Anonym
      Inaktiv

      :+ habe gestern mal beim Corsair Air 540 geschaut …..:-k wegen Inverted ATX Umbau da sind mir die ganzen Sache aufgefallen wie Du es beschrieben hast, mit alles Neu machen und Schweißen. :shit:

      Das “unsynchronisierte Regenbogen-Einhorn-Kotze-Modus” wenn alles unkontrolliert Blinkt :-& würde mich Wahnsinnig machen.

      Was Cool wäre wenn man einen Monitor mit Ambelight hätte was dann mit dem PC Synchron die Farben wechselt wenn es nicht zu heftig ist mit dem Farbwechsel (also sehr kurze Frequenz zum Wechsel)

      Wegen den Grakas Okay Jetzt ist es mir “erleuchtet'” :devil:
      War das ein Problem mit dem GPU-Fullcover Umbau und den ??? Habe den Namen vergessen Improsern << Also das für den neuen VRAM-Speicher Ein Kumpel meinte das wäre Höchst Riskant ein Umbau der Graka

    • #965065
      ThaRippa
      Keymaster

      Im Gegenteil, bei Fury und Vega ist das alles sogar einfacher als bei den “klassischen” Grakas. Du hast ja den RAM an der GPU, da hab ich gründlich Wärmeleitpaste draufgetan und fertig. Die Wärmeleitpads sind “nur”noch für die Spannungswandler da. Davon hat Vega aber so viele (12 Phasen afaik!) dass die nicht mal übermäßig belastet werden.Höchst riskant ist so ein Umbau nur für Leute, die im Notfall dann ohne Grafikkarte da stehen, und zwar bis sie sich mühsam eine neue zusammengespart haben. Klingt hoffentlich nicht überheblich, aber meine erste GraKa mit Fullcover war weniger wert als ein Vega-Fullcover jetzt gekostet hat. Die 8800GTS hier im Thread. Und da hab ich mehr geschwitzt als bei den zwei Vegas im Gesamtwert von über 1000€ jetzt. Natürlich auch, weil ich seit dem auch noch weitere Umbauten gemacht habe, u.A. die Fury. Aber vor allem, weil ein Fehler “nur noch Geld” kostet, sonst nichts.Genau aus diesem Grund empfehle ich WaKü und speziell so high-end-Umbauten nur noch Leuten, die auf das Geld nicht schauen müssen. Zudem kann man natürlich das Geld für die WaKü auch in bessere Hardware investieren. Eine 1080ti FE zum Beispiel wäre zum Zocken besser geeingnet. Oder ein 8700K jetzt. Auch mit LuKü. Nimmt man keine FE, und nen schönen CPU-Kühler, dann ist das ganze nicht mal besonders laut. Kein Risiko, keine Umstände beim Handling. Aber auch kein bisschen spannend wenn man schon mal einen Computer zusammengesteckt hat.

    • #965078
      Anonym
      Inaktiv

      :+ Ich habe durch Faulheit, und dann durch jämmerlichen Schreien meiner Katze die dann auf den Tisch gesprungen ist, meine GTX275 beim Umbau von Wakü auf Luft geschrotten weil ich das falsche Werkzeug benutzt habe um die Schrauben zu lösen und heftig genervt war von meiner Katze (echt grauenhaft wenn die so schreit wie ein kleines Baby was schmerzen hat) habe dann so eine mini Elektrobauteil abgerissen…

      Habe mal dein Foto missbraucht

      https://abload.de/img/unbenanntepjid.png

      habe mir sagen lassen das die Dinger mega Empfindlich sind.

      Bin auch am überlegen später auch auf Wakü zu verzichten aus Kostengründen und wegen den Hardcore Umbau von Grakas, wie du schon sagst einmal Mist bauen …keine Graka mehr.

    • #965079
      ThaRippa
      Keymaster

      Ja, das ist das VRAM, die zwei HBM2-Chips. Die sind auch nicht empfindlicher als die GPU daneben. Und die wiederum ist nicht empfindlicher als sowas hier, und damit haben wir vor 15 Jahren regelmäßig hantiert:https://www.google.de/search?q=athlon+xp+die&client=firefox-b&dcr=0&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwjQ2cXsxJDXAhVFZlAKHQKvD4YQ_AUI9AEoAQ&biw=1920&bih=971

    • #965080
      ThaRippa
      Keymaster

      Noch was, das Crosshair 6 Extreme hat zwar einen USB-3.0-Port mehr, aber ich musste lernen dafür einen USB 2.0-Port weniger intern. Damit nicht genug: laut Handbuch ist die Pinbelegung so: https://www.dropbox.com/s/97hhf7pwog8c1n2/C6Efalsch.png?dl=1Die Realität schein aber eher so zu sein:https://www.dropbox.com/s/1wbazczugm05mte/C6Ereal.png?dl=1Man beachte, dass auch die Datenpins noch vertauscht sind. Da bin ich mir nicht mehr ganz sicher, aber ziemlich. Jedenfalls war ich auch ziemlich angefressen, und brauche zur Zeit ein Kabel nach hinten raus, damit meine Aquastream Ultimate auch USB hat. Gnumpf!Dafür:https://www.dropbox.com/s/36mxbnknbce3bpe/AnyDesk_2017-10-27_13-38-13.png?dl=14GHz liegen an, und die Temperaturen sind für Prime “maximum heat” auch i.O. finde ich. Hauptsache stabil 🙂

    • #965082
      ThaRippa
      Keymaster

      fax;537132 said:
      Hast du intern noch USB 3.x Ports? Die sind doch m.W. rückwärtskompatibel.

      Hab ich, aber die will ich beide auch nutzen. Der zweite ist aber zwischen 24-Pin und Sata, da muss ich erst wieder ne Kabelführung basteln, das muss schön sein bevor ich sowas baue.Was ich vermutlich machen werde, ist einen internen USB-2.0-Hub besorgen. Trotzdem: nervig. Warum die da einfach die zwei Datenleitungen eingespart haben. Das Hero hatte die noch!

    • #965081
      fax
      Teilnehmer

      Hast du intern noch USB 3.x Ports? Die sind doch m.W. rückwärtskompatibel.

    • #966507
      ThaRippa
      Keymaster

      So, jetzt wo der Umzug weeitgehend erledigt ist, gehts hier auch wieder weiter. Soweit gefällt mir die linke Gehäusehälfte schon sehr gut.

       

      Auch die ARGB-Elemente in den heatkiller-Blöcken arbeiten hervorragend, auch wenn man das leider nur im Regenbogen-Betrieb so richtig gut sieht:

       

      Aber jetzt muss ich mich bald mal um die rechte Seite kümmern. Vor allem um diese Misere hier:

       

      Kabel, Stecker, Dinge die man nicht sehen will. Dafür kaum Licht. Das muss anders werden. Wie genau, das weiß ich noch nicht. Ein Blech wäre das erste was mir einfiel, aber sowas leuchtet selten. Plexiglas, matt, Mit RGB-Licht? Eine Art vertikales S-Light also? Vielleicht, aber es müsste vielfach gebogen sein. Ich grübele noch. Solange ich das tu, kümmere ich mich lieber um kleinere Baustellen:

      • Die Glasrohre müssen noch besser parallel fixiert werden. Dazu müsste eine Halterung her, die sowohl die Rohre mit der “Midplate” verbidet, als auch ihren Abstand und ihre Richtung fixiert. Mehr als die eine halterung will ich lieber nicht, soll ja nicht nmach Heizungsrohrsystem aussehen nachher.
      • Das mit dem Aqua-Computer USB-Hub klappt nicht. Ich musste lernen dass “AMD-USB-3.1 + USB-Hub = Signalstörung”. Hubby7 funktioniert nur an einigen der hinteren Ports, aber an dem einen internen, also da, wo er soll, funktioniert er nicht. Da kann aber wie gesagt der Hubby7 nix für, das gleiche Problem haben auch meine “externen” USB-Hubs. Wenn sich da nicht bald ein Treiberfix für ankündigt, wetze ich mir hinten ne USB-B-Buchse, und lege so ein USB-Kabel sauber nach drinnen. Vorteil: ich könnte auf einen Schlag die komplette WaKü an einen *beliebigen* Rechner in Reichweite eines 5m-USB-Kabels anschließen. Spart im Zweifel vielleicht auch mal Aquasuite-Lizenzen.
      • Die vordere RGB-Leiste hab ich nicht wieder eingebaut bisher. Meh. Hell genug links.
      • Das Wasser ist immernoch klares destilliertes. Ich trau mich irgendwie nicht, da Farbe rein zu tun. Es färbt halt immer irgendwas irgendwo. Ich glaube, ich verabschiede mich in jedem Fall von dem Feser-Orange. Die Mayhems-Tinte hat ja an sich einen guten Ruf. In jedem Fall wird es ja kein UV-Licht geben, wie vor vielen Monden mal geplant, daher muss ich da noch mit mir und den Katalogen ringen.
      • Tja und dann wäre da noch das Mikrocontroller-RGB-Projekt. Aber das wird sein ganz eigenes Thema!
    • #966509
      Obi Wan
      Keymaster

      sieht ja richtig gut aus

    • #966892
      ThaRippa
      Keymaster

      Einmal defekte NVME-SSD wechseln: 4h Arbeit. Dafür ist das Wasser jetzt orange.

      Bilder gibts später.

    • #966982
      Neron
      Keymaster

      Da hab ichs bei meinem ITX-Build leichter und kann einfach über die Rückseite auf die SSD zugreifen! ^^

    • #967208
      ThaRippa
      Keymaster

      Über die Rückseite kommt man bei mir ja gar nicht ans Mainboard. Hatte ich mal überlegt. Wäre ein Lüfter davor gekommen, der die CPU-Sockel-Rückseite kühlt. Aber gut bis zur SSD hätte das auch nicht gereicht.

      Da ich zur Zeit nicht in Potsdam bin, gibt es auch keine neuen Bilder. Ich kann aber berichten, dass der Karren seit 20.12. Moneros buddelt ohne Murren ohne Crash und ohne Hänger. Der FX hat sich vor ein paar Tagen weggehängt -.-

      habe ich erwähnt, dass das Wasser jetzt orange ist? Der UV-Effekt des Feser-Zeugs stört mich aber mehr als ich es mag. Nächstes mal kommt da also was ohne UV rein.

    • #967209
      Obi Wan
      Keymaster

      Die Optik finde ich 1a. Willst Du alles in roter Beleuchtung lassen ?

    • #967226
      ThaRippa
      Keymaster

      Rotorange. Wirkt da grad irgendwie viel röter als es ist.

    • #968375
      ThaRippa
      Keymaster

      Update: eine der Karten leuchtet nicht mehr. Narf. An sonsten ist weitgehend alles schick. Wenn ich mir jetzt nen 2700X bestelle, hab ich nen Grund mal wieder alles zu zerlegen… *grübel*

    • #968390
      Neron
      Keymaster

      Was hat der 2700X für‘n Vorteil?

    • #968817
      Anonym
      Inaktiv

      Fein Fein Fein ^_^
      Ist die NVME-SSD auch Wasser gekühlt?
      O_o alles zerlegen mit Glasleitungen ist doch voll Komplitziert oder? …..hmm das Wörterbuch funktoniert nicht? Deswegen könnten Fehler auf tretten ^^ beim Texten.

    • #998629
      ThaRippa
      Keymaster

      Die SSD ist unter dem Mainboard-Passivkühler kalt genug. Die Glasleitungen machen beim Zerlegen kaum extra Mühe, dürfen halt nicht runterfallen xD

      Ich habe aber nicht zugeschlagen, warte doch auf Generation drei.

    • #998717
      ThaRippa
      Keymaster

      Update: ich habe mir drei Phanteks Halo ARGB 140mm gekauft, deren Einbau wird das nächste Bildermeer hier. Denn gleichzeitig wird das Netzteil angefasst, dazu muss das Wasser raus. Und die untere Vega leuchtet nicht mehr, da muss ich auch noch mal ran.

Ansicht von 314 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen