MeisterKühler

Netzwerk Switch

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #503480
      Neron
      Keymaster

      Hallo.

      Meine Fritzbox steht leider an einer ungünstigen Stelle in der Wohnung. Ein anderer Platz ist aufgrund der Anschlussdose und der Stromversorgung nicht zu realisieren.
      Abgesehen davon ist mir mein Wlan teilweise zu langsam zum Arbeiten, vor allem aber auch für Spiele.

      Ein Flachkabel bekomme ich irgendwie in einen anderen Raum. Dort müsste dann ein Switch stehen, da dort ein WLan Repeater AVM 310, zwei Laptops und ein Computer angeschlossen werden. Eventuell auch noch ein Nas. Sodass ein 8 Port Switch ausreichen sollte.

      Gigabit – Lan sollte auch vorhanden sein, wobei ich da doch denke, dass die 30 m Flachkabel hier den Flaschenhals darstellen wird.
      Nebenbei ist mir der Energieverbrauch wichtig und ein lüfterloser Betrieb.
      Viel können sollte es nicht. Plug&Play reicht mir, da auch unterschiedliche OS benutzt werden.

      Ich habe ab und an gelesen, dass es Probleme mit Repeatern und Netzwerk-Switches gibt. Warum, habe ich aber nicht rausgefunden.

      Die Meinungen im Netz teilen sich da sehr stark. Da ich kein professioneller Anwender bin, sollte es so simpel wie möglich gehalten werden.

      Preislich sollte sich der Switch um die 30€ bewegen.

      Grüße

    • #954128
      isch
      Teilnehmer

      Wie wäre es mit PowerLAN dann kannst du dir das Kabel sparen. Es gibt glaube auch welche mit wlan dann könntest den Repeater abbauen.Wenn du kein GB LAN brauchst kann ich dir diesen empfehlen.GB LAN gibt es leider nur bis 4 Port

    • #954129
      fax
      Teilnehmer

      Die neuen Click Switches von Netgear finde ich ganz interessant, weil klein und platzsparend und auch auf Hutschiene montierbar. Die 8 Ports kosten allerdings das Doppelte deiner Preisvorstellung.

      Ich habe mir vor acht Jahren einen einfachen Switch von HP gekauft. Der steht seitdem in der Ecke und tut seine Dienste. Will heißen, solange du nicht aus Versehen zu einer totalen Gurke greifst, tun’s wohl die meisten Geräte auf dem Markt.

      Ein Problem mit dem Repeater wegen des extra Switches kann man wohl ausschließen. Leider lässt sich dein Gerät nicht als Access Point betreiben. Wenn du sowieso ein festes Netzwerk in deinem Zimmer hast, würde ich mir überlegen, ob du den Repeater nicht durch einen richtigen Access Point (z.B. TP-Link TL-WA901ND oder etwas ähnlich günstiges) ersetzen willst. Das ist wesentlich stabiler und performanter als ein Repeater.

    • #954130
      Neron
      Keymaster

      isch;525656 said:
      Wie wäre es mit PowerLAN dann kannst du dir das Kabel sparen. Es gibt glaube auch welche mit wlan dann könntest den Repeater abbauen.Wenn du kein GB LAN brauchst kann ich dir diesen empfehlen.GB LAN gibt es leider nur bis 4 Port

      Ich schaue es mir mal an. Die Notebooks müssen nicht unbedingt ans Lan, sodass ein 4 Port reichen würde. Leider bin ich kein PowerLan-Fan. Die Leitungen im Mietshaus sind nicht die tollsten.

      fax;525657 said:
      Die neuen Click Switches von Netgear finde ich ganz interessant, weil klein und platzsparend und auch auf Hutschiene montierbar. Die 8 Ports kosten allerdings das Doppelte deiner Preisvorstellung.Ich habe mir vor acht Jahren einen einfachen Switch von HP gekauft. Der steht seitdem in der Ecke und tut seine Dienste. Will heißen, solange du nicht aus Versehen zu einer totalen Gurke greifst, tun’s wohl die meisten Geräte auf dem Markt.Ein Problem mit dem Repeater wegen des extra Switches kann man wohl ausschließen. Leider lässt sich dein Gerät nicht als Access Point betreiben. Wenn du sowieso ein festes Netzwerk in deinem Zimmer hast, würde ich mir überlegen, ob du den Repeater nicht durch einen richtigen Access Point (z.B. TP-Link TL-WA901ND oder etwas ähnlich günstiges) ersetzen willst. Das ist wesentlich stabiler und performanter als ein Repeater.

      Ich schaue mir die Click-Switches mal an. Doch, den Repeater kannst du als Accespoint einrichten. Er besitzt einen Lan-Anschluss und kann darüber LAN zur Verfügung stellen, als auch umgekehrt. Deshalb hab ich diesen ja gekauft.EDIT: Es ist der AVM 450E 🙂 ^^

    • #954254
      Neron
      Keymaster

      So. Kleiner Zwischenbericht.Nachdem ich mich etwas informiert habe und es im Saturn ein gutes Angebot gab, habe ich mich für die PowerLan-Lösung entschieden.Ich bin nicht enttäuscht worden. Einfaches einrichten und funktioniert schnell.Am Router kommen ca. 65.000 an, über das PowerLan kommen noch Satte 35.000 an und das obwohl ich über eine Mehrfachsteckdose einspeise und die Leitungen von 1950 sind. xDDie Wlan-Verbindung, ein Raum weiter über den Flur sank schon auf unter 8.000 ab. Das kann ich aber jetzt dank der 2 RJ-45 Anschlüsse über den Repeater verstärken.Alles im einem eine schnelle und saubere Lösung ohne lästiges Kabel verlegen.Danke für eure Hilfe!

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen