MeisterKühler

Neues System (leise, effizient)

Willkommen in der Mk-Community Foren Marktplatz Kaufberatung Neues System (leise, effizient)

Ansicht von 12 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #483356
      Mobman
      Teilnehmer

      Hi Leute,ich suche für einen Freund gerade ein neues System zusammen.Es sollte..- leise und möglichst effizient sein (d.h. nicht unnötig viel Energie verschwenden)- eine schnelle, zuverlässige und kühle HDD besitzen- und wenn möglich Firewire Anschluß am Mainboard bereitstellen (nicht zwingend erforderlich)Ich habe bis jetzt folgende Komponenten zusammengesucht:- MB: Elitegroup RS485M-M- CPU: AMD Athlon64 X2 3600+ EE Boxed 65nm G1-Stepping- RAM: MDT 2GB PC667 CL4 Kit (2x 1GB)- HDD: Samsung SpinPoint 250GB T166 HD252KJ SATA 7200rpm 16MB- Brenner: LG GSA-H62N SATA- NT: Seasonic S12II-330 330W- Gehäuse: µATX Tower in Blau ;)Optional noch eine Firewire PCI Karte und zwei 80er Arctic Cooling Gehäuselüfter.Nichts davon ist schon endgültig.. heisst, ich lasse mich natürlich eines besseren belehren, wenn es oben genannte Anforderungen erfüllt und nicht zu teuer ist. Ein Preisrahmen liegt mir aber im Moment noch nicht vor.Vorab schonmal vielen Dank!Gruß,mobmanP.S.: Als Info.. der Rechner wird später in einem Tonstudio eingesetzt.

    • #687577
      DeriC
      Teilnehmer

      Wozu soll der Rechner später genau genutzt werden, nen Tonstudio ist groß 😀

      nen ECS Board würd ich im Vorfeld schonmal komplett ausschließen, ist oft nur Bware aber kenn das Board nicht wirklich, zumindest hab ich bisher noch nicht richtig viel schlechtes gehört, das ändert sich ja viell bald 😀 Ne wirkliche Alternative kann ich leider nicht geben bei µATX in der Preisklasse. Der xpress1100 ist ansich aber schon ganz ok vor allem wenns um niedrigen Vebrauch geht, viell findest du ja noch ne alternative.

      statt dem 36er würd ich lieber zum normalen 38erEE oder gleich zum 4000+ 65nm greifen, die sind nur unwesentlich teurer u haben viel mehr Potenzial. Bei den derzeitigen CPU Preisen lohnt sich die geringe Mehrinvestition

      Ram würd ich evtl auch zum 800er greifen, so viel teurer ist der derzeit aufgrund der allgemein niedrigen DDR2 Preise nicht, wobei der 667 bei nonOC vollkommen ausreicht.

      Die HDD ist ok, würd aber zur 320GB Version greifen, da die nen besseren Preis/pro GB hat.

      Wenn möglich würd ich 120er Gehäuselüfter nehmen und als CPUKühler nen Mine von Scythe

    • #687705
      Mobman
      Teilnehmer

      Wozu soll der Rechner später genau genutzt werden, nen Tonstudio ist groß

      Der Rechner soll später zum Harddiskrecording und Bearbeiten verwendet werden.

      nen ECS Board würd ich im Vorfeld schonmal komplett ausschließen, ist oft nur Bware aber kenn das Board nicht wirklich, zumindest hab ich bisher noch nicht richtig viel schlechtes gehört, das ändert sich ja viell bald Ne wirkliche Alternative kann ich leider nicht geben bei µATX in der Preisklasse. Der xpress1100 ist ansich aber schon ganz ok vor allem wenns um niedrigen Vebrauch geht, viell findest du ja noch ne alternative.

      Macht das in unserer heutigen Zeit wirklich noch so einen großen Unterschied?Eine Alternative könnte natürlich auch ein Mainboard mit einem AMD690er Chipsatz sein.

      statt dem 36er würd ich lieber zum normalen 38erEE oder gleich zum 4000+ 65nm greifen, die sind nur unwesentlich teurer u haben viel mehr Potenzial. Bei den derzeitigen CPU Preisen lohnt sich die geringe Mehrinvestition

      Ja da hast du recht, hatte ich ganz vergessen. Werde dann evtl. den 4400er 65nm EE nehmen.

      Ram würd ich evtl auch zum 800er greifen, so viel teurer ist der derzeit aufgrund der allgemein niedrigen DDR2 Preise nicht, wobei der 667 bei nonOC vollkommen ausreicht.

      Lässt sich denn der 800er RAM ohne Einbußen, Probleme und CPU-OC mit einem AMD X2 verwenden? Dann natürlich gerne.

      Die HDD ist ok, würd aber zur 320GB Version greifen, da die nen besseren Preis/pro GB hat.

      OK! Die 400GB (HD403LJ) geht aber auch, oder?

      Wenn möglich würd ich 120er Gehäuselüfter nehmen und als CPUKühler nen Mine von Scythe

      Kennst du ein günstiges µATX Gehäuse mit Platz für zwei 120er? (vorne und hinten)

    • #687709
      The_Rocker
      Teilnehmer

      Die HDD ist ok, würd aber zur 320GB Version greifen, da die nen besseren Preis/pro GB hat.

      OK! Die 400GB (HD403LJ) geht aber auch, oder?
      [QUOTE]

      Bei Harddiskrecording braucht man viel HDD-Platz, also sollte die Kapazität so gross wie möglich gewählt werden! :d:

    • #687711
      Mobman
      Teilnehmer

      1 Watt einsparen ist natürlich toll 😉 aber es soll ja kein ‘extrem’ sparsamer Rechner sein.Und gerade im Studio mit viel Bearbeitung durch Plugins usw. könnte ich mir Dual-Channel-RAM durchaus sinnvoll vorstellen.picoPSU wäre super, aber da wäre wieder das Problem mit dem Gehäuse. Oder hättest du da einen Vorschlag wie man das lösen kann, ohne hinten ein Loch im Gehäuse durch das fehlende ATX NT zu haben?Ich denke eine 2.5″ Festplatte wäre auf die dauer zu langsam. 3.5″ sollte es schon sein. Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit, Geräusch und kühle Temperatur sind eher wichtig für die HDD. Aber eine Raptor soll es nicht sein. ;)Was haltet ihr von der Zusammenstellung?- 2048MB DDR2RAM MDT PC667 CL4 KIT- AMD Athlon64 X2 4400+ tray AM2 2x 2.30GHz- Kühler CPU Arctic Cooling Freezer 64 Pro PWM (Scythe finde ich bisschen teuer)- Netzteil Seasonic S12II-330 330W- DVD Brenner LG GSA-H62N SATA bulk schwarz- 400GB 3,5″ Samsung SpinPoint HD403LJ- 2x Gehäuselüfter Arctic Cooling AF12025L 120mm- Mainboard und Gehäuse?

    • #687707
      ulv
      Teilnehmer

      Muss der Rechner so exterm schnell sein?

      Ohne Dual Channel mit einem 2GB MDT könntest du noch 1 Watt sparen.
      PICO-PSU würde sicher auch einiges bringen.
      So teuer sind 2,5″ Festplatten heute eigentlich nicht mehr. Dafür könnte man damit die Daten leicht transportieren und auch archivieren. Bei einem Studiotag kommt es doch auf 50€ nicht an, oder?

    • #687719
      ulv
      Teilnehmer

      Mobman;235320 said:
      picoPSU wäre super, aber da wäre wieder das Problem mit dem Gehäuse. Oder hättest du da einen Vorschlag wie man das lösen kann, ohne hinten ein Loch im Gehäuse durch das fehlende ATX NT zu haben?

      Dafür gibt es fertige Blenden. Ich such mal bei Gelegenheit. Oder du machst es wie iMan: http://www.meisterkuehler.de/forum/bastelecke/14558-stromspar-atx-netzteil-marke-eigenbau-mit-laptop-netzteil-und-pico-psu.html

      Mobman;235320 said:
      Ich denke eine 2.5″ Festplatte wäre auf die dauer zu langsam. 3.5″ sollte es schon sein. Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit, Geräusch und kühle Temperatur sind eher wichtig für die HDD. Aber eine Raptor soll es nicht sein. 😉

      Ich weiß ich steh da ganz alleine, aber ich hab schon mal eine 2,5″ Platte fallen lassen => Kein Problem. Mach das mal mit eine 3,5″ Platte. 🙄
      Kühle 3,5″ Platten? Wo die doch über 5 Watt verbrauchen.
      Geschwindigkeit? Willst du 10 HD-Videos gleichzeitig aufnehmen oder Audio. Auch beim Komprimieren ist sicher nicht die Platte das Problem.

      Mobman;235320 said:
      – Mainboard und Gehäuse?

      Mainboard:
      http://www.meisterkuehler.de/forum/pc-systeme/13970-amd-dualcore-system-21-3-watt-idle.html
      Gehäuse:
      Ein LaScala :d:
      SilverStone Technology Co., Ltd – Designing Inspiration

    • #687713
      The_Rocker
      Teilnehmer

      Mobman;235320 said:
      Was haltet ihr von der Zusammenstellung?
      – 2048MB DDR2RAM MDT PC667 CL4 KIT
      – AMD Athlon64 X2 4400+ tray AM2 2x 2.30GHz
      – Kühler CPU Arctic Cooling Freezer 64 Pro PWM (Scythe finde ich bisschen teuer)
      – Netzteil Seasonic S12II-330 330W
      – DVD Brenner LG GSA-H62N SATA bulk schwarz
      – 400GB 3,5″ Samsung SpinPoint HD403LJ
      – 2x Gehäuselüfter Arctic Cooling AF12025L 120mm
      – Mainboard und Gehäuse?

      Hört sich doch ganz gut an. :d:

    • #687722
      Mobman
      Teilnehmer

      Ja, bitte suche mal nach solchen Blenden. Würde mich interessieren!Zum Thema 2.5″ Platten fällt mir folgender Artikel ein..THG: Auf die Größe kommt es an: Plattenkapazitäten und BauformenDenke ich bleibe bei 3.5″, obwohl Geräusch und Temperatur reizen.Super, das ASUS M2A-VM HDMI ist bestimmt eine gute Alternative, auch wegen Firewire.Aber die SilverStone LaScala sind ja alles Desktop-Gehäuse. Fürs Wohnzimmer nicht schlecht, aber fürs Studio nicht so passend und auch leider sehr teuer.

    • #691117
      Alexx
      Teilnehmer

      @Mobman Wolte mal fragen ob du dich doch für das – MB: Elitegroup RS485M-M entschieden hast und ob es zu was taugt ?

    • #691151
      Mobman
      Teilnehmer

      Moin,

      @Alexx:
      in welcher Hinsicht meinst du ob es was taugt? Ich hab das RS485M-M schon bei einem Freund verbaut und es läuft tadellos. Ich würde mir auch das MB holen, aber natürlich je nachdem für welchen Zweck. Für einen Studio PC vielleicht ausreichend, aber ich nehme dafür wahrscheinlich eins mit FireWire Anschlüßen.

      Gruß,
      mobman

    • #691155
      Alexx
      Teilnehmer

      Ich meinte das in dem sinne ob es stabil und zuverlässig mit den X2 3600+ EE läuft, da ich in den nexten wochen mir auch ein ähnliches system zulegen will mit genau dem selben mainboard.Brauche es eigentlich nur für filme, dvd´s kuken und internet.Wen du aber sagst es laäuft tadellos dan kann ich es mir beruight zulegen (wegen grafik on board).

    • #691178
      Mobman
      Teilnehmer

      Ja, keine Sorge, es läuft wirklich tadellos.
      Am Anfang gabs beim Freund Probleme mit dem Grafiktreiber, aber da nimmste entweder die allerneuesten ATI oder die von Omega. Wenn du vorher sowieso eine Neuinstallation machst, sollte es da sowieso keine Probleme geben. Ich musste nämlich noch alte Treiberleichen entfernen, da WinXP immerwieder eine alte Systemdatei benutzt hat, die vermutlich für die Abstürze verantwortlich war.

      Gruß,
      mobman

Ansicht von 12 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen