MeisterKühler

Notebook mit aktueller Technik

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #503308
      Wotan
      Teilnehmer

      Ich überlege mir ein Notebook zu holen.Leider habe ich nur wenige Hersteller gefunden, bei denen man es gut konfigurieren kann. Oft handelt es sich um veraltete Hardware(Gehäuse und Mainboard) zu einem Premiumpreis.Folgende grobe Richtung:Angedacht ist ein 15 Zoll mit Intel 4720 Prozessor.GPU 980m, M2 Schnittstelle angebunden über PCI-E mit 4 Lanes.Bei Alienware bin ich schnonmal nicht fündig geworden.Da geht es nur bis 970m und M2 scheint auch nicht möglich zu sein.Schenker scheint bisher mit seinem P505 die beste Hardware zu haben. Leider will man da auch ziemlich viel Geld sehen.http://www.mysn.de/detail.asp?bestellnr=XMG-P505&userid=1012220698&KategorienOrder=010;020;015;001;010SSDs und RAM würde ich mir lieber selber kaufen, da er bei Schenkerschlicht zu teuer ist.Die anderen Varianten von Schenker erfüllen nicht meine Voraussetzungen. Teilweise kann man kein Optimus nutzen etc.Habt ihr noch gute Ideen wo man sonst noch Notebooks konfigurieren lassen kann?Als Alternative hätte ich sonst nur das Gigabyte P 35 X im Kopf.MSI bietet bei 15 Zoll lediglich als GPU die 970m an.Seufz

    • #950158
      Wotan
      Teilnehmer

      Danke für die schnelle Reaktion.

      Ganz so eng sehe ich das nicht.

      Die genannte CPU wird auf viele Mainboards gelötet.
      Entweder als xx10 oder xx20.

      Das Gigabyte P35X kostet über 2000 Euro.
      Dafür bekommt man dann grade mal einen HM87 Chipsatz! ?
      Ich denke, dass M2 in Zukunft häufiger unterstützt wird.

      Bei Schenker gibts zumindest beim P505 etwas aktuelleres

      Optimus ist sowieso meist dabei.

      Wenn ich schon viel Geld in die Hand nehme dann möchte ich auch
      das Optimale bekommen. Sonst lass ich es lieber.

    • #950156
      ThaRippa
      Keymaster

      Du willst also- 980m- optimus- 15″und traust dich dann noch Sonderwünsche zu haben wie- Wunsch-CPU- SSD-Anbindung (wo übrigens schon 1x völlig ausreichend sein sollte)- Wunschkonfigurationen möglichTut mir leid, aber du wirst kein Glück haben mit deiner Suche. Zumindest aktuell gibt es ja überhauot nur eine Handvoll Geräte mit 980m. Weiterhin nutzen viele Gaming-Laptops kein Optimus. Und alleine aus Kühlungsgründen sind viele Gaming-Laptops 17-Zöller.Selbst wenn man (und das ist nötig!) von dem Gedanken Abstand nimmt, dass man da einen Laptop für Gaming und mobiles Arbeiten kauft:Es wird ein Kompromiss werden. Das am wenigsten schlechte Produkt.

    • #950161
      fax
      Teilnehmer

      Ja, tja, Schenker steht da ziemlich allein auf weiter Flur: https://geizhals.de/?cat=nb&asuch=980m+4720&asd=on&v=e&hloc=at&hloc=de&filter=aktualisieren&bl1_id=30&sort=t&xf=883_GeForce+GTX+9~2377_15.9#xf_top

      Mit einem größeren Display gäbe es mehr Auswahl.

    • #950162
      VJoe2max
      Teilnehmer

      Wie wär´s mit einer aktuellen Broadwell-CPU? Im Mobilbereich sind die ja schon verfügbar. Damit sollte auch der Energieverbrauch etwas sinken. Dürfte nicht mehr lange dauern, bis ähnlich ausgestattete Rechner, wie der den du im Auge hast mit starken Broadwell-CPUs verfügbar sind. Da dürfte es dann auch mehr Modelle mit 4x M.2-Ports geben.Der Sinn solcher Kisten als Laptop erschließt sich mir allerdings nicht so recht…

    • #950164
      Wotan
      Teilnehmer

      Wirklich sinnvoll ist es nicht. Da gebe ich dir Recht.
      Aber darauf kommt es ja zum Glück nicht immer an.

      Mit Broadwell ist ein guter Tip. Da werde ich mal schaun…

      Danke

    • #950663
      ThaRippa
      Keymaster

      Hallo und danke für diesen wirklich informativen Beitrag.

    • #950662
      XMG
      Teilnehmer

      Hallihallo,wir bei XMG sind über unseren News-Aggregator auf diesen Thread gestoßen und haben uns gleich mal in diesem wunderschönen Forum registriert. Irgendwie gefällt uns die Farbe… ;)Wir wollten bei dieser Gelegenheit nur mal anmerken, dass Broadwell bis jetzt nur im ULV-Bereich auf dem Markt ist, also mit einer TDP von 15W für Ultrabooks. Diese Sparte wird auch “Broadwell-U” genannt und ist zum Gaming nicht wirklich geeignet.Momentan ist Haswell somit nach wie vor das Maß aller Dinge. Über 90% unserer Gaming-Notebooks werden in unserem Online-Shop mit dem i7-4710MQ (gesteckt) oder i7-4720HQ (verlötet) konfiguriert.Bei weiteren Fragen zu unseren Modellen stehen wir euch auch hier im Forum gern Rede und Antwort!Viele Grüße,euer Schenker-Support

    • #950675
      Tholo
      Teilnehmer

      Ohh sieh an. Schenker XMG!! Ich kann diese Laptops absolut Empfehlen! Ich selbst habe insgesamt 2 Schenker XMG besessen. Den XMG P722 nutze ich noch. Immerwieder verwechseln die Leute in der Uni mein Netzteil mit einer externen Festplatte. 😀 bis sie feststellen das ist die männliche 1kg Version eines Laptop Netzteils. Sli im Laptop will hat befeuert werden. Einziger Wehrmutstropfen (schreibt man das so?) ist die Haptik und Verarbeitung von den Gehäusen. Die Knirschen, wirken z. T. Billig oder bieten zb völlig unnütze Klappen zum verstecken der Anschlüsse. Dabei brauchen diese mobil PCs nach 45min sofort wieder Strom. Das hat meiner Meinung nach Dell /Alienware besser gemacht. ABER es geht ja um das Innenleben! Support ist im übrigen gut zu erreichen und immer Hilfreich gewesen. Ich musste mal die Tastatur tauschen, da Tasten ohne Flüssigkeit geklemmt hatten. Die neue Tastatur kam dann mit Anleitung. Super einfach! Klare Kaufempfehlung für Schenker XMG!

    • #950677
      XMG
      Teilnehmer

      Hi Tholo,

      vielen Dank für das passionierte Plädoyer! Hoffentlich hältst du die Luftkühlung deines XMG P722 auch immer schön sauber, damit du noch lange Spaß daran hast! 🙂

      Einziger Wehrmutstropfen (schreibt man das so?)

      Nein, Wermut schreibt man ohne H. 😉

      Einziger Wehrmutstropfen (schreibt man das so?) ist die Haptik und Verarbeitung von den Gehäusen. Die Knirschen, wirken z. T. Billig oder bieten zb völlig unnütze Klappen zum verstecken der Anschlüsse. Dabei brauchen diese mobil PCs nach 45min sofort wieder Strom. Das hat meiner Meinung nach Dell /Alienware besser gemacht. ABER es geht ja um das Innenleben!

      Unsere aktuellen Modelle sind auf jeden Fall schon deutlich knirschfreier als die alten, vor allem die aktuellen CORE- und PRO-Serien sind größtenteils mit Metall gebaut und dadurch auch nochmal deutlich verwindungssteifer.

      Das mit der kurzen Akku-Laufzeit bei deinem XMG P722 liegt daran, dass bei diesem Modell zugunsten des SLI-Supports auf NVIDIA Optimus verzichtet werden musste. Diese Hybrid-Grafik-Umschaltung sorgt normalerweise dafür, dass die [STRIKE]fette[/STRIKE] potente NVIDIA-Grafik im Office-Betrieb vollständig abgeschaltet werden kann, wodurch sehr viel Strom gespart wird. Andere Modelle wie die o.g. CORE- und PRO-Serien arbeiten mit NVIDIA Optimus und erreichen damit auch um die 4-5 Stunden Akkulaufzeit bei geringer Last.

      Außerdem hat NVIDIA mit der GTX 900M-Serie ein Feature namens “Battery Boost” eingeführt. Damit kann man die Grafik-Performance treiber-seitig regeln (z.Bsp. auf 30fps deckeln) und dadurch auch beim Zocken abseits der Steckdose nochmal ordentlich Strom sparen.

      Unsere Messungen mit einem Schenker XMG P505 belegen, dass die Leistungsaufnahme des 15-Zoll-Notebooks bei abgeschaltetem Display (wir nutzen einen externen Monitor) drastisch sinkt: In Trine 2 bei maximalen Details samt 3×3-Supersampling in der 1080p-Auflösung liegen 79 fps und 139 Watt an. Mit 60 fps sind es 123 Watt und mit 30 fps nur noch 98 Watt.

      (Quelle)

      Das bedeutet, dass man nun erstmal auch im Akku-Modus ca. 2 Stunden lang mobil zocken kann. Braucht man vielleicht nicht täglich, ist aber auf jeden Fall ein nettes Feature von NVIDIA.

      Soviel erstmal von uns! :+

      Viele Grüße,
      euer Schenker-Support

    • #950690
      Wotan
      Teilnehmer

      Hallo,

      ich habe mich inzwischen für ein Alienware 15 mit 980m entschieden.
      Gern hätte ich ein P505 genommen, aber ich finde die Preisgestaltung deutlich zu teuer.

      Meine Bestellung bei Dell:
      AW 15 mit 2 x 4 GB RAM, 980m, Win8.1, 1TB Festplatte und UHD Display
      1979 Euro

      Das P505 kostet bei gleicher Ausstattung
      2480 Euro

      Dafür hätte ich dann beim P505 den 4720 anstatt 4710 und eine Anbindung der SSD über 4 PCI-E Lanes.
      Allerdings hätte ich auf das Touch Display verzichten müssen.

      200 Euro mehr hätte ich für das P505 vielleicht ausgegeben. Aber 500 Euro? Dazu kommt dann noch, dass ich für diesen Premium Preis nicht
      einmal eine 980m mit 8GB bekommen hätte. Ich will damit nicht
      sagen dass ich die 8GB unbedingt brauchen würde, aber wenn schon High End Preis dann auch High End GPU.

      Übrigens gilt das Sonderangebot bei Dell immer noch. Für das Angebot mit der 980M einfach auf weiter clicken. Sonst werden nur die ersten 4 Angebote gezeigt.

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen