MeisterKühler

PC komplett ohne Reaktion nach power on

Willkommen in der Mk-Community Foren Hardware PC / Server – Systeme PC komplett ohne Reaktion nach power on

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #773215
      Mr_Elch
      Teilnehmer

      Hatte es bei meinem Praktikum erlebt, dass der Rechner nix mehr tat und dann die Graka schuld war. Graka ausgebaut und er fing an wie wild zu piepen. 😉 Sind wir damals aber auch erst nicht hinter gekommen. Bis irgendwer auf die Idee kam, jede einzelne Komponente in anderen System durchzutesten, um zu gucken ob die einzelnen Teile es noch tuen. Seitdem traue ich auch den fast schon vergessenen Standard-Tipps wieder. ;)Viel Glück noch mit deinem Rechner.Achja was mir noch eingefallen ist: Haste mal das Stromkabel gewechselt?

    • #773212
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      OK.
      Mit den Standart-Tipps hab ich jetzt ehrlich gesagt nicht gerechnet. Ging davon aus, daß man die vergessen kann, wenn sie garnichts mehr tut. Ich hatte den Fall noch nie, daß garnichts mehr passiert ist.

      Danke 😉

    • #773214
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Mal über Jumper einen CMOS-Reset gemacht?Haste kein anderes altes Board da ? Die Batterien sind seit Jahren dieselben.

    • #773218
      elkloso
      Teilnehmer

      Piepst er ncoh wenn Graka oder Ram fehlen?

    • #489931
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      Hallo.

      Heut früh hat alles noch funktioniet. Hab das Ding (die Systemdaten hab ich links neben dieses Post im Profil eingegeben 😉 ) ordentlich heruntergefahren.

      Komm irgendwann wieder heim und will ihn einschalten.
      Hier ist das BIOS so eingestellt, daß es, sobald Strom anliegt, daß System hochfährt.
      Ich schalt also meine Steckerleiste an, aber nichts passiert (Auser das ein ok-Lämpchen an der Leiste leuchtet 😉 ).
      Es drehen sich keine Lüfter, es leuchten keine LEDs, es gibt keine Pips-codes. Es passiert absolut garnichts.

      Hab mal innen alles nachgeschaut und bei der Gelegenheit gleich groß gereinigt:
      Keinerlei Auffälligkeiten. Nicht verschmort, nichts gelockert.

      Darauf hin hab ich ne andere Steckerleiste und danach die Steckdose itself getestet, aber es bleibt total tote Hose.

      Nun hätt ich 2 Theorien:
      1. Das Netzteil hat nen Schlag weg
      2. Die Mainboard-Batterie ist leer. Dann würde sich das BIOS wohl zurücksetzen und dann wäre das automatische power on nicht mehr gesetzt.

      Nun hat mein PC auch einen Ein / Aus Knopf. Der hat aber von Anfang an nie wirklich funktioniert, weswegen ich dann das power on benutzt habe.
      however… ich habein bischen an dem Knopf und den entsprechenden PINs aufm Board rumgespielt aber das bleibt ebenfalls alles tot.

      Ich weis nicht mehr weiter. Bitte helft mir 😥

    • #773208
      Mr_Elch
      Teilnehmer

      Ich würde als erstes mal alles abschließen, was nicht gebraucht wird. (HDD’s, Laufwerke usw.) Nur noch Mobo, cpu, ram, graka und Netzteil sind angeschlossen. Wenn das immer noch nicht funktioniert, würde ich mal den Ram rausnehmen. Wenns am RAM lag, würdest du den Postscreen sehen und er würde piepen. Falls immer noch nix passiert, mal die Graka tauschen, falls vorhanden. Ich hab es schon erlebt, dass die Graka das ganze System lahm legte und nix passierte. Wenn immer noch nix passiert, würde ich irgendwo ein Ersatznetzteil hernehmen und das anschließen. Wenn dann immer noch nix ist, wird es vermutlich das Mobo sein.Zum Rechner kurzschließen. Nimm nen Schraubenzieher, und verbinde mit dem die beiden Pins, wo normalerweise, der Anschalter dran ist. Ich hab bei meinem Zweitrechner es auch so gemacht, dass ich das Kabel ausm Gehäuse rausgeschnitten habe und es so am Mainboard angeschlossen ist. Dadurch muss ich nur noch die beiden Kabel enden zusammenführen und der Rechner startet.

    • #773714
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      Ich habe nun auf Tipp eines Kollegen mal den grünen Draht des großen Mainboardkabels auf Masse gelegt. Lüfter drehen dann auf vollen Touren.Ich nehme das mal als funktionstüchtig hin oder könnte man das noch besser prüfen?Das Rausnehmen der Grafikkarte hat keinerlei Auswirkungen gezeigt.RAM werd ich morgen prüfen (muß dazu den PC komplett zerlegen).Dann bleiben noch die CPUs und die Hauptplatine.Beides wird schwer zum Testen werden. Da wohl die Wenigesten über ein board mit Sockel 940 oder einen Prozessor dafür verfügen. (Ich wüsst niemanden, auch keinen PC-Laden, der mit sowas rumhantiert).Aber ich werds mal mit nur einer CPU in Sockel 1 probieren. Wird schon was rauskommen dabei :)Danke für eure Tipps

    • #774175
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      Ich muß ne kleine Vorgeschichte erzählen.
      An meinem Gehäuse sind 4 Front-USB und eine FireWire Buchse.
      An einer USB-Buchse hatte ich immer ein Kabel USB auf Mikro-USB stecken, daß dem einzigen Zwecke diente, mein TomTom ab und an mal zu aktualisieren und aufzuladen (so alle 2-3 Monate^^).

      An dem Kabel bin ich vor Wochen mal ordentlich hängengeblieben und hab 2 der 4 USB-Buchsen zerstört. Dabei hat offensichtlich auch die FireWire-Schnittstelle einen (wenn auch optisch nicht ersichtlichen) Schlag abbekommen.
      Das hatte aber wochenlang keine Folgen. Alles lief normal. FireWire Geräte hab ich keine und USB-Zeugs hab ich natürlich nicht mehr in die kaputten Buchsen gesteckt.

      Dann kam dieser mysteriöse Hardwaredefekt.
      Hab Stück für Stück mein System demontiert und immer wieder versucht, einzuschalten. Hat aber nichts gebracht.
      Die USB-Sache hatte ich komplett vergessen. Hab mich auf einen Geräte-Defekt verrannt.
      Nunja. Ganz am Ende hatte ich alles bis auf 1 CPU in Sockel 1, das Netzteil und diese USB, Firewire Kabel abgebaut. Hat wieder nicht gestartet.
      Dacht ich mir: “Ja, die Kabel musst eh alle abstecken, wenn du das Board einschickst”. Also abgesteckt, nochmal ein letztes Mal auf gut Glück eingeschaltet und *tata* Lüfter drehen sich wieder. Dann ein bischen rumgestöpselt mit dem Ergebniss:
      Schuld war wohl einmal dieses USB und das FireWire-Kabel.
      Jetzt läuft wieder alles perfekt. Und wieder um eine Erfahrung reicher.

      Danke für eure Hilfe

      btw: Gepiepst hat übrigends im ganzen Prozedere garnichts.
      Erst als wirklich wieder alles zusammengesteckt war und die schadhaften Buchsen nicht mehr angeschlossen waren.

    • #803981
      Pommbaer
      Teilnehmer

      Während des ganzen Prozederes hab ich ständig mit nem Schraubendreher die PINs für den Ein/Aus-Schalter kurzgeschlossen. Das Ganze auch mit dem Schalter ansich probiert.

      Kannst du 100% ausschließen dass du nicht irgendwelche andern Stellen kurzgeschlossen hast ausser diesen beiden Pins?Sieht für mich nach einem Mainboard-Tod aus.Um nochmal mögliche Quellen auszuschließen:- Mainboardbatterie richtig herum?- Alle Jumper kontrolliert ob Einstellungen korrekt sind?- Auch das Netzteil mal getauscht?- “Neue” Bios-Batterie auch wirklich in Ordnung und nicht leer?

    • #803979
      SnakeKaplan
      Teilnehmer

      So, jetzt ists mal wieder so weit. Und ich hab keinen Blassen worans liegt. Folgendes: Neue CPUs sind gekommen (Opteron 285) Im Zuge dieses Einbaus hab ich auch gleich die schwächelnde BIOS-Batterie ausgetauscht. Neue CPUs eingebaut, alles schön zusammengesteckt und fährt nicht hoch. Macht keinen Mucks, keinen Pipser, garnichts…. Ich schalt das Netzteil ein und dann sollt eigentlich der automatische power on kommen und der Rechner booten. Es erfolgt aber keinerlei Reaktion. Nichts leuchtet, kein Flackern, kein Zucken der Lüfter. Es passiert absolut garnichts. Also hab ich wieder Stück für Stück demontiert. Als es – bis auf die RAMs – komplett zerlegt war und ich immer noch keinen Schritt weiter setzte ich wieder die alten CPUs ein.Als immer noch nichts ging hab ich die CPU aus Sockel 2 genommen (Board kann auch mit nur einer CPU – diese in Sockel 1 – betrieben werden) Reaktion blieb aber aus. Während des ganzen Prozederes hab ich ständig mit nem Schraubendreher die PINs für den Ein/Aus-Schalter kurzgeschlossen. Das Ganze auch mit dem Schalter ansich probiert. Ab und an auch mal das BIOS per Jumper zurückgesetzt. Das einzige, was ich jetzt noch tun muß ist die RAMs ausbaun. Erfolgt dann immer noch keine Änderung, liegts wohl an der Platine wa? Ich kapiers nicht. Was ging denn da schon wieder schief…. oO

    • #803984
      ma7ze
      Teilnehmer

      Mainboard durch :d:

      Gibts ab und an, meistens sind die Kondensatoren durch.

Ansicht von 10 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen