MeisterKühler

Projekt für die nahe Zukunft: PCs in einem Schreibtisch mit einer Wasserkühlung

Willkommen in der Mk-Community Foren Kühlung Wasserkühlung Projekt für die nahe Zukunft: PCs in einem Schreibtisch mit einer Wasserkühlung

Ansicht von 40 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #965874
      tcd
      Teilnehmer

      Moin,

      für Boinc-Wettbewerbe laufen bei mir drei Rechner. Von denen ist aber nur einer mit einer ordentlichen Wasserkühlung versehen. Die anderen beiden werden mit Luft gekühlt. Damit einhergehender Nachteil: Lärm und Platzbedarf.
      Deshalb kam mir folgende Idee:

      Alle drei Rechner mit Wasserkühlern versehen und in meinen Schreibtisch integrieren. Das zur Verfügung stehende Fach

      https://www2.pic-upload.de/thumb/34316816/Schrank.jpg

      müsste bis zu 4 Mainboards mit Erweiterungskarten senkrecht stehend aufnehmen können. Für die einzelnen Mainboards will ich Rahmen z.B. hiermit bauen (ist schließlich alles nur eine Spielereihttp://www.sympato.ch/smileys/matleflou.gif).

      Allerdings will ich nicht für jeden Computer eine separate Wasserkühlung einrichten, sondern einen Kreislauf für alle. Irgendwo im Zimmer verstecke ich dann einen oder zwei MORA. Das ganze soll modular aufgebaut werden, sodass ich jeden Rechner dank Schnellverschlüsse einfach aus dem System nehmen oder aber auch das System erweitern kann.

      Momentan wären drei Grafikkarten und 3 CPU zu kühlen. Über kurz oder lang kommt aber sicherlich noch etwas hinzu (eine APU z.B.). Schlauchlänge im Zweifel 10m, mindestens 1 MORA sowie 1 360er und zwei 120er.

      Nun komme ich mal zu den Fragen…

      1. Was kann man einer Aquastream so alles zumuten? Ich hätte hier eine Ultra und eine Ultimate. Zur Not in Reihe oder parallel schalten?

      2. Die Pumpen, Lüfter etc. würden eine eigene Stromversorgung bekommen, Steuerung erst einmal über die Ultimate, später über ein Aquaero. Gibt es Probleme, wenn diese trotz eigener Stromversorgung an einen Rechner über USB angeschlossen werden?

      3. Erdung: Müsste über ein Netzteil genügen, oder?

      Schon mal vorab herzlichen Dank für Eure Antworten!

    • #966100
      Neron
      Keymaster

      Die Schlauchlänge kannst du erstmal aus deiner Rechnung rausnehmen. Der Löwenanteil an Widerstand wird durch die Kühlstrukturen und verwendeten Radiatoren bestimmt.Ein Mora ist ein Röhrenradiator und hat nicht wirklich viel Widerstand. Netzradiatoren sind da schon restriktiver.Die Kühlerstrukturen der CPU und GPU Kühler schon. Bei 6 Kühlern sollte die AS Ultimate noch nicht an ihre Grenzen stoßen. Mit restriktiven Kreisläufen kommt die AS XT gut klar. Schalte die Pumpe in Reihe und so solltest du den maximalen Durchfluss erreichen bei niedriger Drehzahl.Bei der Stromversorgung und der Verbindung über USB sehe ich persönlich keine Probleme. Wüsste nicht, was sich dort in die Quere kommen sollte.Ebenso mache ich mir keine großen Sorgen bei der Erdung.Ich mache mir eher sorgen, wie du über die Ultra oder Ultimate die Steuerung der Lüfter an den vielen Radiatoren vorstellst?Die Ultra schafft über ihren 3-Pin-Anschluss maximal 2 bis 3 Lüfter. Danach überlastest du den Anschluss. Im Gegensatz dazu, schafft die Ultimate als 4-Pin über PWM natürlich so viele du möchtest, wenn du die Stromversorgung der Lüfter abgekoppelt von der Pumpe realisierst. Über 3-Pin wirst du aber auch dort auf einige wenige Lüfter beschränkt sein.Wenn du auf das AE umsteigst, dann kauf bitte das AE 6, da du dort bis zu 30 Lüfter anhängen kannst. https://www.youtube.com/watch?v=DPQaMowIrmU

    • #966101
      Christoph!
      Keymaster

      Neron;537545 said:
      Ein Mora ist ein Röhrenradiator und hat nicht wirklich viel Widerstand. Netzradiatoren sind da schon restriktiver.

      Es ist genau anders rum 😉

    • #966102
      tcd
      Teilnehmer

      Neron;537545 said:
      Ich mache mir eher sorgen, wie du über die Ultra oder Ultimate die Steuerung der Lüfter an den vielen Radiatoren vorstellst?

      Die Ultra schafft über ihren 3-Pin-Anschluss maximal 2 bis 3 Lüfter. Danach überlastest du den Anschluss. Im Gegensatz dazu, schafft die Ultimate als 4-Pin über PWM natürlich so viele du möchtest, wenn du die Stromversorgung der Lüfter abgekoppelt von der Pumpe realisierst. Über 3-Pin wirst du aber auch dort auf einige wenige Lüfter beschränkt sein.

      Wenn du auf das AE umsteigst, dann kauf bitte das AE 6, da du dort bis zu 30 Lüfter anhängen kannst. https://www.youtube.com/watch?v=DPQaMowIrmU

      Schon einmal Danke für Deine Einschätzung! Die Lüfter am MORA gehen natürlich nicht alle über die Pumpe(n). Wenn das AE nicht zu Beginn mit dabei ist, dann aber auf jeden Fall ein Poweradjust (ob selbst gebaut oder faul von Aquacomputer gekauft sei mal dahingestellt).

      Jetzt muss ich wohl erst einmal den Metallbaukasten bei meinen Eltern aus dem Keller holen und einen Rahmen / Käfig für Mainboard, Erweiterungskarten und Platten entwerfen.

    • #966103
      Christoph!
      Keymaster

      tcd;537537 said:

      3. Erdung: Müsste über ein Netzteil genügen, oder?

      Ich kann mich erinnern, dass das im Forum, vor nicht allzulanger Zeit Mal diskutiert wurde. Es wurde von einem User angemerkt, dass es wohl nicht ausreichen würde und man auf die Erdung des Mainboards durch die Schraubverbindungen nicht verzichten sollte. Ich denke aber, dass Du das mit Deinem Metallbaukasten schon machen wirst.

    • #966104
      Neron
      Keymaster

      Christoph!;537546 said:

      Neron;537545 said:
      Ein Mora ist ein Röhrenradiator und hat nicht wirklich viel Widerstand. Netzradiatoren sind da schon restriktiver.

      Es ist genau anders rum 😉

      Das ist leider Quatsch, Chris!;) Da bin ich mir zu 100% sicher, dass es so ist. Darfst gerne die SuFu hier und im Luxx verwenden und wirst auch auf Beiträge von Johannes stoßen, die das bestätigen.Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • #966106
      Christoph!
      Keymaster

      Aja? Mhh erschließt sich mir auf die Schnelle nicht und ich hab im Moment auch nicht die Zeit das mal überschlägig durchzurechnen. Auf der Luftseite würde ich Dir sofort recht geben. Aber so ein Mora hat eine verdammt lange Leitung und viele viele 180° Winkel. Ein Netzradiator hat so schöne schmale Kanale, haben die eine höheren Widerstand als runde Rohre? Die Eingänge in die schmalen Rohre sind strömungstechnisch sehr ungünstig. Dafür teilen sich der Gesamtwiderstand auf die Anzahl der Rohre auf.

    • #965980
      ThaRippa
      Keymaster

      Solange es PWM-Lüfter sind, kannst du die durchaus alle über die Aquastream Ultimate steuern. Bräuchtest halt so einen PWM-Splitter wie den hier: https://www.caseking.de/phanteks-pwm-luefter-hub-retail-schwarz-luls-239.htmlDenn die 12V-Stromzufuhr (jaja, Spannung…) würd ich dann nicht von der Pumpe haben wollen. So ist das aber entschärft, und da dran kann man ja weitere Y-Kabel anschließen. Wichtig ist nur, dass das alles PWM-Lüfter sind dann, und idealer weise auch alle baugleich.Und natürlich bietet es sich in eienm geschlossenen Gehäuse auch an, ein Paar Lüfter dauerhaft (ggf. fest auf 600rpm gedrosselt) laufen zu haben.

    • #965923
      tcd
      Teilnehmer

      Be- und Entlüftung des Schrankes ist geplant:

      https://www2.pic-upload.de/thumb/34339133/Schrank2.jpg

      Wenn die Schreibtischtür zu ist kann die Luft von unten hinten zwischen Tür und Brett nach oben hinten gesogen werden. So müssten die Mainboards in den Genuss einer Luftzirkulation kommen.
      Die Netzteile saugen von unten Frischluft an und geben die warme Luft nach draußen ab.

      Die Idee mit dem PWM-Hub ist super. Das wäre die einfachere und elegantere Lösung im Vergleich zu einem Poweradjust.

    • #965924
      tcd
      Teilnehmer

      P.S.: Gibt es mal wieder eine Nikolaus-Aktion bei AT? Oder ist das Thema tot?

    • #965925
      Neron
      Keymaster

      tcd;537631 said:
      P.S.: Gibt es mal wieder eine Nikolaus-Aktion bei AT? Oder ist das Thema tot?

      Das Thema ist nicht tot, nur konzentrieren wir uns gerade auf den bevorstehenden Umzug, wodurch es dieses Jahr wohl keine Aktion geben wird. 🙂

      Ich würde unten ebenfalls für aktive Belüftung sorgen oder eben durch die Seite.

    • #966255
      tcd
      Teilnehmer

      Hat jemand von Euch Erfahrung mit einem Airplex GIGANT 3360? Wie ist dessen Kühlleistung im Vergleich zu 3 – 4 MO-RA3? (damit müsste man ihn wohl am ehesten vergleichen)

    • #966256
      Neron
      Keymaster

      Der Gigant sollte vollbestückt mit Lüfter rein von der Fläche mehr Kühlleistung haben.

      Aber mal ehrlich. Ob nun Mora 360, 420 oder Gigant, spielt keine Rolle, da alle locker 1kW und mehr an Verlustleistung abführen können.

      Mora 420 hat den Vorteil, dass die zB 4x200mm Lüfter von Noctua verbauen könntest. Im Gigant geht das natürlich auch (oder 180er, ich weiß es nicht mehr).

    • #966257
      tcd
      Teilnehmer

      Die drei Rechner ziehen tatsächlich bei Vollauslastung durch Boinc (CPU+GPU) 1kw aus der Steckdose. Macht bei 80% Wirkungsgrad der Netzteile 800w die gekühlt werden wollen (sehr grob gerechnet). Wenn dann noch ein weiterer Rechner mit hinzukommen sollte wird es schon eng. Aber zwei MO-RA sind natürlich immer noch günstiger als 1 Gigant.

      Die Möglichkeit mit den 180-230mm-Lüftern hatte ich noch gar nicht gesehen. Wenn es jetzt noch eLoops in dieser Größe gäbe… Die Noctua-Lüfter sind ohne Frage gut, aber die Optik ist dann doch eher etwas für das geschlossene Gehäuse (mein Geschmack) 😀

    • #967078
      tcd
      Teilnehmer

      Inzwischen konnte ich ein wenig bauen. Zwei Rechner sind in ihrem “Käfig”. Allerdings leider nicht modular, wie ursprünglich beabsichtigt. Und die Verschlauchung muss noch abgeschlossen werden, nur fehlen dafür noch Teile.

      Im Schrank ist es doch sehr eng…

      Ich schaffe es leider nicht, Bilder einzufügen.

      Sind die HF Eiszapfen Schnellverschlusskupplungssets untereinander eigentlich kompatibel? Schottverschraubung benötige ich eigentlich nur auf einer Seite.

      EDIT: Bilder sind jetzt im Profil in einem Album

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 10 months von tcd.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 10 months von tcd.
    • #967074
      tcd
      Teilnehmer

      Inzwischen konnte ich ein wenig bauen. Zwei Rechner sind in ihrem “Käfig”. Allerdings leider nicht modular, wie ursprünglich beabsichtigt. Und die Verschlauchung muss noch abgeschlossen werden, nur fehlen dafür noch Teile.





      Im Schrank ist es doch sehr eng…

      Sind die HF Eiszapfen untereinander eigentlich kompatibel? Schottverschraubung benötige ich eigentlich nur auf einer Seite.

    • #967075
      tcd
      Teilnehmer

      Inzwischen konnte ich ein wenig bauen. Zwei Rechner sind in ihrem “Käfig”. Allerdings leider nicht modular, wie ursprünglich beabsichtigt. Und die Verschlauchung muss noch abgeschlossen werden, nur fehlen dafür noch Teile.

      [URL=https://www.pic-upload.de/view-34534385/DSC08659.jpg.html][IMG]https://www2.pic-upload.de/thumb/34534385/DSC08659.jpg[/IMG][/URL]

      [URL=https://www.pic-upload.de/view-34534386/DSC08663.jpg.html][IMG]https://www2.pic-upload.de/thumb/34534386/DSC08663.jpg[/IMG][/URL]

      [URL=https://www.pic-upload.de/view-34534384/DSC08664.jpg.html][IMG]https://www2.pic-upload.de/thumb/34534384/DSC08664.jpg[/IMG][/URL]

      [URL=https://www.pic-upload.de/view-34534388/DSC08666.jpg.html][IMG]https://www2.pic-upload.de/thumb/34534388/DSC08666.jpg[/IMG][/URL]

      [URL=https://www.pic-upload.de/view-34534387/DSC08670.jpg.html][IMG]https://www2.pic-upload.de/thumb/34534387/DSC08670.jpg[/IMG][/URL]

      Im Schrank ist es doch sehr eng…

      Sind die HF Eiszapfen untereinander eigentlich kompatibel? Schottverschraubung benötige ich eigentlich nur auf einer Seite.

    • #967076
      tcd
      Teilnehmer

      Inzwischen konnte ich ein wenig bauen. Zwei Rechner sind in ihrem “Käfig”. Allerdings leider nicht modular, wie ursprünglich beabsichtigt. Und die Verschlauchung muss noch abgeschlossen werden, nur fehlen dafür noch Teile.

      Im Schrank ist es doch sehr eng…

      Sind die HF Eiszapfen untereinander eigentlich kompatibel? Schottverschraubung benötige ich eigentlich nur auf einer Seite.

    • #967692
      tcd
      Teilnehmer

      Die PCs sind eingezogen. Es ist alles verschlaucht und verkabelt. Rechner und Pumpe mit AGB sind eigenständige “Einheiten”, über Schnellverschlüsse miteinander verbunden. So kann ich problemlos alles demontieren, ohne überall Wasser ablassen und alles komplett zerlegen zu müssen.
      Für das Einfügen von Bildern bin ich weiterhin zu blöd. Neuere Bilder sind in meiner Galerie.

      Ein Problem habe ich aber noch mit dem Aquaero, besser gesagt mit dem Aquabus. Theoretisch sollte ich die Aquastream (3-Pol) und den Füllstandssensor vom Aqualis (4-Pol) über ein Y-Kabel oder Splitter am Aquaero anschließen können. Wichtig ist nur, dass alle Pole durchgeschliffen werden.
      Mit Splitter oder Y-Kabel findet das Aquaero keines der beiden Geräte. Über einzelnes Kabel angeschlossen geht das schon besser – aber auch nicht immer.

      Beispiel: Vorhin hat das Aquaero die AS aufgeführt. Nach dem Wechsel am Aquabus von AS auf Füllstandsmesser findet das Aquaero auch diesen. Jetzt beide über ein Y-Kabel verbunden – alles wieder weg. AS über Einzelkabel angebunden – ebenfalls Fehlanzeige.

      Was läuft falsch? Kabel zu lang?

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von tcd.
    • #967698
      tcd
      Teilnehmer

      Das Problem mit dem Aquabus konnte ich vorerst lösen. Das Aquaero musste komplett vom Netz, dann die AS und der Füllstandsmesser per USB angesteuert werden und danach dann wieder vollständige Verkabelung aller Geräte. Mal sehen wie lange es gut geht.

    • #967700
      Neron
      Keymaster

      Schön, dass du eine Lösung gefunden hast.

      Wann gibt es neue Bilder zu sehen?

    • #967691
      tcd
      Teilnehmer

      null

    • #967704
      Neron
      Keymaster

      Leider sind die Bilder nicht zu sehen. Es ist zudem kein Link vorhanden. 🙂

      Irgendwas ist da schief gegangen!

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von Neron.
    • #967712
      tcd
      Teilnehmer

      Bilder sind momentan nur in der Galerie. Sobald ich einen Beitrag mit Links einstelle wird er wieder nicht angezeigt. Am Wochenende mache ich auch noch mal ein Bild vom Schreibtischschrank. Da bin ich dann auch mal bei Helligkeit zuhause.

      Aber schon einmal ein paar Daten.

      8m Schlauch
      drei CPU-Kühler
      drei GPU-Kühler
      ein Filter
      sieben Schnellverschlüsse
      ein MO-RA 420
      ein 360/60
      und etliche Winkel und teilweise notwendige Reduzierung des Querschnitts (Spannungswandler und Kühlblöcke für die alten 5770er)
      = 33l Durchfluss bei 3200 U/Min bei der AS Ultra

      Vollständig entkoppelt habe ich die Pumpe leider noch nicht bekommen. Die Resonanzübertragungsstelle muss ich noch finden. Ist aber jammern auf hohem Niveau…

      Ein erster Test mit allen Rechnern gequält mit Furmark und Prime brachte problemlose Temperaturwerte bei der Hardware, Wassertemperaturen vor den Radiatoren von ca. 40° C, dahinter gut 30° C. Lüfter auf dem MO-RA (eLoops) liefen maximal 600 U/Min. Beim Test zogen die Rechner fast 1KW aus der Leitung.

      Jetzt muss ich noch ein bisschen mit dem Aquaero experimentieren und dann kann das nächste große Boinc-Event kommen!

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von tcd.
    • #967715
      fax
      Teilnehmer

      Sobald ich einen Beitrag mit Links einstelle wird er wieder nicht angezeigt.

      Der Beitrag landet in der Moderationsschlange und wird manuell freigeschaltet.

    • #967744
      tcd
      Teilnehmer

      Einige Worte noch zum Schlauch und der Qualität einiger Produkte.

      Nach zwei Jahren Nutzung der WaKü im alten Gehäuse enthielten die Kühlkörper der Grafikkarte und der CPU keinerlei Ablagerungen. Der PVC-Schlauch ist aber spürbar härter geworden und zeigte eine leicht gelbliche Färbung – vermutlich vom Kühlwasser.

      Verbaut habe ich nun den “Tygon R6012 Norprene Schlauch 15,9/9,6mm”. Er lässt sich sehr gut zuschneiden und ist wirklich super zu verlegen. Durch seine geringfügig dünneren Maße gegenüber einem 16/10er-Schlauch sitzt er aber bei einigen Anschraubtüllen nicht richtig fest. Richtig problematisch sind dabei Tüllen in der Variante 90° drehbar. Hier kann man den Schlauch ganz problemlos herunterziehen. Da geht der Schlauch auch schon mal ab, wenn er etwas zu sehr gebogen wird. Vergleichbare Probleme kannte ich bei diesen Anschraubtüllen beim vorher verwendeten “Masterkleer Schlauch PVC 16/10mm” nicht.

      Defekte an Artikeln “out of the box” hatte ich bei einem Alphacool Eiszapfen HF Schnellverschlusskupplungsset sowie beim Filter von Aquacomputer. Während ich den Filter von Aquacomputer durch zerlegen und zusammenbauen dicht bekommen habe, musste ich das Schnellverschlusskupplungsset tauschen. Dies klappte aber vollkommen problemlos und zügig.

      Der verbaute Aqualis zeigt sich auch weiterhin als etwas problematisch. Etwas ketzerisch gefragt: Gibt es den auch in dicht? Ich bekomme es einfach nicht geregelt, dass der Ausgleichsbehälter an der unteren Seite der Röhre auch wirklich 100% dicht ist. Es steht bei mir dort immer ein kleiner Rand Wasser. Kein Drama, da eben kein ständiger Wasserfluss und keine Pfützen unterhalb. Aber eben doch ein ungutes Gefühl.

      Die verwendeten CPU-Kühler sind low-budget (Alphacool NexXxoS XP³ Light – Black V.2). Sie tun aber gut ihren Dienst. Und Optik ist bei dem geschlossenen Schreibtisch natürlich auch kein Thema.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von tcd.
    • #967746
      Neron
      Keymaster

      Interessant. Ich habe mit dem Tygon Norprene Schlauch keinerlei Probleme. Ich verwende die 13/10 Variante mit Alphacool HF Anschraubtüllen. Der Schlauch wird dort richtig fest eingeklemmt und ein herausziehen ist nicht möglich.

    • #967747
      tcd
      Teilnehmer

      @neron

      Die normalen Anschraubtüllen sind auch bombenfest, aber die gewinkelten sind problematisch. Bei den 90°-Tüllen braucht man nicht einmal Kraft, um den Schlauch herunter zu bekommen.

      Kannst Du zwei weitere Beiträge von mir freischalten? Da habe ich mich mal wieder mit Bilderlinks probiert.

    • #967748
      tcd
      Teilnehmer

      Und hier noch einmal ein Bild vom Aqualis.

      http://up.picr.de/31664105rx.jpg

      Aqualis

      Unten in der Kante kann man das Wasser stehen sehen.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von tcd.
    • #967750
      Neron
      Keymaster

      @tcd

      Ich habe auch gewinkelte in 45 und 90°, da passiert ebenfalls nichts. Eventuell ist bei 13/10 die Toleranzen besser.

       

      Ja. Ich schaue direkt mal nach!

    • #967743
      tcd
      Teilnehmer

      So, neuer Versuch mit Bildern:

      Ein Gehäuse für das Aquaero muss ich noch bauen. Es sollte natürlich stilistisch auf den Schreibtisch passen. Die jetzige Lösung gefällt mir noch nicht so gut.

      Die Pumpe konnte ich inzwischen sehr gut entkoppeln. Sie läuft mit 3200 U/Min und dabei nicht mehr zu hören. Durchsatz sind dann etwa 32l/h.

      Probleme bereitet mir der Aquabus. Jetzt findet das Aquaero zwar beide angeschlossenen Geräte. Die Pumpe kann ich über den Aquabus aber nicht steuern, da dann dauernd die Verbindung abreißt und damit die Drehzahl der Pumpe nach oben geht. Also habe ich die Pumpe jetzt manuell auf eine bestimmte Drehzahl gesetzt.
      Ob hier die Stromversorgung das Problem darstellt? Momentan nutze ich ein externes (Notebook-)Netzteil mit 4-Pin Molex-Stecker, welches eigentlich 70W haben soll. Das sollte normalerweise reichen.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von Neron.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von Neron. Grund: Links gefixed
    • #967755
      ThaRippa
      Keymaster

      Denke nicht, dass das am Strom liegt. Was spricht denn gegen eine reine USB-Verbindung? Bei mir hängt aktuell der DFM an der Pumpe und die redet per USB mit dem Aquaero. Im Zweifel würde ich auf die Pumpenregelung aber auch verzichten.

    • #967772
      tcd
      Teilnehmer

      @tharippa

      Es spricht grundsätzlich nichts gegen die USB-Variante. Aber da ich drei Rechner mit einem Kreislauf versorge funktioniert der USB-Zugriff natürlich nur, wenn der Hauptrechner an ist.

      Aktuell habe ich aber leider ein ganz anderes Problem. Der Hauptrechner hat sich verabschiedet. Man gut, dass ich alles modular aufgebaut habe…
      Ich könnte kotzen 🤮

    • #967779
      tcd
      Teilnehmer

      Anscheinend ist die GPU hin. Nun denn, dann ist das Projekt hier also noch nicht zuende.

    • #967796
      Obi Wan
      Keymaster

      oben im Topic vom 12. Januar 2018 um 22:02 fehlen noch die pics .. kannst du vielleicht die kauptten links ersetzen ?

    • #967800
      tcd
      Teilnehmer

      @obi-wan

      Ich hätte gerne schon einige Sachen gelöscht bzw. geändert. Ich kann sie aber nicht mehr editieren.

    • #967887
      tcd
      Teilnehmer

      So, neue Grafikkarte ist installiert. Alle Rechner sind wieder im Schreibtisch integriert.

      Für die Stromversorgung des Aquaero und der Pumpe habe ich momentan ein altes, überbrücktes PC-Netzteil herangezogen. Jetzt läuft der Aquabus stabil und ich kann die Alarmfunktion des Aquaero (Pumpendrehzahl) unabhängig vom eingeschalteten PC nutzen.

      Der MO-RA 420 kommt spielend mit der Wärmeabfuhr der nVidia 1080, i4790K, AMD 955BE und zwei ATI 5770 zurecht.

      Jetzt muss ich mir nur noch eine elegante Lösung für die Verkabelung und das “Gehäuse” für das Aquaero etc. auf dem Schreibtisch ausdenken.

    • #967889
      Neron
      Keymaster

      Hey! Das klingt nach einem Erfolg!

      Könntest du uns nochmal Bilder hochladen? Das Problem sollte behoben sein!

      Du kannst das AE auch einbauen und sie das Visio Display auf den Tisch atellen.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von Neron.
    • #967891
      tcd
      Teilnehmer

      Bilder kann ich noch einmal machen, aber vorher werde ich hier zuhause mal das Chaos beseitigen. Bis dahin müsst Ihr mit denen oben vom 28.01.2018 leben 😉

      Das Display vom AE zu trennen ist eine super Idee! Ich habe schon die passenden Teile für das Verbindungskabel bestellt. Das macht die Handhabung auf jeden Fall wesentlich einfacher.

    • #967892
      Neron
      Keymaster

      Ja. Das hatte ich auch mal überlegt. Da reicht ein Flachbandkabel und etwas löten! 😀

    • #967942
      tcd
      Teilnehmer

      So, noch einmal ein paar ergänzende Bilder. Im Schrank ist es natürlich nicht so “ordentlich”, aber der ist eh immer zu und der Innenraum nicht für die Präsentation gedacht.

      Bild
      Bild
      Bild

      Der MO-RA steht etwas abseits, da hinter dem Schreibtisch gleich die Heizung ist. Die eLoops passten aus meiner Sicht optisch am besten.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 year, 9 months von tcd.
Ansicht von 40 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
 
Zur Werkzeugleiste springen